close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Проект "Городок раскрывает свои тайны" к областному конкурсу проектов "Моя малая родина"

код для вставкиСкачать
Das schopferische Forschungsprojekt
(Die Projektierung einer Exkursion durch die Stadt Slobodskoj fur deutschsprachige Touristen durch die Analyse der touristischen Reiserouten und Information uber die Sehenswurdigkeiten der Stadt )
Geschrieben von: Owetschkina Anna Sergejewna
, Schulerin 11. Klasse, Lyzeunm 9 der Stadt Slobodskoj 2007
Geschrieben von : Owetschkina Anna Sergejewna, Schulerin 11. Klasse
Geleitet von : Bykowa Jelena Alexandrowna, Deutschlehrerin im Lyzeum n 9, Slobodskoj, 2. Kat.
Berater : Kwakina Natalja Wassiljewna, Informatiklehrerin im Lyzeum n 9, Slobodskoj.
Das Ziel:
Die Reiseroute fur die Touristen aus Deutschland
zu entwerfen.
Die Aufgaben:
1
. Die notwendige Information uber die historischen Sehenswurdigkeiten und kulturellen Traditionen von Slobodskoj zu finden.
2. Die literarische Ubersetzung ins Deutsche der gefundenen Information zu machen.
3. Einen folgerichtigen Plan der Bekanntschaft mit der Architektur und der Kultur der Stadt zu entwerfen.
4. Die touristische Reiseroute abzufassen und damit die Abteilung der Kultur der Stadt Slobodskoj bekannt zu machen.
Die Aktualitat:
Heutzutage gibt es in Slobodskoj keine bestimmte Reiseroute durch die Sehenswurdigkeiten der Stadt fur deutschsprachige Touristen. Wenn in unserer Stadt die Touristen ankommen , findet sich kaum jemand, der in ihrer Muttersprache ( Deutsch ) wurdig uber unsere Stadt erzahlen konnte. Ich will die entstandene Situation korrigieren und ein Projekt dieser Exkursion mit der Beschreibung der Sehenswurdigkeiten auf Deutsch zu entwerfen. Die Beschreibung der heutigen Situation: Es wird die Abwesenheit des Interesses bei den auslandischen Touristen in dem Aufenthalt in einer kleinen Provinzstadt beobachtet.
Die europaischen Touristen streben, die russische Mentalitat zu begreifen, das russische Volk kennen zu lernen, das in den kleinen Provinzstadten mit der reichen Geschichte und der eigenartigen Architektur wohnt.
Die Slobodskojer Stadtfuhrer, trotz ihrer reichen Erfahrung der Durchfuhrung solcher Stadtrundgange, meinen, es sei unmoglich, so eine Reise fur die Auslander zu organisieren. Aber Slobodskoj ist die Stadt mit einer reichen Geschichte, der unvergesslichen Architektur, wo auch viele bekannte Personen gelebt haben. Viele Dynastien der Kaufleute, die grossen Schriftsteller und Chirurgen brachten unserer Stadt den Weltruhm ( Grin, Jan Reinis,Anfilatow,Bakulew).
Unsere fuhrenden Unternehmen in der Holzindustrie sind KRASNYJ JAKOR, STREICHHOLZFABRIK BELKA -
FAWORIT, SLOBODSKOJER MOBELFABRIK
. Sie haben schon langst die Handelsbeziehungen mit den auslandischen Unternehmern aus solchen Landern wie Deutschland, Osterreich, die Schweiz. Heute wird der Personalaustausch aktiv unterstutzt. So hatten, zum Beispiel, die Meister vom “ KRASNYJ JAKOR “ im Laufe von drei Monaten die eigentumliche Praxis auf den deutschen Betrieben . Andererseits sind die deutschen Unternehmer darauf gespannt, nicht nur mit der sich entwickelnden Holzindustrie von Slobodskoy zu tun zu haben, sondern auch Kultur und Geschichte der Stadt kennen zu lernen.
Auf solche
Weise kann
sich
die Situation zur
besten
Seite
andern
:
Die
auslandischen
Touristen
zeigen
den
Wunsch,
die
kleine
Stadt
mit
der
hundertjahrigen
Geschichte
zu
besuchen
.
Zur
Verfugung
der
Auslander
sollen
nicht
nur
Reiserouten
und
die
Kulturprogramme
in
Deutsch,
sondern
auch
die
ganze
notige
adaptierte
Information
stehen
.
Das Problem:
Die
Slobodskojer
Stadtfuhrer
konnen
nicht
die
touristischen
Reiserouten
fur
die
Auslander
auf
ihrer
Muttersprache
organisieren
.
Die Losungsweisen
des Problems:
1
.
Die
Information
uber
die
Geschichte
und
Architektur,
die
kulturrellen
Traditionen
von
Slobodskoj
zuganglich
zu
machen,
d
.
h
.
die
literarische
Ubersetzung
der
historischen
Unterlagen
zu
machen
.
2
.
Die
Touristen
aus
Deutschland
nach
Slobodskoj
einzuladen,
und
ihnen
ein
interessantes
Aufenthaltsprogramm
auf
Deutsch
anzubieten
.
3
.
Die
Stadtfuhrer
und
die
Verwaltung
von
Slobodskoj
sollen
an
die
Werbung
der
Reiseroute
denken
.
Da
gibt
es
verschiedene
Moglichkeiten
:
durch
das
Internet,
auf
den
Seiten
der
Zeitungen,
durch
das
internationale
Fernsehen,
die
ausserliche
Werbung
:
Werbeschilder,
die
Herausgebung
der
Reisefuhrer
durch
Slobodskoj
in
der
russisch
–
deutschen
Sprache
.
4
.
Die
kulturelle
Abteillung
der
Verwaltung
von
Slobodskoj
soll
die
Moglichkeiten
vorsehen,
den
Aufenthalt
der
Touristen
in
der
Stadt
(Hotelnummern,
Dolmetscher
)
zu
organisieren
.
5
.
Die
touristische
Reiseroute
auf
Deutsch
zu
schaffen
.
Ich
glaube,
der
funfte
Punkt
ist
die
beste
Losungsweise
des
Problems,
weil
es
in
meinen
Kraften
ist
.
Willkommen!
In Russland ist es ublich, alle Gaste mit “ Brot und Salz” zu bewirten. Die leckeren Sussigkeiten und das all mogliche Backen finden Sie in der Slobodskojer Zuckerwarenfabrik.
Das architekt
onische Ensemble
(
XIX
-
Anfang XX Jht.) des Christoroshdestwensk
i Nonnenklos
ters in Slobodskoj
.
Das Slobodskojer Christoroshdestwenski Kloster ist ein einzigartiges architektonisches Ensemble des XIX.
-
Anfang des XX. Jahrhunderts.
Der Komplex des Klosters entwickelte sich wahrend drei Jahrhunderte seit der Zeit seiner Grundung in der ersten Halfte des 17. Jahrhunderts. Das architekt
onische Ensemble
(
XIX
-
Anfang XX Jht.) des Christoroshdestwensk
i Nonnenklos
ters in Slobodskoj
.
Zum Anfang 20. Jahrhunderts nahm das Christoroshdestwenski
Nonnenkloster eines der zentralen Stadtviertel ein. Wie ein vollendetes architektonisches Ensemble, im russischen Stil gebaut, wurde es zum Vorbild der architektonischen Planung. Hervorragende Wjatkaer
Architekten J.D.Dussar
de Neville, A.S.Tscharuschin
arbeiteten an der Schaffung der Komposition des Klosters.
Das architekt
onische Ensemble
(
XIX
-
Anfang XX Jht.) des Christoroshdestwensk
i Nonnenklos
ters in Slobodskoj
.
Das Ensemble des Christoroshdestwenski Nonnenklosters kam ganz gut in den einheitlichen architektonischen Plan von Slobodskoj herein und wurde zur Dominante der Stadt .
Der Glockenturm der Erloser
-
Preobrashenski
Kirche.
Das architektonische Denkmal der republikanischen Bedeutung. Es wurde im Jahr 1823 nach Entwurf von Dussar de Neville, des Architekten der Wjatkaer Provinz gebaut. Der dreistockige Glockenturm mit der Durchfahrt im Zentrum wurde im Stil des spaten Klassizismus gebaut. Der Turm befindet sich auf dem Hauptplatz der Stadt und ist die Hauptdominante der Komposition.
Das Museum –
Ausstellungszentrum von Slobodskoj
.
Das Museum -
Ausstellungszentrum von Slobodskoj vereinigt 3 Museen. Das alteste davon ist Slobodskojer Museum fur Heimatkunde, geoffnet im Mai 1921. Die Grunder des Museums sind der Heimatforscher Wsewolod Lebedew und der Kunstler Sergej Luppow. Das Museum zahlt mehr als 30 Tausend Exponaten. Die Kunstsammlung hat mehr als 500 Kunstwerke, grafische Darstellungen und Skulpturen, viele von denen die Weltbedeutung haben. Die Bilder von russischen Kunstlern -
Avangardisten Olga Rozanowa, Alexander Ester, Ljubow Popowa, Wera Pestel, Nikolai Sinezubow, wurden in den Nationalgalerien in London, Berlin, Helsinki, Seoul, im Russischen Museum und in der Tretjakow
-
Galerie ausgestellt. Das Museum –
Ausstellungszentrum von Slobodskoj.
Das Museum verfugt uber grosse Glocken -
und Samowarsammlungen, Gusseisern, Kunstgiessen, Kunstwerke aus Gold und Silber. In den Ausstellungssalen gibt es mehr als 30 Tausend Gegenstande.
Die Sammlungen des Kunstgiessens, der Uhren, der Samoware, der Glocken und der Unterbogenglockchen sind einzigartig.
Fruher war Slobodskoj vor allem dank seinen Meistern beruhmt. Die bekanntesten Erzeugnisse der Vorfahren sind Glocken und Glockenblumen. Auf den Bronzenseiten stehen Familiennamen von Slobodskojer Giessern: Karkin, Bakulew, Sitnikow, Popow, Makuschin, Shelwakow. Der Meister Dmitri Worobjow ist einer der beruhmten Wjatkaer Uhrenmacher.
Das Museum –
Ausstellungszentrum von Slobodskoj.
Im ersten Viertel des vorigen Jahrhunderts machte er die Stehuhr grosser Genauigkeit im geschnitzten Korper des Mahagoniholzes mit der Applikation von Bronze und Messing. Im Oberteil der Uhr ist uber dem Zifferblatt geschrieben: „In Slobodskoj
-
Dmitri Worobjow, 1824".
Im Jahre 1610 war in Slobodskoj die Michael Archangelische Holzkirche abgeschlagen. Heute befindet sich hier die Filiale des Museums. In der Exposition der Michael
-
Archangelische Kirche gibt es die Sammlung von Holzskulpturen der 17.
-
19. Jahrhunderte. In den Fonds des Museums werden die einzigartigen Bucher aufbewahrt: das Evangelium 1627, Psaltyr 1645, die erste russische Bibelubersetzung 1790. Der Museumshof von A.N. Bakulew im Dorf
Bakuli Slobodskojer Ra
yons
. Das Museum befindet sich im Haus, wo der hervorragende Gelehrte, Chirurg, die bekannte Personlichkeit des offentlichen Lebens, das Akademiemitglied Bakulew Alexander Nikolajewitsch geboren wurde und wo er auch seine Kindheit verbracht hatte.
Es ist ein zweistockiges Haus mit einem Vorhof, in dem die grosse Bauernfamilie Bakulew gelebt hatte. Das ist ein Kulturdenkmal Russischer Foderation. Die Expositionsanlage der bauerlichen Hutte ist interessant: zahlreiche Wohnzimmer, Kinderstuben, Schlaf
-
und Gastzimmer.
Der Museumshof von A.N. Bakulew im Dorf
Bakuli Slobodskojer Ra
yons
. Im Museum sind die Sammlungen der Gegenstande des landlichen Alltages, die medizinische und chirurgische Ausrustung und auch die wissenschaftlichen Werke des beruhmten Landmannes und seiner Nachfolger ausgestellt. Die Michael -
Archangel
ische Kirche.
Das architektonische Denkmal der republikanischen Bedeutung. Sie wurde im Jahre 1610 auf dem Territorium des Blagoweschtschenski Mannerklosters gebaut. Die Kapelle hat zweiteilige Struktur: Promenaden mit Abgangen und dazu eine Kathedrale
-
ein Holzmeisterwerk aus Balken, quadratisch im Plan und ohne Nadel gebaut. Das Denkmal ist ein Beispiel der traditionellen russischen Holzarchitektur.
Das Gebaude des ehemaligen Gasthofes.
Das architektonische Denkmal der ortlichen Bedeutung. Es wurde in Jahren 1876
-
1896 gebaut und war ein Bestandteil der Handelsplatzarchitektur. Ursprunglich hatte das Gebaude eine Г -
Form, heute aber ist ein Teil davon, Petra -
Stutschkastrasse entlang, verloren. Der Stil -
der provinzielle Klassizismus.
Die Pfingstenkirche.
Diese einzigartige Kirche wurde 1775 –
1775 auf Geld des Kaufmannes Platunow gebaut.
Die Kirche umfasst drei Teile, die in verschiedenen Zeiten gebaut wurden und doch eine Einheit bilden. Der altesteTeil ist das Friedhofstor. Das Friedhofstor
.
Das Friedhofstor mit der Pfingstenkirche
ist das architektonische Denkmal der
republikanischen Bedeutung. Es wurde in Jahren 1772
-
1775 im alten Friedhof am sudlichen
Stadtrand gebaut. Ursprunglich
standen das Tor und die Kirche getrennt, aber Anfang des 20. Jahrhunderts waren sie vereinigt
. Der Stil ist Wjatkaer
Barock.
Die Welikoretski Religiose Prozession.
" Heute erlebt unser Vaterland schwierige Seiten seiner Geschichte. Wir alle brauchen Toleranz, Verstandnis und Einheit.
Jeder von uns muss von seiner Berufung, Notwendigkeit, Arbeit und Talente uberzeugt sein.
Die Zeit, in der wir leben, ist die Zeit des schwierigen, aber notwendigen Wiederaufbaus des historischen Gedachtnisses, der orthodoxen Traditionen und Brauche". Wjatka
er und Slobodskojer Mitropolit Chrisanf.
Die Welikoretski Religiose Prozession
.
Die Welikoretski Religiose Prozession, die den allgemeinrussischen Status hat, macht am ersten Tag einen in der Siedlung Bobino Slobodskojer Rayons halt.
Die Welikoretskaja Ikone vom Heiligen Nikolai wurde im Jahre 1383 gefunden, als Agalakow, der Bauer aus dem Dorf Krutizy, die Gestaltenerscheinung am Ufer des Flusses Welikaja entdeckte. Bald begannen mit Hilfe der Ikone Heilungen und Wundervollbringen, so dass die Ikone in der ganzen Wjatka beruhmt wurde.
Etwa im Jahre 1400 baten die Bewohner von Chlynow, der ehemaligen Hauptstadt des Wjatkaer Regions, die wundervolle Gestalt nach Chlynow zu lassen. Sie versprochen jahrlich die Ikone auf den Erscheinungsort zu bringen. Auf solche Weise entstand vor sechshundert Jahren die Welikoretski Religiose Prozession.
Die Welikoretski Religiose Prozession.
In Jahren 1917
-
1918 anderte sich die politische Situation in Russland. Die religiosen Prozessionen waren verboten. Die Pilger aber, die der alten Tradition folgten, gingen zum Erscheinungsort der wundervollen Ikone.
Im Jahr, als Millennium vom Taufen Russlands gefeiert wurde, anderten sich die Beziehungen zwischen der Kirche und dem Staat. Schon im Jahre 1989 erklangen an den Ufern des Flusses Welikaja Psalmen der gottlichen Liturgie.
Und ein Jahr spater, 1990, war die religiose Prozession vollig erneut.
2000, als die Welikoretski Religiose Prozession ihr 600
-
jahriges Jubilaum feierte,
wurde ihr der allgemeinrussische Status vom Heiligen Patriarch Moskaus und ganzen
Russlands verliehen.
Slobodskojer Spirituosenwerk
wurde
1862 vom Kaufmann W.W.Alexandrow gegrundet.
Die Hauptsphare der Tatigkeit -
die Produktion des Athanols, des Weinspiritus und der Likor -
Branntwein
e. Die Zahl der Werktatigen -
720 Menschen.
Taglich produziert das Unternehmen 3000 Dekaliter des hochwertigen Spiritus, der an die pharmazeutischen Fabriken und die Apothekenlagerhauser nach Moskau geliefert wird.
Likor –
Branntweinproduktion zahlt etwa 50 Benennungen. Fur die letzten Jahre ist die Produktion mehr als 50 hohen Auszeichnungen in den russischen und internationalen Ausstellungen und Wettbewerben gewurdigt.
Der Betrieb hat uber 40 Geschafte in Kirow und Kirower Gebiet. Direktor -
Uzlowa Anna Demjanowna.
Slobodskojer Spirituosenwerk
Slobodskojer Pelzfabrik “ BELKA“
Es ist eines der altesten Unternehmen der Leichtindustrie Russlands, das 1893 gegrundet wurde.
Die Sphare der Tatigkeit -
die Produktion und der Verkauf der Pelzerzeugnisse, die Herstellung der speziellen Kleidung aus dem naturlichen Pelz, die Verarbeitung und das Farben des Pelzrohstoffs aller Arten.
Die Zahl der Werktatigen -
uber 1000 Menschen.
Wahrend 110 Jahre ist die Fabrik ein Fuhrer auf dem Gebiet der Verarbeitung des Pelzrohstoffs und des Nahens der Fertigwaren.
Heute hat die Fabrik " BELKA " das beste in ihrem Zweig Verhaltnis zwischen Preis und Qualitat der Pelzerzeugnisse nach den Hauptwarengruppen: die exklusiven Modelle, Massenbedarfsartikel und die Berufskleidung.
Die ganze Produktion hat Zertifikat. Die Qualitat wurde durch mehr als 50 Auszeichnungen fur die Siege in den prestigen Pelzausstellungen und Wettbewerben bestatigt.
Der Direktor -
Tarassow Leonid Wassiljewitsch
.
Die Schlussfolgerungen:
Die auslandischen Touristen zeigen den Wunsch, die kleine Stadt mit der hundertjahrigen Geschichte zu besuchen.
Zur Verfugung der Auslander sollen nicht nur Reiserouten und die Kulturprogramme in Deutsch , sondern auch die ganze notige adaptierte Information stehen.
Da aber die Slobodskojer Stadtfuhrer keine Moglichkeit haben, den deutschsprachigen Touristen wurdig auf ihrer Muttersprache uber die Sehenswurdigkeiten der Stadt zu erzahlen, haben wir ein Projekt dieser Exkursion mit der Beschreibung der Sehenswurdigkeiten entworfen.
Die Informationsquellen:
1. Slobodskojer Reisefuhrer –
2005.
2. Zeitungsartikel:
*Kirowskaja Prawda –
2006 –
6.07. –
Seite 2;
*Kirowskaja Prawda –
2006 –
9.11 –
Seite 1;
*Slobodskije Kuranty –
2006 –
24.10 –
Seite 1;
*Malerisches Russland –
2004 -
№ 3
–
Seite 3;
*Wjatski Krai –
2004 –
3.09 –
Seite 2;
*Slobodskoj und Slobodskojer –
1997 –
Seite 41
-
42;
3. Worterbucher:
-
Grossworterbuch in 2 Teilen: Deutsch
-
Russisch, Russisch
-
Deutsch, herausgegeben von K. Leyn, Moskau Russkij Jazyk Media 2005;
4. Internet.
Vielen Dank!
Willkommen in der Stadt Slobodskoj!
Mit herzlichen Grussen,Owetschkina Anna Sergejewna, Schulerin 11. Klasse
Lyzeum n 9 Shelesnodoroshnajastr.11 a, 613150 Slobodskoj , Kirower Gebiet, Russische Foderation
Kontakttelefon 8 (262) 4
-
17
-
97
www.licey.slobodskoy.net
Автор
yaro-vik
Документ
Категория
Образование
Просмотров
124
Размер файла
3 121 Кб
Теги
конкурс, раскрывает, свои, городом, проектов, проект, тайны, областной, малая, родина
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа