close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Кузнецова Анна

код для вставкиСкачать
Mein Urgroßvater Fomin Georgij Timofejewitsch ging
auf die Front im 1941. Zu Hause blieben eine Frau und zwei
Kinder. Liebe, Zärtlichkeit durchdrungen seine Briefe von
der Front. Sie, vergilbte von Zeit, versetzen uns in einer
unruhige Zeit.
«Guten Tag, die lustige Minute ! Guten Tag, alle meine
Verwandten, meine liebe Ehefrau Klawdija und geliebte
Tochter Walja und ein Sohn Schura. Ich schicke ihnen meine
rotarmeesche Grüße.
Ich bin jetzt vom Gegner in der Nähe, und hier sehr gefährlich.
Aber wir haben keine Angst und wir kriechen tapfer dorthin,
und wir öffnen das Feuer, und schlagen sie gnadenlos. Klawdija,
ich bin sehr stark für sie vermisst, würden sie zumindest
Auge schauen. Wie lebt ihr dort? Ich möchte eine Nacht zu
Hause ruhig schlafen. Wir schlafen hier noch keiner Nacht nicht.
Meine Klawdija , weiß ich nicht, wenn ich dir sehen werden...»
Aber war nicht dazu bestimmt mit ihm zu treffen...
Fomin Georgij starb 22. Februar 1943, begraben im Dorf Nishnij
Rostki. Dort, in einem Massengrab, liegen die umgekommenen
Kämpfer, aber nicht gesiegt
Erinnerung an jedes von Ihnen ist unbezahlbar,
und speichern Sie es unsere Pflicht
Автор
bny055
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
85
Размер файла
2 115 Кб
Теги
кузнецов, анна
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа