close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

120.Методические указания по развитию навыков устной речи (немецкий язык)

код для вставкиСкачать
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Министерство образования и науки Российской Федерации
Федеральное агентство по образованию
Ярославский государственный университет им. П.Г. Демидова
Кафедра иностранных языков
Методические указания
по развитию навыков устной речи
(немецкий язык)
Рекомендовано
Редакционно-издательским советом университета
для студентов специальности
Социально-культурный сервис и туризм
Ярославль 2006
1
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
УДК 811.112.2
ББК Ш 143.24я73
М 54
Рекомендовано
Редакционно-издательским советом университета
в качестве учебного издания. План 2006 года
Рецензент: кафедра иностранных языков ЯрГУ им. П.Г. Демидова
Составители: ст. препод. Л.А. Куликова
ассист. А.Г. Следников
М 54
Методические указания по развитию навыков устной речи (немецкий язык) / Сост. Л.А. Куликова, А.Г. Следников; Яросл. гос.
ун-т. – Ярославль : ЯрГУ, 2006. – 36 с.
Целью методических указаний является активное овладение профессиональной лексикой в ходе работы над специализированными
учебными материалами, выработка навыков профессиональной
коммуникации, что также позволит обучающемуся расширить и
углубить полученные системные знания по специальности.
Методические указания состоят из 9 тем, а также содержат упражнения и задания, способствующие развитию навыков говорения
и перевода, расширяющие страноведческий кругозор студентов.
Методические указания составлены в соответсвии с требованиями
программы по иностранным языкам для неязыковых факультетов.
Предлагаемый текстовой материал может использоваться преподавателем с учетом уровня языковой подготовки студентов.
Предназначены для студентов, обучающихся по специальности
230500 Социально-культурный сервис и туризм (дисциплина "Немецкий язык", блок ГСЭ), очной формы обучения.
УДК 811.112.2
ББК Ш 143.24я73
© Ярославский государственный университет, 2006
© Л.А. Куликова, А.Г. Следников, 2006
2
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Über Tourismus und Touristen
Ein Tourist ist ein Ausländer, der die Grenze überschreitet und sich
mindestens 24 Stunden im Land aufhält, sagt die WTO, die Welt – Tourismus – Organisation.
• Das Wort “Tourist” wie auch das Phänomen des Reisens zu Erholungszwecken kommen aus England.
• Nach dem Brockhaus von 1923 ist ein Tourist ein
Vergnügungsreisender, besonders der Fusswanderer in landschaftlich schönen Gegenden. Das Wort “Tourismus” ist noch nicht
verzeichnet “Touristik” bedeutet quasi Alpenverein.
• Auch das berühmte deutsche Wörterbuch der Brüder Grimm definiert den Touristen als einen Reisenden, der zu seinem Vergnügen
reist. Und zwar ohne festes Ziel in fremde Länder zu längerem
Aufenthalt.
• Neuere Lexika haben für den Touristen meist nur eine sehr kurze
Erklärung: Urlaubsreisender. Dem Stichwort “Tourismus” aber
widmen sie schon eine Seite. Nach einer allgemein gehaltenen Definition: “Reisen und Aufenthalt Ortsfremder zu Erholungs-, Heilund Studienzwecken” geht es hauptsächlich um Zahlen. Tourismus ist ein Geschäft mit Reisen geworden.
Geben Sie den Inhalt auf Deutsch wieder
Туризм – a) разновидность путешествия, поездка (посещение)
физического лица в какое-либо место, находящееся за пределами
его обычной среды обитания, с определенными целями, т.е. деятельность, которую осуществляют посетители за пределами своего
постоянного места жительства с момента отъезда и до возвращения
обратно; б) вид хозяйственной деятельности, приносящей прибыль;
предпринимательская деятельность по оказанию посетителю услуг,
связанных с планированием и организацией поездки и реализацией
пакета услуг, обеспечивающих путешествие.
3
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Типы туризма: внутренний, въездной и выездной.
Виды туризма: религиозный, самодеятельный, социальный, экологический.
Турист – гражданин, посещающий страну (место) временного
пребывания с определенными целями без занятия в стране пребывания оплачиваемой деятельностью и осуществляющий по меньшей мере одну ночевку в этой стране.
Vokabeln
der Tourismus – организованный туризм;
die Reise – путешествие, поездка;
der, die Reisende – путешественник, турист;
die Studienreise – познавательный туризм;
der Binnentourismus – внутренний туризм;
die Unterkunft – место размещение, проживание;
die wirtschaftlisch Tätigkeit – хозяйственная деятельность;
Gewinn, Voteil, Nutzen bringen – приносить прибыль;
die Rückkehr – возвращение;
das Einreisevisum, -s, se – въездная виза;
der Kurzurlauber – экскурсант, турист, отдыхающий кратковременно;
die Geschäftsreise – командировка, деловая поездка.
Im Zoll
Repliken der Beamten bei der Pas- und
Zolkontrolle in Deutschland
Реплики служащих при таможенном досмотре и паспортном контроле в Германии
Ihren Reisepass bitte!
Ваш паспорт, пожалуйста!
Reisen Sie allein?
Вы едете один (одна)?
Zweck Ihrer Reise bitte?
Цель вашей поездки?
Reisen Sie dienstlich, privat, als Tour- Служебная, по приглашению, туриist?
стская? Эти вещи принадлежат вам?
Ist das Ihr Gepäck?
Это ваш багаж?
Ist das Ihr Koffer? (Ihre Tasche? Ihr Это ваш чемодан? (Ваша сумка? ВаKarton?)
ша коробка?)
Öffnen Sie bitte diesen Koffer?
Откройте этот чемодан, пожалуйста!
Füllen Sie die Zollerklärung bitte aus!
Заполните декларацию, пожалуйста!
4
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Haben Sie die zollpllichtige Sachen
mit?
Sie müssen Zoll zahren.
Leider müssen wir diese Sachen beschlagnahmen.
Danke. Alles in Ordnung
У вас есть с собой подлежащие оплате пошлиной вещи?
Вам надо заплатить пошлину.
К сожалению, мы должны конфисковать эту вещь.
Спасибо. Все в порядке.
Repliken der Fluggäste bei der Pass- Реплики пассажиров при паспортund Zollkontrolle
ном и таможенном контроле
Entschuldigen Sie, wo ist hier der Zoll?
Was soll ich in der Deklaration angeben?
Habe ich die Zollerklärung richtig ausgefüllt?
In welcher Sprache soll ich die Deklaration ausfüllen?
Ist diese Sache zollfrei?
Diese Sachen gehören mir.
Diese Sachen sind zum personlichen
gebrauch.
Darf ich den Koffer (die Tasche, das
Karton) wieder zumachen?
Diese Reisetaschen und dieser Koffer
gehören mir.
Ich habe nicht gewusst, dass diese Sachen zollpflichtig sind.
Wie hoch ist die Zollgebühr für diese
Sache?
Was soll ich zahlen?
Das ist mein Handgepäck.
Простите, где таможня?
Что мне надо указать в декларации?
Я правильно заполнил декларацию?
На каком языке я должен заполнить
декларацию?
Эта вещь не облагается пошлиной?
Эти вещи принадлежат мне.
Эти вещи для моего личного пользования
Могу я закрыть чемодан (сумку, коробку)?
Эти сумки и чемодан мои.
Я не знал, что за эти вещи нужно
платить пошлину.
Какую пошлину нужно заплатить за
эту вещь?
Сколько я должен заплатить?
Это моя ручная кладь.
Wörterliste
zollpflichtige Sachen – вещи подлежащее оплате пошлиной;
zur Einfuhr (Ausfuhr) verboten – запрещено для ввоза;
Erzeugnisse aus Gold und Silber – изделия из золота и серебра;
Zoll zahlen – платить пошлину;
(der) Kaviar – икра;
beschlagnahmen – конфисковать;
die Arzneien – лекарства;
der Hunderteuroschein – купюра в 100 евро;
5
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Repliken der russischen Gäste vor der Реплики русских гостей перед отъAbreise aus Deutschland
ездом из Германии
Der Aufenthalt in Ihrem Land bleibt
lange in meiner Erinnerung.
Vielen Dank für den freundlichen (herzlichen) Empfang (für den Gastfreundlichkeit).
Kommen Sie zu uns (in unser Land).
Wir werden uns freuen. (Ich würde
mich freuen.)
Ich würde mich freuen, Sie in unse- rem
Lande (bei mir zu Hause) wieder zu sehen.
Ich hoffe auf ein baldiges Wiedersehen.
Hier ist meine (unsere) Adresse und
meine Rufnummer.
Leider muss ich jetzt von Ihnen Ab
schied nehmen.
Nochmals herzlichen Dank für alles!
Schreiben Sie uns (mir) einmal, rufen
Sie uns (mich) an.
Пребывание в вашей стране надолго
останется у меня в памяти.
Спасибо за теплый прием (за гостеприимство).
Приезжайте к нам (в нашу страну).
Мы будем очень рады. (Я буду очень
рад.)
Буду рад видеть вас в нашей стране
(у меня дома).
Надеюсь на нашу скорую встречу.
Вот мой (наш) адрес и телефон.
К сожалению, теперь я должен попрощаться.
Еще раз сердечное спасибо за все!
Пишите, звоните нам (мне).
Kennen Sie typische Fragen eines Fragebogens?
1. Staatsbürgerschaft – гражданство;
2. Name (bei Frauen auch der geburtsname) – фамилия;
3. Vorname – имя;
4. geboren (am) – родиться;
5. geburtsort – место рождения;
6. wohnhaft (in) – место жительства;
7. Famillienstand – семейное положение;
8. verheiratet (mit….) – быть женатым (замужем);
9. Beruf – профессия.
6
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Text 1.
Russland
Die Russische Föderation ist der Fläche nach das grösste Land der
Welt, sein Territorium beträgt 17,1 Mio qkm. Ein Drittel des Territoriums Russlands liegt in Europa und zwei Drittel in Asien. Das Land erstreckt sich von Norden nach Süden über 4000 km und von Westen
nach Osten über 9000 km. Die Entfernung zwischen dem westlichen
und östlichen Punkt Russlands entspricht einer Zeitdifferenz von 11
Stunden.
In Sibirien und im Fernen Osten gibt es drei Viertel der Landesvorräte an Mineralien, Brennstoff und Energie. Die wichtigsten Industriezweige Russlands sind Maschinenbau, chemische Industrie, Schwerindustrie, die Leichtindustrie.
Russland grenzt im Nordwesten an Norwegen und Finnland, im
Westen an die Baltischen Republiken, Weissrussland, an die Ukraine;
im Süden an die Türkei, an den Iran und an Afganistan und im Osten an
die Volksrepublik China. Die natürlichen Grenzen Russlands bilden
2 Ozeane und 12 Meere. Die grössten Flüsse Russlands sind die Lena,
die Wolga, der Ob, der Jenissej, der Amur u.a. Die höchsten Gebirge
unserer Heimat sind der Ural und der Altai. Die grössten Städte Russlands sind Moskau, Sankt Petersburg, Samara, Wolgograd, Rostow-naDonu, Jekaterinburg, Omsk usw.
Das Klima in Russland ist abwechslungsreich: von Subtropen an
der Schwarzmeerküste bis zur arktischen Zone auf den Inseln im
Nördlichen Eismeer. Im grössten Teil Russlands herrscht kontinentales
Klima, im Ostsibirien ist es extrem kontinental.
Russland zählt über 147 Mio Einwohner. Es ist ein multinationaler
Staat. Die Russen sind hier am zahlreichsten vertreten. Das Territorium
der Föderation wird in 11 Wirtschaftsregione geteilt. Die Hauptstadt der
Russischen Föderation ist Moskau. Hier hat seinen Sitz der Präsident.
Diesen Posten bekleidet seit 2000 Wladimir Putin. Das gesetzgebende
Machtorgan, die Duma, besteht aus zwei Kammern. Die Regierung
Russlands stellt die Exekutive dar.
Im Jahre 1985 begann in unserem Lande die Umgestaltung (die
"Perestroika") der gesammten Gesellschaft. Die Hauptrichtung der Entwicklung des Politischen Systems unserer Gesellschaft war die Demo7
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
kratisierung. Das bedeutete die Erhöhung der Aktivität der sozialen
Gruppen der Bevölkerung, die zunehmende Öffentlichkeit ("Glassnost"). Während der Perestroika werden die Rechtsgrundlagen des staatlichen und gesellschaftlichen Lebens gefestigt.
Übungen
1. Beantworten Sie die Fragen:
a) Wodurch ist Moskau berühmt ?
- Moskau ist durch den Roten Platz, den Kreml, das Bolschoi Theater berühmt.
Wodurch ist Sankt Petersburg (Palech, Kamtschatka, Pskow ...)
berühmt ?
b) Woran ist Russland reich ?
- Russland ist reich an Bodenschätzen.
Woran ist Sibirien (Ural, der Baikal-See, Karelien...) reich ?
2. Ergänzen Sie folgende Sätze:
1) Russland ist... . 2) Es grenzt an... . 3) Zwei Ozeane und 12 Meere
bilden... . 4) Die grössten Flüsse sind... . 5) Das höchste Gebirge Russlands sind... . 6) In unserem Land leben... . 7) Das Klima Russlands
ist... .
3. Übersetzen Sie:
1). Россия - самое крупное государство в мире.
2) На юге она граничит с Турцией, Ираном и Афганистаном.
3) В Российской Федерации сильно развиты такие отрасли
промышленности, как тяжелая и химическая.
4) На большей части России господствует континентальный
климат.
5) Россия - высокоразвитая промышленная страна.
6) Наша страна богата природными ископаемыми.
7) Цель перестройки - демократизация общества.
4. Beantworten Sie die Fragen:
1) Wie gross ist Russland ?
2) Wo liegt es ?
8
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
3) Woran grenzt Russland im Norden ?
4) An welche Staaten grenzt Russland im Westen ?
5) Was bildet die östliche Grenze Russlands ?
6) Wie ist das Klima in unserem Land ?
7) Welche Flüsse fliessen durch Russland ?
8) Welche Ozeane umspülen unser Land ?
9) Welche Gebirge gibt es in Russland ?
10) Ist unser Land reich an Bodenschätzen ?
11) Welche grossen Hafenstädte kennen Sie ?
12) Wie gross ist die Einwohnerzahl Russlands ?
13) Was ist das gesetzgebende Machtorgan Russlands?
14) Wo liegt Ihre Heimatstadt und wodurch ist sie berühmt?
15) Welche Städte (Regionen) Russlands möchten Sie besuchen
und warum?
Text 2.
Moskau
Moskau, die grösste Stadt Russlands mit etwa 9 Millionen Einwohnern, nimmt ein weites Gelände - 994 qkm - ein. Ursprünglich war es
eine kleine Festung mit einer Fläche von nur 1 Hektar inmitten von
Wäldern und Sümpfen.
Das 1147 vom Grossfürsten von Kiew Juri Dolgoruki gegründete
Moskau wurde nach dem Fluss benannt, an dem es stand.
Mit der Zeit verwandelte sich Moskau in eine richtige Stadt, die
Hauptstadt des Grossfürstentums.
Vom 13. Jahrhundert an erlebt die Alte Rus, zu der auch das
Grossfürstentum Moskau gehörte, das zwei Jahrhunderte lange mongolische Joch. 1238 wurde Moskau von den Eindringlingen ausgeplündert
und niedergebrannt. Aber 100 Jahre später ist das wiederaufgebaute und
wieder erstärkte Moskau schon die Hauptstadt des Grossfürstentums
Moskau, eines der stärksten der Rus, das die Ländereien anderer Städte
um sich vereinte.
Erst 1480, unter der Herrschaft des Grossfürsten Iwan III., wurde
dem fremdländischen Joch das Ende gelegt. Die Rus verwandelte sich
zu dieser Zeit in einen grossen und mächtigen Staat, der fähig war, jeglichem Feind Widerstand zu leisten.
9
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Im 15. Jahrhundert wird Moskau zur Hauptstadt des Russischen
Staates, zum grössten Wirtschafts- und Kulturzentrum des Landes. In
der Stadt entwickeln sich stürmisch Handwerk, Handel, Giesserei und
Bauwesen. Baumeister und Künstler strömen nicht nur aus ganz Russland nach Moskau, sondern auch aus Byzanz, Serbien und Bulgarien.
Zu Beginn des 17. Jahrhunderts erlebte die Hauptstadt die polnisch
- litauische Intervention, wurde verheert und ausgeplündert. Erst 1612
wurden die Landräuber vom Volksaufgebot unter dem Kaufmann Kusma Minin und dem Wojewoden Fürst Dmitri Posharski vertrieben.
Im Leben Moskaus traten zwei friedliche Jahrhunderte ein. In der
Stadt wird stürmisch gebaut, Handwerkervororte entstehen. Die Entwicklung der Stadt wurde auch dadurch nicht gehemmt, dass 1712 die
Hauptstadt von Moskau nach Petersburg verlegt wurde.
Ende des 18. Jahrhunderts schufen die hervorragenden Baumeister
Wassili Bashenow, Matwej Kasakow und Giacomo Quarenghi ihre
Meisterwerke in Moskau.
Das Jahr 1812 brach an und brachte die Invasion der Armee Napoleons mit. Nach der berühmten Schlacht bei Borodino wurde Moskau
dem Feind übergeben. Die Stadt wurde ausgeplündert und niedergebrannt, entstand jedoch wieder aus den Ruinen.
Am Wiederaufbau Moskaus wirkten die Baumeister Osip J. Bovet,
Vater und Sohn Gilardi - Giovanni und Domenico - sowie Wassili Stassow mit. Das Stadtzentrum wurde umgeplant, der Rote Platz rekonstruiert, der Woskressenskaja Platz und das Ensemble des Theaterplatzes (heute Swerdlow-Platz) wurden angelegt. Die Stadt erhielt viele
hervorragende Bauwerke - das Bolschoi und das Kleine Theater, die
Manege und andere mehr.
Moskau entwickelte sich weiter auch als das wichtigste Kulturzentrum mit der ältesten, im Jahre 1755 gegründeten Universität, zahlreichen Museen, Theatern und Verlagen.
Im 19. Jahrhundert wird das architektonische Gepräge Moskaus
immer mehr von Industriebauten mitgeprägt. Die Stadt wird zum
führenden Zentrum vor allem in der Textilindustrie. Einer nach dem anderen werden in der Stadt neun Bahnhöfe gebaut, die Moskau zum
grössten Verkehrsknotenpunkt des Landes machten.
Im Jahre 1917 wurde die Grosse Sozialistische Oktoberrevolution
vollbracht. In der Stadt wurde gekämpft. Das aufständische Volk nahm
10
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
viele Gebäude auf der Herzenstrasse und Snamenkastrasse, auf dem
Platz der Revolution und den Kreml im Sturm ein.
Im März 1918 siedelte die von Wladimir Lenin geführte Sowjetregierung aus Petrograd nach Moskau über, und die Stadt wurde wieder
zur Hauptstadt des Sowjetstaates.
Die Hauptstadt ist heute mit einem Zehntel des Industriepotentials
des Landes (hauptsächlich Maschinenbau, Elektronik und andere moderne Zweige) sowie führenden Forschungseinrichtungen industrielles
und wissenschaftliches Zentrum des Landes.
Das stürmische Wachstum der Stadt und die Erweiterung ihrer
Grenzen waren von einer Rekonstruktion des Stadtzentrums begleitet.
Die Stadt war besonders früher oft ganz spontan bebaut worden.
Hier stehen deshalb häufig ganz verschiedene, zueinander kaum passende Häuser nebeneinander und sieht man eine Mischung von unterschiedlichen Epochen und Stilen - vom Empire- und Barockstil bis zum
Modernismus und Konstruktivismus. Aber eben dieser Umstand verleiht
der Stadt jenes besondere, beispiellose Gepräge, das sie so bezaubernd
und attraktiv macht. Nun haben die Moskauer beschlossen, dieses
Gepräge durch die Einrichtung von neun Schutzzonen zu erhalten.
Für viele Leute assoziiert sich der Name Moskau vor allem mit dem
Kreml und dem Roten Platz. Der Moskauer Kreml bezaubert durch die
Schönheit seiner Paläste, Kirchen und Kammern. Nicht alle Namen ihrer Baumeister sind uns heute bekannt. Konstantin Ton hat den Grossen
Kremlpalast gebaut, und Matwej Kasakow das Senatsgebäude. Die Mariä-Entschlafens-Kathedrale wurde vom aus Italien eingeladenen
berühmten Baumeister seiner Zeit Aristotele Fioravanti errichtet. Die
1479 fertiggebaute Kathedrale war die russische Hauptkathedrale - hier
wurden die Zaren und Kaiser gekrönt.
Zehn Jahre jünger als die Mariä-Entschlafenskathedrale ist die von
Baumeistern aus Pskow errichtete Mariä-Verkündigungs-Kathedrale.
Sie ist verhältnismässig klein und diente als Hauskirche der Zarenfamilie.
Die Erzengel-Michael-Kathedrale stammt vom Anfang des 16.
Jahrhunderts. Sie ist die Begräbnisstätte der russischen Grossfürsten und
Zaren. Jetzt wird in diesen Kathedralen zelebriert. Die die Kirchenmauern schmückenden Fresken sind Werke bekannter russischer Maler.
Feinfühlige, kunstvolle Restauratoren haben diesen Fresken neuen
11
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Glanz verliehen und ihnen die Bewunderung unserer Zeitgenossen bewahrt.
Die Rüstkammer des Kreml beherbergt von russischen und
ausländischen Meistern geschaffene Kunstwerke und Juvelen.
Der Rote Platz entstand im 15. Jahrhundert. Damals hiess er zwar
anders - Torg (Handelsplatz), weil hier die Handelsreihen standen.
Später, um das 17. Jahrhundert, wurde der Platz der Rote Platz genannt
(früher bedeutete das Wort "rot" "schön").
Hier herrschte reges Leben. Strassen fürten von Moskau nach allen
Richtungen. Eine von ihnen verband die Hauptstadt mit der nördlichen
Stadt Archangelsk an der Küste des Weissen Meeres. Diese Strasse
hiess die Archangelskaja-Strasse und führte durch die uralten russischen
Städte Wladimir, Rostow Weliki, Susdal u. a., die heute den "Goldenen
Ring Russlands" bilden.
Übungen
1. Teilen Sie die Information des Textes in zwei Gruppen ein:
a) Was haben Sie schon gewusst? b) Was ist für Sie neu?
Gebrauchen Sie dabei folgende Wendungen
es ist allgemein bekannt...; es ist neu für mich...; ich habe früher
nicht gedacht.;
es steht fest... .
2. Erzählen Sie den Text nach dem folgenden Plan:
1. Die Gründung und Erstärkung Moskaus, seine Rolle in der Vereinigung der altrussischen Städten.
2. Moskau als die Hauptstadt der Alten Rus, sein grösstes Wirtschafts- und-Kultur-zentrum.
3. Die Stadtentwicklung im 18. und 19. Jahrhundert: Architektur,
Kultur, Industrie.
4. Das gegenwärtige Moskau als Industrie- und Wirtschaftszentrum
Russlands;
5.Im Herzen der Hauptstadt: der Kreml und seine Sehenswürdigkeiten.
12
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
3. Übersetzen Sie:
1) Основателем Москвы считается князь Юрий Долгорукий.
2) Москва находилась на пересечении многих торговых путей.
3) В 1918 году столица была перенесена в Петербург.
4) В Москве находятся правительство и парламент.
5) Московский университет был основан в 1755 году.
6) В Москве много строят.
Text 3.
Die Region Jaroslawl
Gründungsjahr: 1936
Fläche: 36,4 Tsd. qkm
Einwohner: 1402 Tsd.
In den Städten: 1130,7 Tsd.
Auf dem Lande: 271,3 Tsd.
Regionale Hauptstadt: Jaroslawl
Einwohner: 633 Tsd.
Entfernung von Moskau: 282 km
Benachbarte Regionen:
Wladimir, Iwanowo, Kostroma,
Wologda, Moskau, Twer
17 Landkreise
grösste Städte und Einwohnerzahl:
Rybinsk: 237,5 Tsd.
Tutajew: 45,2 Tsd.
Pereslawl - Salesskij: 44,7 Tsd.
Uglitsch: 37,1 Tsd.
Rostow: 35,3 Tsd.
Industrielles Potential der Region Jaroslawl
Die Region Jaroslawl liegt in der Nichtschwarzerdezone und gehört
nach ihrem wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Potential seit vielen
Jahren zu den führenden russischen Regionen. In der Region sind über
2000 Industriebetriebe darunter ca. 300 Unternehmen mit staatlicher
Bedeutung konzentriert.
13
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
In den Industriebetrieben arbeiten 40% der Gesammtbeschäftigten der
Region. Die Region Jaroslawl gehört zum Zentralen Wirtschaftsbezirk
nicht nur nach der geografischen Wirtschaftslage sondern auch in erster
Linie nach der Ähnlichkeit in der Spezialisierung und dem Entwicklungsniveau. Regionale Produktion hat 1,02% an der russischen Jahresproduktion mit 60 Milliarden Rubeln. Gut entwickelte Branchen in der
Region sind Maschinenbau (incl. Schiffbau, Gerätebau, Elektrotechnik
usw.), Chemie, Petrolchemie, Holzbearbeitung, Brennstoffindustrie,
Leicht- und Nahrungsmittelindustrie.
Maschinenbau ist die Hauptbranche in der Region. Sie hat über 30%
Produktionsvolumen mit 50% Beschäftigten. Der Motorenbau ist hervorzuheben. In der Region sind Awtodiesel AG (Motorenwerk) und Dieselapparaturenwerk in Jaroslawl, Motorenwerk in Tutajew, Saturn AG.
In Jaroslawl und Tutajew werden Dieselaggregate und Einspitzpumpen
für LKWs und landwirtschaftliche Maschinen, in Rybinsk Flugzeugmotoren für Zivil- und Militaerflugzeuge produziert.
Vier Unternehmen aus Jaroslawl und Rybinsk vertreten den Schiffbau.
Das Elektromotorenwerk ELDIN in Jaroslawl, Krasnyj Majak AG
und die Kabelwerke gehören zur Elektrotechnik und produzieren Elektromotoren, Rüttler und Kabel. Wichtig für die regionale Wirtschaft
sind Gerätebauwerke. Das sind das Gerätebauwerk in Rybinsk, das optisch - mechanisches Werk in Rostow, die Uhrenfabrik Tschaika in Uglitsch.
Die Fa. Raskat ist der älteste Hersteller von Strassenbaumaschinen.
In der Region sind Unternehmen ansässig, die Kühlmaschinen (Cholodmasch AG), Maschinen und Werkzeuge (Holzbearbeitungsmaschinenwerk, Proletarskaja Swoboda AG, Jarpolimermasch - Tatneft AG),
hydraulische Apparatur (Maschinenbauwerk Agat AG), Saugbagger
(Hydromechanisierungswerk), Druckmaschinen (Poligrafmasch AG)
und vieles andere produzieren. Petrolchemie ist eine der führenden sowie die älteste Industrie in der Region.
In der Region sind 25 chemische Unternehmen mit 20% Anteil an der
regionalen Warenproduktion. Somit haben sie den zweiten Platz nach
dem Maschinenbau. Die chemischen Unternehmen produzieren Reifen
für PKWs, LKWs, Busse, Flugzeuge und landwirtschaftliche Maschinen
(Reifenwerk in Jaroslawl), hochqualitative Lacke und Farben (Fa. Lakokraska AG, Russkije Kraski AG), Kohlenstoff für technische Zwecke
14
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
(Fa. Jaroslawskij Technitscheskij Uglerod AG), Kunststoffe und
Kunststofferzeugnisse (Jaroslawskij Sawod Neftjanoj Tary AG, Poliplast-K AG), technische Gummierzeugnisse (Jaroslawresinotechnika
AG), syntetische Harze, Folien, Rohre, Polymere, Klebestoffe, chemische Reagenzien, Paraffin, Katalysatoren, Säuren, Verpackungsmaterial, Photopapier, und -Platten (Slawitsch AG).
Die erdölverarbeitende Industrie gehört zu einem der neuen Imdustriezweige, die sich in der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts besonders
stark entwickelten. In der Region werden Benzin, Petroleum, Dieselkraftstoffe, Öle und Masut von zwei grossen Unternehmen produziert
(Slawneft-Jaroslawnefteorgsintes AG, Slawneft JaNPZ AG). Die beiden
Unternehmen sind Bestandteil der Unternehmensgruppe Slawneft und
decken den regionalen Bedarf an Erdölprodukten sowie den Bedarf der
benachbarten Regionen.
Die Leichindustrie ist eine der ältesten in der regionalen Wirtschaft.
Stark entwickelt ist die regionale Textilindustrie. Dazu gehören 5 Kombinate zur Produktion von Stoffen und Garn aus Baumwolle und Leinen
(Krasnyj Perekop AG, Krasnyj Perewal AG, Lnokombinat GawrilowJam AG, Krasnyje Tkatschi AG). Spitzen und gestickte Erzeugnisse
werden in der grössten Stickereifabrik in Europa Nowyj Mir produziert.
Die Lederfabrik Chrom AG wurde mehrmals zu dem besten Unternehmen der russischen Lederindustrie anerkannt. Die besten Filzstiefel
(Walenki) werden auch in der Region produziert. Traditionsgemäss bekleidet die Nähfabrik Tutajew die russische Armee. In der Region werden Naturpelzmäntel (Jaroslawskaja owtschinno-mechowaja Fabrika
AG), Schuhe (Sewerochod AG) und Fayence- und Porzellangeschirr
(Perwomaiskij Farfor AG) produziert.
Auf der dritten Stelle ist die Nahrungsmittelindustrie mit 14% Warenproduktion. Diese Industrie ist vielfältig. Die regionalen Unternehmen verarbeiten Getreide (Mühlenbetriebe in Jaroslawl und Rybinsk),
produzieren Süsswaren (Konditoreiwarenfabriken in Jaroslawl und Rybinsk), Gemüse- und Milchkonserven. Käseproduktion ist stark entwickelt (in der Stadt Uglitsch). Viele Unternehmen backen Brot, produzieren Milch, Nudeln und Fleischerzeugnisse.
Einer der grössten Bierhersteller in Mittelrussland ist die Brauerei
Jarpiwo AG. Zigaretten der Tabakfabrik Balkanskaja Swesda AG haben
Nachfrage in Russland und im Ausland. Über 100 Jahre produziert die
15
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Spirituosenfabrik Likjoro-wodotschnyj Sawod Jaroslawskij AG hochqualitative Produkte.
In der Region sind viele Unternehmen zur Produktion von Baustoffen: Ziegelstein (Jaroslawskij Sawod silikatnogo Kirpitscha AG, Norskij
Keramitscheskij Sawod AG), Stahlbeton (Shelesobeton AG, Rybinskenergobeton AG), Wärmedämmung für Dächer, Pflastersteine usw.
Die Möbelfabriken (Swoboda AG, Rusmebel AG, Progress AG),
Sägeholzbetriebe (Strojdetal AG), Streichholzfabrik Majak vertreten die
Holzindustrie.
Übungen
1. Finden Sie deutsche Equivalenten für:
отрасль, завод топливной аппаратуры, моторный завод, нечернозёмная зона, уровень развития, нефтехимическая промышленность, предприятие, шинный завод, валенки, судостроение,
приборостроение, лакокрасочные материалы, резинотехнические изделия, мукомольный завод, шубы.
2. Ergänzen Sie die Tabelle:
Сhemische und
Maschinenbau erdölverarbeitende
Leichtindustrie
Industrie
Reifenwerk,
Kombinate zur ProMotorenwerk,
duktion von Stoffen
Einspitzpumpen- …………….
und
Garn
aus
werk,
Baum-wolle
und
………………
Leinen,
…………………….
NahrungsmittelIndustrie
Konditoreiwarenfabrik,
Bauerei,
………………
Text 4.
Jaroslawl
Laut einer alten Überlieferung wurde Jaroslawl Anfang des 11. Jahrhunderts vom Fürsten Jaroslaw dem Weisen gegründet. Auf Jagd in dieser Gegend, an der Mündung des Kotorosl in die Wolga, erbäutete er
16
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
einen Bären. Dieses Tier war für die in dieser Gegend lebenden Heiden
heilig. Die durch die Tötung des Tiers erschütterten Heiden unterwarfen
sich dem Fürsten. Jaroslaw befahl zu Ehren dieses Ereignisses an dieser
Stelle eine Stadt zu gründen,die er nach seinem Namen nannte. Später
erschien auch die Abbildung des Bären im Stadtwappen.
Die Stadt Jaroslawl, zwar jünger als Rostow, war im 11. und im 12.
Jahrhundert wenn auch ein kleiner, doch ein sehr wichtiger Vorposten
des altrussischen Staates. In der Zeit zwischen 1218 bis 1463 stand sie
an der Spitze eines ganzen Fürstentums und schloss sich 1463 dem
Moskauer Staat an. Mitte des 16. Jahrhunderts wurde die Stadt zu einem
der wichtigsten Handelszentren auf dem Wege Moskau - Archangelsk.
Viele fremdländische Kaufleutegesellschaften eröffneten in Jaroslawl
ihre Kontore. Jaroslawl wurde während der polnisch-litauischen Intervention (1609 - 1618) stark in Mitleidenschaft gezogen, vermochte es
jedoch rasch, die alte Macht wiederzugewinnen. In der zweiten Hälfte
des 17. Jahrhunderts war es nach der Einwohnerzahl die zweitgrösste
Stadt nach Moskau. Obwohl die Gründung Petersburgs (1703) und die
Entwicklung des Handels an der Ostsee die Bedeutung von Jaroslawl
stark untergraben hatte, blieb die Stadt auch im 18. Jahrhundert ein
grosses Gewerbe- und Handelszentrum.
Mit Recht wird Jaroslawl als "Russisches Florenz" bezeichnet. Die
ersten Steinbauten waren hier bereits im 13. Jahrhundert entstanden,
obwohl die ältesten erhaltengebliebenen von ihnen erst zur ersten Hälfte
des 16. Jahrhunderts gehören. In dieser Zeit wurden hinter den mächtigen Mauern des Christi-Verklärungs-(Erloeser)-Klosters eine Kathedrale, ein Glockenturm und ein Refektorium mit der ChristiGeburtskirche erbaut. Das 17. Jahrhundert war für Jaroslawl wahrhaft
das Goldene Zeitalter. Als Nachfolger des Grossen Nowgorod im Handel und seinem Reichtum nach wollte Jaroslawl, auch was die Schönheit
betrifft, mit ihm wetteifern. Gerade in dieser Zeit entsteht die Jaroslawler Baukunstschule, die die Traditionen der Moskauer Steinbaukunst mit
denen der nördlichen Holzbaukunst vereinte. Der Bau reich dekorierter
Kirchen wurde in der Regel von reichen Stadtfamilien finanziert. So
entstand ein Meisterwerk der Jaroslawler Baukunstschule, die ProphetElias-Kirche (1647 - 1650) mit schönem Schmuckwerk aus weissem
Stein im Auftrag der Kaufmannsfamilie Skripin; die JohannesChrysostomus-Kirche in Korowniki (1649 - 1654), durch ausserorden17
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
tlich schönen Kacheldekor berühmt, wurde im Auftrag der Kaufleute
Neshdanowskij errichtet.
Der weltliche Geschmack der Auftraggeber bestimmte das schöne,
von Askese freie Schmuckwerk der Jaroslawler Kirchen aus dem 17.
Jahrhundert. Jede von ihnen ist ein Kleinod: So die majestätische Kirche
Nikolaus des Hoffnungsverheissenden (1621), die in hervorragendem
Glasurkachelschmuck glänzende Kirche Nikolaus' des Wasserträgers
(1655 - 1672) und die Kirche Johannes' des Täufers, deren architektonische Details wirkliche Kunstwerke sind. Die Schönheit dieser Bauwerke wird durch ihren malerischen Standort am hohen Ufer der Wolga
und der Kotorosl betont.
Auch die Wandmalerei in den Kirchen von Jaroslawl steht der Baukunst nicht nach. In den buntfarbigen Fresken mit Darstellung zahlreicher Figuren so berühmter Maler wie Sila Sawin, Guri Nikitin, Dmitri Grigorjew und Fjodor Fjodorow fand auf ihre Art das angestrengte
Geschäftsleben dieser grossen Handelsstadt seinen Niederschlag.
Es gibt in Jaroslawl nur wenige Bauten aus dem 18. Jahrhundert. Der
bedeutendste von ihnen ist die Peter- und Paul-Kathedrale, die an die
gleichnamige Kathedrale in der berühmten Peter- und Paul-Festung in
Sankt Petersburg erinnert. Das 18. Jahrhundert war jedoch durch ein
sehr wichtiges Ereignis im Stadtleben gekennzeichnet. Hier wurde das
erste russische Nationaltheater eröffnet. 1750 zeigte der berähmte
Schauspieler und Theaterschaffende Fjodor Wolkow in diesem Theater
seine erste Aufführung. Das Schauspielhaus trägt heute den Namen Fjodor Wolkow.
In der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde die Wolga-Uferstrasse
endgültig gestaltet.
Jaroslawl, heute eines der grössten Industriezentren Russlands, hat
633000 Einwohner und erstreckt sich am Wolgaufer über fast 30 km.
Weilt man in der Stadt, so sollte man eines der Museen besuchen. Auf
dem Gelände des ehemaligen Erlöserklosters befindet sich das Museumsreservat für Geschichte und Architektur. Es beherbergt eine
schöne Sammlung von Ikonen und Gegenständen der angewandten
Kunst aus dem 16. bis 19. Jahrhundert. Besonders zu beachten ist die
Ausstellung, die dem "Igorlied", einem hervorragenden Denkmal der altrussischen (12. Jh.) Literatur gewidmet ist. Es wurde 1790 von Alexej
Mussin-Puschkin, dem bekannten Sammler von Geschichtsdenkmälern,
in diesem Kloster entdeckt. Die Besichtigung des Museums sollte man
18
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
mit der Nekropole beginnen, wo Fürsten und reiche Bürger der Stadt
ihre letzte Ruhestätte gefunden haben.
Besonders stolz sind die Jaroslawler auf ihr Kunstmuseum. Zu seiner
Sammlung gehören etwa 8000 Malerei-, Skulptur- und grafische Werke.
Hier sind hervorragende Maler - Wassili Tropinin, Orest Kiprenski,
Karl Brüllow, Iwan Kramskoi, Ilja Repin, Walentin Serow, Alexej Sawrassow, Archip Kuindshi, Iwan Schischkin, Iwan Ajwasowski, Isaak
Lewitan, Michail Antokolski, Alexander Opekuschin und Sergej Konenkow - mit ihren Werken vertreten.
Der Metropolitenpalast beherbergt die Abteilung der altrussischen
Kunst und die Abteilung der angewandten Kunst. Hier sind Ikonen aus
dem 13. bis 18. Jahrhundert sowie Kacheln aus dem bis 19. Jahrhundert
zu sehen.
Übungen
1. Beantworten Sie die Fragen:
1) Was berichtet die Legende von der Stadtgründung ?
2) Welche historische Rolle spielte Jaroslawl in der Alten Rus ?
3) Warum wird Jaroslawl als "Russisches Florenz" bezeichnet ?
4) Was bereitete das 18. Jahrhundert für das kulturelle Leben der
Stadt ?
5) Gibt es in Jaroslawl viele Museen ?
6) Was zeugt vom wissenschaftlichen Leben der Stadt ?
2. Finden Sie falsche Sätze:
1) 2010 wird Jaroslawl 1000 Jahre alt.
2) Der historische Stadtkern von Jaroslawl befindet sich an der
Mündung des Kotorosl in die Wolga.
3) Mitte des 16. Jahrhunderts war Jaroslawl das wichtigste Handelszentrum auf dem Wege Moskau - Archangelsk.
4) Während der Zeit der Wirren wurde Jaroslawl zur Hauptstadt des
altrussisch- en Staates.
5) Die Gründung Petersburgs und die Entwicklung des Handels an
der Ostsee führte Jaroslawl zum wirtschaftlichen und kulturellen Verfall.
6) Die meisten Kirchen in Jaroslawl stammen aus dem 18. Jahrhundert.
19
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
7) Viele Jaroslawler Kirchen wurden auf Spenden reicher Kaufmannsfamilien er-richtet.
8) 1750 wurde in Jaroslawl das erste russische Nationaltheater
eröffnet.
9) Das gegenwärtige Jaroslawl ist eines der grössten Industriezentren Russlands und zählt über eine halbe Million der Einwohner.
10) Die "Verklärung", das bekannte Festival für Chor- und Glockenmusik, wird Ende Juli gefeiert.
3. Übersetzen Sie:
1. Ярославль был основан на стрелке, при впадении в Волгу реки
Которосли, и служил торговым и военным форпостом Ростова.
2. Долгое время он оставался небольшим поселением, но к началу 13 века Ярославль - уже один из крупнейших городов Ростовской земли.
3. 17-й век явился временем наивысшего расцвета города, который стал важным торговым и культурным центром.
4. На Советской (бывшей Ильинской) площади стоит знаменитый памятник русского зодчества и искусства 17-го столетия –
церковь Ильи Пророка.
5. Недалеко от Рождественского храма стоит церковь Николы
Надеина. Заказчиком её был богатый ярославский купец
Е. Светешников.
6. Митрополичьи палаты – редкий памятник дворцовой архитектуры – выстроены в 1680-х годах для ростовского митрополита
Ионы Сысоевича.
7. К северу от Спасо-Преображенского монастыря стоит церковь
Михаила Архангела, возведённая в 1658 – 1682 годах.
8. Недалеко от города расположен живописный ансамбль Введенского Толгского монастыря, который является действующим с
1988 года.
20
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
4. Studieren Sie den Plan des Stadtzentrums und machen Sie einen Dialog nach dem angegebenen Muster:
– Entschuldigen Sie bitte!
Wie komme ich zum Wolkow-Platz?
– Gehen Sie hier die Narodny-Gasse bis zum Sowetskaja-Platz.
Links ist die prächtige Prophet-Elias-Kirche. Überqueren Sie dann den
Platz und gehen Sie die Kirow-Strasse bis zum Mariä-ErscheinensTurm. Rechts sehen Sie das gelbe Wolkow-Schauspielhaus. Da ist der
Wolkow-Platz.
– Also, ich gehe hier…
Kulturelle Einrichtungen: 1. Wolkow-Schauspielhaus. 2. Planetarium. 3. Puppentheater. 4. Gebietsphilarmonie. 5. Ausstellungssaal des
Kunstfonds.
21
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Baudenkmäler des 16. - 19. Jh.: 1. Christi-Verklärungs-Kloster.
2. Kaufhof. 3. Epiphanias-Kirche. 4. Geistliches Konsistorium.
5. Erzengel-Michael-Kirche. 6. Erlöser-Kirche in der Stadt. 7. NikolausRubleny-Kirche. 8. Gebäude der Kirchenvertretung aus Tolg.
9. Metropolitengemächer. 10. Tichon-Kirche. 11. Christi-GeburtsKirche. 12. Rotunde auf der Wolga-Uferstrasse. 13. Nikolaus-NadeinKirche. 14. Gouverneurs-Haus. 15. Haus der Kusnezows (Museum fuer
Stadtgeschichte). 16. Haus des Ärztevereins. 17. Wolga-Festungsturm.
18. Haus des Wachramejews. 19. Wohnsitz der Matwejewskis.
20. Erlöser-Kirche in der Probojskaja-Strasse. 21. Afanassi-Kloster.
22. Prophet-Elias-Kirche. 23. Gebäde der Amtsstellen. 24. Haus von Sorokina. 25. Lehranstalt für Kinder aus dem Mittelstand. 26. Haus der
Lopatins. 27. Mariä-Erscheinens-Turm. 28. Haus der Lasarjews.
29. Haus der Nikitins. 30. Flügel im Wohnsitz der Wachramejews.
31. Nonnenkloster der Gottesmutter von Kasan. 32. Haus der Kudassows.
Text 5.
Rostow
Die alte Stadt Rostow liegt am Ufer des Nero-Sees. Die Stadt wird
Symphonie in Stein oder die ewige Stadt Russlands genannt. Ende des
ersten Jahrhunderts n. Chr. war Rostow bereits ein grosses Zentrum des
russischen Staates, eine reiche Stadt mit zahlreichen Einwohnern. Viele
Denkmäler, die in den ersten Jahrhunderten des Bestehens der Stadt errichtet worden waren, existieren nicht mehr, wurden von Eindringlingen
zerstört oder niedergebrannt. Besonders berühmt wurde Rostow im 17.
Jahrhundert, als am Seeufer ein Wunder des menschlichen Könnens der Kreml - errichtet wurde, der noch unsere Zeitgenossen durch seinen
Glanz und seine Pracht in Begeisterung versetzt. Mit seinem Bau wurde
in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts unter dem Metropoliten Jonas Syssojewitsch begonnen. Die Bauarbeiten, die vom Bauarbeiter
Pjotr Dossajew geleitet wurden, daurten mehr als 30 Jahre lang. Jonas
geizte dabei nicht. Bei der Errichtung des Kremlensembles wurden alle
Errungenschaften der damaligen Architektur berücksichtigt, gutter
Geschmack und ästhetisches Feingefühl an den Tag gelegt. Als Muster
diente die Mariae-Entschlafens-Kathedrale (Ende des 15., Anfang des
22
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
16. Jh.), ein majestätisches, durch seine strenge Schönheit bezauberndes
Bauwerk.
Ihr gegenüber entstanden die Christi-Auferstehungs-Torkirche, einige
Jahre später die Kirche Johannes des Theologen am westlichen Tor und
die Christi-Verklärungs-Kirche als Hauskirche des Metropoliten. Von
innen wurden diese Kirchen von bekannten Malern jener Zeit mit
schönen Fresken geschmückt.
Im Zentrum des Kreml steht das sogenannte Samuel-Gebäude. Sein
Untergeschoss wurde im 16. Jahrhundert erbaut, und das obere Stockwerk im 18. Jahrhundert aufgestockt. Der Bau diente als Wohn- und
Amtsräumlichkeiten des Metropoliten. Heute sind hier die Sammlungen
des Heimatkundemuseums untergebracht. Zu den Exponaten gehören
Ikonen aus dem 15. und 16. Jahrhundert. Ferner sind es das Sakraltuch
aus dem Jahr 1514, ein Geschenk des Grossfürsten Basilius III., die
hölzerne Heilige Pforte aus der Kirche Johannes des Theologen am
Fluss Ischna, ein seltenes Muster der Holzschnitzerei. Reichlich ist auch
die Rostower Emaille [e’maljə] vertreten.
Rostow ist der einzige Ort in Russland, wo die alte Emaillekunstnach
der alten Technologie, die dekorative und Porträtmalerei auf Emaille,
bis heute existiert und erfolgreich weiterentwickelt wird. Die einzigartige Schule von Rostow entstand im 18.Jahrhundert. Besonders ausdrucksvolle Zeichnung, leuchtende, intensive Farben, die den Erzeugnissen lebensbejahendes, sonniges Kolorit verleihen, sind für die örtlichen Meister kennzeichnend. Die Werke zeitgenössischer Künstler, die
die Erfolge ihrer talentierten Vorgänger mehren, stellen nicht weniger
schöne Juveliererzeugnisse dar.
Unter den Bauten des Kremlensembles fällt ferner die HodigitriaKirche (Kirche der Wegweiserin) auf, die bereits nach dem Tode des
Metropoliten Jonas (1693) im Naryschkin - Barockstil erbaut wurde.
Von hier nimmt man die Erinnerung an das erstaunliche Dekor ihrer
Fassaden mit, das ohne Stuck in 3 Farben entstanden ist und den Eindruck von Facetten macht. Ferner bleiben die schönfarbigen Fenstereinfassungen und das Portaldekor lange im Gedächtnis. Auf dem Kathedralenplatz am Nordtor steht neben der Mariä-Entschlafens-Kathedrale der
berühmte Glockenturm, der zwischen 1682 und 1687 erbaut wurde.
Seine 13 Glocken wiegen insgesammt 4500 Pud (1 Pud = 16 kg). Die
grösste Glocke, “Syssoj” genannt, wiegt 2000 Pud, die “Polyjelejny”23
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Glocke wiegt 1000 Pud, die Glocke “Schwann” 500 Pud und die “Golodar”-Glocke 170 Pud.
Von alters her ist das Rostower Glockengeläut, bald trostlos traurig,
bald festlich und feierlich, berühmt. Es ist nach seinem Klang und seiner musikalischen Eigenart beispiellos. Spezielle Hohlräume als Resonatoren im Gewölbe und die naheliegende Wasserfläche trugen zu einem
besonderen machtvollen und melodischen Klang der Glocken bei. Jede
Glocke besitzt ihren eigenen Kammerton.
So hat die “Schwann”-Glocke den G-Klang, die “Polyjelejny”-Glocke
den E-Klang und die Glocke “Syssoj” sogar den Terzklang C-E. Die
Klänge aus Rostow rufen unter den Musikern und Musikliebhabern Begeisterung hervor.
Übungen
1. Beantworten Sie die Fragen:
1) Wie wird die Stadt Rostow genannt ?
2) Beschreiben Sie das altrussische Rostow.
3) Wann und unter welchen Umständen erreichte Rostow seine
Blütezeit ?
4) Wie ist die Errichtungsgeschichte des Rostower Kreml ?
5) Welche architektonische Denkmäler bilden das Bauänsemble
des Kreml ?
6) Warum ist die Rostower Emailleschule einzigartig ?
7) Was wissen Sie von den Rostower Glockenklängen ?
2. Finden Sie falsche Sätze:
1) Ende des ersten Jahrhunderts n. Chr. war Rostow eine kleine
Siedlung am Ufer des Nero-Sees.
2) Der Rostower Kreml diente als die Residenzstätte des Metropoliten Jonas.
3) Die städtische Mariä-Entschlafens-Kathedrale hatte seit dem
Ende des 15. Jahrhunderts existiert, die Mauern mit 11 Türmen und 4
Torkirchen wurden im 17. Jahrhundert errichtet.
4) Es gibt eine Reihe von Städten in Russland, in denen die alten
Emaillekunst-traditionen kultiviert und weiterentwickelt werden.
5) Jede einzelne Glocke vom Glockenturm des Rostower Kreml hat
ihre besonere Tonfärbung und ihren eigenen Namen.
24
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
3. Übersetzen Sie:
С момента первого упоминания в летописи города, основанного
легендарным царевичем Ростом, прошло тысяча сто двадцать лет.
Ростов - старейший город Северо-Восточной Руси.
В 1207 году возникает и стремительно растет самостоятельное
Ростовское княжество. В этот период Ростов становится крупным
духовным центром. В богатом монастыре св. Григория Богослова,
именовавшемся также «Григорьевский затвор», возникла иконописная школа и было учреждено духовное училище, в котором
преподавались богословские науки, греческий и славянский языки.
Ростовский князь Константин Всеволодович, сын владимирского
великого князя Всеволода Большое Гнездо, собрал библиотеку в
несколько тысяч томов рукописных книг.
На месте руин белокаменного храма XII – XIII веков во второй
половине XVI столетия по образцу Успенского собора Московского Кремля сооружается пятиглавый Успенский собор.
Стены и башни кремля возведены в 1670 – 1675 годах.
В композицию стен органично включены две надвратные церкви
(через Святые врата направлялись торжественные выходы митрополитов в Успенский собор). Одна из надвратных церквей освящена в честь Воскресения Христова, вторая, подобная ей - в память
св. Иоанна Богослова. Внутри она украшена росписями на сюжеты
жития свв. Иоанна Богослова и Авраамия Ростовского.
Среди множества построек кремля всеобщее внимание привлекает могучая четырехарочная звонница, сооруженная в 1682 – 1687
годах повелением митрополита Ионы. Ростовские звоны – пожалуй, самый «звучный» памятник Ионе и его времени.
Text 6.
Tourismus
Infolge reicher kultureller und wirtschaftlicher Potenziale des Jaroslawler Landes wird die Entwicklung des Inlands- und Auslandstourismus als wichtiger Entwicklungsfaktor betrachtet.
Nach Angaben des Tourismuskomitees funktionieren in der Region
Jaroslawl 87 Reisebüros und 35 Hotels.
25
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Reisebüros bieten interessante Reisen in die Städte des Goldenen
Rings Russlands mit Besuchen sowohl weit bekannter Museen in den
Städten Jaroslawl, Rostow, Pereslawl-Salesskij und Uglitsch als auch
neugegründeter einzigartiger Museen, wie z.B. Mausmuseum in der
Stadt Myschkin, Haus in Nowinskoj in der Stadt Tutajew, Museum des
russischen Wodka in Uglitsch, Musik und Zeit in Jaroslawl. Für Besucher und Gäste werden Treffen mit den Jaroslawler Künstlern in ihren
Ateliers, Schiffreisen auf der Wolga sowie Jagd, Angeln und russische
Sauna angeboten.
Kulturelle Festspiele sind zu Tradition geworden, wie z.B. Festspiele
für Chorgesang und Glockenspiele “Verklärung” (“Preobrashenije”) in
Jaroslawl, Rostow, Rybinsk und Pereslawl-Salesskij (August), Rostower Spiele in Anlehnung an die russischen Volksmärchen (Februar), historische Kinderfeier in Uglitsch (Mai), Kaufmannstag in Rybinsk (September), Festspiele in Tutajew (September).
Viele Genesungseinrichtungen bieten einzigartige Heilverfahren. Bolschije Soli AG operiert Hüftgelenke (Ästausch gegen künstliche Hüftgelenke), streckt das Rückgrat, bietet Resonanstherapie. 45 regionale Genesungseinrichtungen und Erholungsheime können gleichzeitig 2.250
Gäste empfangen.
Übungen
1. Beantworten Sie die Fragen:
1) Warum wird die Entwicklung des Inlands- und Auslandstourismus als wichtiger Entwick-lungsfaktor der Region Jaroslawl betrachtet?
2) Welche Reiseroute und kulturellen Veranstaltungen bieten Reisebüros von Jaroslawl ?
3) Welche in der Region Jaroslawl ausgeführten kulturellen
Festspiele sind Ihnen bekannt ?
2. Machen Sie ein Interview mit dem Departmentschef für Touristik über die Entwicklungs-perspektiven dieser Richtung in Jaroslawl
und der Region.
3. Machen Sie einen Vortrag in Ihrer Gruppe über eines der traditionellen Festspiele der Region Jaroslawl.
26
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Text 7.
Wörterliste
erwähnen (te, t) - упоминать
betragen (betrug, hat betragen) - составлять
das Wahrzeichen - символ
die Gegenwartё - настоящее время, современность
das Erbe - наследие, наследство
Unsere Partnerstadt Kassel
Die Stadt Kassel liegt am Fluss Fulda im Land Hessen. Es ist eine alte
Stadt, die schon im Jahre 913 zum erstenmal erwähnt wurde. Die Einwohnerzahl beträgt über 198000 Menschen. Kassel ist ein Industrie- und
Erholungszentrum. In Kassel sind Elektronik und Elektrotechnik besonders stark ertwickelt. Hier gibt es auch viele Maschinenbau- und Autowerke.
Die Herkulesstatue, das Wahrzeichen der Stadt Kassel, wurde 17011717 errichtet. Herkules befindet sich im Park Wilhelmsöhe. Dieser
Park gilt als grösster und schönster Bergpark Europas. Im Park befindet
sich das Schloss Wilhelmshöhe, das die weltberühmte Kasseler Sammlung. “Alte Meister” beherbergt. Hier sind Gemälde von Rembrandt,
Rubens, Tizian, Dürer ausgestellt.
In der zweiten Hälfe des 18. Jahrhunderts wurde das Fridericianum
gebaut. Es diente als Bibliothek und war Europas erstes öffentliches
Museum. Seit 1955 ist das Fridericianum alle fünf Jahre Ausstellungsort
der documenta.
Die Neue Galerie zeigt europäische Malerei und Plastik von 1750 bis
zur Gegenwart. Hier sind die Werke von Kasseler Künstlern des 18. bis
20. Jahrhundets ausgestellt.
Das Brüder – Grimm Museum pflegt das Erbe der Märchensammler
und Germanisten. Die Brüder – Grimm wohnten von 1812 bis 1815 in
Kassel und sammelten Märchen. Viele Märchen wurden von der Einwohnerin Kassels Dorothea Viehmann erzählt.
27
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt gehört auch die Nationalbibliothek, die viele Handschriften, zum Beispiel, das “Hildebrandlied” (8.Jh)
beherbergt.
Die Gesamthochschule Kassel wurde 1970 gegrüund ist die reformierte Universität des Landes Hessen. Sie machte die Stadt zum wichtigen Ausbildungszentrum. Dort studieren 18000 Menschen. Die Universität hat 22 Fachrichtungen.
Kassel ist auch eine junge Stadt. Hier leben Menschen, die sowohl die
Traditionen als auch modernes Leben pflegen. Kassel ist ein wichtiges
Sport- und Erholungszentrum. Viele Menschen gehen in den Parks spazieren und besuchen die Kurhessen Therme, ein Wasserkomplex mit
Schwimmhallen und Saunen.
Erklärung zum Text
Bergpark Wilhelmschöhe
das Fridericianum
die Ausstellung
documenta
as Hilderandlied
die Kurhessen Therme
- всемирно известный горный парк
Вильгельмсхее
- музей «Фридерицианум», где проходят выставки «Документа», в промежутке между выставками там организуются различные международные экспозиции
- выставка современного искусства
- «Документа», которая проводится
каждые 5 лет. Идея принадлежит
профессору искусствоведения из
Касселя А. Бодэ. Некоторые предметы выставки сохранены в облике города, например 7000 деревьев, высаженных в рамках акции «7000 дубов»
- старейшее произведение немецкого
героического эпоса «Песнь о Гильдебранде»
- Гессенские лечебные термы; расположенные на площади 1200 м; термальные воды, поступающие из собственного соляного источника глубиной 650 м, поделены на крытые
бассейны и бассейны под открытым
небом
28
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Aufgabe zum Text
Ergänzen Sie die Sätze:
1. Kassel wurde … gegründet.
2. In Kassel leben … Menschen.
3. Kassel ist ein Industriezentrum. Hier gibt es …
4. Das Wahrzeichen der Stadt Kassel ist …
5. In Kassel gibt es drei Kunstmuseen:
6. Im Scloss Wilhelmshösind … ausgestellt.
7. Die documenta findet …statt.
8. Viele Menschen besuchen …
9. In Kassel lebten …
10. An der Gesamthochschule Kassel studieren …
Text 8.
Wörterliste
der Anstieg
der Anteil (an Dat.)
die Ausgaben
ausgeben
ausser Acht lassen
der Binnentourismus
das Bruttoinlandsprodukt(BIP)
das Bruttosozialprodukt (BSP)
die Devisen
das Einkommen
die Einkommensentwicklung
die Einnahmen
das Ernährungsgewerbe
der(die) Erwerbstätige
erwirtschaften
der Fahrzeugbau
die Geldknappheit
hindeuten (auf Akk.)
die Industrienation
- рост, подъем
- часть, доля (в чем-л.)
- расходы
- расходовать, тратить
- упускать из виду, оставлять без
внимания, недоглядеть
- внутренний туризм
- валовой внутренний продукт(ВВП)
- валовый национальный продукт
- расчетные средства в иностранной
валюте
- доход
- динамика доходов
- доходы поступления
- пищевая промышленность
- лицо, ведущее профессиональную
деятельность
- достигать (в результате хозяйственной деятельности)
- транспортное машиностроение
- ограниченные денежные средства
- указывать (на что-либо)
- промышленно развитая страна
29
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
der Job
die Kongress- und
Veranstaltungsreise
die Leistungsbilanz
die Saison
- работа
- конгресс-тур, конгрессный туризм
- баланс по текущим операциям
- сезон
Tourismus in Deutschl
and als Wirtschaftsfaktor
Kein Volk verreist soviel wie die Deutschen. Nur wenige wissen, dass
die dahinterstehende deutsche Tourismusindustrie elementare
volkswirtschaftliche Bedeutung hat. Ihre Wertschö-pfung als Beitrag
zum Bruttoinlandsprodukt ist so gross wie die von Kohle, Stahl und
Landwirt-schaft zusammen.
Die Branche erwirtschaftet einen jährlichen Umsatz von rund 200
Milliarden Mark und trägt mit sechs Prozent zum Volkseinkommen bei.
Der Tourismus bietet rund zwei Millionen Menschen Arbeitsplätze. Das
Tolle daran: Im Vergleich zu anderen Industrien sind diese Jobs nicht
exportierbar; es sind Arbeitsplätze mit der Standortgarantie Deutschland.
Seit Jahren allerdings steigen die Einnahmen aus dem internationalen
Reiseverkehr landsamer als die Ausgaben – das touristische Leistungsbilanzdefizit wird ständig grösser. 1997 gaben die Deutschen im
Ausland 88 Millliarden Mark aus. Ausländische Touristen ließen in
Deutschland vergleichsweise nur 18 Milliarden Mark. Das heißt, die
Bundesrepublik erwirtschaftete ein Defizit von 70 Milliarden Mark in
der Wachstums- und Zukunftsbranche Tourismus.
Auch international gibt es keine Zweifel: Tourismus wird durch zunehmende Freizeit und steigendes Einkommen der bedeutendste Wirtschaftsfaktor. Jeder neunte Arbeitsplatz zwischen Nordund Südpol
hängt heute vom Tourismus ab. Die Reisebranche erwirtschaftet 10 Prozent des weltweiten Bruttosozialprodukts und setzt jedes Jahr 5,5 Billionen DM um. Die Geschäfte mit den Träumen vom Paradies gelten als
nahezu krisensicher. Seit 1960 wächst der Tourismus doppelt so schnell
wie die Volkswirtschaften in den Industrienationen, und es gibt keine
Anzeichen, dass der Boom in absehbarer Zeit abflaut. Die “World Tourism Organisation” schätzt, dass die Zahl der Arbeitsplätze von heute
30
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
220 Millionen auf 350 Millionen im Jahr 2010 steigen wird, was umgerechnet bedeutet, dass bis dahin alle drei Sekunden ein neuer Job in diesem Wirtschaftssektor entsteht. Bei den Umsätzen wird eine Verdopplung vorhergesagt. Damit ist der Tourismus weltweit nicht nur ein bedeutender Wirtschaftsfaktor, sondern die Wachstumsbranche Nummer
eins.
Im weltweiten Vergleich lag Deutschland 1996:
• auf Platz 1 bei Messereisen
• auf Platz 4 bei Kongress- und Veranstaltungsreisen
• auf Platz 4 als internationales Reiseziel
• auf Platz 6 bei den Reisedeviseneinnahmen
In Deutschland trägt der Tourismus mit 8% zum Bruttoinlandsprodukt
(BIP) bei und bietet etwa 2,4 Millionen Arbeitsplätze. Das entspricht
7% aller Erwerbstätigen. Die Reisebranche erwirtschaftete 1997 einen
Jahresumsatz von 240 Milliarden Mark. Im Branchenvergleich liegt sie
damit nach dem Fahrzeugbau, dem Maschinenbau und dem
Ernährungsgewerbe an vierter Stelle, noch vor der Braubranche.
Der Reisemarkt wird zum Spiegel des Arbeitsmarktes und der Einkommensentwicklung. Es sollte bei all der schlagzeilenträchtigen Euphorie über die Reiselust der Deutschen nicht außer Achtgelassen werden, dass etwa ein Drittel der Gesamtbevölkerung überhaupt nicht
verreist. Unter den Nichtreisenden sind Rentner und Arbeitslose besonders stark vertreten.
Insgesamt gesehen war Deutschland schon immer des Deutschen beliebtestes Reiseziel. Diese Tendenz verstärkte sich unmittelbar nach der
Vereinigung der beiden deutschen Staaten, die von einer regen Ost –
West – Reisetätigkeit begleitet war.
Urlaub in den deutschen Bergen oder an den deutschen Küsten gilt
aber als etwas für Ältere und für Familien mit kleinen Kindern, als ein
wenig «old fashioned» und nicht «trendy». Auslandsreiseziele lassen
sich nicht einfach durch Inlandsreiseziele ersetzen. Umgekehrt gilt aber
auch: Nordsee – Urlauber wollen nicht mit Karibik – Reisenden tauschen und Harz – Urlauber nicht mit USA – Touristen. Alter, Einkommen, Beruf und Milieu sind wesentliche Faktoren für die Wahl des Reiseziels.
Entgegen der verbreiteten Kritik am schlechten Preis-LeistungsVerhältnis in Deutschland scheinen die preisgünstigsten Reisen immer
31
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
noch die Inlandsreisen zu sein. Wer weniger verdient, macht Urlaub im
eigenen Land. Dies gilt in gleicher Weise für die Situation von Arbeitslosen – Familien, die unter Inlandsreisenden überrepräsentiert sind.
1996 haben die Deutschen im eigenen Land 2.75 Milliarden Reisen
(inclusive Tagesreisen) unternommen, davon gingen 800 Millionen Reisen ins Ausland. Mengenmässig hat der Binnentourismus, also das Reisen der Deutschen im eigenen Land, die mit Abstand grösste Bedeutung.
Die Tagesreisen sind der wichtigste Faktor bei Reisen in Deutschland.
Insgesamt resultieren allein aus Tagesreisen im Inland Bruttoumsätze in
Höhe von fast 90 Milliarden DM.
Fragen zum Text:
1. Welche volkswirtschaftliche Bedeutung hat der Tourismus?
2. Wie kommt es, dass die mit dem Tourismus verbundenen Jobs
nicht exportierbar sind?
3. Wie entsteht das Leistungsbilanzdefizit in der Branche?
4. Welche Perspektiven hat der Tourismus als Wirtschaftsfaktor
weltweit?
5. An welcher Stelle liegt die deutsche Tourismuswirtschaft im
Branchenvergleich?
6. Wie wirkt sich die Einkommensentwicklung auf den Reisemarkt
aus?
7. Was war früher des Deutschen beliebtestes Reiseziel?
8. Wie steht es heute um die Inlandsreisen?
9. Wer macht in der Regel Urlaub im eigenen Land?
10. Was sind die beliebtesten Inlandsreiseziele?
Setzen Sie die passenden Wörter ein.
1.____________ist die Zeit in jedem Jahr, in der die meisten Touristen kommen.
2. Ein Ort, an dem sich eine Firma oder ein Betrieb befindet, wird
als__________bezeichnet.
3. ____________ ist die Summe, die man für etwas zu zahlen hat.
4. Das Geld, das man in einem bestimmten Zeitraum bekommt, als
Lohn, Gehalt oder als Gewinn aus Geschäften, ist__________.
5. ______besteht aus dem In- sowie Auslandseinkommen von
Inländem ohne das Inlandseinkommen von Ausländern.
32
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
6.___________erfasst die Produktionsleistung einer Volkswirtschaft während einer Zeitperiode.
_________________________________________________________
Ausgaben, Einkommen, Volkseinkommen, BIP, Standort, Saison
Text 9.
Das erste Reisebüro wurde von Carl Degener 1932 in Berlin
gegründet; er bot “Sonderzug-reisen” für kleine Leute”. Nach dem
Krieg gründete Degener 1948 mit einigen anderen die späte-re “Touropa”, denn “die Deutschen werden reisen wie noch nie, wenn sie wieder
satt zu essen haben”. Er behielt Recht. Gleich 1948 fuhr der erste Sonderzug aus Hamburg nach Ruhpolding in Oberbayern. 1951 fuhren
30.000 Urlauber mit dem Ferienzug, 1955 waren es 300.000 und 1982
rund 800.000 1950/51 bot Touropa die ersten Auslandsreisen an: nach
Österreich und in die Schweiz.
Die Deutschen gelten als besonders reiselustig. Sie leben in zunehmendem Masse in einer Freizeitgesellschaft. Der durchschnittliche Jahresurlaubsanspruch eines deutschen Arbeiters beträgt 31 Tage. Damit
gehören die Deutschen im internationalen Vergleich zur Spitzengruppe.
Nur die Finnen (37.5 Tage) und die Niederländer (32) können zur Zeit
noch länger Ferien machen.
Fragen zum Text:
1. Was haben Sie über die Geschichte des Tourismus in Deutschland erfahren?
2. Was wissen Sie über die Geschichte des Tourismus und dessen
aktuelle Entwicklung in unserem Land?
33
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Inhalt
Über Tourismus und Touristen ........................................................... 3
Text 1. Russland .................................................................................... 7
Text 2. Moskau ...................................................................................... 9
Text 3. Die Region Jaroslawl.............................................................. 13
Text 4. Jaroslawl ................................................................................. 16
Text 5. Rostow ..................................................................................... 22
Text 6. Tourismus ............................................................................... 25
Text 7. Unsere Partnerstadt Kassel ................................................... 27
Text 8. Tourismus in Deutschland als Wirtschaftsfaktor................ 30
Text 9. ................................................................................................. 33
34
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Учебное издание
Методические указания
по развитию навыков устной речи
(немецкий язык)
Составители: Куликова Лариса Александровна
Следников Алексей Георгиевич
Редактор, корректор А.А. Антонова
Компьютерная верстка Е.Л. Шелеховой
Подписано в печать 13.06.2006 г. Формат 60х84/16.
Бумага тип. Усл. печ. л. 2,09. Уч.-изд. л. 1,6.
Тираж 50 экз. Заказ
Оригинал-макет подготовлен
в редакционно-издательском отделе ЯрГУ.
Отпечатано на ризографе.
Ярославский государственный университет.
150000 Ярославль, ул. Советская, 14.
35
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
36
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Методические указания
по развитию навыков устной речи
(немецкий язык)
37
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа