close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

asna.18440212108

код для вставкиСкачать
Nr. 50f.
333
- Datum.
Nov. 6
7
8
21
27
Dee. 7
27
31
2 3h56'
23 56
23 56
1 3 55
23 55
23 55
23 55
2 3 55
I
Sclieinbare
AR.
39"16
33294
28,38
34,52
19,41
8,17
42,50
54,26
-
-
I
Decl.
w
1' 1'1' 46"37
1 12 21966
1 12 53,84
I 18 16,60
i 19 42,29
1 20 25,08
1 15 49,54
I 13 57,81
I
I
334
-
Juno.
Scheinbare
AR.
Decl.
rvy
crvv
Datum.
Aug. 27
- 5'58'19"19
216i6'44"86
21 I 4 24,92
21 8 l 1 , O l
21 6 38,21
21 5 2,09
21 2 19,46
2 1 2 42,76
29
Sept. 9
15
16
28
30
-6
-8
-9
-10
-11
17 35,31
6 5,83
11 87,9I
50 24281
5 27,19.
Dr. Max Weisse.
Ueber
die
Bestiinmung
der
E r dspharoids.
des
Abplattung
Von Herrn Th. Clausen,
Obeervator an der Dorpater Sternwarte.
Es giebt
eine Metlwde, der meines Wissens noch nicht erwahnt ist, die Abplattung der Erde zu bestimmen; nemlich
durch Messung der Depression des Meereshorizonts in verschiedenen Azimuthen. Der Pic von Teneriffa soheint ein passender Punct zu seyn; der iibrigens naher am Aequator eine
grXsere Genauigkeit des Resultats geben wiirde.
Um den Unterschied dieser Depression in verschiederien
Azimuthen annahernd zu bestinimen, mufs man die beiden
Hanptkriimmungen suchen. Nimmt man an, daCs die Erde
ein durch Umdrehung entstandenes Sphdroid sei; so wird die
eine Kriimmung die der erzeugenden Curven, die andere findet
man aus der Entfernung des Puncts vim der Urndrehun,.usaxe.
wenn man mit R und H' die beiden Kriimmungshalbmesser
bezeichnet, den ersten 'irn Meridian, und den zweiten in der
Richtung van Osten nach Westen. Durchschneidet man die
krumme Oberfliche mit einer Ebene , die die beriihrende Ebene
in der Axe der y schneidet, und gegen dieselbe urn den Winkel 90O-p geneigt ist, so ist im Schoitte, wenn man den
Durchschnitt mit der beriihrenden Ebene als Axe der y', die
darauf senkrechte Linie als Axe der z' annimmt:
Es ist die Gleichung eines Kreises, dessen HalBmesser r,
folglich wenii man nach den Potenzen von y' ordnet, und die
drittc und hiihere vernachlassigt :
auf desseu Tangente als Axe der x , und den tangirten Punct
als Anfangspunct der Coordiaaten bezogen , xz+ (y .- r)'= r2,
durch deren Entwickelung man zZ+y2- 2 y r = o erhalt,
oder y
=2 r'
5 2
wenn man die dritten- und hiihern Potenzen
vernachlassigt. Die Gleichung einer krunimen Flache auf zwei
in der tangirenden Ebene auf einantler senkrechte Axen der
x und y und auf die Norniale als Axe der z bezogen ist,
wenn man den beriihrten Punct als Anfangspunct der Coordinaten annimmt :
z = nxZ+bxy+cy*+ete5%o die vernaehliissigten Glieder gIeichfalIs von dcr dritten und
hiihern Ordnungen sind. Durch VerSnderung der Coordinaten
kann man das zweite Glied verschwinden lassen; welches bei
den durch Unidrehung erzeugten Flachen geschieht , wenn man
als die Axe der x die Tangente der erzeugenden Curve annimmt, denn in diesem Falle ist, wie man leicht sieht, ftir
gleiche x und fiir gleiche und entgegengesetzte y der Werth
Ton z derselbe.
Man kann also annehmen z
%
ys
= 52R -I-2H"
x
= z'
sin p
Y =Y'
z
=
8'
cos B.
Folglich wird die Gleichung des Schnittes o'cos,B=-
z'
z'2sinp2
2R
+-y2R''
J2
Y'l
=-
2 R c0.p
Wenn die Brcite p ist, s o ist der auf dcr Umdrehungsaxe
senkrcchte Schnitt gegen die Beriihrungsebene uni den Winkel
90 -,B geneigt. Der Iiriimniungshalbmesser dieses Schnitts,
der eben gefunden wurde, R' c o s p ist dem Perpendikel auf
die Umdrehungsaxe gleich ; folglich ist der Kriimmungshalbmesser in der auf die erzeugende Curve senkrechten Richtung
R' dem Perpendikel ,auf die Umdrehungsaxe durch den Cosinus der Breite dividirt , gleich.
Es seicn a und b die beiden halben Hauptaxen des elliptischen Meridians, a der Walbmesser des Aequators, b die
halbe Umdrehungsaxe; s o ist, wenn man jene als Axe der x,
diesc als Axe der y nimmt,
Da wenn
fi' die
Breite ist:
dX
-= tang p,
dY
s o wird
50f.
335
x
0%cos
z
$((a2
386
p
cosf12+ b'sing')'
Wenden mir diese Forn~elnauf den Pic von Teneriffa an; so
haben wiry da /3 = 28' i 6 ' 2 i N mit Bessels Axen a = 32'71954
unrl b s 3261073 Toisen:
H = 3257504t; R' = 3274394t.
Bctraclitet man die bciden Schnitte blofi annlhernd als kreisEiirmig, und s e h t die Depressionen D und D', SO ist, wenn
man die Hbhe dcs Puocts Ia setzt:
Da h =1903t5, s o findet man D ='1 57'29"6, D'= 1'57' 1 1"6,
oder ein Unterechied in den Depressionen von 18". Es ist wohl
keincm Zweifel unterworfeo, d a b iiian hei ruhigein klaren Wetter riiese GriKse am I-lorieonte utiterscheiden kbnne. Man kann
zu dieser Messung ein Fernrohr auf eioer SIule mit Wasser-
wage und Micrometer anwenden, wodurch die Messungeri , da
sie von Clem absoluten Winkcl unabh~ngigwerden , eirie so
grofse Genauigkeit , als das Bild der Wassergranze gew8hrtY
erlaogeii kbnnen. Die Ungleichheiten , die durch die Verschiedenheit dcr Temperatur, und Ebbe und FIuth erzeugt werden, heben sich Jurch das Mittel aus entgegengesetzten Richtungen auf. Kbnntc man die ohige Griirse mit der Genauigkeit,
die dem wahrscheinlichen Fehler & O"3 entspricht, bestimmen;
so wire die daraus folgende Abplattung ebeii so genau, \vie
die von Bessal, ails allen hisher ausgefuhrten Gradmcssungen
gef~~ndene;
wenn man von der Unrcgelmsfsigkeit der Gestalt der
Erde abstrahirt. Die EllipticitLit der Erdmeridiane, die aus der
ersten Gradmessung in Peru uod Lappland gezogen wurde,
beruht auf 30" in dem von Maupertuis i n Lappland gtbmessenen Bogen. Der von der Abplattung herriihrende Unterschied
in der Mondparallaxe ist hijclistens 12".
Th. Clnzcsen.
D i e fiber die Ursache dieses Iichtwechsels aufgestellten Hypothesen scheinen denselben nicht ganz geriiigend zu erkkren.
&uhe mir cine andere Hypothese aufzustellen, die die
Erscheinungen, wie niicli diinkt , ganz niltiirlich entsprechen.
Nimmt man, statt $vie sonst dunkle Flecke auf der OberBache, e i n c n sehr hellen Fleck an, ferner dafs die Umdre-
(ZU
<ZU
(ZU
hungsaxe SO gegen unsere Gesiehtslinie geneigt ist , und der
Fleck auf der Algolskugel in der Entfernung voni Pole steht,
dafs die Verdunkelung clcr Zeit entspriclit, in der derselbe sich
auf der hintern fiir uns unsiclitharen Seite Lefinrlet; so scheinen
iiiir die Erscheinungeo mit der Hypnthcse tibereinstimmend.
Th. CZausen.
I n h a 1 t.
Nr, 499.) Ueber einen neuen Prismenkreis. Von H e n n Professor F. Kaiser, Director der Sternwarie i n Leiden. p 289.
Beobachtungen des Fayeschen Cometen, angestellt irn Febrnar 1844. Von demselben. p. 295.
Beobachtungen auf der Hamburger Sternwarte am RepsoZdsclien Passageninstrumente yon dem Assistenten IIernl Weyer, p.299.
Schreiben des Herrn Professors Kaiser, Directors der Sternwarte in Leiden, an den Herausgeber. p. 303.
Nr. 500.) Schreiben des Herrn Professors Kaiser , Directors der Sternwarte i n Lciden , an den Heransgeber. (Beschlurs) p. 305.
Schreiben Sr. Excellenz des Herrn Staatsraths Y . Struve an den Herans eber. p. 307.
Schreiben des IIerrn D e - Yico , Directors der Sternwarte des Collegio $omano, an &en Heransgeber. p. 307.
Osservazioni della Cometa d i Faye Fatte a un reticolo col Canocchiale d i Cuirchoix nella Specoln del Coll Rom. p, 307.
Elemente des Mauvuisscllcn Cometen. Von Herrn Giitze i n IIambiirg. p. 315.
Schreiben des Herrn Directors und Rittcrs v. Littrow an den Herausgeber. p. 317.
Schreiben des IIerrn Dr. W e i m e , Directors der Cracaner Sternwarte , an den Herausgeber. p. 319.
Nr. 501.? Aiisziie ails einem Schreiben dea Herrn Profesqors ArgeZander, DirectoFo der Steriiwarte i n Bonn. p. 321.
Reobac itiingeri ,yes aten Cometen von 1843 (iiii Orion) a m 5fUTsigen Fraiinhofer der Bonner Sternwnrte. 1’. 321.
Schreiben des Herrri Hofratlis Nicolui, Directors der Mannheimer Sternwarte , an den Herausgeber. p. 325.
Schreiben des Herrn Hofraths Miidler , Directors der Dorpater Steriiwarte, an.den Herausgeber. p. 327,
&londrterne und Sternbedectungen anf der Cracauer Sternwarte i m Jahre 1843 beobachtet von Herrn Dr. $far Weis,ve. p. 327.
Planeten, auf der Cracaiier Sternwarte i m Jahre 1843 zur Zeit ihrer Culmination beobachtct. Von demsolben. p, 331,
Ueber die Restiinmling der Ab lattung des Erdspharoids. Von Herrn Th. CZuusen, Observator an der Dorp. Sternwarre, p.333,
Ueber den Lichtwechsel des d g o l r . Von demselben. p. 335.
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
0
Размер файла
208 Кб
Теги
18440212108, asna
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа