close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

2608.Deutschland stellt sich vor

код для вставкиСкачать
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
МИНИСТЕРСТВО ОБРАЗОВАНИЯ И НАУКИ
РОССИЙСКОЙ ФЕДЕРАЦИИ
ФЕДЕРАЛЬНОЕ ГОСУДАРСТВЕННОЕ БЮДЖЕТНОЕ ОБРАЗОВАТЕЛЬНОЕ УЧРЕЖДЕНИЕ
ВЫСШЕГО ПРОФЕССИОНАЛЬНОГО ОБРАЗОВАНИЯ
«ИРКУТСКИЙ ГОСУДАРСТВЕННЫЙ ЛИНГВИСТИЧЕСКИЙ УНИВЕРСИТЕТ»
Т.Г. Панина, М.И. Винокурова
Deutschland stellt sich vor
Учебное пособие
Иркутск
2012
3
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Печатается по решению редакционно-издательского отдела Иркутского
государственного лингвистического университета
ББК 81.432.4 – 923
Панина Т.Г., Винокурова М.И. Deutschland stellt sich vor [Текст]: учебное пособие /
Т.Г. Панина, М.И. Винокурова – Иркутск: Оперативная типография «Альфа», 2012 –
с. 329
Данное учебное пособие предназначено для студентов старших курсов
факультетов иностранных языков, изучающих практический курс немецкого
языка. Пособие составлено на основе аутентичных материалов современной
прессы, немецких учебных пособий, материалов, собранных в электронных
ресурсах.
Пособие состоит из трех частей. Учебные материалы первой части
знакомят с культурой и искусством современной Германии, историей развития
литературы, музыки, живописи, а также театрального и киноискусства. Вторая
часть данного пособия посвящена современным проблемам защиты
окружающей среды, роли Германии в сохранении природы и природных
ресурсов. Третья часть пособия затрагивает вопросы социальной политики
современной Германии.
В содержание пособия включен грамматический, аудио- и видеоматериал
Учебное пособие может быть использовано как для аудиторной, так и
самостоятельной работы студентов над предложенными темами.
Паниной Т.Г. разработаны главы «Einblick in die Kultur und Kunst
Deutschlands», «Deutschsprachige Literatur», «Musik und Komponisten
Deutschlands», вторая часть пособия «Umweltschutzprobleme in der modernen
Welt», «Deutschland ist ein Sozialstaat», «Das Versicherungssystem in
Deutschland», а также приложения «Formen und Strukturen», «Diagramme
analysieren», «Referieren des Presseartikels», составлены контрольные работы.
Винокуровой М.И. разработаны главы «Museen in Deutschland», «Theater in
Deutschland», «Moderne deutsche Kinolandschaft»,
«Familienschutz in
Deutschland», «Unterstützung der Studierenden», «Das Wohngesetz und der
Mieterschutz».
Рецензенты: Авдосенко Е.В., кандидат филологических наук,
доцент кафедры немецкого языка ИГЛУ
Хилалова Н.Г., кандидат филологических наук,
доцент кафедры иностранных языков и лингводидактики ВСГАО
Т.Г. Панина, М.И. Винокурова
2012
4
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Inhaltsverzeichnis
Teil I. Kulturgeschehen in Deutschland………………………….4
Lektion 1. Einblick in die Kultur und Kunst Deutschlands….4-32
Lektion 2. Deutschsprachige Literatur………………………33-60
Lektion 3. Theater in Deutschland…………………………..61-79
Lektion 4. Musik und Komponisten Deutschlands…………80-100
Lektion 5. Museen in Deutschland………………………..101-119
Lektion 6. Moderne deutsche Kinolandschaft…………….120-137
Anhang 1. Transkriptionen zu den Hörtexten…………….138-145
Teil II. Umweltschutzprobleme in der modernen Welt…...146-149
Lektion 1. Begriff der Natur und Umwelt ………………..150-164
Lektion 2. Umweltpolitik von heute ……………………...165-176
Lektion 3. Müllprobleme in den Industrieländern ………..177-182
Lektion 4. Waldsterben …………………………………...183-192
Lektion 5. Wege des Umweltschutzes ……………………193-200
Anhang 1. Transkriptionen zu den Hörtexten……………..201-205
Teil III. Sozialpolitik in Deutschland…………………………..206
Lektion 1. Deutschland ist ein Sozialstaat………………...206-224
Lektion 2. Versicherungssystem in Deutschland………….225-237
Lektion 3. Familienschutz in Deutschland………………..238-250
Lektion 4. Unterstützung der Studierenden……………….251-265
Lektion 5. Wohngesetz und Mieterschutz………………...266-280
Anhang 1. Formen und Strukturen ……………………….281-282
Anhang 2. Transkriptionen zu den Hörtexten …………….283-289
Anhang 3. Diagramme analysieren…………………………….290
Anhang 4. Referieren des Presseartikels………………….291-292
Anhang 5. Kontrollarbeiten ………………………………293-328
Quellenverzeichnis…………………………………………….329
5
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Teil I. Kulturgeschehen in Deutschland
Lektion 1. Einblick in die Kultur und Kunst
Deutschlands
Wortschatz zum Thema
Lernen Sie die angegebenen Wörter und
Wendungen. Üben Sie beim Vorlesen die
richtige Aussprache und beachten Sie die
Betonung in den zusammengesetzten Wörtern.
die Kulturleistungen – культурные
достижения
die Sammlung – коллекция
die Vorführung – показ
die Aufführung – постановка
den Ruhm erlangen – добиться славы
die bildende Kunst – пластическое искусство
die darstellende Kunst – изобразительное искусство
das Kulturangebot – мероприятия в сфере культуры
das Meisterstück – шедевр
die Musikszene – музыкальная субкультура
die Wahrnehmung – восприятие
die Vorstellung – представление (о чем-либо von D.)
die Bildhauerei – искусство скульптуры
das Kunstgewerbe – художественные промыслы
die zeitgenössische Kunst – современное (какой-либо эпохе)
искусство
die Moderne – современность
die Vergangenheit – прошлое
die Ausdrucksform – форма выражения
der Kunstschaffende – творец (создающий произведения
искусства)
der Galerist – организатор выставок
kunstsinnig – понимающий искусство
schöpfen – творить
die Widerspiegelung – отражение
die Gestaltung – оформление, создание образа
6
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
der Kunstverein – художественное объединение
die Einzigartigkeit – своеобразие, уникальность
den Menschen nahe bringen – донести до людей
die Wechselwirkung = das Zusammenwirken – взаимодействие
das Genre = die Gattung – жанр
das Stillleben – натюрморт
architektonisch – архитектурный
das reichhaltige Bauerbe – богатое архитектурное наследие
erhalten – сохранить
erhalten bleiben – сохраниться
sich erstrecken – простираться
(seinen) Ursprung haben – иметь своим истоком
vollenden – завершить
das Zusammenspiel – гармоничное сочетание
das Architekturgeschehen = die Architekturszene –
архитектурная жизнь
das gestalterische Niveau – творческий уровень
die Führung – экскурсия
die Ausstellungsaktivitäten – выставочная деятельность
fördern – поддерживать, развивать
fortführen – продолжать
errichten – возводить
schaffen – творить
anerkennen – признать
die Weltanschauung – мировоззрение
beherbergen – хранить (о музеях)
Sprechen
Aufgabe 1. Was ist für Sie Kultur? Entwickeln Sie das Assoziogramm.
.
.
kultur
.
.
7
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Aufgabe 2. Was gehört zur Kultur? Begründen Sie Ihre Meinung.
Fotoapparat
Garten
malerische Wiese
Brücke
Werbung
der von Menschen gepflegte Bach
Weide
Besteck
Ostern
Kartenspiel
Auto
Bergpfad
Buchstaben
ägyptische Pyramiden
Musikinstrumente
Sandstrand
Religion
Glasfenster
Wasserleitung
Brötchen
Allee
Aufgabe 3. Bilden Sie möglichst viele Wortverbindungen mit den
angegebenen Wörtern.
interkulturell, richtig deuten, ablehnen, die Regeln einer Kultur,
andere Wertsysteme, wahrnehmen, erleben, eine fremde Kultur,
eine andere Kultur, Kontakte, bewerten, Erscheinungen, kulturell,
Phänomene, sich (D.) etw.(Akk.) aneignen, Kompetenz,
entschlüsseln, sich (in Akk.) hineinversetzen, sich (D.) anpassen,
Unterschiede, (über Akk.) nachdenken, sich (in D.) bewegen, die
Wahrnehmung, die Fähigkeit, vermeiden, ein Kulturschock, die
Begegnung (mit D.)
1.…………………………………………………………………………………………
2.…………………………………………………………………………………………
3.…………………………………………………………………………………………
4.…………………………………………………………………………………………
5. ………………………………………………………………………………………..
6.…………………………………………………………………………………………
7…………………………………………………………………………………………
8…………………………………………………………………………………………
9…………………………………………………………………………………………
10………………………………………………………………………………………
11………………………………………………………………………………………
12………………………………………………………………………………………
13………………………………………………………………………………………
14………………………………………………………………………………………
8
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Lesen und Sprechen
Aufgabe 4. a) Lesen Sie sich den Text aus Wikipedia durch.
Kultur (von lat. colere) ist im
weitesten Sinne alles, was der
Mensch
selbst
gestaltend
hervorbringt, im Unterschied zu der
von ihm nicht geschaffenen und nicht
veränderten Natur. Kulturleistungen
sind alle Umgestaltungen eines
gegebenen Materials: in der Technik,
der Bildenden Kunst, im Recht, in
der Moral, der Religion, der Wirtschaft und der Wissenschaft.
Der Begriff der Kultur ist im Laufe der Geschichte immer
wieder von unterschiedlichsten Seiten einer Bestimmung
unterzogen worden. Je nach dem drückt sich in ihm das jeweils
lebendige Selbstverständnis und der Zeitgeist einer Epoche aus,
der Herrschaftsstatus oder -anspruch bestimmter Klassen oder
auch wissenschaftliche und philosophisch-anthropologische
Anschauungen.
Die Bandbreite seiner Bedeutung ist dementsprechend groß:
Sie reicht von einer rein beschreibenden (deskriptiven)
Verwendung („Die Kultur jener Zeit.“) hin zu vorschreibenden
(normativen), wenn bei letzterem mit dem Begriff der Kultur zu
erfüllende Ansprüche verbunden werden. Der Begriff kann sich
auf eine enge Gruppe von Menschen beziehen, denen allein
Kultur zugesprochen wird, oder er bezeichnet das, was allen
Menschen als Menschen zukommt, insofern es sie beispielsweise
vom Tier unterscheidet.
b) Bestimmen Sie die Merkmale der Kultur.
- …………………………………………………………………………………………
- …………………………………………………………………………………………
- …………………………………………………………………………………………
- …………………………………………………………………………………………
- …………………………………………………………………………………………
-…………………………………………………………………………………………..
9
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
c) Ergänzen Sie die Definition. Schreiben Sie Ihren Text für die
elektronische Enzyklopädie.
Aufgabe 5. Lesen Sie sich den Text durch. Gehen Sie zu den Aufgaben
nach dem Text.
Kultur in Deutschland
Die Kultur in Deutschland
hat sich über Jahrhunderte
entwickelt,
ist
extrem
vielseitig
und
macht
Deutschland
zu
einem
beliebten Ziel.
Das
Repertoire
der
möglichen Aktivitäten ist
endlos, aber es gibt ein paar
Höhepunkte wie Oktoberfest,
Wein- und Rockfestivals, Weihnachtsmärkte oder mittelalterliche
Spektakel, die keinesfalls versäumt werden sollten.
Liebhaber der Klassik werden von prächtigen Opernhäusern
oder der besonderen Atmosphäre von Open Air Vorführungen
beeindruckt sein, so wie Museen, die Menschen aller
Altersgruppen mit Themen wie Geschichte, Dinosauriern,
Spielzeug oder Technik anziehen und Besucher sogar selbst aktiv
werden lassen. Wie auch immer, nach all der Zeit voller Spaß und
Action ist es immer eine gute Idee, Kultur in Deutschland pur zu
genießen.
Unzählige Museen für Jung und Alt, Ausstellungen und
Galerien haben sich überall in Deutschland verbreitet und führen
ihre Besucher in die Welt der Künste, Erfindungen und
Geschichte wobei sie jede Menge Unterhaltung bieten. Über 6000
Museen in Deutschland dokumentieren dessen Geschichte in
vielen Facetten, zeigen Erfindungen oder laden Sie ein, selbst zu
probieren und anzufassen. Es gibt fast zu jedem erdenklichen
Thema das passende Museum, sei es auch noch so klein. Die
Themen reichen von beeindruckenden Sammlungen, über
Fotografie bis hin zu Gemälden.
10
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Deutschlands Literatur umfasst nicht nur Klassiker wie
Goethe oder Schiller - denken Sie auch Nobelpreisträger wie z.B.
Hesse, Mann, Grass, Böll und andere berühmte Dichter und
Denker wie Brecht, Marx und Nietzsche, die mit ihren kritischen
und philosophischen Werken internationalen Ruhm erlangt
haben. Erlesen Sie die literarische Kultur in Deutschland.
Theater und Opernhäuser bieten Aufführungen wie
klassische Konzerte, Opern, Theaterstücke und Balletts in fast
jeder Stadt. Freuen Sie sich auf Meisterstücke der berühmten
Deutschen Beethoven, Bach, Händel and Wagner! Entdecken Sie
die klassische Kultur in Deutschland.
Deutschlands moderne Musikszene lebt durch ihr
pulsierendes Nachtleben in Clubs und Lounges, hat Techno
hervorgebracht sowie DJ Paul Van Dyk oder die Band
Rammstein. Jazz-Festivals und die Loveparade ziehen Tausende
in ihren Bann. Erhören Sie die Musikkultur in Deutschland.
Sind Sie in Deutschland unterwegs, werden Sie schnell
merken, dass Kunst und Kultur in diesem Land extrem vielseitig
und das Angebot schier unerschöpflich ist. Deutschland ist und
war schon immer für seine Kunst und Kultur bekannt. Die Kunst
und Kultur in Deutschland ist ein besonderer Magnet für
Touristen aus aller Welt und hoch geschätzt.
a) Formulieren Sie auf Deutsch.
- развиваться на протяжении столетий…………………………………
……………………………………………………………………………………………
- делать популярным местом посещений………………………………
…………………………………………………………………………………………….
- средневековые представления…………………………………………….
…………………………………………………………………………………………….
- не пропустить главные мероприятия…………………………………..
…………………………………………………………………………………………….
- быть под впечатлением от особой атмосферы……………………..
……………………………………………………………………………………………
- бесчисленные музеи…………………………………………………………..
- распространиться по всей Германии…………………………………..
…………………………………………………………………………………………….
- вести в мир искусств, изобретений и истории……………………..
……………………………………………………………………………………………
- прикоснуться к истории……………………………………………………..
- добиться мировой славы…………………………………………………….
11
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
- давать театральные постановки………………………………………….
……………………………………………………………………………………………
- познакомиться с музыкальной культурой…………………………..
……………………………………………………………………………………………
- выбрать для себя мир литературы………………………………………
……………………………………………………………………………………………
- быть многосторонним и неисчерпаемым……………………………
……………………………………………………………………………………………
- быть высоко ценимым……………………………………………………….
b) Bilden Sie Sätze mit folgenden Schlüsselwörtern, indem Sie den
Inhalt des Textes benutzen.
- sich entwickeln, über Jahrhunderte………………………………………..
……………………………………………………………………………………………
- zu einem Ziel, beliebt, machen, Deutschland…………………………..
…………………………………………………………………………………………….
- beeindruckt sein, prächtige Opernhäuser, Open Air
Vorführungen……………………………………………………………………….
……………………………………………………………………………………………
- gute Idee, genießen, in Deutschland, die Kultur………………………
……………………………………………………………………………………………
- unzählige Museen, anziehen, führen, die Welt der Künste,
bieten, die Unterhaltung………………………………………………………….
…………………………………………………………………………………………….
…………………………………………………………………………………………….
- erdenklich, zu jedem Thema, es gibt, ein Museum…………………...
…………………………………………………………………………………………….
- deutsche Literatur, umfassen, Klassiker, berühmte Dichter und
Denker………………………………………………………………………………….
…………………………………………………………………………………………….
-bieten,
Aufführungen,
klassische
Konzerte,
Opern,
Theaterstücke, Balletts, Opernhäuser ……………………………………….
…………………………………………………………………………………………….
…………………………………………………………………………………………….
- genießen, Meisterstücke, berühmte Deutsche………………………….
……………………………………………………………………………………………
- leben, Musikszene, pulsierendes Nachtleben…………………………..
- merken, vielseitig, Kunst und Kultur, unerschöpflich, das
Angebot………………………………………………………………………………..
……………………………………………………………………………………………
- Kunst und Kultur, ein Magnet, Touristen aus aller Welt, hoch
geschätzt………………………………………………………………………………
…..………………………………………………………………………………………..
……………………………………………………………………………………………
12
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
c) Erklären Sie die folgenden Begriffe.
Oktoberfest…………………………………………………………………………...
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
Weihnachtsmärkte…………………………………………………………………
…..……………………………………………………………………………………….
……….…………………………………………………………………………………...
Biergarten……………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
………..………………………………………………………………………………….
Nobelpreisträger……………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
Klassiker………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
Musikszene…………………………………………………………………………..
……………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………..
Aufführung………………………………………………………………………….
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
Meisterstück…………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
Techno…………………………………………………………………………………
…………….……………………………………………………………………………..
……………………………………………………………………………………………
Jazz……………………………………………………………………………………..
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
Festival…………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………….
13
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
d) Schreiben Sie auf Deutsch.
- Культура Германии развивалась столетиями. …………………….
…………………………………………………………………………………………….
- Любители классики получат новые впечатления от
театральных представлений на открытом воздухе. ……………….
……………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………….
…………………………………………………………………………………………….
- Бесчисленные музеи, выставки и галереи ведут посетителей
в мир искусств, изобретений и истории. ………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
- Музейная тематика простирается от впечатляющих
коллекций через фотографию к картинам. …………………………..
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
- Литература Германии охватывает не только классиков, но и
современных писателей и поэтов, которые благодаря своим
произведениям добились мировой славы. ……………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
- Познакомьтесь с шедеврами известных немецких
композиторов. …………………………………………………………………….
……………………………………………………………………………………………
- Современная музыкальная субкультура Германии живет
интенсивной жизнью ночных клубов. ………………………………….
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
- Если Вы приедете в Германию, Вы быстро заметите, что
искусство и культура этой страны невероятно разнообразны
и неисчерпаемы. …………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
e) Fassen Sie den Inhalt des Textes mit eigenen Worten zusammen.
Benutzen Sie dabei den Plan der Wiedergabe und Schlüsselwörter zu
jedem Punkt.
14
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Sehen
Aufgabe 6. Sehen Sie sich den Film “Kunst und Kultur in
Deutschland” aus Impressionen aus Deutschland (B) an. Tauschen Sie
Ihre Meinungen aus.
Lesen und Sprechen
Aufgabe 7. Lesen und betiteln Sie den Text. Bestimmen Sie die
Merkmale der Kunst. Führen Sie Beispiele von Kunstwerken zu jeder
Kunstart und Namen von Künstlern an.
Kunst
Das Wort Kunst bezeichnet im
weitesten Sinne jede entwickelte
Tätigkeit, die auf Wissen, Übung,
Wahrnehmung, Vorstellung und
Intuition gegründet ist. Im engeren
Sinne werden damit Ergebnisse
gezielter menschlicher Tätigkeit
benannt.
Kunst
ist
ein
menschliches Kulturprodukt, das
Ergebnis eines kreativen Prozesses. Das Kunstwerk steht meist
am Ende dieses Prozesses, kann aber seit der Moderne auch der
Prozess selber sein. Seit der Aufklärung versteht man unter Kunst
vor allem die Ausdrucksformen der Schönen Künste:
-Bildendе Kunst mit den klassischen Gattungen Malerei und
Grafik, Bildhauerei, Architektur, etlichen Kleinformen und dem
Kunstgewerbe (Angewandte Kunst),
-Darstellende Kunst mit den Hauptsparten Theater, Tanz und
Filmkunst
-Musik mit den Hauptsparten Vokalmusik und Instrumentalmusik,
-Literatur mit den Hauptgattungen Epik, Drama und Lyrik.
Ausdrucksformen und Techniken der Kunst haben sich seit
Beginn der Moderne stark erweitert. Bei den Darstellenden
Künsten, Musik und Literatur lassen sich heute auch
Ausdrucksformen der Neuen Medien wie Hörfunk, Fernsehen
und Internet hinzuzählen. Die klassische Einteilung verliert
15
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
spätestens seit den letzten Jahrzehnten des 20. Jahrhundert mit
der Suche nach dem Gesamtkunstwerk an Bedeutung.
Kunstgattungen wie die Installation oder der Bereich der
Medienkunst kennen die klassische Grundeinteilung nicht mehr.
Aufgabe 8. a) Merken Sie sich die folgenden zusammengesetzten
Kunst-Substantive. Wie heißen Sie auf Russisch?
b) Ordnen Sie sie mit Hilfe von dem Langenscheidt Großwörterbuch
Deutsch als Fremdsprache in die folgenden Gruppen ein:
1. etwas, das mit Kunst (Tätigkeiten des Menschen, durch die er
Werke schafft oder Dinge tut, die einen bestimmten ästhetischen
Wert haben, und für die er eine besondere Begabung braucht ,z.B.
Malerei, Musik und Literatur) verbunden ist;
2. die (Tätigkeiten und) Produkte der Architektur, Bildhauerei,
Malerei, Grafik und des Kunsthandwerks als Objekt der
Betrachtung, der Kritik ;
3. etwas, das nicht natürlich entstanden ist, sondern vom
Menschen (nach)gemacht wurde;
4. Kunsterziehung
das Kunstwerk
die Kunstgeschichte
der Schauspielkunst
der Kunstkenner
der Kunstliebhaber
die Kunststadt
die Kunsthalle
der Kunstfreund
der Kunstgegenstand
das Kunsthandwerk
der Kunstmaler
die Kunstwissenschaft
die Laienkunst
der Kunstkritiker
das Kunststück
die Kunstsammlung
die Kunstausstellung
der Kunstsammler
der Kunstpreis
das Kunststudium
die Kunstnote
der Kunstunterricht
die Kunstauktion
die Kunstrichtung
die Baukunst
die Dichtkunst
die Malkunst
die Redekunst
die Tonkunst
die Kunstakademie
die Kunsthandlung
der Kunsthistoriker
die Kunsthochschule
der Kunstmarkt
der Kunstmäzen
c) Sagen Sie:
- was einen
unterscheidet;
Kunstliebhaber
16
von
einem
Kunstkenner
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
- was ein Kunstsammler macht; wen und was der Kunstmäzen
unterstützt;
- wofür kann man einen Kunstpreis bekommen;
- womit sich der Kunstkritiker und Kunstwissenschaftler
beschäftigen; was sich in der Kunsthalle befindet.
Aufgabe 9. а) Lesen Sie sich den folgenden Text durch. Antworten Sie
danach auf die Fragen.
- Warum heißt der Text moderne Kunst? Unterscheidet sich
dieser Begriff von den Begriffen klassische Kunst?
- Warum stehen viele Betrachter irritiert und verworren vor
manchen modernen Kunstwerken?
- Braucht man unbedingt Erläuterungen, um das Dargestellte zu
begreifen?
- Warum sind “die für uns unverständlichen Werke heutiger
Kunstschaffender Ausdruck unserer Gesellschaft, Repräsentanten
unserer Epoche”? Wie verstehen Sie das?
Moderne Kunst
Bei Ausstellungsbesuchen kann man immer wieder
bemerken, dass ein Großteil der Besucher irritiert vor den
Objekten zeitgenössischer Kunstschaffender steht und sich
vergeblich bemüht, die Werke zu interpretieren. Das könnte ein
dreijähriges Kind, denkt sich da so mancher oder man ruft bei so
viel Verworrenheit oder verstecktem Tiefsinn nach
psychoanalytischer Hilfe. Doch auch die wortreichen
Erläuterungen von Galeristen oder Gelehrten helfen uns oft nicht,
Zugang zum Dargestellten zu finden. Befragt man den Künstler
selbst – allerdings ergibt sich eine solche Gelegenheit nur selten –
kommt man unter Umständen zu der Meinung, er oder sie solle
dann doch lieber malen als reden, denn das Chaos bleibt in
unseren Köpfen erhalten.
Wie wohltuend heben sich da z.B. die Werke van Goghs,
Kandinskys oder Paul Klees ab. Da weiß der kunstsinnige
Besucher gleich, in welcher Phase des Künstlers das Werk
entstand, was der Meister beim Schöpfungsakt dachte und was
17
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
das Dargestellte bedeuten soll. Wie elektrisiert bestaunen wir das
Kunstwerk, welches wir als Ausdruck der vergangenen Epoche,
als Widerspiegelung des Zustandes der Gesellschaft erkennen
und nachempfinden.
Glauben wir der Theorie: “Das Kunstwerk ist das Werk
eines einzelnen, Kunst aber ist Äußerung der Gesellschaft und der
Epoche, in der sie entstand”, müssen wir davon ausgehen, dass
die für uns unverständlichen Werke heutiger Kunstschaffender
Ausdruck unserer Gesellschaft, Repräsentanten unserer Epoche
sind.
(aus: Das Oberstufenbuch)
b) Gehen Sie auf die Kunststile ein. Schreiben Sie darüber auf
Deutsch. Nennen Sie die Namen von Künstlern, die im jeweiligen Stil
geschaffen haben.
И р иони
(фр. impressionnisme, от impression —
впечатление) — направление в искусстве, зародившееся во
Франции, во второй половине XIX века. Обычно под
термином «импрессионизм» подразумевается направление в
живописи, хотя его идеи нашли своё воплощение и в других
видах искусства, например, в музыке. Импрессионизм —
революция в видении мира. В живописи импрессионизма —
движущийся, эфемерный, ускользающий мир, поэтому
акцент — на настоящее и на уходящее мгновение.
Импрессионизм предпочитает игру света. Важным является
возврат к природе, которая есть источник всех впечатлений.
Импрессионизм — абсолютное доверие субъективному
видению художника, его индивидуальности. Эти два пути
питали европейское искусство вплоть до середины XX века.
к р иони
(от лат. expressio, «выражение») —
авангардистское течение в европейском искусстве,
получившее развитие в конце ХIX — начале XX века,
характеризующееся
тенденцией
к
выражению
эмоциональной характеристики образа(ов) (обычно человека
или группы людей) или эмоционального состояния самого
18
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
художника. Экспрессионизм представлен во множестве
художественных форм, включая живопись, литературу,
театр, кинематограф, архитектуру и музыку. Экспрессионизм
как одно из наиболее влиятельных художественных
движений XX века формировался преимущественно на
немецкой и австрийской почве. Тогда же понятие
„экспрессионизм“ распространилось на литературу, кино и
смежные области творчества, где утверждается идея прямого
эмоционального воздействия, сгущения мотивов боли, крика,
и, таким образом, принцип выражения преобладает над
изображением.
ван ар и ) (фр. Avant-garde, «передовой отряд») —
обобщающее название течений в европейском искусстве,
возникших на рубеже XIX и XX веков. Для авангарда
характерен экспериментальный подход к художественному
творчеству с использованием оригинальных, новаторских
средств
выражения,
подчёркнутым
символизмом
художественных образов. Предпосылками возникновения
авангардистских течений в искусстве и литературе Европы
можно считать всеобщую тенденцию к переосмыслению
общеевропейских культурных ценностей. Развитие научнотехнического прогресса подтолкнуло человечество к смене
восприятий ценностей цивилизации, места человека в
природе и обществе, эстетических и морально-этических
ценностей.
у и
(фр. Cubisme) — авангардистское направление в
изобразительном искусстве, прежде всего в живописи.
Кубизм зародился в начале XX века и использовал
подчеркнуто геометризованные условные формы, стремился
«раздробить» реальные объекты на стереометрические
примитивы.
Возникновение
кубизма
связывают
с
творчеством Пабло Пикассо.
19
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Sprechen
Aufgabe 10. a) Wofür interessieren Sie sich am meisten? Begründen
Sie Ihre Meinung.
Musik
Architektur
Malerei
Tanz
Bildhauerei
Fotografie
Film
Theater
Literatur
Ludovike Simanowiz: Portrait Friedrich Schiller (1794)
b) Was gehört zur Kunst? Begründen Sie
Ihre Meinung.
- der Entwurf eines Architekten
- Apfelkuchen
- ein Werbespot
- ein Dokumentarfilm über die Natur
- “Der Lebensbaum” von Gustav Klimt
- Der Eifelturm
- die Fotografie einer Landschaft in
einem Museum von einem bekannten
Fotografen
- die Fotografie einer Frau im Familienalbum
- das Theaterstück “Kirschengarten”
- die Teekanne aus Porzellan
- “Faust” von Johann Wolfgang von Goethe
- die Rockoper “Jesus Christus ist Superstar”
- “Andrej Rublev” von A. Tarkovski
c) Lesen Sie die Zitate über die Kunst. Teilen Sie solches Verstehen
der Kunst, ihrer Aufgaben, Rolle und ihres Einflusses auf das Leben
der Menschen?
- "Das einzig Ernsthafte auf der Welt ist die Kunst. Und der
Künstler ist der einzige Mensch, der nie ernsthaft ist." - Oscar
Wilde, Maximen zur Belehrung der Übergebildeten
20
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
- "Der wahre Künstler stellt sich die Frage gar nicht, ob sein
Werk verstanden werden wird oder nicht." - Adalbert Stifter, Der
Nachsommer
- "Die bildende Kunst regt alle unsere Sinne an. Sie lehrt uns
Sehen, das genaue Hinschauen. Sie aktiviert unsere Phantasie, sie
weckt unsere Emotion, sie macht Freude und sie provoziert." Walther Zügel, Kulturkalender Baden-Württemberg, Ausgabe 32,
3/2007 Juli-September 2007
- "Die Kunst des Ausdrucks besitzen: Sie besteht nicht nur in der
Deutlichkeit, sondern auch in der Lebendigkeit des Vortrags." Baltasar Gracián y Morales, Handorakel und Kunst der
Weltklugheit
- "Die Kunst ist eine Tochter der Freiheit." - Friedrich Schiller,
Briefe über die ästhetische Erziehung des Menschen (1795)
- "Die Kunst ist lang! Und kurz ist unser Leben." - Johann
Wolfgang von Goethe, Faust
- "Durch Kunst und nur durch Kunst entgehen wir den
grauenhaften Gefahren des Alltags." - Oscar Wilde, Der Kritiker
als Künstler
Lesen und Schreiben
Aufgabe 11. a) Lesen Sie sich den Text durch. Gehen Sie zu den
Aufgaben nach dem Text.
Kunstvereine in Deutschland
Kunstvereine sind die zentralen Vermittlungsinstanzen für
zeitgenössische Kunst in Deutschland. Sie sichern der Kunst ein
Forum, in dem diese ausgestellt und breiteren Kreisen der
Bevölkerung sowie einem Fachpublikum nahe gebracht wird.
Weit über eine Million BesucherInnen nehmen jährlich die
Angebote der Kunstvereine wahr. Die Bedeutung und
Einzigartigkeit der Institution Kunstverein, die in Deutschland
21
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
auf eine über 200-jährige Geschichte zurückblicken kann, zeigt
sich eindrücklich in der Vielzahl und der Vielgestaltigkeit der
unterschiedlichen Institutionen: In über 300 Kunstvereinen
engagieren sich mehr als 120.000 interessierte BürgerInnen als
Mitglieder – eine einmalige Situation in Europa!
Kunstvereine stellen damit einen wesentlichen Teil der
lebendigen kulturellen Öffentlichkeit her, die für ein
demokratisches Gemeinwesen unverzichtbar ist. Sie sichern und
fördern - unterstützt durch öffentliche Mittel von vergleichsweise
sehr geringem Umfang - die Lebensqualität, die Erneuerung der
Kultur, die Innovationsfähigkeit und die Attraktivität des Landes
sowie seiner Städte und Gemeinden. Kulturell lebendige Städte
sind gewöhnlich auch wirtschaftliche Zentren. Nicht zufällig ist
im letzten Jahrzehnt das Interesse von Unternehmen an der
zeitgenössischen Kunst und an den „creative industries“ deutlich
gestiegen – mit ihren kreativen Leistungen stellt die
zeitgenössische Kunst ein Modell für innovatives Denken und
Handeln dar.
Die große kulturpolitische Bedeutung der Kunstvereine
liegt neben ihrem überregionalen und internationalen Erfolg in
ihrer breit gestreuten örtlichen Präsenz sowohl in den größeren
als auch in kleineren Städten und im ländlichen Raum. Mit dieser
dezentralen Präsenz wird ein ausgewogenes Gleichgewicht
zwischen städtischer Innovations- und Repräsentationskultur
sowie regionaler Basis- und Bildungsarbeit erreicht. Aus der
Wechselwirkung zwischen den Kunstvereinen in den Regionen
und ihrer Rückbindung an die städtische Kultur wird eine
flächendeckende Verbreitung und Aneignung aktueller Kunst und
der mit ihr verbundenen Diskurse und kulturellen Werte erreicht.
Kunstvereine sind Orte der künstlerischen Produktion und
Innovation, des regionalen, aber auch internationalen kulturellen
Austausches und des öffentlichen Diskurses, sowie ein Faktor,
der Image und Bekanntheitsgrad von Land und Städten erheblich
beeinflusst. Kunstvereine stellen veränderte Positionen und
Möglichkeiten von Kunst in der heutigen Gesellschaft zur
Diskussion, zeigen regionale und internationale Diskurse auf. Sie
ermöglichen einem erweiterten Publikum die unmittelbare und
aktive Zeitgenossenschaft und Teilhabe an künstlerischen
Positionen und innovativen Vermittlungsansätzen.
22
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
b) Schreiben Sie auf Deutsch.
- художественные объединения…………………………………………….
- современное искусство....................................................................................
- приблизить искусство к народу………………………………………….
- иметь за плечами 200-летнюю историю……………………………...
……………………………………………………………………………………………
- проявляться в многообразии………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
- являться членом объединения…………………………………………….
- сохранять и поддерживать качество жизни и обновление
культуры……………………………………………………………………………..
- города, живущие культурой……………………………………………….
- творческие достижения………………………………………………………
- обладать культурно-политическим значением…………………….
…………………………………………………………………………………………….
- взаимодействие между художественными объединениями в
регионах………………………………………………………………………………
- место культурного обмена…………………………………………………
- передавать культурные ценности……………………………………….
- представлять обсуждению…………………………………………………
- дать возможность широкой публике участвовать в
художественной жизни………………………………………………………...
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
c) Beenden Sie die Sätze.
- Kunstvereine sind die Vermittlungsinstanzen …………………………
…………………………………………………………………………………………….
- Weit über eine Million BesucherInnen…………………………………...
……………………………………………………………………………………………
- Die Kunstvereine in Deutschland können………………………………
……………………………………………………………………….zurückblicken.
- In über 300 Kunstvereinen engagieren sich…………………………….
……………………………………………………………………………………………
- Kunstvereine sichern und fördern …………………………………………
…………………………………………………………………………………………….
…………………………………………………………………………………………….
- Kulturell lebendige Städte…………………………………………………….
- Die große kulturpolitische Bedeutung der Kunstvereine…………...
……………………………………………………………………………………………
23
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
- Kunstvereine sind Orte ………………………………………………………..
……………………………………………………………………………………………
- Sie ermöglichen ………………………………………………………………....
…………………………………………………………………………………………..
d) Erklären Sie die Begriffe mit eigenen Worten.
- die Vermittlungsinstanzen…………………………………………………….
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
- Angebote der Kunstvereine…………………………………………………...
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
- die Erneuerung der Kultur……………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
- kulturell lebendige Städte…………………………………………………….
…………………………………………………………………………………………..
- kulturelle Werte …………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………..
……………………………………………………………………………………………
- internationaler kultureller Austausch ……………………………………
…………………………………………………………………………………………..
…………………………………………………………………………………………..
e) Beschreiben Sie stichwortartig die Aufgaben und die Rolle der
Kunstvereine in Deutschland.
f) Fassen Sie den Inhalt des Textes mit eigenen Worten zusammen.
Benutzen Sie dabei den Plan der Wiedergabe und Schlüsselwörter zu
jedem Punkt.
g) Machen Sie sich mit dem Kunstverein in Frankfurt bekannt.
Antworten Sie auf die Fragen.
- Welche Aufgaben erfüllte der Frankfurter Kunstverein, als er
1829 gegründet wurde? Wie entwickelte sich seine Tätigkeit in
den späteren Jahren?
- Was ist heute das Ziel des Frankfurter Kunstvereines als
Kunstzentrums?
- Welche Veranstaltungen werden vom Frankfurter Kunstverein
organisiert und wozu tragen sie bei?
24
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Der Frankfurter Kunstverein
Der
Frankfurter
Kunstverein ist national und
international
eines
der
wichtigsten
Ausstellungshäuser
für
zeitgenössische Kunst. Der
Verein ist ein Kunstzentrum,
dessen Hauptziel es ist, dem
Besucher
schlüssig
recherchierte Ausstellungen zu präsentieren, die in der Gegenwart
verankert sind und in erster Linie auf die Entwicklung und
Produktion neuer künstlerischer Werke und Projekte gründen. Ein
weiteres Anliegen besteht darin, zur kritischen Diskussion über
die zeitgenössische Kunst anzuregen. Dabei spielt die
Organisation regelmäßiger Künstlergespräche, Diskussionen und
Lesungen eine zentrale Rolle, die Zugangswege in die Kunst und
ihre Beweggründe anbieten. Der Frankfurter Kunstverein hat eine
wichtige gesellschaftliche Dimension: Man will Neugier für die
Zukunft wecken, ebenso wie Vertrauen in die zeitgenössische
Kunstproduktion.
Mit Führungen, Lesungen, Filmprogrammen, Symposien,
Konferenzen und Mitgliederreisen möchte der Frankfurter
Kunstverein seinen Mitgliedern und Besuchern helfen, das
aufregende Terrain der zeitgenössischen Kunst zugänglich zu
machen und sich dem kritischen Dialog mit den Ausstellungen
und aktuellen Fragen der Kultur allgemein zu öffnen.
Zeitgenössische Kunst hat im Frankfurter Kunstverein schon
immer ihren Ort gefunden. Kunstvereine wurden im frühen 19.
Jahrhundert in zahlreichen deutschen Städten gegründet. Ihr Ziel
bestand bereits damals in der Förderung und Vermittlung
zeitgenössischer Kunst. Mit der Gründung des Frankfurter
Kunstvereins 1829 bestand seine Funktion zunächst vor allem in
einer engen Kooperation mit dem Städelschen Kunstinstitut in
Frankfurt am Main und dem Ankauf von Werken für dessen
Sammlung. Später verlagerte sich der Schwerpunkt auf eigene
Ausstellungsaktivitäten und die Präsentation noch nicht
etablierter, später jedoch richtungsweisender Künstler und
künstlerischer Entwicklungen. Nach dem 2. Weltkrieg profilierte
25
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
sich der Kunstverein mit international ausgerichteten
Einzelausstellungen und thematischen Gruppenausstellungen,
auch hier mit Fokus auf das Aufspüren wichtiger Tendenzen.
Diese Arbeit wird seitdem auf kontinuierlich hohem Niveau
fortgeführt. Raum für Experimente ist wichtig, ebenso die
Neuentdeckung wegweisender Positionen.
(aus: www.welt-online.de)
Aufgabe 12. Machen Sie sich mit den Genres der bildenden Kunst
(Malerei) bekannt. Die Gemälde von welchem Genre gefallen Ihnen
gut? Können Sie die Namen der Maler und deren Werke nennen?
Genres der Bildenden Kunst. Malerei
Eine Hierarchie der Genres oder Gattungen der Malerei
wurde im Jahr 1667 von dem französischen Architekten und
Historiographen André Félibien aufgestellt. Diese berücksichtigte
den Schwierigkeitsgrad der Ausführung. Also:
- Genre der allegorischen Malerei (Allegorie)
- Genre der Historienmalerei
- Genre der Porträtmalerei (Portrait; Akt)
- Genre der Tiermalerei
- Genre der Stilllebenmalerei (Stillleben)
- Genre der Marinemalerei (Marine, Seestück)
- Genre der Landschaftsmalerei
Hören
Aufgabe 13. a) Hören Sie sich den Beitrag vom österreichischen Maler
Gustav Klimt an. Gehen Sie danach zu den Aufgaben.
Worthilfen:
- die Sezession – сецессион – название объединений немецких
и австрийских художников конца XIX – начала XX вв.
- die künstlerische Botschaft – здесь: художественный замысел
- das Bildnis – портрет (высок.)
- als Hauptmeister gelten – считаться главным художником
- um die Jahrhundertwende – на рубеже веков
- gegen die Akademien opponieren – выступать в противовес
академиям
26
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
- eine allegorische Darstellung – аллегорическое изображение
- der Hintergrund – фон
- die Tiefe des Raumes ermessen – определить (измерить)
глубину пространства
- die Raumgestaltung – оформление пространства
- erscheinen – появляться
- die Konturen der Figur auflösen – растворять контуры
фигуры
- der Pinselstrich – мазок кисти
- etw. Akk. an etw. D. ablesen – что-л. на основе чего-либо
угадать, распознать, увидеть
- beobachten – наблюдать
b) Setzen Sie fort.
1. In Gustav Klimts Werken ist ausschließlich…………………………..
…………………………………………………………………………………………….
…………………………………………………………………………………………….
2. Bei den frühen Porträts handelt es sich………………………………….
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
3. Man kann im Bild weder ……………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
4. In späteren Bildnissen ist dagegen………………………………………..
…………………………………………………………………………………………….
c) Antworten Sie: Was Neues und Interessantes haben Sie über das
Schaffen von Gustav Klimt erfahren?
Schreiben
Aufgabe 14. Übersetzen Sie ins Deutsche die unten angeführten
Wendungen und beschreiben Sie dadurch das Werk von einem
deutschen Maler.
- один из ярких представителей (эпохи)………………………………..
- воплотить представление о………………………………………………...
- впитать достижения великих предшественников………………..
……………………………………………………………………………………………
- создать идеал (чего-либо)………………………………………………….
- оставить наследие …………………………………………………………….
27
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
- отразить……………………………………………………………………………
- образ ………………………………………………………………………………..
- восхищать ценителей искусства…………………………………………
- снискать славу ………………………………………………………………….
- считаться великим мастером……………………………………………..
- ранний (поздний) период творчества ………………………………..
- быть известным (чем-либо)………………………………………………
- выдающиеся произведения.........................................................................
- обнаружить склонность к живописи………………………………….
- дарование…………………………………………………………………………
- творческая индивидуальность автора………………………………..
- отразить дух времени……………………………………………………….
- гармония образов……………………………………………………………..
- четкость композиции………………………………………………………..
- насыщенные краски………………………………………………………….
- сочетание красок……………………………………………………………….
- оттенки……………………………………………………………………………..
- плавность линий……………………………………………………………….
- являться характерной чертой……………………………………………
Kunststile
Der Stil bezeichnet in der Kunst das einheitliche Gepräge der
Kunstwerke und Kulturerzeugnisse eines Zeitalters, eines
Künstlers oder einer Künstlergruppe, einer Kunstrichtung oder
Kunstschule.
Suchen Sie Informationen (im Internet können Sie sich dem Link
Kunststile und Epochen zuwenden) über Kunststile und
Kunstwerke und machen Sie eine Tabelle:
Kunststil und
Epoche
Beschreibung
28
Kunstwerke
Künstler
und
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Lesen und Sprechen
Aufgabe 15.
Deutschland ist reich an vielen wunderschönen
Bauwerken und hat eine interessante Architekturgeschichte. Lesen Sie
sich den Text darüber durch.
Architektur Deutschlands
Die deutsche Architektur
ist durch ein großes Maß an
regionaler Vielfalt geprägt. Sie
ist durch die jahrhundertelange
Zersplitterung des deutschen
Territoriums in Fürstentümer,
Königreiche usw. bedingt.
Dadurch entstand ein sehr
heterogenes Bild, teilweise gibt es architektonische Unterschiede
von Stadt zu Stadt, von Dorf zu Dorf. Dies beschert dem heutigen
Deutschland ein besonders reichhaltiges historisches Bauerbe.
Über weite Teile der heutigen Bundesrepublik erstreckte sich
das Römische Imperium. Mit dem Abzug der Römer verschwand
ihre städtische Kultur und auch ihre Fortschritte in der Baukunst
(z.B. Heizung, Fensterglas) – von den Germanen gibt es keine
erhaltenen Bauwerke.
Das bedeutendste romanische Bauwerk der Bundesrepublik
ist der Dom zu Speyer. Zeugnisse der Baukunst der Romanik
finden sich im gesamten Land, denn viele Kirchen und Klöster
wurden in dieser Epoche gegründet. Im 11. Jahrhundert lag auch
der Baubeginn zahlreicher Burgen, etwa der Nürnberger Burg
und der Wartburg, die beide später im gotischen Stil erweitert
wurden.
Die Gotik hat ihren Ursprung in Frankreich, die ersten
gotischen Bauwerke in Deutschland wurden ab ca. 1230 errichtet.
Wegen der langen Bauzeit der Kirchen und Dome, die in
Bauhütten organisierte Handwerker errichteten, wurden etliche
der bekanntesten Bauwerke erst im 19. Jahrhundert vollendet.
Das gilt vor allem für den Kölner Dom.
29
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Im Gebiet der Ostseeküste herrschte die so genannte
Backsteingotik vor. Städte wie Lübeck, Rostock, Wismar,
Stralsund und Greifswald sind von dieser regionalen Stilvariante
geprägt. Da es in der Küstenregion nur geringe
Natursteinvorkommen gibt, musste man auch beim Bau großer
Bauten auf den Ziegelstein zurückgreifen.
Durch die Entwicklung von Formziegeln entstand eine
eigene Formensprache. Die Wohnbauten dieser Zeit waren vor
allem Fachwerkbauten, wie man sie heute noch in Städten wie
Goslar oder Quedlinburg sehen kann. In Quedlinburg steht eines
der ältesten Fachwerkhäuser Deutschlands, der Ständerbau aus
dem 14. Jahrhundert beherbergt heute das Fachwerkmuseum.
Der Barock setzte in Deutschland wegen des
Dreißigjährigen Krieges etwas verzögert ein, etwa ab 1650. Die
barocke Herrschaftsarchitektur der deutschen Königs- und
Fürstenhäuser orientierte sich, ebenso wie das Hofzeremoniell,
stets am Vorbild Frankreich, vor allem am Hof des Sonnenkönigs
in Versailles. So entstand der Dresdner Zwinger. Die Architektur
des Absolutismus stellte stets den Herrscher in den Mittelpunkt.
Das Zusammenspiel von Architektur, Malerei und Plastik ist ein
wesentliches Merkmal der Barockarchitektur. Ein bedeutendes
Beispiel ist die Würzburger Residenz mit dem Kaisersaal und
dem Treppenhaus, deren Bau, unter Federführung von Johann
Balthasar Neumann, im Jahr 1720 begann. Der Klassizismus kam
in Deutschland in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts auf. Er
orientierte sich, wie es der Name besagt, an der klassischen
Baukunst der Antike. Der Klassizismus ist als Gegenbewegung
zum Barock zu verstehen. Das Brandenburger Tor, das Carl
Gotthard Langhans 1791 fertig stellte, zählt wohl zu den
berühmtesten Bauwerken des Klassizismus in Deutschland.
30
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Die Anfangsimpulse erhielt die Architektur der Moderne in
Deutschland im Wesentlichen durch den Industriebau.
Anfänglich waren manche Bauhäusler der expressionistischen
Architektur zugeneigt – Bauwerke wie der Einsteinturm von
Erich Mendelsohn (1921) oder das Hamburger Chilehaus von
Fritz Höger (1924) hatten eine visionäre, Aufsehen erregend neue
Formensprache und prägten damit für kurze Zeit das
Architekturgeschehen. Das Bauhaus Dessau ist das mit Abstand
berühmteste Bauwerk der Klassischen Moderne in Deutschland.
Das zeitgenössische Architekturgeschehen in Deutschland
wird – vor allem in der öffentlichen Wahrnehmung – von einer
Reihe bekannter, international tätiger Architekten geprägt. Es gibt
in Deutschland eine lebendige Architekturszene auf hohem
technischem und gestalterischem Niveau. Das so genannte
„ökologische“ Bauen gehört zu den richtungsweisenden, wenn
auch nicht stilprägenden Entwicklungen in der deutschen
Architekturszene. Deutschland gilt nicht zuletzt wegen der hohen
technischen Standards im Bauwesen als Vorreiter in Sachen
„ökologische“ Architektur. Die zunehmend öffentliche
Diskussion von Architektur und Städtebau führt heute dazu, dass
engagierte Bürger wie auch prominente Interessenvertreter
bauliche Entscheidungen beeinflussen.
a) Schreiben Sie auf Deutsch:
- Разнообразие региональной архитектуры характеризует
архитектуру Германии. ……………………………………………………….
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
- Эти архитектурные различия подарили Германии богатое
историческое архитектурное наследие…………………………………
…………………………………………………………………………………………….
……………………………………………………………………………………………
31
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
- С уходом римлян исчезла и их городская архитектура. ………
……………………………………………………………………………………………
- Свидетельства романического архитектурного искусства
можно обнаружить по всей Германии, когда строилось много
церквей и монастырей. ………………………………………………………..
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………….
- Готический стиль берет начало вo Франции………………………
……………………………………………………………………………………………
- Из-за длительного времени строительства соборов и
церквей многие из них были завершены только лишь в 19-м
веке. ……………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………….
- В регионе балтийского побережья, где расположены
немецкие города Любек, Росток, Штральзунд и др.,
господствующее положение занимала так называемая
кирпичная готика. ………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………….
- Строениями этого периода были дома в стиле “фахверк”,
как их можно увидеть, например, в Кведлинбурге……………….
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
- Эпоха барокко наступила в Германии несколько запоздало.
……………………………………………………………………………………………
- Значительным примером является Вюрцбургская
резиденция, строительство которой началось в 1720 году под
руководством Йоганна Ноймана. …………………………………………
……………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………….
- Стиль классицизма появился в Германии в 19-м веке…………
…………………………………………………………………………………………….
- Архитектура в стиле модерн в Германии получила стимул
для развития в значительной степени благодаря
промышленному строительству. ………………………………………….
…………………………………………………………………………………………….
……………………………………………………………………………………………
- Современная архитектурная жизнь в Германии
определяется деятельностью ряда известных архитекторов. …
…………………………………………………………………………………………….
32
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
…………………………………………………………………………………………….
…………………………………………………………………………………………….
- Так называемое “экологическое” строительство является,
если не стилеобразующим, все же определяющим вектор
развития в архитектуре Германии. ……………………………………….
…………………………………………………………………………………………….
…………………………………………………………………………………………….
…………………………………………………………………………………………….
b) Wie erklären Sie die Aussagen:
- “Architektur ist immer ein grenzüberschreitendes Medium”.
- “Es gibt in Deutschland eine lebendige Architekturszene”.
c) Stellen Sie Ihre Fragen zum Inhalt des Textes.
d) Erstellen Sie eine Tabelle und tragen Sie darin die wichtigsten
Informationen ein:
Zeit
Stil
Bauten
Besonderheiten
e) Basteln Sie Kärtchen mit den Bezeichnungen der
Architekturepochen und Fotos. Mischen und ziehen Sie dann je ein
Kärtchen und erzählen Sie über die jeweilige Epoche.
f) Vergleichen Sie die Architektur Ihrer Stadt mit der einer deutschen
Stadt.
Referieren Sie die angegebenen Artikel.
Kultur ohne Grenzen
Der neue Freiwilligendienst „kulturweit“ ermöglicht jungen
Deutschen, sich im Ausland für auswärtige Kultur- und
Bildungspolitik zu engagieren. Bundesaußenminister Steinmeier
erzählt über die Ziele des Programms.
33
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Herr Minister Steinmeier, welche Idee steckt hinter dem
Angebot des neuen Freiwilligendienstes „kulturweit“?
Mit dem Freiwilligendienst „kulturweit“ wollen wir
Weltoffenheit und Engagement der Jugendlichen in der
Gesellschaft fördern. Als Alternative zum Zivildienst können sie
sich bei unseren Kulturorganisationen im Ausland im Bereich der
Kultur- und Bildungsarbeit engagieren. Ein attraktives Angebot,
finde ich. Und die jüngsten Bewerbungszahlen geben uns mit
dieser Einschätzung recht.
Inwieweit kann „kulturweit“ neue Impulse setzen und
mithelfen, den interkulturellen Austausch zwischen
Deutschland und andern Ländern über bestehende Angebote
hinaus zu fördern?
Voraussetzung für interkulturellen Austausch und Dialog
zwischen den Kulturen ist die Bereitschaft, über seinen eigenen
Tellerrand zu schauen. Ich hoffe, dass „kulturweit“ Horizonte
erweitert, Toleranz, Verständnis und Weltoffenheit stärkt und auf
diese Weise auch festgefahrene Haltungen verändert.
Wie unterstützen das Auswärtige Amt und seine Partner
die Freiwilligen und wie bereiten Sie sie auf ihren Einsatz
vor?
Der Freiwilligendienst des Auswärtigen Amts wird in
Kooperation mit der Deutschen UNESCO-Kommission
durchgeführt. Die UNESCO-Kommission bietet im Vorfeld
Seminare an, bei denen alle Freiwilligen auf ihren Einsatz
vorbereitet werden und ist während der Entsendung neben den
jeweiligen Partnerorganisationen erster Ansprechpartner.
(aus: www. deutschland-online.de)
34
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Lektion 2. Deutschsprachige Literatur
Wortschatz zum Thema
Lernen Sie die angegebenen Wörter und Wendungen. Üben Sie beim
Vorlesen die richtige Aussprache und beachten Sie die Betonung in
den zusammengesetzten Wörtern.
der Sprachraum – языковое пространство
das Sprachmittel – языковое средство
abgrenzen – отграничить
die Dichtung – поэзия
episch – эпический
das Epos (die Epen) – эпос
die Ode – ода
die Fabel – притча, басня
bildhaft – образный
künstlerisch – художественный
wertvoll – ценный
die Strömung – течение
die Richtung – направление
das Entstehen – возникновение
das Werden – становление
schildern – описывать (в художественном произведении)
durch j-n geprägt sein – кто-либо является ведущим, значимым
лицом в чем-то
renommiert – влиятельный
von etw. durchdrungen sein – быть пронизанным чем-либо
auf etw.Akk. zurückgreifen – прибегнуть
etw. D zugrunde liegen/legen – лежать в основе / класть в
основу
für Akk. stehen (literarisch) – олицетворять собой (die Figur –
персонаж)
die Gattungsform – жанровая форма
das Sinnbild für etw. – символ чего-либо
sich zu etw. bekennen – объявить себя сторонником,
приверженцем чего-либо
die Aufklärung – просвещение
der Wandel – изменение
der Geist – дух
35
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Sprechen
Aufgabe 1. Ordnen Sie die folgenden Gattungsformen jeweiligen
Definitionen zu. Sagen Sie, was Sie gern lesen.
der Roman
die Erzählung
die Novelle
die Kurzgeschichte
die Ode
das Sonett
das Epigramm
die Fabel
das Epos
die Ballade
das Märchen
- ein mehrstrophiges über vergangene und zeitgenössische Dinge
erzählendes Gedicht.
- ein literarischer Kurztext, meist ein Gedicht, das einem
Menschen gewidmet sein kann oder in verdichteter bildhafter
Form Gedanken und Gefühle des Autors vorstellt; kommt einem
Haupttext zuvor.
- ein Heldengedicht, wo über die weit zurückliegenden
historischen Ereignisse erzählt wird.
- eine moderne literarische Form der Prosa, deren Hauptmerkmal
eben in ihrer Kürze liegt. Das wird durch eine starke
Komprimierung des Inhaltes erreicht.
- eine prosaische Gattungsform, die sich in ihrem Gehalt an die
Wirklichkeit des Lebens anschließt und anschaulich eine einfache
Begebenheit darstellt. Da wird eine Geschichte erzählt.
- eine in Vers oder Prosa verfasste kurze Erzählung mit
belehrender Absicht, in der vor allem Tiere, aber auch Pflanzen
und andere Dinge menschliche Eigenschaften besitzen
(Personifikation). An diese Personen schließt sich meist eine
allgemeingültige Moral an.
- eine Gattungsform, für die das Beschreiben von einer
wundersamen phantasievollen Geschichte, das Erscheinen
phantastischer Elemente in Form von sprechenden Tiere und
Zaubereien mit Hilfe von Hexen oder Zaubern sowie Riesen
charakteristisch ist.
36
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
- eine Prosaerzählung, wo in der Regel ein einziges Ereignis
erzählt wird.
- ein Gedicht, das sich durch Feierlichkeit und Erhabenheit
auszeichnet und einen Menschen rühmt.
- ein umfangreicher langer Prosatext, wo der Mensch, sein Leben
und Schicksal im Mittelpunkt des Geschehens steht; kann lange
zeitliche Periode beschreiben.
- eine Gedichtform, die auf Deutsch als “Klinggedicht” lautet;
besteht aus 14 metrisch gegliederten Verszeilen.
Lesen und Sprechen
Aufgabe 2. a) Lesen Sie den Text. Gehen Sie zu den Aufgaben nach
dem Text.
Goethe in Italien
Deutschsprachige Literatur:
Epochen, Gattungen, Werke,
Autoren
Der Begriff deutschsprachige
Literatur beziehungsweise deutsche
Literatur bezeichnet die literarischen
Werke in deutscher Sprache aus dem
staatsübergreifenden
deutschen
Sprachraum der Vergangenheit und Gegenwart.
Anfang und Ende einer literarischen Epoche sind immer
schwer abzugrenzen. Die Epochen werden hier (soweit machbar)
nach dem Anfang der Epoche geordnet. So werden
Abhängigkeiten zwischen den Epochen besser erkennbar.
Frühes, Hohes und Spätes Mittelalter von etwa 750–bis
1500). Dichtung im frühen Mittelalter wurde nur mündlich
verbreitet und ist aus diesem Grund fast vollständig verloren
gegangen. Nur durch Zufall ist Einzelnes hier im klösterlichen
Umfeld aufgeschrieben worden. Wertvoll als Beleg germanischer
37
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Heldendichtung ist das Hildebrandslied. Ein literarisches
Selbstbewusstsein bildete sich auf der Grundlage lateinischer
epischer Dichtung aus, wie zum Beispiel in den zwei großen
Bibelepen des 9. Jahrhunderts.
Um die Mitte des 12. Jahrhunderts ereignete sich ein
tiefgreifender Wandel. Die Themen und Formen der Literatur
wurden vielfältiger. In den Jahrzehnten nach 1150 brach eine
„Blütezeit“ der deutschsprachigen Literatur an. In der Lyrik
entwickelte sich der Minnesang mit seinen wichtigsten Vertretern
wie Heinrich von Morungen, Walther von der Vogelweide.
Frühe Neuzeit Humanismus und Reformation) etwa
1450–1600). Bekannte Vertreter waren der in Basel tätige
Erasmus von Rotterdam, Sebastian Brant (1458–1521), der sein
äußerst erfolgreiches „Narrenschiff“ auf Deutsch verfasste. Ein
häufiges Genre der Zeit war das Volksbuch. Es entstand anonym
und war, weil es beliebte Themen aufgriff, weit verbreitet.
Beispiele sind die „Historia von D. Johann Fausten“ und die
Geschichten um Till Eulenspiegel.
Barock (etwa 1600–1780). Im Barock vollzog sich eine
stärkere Hinwendung der Literatur zur deutschen Sprache.
Wichtige lyrische Formen der Epoche sind das Sonett, die Ode
und das Epigramm. Es entstehen in dieser Epoche auch
Barockromane. Insbesondere ragt hier Hans Jakob Christoffel
von
Grimmelshausen
(um 1625–1676)
mit
seinem
„Simplicissimus“ und weiteren „Simplicianischen Schriften“
hervor.
Aufklärung etwa 1720–1780). Die deutsche Aufklärung ist
undenkbar ohne Gotthold Ephraim Lessing (1729–1781). Sein
Wirken umfasst wichtige theoretische Werke, Literaturkritik und
eine Reihe von bedeutenden Dramen. Am stärksten von
aufklärerischem Geist durchdrungen ist „Nathan der Weise“
(1779), in dem exemplarisch gezeigt wird, dass der Wert eines
Menschen nicht an zufälligen Etiketten wie Religion oder Nation
abgelesen werden kann.
Sturm und Drang (etwa 1767–1785). Die jugendliche
Reaktion auf die Aufklärung, die als einengend und gefühlskalt
empfunden wurde, war die kurze Periode des „Sturm und Drang“.
Johann Wolfgang von Goethe, Friedrich Schiller, Jakob Lenz
zeigten künstlerisch den Protest junger Intellektueller gegen jede
Form der Tyrannei, der Bevormundung.
38
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Weimarer Klassik (etwa 1786–1805). Der Beginn der
Weimarer Klassik wird oft mit Goethes Italienreise 1786
angesetzt. Bezeichnend ist die fruchtbare Zusammenarbeit mit
Friedrich Schiller. Außer Johann Wolfgang von Goethe, Friedrich
Schiller sind Friedrich Hölderlin(1770–1843), Heinrich von
Kleist (1777–1811) auch bedeutsam.
Romantik
(etwa
1799–1835).
Als
wichtigstes
Gestaltungsmittel dieser „Reflexionspoesie“ erscheint die Ironie.
Als Vertreter dieser Periode gelten Achim von Arnim (1781–
1831), Clemens Brentano (1778–1842), Bettina von Arnim
(1785–1859). Auch die Brüder Jacob und Wilhelm Grimm zählen
mit ihrer Sammlung von Volksmärchen zu dieser Epoche. Der
wohl bekannteste Spätromantiker dürfte E. T. A. Hoffmann
(1776–1822)
sein,
der
mit
Erzählungen
wie
„Lebensbeschreibungen des Katers Murr“ und dem „Sandmann“
die romantische Ironie psychologisch wendet.
Biedermeier (etwa 1830–1850) und Vormärz etwa 1830–
1850). Hier sind solche Namen zu nennen wie Heinrich Heine,
Wilhelm Hauff, Johann Nepomuk Nestroy.
Realismus (1848–1890). Im Zentrum aller Romane, Dramen
und Gedichte dieser Periode steht der Einzelmensch, das
Individuum. Das stilistische Merkmal vieler Werke des
poetischen Realismus ist der Humor. Die bevorzugte
Gattungsform war anfangs die Novelle. Später trat neben die
Novelle noch der Roman. Die beiden Größen des bürgerlichen
Realismus sind der Schweizer Gottfried Keller (1819–1890 und
Theodor Fontane (1819–1898).
Die Klassische Moderne (bis 1933). Diese Zeit ist geprägt
von einem Stilpluralismus, dem Nebeneinander verschiedener
Strömungen. Die meisten Autoren lassen sich in mindestens eine
dieser Stilrichtungen einordnen. Zu nennen sind Rainer Maria
Rilke, Heinrich Mann, Thomas Mann, Hermann Broch, Robert
Musil, Franz Kafka und Hermann Hesse.
Literatur nach 1945. Mit dem Entstehen neuer deutscher
Staaten entstanden unterschiedliche Bedingungen für die
Literatur. Unmittelbar nach 1945 wurden der Schrecken des
Krieges und die Situation der Heimgekehrten dargestellt. Eine
neu entdeckte Form dafür war die Kurzgeschichte, etwa von
Heinrich Böll. Man konzentrierte sich auf die Gegenwart, so in
den Romanen von Wolfgang Koeppen, Siegfried Lenz, Christine
39
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Brückner, Martin Walser, Günter Grass. Die Theaterlandschaft
war noch immer von Bertolt Brecht geprägt. Wichtige Autoren
der DDR sind unter anderem: Christa Wolf, Johannes Bobrowski.
Die wichtigsten Schweizer Autoren sind Max Frisch und
Friedrich Dürrenmatt. Eine Blüte erlebte die Literatur in
Österreich in den 60er und 70er Jahren, als mit Autoren wie Peter
Handke, Ingeborg Bachmann und Thomas Bernhard die deutsche
Literaturlandschaft nachhaltig verändert wurde.
Deutschsprachige Literatur der Gegenwart. In den
1990er Jahren erlebte die deutschsprachige Literatur einen
vorübergehenden Boom an Jungautoren. Diese Erscheinung war
zum Teil vom Buchmarkt gesteuert, der seit 1945 enorm
angewachsen ist. Herausragende zeitgenössische Romanautoren
sind unter anderem Thomas Brussig, Dietmar Dath, Daniel
Kehlmann, Martin Mosebach, Ulrich Peltzer, Ingo Schulze, Uwe
Tellkamp und Juli Zeh, zu den bekanntesten Dramatikern
gehören Albert Ostermaier, Moritz Rinke oder Roland
Schimmelpfennig, als renommierter deutscher Kriminalautor gilt
Peter Schmidt.
b) Nennen Sie die Perioden, in die die Geschichte von deutscher
Literatur aufgeteilt wird. Erwähnen Sie dabei statt genauer
Jahresangaben die folgenden Zeitangaben:
- zu Beginn / (am) Anfang / (in der) Mitte / (am) Ende des (17,
…) Jahrhunderts
- in der ersten Hälfte/im ersten Drittel/Viertel des (15, …)
Jahrhunderts
- Anfang der (80er, …)-Jahre
c) Sagen Sie auf Deutsch:
- литературные произведения на немецком языке ………………..
……………………………………………………………………………………………
- языковое пространство ……………………………………………………..
- начало литературной эпохи ………………………………………………
- отграничить друг от друга литературные эпохи …………………
……………………………………………………………………………………………
- поэзия в раннем средневековье …………………………………………
40
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
- быть утерянным ………………………………………………………………..
- сформироваться ………………………………………………………………..
- литературное самосознание ……………………………………………….
- далеко идущие (значительные) перемены ………………………….
……………………………………………………………………………………………
- период расцвета ………………………………………………………………..
- важнейшие представители ………………………………………………..
- сочинить …………………………………………………………………………..
- затрагивать излюбленные темы …………………………………………
……………………………………………………………………………………………
- завершиться ……………………………………………………………………...
- выделяться ……………………………………………………………………….
- охватывать ……………………………………………………………………….
- быть пронизанным просветительским духом …………………….
……………………………………………………………………………………………
- считать эпоху просвещения бесчувственной ……………………...
……………………………………………………………………………………………
- плодотворная совместная работа ………………………………………
……………………………………………………………………………………………
- выступать важнейшим образным средством ………………………
……………………………………………………………………………………………
- причисляться ……………………………………………………………………
- стилистическая особенность ……………………………………………..
- предпочтительная жанровая форма …………………………………..
- быть отмеченным (характеризоваться) ………………………………
- сосуществование различных течений ………………………………..
……………………………………………………………………………………………
- появление …………………………………………………………………………
- изображать ………………………………………………………………………
- переживать расцвет ………………………………………………………….
- явление …………………………………………………………………………….
- регулироваться книжным рынком ……………………………………..
c) Erstellen Sie eine Tabelle und tragen Sie dahin die wichtigsten
Informationen ein:
Epoche
Zeitangabe
/
Autoren
Werke
41
/
Besonderheiten
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
d) Basteln Sie Kärtchen mit den Namen der Literaturepochen.
Mischen und ziehen Sie dann je ein Kärtchen und erzählen Sie über
die jeweilige Epoche.
e) Erzählen Sie über die Geschichte und die Gegenwart der deutschen
Literatur.
Hören und Schreiben
Aufgabe 3. a) Hören Sie Beiträge über einige der wichtigsten Perioden
der deutschen Literatur.
I. Sturm und Drang
II. Die deutsche Klassik
II. Die deutsche Romantik
b) Schreiben Sie, wovon und durch wen diese Etappen geprägt
wurden.
Sehen
Aufgabe 4. Sehen Sie sich den Film “Deutsche Literatur” aus
Impressionen aus Deutschland (C) an. Schreiben Sie, was Neues Sie
über deutsche Literatur und deutschsprachige Autoren erfahren
haben?
Sprechen
Aufgabe 5. Die Sprache der schöngeistigen Literatur verfügt über
viele stilistische Mittel, um das Darzustellende – Natur, Menschen,
Ereignisse – bildhaft zu zeigen und ästhetische Funktion zu erfüllen.
a) Machen Sie sich vertraut mit einigen von den sprachlichstilistischen Mitteln. Arbeiten Sie in der Gruppe und bereiten Sie
ausführlichere Beiträge von den wichtigsten stilistischen Mitteln und
deren Funktionen im literarischen Werk vor.
42
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
1. Alliteration - Wiederholung desselben Konsonanten am
Anfang mehrerer Wörter in einem Satz.
Beispiel:
Veni, Vidi, Vici
- Ich kam, Ich sah, Ich siegte.
2. Anapher - Wiederholung eines Wortes oder Satzes am Anfang
mehrerer aufeinanderfolgender Sätze.
Beispiel: „Wer hätte gedacht, dass man so einfach Deutsch
lernen kann. Wer hätte gedacht, dass man alles findet, was man
sucht.
Wer
hätte
das
gedacht.“
3. Antithese - Im Kontrast zueinander stehende Wörter, werden
sich gegenüber gestellt. Die Wirkung der Wörter wird so stärker
zur Geltung gebracht.
Beispiel: Himmel und Hölle. Gut und Böse. Hell und Dunkel.
Schwarz und Weiß.
4. Chiasmus - Chiasmus bezeichnet das Aufeinanderfolgen von
zwei Wortpaaren in umgekehrter Reihenfolge. Wenn man das
Ganze in Buchstaben ausdrückt, sieht ein Chiasmus so aus: a-bb-a. Ersetzt man nun die Buchstaben durch Wörter, ergibt sich
die Reihenfolge Wort 1 – Wort 2 – Wort 2 – Wort 1.
Beispiel 1: Ich weiß nicht was ich will, ich will nicht was ich
weiß.
Beispiel 2: Er tut nicht was er will, er will nicht was er tut.
5. Ellipse - Mit dem Auslassen von Wörtern, werden
grammatikalisch unvollständige Sätze gebildet, die trotzdem für
den Leser verständlich sind.
Beispiel
Beispiel
Beispiel
1:
2:
3:
Ende
Ohne
Mir
gut,
Wenn
nichts,
alles
und
Dir
gut.
Aber.
nichts.
6. Hendiadyoin (vom griechischen hen dia dyoin - букв. один
через два; русс. гендиадис) - Zwei Wörter mit gleicher
Bedeutung werden dazu benutzt, etwas stärkeren Ausdruck zu
verleihen.
43
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Beispiel 1: Angst und Schrecken
Beispiel 2: Lust und Laune
7. Hyperbel - Mit dem Anwenden von Hyperbeln sollen Begriffe
betont werden. Dabei wird oft mit Übertreibungen gearbeitet.
Beispiel 1: Unendlich lang.
Beispiel 2: Ein Meer voll Tränen.
Beispiel 3: Wie Sand im Meer.
8. Litotes - Diese rhetorische Figur dient dazu, eine
Untertreibung zu benutzen, um eine verstärkende Wirkung zu
erzielen. Im folgenden Beispiel dient die Aussage „den ganzen
Tag“ als Untertreibung, da ein Autounfall oft das ganze Leben
beeinflusst und beeinträchtigt und nicht nur die weitaus kürzere
Zeitspanne von einem Tag.
Beispiel:
So ein Autounfall kann dir den ganzen Tag versauen.
9. Inversion - Umkehr der Satzteile im Sprachgebrauch.
Beispiel 1: Lang ist der Weg der Gerechten.
Beispiel 2: Hoch ist der Turm von Babel.
10. Ironie - Mit Ironie wird das Gegenteil von dem gemeint, was
gesagt wird. Sie ist meistens nur im Kontext verständlich. So
muss im folgenden Beispiel auf die äußeren Bedingungen
geachtet werden: Es regnet und der Sprecher muss noch mit dem
Fahrrad nach Hause fahren.
Beispiel:
„Bei Regen fährt man doch gerne mit dem Rad.“
11. Klimax - Steigerung der aufeinanderfolgenden Wörter in
einem Satz zum Verstärken der Gesamtaussage.
Beispiel: Auch hier ist wieder die Aussage „Veni, Vidi, Vici“
das Beispiel, welches wir euch vorstellen möchten. Hier erfolgt
44
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
die Steigerung von „Ich kam“ zu „Ich sah“ zum Höhepunkt „Ich
siegte“.
12. Metapher - Wörter werden durch Bilder veranschaulicht
(Personifizierung).
Beispiel:
Die Sonne lacht.
13. Metonymie - Ein Wort wird durch ein eng im
Zusammenhang stehendes Wort ersetzt.
Beispiel 1: Helikopter – Hubschrauber
Beispiel 2: Sitzgelegenheit – Stuhl
14. Oxymoron - Formulierungen werden aus Gegensätzen
gebildet. Das Oxymoron ist das Gegenteil eines Hendiadyoin.
Beispiel 1: Hassliebe
Beispiel 2: Das viele Geld hat mich in den Ruin getrieben.
15. Paradox - Diese rhetorische Figur ist eine sich im Sinn
wiedersprechende Aussage. Oft ist hier auch ein Oxymoron
enthalten.
Beispiel 1: Weniger ist mehr.
Beispiel
2:
Was
sich
liebt,
das
neckt
sich.
16. Parallelismus - Ein Parallelismus wird auch als
Wortnebeneinanderstellung bezeichnet. Hier werden Wörter
wiederholt, die einen ganzen Satz bilden.
Beispiel: Reden ist Silber, Schweigen ist Gold.
17. Parenthese - Einschiebung von einem Zwischensatz in
einen Satz.
Beispiel: Es war – und daran zweifelte keiner – nicht die
richtige Entscheidung.
45
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
18. Pleonasmus - Ein nicht in den Kontext passendes Wort wird
vor ein bereits beschreibendes Wort gesetzt. Hier werden häufig
Verben vor Nomen gesetzt.
Beispiel: strahlender Sonnenschein.
19. Rhetorische Frage - Eine rhetorische Frage ist eine Frage,
deren Antwort schon bekannt ist und welche durch die
Fragestellung schon hervorgegangen ist. Hier wird durch die
Wirkung der Frage die Antwort theoretisch gegeben.
Beispiel: Hab ich es dir nicht gesagt?
20. Symbol - Darstellung eines Objekts.
Beispiel 1: Stern
Beispiel 2: Kreuz
21. Vergleich - Ein Vergleich wird in den meisten Fällen mit
dem Wort „Wie“ eingeleitet. Zwei Elemente werden dabei
verglichen und miteinander in Verbindung gebracht.
Beispiel 1: Wie das Land, so die Menschen.
Beispiel 2: Sie ist schön wie eine Blume.
22. Epitheton (Epitheta) – ein künstlerisches Mittel, meist durch
Adjektiv ausgedrückt. Der Epitheton dient zur Beschreibung
eines Objekts – Figur, Landschaft usw. – im literarischen Werk
und unterstreicht künstlerisch dessen Besonderheiten, Merkmale.
Beispiel: silberne Flüsse
Lesen und Sprechen
Aufgabe 6. Machen Sie sich mit der Gattungsform Kurzgeschichte,
einer modernen literarischen Form der Prosa, vertraut. Lesen Sie
einige
Kurzerzählungen.
Wie
charakterisieren
Sie
diese
Gattungsform? Warum und wodurch unterscheidet sich solche
Kurzgeschichte von der herkömmlichen Erzählung?
46
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Die Kurzgeschichten lassen sich aufgrund ihrer “Tonart”, ihrer
Sprechweise in einige Gruppen mit bestimmten Merkmalen
aufteilen.
I. Skizzen und Augenblicksminiaturen. Merkmale: kaum
Handlung, keine Geschichte, Zustandsimpressionen, Reflexionen
und Stimmungen.
II. Surreales und Groteskes. Merkmale: Übersteigerung der
Wirklichkeit, Versuch der Überwindung des Einfach-Realen,
Logisch-Rationalen durch Gestaltung von Visionen, paradoxen
Zusammenstellungen, eine Verbindung von Unvereinbarem und
Gegensätzlichem, Verfremdung der Welt, Aufhebung der
gewohnten Dimensionen.
III. Parabelhaftes. Merkmale: Lehrdichtung, bildhaftes Erzählen
als Verdeutlichung eines Gedankens, eine verborgene Lehre, ein
verhüllter Imperativ.
IV. Fabelhaftiges. Merkmale: Tendenz zur Polarisierung,
antithetischer Aufbau, Tendenz zum pointenhaften Abschluss, zur
Mitteilung einer Lehre am Beispiel von Tierfiguren.
V. Witziges. Merkmale: zunächst Verschlüssellung eines
Zusammenhangs, dann Aufdeckung durch eine Pointe, durch den
Zusammenstoß
verschiedener
Normbereiche,
blitzartige
Erhellung von bisher verborgenen Zusammenhängen.
VI. Feuilletonistisches. Merkmale: Allgemeinverständlichkeit,
gefälliger Plauderton, mehr oder weniger Handlung, allgemeine
Beobachtungen hinsichtlich der Gesellschaftsleben.
VII. Satirisches. Die Satire greift auf indirekte Art Mißstände in
der Gesellschaft an und gibt sie der Lächerlichkeit preis.
Thomas Bernhard
Der junge Mann
Der junge Mann versucht einem alten Mann zu beweisen,
dass er, der junge Mann, allein ist. Er sagt ihm, er sei in die Stadt
gekommen, um Menschen kennen zu lernen, aber es sei ihm bis
jetzt noch nicht gelungen, auch nur einen Menschen zu finden. Er
habe verschiedene Mittel angewendet, um das Vertrauen der
Menschen zu gewinnen. Aber er habe sie abgestoßen. Sie ließen
ihn zwar ausreden und hörten ihm auch zu, aber sie wollten ihn
47
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
nicht verstehen. Er habe ihnen Geschenke mitgebracht, denn mit
Geschenken könne man Menschen zur Freundschaft und zur
Anhänglichkeit verführen.
Aber sie hätten die Geschenke nicht angenommen und ihn
vor die Tür gesetzt. Er habe tagelang darüber nachgedacht,
warum sie ihn nicht haben wollten. Aber er sei nicht darauf
gekommen. Er habe sich sogar verwandelt, um Menschen zu
gewinnen. Er sei bald der, bald jener gewesen, und es sei ihm
gelungen, sich zu verstellen, aber auch auf diese Weise habe er
nicht einen Menschen gewonnen. Er redet auf den alten Mann,
der neben seiner Haustüre sitzt, mit einer solchen Gewalttätigkeit
ein, dass er sich plötzlich schämt. Er tritt einen Schritt zurück und
stellt fest, dass in dem alten Mann nichts vorgeht. Der junge
Mann läuft in sein Zimmer zurück und deckt sich zu.
Helmut Heißenbüttel
Der Wassermaler
Er malte auf Wasser. Dies war seine Erfindung. Er malte auf
Wasser, das heißt: Er ließ nicht wie frühere Maler gefärbtes
Wasser über Papiere laufen. Er malte keine Bilder zum
Anhängen. Er malte überhaupt keine Bilder. Nicht das, was man
bis zu seiner Erfindung als Bild bezeichnete.
Er malte auf Wasser. Auf alle Arten von Wasser. Auf
Regenpfützen, auf Seeflächen, auf Wasserspiegel vollgelaufener
Töpfe. Auf übergelaufenes Wasser rund um eine Blumenvase.
Auf Meerwasser. Auf Badewasser. Er malte auf glattes Wasser,
auf bewegtes Wasser. Auf klares und auf trübes Wasser. Sogar
auf gefärbtes Wasser, wenn es zur Hand war. Niemals auf eine
andere Art von Flüssigkeit. Wasser musste es sein.
Manchmal befriedigte ihn das, was er zur Hand hatte, nicht
und er reiste lange, bis er das richtige Wasser fand. Manchmal
begnügte er sich mit dem nächsten besten. Es konnte sein, dass
eine fleckige überschwemmte Schreibtischplatte ihn bezauberte.
Es konnte sein, dass er gerade diesen einen Bergsee zwischen
dunkel bewaldeten Hängen benötigte. Manchmal beschränkte er
sich darauf, vom Ufer im Kies kniend oder auf einem Landesteg
liegend zu malen. Manchmal ruderte er stundenlang, bis er die
richtige Beleuchtung, die richtige Abgeschiedenheit fand. Eine
48
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Zeitlang benutzte er ein Floß, das in der Mitte rechteckig
ausgeschnitten war. Er wendete beim Malen verschiedene
Methoden an. Meist hatte er mehrere Arten von Stöcken.
Daneben brauchte er Bretter, Gummischeiben, Bürsten, Kämme,
Fliegenklatschen, auch Pinsel. Gelegentlich Zirkel und Lineal.
Gerade dies hatte eine Zeitlang einen gewissen Reiz für ihn. Man
sah ihn in Brandungswellen oder auf Seeflächen, die von
Gewitterböen aufgeregt waren.
Er malte mit Fingern und gespreizten Händen. Mit Füssen, ja
mit dem ganzen Körper. Selten malte er mit Farbe. Er tropfte
dann die Farbe in fließendes Wasser oder zog sie mit Pinseln und
Stöcken hindurch.
Seine Bilder waren keine Bilder. Spiele aus Kurve, Welle,
Reflex, Schatten, Spuren. Einmal, als er die Wassermalerei durch
Schattenplastik zu komplettieren versuchte, erlebte er einen
Rückfall. Nachdem er von einfachen Schatten zu kombinierten
und farbigen Schatten übergegangen war, ertappte er sich dabei,
wie er anfing, die Schattenplastik in einem ihrer wechselnden
Stadien zu photographieren. Dies war der Rückfall. Das war das
Vergebliche. Danach blieb er eine Weile untätig.
Nach einer Pause voll scheinbarer oder wirklicher Apathie
begann er wieder auf Wasser zu malen. Nur ein sehr genauer
Beobachter hätte vielleicht geringfügige Änderungen an ihm
wahrgenommen. Ein leichtes Zögern mitten im Zug. Ein
schnelleres Aufbrechen von Wasser zu Wasser. Ein Einhalten in
kaum Begonnenem.
Christa Reinig
Fische
Ein Fisch biß in einen Angelhaken. “Was flatterst du so hektisch
herum?” – fragten ihn die anderen Fische. “Ich flattere nicht
hektisch herum. Ich bin Kosmonaut und trainiere in der
Schleuderkammer” – sagte der Fisch an der Angel. “Wer es
glaubt?” – sagten die anderen Fische und sahen zu, wie es weiter
gehen sollte. Der Fisch an der Angel erhob sich und flog in
hohem Bogen aus dem Wasser. Die Fische sagten: “Er hat unsere
Sphäre verlassen und ist in den Raum hinausgestoßen. Mal hören,
49
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
was er erzählt, wenn er zurückkommt.” Der Fisch kam nicht
wieder. Die Fische sagten: “Stimmt also, was die Ahnen uns
überliefert haben, dass es da oben schöner ist, als hier unten.” Ein
Kosmonaut nach dem anderen begab sich zum Training in die
Schleuderkammer und flog in den Raum hinaus. Die
Kosmonauten standen in Reih und Glied und warteten, bis sie
drankommen. Am Ufer saß ein einsamer Angler und weinte.
Einer der Kosmonauten sprach ihn an: “O großer Fisch, was
weinst du, hast du auch gedacht, dass es hier oben schöner ist?” –
“Darum weine ich nicht. Ich weine, weil ich niemandem erzählen
kann, was hier und heute geschieht. Achtundfünfzig in einer
Stunde und kein Zeuge weit und breit.”
Aufgabe 7. Arbeiten Sie in der Gruppe. Lesen Sie sich einige Gedichte
durch, die nach 1945 von deutschen Dichtern geschaffen wurden.
- Wie sind Ihre ersten Eindrücke von jedem Gedicht?
- Um welche historischen Hintergründe geht es hier? Ist Ihnen
Thematik vertraut oder fremd?
- Wann sind die Gedichte entstanden? Welche Hinweise gibt es dazu?
- Welche Gedanken und Fragen entstehen nach der Lektüre der
Texte?
Erich Fried: Was es ist
Es ist Unsinn
sagt die Vernunft
Es ist was es ist
sagt die Liebe
Es ist Unglück
sagt die Berechnung
Es ist nichts als Schmerz
sagt die Angst
Es ist aussichtslos
sagt die Einsicht
Es ist was es ist
sagt die Liebe
Es ist lächerlich
sagt der Stolz
Es ist leichtsinnig
50
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
sagt die Vorsicht
Es ist unmöglich
sagt die Erfahrung
Es ist was es ist
sagt die Liebe
Ingeborg Bachmann: Reklame
Wohin aber gehen wir
ohne sorge sei ohne sorge
wenn es dunkel und wenn es kalt wird
sei ohne sorge
aber
mit musik
was sollen wir tun
heiter und mit musik
und denken
heiter
angesichts eines Endes
mit musik
und wohin tragen wir
am besten
unsre Fragen und den Schauer aller Jahre
in die Traumwäscherei
ohne sorge sei ohne sorge
was aber geschieht
am besten
wenn Todesstille eintritt
Sprechen
Aufgabe 8. Unten sind einige Werke von deutschsprachigen Autoren
aufgezählt. Nennen Sie deren Namen.
“Der Besuch der alten Dame” ……………………………………………….
“Deutschland – ein Wintermärchen” ………………………………………
“Draußen vor der Tür” …………………………………………………………..
“Erlkönig” ……………………………………………………………………………
51
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
“Früh im Wagen” …………………………………………………………………
“Das Brot der früheren Jahre” ……………………………………………….
“Die Judenbuche” ………………………………………………………………..
“Kabale und Liebe” ……………………………………………………………..
“Die Leiden des jungen Werther” ………………………………………….
“Die Ungeduld des Herzens”………………………………………………….
“Nathan der Weise” ………………………………………………………………
“Deutschstunde” ………………………………………………………………….
“Am kürzeren Ende der Sonnenallee” ……………………………………..
“Im Westen nichts Neues” ……………………………………………………
“Der Vorleser” …………………………………………………………………….
“Die Blechtrommel” …………………………………………………………….
“Die verlorene Ehre der Katharina Blum” ………………………………
“Der Prozess” ………………………………………………………………………
“Der Steppenwolf” ……………………………………………………………….
“Der Tod in Venedig” ……………………………………………………………
“Drei Männer im Schnee” ……………………………………………………...
Hören
Aufgabe 9. a) Hören und tragen Sie das Gedicht von Johann Wolfgang
Goethe “Erlkönig” vor.
Erlkönig
Wer reitet so spät durch Nacht und Wind?
Es ist der Vater mit seinem Kind;
Er hat den Knaben wohl in dem Arm,
Er faßt ihn sicher, er hält ihn warm.
“Mein Sohn, was birgst du so bang dein Gesicht?”
“Siehst, Vater, du den Erlkönig nicht?
Den Erlenkönig mit Kron’ und Schweif?”
“Mein Sohn, es ist ein Nebelstreif.”
“Du liebes Kind, komm, geh mit mir!
Gar schöne Spiele spiel’ ich mit dir;
Manch bunte Blumen sind an dem Strand,
Meine Mutter hat manch golden Gewand.”
52
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
“Mein Vater, mein Vater, und hörest du nicht,
Was Erlenkönig mir leise verspricht?”
“Sei ruihg, bleibe ruhig, mein Kind;
In dürren Blättern säuselt der Wind.”
“Willst, feiner Knabe, du mit mir gehn?
Meine Töchter sollen dich warten schon;
Meine Töchter führen den nächtlichen Rhein,
Und wiegen und tanzen und singen dich ein.”
“Mein Vater, mein Vater, und siehst du nicht dort
Erlkönigs Töchter am düstern Ort?”
“Mein Sohn, mein Sohn, ich seh’ es genau,
Es scheinen die alten Weiden so grau.”
“Ich liebe dich, mich reizt deine schöne Gestalt;
Und bist du nicht willig, so brauch’ ich Gewalt.”
“Mein Vater, mein Vater, jetzt faßt er mich an!
Erlkönig hat mir ein Leids getan!”
Dem Vater grauset’s, er reitet geschwind,
Er hält in Armen das ächzende Kind,
Erreicht den Hof mit Mühe und Not;
In seinen Armen das Kind war tot.
b) Hören Sie einige Märchen von Brüdern Grimm “Der süße Brei”,
“Hänsel und Gretel”, “Dornröschen”. Erzählen Sie diese Märchen
nach.
Schreiben und Sprechen
Aufgabe 10. a) Lesen Sie die unten angegebenen Texte. Das sind
Beispiele der Beschreibung der Inhalte einiger literarischer Werke.
b) Schreiben Sie aus diesen Texten die Wörter und Wendungen
heraus, die Sie in Ihrem Bericht über ein Werk gebrauchen können.
russisches Äguivalent
Wendungen
53
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
1. erscheinen
2. das Thema auf den Punkt
bringen
I.
Der Roman Deutschstunde von Siegfried Lenz erschien
1968. Lenz bringt in diesem Werk das zentrale Thema der
deutschen Nachkriegsliteratur auf den Punkt: Die Verquickung
von Schuld und Pflicht in der Zeit des Nationalsozialismus. Die
oft gehörte Entschuldigung, man habe ja nur „seine Pflicht
getan“, wird hier kritisch durchleuchtet. Formal ist der Roman
durch zwei verschiedene Zeitebenen strukturiert: Die erste Ebene
ist die Gegenwart des Ich-Erzählers Siggi Jepsen, der sich in
einer Anstalt für schwer erziehbare Jugendliche befindet; die
zweite Ebene ist Siggis „Aufsatz“, in dem er in Rückblenden
seine Geschichte erzählt. Hinzu kommen außerdem gelegentliche
Perspektivewechsel durch psychologische Studien über Siggi, die
von ihm gelesen und skeptisch kommentiert werden.
54
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Siggi Jepsen, Insasse einer Anstalt für schwer erziehbare
Jugendliche, bekommt in einer Deutschstunde das Aufsatzthema
„Die Freuden der Pflicht“ gestellt und scheitert daran: Er gibt ein
leeres Heft ab. Der Grund für sein Scheitern liegt jedoch darin,
dass er zu diesem Thema zu viel zu sagen hat - im Arrest, der von
ihm freiwillig immer weiter verlängert wird, schreibt Siggi nun
über seine Kindheit und Jugend, die gerade unter dem Zeichen
der „Pflicht“ stand. Siggi Jepsens Vater war nämlich der
„nördlichste Polizeiposten Deutschlands“ in dem schleswigholsteinischen Dorf Rugbüll. Jens Ole Jepsen erhält 1943 von der
nationalsozialistischen Obrigkeit den Auftrag, gegen den
expressionistischen Maler Max Ludwig Nansen (für diese
Romanfigur diente Emil Nolde als Vorbild) ein Malverbot
auszusprechen und dieses Verbot zu überwachen. Obwohl Jepsen
seit seiner Jugend mit Nansen befreundet ist und dieser ihm sogar
einmal das Leben gerettet hat, kommen ihm keinerlei Zweifel an
seiner Pflicht, diese Anordnungen rigoros zu befolgen. Als er
seinen zu dieser Zeit zehnjährigen Sohn Siggi dazu anstiften will,
den Maler zu bespitzeln, bringt er ihn damit in einen
Gewissenskonflikt, denn Nansens Atelier ist für Siggi wie ein
zweites Zuhause. Er beschließt, seinem Vater nicht zu gehorchen,
und hilft stattdessen Nansen beim Verstecken von Bildern. Siggis
Vater ist von fanatischer Pflichterfüllung angetrieben, weniger
von der nationalsozialistischen Ideologie, im Unterschied zu
seiner Frau, die, wie gelegentlich zum Ausdruck kommt,
vollkommen vom Nationalsozialismus überzeugt ist. Als Siggis
Bruder Klaas sich selbst verstümmelt, um nicht weiter
Kriegsdienst leisten zu müssen, wird er von seinen Eltern
verstoßen - nur mit Glück und der Hilfe von Nansen kann er den
Krieg überleben. Selbst nach Kriegsende kommen Jepsen keine
Zweifel, im Gegenteil, er beharrt auf der Überzeugung, dass es
weiterhin seine Pflicht sei, Nansens Bilder zu vernichten. Hierbei
kommen ihm gelegentliche Anflüge des „zweiten Gesichts“
zuhilfe - dadurch kann er das Versteck in der alten Mühle, in der
Siggi einige von Nansens Bildern aufbewahrte, entdecken und in
Brand setzen. Siggi steigert sich nun in einen Wahn hinein,
Nansens Bilder vor seinem Vater „retten“ zu müssen. Er wird so
zum Kunstdieb, was schließlich zu seiner Verhaftung und der
Einlieferung in die Besserungsanstalt führt.
55
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Im Zentrum der Personenkonstellation steht der IchErzähler Siggi Jepsen. Im Wesentlichen bilden sich um ihn herum
zwei Parteien aus. Zum Einen die Mitglieder der Familie Jepsen,
vor allem sein Vater Jens Ole Jepsen, seine Mutter Gudrun
Jepsen, sein Bruder Klaas und seine Schwester Hilke. Die andere
Partei bildet der Maler Max Ludwig Nansen sowie dessen
Familie.
II.
In dem Roman Im Westen nichts Neues von Erich Maria
Remargue werden die Kriegserlebnisse des jungen
Kriegsfreiwilligen Paul Bäumer und seiner Frontkameraden im
Ersten Weltkrieg geschildert. Wie Hemingway benutzt Remarque
den Begriff der „verlorenen Generation“ für die jungen Männer,
die aufgrund ihrer in jungen Jahren erfahrenen Kriegstraumata
nach dem Krieg große Mühe haben, wieder im zivilen Leben Fuß
zu fassen. Remarque schildert den Krieg aus der Sicht eines
einfachen Soldaten und weist selbst darauf hin, dass sein Roman
kein objektives Bild des Ersten Weltkrieges vermittle, sondern
die Erlebnisse einer kleinen Gruppe normaler Soldaten
beschreibe. Der Roman ist keine allumfassende Beurteilung des
Krieges hinsichtlich politischer, ökonomischer, geographischer
und historischer Faktoren. Die Frage nach den Ursachen des
Krieges bleibt in Remarques Roman weitgehend ausgeblendet
und wird nur ein einziges Mal zwischen den Soldaten
thematisiert.
Das Hauptthema des Buches sind die Schrecken des Krieges,
der Sinn der Kriegsführung und im geringeren Maße auch der
Sinn des Krieges insgesamt, worüber sich auch einige der
Charaktere Gedanken machen, indem sie sich fragen, wie und
warum der Krieg anfing, was er überhaupt bringen soll und wer
am Ende einen Nutzen aus ihm zieht. Antworten auf diese Fragen
finden sie jedoch nicht.
Der Roman Im Westen nichts Neues zeichnet ein weitgehend
realistisches, teilweise etwas dramatisierendes Bild des Krieges,
der durch neue Erfindungen wie Chemische Waffen (Giftgas) und
Maschinengewehre noch weitaus tödlicher und grausamer
geworden ist. Remarque beschreibt den Alltag an der Front
erschreckend lebhaft: Die Schützengräben werden ständig durch
Artillerie beschossen, die Schlachtfelder sind bedeckt mit
56
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Leichen, Giftgas und Scharfschützen bedrohen das Leben der
Soldaten.
Auch
werden
die
unzähligen
Verwundungsmöglichkeiten aufgezählt und der furchtbare Alltag
im Lazarett beschrieben.
Ein weiteres zentrales Thema des Romans ist, wie der Krieg
sich auf die Soldaten auswirkt und sie auch psychisch angreift
und teilweise bricht. Nicht nur schweben sie konstant in der
Gefahr, jederzeit erschossen, vergast oder von feindlichen oder
eigenen Artilleriegranaten verwundet zu werden, sondern müssen
auch noch diverse psychische Schocks ertragen. Ständige
Angriffe und Gegenangriffe reiben ihre Nerven auf, niemals mehr
verlässt sie ihre Angst und zudem sind sie gezwungen, unter
unmenschlichen Bedingungen zu leben. Ihre matschigen
Schützengräben teilen sie mit Unmengen an Ratten und Leichen,
oft reichen Wasser und Nahrung bei weitem nicht aus. Diese
Unmenschlichkeiten bringen die Soldaten zeitweise dazu, sich –
metaphorisch gesehen – von Menschen in Tiere zu verwandeln,
die oft nur noch auf die Erfüllung ihrer primitivsten Bedürfnisse
aus sind. Selbst wenn sie mit Glück überleben und nicht wie ihre
Kameraden einen grausamen Tod erleiden, zerstört der Krieg die
Soldaten am Ende doch. Dies legt der Roman nahe, indem er Paul
bei dessen Heimaturlaub so beschreibt, als ob er keine Freude
mehr an den einfachsten Dingen haben könne.
III. Buddenbrooks: Verfall einer Familie ist der erste Roman
von Thomas Mann und der erste Gesellschaftsroman in deutscher
Sprache von Weltgeltung. Er schildert Selbstwahrnehmung und
Selbstverständnis hanseatischen Großbürgertums im 19.
Jahrhundert
und
den
Niedergang
einer
reichen
Kaufmannsfamilie, der sich im Roman von 1835 bis 1877 über
vier Generationen hinzieht. Der Schauplatz ist Lübeck, ohne dass
die Stadt genannt wird. Als Vorlage der Handlung diente Thomas
Manns Familiengeschichte. Viele Nebenfiguren sind literarische
Porträts Lübecker Persönlichkeiten der Zeit.
Charakteristisch für Thomas Mann ist sein durchdachtes Spiel
mit Leitmotiven: Romanfiguren werden charakteristische
Adjektive, wiederkehrende Gesten oder Redewendungen
zugeordnet. Diese Technik hilft dem Leser, sich zu erinnern.
Ebenso kann das symbolisch anspielende Formelwort, hat man
57
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
seine Thematik erkannt, vorausdeuten. Eine weitere Funktion
von Leitmotiven ist, Stimmungen aus Vorangegangenem wieder
anklingen zu lassen. Damit verdeutlichen sie übergreifende
Zusammenhänge und stellen ein Beziehungssystem innerhalb des
Werkes her. Seinen Welterfolg dürfte der Verfallsroman außer
Thomas Manns Sprachkunst vor allem seiner wohlwollenden
Ironie verdanken. Sie läuft auf ein distanziertes Geltenlassen
hinaus – und damit letztlich auf Objektivität, denn sie verrät die
Kehrseite. Diese Doppelbödigkeit ist ein durchgängiges Stilmittel
im Gesamtwerk Thomas Manns.
Der künstlerische Wagemut des jungen Autors (Thomas Mann
hat den Roman als 25jähriger abgeschlossen) lässt ihn Sprachen,
Dialekte, Mundarten, Jargons und andere sprachliche
Besonderheiten virtuos miteinander verflechten. Grundsätzlich
gilt, was Thomas Mann selbst über seine Figurenzeichnung
gesagt hat: Eigentümlichkeiten und Charaktereigenschaften real
existierender Personen wurden von ihm zwar erkennbar
verwendet, aber dichterisch doch so bearbeitet, kombiniert und
verwandelt, dass sich jeder unmittelbare Rückschluss von
Romanfigur auf historisches Vorbild verbietet.
Durch den gesamten Roman zieht sich die konsequente
Erwähnung der Farben Blau und Gelb, die in leitmotivischer
Intention wiederholt werden. Dies legt die Vermutung nahe, dass
sie eine zentrale Rolle im Buch spielen, also eng verknüpft sind
mit dem Hauptproblem, dem Verfall der Familie Buddenbrook
und gesellschaftlicher Umschichtung im Allgemeinen. Innerhalb
der Linie der erstgeborenen männlichen Buddenbrooks zeigt sich,
dass die Farbe Blau in Zusammenhang mit jener Entwicklung
steht, die sich in den buddenbrookschen Nachkommen zeigt. Mit
dem Verfall ist aber bei der Verwendung der Farbe Blau als
Leitmotiv immer auch ein Aspekt der Verfeinerung verbunden.
Meist werden „künstlerische“ Organe wie Augen, Hände oder die
Schläfen als „bläulich umschattet“ bezeichnet. Außerhalb der
Linie der Erstgeborenen steht Blau für allgemeines Scheitern und
negative Einflüsse auf die Familie Buddenbrook und tritt bei
anderen Personen und in der Natur auf. Im Gegensatz zur blauen
Farbe weist Gelb auf Tradition, Stärke, Hoffnung und
Aufschwung hin. Auch diese Farbe tritt sowohl in direkter Nähe
58
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
zu den Buddenbrooks (Einrichtung ihres Hauses und ihres
Gartens) als auch außerhalb der Familie (z. B. einfaches Volk,
aufstrebendes Bürgertum und Haus der Bürgerschaft) auf.
Außerhalb der Familie Buddenbrook steht die Farbe Gelb für
Solidität und Konstanz. Die Farbe Gelb kann alternativ ebenfalls
als leitmotivisch für das Negative angesehen werden, ist aber –
im Gegensatz zu Blau – nicht mit künstlerischen Kategorien
verbunden: Die Farbe Gelb tritt in der Einrichtung des
„Landschaftszimmers“ in den Vordergrund, ausdrücklich werden
die gelblichen Sonnenuntergänge erwähnt. In diesem Zimmer
versammeln sich die Buddenbrooks zu Beginn des Romans. Bei
seinem Tod ist Lebrecht Krögers Gesicht „gelb und von schlaffen
Furchen zerrissen“, gleichermaßen gelblich wirken Konsul und
Konsulin im Tode. Das neugeborene Kind Clara (sie wird als
junge Frau an Tuberkulose versterben) hat „gelbe, runzlige
Fingerchen“. Die Romanze zwischen Tony Buddenbrook und
Morten Schwarzkopf steht unter „gelben“ Vorzeichen; der
Leuchtturm ist gelb, die Abhänge aus gelbem Lehm, das Seegras
gelbgrün, die Quallen rotgelb. Grünlichs „goldgelbe Favoris“
werden vielfach zitiert. Das Licht in Hannos Zimmer in
Travemünde ist „gelblich“, er schläft in einem „gelbhölzernen“
Bett. Die Ernte von Pöppenrade ist „gelbreif“. Nach dieser
Interpretation ist „Gelb“ eindeutig dem Scheitern, dem Versagen
zugeordnet und hat keine positive Assoziation.
Erstellen sie einen literarischen Kalender mit Texten und Fotos
“Faszination deutsche Literatur und Autoren“. In Internet können Sie
sich unter Adresse http://www.xlibris.de dem Link Deutsche Literatur,
Autoren und literarische Epochen zuwenden.
Lesen und Schreiben
Aufgabe 11. Lesen Sie den Text. Sind Ihnen die Gedanken der
Autorin nah oder fremd? Teilen Sie ihre Meinung? Nehmen Sie eine
Stellung dazu.
59
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Wer nicht liest, ist doof
Elke Heidenreich: geb. 1943, lebt in Köln;
bekannte Journalistin und Autorin
Als Kinder haben wir mit Kreide auf die Hauswände gemalt:
“WER DAS LIEST, IST DOOF”. Ach, und diese Freude dann,
wenn es Lehrer und Eltern lasen, die Doofen! Heute möchte ich
manchmal Kreide nehmen und auf alle Wände schreiben: “WER
NICHT LIEST, IST DOOF”. Es gibt eine Menge Leute, die nicht
lesen. Und jetzt werden Sie sagen, die können dafür prima
Fußball spielen und Computer bedienen oder haben unheimlich
viel Herzenswärme oder Charakter oder sind erfolgreiche
Manager. Und ich sage Ihnen: Wer nicht liest, ist trotzdem doof,
zum Teufel dann auch mit der Herzenswärme.
Die Lust an der Literatur ist auch die Lust am Leben. Die
Kunst zu lesen, ein faszinierendes Buch zu verschlingen, darin zu
versinken, kaum noch auftauchen zu können, ist ein Stück
Lebenskunst. Und es bedeutet natürlich auch, sich nicht von
anderen Medien ablenken zu lassen. Dann kann es eine glühende
Liebesgeschichte werden – die zwischen einem Buch und einem
leidenschaftlichen Leser. Und sind die nicht blöd, die der Liebe
aus dem Weg gehen, wenn sie ihnen begegnet? Das Lesen war
und ist nicht nur für mich lebenserklärend, ja sogar lebensrettend.
In den Büchern habe ich das Leben kennengelernt, das die Schule
vor mir versteckt hatte. In den Büchern zeigt sich mir eine andere
Realität als die, in die meine Eltern und Lehrer mich pressen
wollten.
Lesen ist anstrengend und aufregend – wie die Suche nach
dem passenden Partner. Ob es die große Liebe war oder eine
unbedeutende Kurzbeziehung, weiß man erst hinterher – und ein
viel versprechender Titel ist noch keine Garantie für ein
befriedigendes Leseerlebnis.
Lesen ist gefährlich, wie eine ansteckende Krankheit, wie
ein Fieber. Es trägt uns weg aus dem gewohnten Umfeld, es stellt
Lebensumstände in Frage, weckt Sehnsüchte und Widerstand.
Nicht ohne Grund verbieten und verbrennen Diktatoren zuerst die
Bücher und sperren die Dichter ein.
Die Literatur ist auch ein Spiel. Spiel ist mit Lust
verbunden. Wer keine Lust am Lesen hat, soll es lassen. Er kann
60
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
ja trotzdem ein hervorragender Elektronikspezialist sein, er kann
Herzen verpflanzen oder zum Mond fliegen. Ein bisschen doof ist
er aber doch – schon weil er auf Lust verzichtet. Nach jedem
Buch ist man anderer als zuvor. Auf irgendeiner Postkarte stand
einmal: “Lesen ist für die Seele, was Gymnastik für den Körper
ist.” Es hat eine heilende Wirkung, es ist wie ein nie endender
Dialog mit sich selbst: Lesen macht nicht unbedingt glücklicher,
aber man lernt sich besser kennen, und irgendwie kann das auch
eine Art von Glück sein. Lesen ist auch die Erfahrung von
Differenz – ich sehe, dass zu anderen Zeiten Menschen anders
gelebt haben oder an anderen Orten unter anderen Umständen
anders leben als ich. Und ich kann mich einordnen – wo ist mein
Platz in all dem?
Lesen führt zur Identität, lesend sind wir unser eigener Held.
Ist also nicht der, der all das nicht wahrhaben will – nun ja: doof?
(aus: Tangram Z A2)
Referieren Sie den angegebenen Artikel. Arbeiten Sie dem Plan nach
Anhang. Benutzen Sie dabei die Redemittel aus dem Anhang.
Die sieben Leben des Günter Grass
Grass’ 80 Geburtstag. “Gerade das Ambivalente macht diesen
Künstler aus”. Ausschnitte aus einem Bericht von Mathias
Döpfner.
Günter Grass, da geht es mir wie bei Richard Wagner:
wundern und bewundern, achten und verachten. Zu seinem 80.
Geburtstag tönt die Bewunderung. Günter Grass, das Waffen-SSMitglied in der Gnade des späten Geständnisses, ist zum
Jubiläum nur noch der gute Deutsche. Man tut ihm Unrecht und
nicht gut mit diesen mildernden Umständen. Denn gerade das
Ambivalente macht diesen Künstler aus, der wie kein anderer
zum Sinnbild nachkriegsdeutscher Widersprüche geworden ist.
61
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Es ist kein Doppelleben, das hier zu würdigen ist. Es sind
die sieben Leben des Günter Grass.
1. Das Leben des Romanciers. Selbst Marcel Reich-Ranicki hat
sich korrigiert. Er räumt ein, dass Günter Grass zu den ganz
großen Romanschriftstellern des 20. Jahrhunderts und der
Gegenwart gehört.
2. Das Leben des Dichters. Unterschätzt, bis heute zu wenig
beachtet ist der Poet Günter Grass. Seine Gedichte werden erst
erkannt werden, wenn der Schlagschatten der Tagesrhetorik sie
nicht mehr verdeckt. Es sind schelmische, oft leicht tänzelnde
Sprachkunstwerke.
3. Das Leben des Zeichners. Günter Grass ist mehr als nur sein
eigener Illustrator. Die feingliedrig gezeichneten Fantasien und
Naturbilder haben einen ganz eigenen burlesken Charme. Sie
stehen für sich. Sie allein würden ein Künstlerleben füllen.
4. Das Leben des Bildhauers. Die Skulpturen, die in seinem
Atelier herumstehen, sind nicht nur das Hobby eines Literaten
während der Schreibkrise. Fisch- und Menschenköpfe,
Bronzefiguren, klein, aber voller Leben. Sinnlich und erstaunlich
fröhlich und aufgeräumt tanzen diese Figuren durch das Leben.
5. Das Leben des Genießers. Kein Schriftsteller trinkt seinen
Rotwein so öffentlich, aber auch so ansteckend genüsslich. Ob es
der Bordeaux bei der Lesung ist oder Fisch beim Abendessen mit
Freunden, ob der Tanz mit der Tochter nach der
Nobelpreisverleihung – die Lebenslust, die Genussfähigkeit von
Günter Grass ist ansteckend, sie ist mitreißend, sie ist unendlich
sympathisch.
6. Das Leben des Politikers. Günter Grass war nie nur
Beobachter, er wollte immer Akteur sein. In Wahlkämpfen, in
Interviews, in Resolutionen.
7. Das Leben des Moralisten. Günter Grass hat wie kein anderer
vom hohen Ross der Moral herab gesprochen und gewirkt. Er war
der gute Deutsche, der einem verunsicherten, verstrickten
Nachkriegsdeutschland fünf Jahrzehnte eine Melodie aus drei
Tönen vorgesungen hat. Du sollst dich bekennen, du sollst dich
erinnern, du sollst dich nie mit den Nazis einlassen.
(aus: Hamburger Abendblatt, 16.10. 2007)
62
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Lektion 3. Theater in Deutschland
Wortschatz zum Thema
Lernen Sie die angegebenen Wörter und Wendungen. Üben Sie beim
Vorlesen die richtige Aussprache und beachten Sie die Betonung in
zusammengesetzten Wörtern.
das Theater (-) – театр, театральное представление, спектакль
die Bildkunst –изобразительное искусство
das Drama (-men) – драма
die Oper (-n) – опера, оперный спектакль; здание оперы,
оперный театр; оперная труппа
die Operette (-n) – оперетта
das Ballett (-e) – балет; балетная труппа
das Musical (-s) – мюзикл
das Schauspiel – зрелище; спектакль; пьеса, драма
die Bühne (-n ) – сцена; (театральные) подмостки; театр
der Zuschauerraum (-räume) – зрительный зал
der Scheinwerfer (-) – прожектор
die Aufführung – постановка, исполнение на сцене
aufführen – ставить, исполнять на сцене
die Veranstaltung (-en) – организация, проведение
мероприятия
der Akt (-e) – акт, действие; номер (в цирке, варьете)
die Probe (-n) – репетиция
das Ensemble (-s) – театральная труппа
die Regieeffekte – постановочные эффекты
der Bühnenbildner (-) – художник спектакля, художникдекоратор
der Inspizient – помощник режиссера; инспектор сцены,
ведущий спектакль
der Darsteller (-) – исполнитель (роли)
die Szene (-n) – сцена (пьесы; эпизод, кадр)
die Unterhaltung (-en) – развлечениие
geistige Entwicklung – духовное развитие
die Spielzeit – театральный сезон
subventionieren – оказывать денежную помощь, давать
дотацию
63
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
das Interesse an (Dat.) zeigen – проявлять интерес
die Berufung (-en) – призвание
das Fach (театр.) – амплуа
das Bühnenbild – декорации
die Maske – грим
der Maskenbildner – гример
der Schminkraum – гримерная
Sprechen
Aufgabe 1. Was ist für Sie Theater? Entwickeln Sie das
Assoziogramm.
Theater
.
.
.
Aufgabe 2. a) Welche von den rechts angeführten Theater-Komposita
entsprechen den folgenden Definitionen?
1.
Das
Einüben
eines
Theaterstücks
durch
die
Schauspieler.
2. Ein Werk, das für die
Aufführung in einem Theater
geschrieben wurde.
3. Eine Aufführung, die gerade
gegeben wird.
4. Ein Fachmann, der Kritiken
über
Theateraufführung
schreibt.
5. Jemand, der zu einer
Vorstellung in ein Theater
der Theatersaal
die Theatergeschichte
die Theaterkarte
der Theaterbesucher
der Theaterkritiker
64
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
geht.
6. Die Eintrittskarte für eine
Theatervorstellung.
7. Der Raum, in dem
Theatervorstellungen gegeben
werden können.
8. Die Wissenschaft vom
Theaterwesen.
9. Der Entwicklungsprozess
der Schauspielkunst.
die Theatervorstellung
das Theaterstück
die Theaterprobe
die Theaterwissenschaft
Aufgabe 3. a) Merken Sie sich die folgenden Schauspiel-Wörter.
das Schauspiel
ein Schauspiel
schreiben/inszenieren/aufführen/spielen;
ein
geistreiches/modernes/klassisches/romant
isches/historisches Schauspiel;
der Held/der Konflikt/die Dialoge des
Schauspiels;
die Gliederung des Schauspiels in Akte
und Szenen
der Schauspieler/die Schauspielerin
Schauspieler werden;
Schauspieler von Beruf sein;
ein routinierter / wandlungsfähiger
/ berühmter / genialer Schauspieler
das Schauspielhaus = das Theater
die Schauspielkunst
schauspielerisch
eine Rolle schauspielerisch gestalten
die Schauspielerei
1. (salopp) Beruf des Schauspielers
2. (übertr.) Verstellung/glänzende
Heuchelei
schauspielern = sich verstellen, etwas
vortäuschen /glänzend/überzeugend/miserabel
schauspielern
65
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
b) Übersetzen Sie die folgenden Fragen ins Deutsche.
1. Как ты думаешь, почему многие юноши и девушки хотят
стать артистами? …………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………….
2.Ты можешь привести пример остроумной / современной /
классической / романтической / исторической пьесы?
Расскажи, пожалуйста, о чем в ней идет речь? Не забудь
назвать автора и сказать, в какое время он жил и творил. Кто
в ней главный герой, в чем состоит конфликт, интересны ли
диалоги действующих лиц? Из скольких сцен и актов
состоит пьеса? …………………………………………………………………….
…………………………………………………………………………………………….
……………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………….
…………………………………………………………………………………………….
…………………………………………………………………………………………….
…………………………………………………………………………………………….
3. Объясни, пожалуйста, что означает «бывалый / способный
к перевоплощению / знаменитый / гениальный актер». Какие
конкретные примеры ты можешь привести? ………………………...
…………………………………………………………………………………………….
……………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………….
4. Наверняка, тебе встречались люди, способные или
склонные к актерству (притворству). Что заставляет их
разыгрывать комедию (притворяться)? Почему нелегко
иметь дело с такими людьми? ……………………………………………...
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
Aufgabe 4. a) Merken Sie sich die folgenden Synonyme.
das Repertoire = der Spielplan (-pläne), die Premiere (-n) – die
Erstaufführung (-en), die Theatersaison (-s) = die Spielzeit, das
Ensemble(-s) = die Truppe (-n), die Tournee (-n) = das Gastspiel
= (-e), die Komödie (-n) = das Lustspiel (-e), die Tragödie (-n) =
das Trauerspiel (-e), der Akt (-e) = der Aufzug (-züge), der
Musikant (-en) = er Musiker (-), Applaus spenden= Beifall
klatschen = applaudieren, der Veranstalter (-) =der Organisator (en), veranstalten = organisieren = durchführen.
66
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
b) Sagen Sie es anders.
1. Am liebsten sehe ich Shakespeares Lustspiele. 2. Die deutsche
Erstaufführung dieses Dramas fand 1920 statt. 3. Das Ensemble
dieses weltberühmten Theaters beendete seine Tournee in Berlin.
4. Neben klassischen Werken stehen auch Opern und Ballette
zeitgenossischer Komponisten auf dem Spielplan. 5. Zu Beginn
der nächsten Saison soll das neue Theater fertig sein. 6. Das
Publikum klatschte laut Beifall. 7. Die Szene im ersten Akt muss
noch einmal geprobt werden. 8. Dieses Trauerspiel machte auf
mich einen besonders großen Eindruck. 9. Viele weltberühmte
Musiker nahmen an diesem Konzert teil. 10. Die Salzburger
Festspiele werden alljährlich durchgeführt.
Aufgabe 5. Bestimmen Sie mit Hilfe von ein- und zweisprachigen
Wörterbüchern die Bedeutung folgender Wendungen.
1. Jedesmal, wenn er zu spät nach Hause kommt, macht seine
Frau Theater. 2. Er ist schrecklich egozentrisch und muss immer
die erste Geige spielen. 3. Unser Umzug ist wirklich glatt über
die Bühne gegangen. 4. Herr Schubert ist schrecklich
eifersüchtig. Jedesmal, wenn seine Frau mit einem Mann tanzt,
macht er eine Szene. 5. Ja, und dabei fällt er regelmäßig aus der
Rolle. 6. In Wahrheit liebt Frau Bergmann ihren Mann gar nicht,
sie spielt lediglich Theater. 7. Jeden Samstag zieht Renate in der
Disco eine Show ab.
Schreiben
Aufgabe 6. a) Machen Sie sich mit den Theatergenres bekannt.
Definieren Sie sie, indem Sie Informationen aus Wikipedia
(www.theatergenre-wikipedia.de) benutzen.
die Oper
die Operette
das Melodram
das Musical
die Feerie
die Pantomime
die Komödie
die Tragödie
das Singspiel
das Mysterienspiel
das Drama
die Farce (die Posse)
das Pastorale
b) Schreiben Sie auf Deutsch.
67
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Ви ы и жанры т атрально о и ку тва
Опера — жанр театральных представлений, в котором речь,
соединённая с музыкой (пение и аккомпанемент), и
сценическое действие имеют преобладающее значение ……….
………………………………………………………………………………………………
………………………………………………………………………………………………
………………………………………………………………………………………………
Оперетта — жанр музыкального театра, в котором
музыкальные номера чередуются с диалогами без музыки.
Оперетты пишутся на комический сюжет, музыкальные
номера в них короче оперных. …………………………………………….
………………………………………………………………………………………………
………………………………………………………………………………………………
………………………………………………………………………………………………
ВОДЕВИЛЬ — вид комедии с песнями-куплетами и
танцами. Возник во Франции. C начала XIX в. получил
общеевропейское распространение. Лучшим произведениям
присуши задорное веселье, злободневное отображение
действительности. ……………………………………………………………….
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
ДРАМА — один из ведущих жанров драматургии, в котором
изображается мир реального человека в его конфликтных, но
не безысходных отношениях с обществом или собой.
Отличается серьезным содержанием, отражает различные
аспекты жизни человека и общества, исследует
человеческую природу и психологию. …………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
КОМЕДИЯ — вид драмы, в котором действие и характеры
трактованы в формах комического. Как и трагедия, комедия
родилась в Древней Греции из празднеств в честь бога
Диониса. Комедия высмеивает пороки и заблуждения людей.
Комедии могут быть бытовыми и лирическими, по характеру
комического — юмористическими, сатирическими. …………….
68
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………….
МЕЛОДРАМА — пьеса с острой интригой, преувеличенной
эмоциональностью, резким противопоставлением добра и
зла, морально-поучительной тенденцией. Возникла в конце
XVII в. во Франции, в России — в 20-е гг. XIX в. ………………...
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
МИМ — комедийный жанр в античном народном театре.
Представляет собой короткие импровизационные сценки
сатирического и развлекательного характера. ……………………....
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
МИСТЕРИЯ — жанр средневекового западноевропейского
религиозного театра. Мистерии представлялись на площадях
городов. ………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………….
МОРАЛИТЕ — жанр западно-европейского театра XV—XVI
вв., назидательная аллегорическая драма, персонажи которой
олицетворяли различные добродетели и пороки. ………………….
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
МЮЗИКЛ — музыкально-сценическое произведение,
главным образом комедийного характера, в котором
используются средства эстрадной и бытовой музыки,
драматического, хореографического и оперного искусств.
Жанр сформировался в США в конце XIX в. ……………………….
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………............
69
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
ПАСТОРАЛЬ — опера, пантомима или балет, сюжет
которых связан с идеализированным изображением
пастушеской жизни. …………………………………………………………….
………………………………………………………………………………………….....
.............................................................................................................................................
ТРАГЕДИЯ — вид драмы, проникнутый пафосом
трагического. В античности трагедия отображала жизнь
персонажей в трагических событиях. В современном театре
трагедия в чистом виде встречается редко. Основу трагедии
составляют острые общественные конфликты, коренные
проблемы бытия, столкновения личности с судьбой и
обществом. Трагическая коллизия обычно разрешается
гибелью героя. …………………………………………………………………….
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
ТРАГИКОМЕДИЯ
—
драматическое
произведение,
обладающее признаками как комедии, так и трагедии. В
основе ее лежит ощущение относительности существующих
критериев жизни; одно и то же явление драматург видит и в
комическом, и в трагическом освещении. Трагикомедия
характерна для XX в. …………………………………………………………..
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………….
ФАРС — в театре XIX—XX вв. комедия-водевиль легкого
содержания с чисто внешними комическими приемами. ………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
ФЕЕРИЯ — жанр спектаклей, в которых для фантастических
сцен применяются постановочные эффекты. Возник в
Италии в XVII вв. ………………………………………………………………..
…………………………………………………………………………………………….
70
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Lesen und Sprechen
Aufgabe 7. a) Lesen Sie sich den Text durch. Gehen Sie zu den
Aufgaben nach dem Text.
«Ich glaube an die Unsterblichkeit des Theaters. Es ist der
seligste Schlupfwinkel für diejenigen die ihre Kindheit heimlich
in die Tasche gesteckt und sich damit auf und davon gemacht um
bis an ihr Lebensende weiterzuspielen.»
Max Reinhardt
Das Theater
Theater (vom Griechischen „Schauplatz“) umfasst alle Arten
der Bildkunst: Drama,
Oper, Operette, Ballett,
Musical
sowie
das
Gebäude, in dem sie
durchgeführt
werden.
Aber wer glaubt, dass das
Theatergebäude lediglich
aus der Bühne und dem
Zuschauerraum besteht,
irrt sich sehr. Während der Proben kann man erfahren, wie hoch
die Räume hinter den Kulissen sind. Hier gibt es zahlreiche
Scheinwerfer, um die Bühne hell zu beleuchten oder mysteriös zu
dämmern. Die Arbeiter der Bühne müssen schnell und still wie
Zwerge Kulissen feststellen. In vielen Theatern gibt es eine
Kreisbühne. Das ist ein großer runder Diskus, auf dem
verschiedene Dekorationen und Kulissen vor jeder Aufführung
installiert werden. Das verläuft schnell und leicht von Akt zu Akt,
von Handlung zu Handlung.
An einer Aufführung arbeiten viele Leute: Regisseur (er
leitet die Schauspieler an, bestimmt die vom Bühnenbildner
geschaffene Kulisse, sucht Kostüme aus), ihm steht als
wissenschaftlicher Berater der Dramaturg zur Seite (bearbeitet
den
Dramentext,
unterstützt
Bühnenbildner
sowie
Kostümbildner). Ab der Premiere sorgt der Inspizient für einen
ununterbrochenen Ablauf, während der Souffleur Schauspielern
über Textschwächen hinweghilft.
71
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Anfänge dieser Kunst liegen vermutlich im Kult des antiken
Griechenland. Die hier zu Ehren der Götter stattfindenden Feste
beinhalteten Sing- und Tanzspiele, aus denen sich die Tragödie
und später die Komödie entwickelten. Dabei traten die Darsteller
(ein Chor) auf, versahen das Geschehen auf der Bühne mit
gesungenen oder gesprochenen Kommentaren. Im Mittelalter
wurde das Theater von fahrenden Ensembles auf öffentlichen
Plätzen aufgeführt. Außerdem entwickelte sich die SimultanRaum-Bühne, bei der Szenen an verschiedenen Orten aufgeführt
wurden. In der Aufklärung entstanden erste professionelle
Theater – national gefärbte Theaterformen, wie z.B. das
Volkstheater Italiens (Commedia dell’arte). Nach dieser Epoche
wurde das Theater literarisch und hatte die heute weitgehend
gebräuchliche Einortbühne. Es entstehen in Stadtzentren
Theatergebäude. In gewisser Zeit erhöhte sich das Niveau des
Theaters, es wurde immer mehr geordnet. Sein Ziel war nicht nur
Unterhaltung, sondern auch geistige Entwicklung des Menschen.
Die Bundesrepublik Deutschland hat eine der reichsten
Theaterlandschaften der Welt. Dabei gibt es, im Gegensatz zu
Russland, keine „Theaterhauptstadt“, die alle hervorragenden
Künstler an sich ziehen würde. Das hängt damit zusammen, dass
Deutschland erst relativ spät zu einem geeinten Nationalstaat
wurde. Im 17. und 18. Jahrhundert gründete man in den
Hauptstädten vieler damaliger deutscher Fürstentümer prächtige
Hoftheater. Aus derartigen Gründungen sind oft die heutigen
Staatstheater hervorgegangen. Im 19. Jahrhundert folgten
wohlhabende Bürger dem Beispiel des Adels. Auch sie gründeten
Theater, die häufig in den städtischen Bühnen weiter bestehen.
In Deutschland existieren derzeit etwa 150 öffentlich
getragene Ensemble- und Repertoirebetriebe, die meist als
Stadttheater, aber auch als Staatstheater und Landesbühnen
organisiert sind. Hinzu kommen zahlreiche Privattheater und freie
Gruppen. Pro Spielzeit werden hier ca. 65. 000 Aufführungen an
mehr als 624 Spielstätten angeboten. Die 170 privaten Theater
präsentieren rund 43.000 Aufführungen pro Spielzeit. Im Jahr
besuchen ungefähr 20 Millionen Zuschauer die Veranstaltungen
der öffentlichen Theater. Am beliebtesten sind Oper, Ballett und
Schauspiel. Die privaten Theater kommen auf fast 9 Millionen
72
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Besucher. Die meisten Theater werden subventioniert, d.h., sie
bekommen vom Land oder den Städten und Gemeinden Geld,
weil sie von den Eintrittsgeldern für die Veranstaltungen nicht
existieren könnten.
Die Angaben von 120 Stadt- und Staatstheatern, 21
Landesbühnen, 128 Orchestern, 170 Privattheatern und 35
Festspielbetrieben zeigen die Vielfalt und die Qualität der
deutschen Kulturbetriebe. Trotz des Booms der elektronischen
Medien ist das Interesse am Theater ungebrochen. Es gibt
zahlreiche Möglichkeiten, um Künstler zu werden. Eine davon ist
der Besuch einer Kunsthochschule. An den 45 Kunsthochschulen
in der Bundesrepublik studieren etwa 30.000 Studenten. Das
Studienangebot reicht von den Bereichen Bildende Kunst,
Grafik/Design, Musik, Theater bis zu Film und Fernsehen.
Jedes Jahr bewerben sich tausende junger Menschen um
einen der raren Ausbildungsplätze an einer Schauspielschule,
einer Regieklasse oder einer Maskenbildnerschule. Sie alle eint
der Wunsch nach einem Beruf, der nicht nur Broterwerb sein soll,
sondern auch Berufung; nach einem Arbeitsfeld, das wie nur
wenige andere Kreativität und Fantasie verlangt.
b) Übersetzen Sie ins Russische.
- alle Arten der Bildkunst umfassen…………………………………………
- die Bühne zu beleuchten oder zu dämmern …………………………….
- an einer Aufführung arbeiten ………………………………………………..
- ein wissenschaftlicher Berater ………………………………………………
- über Textschwächen hinweghelfen ……………………………………….
- die zu Ehren der Götter stattfindenden Feste ………………………….
……………………………………………………………………………………………
- das Geschehen mit gesungenen oder gesprochenen
Kommentaren versehen …………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
- das Theater auf öffentlichen Plätzen aufführen ……………………….
……………………………………………………………………………………………
- Einortbühne haben ………………………………………………………………
- geistige Entwicklung des Menschen ……………………………………...
- hervorragende Künstler an sich ziehen …………………………………..
- zu einem geeinten Nationalstaat werden ………………………………...
73
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
- prächtige Hoftheater gründen ……………………………………………….
- die Vielfalt und die Qualität der deutschen Kulturbetriebe
zeigen ………………………………………………………………………………….
- sich um einen der raren Ausbildungsplätze an einer
Schauspielschule bewerben ……………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
- Berufung sein …………………………………………………………………….
- Kreativität und Fantasie verlangen ………………………………………..
c) Schreiben Sie auf Deutsch.
1. Театр включает в себя все виды изобразительного
искусства: драму, оперу, оперетту, балет, мюзикл, а также
здание, в котором они показываются. ………………………………….
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
2. Над театральной постановкой работает много людей:
режиссер, драматург, помощник режиссера, суфлер. ……………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
3. Главное лицо при этом – режиссер: он руководит
актерами, оценивает декорации, подбирает костюмы. ………….
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
4. Первые профессиональные театры возникли в эпоху
просвещения. ……………………………………………………………………...
……………………………………………………………………………………………
5. В это время театр стал литературным и получил
постоянное сценическое место: в городах появились
специальные здания для театров. …………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
6. Целью театра стало не только развлечение, но и духовное
развитие человека. ……………………………………………………………....
……………………………………………………………………………………………
7. Германия – одна из стран мира, имеющих наибольшее
количество театров. …………………………………………………………….
…………………………………………………………………………………………….
8. В Германии в настоящее время существует около 150
поддерживаемых государством театральных трупп, которые
организованы как городской, государственный театр или как
театр, принадлежащий определенной федеративной земле. ….
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
74
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
9. К ним примыкают также частные театры и свободные
театральные группы. …………………………………………………………...
…………………………………………………………………………………………….
10. Во время театрального сезона зрителям предлагается
около 65.000 постановок на более чем 624 театральных
подмостках. ………………………………………………………………………..
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
11. Большинство театров в Германии субсидируется, так как
театры не могут существовать на деньги, получаемые от
своих постановок. ……………………………………………………………….
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
d) Erstellen zum Text einen Plan, notieren Sie Stichwörter und fassen
Sie den Inhalt des Textes mit eigenen Worten zusammen.
Sprechen
Aufgabe 8. a) Lesen Sie den Text über den Deutschen Theaterpreis
DER FAUST.
b) Antworten Sie auf die Fragen.
- Warum gehört Deutschland zu den größten und bedeutendsten
Theaterländern der Welt?
- Wann wurde der erste nationale deutsche Theaterpreis gestiftet?
Wie heißt er? Was ist das Ziel des Preises?
- In welchen Kategorien wird der Preis vergeben?
- Wer und von wem wird zum Preis nominiert?
- Wer sind Jurymitglieder?
c) Wird in Russland ein Theaterpreis vergeben? Informieren Sie sich
darüber.
Deutschland gehört zu den
größten und bedeutendsten
Theaterländern der Welt. Etwa
75
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
4.600 Inszenierungen sind in jeder Spielzeit allein auf den
Bühnen der Stadttheater, Staatstheater und Landesbühnen zu
sehen. Hinzu kommt das vielseitige Angebot der Privattheater. In
zahlreichen Städten gibt es zudem freie Theatergruppen und
Festivals. Finanziert wird dieses Angebot vor allem von
Kommunen und Ländern. Und doch hatte die Bundesrepublik
Deutschland - anders als Frankreich, Österreich und viele andere
europäische Länder – bis zum Jahr 2006 keinen nationalen
Theaterpreis, der auf die große Leistungskraft der Theater in
besonderer Weise aufmerksam macht und diese würdigt. Die
erstmalige Vergabe des Deutschen Theaterpreises DER FAUST
fand 2006 in Essen statt. Kooperierendes Bundesland war 2006
das Land Nordrhein-Westfalen.
DER FAUST wird in folgenden Kategorien vergeben:
- beste Regie im Schauspiel
Leistung im Schauspiel
- beste darstellerische
- beste Sängerdarsteller -
- beste Regie im Musiktheater
Leistung im Musiktheater
- beste Choreografie
Leistung im Tanz
- beste darstellerische
- beste Regie im Kinder- und Jugendtheater
Ausstattung Kostüm/Bühne
- beste
Darüber hinaus gibt es einen Preis für ein Lebenswerk.
Außerdem kann ein Sonderpreis für andere Leistungen, die im
Theater herausragende Bedeutung haben, vergeben werden. Der
deutsche Theaterpreis ist undotiert. Grundlage für die Vergabe
des Preises sind Vorschläge der Theater, es ist also ein Preis der
Theater für ihre Künstler. Ein Theater darf jedoch keine eigene
Produktion vorschlagen. Eine Jury, bestehend aus den
Mitgliedern des Künstlerischen Ausschusses im Deutschen
Bühnenverein und ausgewählten externen Beratern, nominiert aus
den eingehenden Vorschlägen für jede der einzelnen Kategorien
drei Künstler. Über diese Vorschläge stimmen die Mitglieder der
Deutschen Akademie der Darstellenden Künste in einem
schriftlichen Verfahren ab. Dritte Verleihung Deutscher
76
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Theaterpreis DER FAUST: Am 29. November 2008 wurde im
Opernhaus der Staatstheater Stuttgart in Anwesenheit von
Bundespräsident Horst Köhler, Ministerpräsident Günther H.
Oettinger und Oberbürgermeister Wolfgang Schuster in einer
feierlichen Galaveranstaltung der Deutsche Theaterpreis DER
FAUST verliehen.
Hören
Aufgabe 9. a) Hören Sie sich den Text „Welche kulturellen
Veranstaltungen…?“ an.
b) Beantworten Sie die folgende Frage:
Welche kulturellen Veranstaltungen besuchen:
- älterer Mann
- jüngere Frau
- ältere Frau
- jüngerer Mann?
c) Und welche kulturellen Veranstaltungen besuchen Sie? Warum?
Inszenieren Sie das Gespräch.
Aufgabe 10. a) Lesen Sie über GRIPS Theater. Sagen Sie, wie das
Theater weltberühmt geworden ist? Wie meinen Sie: Warum heißt das
Theater so?
b) Erzählen Sie auch über das Kinder- und Jugendtheater in Ihrer
Heimatstadt.
GRIPS Theater
Das Wort GRIPS bedeutet
in
der
norddeutschen
Umgangssprache vor allem
"schnelle
Auffassungsgabe",
"wacher Verstand". GRIPS ist
Vernunft mit Witz; es ist
Denken, das Spaß macht.
77
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
GRIPS ist auch der Name, den man dem Theater gegeben hat.
Es begann, angeregt durch die Studentenbewegung, mit
einem für (West)Deutschland völlig neuen, nämlich in der
Gegenwart spielenden, realistischen Theater für Kinder. Nach
Jahren der Anfeindung durch Kritiker und konservative Politiker
setzte es sich auf den deutschen Bühnen durch, ist heute
international verbreitet und gilt als das berühmteste Kinder- und
Jugendtheater der Welt.
Heute spielt das GRIPS Theater gleichermaßen für Kinder,
Jugendliche und Erwachsene. "GRIPS bedeutet Köpfchen auf
berlinerisch und GRIPS ist noch viel mehr: Es steht für ein
Theater, das nicht nur in Deutschland, sondern in der ganzen
Welt einzigartig ist."
Das GRIPS Theater hat keinen neuen ästhetischen Stil
erfunden, neu war allein seine Methode: GRIPS versucht, die
Bedürfnisse, Probleme und Sehnsüchte seines Publikums zu
erkennen, sich zu eigen zu machen und daraus sinnliche, vitale
Stücke zu entwickeln, in denen die Zuschauer sich
wiedererkennen und die ihnen helfen sollen, ihre soziale
Phantasie zu entwickeln, ihre Umwelt besser zu durchschauen
und zu verändern.
Inzwischen sind GRIPS-Stücke in aller Welt über 1.300 mal
nachinszeniert worden und wurden in 42 Sprachen übersetzt. Im
April 2001 hatte das Erfolgsstück LINIE 1 in dem Theaterhaus
15jähriges Jubiläum und die 1000. Vorstellung.
a) Referieren Sie den angegebenen Artikel.
Internationale Arbeit des Goethe-Instituts
THEATER HEUTE: Die internationale Arbeit des GoetheInstituts betraf lange Zeit vor allem die Organisation von
Gastspielen. Was hat sich da in den letzten Jahren verändert?
78
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
MARTIN BERG:
Wir legen mehr Wert auf konkrete
Zusammenarbeit mit Künstlern aus
anderen Ländern. Aus diesen
Kooperationen können beispielsweise
gemeinsame Inszenierungen von
deutschen
und
ausländischen
Künstlern entstehen. Dabei gehen wir
ein größeres Risiko ein, als wenn wir
nur
fertige
Produktionen
auf
Gastspielreise schicken. Wir gehen es aber bewusst ein, weil es
natürlich spannender ist, wenn etwas Neues im Dialog entsteht.
Wir laden häufig deutsche Regisseure oder Choreografen ein, im
Ausland zu arbeiten.
TH: Von wem geht da die Initiative aus? Treten in den Ländern
Häuser an die Goethe-Institute heran und sagen, sie möchten
gerne mal mit einem deutschen Regisseur arbeiten?
BERG: Die Projektvorschläge kommen meistens aus dem
Ausland. Die Goethe-Institute vor Ort sind in gutem Kontakt mit
Theaterleuten und entwickeln gemeinsam Ideen, was sie gerne
machen würden. Der Fachbereich in München schlägt dann
Künstler vor, die dafür geeignet wären.
TH: Das «After the Fall»-Projekt ist aber noch mal etwas Neues.
Da wurden an ausländische Autoren Stückaufträge vergeben, die
nicht auf Deutsch geschrieben wurden und im Ausland
uraufgeführt werden.
BERG: Ja, das ist in mehrfacher Hinsicht neu. Wir exportieren
diesmal nicht Deutschland in die Welt, sondern wollten, dass die
Künstler in ihrem Land etwas über ihr Land erzählen. Es gibt
keinen direkten Deutschlandbezug, es gibt nur das Thema, das in
Deutschland interessiert: Wie hat der Fall der Mauer Europa
verändert? Das wollten wir aus den Ländern selbst erzählt
bekommen.
TH: Wie haben Sie «After the Fall» organisiert?
BERG: Wir haben zunächst Theater gesucht, die dieses Thema
auch interessierte: Wohin haben sich ihre Gesellschaften in
79
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
diesen 20 Jahren verändert? Was sind die Hoffnungen, was die
Befürchtungen der Menschen? Diese Gespräche haben die
Goethe-Institute vor Ort auf Grund ihrer guten Kontakte geführt.
Für uns war wichtig, dass bei den Stückaufträgen am Ende auch
Produktionen entstehen, deshalb sind wir zuerst über die Theater
gegangen. Gemeinsam haben wir dann die Autoren gesucht. Die
Spielregel war: Das Goethe-Institut ist für den Rahmen des
Gesamtprojekts zuständig und finanziert darüber hinaus nur den
Stückauftrag, die Theater tragen die Verantwortung, auch die
finanzielle, für die eigene Produktion.
TH: Und wie war die Resonanz?
BERG: Am Anfang hatten wir gedacht, wenn wir zehn Theater
finden, die da mitmachen, können wir zufrieden sein. Jetzt haben
wir 17 Theater, und wir hätten noch viel mehr haben können,
wenn wir weiter gesucht hätten. Aber das Geld war begrenzt.
TH: Die Inszenierungen werden, zumindest zu einem Teil, auch
in Deutschland zu sehen sein?
BERG: Wir werden Anfang November gemeinsam mit dem
Staatstheater Dresden und dem Theaterbüro Mülheim ein
Doppelfestival an beiden Orten veranstalten, zu dem wir fünf bis
sechs Produktionen aus dem Ausland einladen plus den
deutschen «After-the-Fall»-Beitrag des Staatstheaters Dresden,
ein neues Stück von Dirk Laucke. Da kann man dann auch
vergleichen: Gibt es Parallelen? Worin unterscheidet sich der
Blick auf 89, wo ähnelt er sich?
TH: Wie weit ist das Projekt denn jetzt, Anfang Juli, gediehen?
BERG: Knapp die Hälfte der Stücke ist geschrieben und
übersetzt und hatte Premiere. Das Nationaltheater in Ungarn hat
mit dem Thema einen Workshop für Nachwuchsdramatiker
veranstaltet, da sind gleich vier Stücke entstanden, die allerdings
bisher nur in szenischen Lesungen aufgeführt wurden.
TH: Der Systemwechsel von Kommunismus zu Kapitalismus,
wird der beklagt, gefeiert?
80
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
BERG: Er ist natürlich ein Thema. Und wird oft als
Generationenkonflikt beschrieben. Es gibt die Älteren, die das als
Verlust erlebt haben, Verlust des Wertes ihrer Biografie; die
mittlere Generation, die Perspektiven gewonnen und genutzt hat
durch den Kapitalismus; und dann die Jungen, die vor neuen
Problemen stehen und die wieder kritisch sind. Wenn man sieht,
dass die Reisefreiheit in den Nachfolgestaaten Jugoslawiens
heute eingeschränkter ist als zu Titos Zeiten, kann man den Frust
gerade auch aufgeschlossener junger Leute verstehen.
TH: In der Vielfalt der Stücke, die entstanden sind: Was hat Sie
am meisten bewegt?
BERG: Am meisten berührt mich, wie wenig ich eigentlichweiß
über europäische Geschichte. Wie oberflächlich unsere
Informationen sind und wie wenig wir wissen, was die wirklichen
Sehnsüchte und Ängste sind. Was der Verlust von Utopie
bedeutet. Das ist die Bestandsaufnahme einer Situation, in der der
Kampf noch nicht entschieden ist zwischen den Alten, die ihren
Idealen hinterher trauern, und den Jungen, die neue Ideale suchen
und zugleich bereits furchtbar desillusioniert sind.
81
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Lektion 4. Musik und große Komponisten
Deutschlands
Wortschatz zum Thema
Lernen Sie die angegebenen Wörter und Wendungen. Üben Sie beim
Vorlesen die richtige Aussprache und beachten Sie die Betonung in
zusammengesetzten Wörtern.
die Weltanschauung – мировоззрение
die Erscheinungsform – форма проявления
die mündliche Überlieferung – сохранение в устной форме
чего-либо (передавая из поколения в поколение)
verkannt sein – быть непризнанным
anerkannt sein – найти признание
zum Ausdruck kommen – выразиться
erobern – завоевать
vertonen – положить на музыку
umsingen – спеть в новом исполнении
der Dirigent – дирижер
dirigieren – дирижировать
das Musikgenre – музыкальный жанр
der Musikschaffende – человек, пишущий музыку
die Musikband – музыкальная группа
die Musikszene – музыкальная субкультура
die Musikrichtung – музыкальное направление
die Musikbegleitung – музыкальное сопровождение
die Ausprägung – проявление
das Klanggesetz – звуковой закон
der Zusammenklang – созвучие, гармония
die Klangwirkung – акустика, звуковой эффект
die Klangfarbe – тембр
aufnehmen – записывать (звуковой текст)
die Besetzung – состав оркестра
das Blasinstrument – духовой инструмент
komponieren – писать музыку
die Liedstrophe – куплет песни
die Musikbegleitung – аккомпанемент
aufeinander folgen – чередоваться
82
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Sprechen
Aufgabe 1. a) Sagen Sie, wie sich Musikrichtung, Musikgenres,
Musikform voneinander unterscheiden?
b) Verteilen sie die angegebenen Wörter in vier Spalten:
die Pauke, die Kirchenmusik, das Präludium, die Orgel, der
Keyborder, die Romanze, das Lied, der Gitarrist, das Cello, die
Harfe, der Organist, das Chanson, die Kantate, der Pianist, die
Violine, der Klavierspieler, die Instrumentalmusik, die
Filmmusik, der Schlagzeuger, der Rock, das Schlagzeug, die
Ouvertüre, das Saxofon, die Klarinette, der Flügel, die Etüde, der
Geiger, das Fagott, der Walzer, die Nocturne, die Fuge, das Horn,
die Geige, die Trompete, das Klavier, die Polonäse, die Sonate,
die Posaune, die Pauke, der Marsch, die Chormusik, die Oboe,
die Suite, das Oratorium
Instrumente
Musikgenres
Musikformen
Musikschaffende
…
…
…
…
…
…
…
…
…
…
…
…
Aufgabe 2. a) Schlagen Sie im Lexikon Definitionen zu den folgenden
Begriffen nach.
Instrumentalmusik ………………………………………………………………...
…………………………………………………………………………………………….
……………………………………………………………………………………………
Chor …………………………………………………………………………………….
…………………………………………………………………………………………….
…………………………………………………………………………………………….
Sonate ………………………………………………………………………………….
…………………………………………………………………………………………….
…………………………………………………………………………………………….
Polonäse ………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………....
Kantate ………………………………………………………………………………..
83
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
…………………………………………………………………………………………….
Oratorium …………………………………………………………………………….
……………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………….
Ouvertüre ……………………………………………………………………….........
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
Romanze ……………………………………………………………………………..
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
Nocturne ……………………………………………………………………………...
……………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………….
Etüde …………………………………………………………………………………...
……………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………….
Präludium …………………………………………….................................................
……………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………….
Aufgabe 3. Es gibt Wendungen, die aus dem Bereich Musik stammen.
Einige davon sind angeführt. Gibt es russische Äquivalente für die
deutschen Redewendungen? Vielleicht finden Sie noch weitere
deutsche und russische Phraseologismen.
die erste Geige spielen
den Ton angeben
auf die Pauke hauen
Lesen und Sprechen
Aufgabe 4. a) Lesen Sie den Text. Definieren Sie den Begriff Musik,
indem Sie die Informationen aus dem Text benutzen. Sagen Sie: Wann
wird die Musik zur Kunst?
Chor und Orchester
Hochschule München
84
der
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Musik
Mit
der
zunehmenden
Komplexität
ihrer
Erscheinungsformen entsteht Musik als Kunstform, die ihre
eigene Anschauung und Ästhetik entwickelt. Im Laufe der
Geschichte – in Europa etwa seit dem Spätmittelalter an der
Grenze zur Renaissance – tritt das Einzelwerk des individuellen
Komponisten in den Vordergrund.
Das musikalische Kunstwerk gilt seitdem als Ausdruckswille
seines Schöpfers, der damit auf die musikalische Tradition Bezug
nimmt. Seine Absichten halten Notenschrift, teilweise auch
zusätzliche Kommentare fest, die Musikern als Hinweise zur
Interpretation dienen.
Nicht immer erhebt Musik den Anspruch, Kunst zu sein. So
trägt die Volksmusik aller Ethnien in der Geschichte kaum das
Einmalige und Unverwechselbare in sich, das ein Kunstwerk
eigentlich ausmacht; sie besitzt zudem keine festgelegten
Formen, sondern nur Ausformungen von Modellen und ändert
durch mündliche Überlieferung, Umsingen oder Zersingen,
ähnlich dem Kinderlied, die Melodien im Laufe der Zeit. Auch
bei der Improvisation existiert keine feste Form, sie ist einmalig,
nie genau zu wiederholen und lässt sich schriftlich kaum
aufzeichnen.
Im 21. Jahrhundert wird für Improvisationsformen
zunehmend der Begriff Spontankomposition verwendet. Das
Hören und Verstehen von Musik ist ein mehrstufiger ästhetischsemiotischer Prozess. Der Hörer nimmt die physikalischen Reize
auf und stellt die Beziehungen ihrer einzelnen Qualitäten wie
Tonhöhe, -dauer usw. untereinander her, um dann Motive und
Themen als kleinere, Periode und Satz als größere Ordnungen zu
erkennen und schließlich Formen und Gattungen zu erfassen.
Das Hören ein sinnliches Erlebnis, das eine subjektive und
emotionale Hinwendung zur Musik herstellt, und damit
insgesamt ein aktiver Vorgang.
85
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Sprechen
Aufgabe 5. Lesen Sie den Text und sagen Sie: Warum ist die Sinfonie
die Königin des Konzertsaals genannt?
Die Sinfonie
Ein beeindruckendes Erlebnis erwartet der Hörer von den
klanglichen Ausdrucksmöglichkeiten eines Sinfonieorchesters.
Seit Beethoven gilt die Sinfonie stets als die höchste
Schaffensaufgabe, die ein Komponist zu erfüllen vermöchte. Sie
ist die Königin des Konzertsaals. Was z.B. in der Sonate mit
Hilfe eines oder einiger weniger Instrumente ausgesagt wird,
wird in der Sinfonie durch einen vielstimmigen Orchesterklang
wiedergegeben. In der Sinfonie hatten die Komponisten eine
ideale Form geschaffen, um die Vielfalt und Widersprüchlichkeit
menschlicher Beziehungen zu gestalten. Neben Franz Schubert
gehören Robert Schumann, Felix Mendelssohn Bartholdy, Anton
Bruckner, Johannes Brahms, sowie der weltberühmte russische
Komponist Peter Tschaikowski zu den bedeutendsten
Komponisten, die sich im 19. Jh. Der Gattung Sinfonie
zuwandten.
(aus: Волина С.А., Время немецкому)
Aufgabe 6. a) Lesen Sie den Text und machen Sie sich bekannt mit der
Kammermusik.
Die Kammermusik
Zu einem „Kammermusikabend“
finden sich die Zuhörer meist in
einem kleineren Saal zusammen. Die
Ausführenden sind nur wenige
Solisten, z.B. ein Sänger, der von
einem Pianisten begleitet wird, ein
kleiner Chor oder eine Gruppe von
Instrumentalisten.
Mit Kammermusik wurde im 16.
und 17. Jh. Musik bezeichnet, die für
86
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
die fürstliche „Kammer“, d.h. für die Aufführung in den
Adelshäusern gedacht war. Es handelte sich also um Musik
intimeren Charakters, nur für einen ausgewählten Kreis bestimmt.
Im Unterschied zur Orchestermusik wird ohne Dirigent musiziert.
Die verbreiteste Form kammermusikalischen Musizierens
war und ist das Streichquartett, das von Joseph Haydn zu hoher
Vollendung geführt wurde. Goethe sagte, es klinge so, als ob
„vier vernünftige Leute sich untereinander unterhalten“.
Im 19. und 20. Jh. treffen wir auf die vielfältigsten
kammermusikalischen Formen und Besetzungen. Einige
Beispiele sollen das zeigen: Robert Schumann – Romanzen für
Oboe und Klavier; Johannes Brahms – Horntrio Es-Dur (Horn,
Violine, Klavier); Hans Eisler – Suite für 9 Instrumente (Flöte,
Klarinette, Fagott, Trompete, Schlagzeug, 3 Violinen,
Kontrabass)
Max Butting (1888-1976), deutscher Komponist, sagte über
die Bedeutung der Kammermusik: „Bei keiner anderen Musik
wird man die Schönheit einer echten Aussage so deutlich
heraushören und so tief empfinden können wie bei der
Kammermusik“.
(aus: Волина С.А., Время немецкому)
b) Wodurch unterscheidet
Orchestermusik?
sich
solche
Musik
von
der
Wie verstehen Sie die Aussage Max Butting: „Bei keiner anderen
Musik wird man die Schönheit einer echten Aussage so deutlich
heraushören und so tief empfinden können wie bei der
Kammermusik“?
Welche Musik gefällt Ihnen besser?
Hören
Aufgabe 7. a) Hören Sie den Beitrag über die Meilensteine der
deutschen Musikgeschichte (Teil I/II).
b) Notieren Sie die wichtigsten Informationen und bereiten Sie einen
Bericht vor.
87
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Schreiben
Aufgabe 8. Schreiben Sie auf Deutsch.
1. Не вся современная музыка развивает эстетическое
восприятие мира. ………………………………………………………………...
…………………………………………………………………………………………….
2. Многие известные композиторы были в свое время
непризнанными. ………………………………………………………………….
……………………………………………………………………………………………
3. В музыке выражается мировосприятие композитора. ……….
……………………………………………………………………………………………
4. Своими музыкальными произведениями он покорил
сердца многих людей. ………………………………………………………….
…………………………………………………………………………………………….
5. Ко многим его стихам была написана музыка. …………………
…………………………………………………………………………………………….
6. Народная музыка восходит к так называемой “домашней”
музыке сельских жителей. …………………………………………………..
……………………………………………………………………………………………
7. Народные песни сохранялись веками, и это является
доказательством того, что они выражают думы и чаяния
народа. ………………………………………………………………………………..
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
8. Среди многочисленных музыкальных форм шансон
занимает свое особое место. ………………………………………………..
……………………………………………………………………………………………
9. Он считается одним из самых оригинальных современных
композиторов нашего времени. ……………………………………………
…………………………………………………………………………………………….
10. В поисках нового звучания он создал много интересных
музыкальных композиций. …………………………………………………..
…………………………………………………………………………………………....
11. Музыка как любое другое искусство формирует
духовный мир человека. ………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………….
12. Развитие инструментальной музыки можно связывать с
все возрастающим желанием простых людей создавать
музыку. ……………………………………………………………………………….
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
88
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
13. Это было впечатляющим событием, когда сам
композитор появился перед публикой. ………………………………...
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
14. Симфония как музыкальная форма способна передать
многообразие и противоречивость человеческих отношений.
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
15. Свою жизнь он посвятил музыкальному творчеству. ………
……………………………………………………………………………………………
16. Старинный романс в отличие от современных эстрадных
песен несет в себе огромный заряд духовности. …………………..
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
Sehen
Aufgabe 9. Sehen Sie sich den Film “Musik” aus Impressionen aus
Deutschland (B) an. Welche neuen Informationen haben Sie über
deutsche Musiklandschaft bekommen?
Schreiben und Sprechen
Aufgabe 10. Schreiben Sie auf Deutsch und erzählen Sie über die
berühmte deutsche Komponistin Clara Schumann.
Worthilfen:
- обучаться игре нa фортепиано – Klavierspiel lernen
- выступать в концертах – in Konzerten auftreten
- иметь громадный успех – großen Erfolg haben
- избегать показного блеска – Scheinglanz vermeiden
- вдохновение – die Begeisterung
- вести класс (музыки) – Musikunterricht erteilen
- быть выдающимся педагогом – hervorragende Pädagogin sein
- сочинять фортепианную музыку – Klaviermusik komponieren
- отличаться музыкальностью – 1. (о человеке) j-d ist
außerordentlich musikalisch
2. (о музыке, стихах) etw. ist sehr wohllautend
89
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
- занимать почетное место – einen Ehrenplatz einnehmen
- содействовать ознакомлению публики с сочинениями мужа
– zum Kennenlernen der Werke des Mannes vom Publikum
beitragen
лара Шу ан
лара Шу ан (1819-1896) – немецкая
пианистка и композитор. С 5-летнего возраста
стала обучаться игре нa фортепиано под
руководством своего отца.
Девяти лет Клара уже выступала публично в
концертах. Ее турне по Германии, а затем
концерты в Париже имели громадный успех.
Будучи настоящим виртуозом, она избегала показного блеска
и играла с поэтическим вдохновением и глубоким
пониманием исполняемой музыки.
Она была выдающимся педагогом и вела класс во
Франкфуртской консерватории. Клара Шуман сочиняла
также фортепианную музыку, песни и каденции к концертам
Моцарта и Б тхов на. Ее игра отличалась редкой
музыкальностью и прочувствованностью. Очень молодой
она познакомилась с композитором Робертом Шуманом.
Клара всегда превосходно исполняла музыку своего
мужа и продолжала играть в концертах сочинения Шумана и
после его кончины. Как исполнительница, Клара много
содействовала ознакомлению публики с сочинениями своего
мужа. Клара Шуман занимает почетное место среди
пианистов 19 века.
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
90
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
…………………………
Aufgabe 11. Ordnen Sie richtig die Namen der berühmten deutschen
Komponisten und ihre Lebensjahre.
Johann Sebastian Bach
Ludwig van Beethoven
Johannes Brahms
Georg Friedrich Händel
Felix Mendelssohn Bartholdy
Clara Schumann
Robert Schumann
Richard Wagner
Richard Strauss
(1685–1759)
(1770–1827)
(1813–1883)
(1864-1949)
(1809–1847)
(1810–1856)
(1819–1896)
(1685–1750)
(1833–1897)
Erstellen sie einen Musikkalender mit Texten und Fotos “Große
Komponisten der Vergangenheit und Gegenwart”.
Da können Sie nicht nur über die weltberühmten Komponisten
Deutschlands oder Österreichs, sondern auch über die von anderen
Ländern erzählen.
91
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Sprechen
Aufgabe 12. a) Machen Sie sich bekannt mit den einigen der
zahlreichen Musikgenres. Welche Genres gefallen Ihnen? Sprechen
Sie da ausführlich.
Jazz
Chanson
Reggae
Kirchenmusik
Marsch
Blues
Elektronische Musik
Punk
Country-Musik
Hip-Hop-Musik
Rock
Rock ’n’ Roll
Popmusik
b) Ordnen Sie die passenden Musikstile zu.
Chanson
eine Musikform, die vorwiegend aus dem Rock’n’Roll,
der Beatmusik und dem Folk entstand und von Musikgruppen aus dem angloamerikanischen Raum wie die
Beathles fortgeführt und popularisiert wurde. Sie wird
elektronisch aufbereitet und massenmedial verbreitet.
Rockmusik
ein musikalischer Stil, dessen Zweck darin besteht, die
Bewegung einer größeren Menschenmenge zu regeln,
und ist in diesem Sinne mit den Schreittänzen wie Polonaise verwandt
Jazz
die zur Aufführung im Gottesdienst bestimmte Vokalund Instrumentalmusik. Typische Formen sind Choräle
und einstimmige Kirchengesänge.
Blues
eine Gesamtbezeichnung für alle Musikstile von Jamaika. Eine der nationalen Musikformen. Dieser Stil
stammt auch aus der Volksmusik von Lateinamerika.
Reggae
An diesem Stil sind vor allem Improvisation, Polyrhythmie hervorzuheben. Die Musikwerke charakterisieren sich durch unerwartete Akzente in der Melodik.
Eine besondere Aufführungstechnik ist swing.
Kirschenmusik
Die Aufführung eines Musikwerkes in diesem Stil
hängt nicht so von der Musikbegleitung, wie vom
Text des aufzuführenden Werkes ab. Er soll genug
kummervoll sein. In solchem Musikwerk sind
die Wechselfälle des Lebens und die Launen des
92
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Schicksals widergespiegelt.
Marsch
Das ist eine musikalisch-poetische Richtung im Liedergenre. In solchem Musikwerk wird dem poetischen Teil
eine erstrangige Bedeutung beigemessen.
Popmusik
Bassgitarre, Schlagzeug und Rhythmusgitarre bilden
eine Rhythmussektion. Sie unterstützt einen unveränderlichen Rhythmus während der Aufführung des
ganzen Musikwerkes. Das solo auftretende
Instrument ist die Elektrogitarre.
Hören
Aufgabe 13. Hören Sie den Beitrag über erste deutsche Liedermacher
– Minnesänger und ihren berühmten Vertreter Walter von der
Vogelweide.
Aufgabe 14. Hören Sie die Vertonung des Gedichtes von Heinrich
Heine „Lorelei“.
1. Ich weiß nicht, was soll es bedeuten,
Dass
ich
so
traurig
bin,
Ein Märchen aus uralten Zeiten,
Das kommt mir nicht aus dem Sinn.
Die Luft ist kühl und es dunkelt,
Und
ruhig
fließt
der
Rhein;
Der Gipfel des Berges funkelt,
Im Abendsonnenschein.
2. Die schönste Jungfrau sitzet
Dort
oben
wunderbar,
Ihr
gold'nes
Geschmeide
blitzet,
Sie kämmt ihr goldenes Haar,
Sie kämmt es mit goldenem Kamme,
Und
singt
ein
Lied
dabei;
Das
hat
eine
wundersame,
Gewalt'ge Melodei.
3. Den Schiffer im kleinen Schiffe,
Ergreift
es
mit
wildem
Weh;
Er schaut nicht die Felsenriffe,
Er schaut nur hinauf in die Höh'.
Ich glaube, die Wellen verschlingen
Am Ende
Schiffer
und
Kahn,
Und das hat mit ihrem Singen,
Die Loreley getan.
93
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Hören und Lesen
Aufgabe 15. Machen Sie sich bekannt mit der Jugendszene der Indies.
Hören Sie sich den Text an und lesen Sie sich ihn durch.
Unabhängig und individuell
Ich
möchte
Teil
einer
Jugendbewegung sein – so
heißt eines der frühen Lieder
der
deutschen
Band
“Tocotronic”. Die Musikband
ist
tatsächlich
Teil
der
Jugendbewegung
„Indie“
geworden.
Das
Wort
„independent“ bezeichnet eine
Musikrichtung und auch die Szene, die sich rund um diese
Musik entwickelt hat.
Etwa 80 Prozent der CDs werden von den vier großen
Musikkonzernen EMI, Universal, Sony BMG und Warner Music
vertrieben. Diese so genannten Major Lables verkaufen Musik für
die breite Masse. Sie entscheiden, welche Band ein Album
veröffentlichen darf. Die Konzerne sorgen dafür, dass ihre Musik
von den großen Radiosendern und vom Musikfernsehen gespielt
wird. So werden Hits gemacht. Die Major Labels haben also
große Macht. Aber sie haben keinen guten Ruf. Vor allem junge
Deutsche denken kritisch. Sie glauben, dass die großen Firmen
nicht an guter Musik interessiert sind, sondern nur am Geld.
Darum lehnen viele Jugendliche die Major Labels ab und kaufen
lieber CDs von kleinen unabhängigen Firmen, den so genannten
independent-Labels wie Epitaph Records oder vom deutschen
Label Grand Hotel van Cleef.
Independent-Bands
Independent-Musik ist meistens Indie-Rock, Punk, GothicRock, aber auch Elektromusik. Entscheidend ist die Abgrenzung
vom so genannten Mainstream. Wichtig sind auch die Texte. So
singen viele deutsche Independent-Bands auf Deutsch. Zum
Beispiel die „Sportfreunde Stiller“, „Muff Potter“ oder „Wir sind
94
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Helden“. Sie beweisen, dass man mit deutscher Rockmusik
Erfolg haben kann. Ihre Texte sind oft anspruchsvoll, intelligent
und humorvoll. Ihre jungen Fans schätzen diese Musik, weil sie
individuell und ehrlich ist.
Indie sein ist eine Lebenseinstellung
Jugendliche, die diese Art von Musik hören, nennen sich
Indies. Ein Indie zu sein, bedeutet mehr als nur einen bestimmten
Musikgeschmack zu haben. Es ist eine politische und soziale
Lebenseinstellung. Indies wollen individuell und unabhängig
sein. Sie wollen sich vom Massengeschmack abgrenzen. Sie
tragen gerne Secondhandkleidung, die sie mit Markenkleidern
kombinieren: Jacken von Adidas zum Beispiel oder die
Kultschuhe „Chucks“. Beliebt sind auch Anstecker, Röhrenjeans
und verwuschelte Frisuren. Der typische Indie ist zwischen 14
und 25 Jahre alt und besucht das Gymnasium oder studiert. Das
Wissen rund um die Independent-Musik ist in der Szene sehr
wichtig. So sind die Indies viel im Internet unterwegs, um sich
auszutauschen. Auf Portalen wie „MySpace“, „Indiepedia.de“
oder „Lst.fm“ finden sie neue, unentdeckte Bands. Das Internet
ist eine gute Möglichkeit für Musiker, auch ohne eine große
Plattenfirma bekannt zu werden.
Nicht einfach, Indie zu sein
Wenn Independent-Bands über die Szene hinaus erfolgreich
werden, wechseln sie häufig von den kleinen Plattenfirmen zu
den Major Labels, weil sie so besser von ihrer Musik leben
können. Viele Indies sehen das nicht gerne. Eine große Frage der
Jugendbewegung ist darum: „Wer und was ist überhaupt Indie?”
Vieles, was als „independent“ anfing, wird irgendwann
Mainstream. Darum ist es gar nicht so einfach, immer
unabhängig zu sein.
(aus: Vitamin.de, №42, 2009)
a) Erklären Sie die folgenden Begriffe:
Indies…………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………
Musikszene……………………………………………………………………………
95
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
………………………………………………………..
Jugendbewegung…………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………..
Mainstream…………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………
Musikgeschmack……………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………
Musikrichtung………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………
Lebenseinstellung…………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………
b) Gibt es ein deutsches Äquivalent für das Wort independent? Wie
können Sie diesen Begriff erklären?
c) Antworten Sie auf die Fragen:
- Was treiben Musikkonzerne?
- Warum verhalten sich viele musikbegabte Jugendliche kritisch
zu großen Musikkonzernen?
- Was ist wichtig und entscheidend für Indies in Musik?
- Indie zu sein ist eine besondere Lebenseinstellung?
- Welche Gefahr birgt Beliebtheit und Erfolg?
d) Gehören Sie auch einer Jugend-, Musikszene? Streben Sie Ihre
Lebenseinstellung durch Musik, durch Angehörigkeit zu einer
Musikszene auszudrücken?
Aufgabe 16. a) Hören Sie ein Interview mit dem jungen deutschen
Musiker Daniel Klein. Gehen Sie danach zu den Aufgaben.
Worthilfen:
- j-d ist auf das Instrument verfallen – кому-то пришло в голову
играть на этом инструменте
96
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
- volkstümlich – народный
- im Endeffekt – в конечном счете
- das Horn – рожок
- das Blasinstrument – духовой инструмент
- bei j-m gut ankommen – быть хорошо принятым кем-либо
- breitspurig fahren – использовать все возможности
- etwas stellt die Hauptsache dar – что-либо представляет собой
самое главное
- begabt – одаренный
- sich über (Akk.) Gedanken machen – задуматься
- hineinkomponiert sein – гармонично сочетаться с другими
музыкальными инструментами.
- hineinbringen – привнести, внести
- sich verausgaben – затратить много сил
- sich verzetteln – распыляться
b) Sagen Sie, ob es richtig oder falsch ist.
1. Früher hat Daniel Klavier gespielt.
2. Daniel ist schon als erfolgreicher Musiker nach Amerika
gegangen.
3. Daniel hat nur Jazzmusik ausprobiert.
4. Das erste Instrument von Daniel war die Blockflöte, die er im
Alter von acht Jahren bekommen hat.
5. Die Musik, die Daniel spielt, kommt seht gut bei seinen
Freunden an.
6. Mit der Tuba spielt Daniel nur moderne Musik.
7. Daniel wird nur in Blasorchestern spielen können.
c) Antworten Sie auf die Fragen.
1. Wie ist Daniel auf die Tuba verfallen?
2. Wo spielte Daniel seine Tuba, als er in Amerika zuerst als
Austauschschüler und dann schon als Musiker war?
3. Wie sah mit Musik in Daniels Kindheit aus?
4. Welche Art von Musik will Daniel spielen? Strebt er nach
einem bestimmten Musikstil, -richtung?
5. Wie verstehen Sie seine Worte: “Man lernt ja auch von dem
einen für das andere, es klingt widersprüchlich, aber es ist so”?
97
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Schreiben
Aufgabe 17. Bilden Sie aufgrund folgender Informationen ein
Diagramm. Beschreiben Sie es.
30%
Punk 8%
Jazz 5%
Folklore 3%
Pop 33%
Blues 5%
Oper 6%
Rock
Sonstiges
10%
Lesen
Aufgabe 18. Lesen Sie den weiteren Text. Sagen Sie, was für Musik im
20. Jh. erfunden wurde. Wie meinen Sie, ob klassische Musikformen
an Bedeutung verlieren werden?
Musik des 20. Jahrhunderts
Die schnelle Entwicklung der Nachrichten-Übermittlung
und der Reisemöglichkeiten in unserem Jahrhundert blieben auch
für die Kunstformen nicht ohne Auswirkung. Man beobachtet in
der Fortführung der “klassischen” Musik ähnliche Entwicklungen
in vielen europäischen Ländern und in den USA. Typische
nationale Ausprägungen sind nicht mehr feststellbar. Dafür gibt
es seit den sechziger Jahren Einflüsse aus arabischer,
afrikanischer und asiatischer Musik.
Der Österreicher Arnold Schönberg entdeckte 1921 eine
neue Methode des Komponierens. An Stelle herkömmlicher
Klanggesetze gebrauchte er eine rechnerische Technik: die “12Ton-Reihe”. Mit seinen Schülern Alban Berg und Anton Webern
steht er damit für die ganze Richtung der Musik. Der Deutsche
Paul Hindemith wurde unter anderem mit seinem Lehrbuch
“Unterweisung im Tonsatz” berühmt. Darin beschreibt er seine
Theorie der Zusammenklänge auf der Grundlage der
gleichberechtigten 12 Töne unserer Tonleiter.
98
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Der Name Karl Orff, in München geboren, ist mit seiner
Musiklehre für Kinder verbunden. Sein bekanntestes OrchesterStück ist Carmina Burana.
Kurt Weill lebte zunächst in Dessau und später in New-York
und hatte mit seiner Musik hauptsächlich die Sozialkritik zum
Ziel.
Das kleine Gesamtwerk des Amerikaners Edgar Varese
strahlt eine außergewöhnliche musikalische Kraft und Energie
aus. Schon in den dreißiger Jahren experimentierte er mit
elektronischer Klangerzeugung in seinen Kompositionen.
Der Franzose Olivier Messiaen studierte Vogelgesänge als
Vorbilder für seine Stücke und hat vor allem durch den Gebrauch
komplizierter Rhythmik großen Einfluss auf spätere
Komponisten gehabt. Paul Schäffer in Paris und Karlheinz
Stockhausen in Köln nahmen Umweltgeräusche auf Tonträger
auf und veränderten den Klang elektronisch.
Karlheinz Stockhausen nimmt eine wichtige Stellung unter
den Komponisten des 20. Jahrhunderts ein. Seine Werke sind
teilweise von enormer Länge und müssen mit riesigen
Besetzungen gespielt werden. Die größte Bedeutung von
Stockhausen liegt in seiner Forschung elektronischer
Klangerzeugung. Im elektronischen Studio des Westdeutschen
Rundfunks, einem großen Radiosender in Köln, nahm er in den
fünfziger Jahren gezielt Geräusche auf Schallplatten und
Tonbänder auf und gebrauchte Effektgeräte, um neue Klänge
künstlich herzustellen. Damit eröffnete er der komponierten
Musik, die an die Grenzen ihrer Möglichkeiten gestoßen war,
neue Möglichkeiten jenseits dessen, was von Menschen auf
Musikinstrumenten gespielt werden kann. Während ein großer
Teil der zeitgenössischen klassischen Musiker, Dirigenten und
Kritiker Stockhausen ablehnten, fand er großes Interesse bei
Musikern der populären Musik. So wollte John Lennon ein
Konzert mit ihm veranstalten. Der Synthesizer, der heute nicht
mehr aus der Pop-Musik wegzudenken ist, geht auf Stockhausens
Forschung zurück, und eine der Richtungen beruft sich ganz auf
ihn: Techno, eine völlig elektronische Musik, zu der bei extremen
Lautstärken getanzt wird.
(aus: Der Weg №26, Februar-Mai 1999)
99
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Referieren Sie den angegebenen Artikel.
Gut für die Seele
Interview mit dem Professor für Musiktheorie und Tonsatz an der
Hochschule in Leipzig Christoph Rueger. Einem breiten
Publikum wurde er bekannt mit Rundfunksendungen und
Schallplatten zum Thema: „Die musikalische Hausapotheke“.
Was führen Sie in Ihrer musikalischen Hausapotheke gegen
eine leichte Erkältung – Brahms, Mozart, Bartok?
Nein, mit Kamillentee hat meine Methode nichts zu tun. Ich kann
nur behilflich sein, wenn es um psychosomatisch bedingte
Probleme geht. Es ist möglich, zur Konsolidierung der Seele
einzelne Musikstücke als Heilmittel zu verschreiben. Wenn
innerlich etwas nicht stimmt, ist man auch körperlich anfällig.
Meine musikalische Hausapotheke ist zwar durchaus gegen
alltägliche Beschwerden gut, aber untauglich bei rein
körperlichen Leiden und Schmerzen.
Wie funktioniert Ihre Methode?
Eines der schlimmsten Probleme der Zeitgenossen ist die
Einsamkeit. Doch wer Musik liebt und in sein Leben
einzubeziehen versteht, ist nie allein. Er befindet sich in bester
Gesellschaft – in der Gesellschaft sensibler, empfänglicher,
liebenswerter Menschen. Musik spricht von Herz zu Herz, wirkt
von Mensch zu Mensch. Sie ist eine höchst persönliche
Angelegenheit.
Wie wirkt Musik auf die Seele?
Sie hat einen direkten Zugang zum Reich des Unterbewussten.
Von allen Künsten verfügt nur sie über jene Parameter, die dem
Leben am ähnlichsten sind. Ein Musikstück wird aus der Stille
geboren und mündet wieder in die Stille ein. Es hat einen
100
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
geregelten Ablauf und Takte – so wie es im Leben des Menschen
die Tage gibt. Töne können gleichzeitig sehr unterschiedliche
Empfindungen ausdrücken – sie bringen im gleichen Augenblick
sogar das Gegensätzliche zum Klingen. Das ist die Harmonie.
Dissonanz und Konsonanz, Spannung und Auflösung gehören
zusammen.
Sie verschreiben Musik als Therapie. Nach welchen Kriterien?
Für den frühen Morgen, wenn es darum geht, auf Touren zu
kommen, eignen sich besonders motorische Kompositionen. Ich
denke da an Bachs Vorfahren. Die ganze Epoche um Bach und
Vivaldi kann bestens zur musikalischen Aufmunterung verwendet
werden.
Klassik muss es sein?
Da ist keine Sache der Diskriminierung, sondern der Effizienz. Es
gibt langweilige Klassik und spannende Unterhaltungsmusik.
Aber natürlich haben die Meisterwerke der klassischen Musik ein
höheres geistiges Potential. Sie verfügen über enorme
Ordnungskräfte und sind dadurch zeitlos geworden. Sie eignen
sich dank dieser Qualität besonders dafür, unser Innenleben
aufzuwärmen, unsere seelische Energie zu stärken und unser
Gefühlsempfinden zu vertiefen.
(aus: Волина С.А., Время немецкому)
Aufgabe 19. Welche Rolle spielt Musik für Sie? Schreiben Sie ein
Essay dazu. Benutzen Sie dabei die angegebenen Wendungen.
die Wirkung der Musik
Gefallen an der klassischen Musik finden
eine große erzieherische Rolle spielen
das Verhalten der Menschen beeinflussen
auf das Fühlen, Denken und Handeln der Menschen einwirken
auf den Menschen eine starke Wirkung ausüben
eine große ästhetische Wirkung haben
gewaltig und mitreißend wirken
101
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
eine große geistige Kraft besitzen
die Menschen bezaubern / faszinieren / inspirieren / begeistern
innere Kräfte / seelische Energie stärken
aufheitern
in der Musik Kraft schöpfen
Empfindungen ausdrücken
die Seele ansprechen
Herzen öffnen
Hoffnungen nähren
Gedanken hervorrufen
gegen alltägliche Beschwerden gut sein
102
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Lektion 5. Museen in Deutschland
Wortschatz zum Thema
Lernen Sie die angegebenen Wörter und Wendungen. Üben Sie beim
Vorlesen die richtige Aussprache und beachten Sie die Betonung in
zusammengesetzten Wörtern.
die Museumssammlung (-en) – собрание, коллекция, выставка
в музее
fürstliche Sammlung (-en) – княжеская коллекция
bürgerliche Sammlung (-en) – городская, гражданская
коллекция
die Kunstkammer (-n) – собрание или коллекция
произведений искусства или редкостей; музей произведений
искусства или редкостей
die Wunderkammer (-n) – собрание или коллекция чудес или
редкостей; музей произведений чудес или редкостей
das Kunstwerk (-e) – художественное произведение,
произведение искусства
die Antiquität (-en) – старинная [древняя, антикварная] вещь;
предметы античного искусства (pl.)
die Naturalien (pl.) – предметы естественнонаучных
коллекций; экспонаты естественно-исторических музеев
die Kuriosität (-en) - курьёз, редкость (вещь)
die Rarität (-en) – раритет, редкостная вещь, антикварная
вещь (представляющая коллекционную ценность)
zählen zu (Dat.) – считать (кого-либо кем-либо, что-либо чемлибо); причислять, относить (кого-либо, что-либо, к комулибо, чему-либо)
dienen (Dat.) – служить (для чего-либо, кого-либо); годиться
(на что-либо)
zu Unterrichtszwecken heranziehen – привлекать для
образовательных целей
der Grundstock – костяк, ядро
der Bestand (Bestände) – состояние; наличность; запас, фонд
sich spezialisieren auf (Akk.) – специализироваться в
bewahren (Akk.) – оберегать, беречь, сохранять, хранить
103
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
ausstellen (Akk.) – выставлять, экспонировать; участвовать в
выставке
vermitteln (Akk.) – сообщать; передавать
beschaffen (Akk.) – доставать; приобретать; заготовлять;
поставлять; доставлять
der Öffentlichkeit zugänglich sein – быть (обще)доступным
die Dauerausstellung (-en) – постоянная выставка
die Sonderausstellung(-en) – специальная выставка
ein beachtliches Renommee genießen – иметь хорошую
репутацию, быть известным с лучшей стороны
Sprechen
Aufgabe 1. Was ist für Sie ein Museum? Entwickeln Sie das
Assoziogramm.
Museum
.
.
.
Aufgabe 2. Was gehört zum Museum? Begründen Sie Ihre Meinung.
die Ausstellung das Kino
der Kunstfreund der Besucher
das Exponat
die Eintrittskarte
das Original
das Theater
die Gattung
der Künstler
die Sprache
das Problem
die Pinakothek
Aufgabe 3. Bilden Sie aus zwei Wörtern ein Kompositum. Definieren
Sie die einzelnen Museumstypen.
das Freilicht+ das Museum
die Kunst+ das Museum
die Heimat + das Museum
das Kunstgewerbe+ das Museum
die Volkskunde+ das Museum
das Spielzeug + das Museum
104
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
die Naturkunde+ das Museum
die Stadt+ das Museum
der Bergbau+ das Museum
der Film+ das Museum
das Museum+ das Gebäude
das Museum+ die Ausstellung
das Museum+ die Sammlung das Museum+ die Öffnungszeiten
das Museum+ die Abteilung
das Museum+ der Katalog
das Museum+ die Führung
das Museum+ der Führer/die
Führerin
das Museum+ der Wärter/die Wärterin
das Museum+ der
Aufseher/die Aufseherin
Sprechen
Aufgabe 4. Wer macht was? Ordnen Sie die Definitionen zu.
1.
der Bildhauer
2.
der Museumswärter
3.
das Modell
4.
der Sammler
5.
der Fälscher
6.
der Stifter
7.
der Mäzen
8.
der Galerist
9.
der Museumsführer
der Restaurator
der Epigone
kopiert und verkauft die
Werke anderer Maler
imitiert seine Vorgänger, ohne
etwas Neues zu schaffen
setzt alte oder beschädigte
Kunstwerke instand
bewacht die Kunstschätze
eines Museums
handelt mit Kunst und
organisiert Ausstellungen
dient einem Künstler als
lebendige Inspiration
ist
ein
Künstler,
der
Skulpturen schafft
gibt oft viel Geld für sein
Hobby aus
unterstützt
Künstler
und
Museen
durch
Geld-und
Sachspenden
macht die Besucher mit den
Exponaten des Museums
bekannt
ist jemand, der z.B. einem
Museum Kunstwerke schenkt
105
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Aufgabe 5. Bestimmen Sie die Bedeutung folgender Wörter aus der
Wortfamilie malen.
malen
Maler
Aquarellmaler
Freskenmaler
Ikonenmaler
Landschaftsmaler
Porträtsmaler
Barockmaler
Pflastermaler
Straßenmaler
Renaissansmaler
Malerschule
Miniaturmaler,
Plakatmaler
malerisch
Malerei
Höhlenmalerei
Pflastermalerei
Straßenmalerei
Wandmalerei
Barockmalerei
Ölmalerei
Plakatmalerei
Miniaturmalerei
Ateliermalerei
Malfarbe
Maltechnik
Malkasten
Lesen und Sprechen
Aufgabe 6. а) Lesen Sie sich den Text durch. Arbeiten Sie mit den
Aufgaben nach dem Text.
Das Museum
Der Begriff "Museum" geht auf das Wort "Museion"
zurück, das in der Antike eine den Musen geweihte Stätte
bezeichnete. Mit dem Begriff "Museum" wurde im Laufe der
Geschichte eine Vielzahl von
Dingen bezeichnet: das
Museum als Ort (Hügel) im
alten Griechenland, an dem
der Poet Museio bestattet
war;
das
Museum
Alexandrinum als Schule,
das
Museum
als
Kunstkammer oder Wunder106
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
und Raritätenkammer.
Zedlers Universal-Lexikon aus dem Jahr 1739 listet
entsprechend viele Bedeutungen auf. Zu einem späteren
Zeitpunkt werden auch Journale und Lesegesellschaften mit dem
Titel „Museum“ benannt. Im Laufe der Jahrhunderte haben sich
der Begriff und das Verständnis von "Museum" immerfort
gewandelt: vom Musentempel zur Bildungseinrichtung, von der
fürstlichen Sammlung zum Bürgermuseum.
Vorläufer heutiger Museumssammlungen sind die Kunstund Wunderkammern der Spätrenaissance sowie die fürstlichen
Sammlungen des Barock, in denen Objekte unterschiedlichster
Herkunft und Zweckbestimmung gemeinsam präsentiert wurden.
Während die fürstlichen Sammlungen des 17. und 18.
Jahrhunderts der höfischen Repräsentation und persönlichen
Erbauung dienten, bildeten sich in der Zeit der Aufklärung auch
bürgerliche Sammlungen heraus, die in erster Linie zu
Unterrichtszwecken herangezogen wurden. Kunst- und
Wunderkammern sind heute in Form von Staatssammlungen oder
als Grundstock städtischer oder privater Sammlungen erhalten.
Ein Museum wird definiert als „eine gemeinnützige, ständige,
der Öffentlichkeit zugängliche Einrichtung im Dienst der
Gesellschaft und ihrer Entwicklung, die zu Studien-, Bildungsund Unterhaltungszwecken materielle Zeugnisse von Menschen
und ihrer Umwelt beschafft, bewahrt, erforscht, bekannt macht
und ausstellt“. Also das Museum bedeutet ein Gebäude, in dem
wertvolle und interessante Gegenstände der Kunst, der
Geschichte,
der
Völker-und
Heimatkunde,
der
Naturwissenschaften und der Technik ausgestellt werden.
Die öffentliche Wertschätzung des Museums wird
insbesondere durch seine publikumswirksamen Präsentationen in
Dauer- und Sonderausstellungen bestimmt. Dies sind jedoch
nicht die alleinigen Kennzeichen der professionellen
Museumsarbeit. Ein erheblicher Teil der originären Aufgaben der
Museen bleibt dem Besucher in der Regel verborgen: das
Sammeln, Bewahren und Forschen. Die Ergebnisse der Arbeit in
diesen Bereichen sind die Grundlage für das Ausstellen und
107
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Vermitteln - und damit
Museumssammlungen.
das
öffentliche
Erleben
der
в) Schreiben Sie auf Deutsch.
- восходить к греческому слову…………………………………………….
- обозначать место, посвященное музам ………………………………
……………………………………………………………………………………………
- в ходе истории / в ходе столетий ……………………………………….
- предшественники сегодняшних музейных коллекций ………..
……………………………………………………………………………………………
- предметы различного происхождения и назначения …………..
……………………………………………………………………………………………
- служить возвеличиванию …………………………………………………..
- в эпоху просвещения………………………………………………………….
- использовать в образовательных целях ……………………………...
…………………………………………………………………………………………….
- сохранить в качестве фондов городских музеев …………………
…………………………………………………………………………………………….
- доступное для общественности учреждение ………………………
……………………………………………………………………………………………
- общественное признание …………………………………………………..
- выставки, оказывающие художественное воздействие на
публику ………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
- значительная часть музейной работы ………………………………...
……………………………………………………………………………………………
- посещение музейных выставок ………………………………………….
……………………………………………………………………………………………
1. Предшественниками современных коллекций были
собрания художественных произведений и удивительных
вещей позднего ренессанса, а также княжеские коллекции
времен барокко. …………………………………………………………………..
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………….
…………………………………………………………………………………………….
2. К первым европейским публичным музеям относятся
Британский музей в Лондоне (был открыт в 1753 году) и
музей герцога Антона Ульриха (1754). ………………………………...
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
108
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
3. В 19 веке во многих городах возникли музеи, созданные на
средства горожан, например, в Бремене, Франкфурте на
Майне, Гамбурге. ………………………………………………………………..
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
4. Общественная значимость музея определяется, прежде
всего, презентациями постоянных и персональных выставок,
вызывающими интерес публики. …………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………….
5. У музеев хорошая репутация: ежегодно около 100
миллионов человек посещают более 6 000 тысяч музеев
Германии. ...................................................................................................................
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
6. Музеи Германии отличаются друг от друга собранием
экспонатов, направлениями в работе, числом посетителей, а
также финансированием. …………………………………………………….
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
7. Но основными задачами каждого музея были и остаются:
собрание, сохранение, исследование материалов, их
экспонирование и ознакомление с ними посетителей. ………….
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
d) Fassen Sie den Inhalt des Textes mit eigenen Worten zusammen.
Benutzen Sie dabei den Plan der Wiedergabe und Schlüsselwörter zu
jedem Punkt.
Aufgabe 7. a) Lesen Sie den Text und bekommen Sie allgemeine
Informationen über das Werden und die Entwicklung der deutschen
Museen.
Museen in Deutschland
Die
Traditionen
des
deutschen
Museumsund
Ausstellungswesens reichen bis in das frühe 19. Jahrhundert
zurück. Während es sich bei den Sammlungen der frühen Museen
(Darmstadt, Dresden, Karlsruhe, München, Stuttgart) noch um
109
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Bestände aus feudalen Kunstkammern handelte, kam es im 19.
Jahrhundert
in
vielen
Städten
zu
bürgerlichen
Museumsneugründungen (Bremen, Frankfurt a. M., Hamburg).
Damals traten zu den schon länger bestehenden fürstlichen
Sammlungen staatliche und kommunale Museen, während
Bürgerinitiativen zur Gründung von Kunstvereinen führten, deren
Hauptaufgabe darin bestand, Ausstellungen zu organisieren.
Neben Kunst- und kulturhistorischen Museen wurden
naturkundliche und technische Kollektionen zusammengetragen;
es entstanden große Institute, die bald weltberühmt wurden, aber
auch eine Vielzahl von kleinen Gründungen, vor allem
Heimatmuseen und Spezialsammlungen. Ihre Zahl ist seit dem
Ende des zweiten Welzkrieges angestiegen.
Obwohl Berlin die bedeutendsten Sammlungen Deutschlands
beherbergt, sind die kleineren Städte in punkto Kunst und Kultur
alles andere als Provinz. Da hängt damit zusammen, dass
Deutschland relativ spät zu einem geeinten Nationalstaat wurde.
Dadurch entwickelten sich auch viele andere Städte zu
Kulturzentren. Museen genießen ein beachtliches Renommee:
Jährlich besuchen etwa 100 Millionen Menschen die mehr als
6.000 Museen in Deutschland. PR-Maßnahmen, neue
Ausstellungsgestaltungen,
Technikeinsatz
und
Museumspädagogik haben Schwellenängste abgebaut und neue
Besucherschichten gewonnen.
Die Museen in der Bundesrepublik Deutschland
unterscheiden sich sowohl hinsichtlich ihrer Sammlungen,
Arbeitsschwerpunkte und Besuchszahlen, als auch hinsichtlich
ihrer Trägerschafts- bzw. Finanzierungsstrukturen. Diese Vielfalt
ist – von der Sammlerleidenschaft engagierter Bürger bis zum
Repräsentationsdrang von Potentaten – das Ergebnis historisch
gewachsener Strukturen. Gleichzeitig ist die Vielfalt der
Museumslandschaft Ausdruck des Kulturföderalismus, den die
Kulturhoheit der Länder festschreibt. Zentralisierungstendenzen
im Kulturbereich wird somit massiv entgegenwirkt.
b) Notieren Sie zu jedem angegebenen Punkt des Planes
Schlüsselwörter und bereiten Sie einen allgemeine Informationen
enthaltenden Bericht über die Museumslandschaft in Deutschland vor.
110
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
- frühe Museen in Deutschland: Bestände aus feudalen
Kunstkammern ……………………………………………………………………..
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
- Bürgerliche Museumsgründungen ………………………………………...
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
- Vielzahl von Museumsarten …………………………………………………
…………………………………………………………………………………………….
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
- viele Städte als Kulturzentren ………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
- Zuwachs der Besucher ………………………………………………………..
……………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………….
- Gründe der Vielfalt der Museumslandschaft ………..............................
…………………………………………………………………………………………….
………………………………………………………………………………………….....
Schreiben
Aufgabe 8. Schreiben Sie auf Deutsch.
В Германии, как и в других странах, различные
коллекции, ставшие основой музеев, собирали короли,
князья и графы. История же музейного дела восходит к
началу 19 века. В это время появляются государственные и
муниципальные музеи. По инициативе граждан создавались
художественные союзы (die Kunstvereine), задачей которых
была организация художественных выставок. В это время
основывали не только художественные музеи, но и
естественно-научные, и технические. Многие богатые люди
(промышленники, купцы) предоставляли в распоряжение
музеев свои собрания. В деревнях, общинах, городах
открывались краеведческие музеи. Более 6000 современных
музеев Германии финансируются городами, различными
союзами и фондами, а также частными лицами.
111
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
………………………………………………………
Aufgabe 9. Ein vielbesuchter touristischer Anziehungspunkt ist die
Museumsinsel in Berlin: Schatzkammer der Menschheitsgeschichte
und größte Kulturbaustelle Europas – fünf Museen auf einem
Quadratkilometer.
a) Lesen Sie den Text und erleben Sie einen der wichtigsten
Museumskomplexe der Welt.
Die Berliner Museumsinsel
Die Berliner Museumsinsel
ist die nördliche Spitze der
Spreeinsel im Zentrum Berlins.
Sie ist historisch die Keimzelle
der
Berliner
Museumslandschaft und mit
ihren Museen heute ein
vielbesuchter touristischer Anlaufpunkt und einer der wichtigsten
Museumskomplexe der Welt. Seit 1999 gehört die Museumsinsel
als weltweit einzigartiges bauliches und kulturelles Ensemble
dem Weltkulturerbe der UNESCO an.
Die fünf Museen der Museumsinsel gehören alle zum
Museumsverbund der Staatlichen Museen zu Berlin, die ihrerseits
Teil der Stiftung Preußischer Kulturbesitz sind. Die
Museumsinsel gehört neben dem Kulturforum in Tiergarten, der
Gegend um das Schloss Charlottenburg und dem
112
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Museumszentrum Berlin-Dahlem zu den Museumszentren von
Berlin. Die Gebäude der Museumsinsel beherbergen vorwiegend
die archäologischen Sammlungen und die Kunst des
19. Jahrhunderts. Nach der Wiedervereinigung Deutschlands
begann man mit der Zusammenführung der teilweise in Ost und
West getrennten Sammlungen. Im Rahmen des Masterplans
Museumsinsel ist eine Neuordnung und gemeinsame Präsentation
der Sammlungen aller Museen geplant. Ein neues
Eingangsgebäude wird nach der geplanten Eröffnung 2012 als
zentraler Eingang für die gesamte Museumsinsel dienen. Es wird
zugleich ein Informationszentrum sein und Café, Museumsshop,
Restaurants sowie Veranstaltungsräume für Sonderausstellungen
beherbergen.
Das Alte Museum zeigt im Hauptgeschoss einen Teil der
Antikensammlung mit Skulpturen, Waffen, Goldschmuck und
Silberschätzen der griechischen Kunst- und Kulturgeschichte von
der Kykladenkultur bis zur römischen Epoche. Im Obergeschoss
befindet sich seit August 2005 das Ägyptische Museum, das bis
dahin in Charlottenburg untergebracht war. Im Jahr 2009 soll es
im dann voraussichtlich fertiggestellten Neuen Museum seinen
Platz finden.
Das Neue Museum wird zurzeit im Rahmen des Masterplans
Museumsinsel
wiederaufgebaut.
Nach
der
geplanten
Wiedereröffnung im Jahre 2009 wird es das
Ägyptische Museum und Papyrussammlung
mit der berühmten Büste der ägyptischen
Königin Nofretete und andere Kunstwerke aus
der Zeit des Königs Echnaton aufnehmen.
Zudem wird ein Teil des Museums für Vorund Frühgeschichte mit Funden aus der
Steinzeit und späteren Epochen zu sehen sein.
In
den
drei
Flügeln
des
Pergamonmuseums
sind
Architekturaufbauten sowie griechische und römische Skulpturen
der Antikensammlung, das Vorderasiatische Museum mit 6000
Jahren Geschichte, Kunst und Kultur Vorderasiens und das
Museum für Islamische Kunst mit Kunst der islamischen Völker
113
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
vom 8. bis ins 19. Jahrhundert untergebracht. Das
Pergamonmuseum ist weltweit bekannt geworden durch die
imposanten Rekonstruktionen archäologischer Bauensembles wie
den Pergamonaltar, das Markttor von Milet, das Ischtar-Tor samt
Prozessionsstraße aus Babylon und die Mschatta-Fassade. Im
noch zu bauenden vierten Flügel werden die Monumente des
Ägyptischen Museums, wie das Kalabscha-Tor und die
Säulenhalle des Königs Sahure, sowie die Tell-Halaf-Fassade des
Vorderasiatischen Museums, die nach Kriegszerstörungen zurzeit
in einem Außendepot der Staatlichen Museen wieder
zusammengesetzt wird, zu sehen sein.
Die Sammlung der Alten Nationalgalerie zeigt Skulpturen
und Gemälde des 19. Jahrhunderts, von Caspar David Friedrich
über die französischen Impressionisten bis zu Fresken der in Rom
tätigen Nazarener.
Das am 17. Oktober 2006 wiedereröffnete Bode-Museum
zeigt im Museum für Byzantinische Kunst byzantinische
Kunstwerke vom 3. bis zum 19. Jahrhundert, in der
Skulpturensammlung italienische und deutsche Skulpturen und
Plastiken vom frühen Mittelalter bis zum 18. Jahrhundert, im
Münzkabinett Münzserien vom Beginn der Münzprägung im
7. Jahrhundert v. Chr. In Kleinasien bis zu den Münzen und
Medaillen des 20. Jahrhunderts sowie ausgewählte Bestände der
Sammlung alter Meister der Gemäldegalerie. Im Jahre 2007
besuchte mehr als jeder sechste Besucher eines Berliner
Museums eines der vier geöffneten Häuser der Museumsinsel.
Pergamonmuseum und Altes Museum waren die beiden
meistbesuchten Museen Berlins.
(www.museumsinsel-berlin.de)
b) Schreiben Sie einen Werbetext für die Museumsinsel in Berlin.
Sehen
Aufgabe 10. I. a) Sehen Sie sich den Film “Museum Koenig” an.
Das Museum Koenig in Bonn ist eines der bekanntesten und
angesehensten Naturkundemuseen weltweit. Wo bisher die Tiere
nur isoliert von ihren Lebensräumen ausgestellt waren, soll in den
nächsten Jahren unter dem Titel „Unser blauer Planet – Leben im
114
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Netzwerk“ das Museum grundlegend umgestaltet werden, um
einem breiten Publikum ökologische Zusammenhänge
verständlicher zu machen.
b) Beantworten Sie folgende Fragen:
- Warum heißt dieses Museum “Museum Koenig”?
- Was könnten Sie über die Zusammenarbeit zwischen Museum
Koenig und Schulen sagen?
- Was gehört zu den Aufgaben des Museums Koenig?
- Was finden Sie in diesem Museum besonders interessant?
II. a) Sehen Sie sich den Film “Zwinger/Sempergalerie” an.
Der Zwinger in Dresden, der Wohl berühmteste Bau des
Spätbarock in Deutschland, bildet zusammen mit der
Sempergalerie aus dem 19. Jahrhundert ein geschlossenes
Gebäudeensemble. Die Gebäude sind auch ein Anziehungspunkt
wegen ihrer Sammlungen: der Porzellansammlung, der
Sammlung des mathematisch-physikalischen Salons, der
Rüstkammer und vor allem der Gemäldegalerie Alte Meister.
b) Beantworten Sie folgende Fragen:
- Welches Gemälde ist die Perle der Gemäldegalerie Alte
Meister?
- Was haben Sie über die Porzellansammlung, die Sammlung des
mathematisch-physikalischen Salons, die Rüstkammer von
Zwinger erfahren?
Schreiben
Viele Touristen aus Deutschland besuchen die Hauptstadt von
Ostsibirien Irkutsk. Die Stadt ist reich an ihrer Geschichte und dem
Kulturgut. Sie ist von vielfältigen Museen geprägt. Für Ihre deutschen
Freunde und Bekannten können Sie selbst eine interessante
Museumsexkursion durchführen. Benutzen Sie dabei die angegebenen
Informationen und bereiten Sie Beiträge in deutscher Sprache vor.
115
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
1. ра в ч кий у й. Это бывший Восточно-Cибирский
отдел императорского русского географического общества.
Здание построено в мавританском стиле. Он узнается по
крепостным башням, узким окнам, каменному декору,
кружевным решеткам. Музей построен на пожертвования
иркутских купцов. Фасад украшен именами ученыхпутешественников, исследователей Азии и восточных окраин
Сибири. В музее собрана уникальная этнографическая
коллекция: одежда народов Сибири, оружие, шаманские
культовые предметы, редкие документы 17 века со времен
освоения Сибири.
2. Му й-у а ь а В.П. Сукач ва. Русская дворянская
усадьба – это особый мир, феномен национальной культуры.
Музей-усадьба В.П. Сукачева хранит память о своих
владельцах, живет яркой и насыщенной жизнью. Здесь
воссоздана атмосфера дворянской усадьбы 19 века. В музее
проводятся музыкально-литературные вечера, концерты,
театральные постановки, балы. Традиционно в Рождество
детям устраивается веселый праздник – так было при
хозяевах дома. Также в музее проводятся уроки рисования,
лепки, изготовления тряпичных кукол. Восстановлен и
знаменитый зимний сад, какой он был при жизни хозяев.
3. Му й оро ко о ыта. В усадьбе «кружевного дома»
открыт музей городского быта. Фотографии, одежда,
старинная мебель, украшения, игрушки и школьная
канцелярия – основа коллекции музея. С фотографий и
картин смотрят иркутяне конца 19 – начала 20 веков. В этом
самом молодом музее города самая большая коллекция
редких образцов уникальной резьбы по дереву, чайная
коллекция, куда вошли образцы чая и упаковок Иркутской
чаеразвесочной фабрики, чайных атрибутов.
4. Му й
ин рало ии. Это крупнейший за Уралом
минералогический музей по богатству, разнообразию
представительности коллекции минералов, горных пород и
полезных ископаемых Восточной Сибири. Коллекция музея
насчитывает более 35 тысяч видов экспонатов. Здесь также
выставлены: редкая разновидность топаза – пикнит из
116
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Саксонии и коллекция агатов из Фрайбурга (Германия),
окаменелые розы Карловы Вары (Чехия), кристаллы гипса из
пустыни Гоби, каменный метеорит «Альенде». Несколько
экспозиций посвящены искусству обработки поделочных и
ювелирных камней сибирскими мастерами-камнерезами.
5. рхит ктурно-этно рафич кий у й о открыты
н о «Тальцы». В архитектурно-этнографическом музее
под открытым небом «Тальцы» спрессовано более трех
столетий сибирской жизни и истории. В музее собраны дома
и усадьбы первых русских поселенцев, осваивавших
сибирские просторы, деревянные крепостные башни,
церковь, старинные мельницы, а также бурятские юрты. Все
это живое, с настоящими предметами быта 17-18 веков.
Главные достопримечательности музея: Спасская башня
Илимского острога (1667), церковь Казанской Божьей матери
(1679). Музей стал культурным центром региона. В Тальцах
традиционно проводятся народные праздники на Пасху,
Масленицу, Яблочный Спас. Также проходят праздники в
честь разных ремесел и художеств. Лирично и красиво
отмечается троица, которая бывает, как правило, в начале
июня. Это девичьи хороводы, обрядовые песни, нарядные
сарафаны, ромашковые венки на головах. Здесь снимались
многие фильмы, если действие происходило в сибирской
деревне. Во множестве здесь продаются байкальские
сувениры.
6. Му й ка ри тов. Му й-у а ь а Волкон ких. Среди
многих страниц истории Иркутска особое место занимает
ссылка декабристов. Для них город стал не только местом
гонений и жесткого надзора. Но и поприщем общественнопросветительской деятельности, для некоторых – местом
последнего упокоения. Вышедшие 14 декабря 1825 года на
Сенатскую площадь в Петербурге молодые офицеры
требовали коренного переустройства страны, радикальные
реформы. Восстание было подавлено. Декабристам был
вынесен самый суровый приговор. В Сибири их судьба
навсегда стала связанной с Иркутском. Князь Волконский
был одним из декабристов. Был осужден на 20 лет каторги с
последующим поселением в Восточной Сибири. 18 лет он и
117
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
его семья прожили в своей усадьбе в Иркутске, которую
сейчас занимает историко-мемориальный музей декабристов.
Здесь хранятся подлинные вещи декабристов. Украшение
собрания – два музыкальных инструмента, принадлежавших
хозяйке дома: пирамидальное фортепиано и рояль фирмы
«Лихтенталь». Инструменты отреставрированы и попрежнему звучат для гостей дома Волконских. В усадьбе
традиционно проходят литературно-музыкальные вечера,
отмечаются праздничные даты.
Lesen und Sprechen
Aufgabe 11. a) Informieren Sie sich darüber, was Museumspädagogik
bedeutet. Berichten Sie über die Museumspädagogik aufgrund der
Informationen aus der Tabelle.
Gründer der
der Museumspädagogik
primäres Anliegen
heutige
Definition
des Begriffes
Ziele der
Museumspädagogik
Funktionen
118
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Was ist Museumspädagogik?
Museumspädagogik ist die Erziehung auf das Museum
hin, Erziehung im Museum, durch das Museum und vom
Museum ausgehend. Eine Rolle dabei spielen sowohl direktes, als
auch indirektes pädagogisches Handeln, personal und
nichtpersonal ausgelöste Lernprozesse im Museum. Zwei
Didaktikbereiche kommen zum Tragen:
Das Museum bildet und vermittelt mittels der Präsentation
von Objekten und Informationen.
Das Museum bildet durch eine gezielte personale Vermittlung
mit pädagogischen Inhalten.
Die über das Museum hinausgehende Erziehungswirklichkeit
und die Museumsdidaktik stehen im Wechselverhältnis und
stellen das Erziehungsfeld der Museumspädagogik dar.
Museumspädagogik bezieht sich auf die unterschiedlichen
Museumstypen und zielt auf alle Altersstufen der Besucher.
Museumspädagogik ist mehr als eine Vermittlung von Wissen,
sie ist planvoll mit erzieherischem Anspruch und fördert die
gesamte Persönlichkeitsentwicklung.
Am Beginn des 19. Jahrhunderts lag das Hauptgewicht der
musealen Tätigkeit auf dem Sammeln, Bewahren und Erforschen
von Exponaten. Erst zu Beginn unseres Jahrhunderts, nach dem
Ersten Weltkrieg, verstärkten die kulturgeschichtlichen Museen
ihre Öffentlichkeitsarbeit. Die Museen betonten zunehmend die
Erziehungs- und Förderungsaufgaben ihrer Häuser, wobei die
Jugend besonders hervorgehoben wurde.
Als Gründer der Museumspädagogik gilt jedoch bereits
Alfred Lichtwark (1852 – 1914), der Ende des 19. Jahrhunderts
als Direktor der Hamburger Kunsthalle insbesondere Laien ein
besonderes Kunstverständnis vermitteln wollte. So führte er mit
Schulklassen Übungen zum Betrachten von Kunstwerken durch
und fasste seine Ideen und Ergebnisse aus der Praxis in dem
Werk „Kunst in der Schule“ zusammen. Heute sind Schulen die
Institutionen, mit denen Museen am meisten und engsten
zusammenarbeiten!
(aus: www. deutschland-online.de)
119
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
b) Bei der Museumspädagogik geht es um verschiedene
Projektinitiativen, um den Kindern und Jugendlichen einen lustvollen
und erlebnisintensiven Zugang zur Institution „Museum“ zu
ermöglichen. Machen Sie sich bekannt mit einigen davon. Welches
Projekt finden Sie interessant? Gibt es was Ähnliches in Ihrer Stadt?
I. Mobiler Museumskoffer
Das Angebot Der Mobile Museumskoffer richtet sich an Vor- und
Grundschulkinder. Der Pädagoge, der in den Kindergarten oder in
die Grundschulklasse kommt, lädt die Kinder dazu ein, in
Kleingruppen selbst ein Museum einzurichten. Alle dazu
notwendigen Gegenstände sind im Koffer enthalten, darunter
Kunstwerke im Miniaturformat. Doch es dürfen auch eigene
Bilder und Figuren angefertigt werden. Bei einem zweiten
Termin lernen die Kinder das Museum Kunst Palast kennen und
können viele Dinge aus dem Koffer im Original entdecken.
II. Malstube
Die Aktivitäten der Museumspädagogik bilden einen Dialog
zwischen jungen und älteren Museumsbesuchern und den
Sammlungen
des
Museums,
vermittelt
durch
die
Museumspädagoginnen. Eng damit verbunden ist das Angebot
der Museumswerkstatt, der MALSTUBE. Dort können die
gewonnen Erkenntnisse und sinnlichen Erfahrungen mit den
unterschiedlichsten Materialien umgesetzt werden. An
Vormittagen können Schulen und Kindergärten die Kunstwerke
des Museums kennenlernen. An den Nachmittagen lädt das
offene Programm der MALSTUBE zum Vertrautwerden mit dem
Museum und zum künstlerischen Arbeiten ein. Für ältere
Bürgerinnen und Bürger gibt es an zwei Vormittagen Gelegenheit
zur Kunstbetrachtung, zu Gesprächen und Ausstellungsbesuchen
und zum Zeichnen, Malen und Modellieren.
III. Museum Online
MUSEUM ONLINE ist eine Projektinitiative
des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst
und Kultur. Jedes Jahr werden pro Bundesland je
120
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
ein Museum oder eine Kultureinrichtung eingeladen, sich am
Jahresthema von MUSEUM ONLINE zu beteiligen. Dabei
entstehen interdisziplinäre Arbeiten unter Verwendung
innovativer Technologien. Mindestens zwei Schulen kooperieren
mit einem Museum oder Kunst- und Kulturinstitution über den
Zeitraum eines Schuljahres. Ziel von MUSEUM ONLINE ist es,
das Verständnis für Kunst und Kultur und neue
Kommunikationstechnologien fördern. Das Projekt MUSEUM
ONLINE will die Zusammenarbeit zwischen Museen und
Schulen unter Einsatz innovativer Technologien fördern. Die
Nutzung neuer Kommunikations- und Informationstechnologien
stellt dabei einen wesentlichen Bestandteil des Projekts dar. Die
in diesem Kontext entstehenden Beiträge werden auf der M:OWebsite
dokumentiert
und
fördern
eine
aktive
Auseinandersetzung mit der Museumslandschaft durch
Jugendliche.
Methoden bei MUSEUM ONLINE:
- Verbindung von innovativer Technologien mit kulturellen
Inhalten
- selbstorganisiertes Lernen; Teamarbeit, Projektunterricht,
Wechsel Lehrende/r und Lernende/r; prozessorientiertes Arbeiten
- Einsatz von Informationstechnologien (e-mail, Chat-Rooms,
Videokonferenz, Mailingliste, ...)
- Plattform für Diskussionsprozesse
- Kopplung von Inhalt mit Technik durch Workshops
- Einsatz von Fachreferent/innen bei Workshops und direkt vor
Ort zur Förderung von Kreativität, Innovation und
Wissensvermittlung im musealen Bereich
- Präsentation der Ergebnisse aus der Sicht von Jugendlichen
(http://www.museen.de)
121
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Lektion 6. Moderne deutsche Kinolandschaft
Wortschatz zum Thema
Lernen Sie die angegebenen Wörter und Wendungen. Üben
Sie beim Vorlesen die richtige Aussprache und beachten Sie
die Betonung in zusammengesetzten Wörtern.
das Kino (-s) – кино, кинотеатр
der Film (-e) - фильм, кинофильм, кинокартина;
кинематография, пленка
filmen – снимать для фильма, сниматься в кино
das Filmgenre (-s) – род, вид, жанр
die Filmproduktion (-en) – производство кинофильмов
ausgestattet sein mit (Dat.) – быть оборудованным,
обеспеченным, снабженным
technisch auf dem neuen Stand sein – быть на технически
новом уровне
die Filmkunst– кинематография, киноискусство
die Bildwand (–wände) - киноэкран
projizieren auf (Akk.) – проецировать на ч-л., показывать
die Filmvorführung (-en) – демонстрация фильма, кинопоказ
der Stab (Stäbe) – штат сотрудников, штаб
der Drehbuchautor (-en) – (кино)сценарист, автор
(кино)сценария
der Kameramann (-männer, -leute) – (кино)оператор
der Cutter (-s) – (кино)монтажер, монтажник
der Stummfilm (-e) – немой фильм
der Tonfilm (-e) – звуковой фильм
der Spielfilm – художественный фильм
der Trickfilm (-e) – мультипликационный фильм
der Schwarzweißfilm (-e)– черно-белый фильм
der Farbfilm (-e) – цветной фильм
technischer und finanzieller Aufwand – технические и
финансовые затраты, издержки
künstlerisches Anliegen – художественный замысел
darstellen – изобразить
122
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Sprechen
Aufgabe 1. Was ist für Sie Kino? Entwickeln Sie das Assoziogramm.
Kino
.
.
.
Aufgabe 2. Setzen Sie die Aussagen fort, gebrauchen Sie dabei die
unten gegebenen Wörter.
Ein Film ohne Ton heißt …
Ein Film mit Sprache und Musik heißt …
Ein Film, der das Thema Verbrechen behandelt, heißt …
Ein Film, in dem die Protagonisten in eine ereignisreiche
Handlung, mitunter mit vielen Schauplatzwechseln, verstrickt
sind, heißt …
5. Ein Film, für den Spannung, die nicht nur in kurzen Passagen,
sondern fast während des gesamten Handlungsverlaufs präsent
ist, charakteristisch ist, heißt …
6. Ein Film, dessen dominierender thematischer Aspekt die Liebe
zwischen zwei Menschen ist, heißt …
7. Ein Film, der humorvoll ist und den Zuschauer zum Lachen
bewegen soll, heißt …
8. Ein Film, dessen Handlung Elemente enthält, welche nur in der
menschlichen Fantasie existieren und in der Realität eigentlich so
nicht vorstellbar sind, heißt …
9. Ein Film, bei dem die Bewegungsabläufe von Figuren, Objekten
und Effekten nicht in Echtzeit gefilmt, wie bei einem Spielfilm,
sondern Bild für Bild künstlich geschaffen, d.h. animiert werden,
heißt …
10.
Ein Film, der zum einen ein Filmmaterial, zum anderen
auch die Abfolge von bewegten Bildern aus der Dämmerung
zwischen Nachtschwarz und Schneeweiß bezeichnet, heißt …
11.
Ein Film, der sich an die Kinder hingegen richtet, heißt …
1.
2.
3.
4.
123
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
12.
Ein Film, dessen Inhalt auf historischen Figuren,
Ereignissen oder Bewegungen basiert, heißt …
13.
Ein Film, der für Unterrichtszwecke produziert wird, heißt
…
14.
Ein Film, der sich mit tatsächlichem Geschehen befasst.,
heißt …
15.
Ein Film, der für die Fernsehausstrahlung hergestellt wird,
heißt …
Dokumentarfilm,
Schwarzweißfilm,
Trickfilm,
Thriller,
Abenteuerfilm,
Stummfilm,
Filmkomödie,
Tonfilm,
Kriminalfilm,
Kinderfilm,
Fantasyfilm,
Unterrichtsfilm
(Lehrfilm), Historienfilm, Liebesfilm, Fernsehfilm.
Aufgabe 3. Es gibt eine Menge von Kino- und Film- Wörtern. Nennen
Sie diese Wörter und übersetzen Sie sie ins Russische.
Debüt, Publikum, Besitzer, Besucher, Film, Karte, Kasse,
Programm, Reklame, Vorstellung, Komödie, Held.
Aufnahme, Diva, Festival, Festspiele, Kritiker, Leinwand,
Material, Musik, Premiere, Produzent, Regisseur, Schauspieler,
Star, Studio, Verleih, Vorführung.
Aufgabe 4. Übersetzen Sie ins Deutsche.
1. Его дебют в кино был очень успешным.
2. По моему мнению, публика в кино отличается от публики в
театре.
3. Кинокомедии всегда пользуются успехом.
4. Когда будешь покупать билеты в кино, не забудь,
пожалуйста, купить и кинопрограмму.
5. Я об этом фильме я узнала из кинорекламы.
6. Фильм этого кинорежиссера получил приз Берлинского
кинофестиваля.
7. В нашей стране осталось не так много киностудий.
8. В кинопрокате сейчас много отечественных кинофильмов.
9. Кинозвездой стать легче всего, снимаясь в телевизионных
фильмах.
10.
Кинопремьеры проходят, как правило, в столице.
124
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Aufgabe 5. a) Sagen Sie anders mit Hilfe von darstellen.
1. Der Film zeigt viele Szenen aus dem alltäglichen Leben.
2. In diesem Film sehen wir viele schöne Landschaften.
3. Der Autor beschreibt im Drehbuch die Gefühle der Helden sehr
ausführlich.
4. Der Regisseur wollte, so viel ich verstanden habe, alles im
günstigen Licht zeigen.
5. Diese Filmkritik ist wirklich negativ.
6. Und wer spielt in diesem Film die Hauptrolle?
Lesen und Sprechen
Aufgabe 6. a) Lesen Sie sich den Text durch. Arbeiten Sie mit den
Aufgaben danach.
Kino
Als Kino genutztes ehemaliges
Theater: Das Metro-Kino in Wien
Eintrittskarte
Berchtesgadener Kurkinos
des
Der Begriff Kino ist eine Kurzform der ins Deutsche
übersetzten Bezeichnung für die Erfindung der Gebrüder
Lumière, dem Cinématographe – zu deutsch Kinematograph.
Beide sind aus griechischen Wurzeln (kinēma κίνημα
‚Bewegung‘ und graphō γράφω ‚zeichnen‘) gebildete
Kunstwörter und bedeuten ‚Bewegungsaufzeichnung‘. Das Kino,
auch Lichtspieltheater, Lichtspielhaus oder Filmtheater, ist ein
Aufführungsbetrieb für alle Arten von Filmen. Manchmal steht
125
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
der Begriff auch für die Filmkunst an sich oder für das Erlebnis
des Ins-Kino-Gehens.
Ab der Jahrhundertwende, als das Medium Film als
dauerhafte Errungenschaft erkannt wurde, wurden Kinos eröffnet
– Einrichtungen, die sich ausschließlich der Vorführungen von
Filmen widmeten. Im November 1896 wurde an der
Friedrichstraße das erste Berliner Kino eröffnet. Je größer Kinos
wurden, desto mehr waren sie in ihrer Bauweise Theatern
nachempfunden. Mit dem Wachstum der Filmproduktion, die
immer mehr Genres für sich entdeckte und gegen Ende der
1900er Jahre auch erste Filmstars hervorbrachte, wuchs auch die
Größe der Kinos. Bis in die 1920er Jahre entstanden so in den
Großstädten richtige Kinopaläste, die in ihrer Architektur und
Eleganz den prunkvollen Theatern und Opernhäusern meist um
nichts nachstanden. Mit solchen Großkinos versuchte man, dem
Kinobesucher nicht bloß einen Film zu bieten, sondern ein
regelrechtes Spektakel oder gar eine Reise in eine andere Welt.
Die inzwischen länger werdenden Filme wurden mit Klavier, in
großen Kinos auch mit Orchester begleitet: bis 1927 gab es fast
ausschließlich Stummfilme. In diesem Zeitraum entstanden
monumentale Werke, wie beispielsweise „Cabiria“ (1912), „Die
Geburt einer Nation“ (Birth of a Nation) von David Wark
Griffith, „Metropolis“ von Fritz Lang u.a.
Eine große Zeit hatten Kinos vor der Entwicklung des
Fernsehens. In den 1950er Jahren setzte jedoch eben durch das
Fernsehen ein Kinosterben ein. Die Filmproduktionsfirmen
versuchten deshalb durch neue, teilweise aber kurzlebige
Techniken die Zuschauer zurückzugewinnen. So wurde mit 3DFilmen ein Boom ausgelöst und mit neuen Breitwandtechniken
experimentiert, die im Fernsehen wirkungslos sind. Nach der
Konsolidierung des Marktes erlebt das Kino heute eine
Renaissance.
(aus: Wikipedia.de)
a)
Übersetzen Sie ins Russische.
-aus griechischen Wurzeln gebildete Kunstwörter …………………….
……………………………………………………………………………………………
126
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
-sich ausschließlich der regelmäßigen Vorführungen von Filmen
widmen ………………………………………………………………………………..
……………………………………………………………………………………………
-in ihrer Bauweise Theatern nachempfunden sein …………………….
……………………………………………………………………………………………
-für sich immer mehr Genres entdecken …………………………………..
…………………………………………………………………………………………….
-erste Filmstars hervorbringen ………………………………………………...
……………………………………………………………………………………………
-den prunkvollen Theatern und Opernhäusern meist um nichts
nachstehen …………………………………………………………………………...
……………………………………………………………………………………………
-ein regelrechtes Spektakel oder gar eine Reise in eine andere
Welt bieten …………………………………………………………………………..
-mit Klavier auch mit Orchester begleiten ………………………………..
-die Zuschauer zurückgewinnen ……………………………………………
c) Bilden Sie Sätze mit folgenden Schlüsselwörtern.
- für alle Arten von Filmen, ein Aufführungsbetrieb, das Kino,
ist.
- werden, nach und nach, Kinos, ab der Jahrhundertwende,
eröffnet.
- gegen Ende der 1900er Jahre, die Größe der Kinos, wuchs.
- entstanden, bis in die 1920er Jahre, in den Großstädten, richtige
Kinopaläste.
- versuchte, mit solchen Großkinos, man, einen Film zu bieten,
nicht bloß, oder gar, ein regelrechtes Spektakel, eine Reise in eine
andere Welt.
- durch das Fernsehen, setzte ein, eben, ein Kinosterben, in den
1950er Jahren.
c) Schreiben Sie auf Deutsch.
1. Кино обозначает сооружение для демонстрации различных
видов фильмов, кроме того – киноискусство, а также – поход
в кинотеатр.………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
2. С начала столетия, по мере развития и роста популярности
кино, росло и число кинотеатров.…………………………………….
………………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………….
127
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
3. С увеличением производства фильмов, увеличивался
также и размер кинотеатров.……………………………………………...
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
4. В 1920-е годы в больших городах возникали настоящие
кинодворцы, которые по своей элегантности и архитектуре
не уступали театрам. …………………………………………………………...
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
5. При этом пытались не просто показывать зрителям
кинофильм,
а
представить
настоящий
спектакль,
путешествие в другой мир. ………………………………………………….
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………….
6. С развитием телевидения в 1950-е годы пришло время
кризиса в киноиндустрию. …………………………………………………..
…………………………………………………………………………………………….
7. Только после консолидации кинорынка, применения
новых технологий стало возможным возрождение кино. ……...
……………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………….
Aufgabe 8. a) Lesen Sie sich den Text durch. Arbeiten Sie mit den
Aufgaben danach.
Entwicklung des Filmes
Die Filmgeschichte zeichnet die
Entwicklung des Films nach,
der neben der Musik, der
Literatur und der bildenden
Kunst
eine
eigenständige
Kunstform darstellt. Der Film
ist eine Kunstform, die ihren
Ausdruck in der Produktion
bewegter Bilder findet. Heutzutage handelt es sich bei den Filmen
des Kinos und des Fernsehens meist um farbige Bilder, die
vertont und musikalisch untermalt sind.
Ursprünglich verstand man unter Film eine dünne Schicht
(z. B. einen Ölfilm), oder auch eine dünne Folie. Mit der
128
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Erfindung der Fotografie wurde der Begriff Film für das
elastische Fotomaterial verwendet. Ebenso nannte man Szenen
bewegter Bilder auf derartigem Material Film, bis schließlich die
ganze Kunstform als Film (Filmkunst) bezeichnet wurde. Heute
sind auch Ableitungen wie filmen, Filmgeschäft, oder
Filmindustrie üblich.
Die Vorgeschichte der Filmkunst begann schon im 17.
Jahrhundert, als es erste Vorführungen mit einer Laterna magica
gab. Dieses Gerät konnte eine Reihe von Bildern, die auf eine
Glasplatte gemalt waren, ähnlich einem Diaprojektor an die
Wand werfen, musste aber manuell bewegt werden. Die erste
öffentliche Filmvorführung in Europa wird den Brüdern
Skladanowsky zugeschrieben. Am 1. November 1895
präsentierten sie mit ihrem Bioskop eine 15minütige Aufführung
von kurzen Filmen im Rahmen eines Unterhaltungsprogramms
im Berliner Varieté Wintergarten. Die ersten Filme waren meist
nur einige Sekunden lang und zeigten Szenen aus dem
alltäglichen Leben, manchmal aber auch gespielte Witz-Szenen.
Die
Filmkunst
erfordert
ein
Zusammenwirken
verschiedener künstlerischer Fähigkeiten, unter anderem in den
Bereichen
Dramaturgie,
Schauspielkunst,
Fotografie
(Lichtgestaltung, Kadrage bzw. Bildausschnitt, Filmmontage und
Tonkunst). Die an einem Film maßgeblich beteiligten Personen
werden als Stab bezeichnet. Für die an der unmittelbaren
Herstellung des Films beteiligten Akteure – insbesondere die
Schauspieler, den Regisseur, den Drehbuchautor oder den
Kameramann, aber auch den Cutter, den Komponisten der
Filmmusik und die übrigen zahlreichen Helfer – ist der Film
zudem ein Mittel künstlerischen Ausdrucks und kultureller
Tätigkeit.
Klassifizierung bedeutender Filmgenres. 1)Erzählform:
Filmkomödie,
Filmmelodram,
Tragikomödie,
Tragödie;
2)Stimmung: Actionfilm, Film noir,
Liebesfilm, Thriller,
Horrorfilm; 3)Handlung: Abenteuerfilm, Katastrophenfilm,
Kriminalfilm; 3) Zeitgeschichtlicher, räumlicher oder sozialer
Bezug: Fantasyfilm, Mystery-Film, Science-Fiction-Film /
129
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Utopischer Film, Heimatfilm, Western, Historienfilm, Kriegsfilm
/ Antikriegsfilm, Martial-Arts-Film / Eastern.
Unter
weiteren
Aspekten
können
u.a.
folgende
Filmgattungen, Stilrichtungen und Strömungen gruppiert
werden: 1)Technische Merkmale: Animationsfilm/Trickfilm,
3D-Film, Stummfilm/Tonfilm, Schwarzweißfilm/Farbfilm; 2)
Stilrichtungen und Strömungen: Expressionistischer Film,
Italienischer Neorealismus, Nouvelle Vague, New Hollywood,
Poetischer Realismus; 3) Produktionsbedingungen:Autorenfilm,
Independentfilm, Monumentalfilm;4) Zielgruppe: Kinderfilm,
Jugendfilm, Familienfilm.
(aus: Wikipedia.de)
a) Vereinfachen Sie die folgenden Sätze.
1. Die Filmgeschichte zeichnet die Entwicklung des Films nach,
der neben der Musik, der Literatur und der bildenden Kunst eine
eigenständige Kunstform darstellt.
2. Heutzutage handelt es sich bei den Filmen des Kinos und des
Fernsehens meist um farbige Bilder, die vertont und musikalisch
untermalt sind.
3. Die Vorgeschichte der Filmkunst begann schon im 17.
Jahrhundert, als es erste Vorführungen mit einer Laterna magica
gab.
4. Die Filmkunst erfordert ein Zusammenwirken verschiedener
künstlerischer Fähigkeiten, unter anderem in den Bereichen
Dramaturgie, Schauspielkunst, Fotografie.
5. Für die an der unmittelbaren Herstellung des Films beteiligten
Akteure – insbesondere die Schauspieler, den Regisseur, den
Drehbuchautor oder den Kameramann, aber auch den Cutter, den
Komponisten der Filmmusik und die übrigen zahlreichen Helfer
– ist der Film zudem ein Mittel künstlerischen Ausdrucks und
kultureller Tätigkeit.
130
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
6. Der Film kann seit dem 20. Jahrhundert als eines der
wichtigsten Massenmedien überhaupt angesehen werden, sowohl
in Form des Kinos als auch in Form des Fernsehens.
b) Antworten Sie auf die folgenden Fragen:
- Was zeichnet die Filmgeschichte nach?
- Welche Ableitungen sind vom Wort „Film“ üblich?
- Seit wann begann die Vorgeschichte der Filmkunst?
- Wem wird die erste öffentliche Filmvorführung in Europa
zugeschrieben?
- Wie waren die ersten Filme meist?
- Wie werden die an einem Film maßgeblich beteiligten Personen
bezeichnet? Wer gehört dazu?
- Wie sind die Phasen einer typischen Filmproduktion?
- Wie sieht die Klassifizierung bedeutender Filmgenres aus?
- Unter welchen Aspekten können u.a. folgende Filmgattungen,
Stilrichtungen und Strömungen gruppiert werden?
Lesen und Sprechen
Aufgabe 9. a) Lesen Sie den Text. Was haben Sie Interessantes und
Neues über das Werden des deutschen Films erfahren?
Aus der Geschichte des deutschen Films
Die Deutsche Filmgeschichte ist Teil der internationalen
Filmkultur. Künstlerische Ausdrucksform war in den
Anfangsjahren des Films der Expressionismus. Robert Wiene
setzte 1920 mit dem Stummfilm Das Kabinett des Dr. Caligari
die Maßstäbe für diese Filmgattung. In den dreißiger Jahren
wurden die düsteren Stummfilme abgelöst von leichter
Unterhaltungsware - der wahrscheinlich beste und erfolgreichste
Film dieser Zeit war Sternbergs Der Blaue Engel (mit Marlene
Dietrich).
Im Zuge der Machtergreifung der Nationalsozialisten 1933
verließen zahllose Regisseure und Darsteller das Land. Bis 1945
131
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
diente
das
Medium
Film
nahezu
ausschließlich
propagandistischen Zwecken.
In der Nachkriegszeit waren vor allem Heimat- und
Kriminalfilme gefragt. An künstlerischer Bedeutung gewann der
deutsche Film erst wieder in den sechziger und siebziger Jahren.
Alexander Kluge, Werner Herzog, Wim Wenders und mit ihnen
eine ganze Generation von jungen Filmemachern begründeten
den so genannten Autorenfilm*. Thematisiert wurden
überwiegend soziale Probleme. Von Kritikern mit Lob überhäuft,
war ein Großteil der neuen deutschen Filme an den Kinokassen
nicht erfolgreich.
*der Film, in dem der Regisseur sämtliche künstlerischen
Aspekte des Films wie Drehbuch oder Schnitt wesentlich
mitbestimmt und in dem er, vergleichbar einem Romanautor oder
einem bildenden Künstler, als (alleiniger) Autor des Werks
angesehen werden kann oder soll.
(aus: Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache,
2003 )
b) Beantworten Sie die folgenden Fragen:
1. Womit beginnt die deutsche Filmgeschichte?
2. Wie entwickelte sich das deutsche Kino und welchen Zwecken
diente das Medium Film von 1933 bis 1945?
3. Welche Filme waren in der Nachkriegszeit vor allem gefragt?
4. Wovon ist das Kino in Deutschland in den 60er und 70er
Jahren geprägt?
5. Was erlebt die deutsche Kinoproduktion in den 90er Jahren?
c) Geben Sie den Inhalt des Textes wieder.
Hören
Aufgabe 10.
a) Hören Sie sich den Beitrag “Ufa-Studios in
Babelsberg” aus Deutsch – warum nicht? (Teil 4) an. Geben Sie den
Inhalt des Hörtextes wieder.
132
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Aufgabe 11. a) Informieren Sie sich über den neuen deutschen Film.
Was war für diesen Film kennzeichnend?
Filmgeschichte: Neuer Deutscher Film
Die 1960er Jahre brachten
den großen Umbruch im deutschen
Kino. Eine junge Generation von
Filmemachern betrat die Bühne und machte alles anders. Die
wirtschaftliche und künstlerische
Krise des kommerziellen Films
ebnete in den 1960er Jahren den
Weg für eine junge Generation
von Filmemachern: Rainer Werner Fassbinder, Werner Herzog,
Alexander Kluge und Wim Wenders prägten mit ihren Arbeiten
den Neuen Deutschen Film. Aus Frankreich übernahmen sie die
Idee des Autorenfilms der Nouvelle Vague, viele waren von der
Studentenbewegung beeinflusst und versuchten, mit einer neuen
Bildersprache, den alten, konventionellen Film abzulösen.
Die Themen des Neuen Deutschen Autorenfilms stammten
vorwiegend aus dem Alltag, man erzählte Geschichten von
Durchschnittsmenschen oder beschrieb Partnerschaftsprobleme.
Schauspieler wurden nicht als glatte Schönheiten, sondern als
Gesichter mit Charakter gezeigt. Die neuen deutschen
Filmemacher verzichteten auf technische Vollkommenheit und
arbeiteten vielfach mit Laiendarstellern. Werner Herzog erhielt
für "Lebenszeichen", seinen ersten abendfüllenden Spielfilm,
1968 den Bundesfilmpreis.
Oscar für das junge deutsche Kino: "Die Blechtrommel" von
Volker Schlöndorff
In seinem Melodram "Angst
essen Seele auf" (1973) erzählte
Rainer Werner Fassbinder von
Ausländerfeindlichkeit und den
Mechanismen
sozialer
Unterdrückung.
Filmemacherinnen wie Helke
133
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Sander, Helma Sanders-Brahms und Margarethe von Trotta
stellten die traditionelle Rolle der Frau in Familie und
Gesellschaft in Frage. Regisseure wie Alexander Kluge, Edgar
Reitz und vor allem Rainer Werner Fassbinder stellten die Frage
nach der NS-Vergangenheit und ihrer Nachwirkungen in der
Bundesrepublik. Volker Schlöndorffs Markenzeichen dagegen
waren Literaturverfilmungen: "Die verlorene Ehre der Katharina
Blum" (1975, nach der Erzählung von Literaturnobelpreisträger
Heinrich Böll) über den Sensationsjournalismus der Bild-Zeitung
und "Die Blechtrommel" (1979, nach dem gleichnamigen Roman
des Literaturnobelpreisträgers Günter Grass) waren Kassenhits.
Keine andere nationale Kinematographie war so erfolgreich
wie die deutsche, wenn man die Festivalpreise zu Grunde legt,
die der neue deutsche Film Ende der 1960er Jahre bis in die
frühen 1980er Jahre hinein erhielt. Und die Bundesrepublik
unterstützte diese Entwicklung durch ein Filmförderungsgesetz,
das am 1. Januar 1968 in Kraft trat – und bis heute nachwirkt.
b) Hören Sie sich den Beitrag über den frühen und neuen deutschen
Film (Teil I/II) an. Notieren Sie die wichtigsten Informationen und
erzählen Sie.
Sehen
Aufgabe 12. Sehen Sie sich den Film “Filmstadt Berlin” aus
Impressionen aus Deutschland (D) an. Was Interessantes haben Sie
erfahren?
Aufgabe 13. Sehen Sie sich die Liste von den erfolgreichen deutschen
Filmen von 1970 bis heute durch. Welchen Film davon haben Sie
schon gesehen? Was möchten Sie sehen? Welche Namen von den
Regisseuren sind Ihnen bekannt? Werben Sie für einen Film.
Die erfolgreichsten deutschen Filme seit 1970
2009 ZWEIOHRKÜKEN Til Schweiger
2009 DIE PÄPSTIN Sönke Wortmann
2009 DER VORLESER Stephen Daldry
134
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
2008 DIE WELLE Dennis Gansel
2007 DIE WILDEN KERLE 4 Joachim Masannek
2007 KEINOHRHASEN Til Schweiger
2006 DEUTSCHLAND. EIN SOMMERMÄRCHEN
Sönke
Wortmann
2006 DAS LEBEN DER ANDEREN
Florian Henckel von
Donnersmarck
2004 DER UNTERGANG Oliver Hirschbiegel
2004 (T)RAUMSCHIFF SURPRISE - PERIODE 1 Michael
Herbig
2003 GOOD BYE LENIN! Wolfgang Becker
2003 LUTHER Eric Till
2003 DAS WUNDER VON BERN Sönke Wortmann
2002 BIBI BLOCKSBERG Hermine Huntgeburth
2001 DER KLEINE EISBÄR Thilo Rothkirch, Pietde Rycker
1999 SONNENALLEE Leander Haußmann
1998 LOLA RENNT Tom Tykwer
1997 KNOCKIN' ON HEAVEN'S DOOR Thomas Jahn
1996 MÄNNERPENSION Detlev Buck
1996 DAS SUPERWEIB Sönke Wortmann
1994 DER BEWEGTE MANN Sönke Wortmann
1993 DAS GEISTERHAUS Bille August
1992 SCHTONK Helmut Dietl
1990 DIE UNENDLICHE GESCHICHTE II George T. Miller
1989 HERBSTMILCH Joseph Vilsmaier
1988 ICH UND ER Doris Dörrie
1988 MAN SPRICHT DEUTSH Hanns Christian Müller
1986 DER NAME DER ROSE Jean-Jacques Annaud
1985 MÄNNER Doris Dörrie
1984 DIE UNENDLICHE GESCHICHTE Wolfgang Petersen
1981 DAS BOOT Wolfgang Petersen
1980 THEO GEGEN DEN REST DER WELT
Peter F.
Bringmann
1979 DIE BLECHTROMMEL Volker Schlöndorf
1977 STEINER - DAS EISERNE KREUZ Sam Peckinpah
1970 SCHULMÄDCHEN-REPORT Ernst Hofbauer
(aus: www. deutsche Filme.de)
135
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Aufgabe 14. Sind Filmfestivals noch zeitgemäß oder können sie nur
dank ihres einstigen Glanzes überleben? Welche berühmten
Filmfestspiele gibt es in Russland noch? Diskutieren Sie diese Fragen.
Lesen Sie zunächst den folgenden Text.
Filmfestspiele und -preise
Das Filmfestspiel ist das im Jahres- oder
Zweijahresturnus stattfindende internationale Wettbewerb, auf
dem nach Begutachtung durch eine Jury Preise für die besten
Filme, Regisseure, Darsteller usw. verliehen werden. Überwacht
wird ihr korrekter Ablauf von der Federation Internationale des
Associations de Producteurs de Films (FIAPF). Die wichtigsten
Auszeichnungen sind die Goldene Palme von Cannes, der
Goldene Löwe von Venedig und der Goldene Bär von Berlin.
Cannes (Frankreich). Dieses Filmfestspiel musste im
September 1939 eröffnet werden, aber wegen des
Kriegsaufbruchs fand nur 1946 zum ersten Mal. Hier werden
verliehen „Die Goldene Palme“, Sonderpreise, Preise für die
beste Regie und den besten Darsteller, auch in den verschiedenen
Jahren: Internationale Preise, Preise für den künstlerischen
Beitrag sowie Preise den einzelnen Filmproduzenten. Zweimal
wurden 4 Regisseure – Fransis Ford Koppola (USA), Bille
August (Dänemark), Emir Kusturiza (Jugoslawien) und Shohei
Imamura (Japan) zu den Besitzern „der Goldenen Palme“. In der
50. (Jubiläums)Zeremonie gewann den Hauptpreis Regisseur
Ingmar Bergmann (Schweden), der mehrmals an den
Filmfestspielen teilnahm und hatte viele Preise.
Venice International Film Festival (Italien). 1932 fanden
in Venedig als Teil der Biennale statt, mit dem Ziel, die neue
Filmkunst auf das Niveau anderer Kunstformen anzuheben. Nach
ihrer Wiederholung 1934 etablierten sich die Filmfestspiele von
Venedig als eine von der Biennale unabhängige Einrichtung. Aus
Protest gegen faschistische Beeinflussung wurden als
Gegenbewegung zu Venedig 1939 die Filmfestspiele von Cannes
geplant, doch fand der erste Wettbewerb erst 1946 statt. Hier
werden verliehen: „Der Goldene Löwe“, „Der Silberne Löwe“
Sonderpreisen für den besten Darsteller.
136
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Oscar (USA, Hollywood). Vor 70 Jahren wurde dieser Preis
in engen Kreisen verliehen. Zwar konnte sich jemand vorstellen,
dass dieser Preis in der Zukunft zu der begehrtesten Filmtrophäe
der
Welt
wird.
Die circa 35 Zentimeter hohe, ungefähr vier Kilogramm schwere,
vergoldete Statuette, die stilisiert einen Menschen darstellt, wurde
von dem amerikanischen Bildhauer George Stanley nach
Entwürfen des Artdirectors Cedric Gibbons gefertigt. Zu den
Kategorien, in denen Auszeichnungen vergeben werden, gehören
u. a.: bester Film, männliche Hauptrolle, weibliche Hauptrolle,
männliche Nebenrolle (seit 1936), weibliche Nebenrolle (seit
1936), Regie, Originaldrehbuch, Kamera, Kostüme, Filmschnitt,
Ton, Toneffekte, Toneffektschnitt, Song, Musik, Kurzfilm,
Animationsfilm, dokumentarischer Spielfilm, dokumentarischer
Kurzfilm, visuelle Effekte, Maske (seit 1982) und bester
ausländischer Film (seit 1956). Darüber hinaus werden häufig
verschiedene Sonder- und Ehrenpreise für ein filmisches
Lebenswerk oder aufgrund anderer Leistungen verliehen.
Internationale Filmfestspiele Berlin (Berlinale). Jedes Jahr
Anfang Februar wird Berlin zur Welthauptstadt des Kinos: Die
Internationalen Filmfestspiele Berlin gehören neben Cannes und
Venedig zu den drei weltweit wichtigsten Festivals. 1951 wurden
sie mit Alfred Hitchcocks „Rebecca“ im Titania-Palast eröffnet.
Im Mittelpunkt der in den 50-er Jahren Berlinale getauften
Festspiele steht der Wettbewerb. In der Regel gehen 20 bis 25
Spielfilme in das Rennen um den Goldenen und die Silbernen
Bären.
Über die Vergabe der Preise entscheidet eine internationale Jury
aus Filmschaffenden. Der beste Spielfilm wird mit dem Goldenen
Bären ausgezeichnet. Silberne Bären gehen unter anderem an die
besten Darsteller und den besten Regisseur. Mit Ehrenpreisen
werden Künstler für ihr Gesamtwerk ausgezeichnet.
Kinotavr (Sotschi). Seit 1991 wird es jährlich in Sotschi
durchgeführt. 1993 bekam er den Status der Offenen Russischen
Film Festspiele. Das ist der Filmausscheid der besten
Errungenschaften der einheimischen Filmkunst und ist
gleichzeitig die Unterstützung für berühmte und unbekannte
Filmproduzenten. Das Programm besteht aus 3 Wettbewerben:
137
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Grundwettbewerb, „Debüt“ und „Ansicht der Zuschauer“. Es
nehmen 10 – 12 Filme teil, die für ein Jahr vor dem Filmfestspiel
geschaffen wurden.
(aus: www.welt-online.de)
Referieren Sie den angegebenen Artikel. Arbeiten Sie dem Plan.
Benutzen Sie dabei die Redemittel aus dem Anhang.
„Kino hat eine ungebrochene Magie“
Berlinale-Chef Dieter Kosslick. Dieter Kosslick leitet die
Berlinale, das größte deutsche Filmfestival, seit 2001.
5000 Filme müssen für die
Berlinale gesichtet werden – was
ist das Schwierigste bei der
Auswahl? Zur Vorsichtung dieser
unglaublichen Filmmenge haben
wir diverse Komitees in den
einzelnen Programmsektionen der Berlinale. Dann sichten die
Sektionsleiter für ihre Bereiche diese Vorauswahl. Ich mache dies
für den Wettbewerb, das heißt, am Ende sehe ich circa 200 Filme.
Die Herausforderung der Programmierung liegt eigentlich in der
richtigen Komposition. Das Programm eines internationalen
Wettbewerbs muss eine Dramaturgie haben. Da spielen zunächst
formale, ästhetische, inhaltliche, kulturelle Faktoren mit, aber
auch der Blick auf ein heterogenes Publikum aus Journalisten,
Filmbranchenvertretern und sogenannten normalen Zuschauern.
Ein etwas komplizierter Spagat.
Wenn Sie eine Kurzdiagnose zum aktuellen deutschen Film
geben – wie fällt die aus? Ich glaube an unsere Filmemacher und
die Qualität deutscher Filme. Die Lage des deutschen Films hat
sich auf hohem Niveau stabilisiert. Es gibt ein großes Potenzial
junger Filmemacher, die in den unterschiedlichsten Genres
arbeiten. Das wird seit mehreren Jahren auch international
wahrgenommen, selbst Hollywood ist auf diese Talente
138
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
aufmerksam geworden und macht Angebote. Nicht nur auf der
Berlinale, auch auf anderen Festivals heimsen deutsche Filme
immer wieder Auszeichnungen ein. Auch das Publikum hat sich
wieder dem deutschen Film zugewandt, und Deutschland ist ein
heißer Produktionsstandort geworden.
Viele der unlängst erfolgreichen deutschen Filme haben mit
Themen der Zeitgeschichte zu tun – ist das ein allgemeiner
Trend oder etwas spezifisch Deutsches? Das Interesse an
aktuellen Themen und Ereignissen, die unser gesellschaftliches
Leben bestimmen, ist in den letzten Jahren stark angestiegen.
Viele Filmemacher setzen sich mit ihrer unmittelbaren
Umgebung auseinander. Das zeigt auch der große Erfolg von
Dokumentarfilmen. Ich denke, die deutschen Regisseure und
Regisseurinnen haben diesen Trend, den wir jetzt auch weltweit
erleben, mitinitiiert.
Gehen Sie privat eigentlich noch ins Kino? Selbstverständlich.
Das Kino hat eine ungebrochene Magie, auch wenn heute die
digitalen Möglichkeiten audiovisueller Rezeption unendlich
erscheinen. Das Gemeinschaftserlebnis, der Kinosaal und das
angenehme Gefühl, wenn es dunkel wird und sich der Vorhang
öffnet, sind durch nichts zu ersetzen.
Interview: Janet Schayan.17.02.09 (aus: http://www.berlinale.de)
139
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Anhang 1.
Transkriptionen zu den Hörtexten
“Welche kulturellen Veranstaltungen…?”
Interviewer: Guten Tag. Ich komme vom Norddeutschen
Rundfunk. Haben Sie zeit für ein kurzes Interview? Wir möchten
gerne wissen, welche kulturellen Veranstaltungen Sie in Ihrer
Freizeit besuchen.
Älterer Mann: Ja, was soll ich sagen? Ich gehe sehr gern ins
Theater, wenn Sie das meinen. Ja, ich gehe oft ins Theater. Für
mich ist so ein Abend immer ein kleines Fest, wissen Sie. Die
Kleidung ist auch wichtig. Man muss sich schon gut anziehen,
wenn man ins Theater geht. Also, wenn ich dann Besucher mit
Jeans und Pullover sehe, das gefällt mir nicht. Aber das gibt es
mehr bei modernen Stücken. Die gefallen mir meisten sowieso
nicht. Also – moderne Theaterstücke sind meistens nicht nach
meinem Geschmack. Die kann man manchmal gar nicht
verstehen. Wenn ich ein Stück schon kenne, kann ich es mehr
genießen. Am liebsten sehe ich klassische Opern und Operetten,
die ich schon kenne. Also Mozart – ich liebe Mozart. Die
Zauberflöte habe ich bestimmt schon zehnmal gesehen. Das ist
Musik! Aber ich mag auch…
Interviewer: Vielen Dank, mein Herr. Das ist schön, dass Sie so
viel Freude am Theater haben. Und Sie? Darf ich Sie auch fragen,
welche kulturellen Veranstaltungen Sie besuchen?
Jüngere Frau: Kulturelle Veranstaltungen? Nein. Also
Theaterbesuche oder Klavierkonzerte – das mache ich eigentlich
nie. In meiner Freizeit gehe ich gern ins Kino, sogar ziemlich oft.
Also ins Kino gehe ich mindestens einmal pro Woche. Ich muss
alle neuen Filme gleich sehen. Nur Kriegsfilme schaue ich mir
nicht an. Am liebsten mag ich Filme, die eine schöne Geschichte
erzählen. Ich mag auch Actionfilme, aber Liebesgeschichten
ziehe ich vor. Im Kino esse ich immer Popcorn und mein Freund
findet das schrecklich. Das Geräusch stört ihn- Ich mache es aber
trotzdem. Das gehört für mich einfach dazu. Einen Film kann ich
nur im Kino richtig genießen. Es ist für mich ein großer
Unterschied, ob ich einen Film im Fernsehen oder im Kino sehe.
140
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Interviewer: Ja, das finde ich auch. Vielen Dank. …Haben Sie
einen Moment Zeit? Ich würde Sie gern etwas fragen. In Ihrer
Freizeit, welche kulturellen Veranstaltungen besuchen Sie da?
Ältere Frau: Ja. …. Keine Veranstaltungen; aber ich gehe sehr
gern ins Museum. Ich interessiere mich sehr gern für Kunst. Das
ist mein Hobby. Alte Gemälde liebe ich besonders- Da kann es
passieren, dass ich eine halbe Stunde vor einem Bild stehen
bleibe, wenn es mir besonders gefällt. Wenn ich in einem
Museum bin, vergesse ich die Zeit. Manchmal vergesse ich auch
die Kosten. Ich bin schon mal nach New Jork geflogen, nur um
eine Ausstellung zu sehen. Aber die war wirklich sehr gut. Alles
gefällt mir natürlich nicht. Es muss schon Kunst sein… Was
einige moderne Künstler machen, ist doch nicht mehr normal.
Interviewer: Vielen Dank. …Verzeihung, darf ich Sie auch kurz
interviewen?
Jüngerer Mann: Ja, aber ganz kurz. Ich habe eigentlich keine
Zeit. Also kulturelle Veranstaltungen? In meiner Freizeit? Da
treffe ich mich oft mit Freunden im Jazzclub. Aber selten am
Wochenende. In den Club gehen, das mache ich meistens nur an
Wochentagen, weil es samstags und sonntags immer sehr voll ist.
Jazz ist meine Welt, wissen Sie. Ich liebe diese Musik und höre
auch zu Hause nichts anderes. Aber im Club ist es besser, weil sie
da live spielen. Und man trifft interessante Leute.
Interviewer: Danke schön…
VI.
UFA-Studios In Babelsberg
Andreas:
Ja, Musik war sehr wichtig in den Filmen damals, in den
Filmen aus den berühmten Filmstudios in Babelsberg. 1917
wurde die Filmgesellschaft UFA gegründet. Die damalige
deutsche Reichsregierung investierte viel Geld in die Studios –
sie wußte auch genau, warum: Man wollte die Menschen von
Arbeitslosigkeit und Krieg ablenken. Deshalb drehte man
Unterhaltungsfilme mit viel Musik. Manche Lieder aus diesen
Filmen sind noch heute bekannt, wie zum Beispiel das Lied „In
der Nacht ist der Mensch nicht gern allein“ von 1944.
Aber man wollte damals noch mehr: Man wollte auch gute
Filme machen, damit die deutsche Kultur im Ausland besser
bekannt wurde. Und das gelang zum Beispiel Fritz Lang 1927 mit
141
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
dem Film „Metropolis.“ Metropolis war noch ein Stummfilm.
Damit es nicht zu still war, wurde im Kino Musik zu dem Film
gespielt. Ein Musiker aus der damaligen Zeit erzählt: „Wir haben
aber auch in Babelsberg Musik gemacht. Ich war dann dort in den
Studios und spielte, damit die Schauspieler animiert wurden.“
Schon drei Jahre später, 1930, war das nicht mehr nötig. Der
Tonfilm war geboren. Das nutzten auch die Nazis. Sie
kontrollierten die Filme und nutzten den Ton, um politische
Propagandafilme zu machen.
Nach 1945 gehörten die Studios in Babelsberg zur DDR, seit
1992 gehören sie einem deutsch-französischen Konzern. Und der
hofft, dass dort viele Filme gedreht werden, damit der
europäische Film wieder mehr Bedeutung bekommt.
VII.
Der weltberühmte österreichische Maler und
Grafiker Gustav Klimt
Der weltberühmte österreichische Maler und Grafiker Gustav
Klimt gilt als Hauptmeister der Wiener Sezession. Die
Sezessionen waren eine neue Form von Künstlerorganisationen,
die in der Zeit um die Jahrhundertwende in verschiedenen
europäischen Kunstzentren entstanden. Sie opponierten
hauptsächlich gegen die Akademien.
In Gustav Klimts Werken ist fast ausschließlich die Gestalt der
Frau die Trägerin der künstlerischen Botschaft. Dies gilt für seine
allegorische Darstellung ebenso wie für seine Frauenbildnisse, an
denen sich seine künstlerische Entwicklung deutlich ablesen lässt.
Bei den frühen Porträts handelt es sich noch um insgesamt
naturalistische Darstellungen. So etwa bei dem Bildnis der Serena
Lederer von 1899, das eine Dame in einem langen weißen Kleid
vor einem hellen Hintergrund zeigt. Die gesamte Figur ist noch
deutlich vom Hintergrund unterschieden, allerdings wird dieser
Hintergrund nicht mehr klar definiert, denn man kann im Bild
weder die Tiefe des Raumes ermessen, noch findet man Hinweise
auf irgendeine Art von Raumgestaltung, Körper und Arme sind
plastisch dargestellt, und nirgendwo im Bild erscheinen hier
erfundene Strukturen. Nur die zarte Farbigkeit von Kleid und
Hintergrund sowie der weiche Pinselstrich beginnen die Konturen
der Figur ein wenig aufzulösen.
142
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
In späteren Bildnissen, etwa dem der Emilie Flöge von 1902 und
noch stärker in dem Bildnis I der Adele Bloch-Bauer von 1907,
ist dagegen eine zunehmende Ornamentalisierung von Figur und
Hintergrund zu beobachten. Hand in Hand damit geht das
zunehmende Verschwinden einer klaren Raumbildung.
VIII.
Interview mit Daniel Klein
Daniel, Sie spielen ein im Grunde recht ungewöhnliches
Instrument, die Tuba. Wie sind Sie denn ausgerechnet auf
dieses Instrument verfallen?
Die Tuba wurde mir das erste Mal so richtig intensiv bewusst und
zugetragen in den USA. Vorher habe ich nur Tenorhorn gespielt.
Und das Tenorhorn ist ein recht volkstümliches, also für die
Volksmusik sehr spezielles Instrument, und die Tuba war damals
notwendig, weil wir nicht genug Tubisten hatten. Und in den
USA sagte man mir dann: Warum spielst du nicht Tuba? Ich hab
mir gedacht. Die Tuba ist ein sehr faszinierendes Instrument und
auch sehr wichtig, vor allem in Orchestern und es macht mir
einen Riesenspaß.
Sind Sie als Musiker nach Amerika gegangen oder zum
Studieren, wie war denn das? Erzählen Sie!
Ich war dort seinerzeit als Austauschschüler, aber irgendwie hat
es sich dann so ergeben, dass ich als Musiker im Endeffekt
drüben war, weil mein Stundenplan daraus bestand, dass ich vier
Stunden täglich Musik machen musste, wollte und dann von
Jazzband über Orchester bis hin zu Chor einfach alles ausprobiert
habe und dann auch bei zahlreichen Wettbewerben und
Konzerten mitgespielt habe. Dann hat sich das irgendwie so
daraus ergeben und der Spaß stand an erster Stelle.
Daniel, wie war denn das so mit Ihrem Musizieren, wie hat
denn das begonnen? Was war Ihr allererstes Instrument?
Da war die klassische Flöte, die hatte ich im Alter von 8 Jahren
bekommen und mit 10 hab ich angefangen, Tenorhorn zu spielen,
und dann mich weiterentwickelt. Und irgendwann kam dann der
Wunsch auf, auch noch Schlagzeug zu spielen. Das hab ich auch
noch gemacht, bin aber dann irgendwann wieder zu den
Blasinstrumenten zurückgekommen und hab dann mit 16, Tuba
zu spielen.
Also ein richtiger Vollblutmusiker – kann ich das so sagen?
143
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Ja, kann man so sagen, so bezeichnen zumindest auch die Leute
mich. Ob ich mich selber so bezeichnen würde – ich weiß es
nicht, das ist eine Frage. Auf jeden Fall gehört Musik unbedingt,
zu meinem Leben und ist mit das Wichtigste, und es füllt mich,
meinen ganzen Tag, mein ganzes Leben und es kommt auch ganz
gut bei meinen Freunden und Bekannten an.
Jetzt müssen wir mal drüber sprechen, welche Art von Musik
Sie eigentlich mit diesen vielen Instrumenten machen, vor
allem natürlich mit der Tuba?
Mit der Tuba spiel ich vor allen Dingen zur Zeit noch klassische
Musik, die Orchesterwerke so ab 1850 – da ist die Tuba stets mit
eingebaut und mithineinkomponiert. Und darüber hinaus
versuche ich immer mehr, die Jazz- und Popularmusik
mithineinzubringen, und was mir hoffentlich in meinem
kommenden Studium gelingen wird, aber ich denk schon, es wir
so sein, dass ich beides machen kann, dass ich in
Sinfonieorchestern, Blasorchestern oder auch in Jazz- und
Popularensemblen spielen kann, das heißt, es ist eine Variation,
ich möchte nämlich so breitspurig wie möglich fahren, also viele
Spuren abdecken, ohne mich dabei verzetteln oder mich zu
verausgaben. Mir macht beides Spaß und vor allem ist beides
gleich wichtig für mich, um einen Ausgleich zu finden, und man
lernt ja auch von dem einen für das andere, es klingt etwas
widersprüchlich, aber es ist so.
II.
Liste deutscher Komponisten
Johann Sebastian Bach (1685–1750)
Ludwig van Beethoven (1770–1827)
Johannes Brahms (1833–1897)
Georg Friedrich Händel (1685–1759)
Felix Mendelssohn Bartholdy (1809–1847)
Clara Schumann (1819–1896)
Robert Schumann (1810–1856)
Richard Wagner (1813–1883)
Richard Strauss (1864–1949)
144
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
III.
1. Das Heimatkundemuseum. Das ist die ehemalige
Ostsibirische Abteilung der Russischen imperatorischen
geographischen Gesellschaft. Das Gebäude ist im maurischen Stil
gebaut. Man erkennt ihn an den Festungstürmen, schmalen
Fenstern, am Steindekor und an den zierlichen Gittern. Das
Museum wurde mit Spenden von Irkutsker Kaufleuten errichtet.
Die Fassade ist mit den Namen der Wissenschaftler und
Reisenden, die Asien und östliche Gebiete Sibiriens erforscht
haben. Im Museum ist eine wertvolle ethnographische Sammlung
zusammengetragen: Nationalkleidung von sibirischen Völkern,
das Rüstzeug, schamanistische Kultusgegenstände, seltene
Dokumente aus dem 17. Jahrhunderts – aus der Zeit der
Erschließung Sibiriens.
2. Das Museum „Gutshof von W.P.Sukatschjow“. Der
russische Adelshof ist eine besondere Welt, ein Phänomen der
nationalen Kultur. Das Museum „Gutshof von W.P.Sukatschjow“
bewahrt die Erinnerung an seine hervorragenden Besitzer auf und
lebt ein buntes und inhaltsvolles Leben. Hier ist die Atmosphäre
eines Adelsgutshofs des 19. Jahrhunderts wiederhergestellt. Im
Museum finden literarisch-musikalische Abende, Konzerte,
Theateraufführungen und Bälle statt. Im Museum wird Malen,
Modellieren und Puppennähen unterrichtet. Wiederhergestellt ist
auch der berühmte Wintergarten, wie er zu Lebenszeiten der
Gutsherren da war.
3. Das Museum des städtischen Alltags. Im Gutshof des
„Spitzenhauses“ ist das Museum des städtischen Alltags eröffnet.
Fotographien, altertümliche Möbel, Kleider, Schmuckstücke,
Kinderspielzeuge und Schulschreibwaren sind die Grundlage der
Sammlung des Museums. Von den alten Fotographien schauen
auf uns die Irkutsker des späten 19. - frühen 20. Jahrhunderts. Im
jüngsten Museum der Stadt befindet sich die größte Sammlung
der einmaligen Holzschnitzereien, die Teesammlung, wo
Teemuster und – verpackung von der Irkutsker Teefabrik sowie
das Teegeschirr zusammengetragen sind.
4. Das Mineralogie-Museum. Das ist der Reichhaltigkeit, der
Vielfältigkeit und Repräsentanz der Sammlung der Minerale,
Steinarten und Bodenschätze Ostsibiriens nach das hinter dem
145
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Ural größte mineralogische Museum. Zurzeit zählt die Sammlung
des Museums über 35 Tausend Exponate. Hier sind unter
anderem ausgestellt: eine seltene Topasart – Pyknit aus Sachsen
und eine Ahatsammlung aus Freiberg (Deutschland), versteinerte
Rosen aus Karlsbad (Tschechien), Gipskristalle aus der Wüste
Gobi, der Steinmeteorit „Allende“. Einige Ausstellungen sind der
kunstvollen Verarbeitung der Halbedel- und Edelsteine von
sibirischen Steinschneidemeistern gewidmet.
5. Das architektonisch-ethnographische Freilichtmuseum
„Talzy“. Im architektonisch-ethnographischen Freilichtmuseum
„Talzy“ sind über drei Jahrhunderte des sibirischen Lebens und
der Geschichte zusammengetragen. Hier sind Häuser und
Gutshöfe von den ersten russischen Siedlern, die sibirische
Weiten
erschlossen,
Holzfestungstürme,
eine
Kirche,
altertümliche Mühlen, burjatische Jurten ausgestellt. Das alles ist
lebendig, gefüllt mit authentischen Alltagsgegenständen aus dem
17.-18. Jahrhundert. Die Hauptsehenswürdigkeiten vom Museum
sind der Turm von der Ilim-Festung und die Kasaner Mutter
Gottes-Kirche. Das Museum wurde zum Kulturzentrum der
Region. In Talzy werden traditionell Volksfeste zu Ostern, der
fröhlichen Butterwoche, zum Apfel-Erlöser gefeiert. Auch finden
hier Feste des Volkskunstgewerbes statt. Sehr lyrisch und schön
feiert man am Anfang Juni Pfingsten mit Reigen, rituellen
Gesängen, prächtigen Sarafans und Kamillenkränzen auf dem
Kopf. Hier wurden viele Filme gedreht, wenn die Handlung in
einem sibirischen Dorf spielte. In einer großen Menge werden im
Museum Baikalsouvenirs verkauft.
6. Das Museum der Dekabristen. Das Gutsmuseum der
Familie Wolkonskij. Unter mehreren Seiten der Geschichte von
Irkutsk gehört eine besondere Stelle darin der 30-jährigen
Verbannung der Dekabristen. Diese Stadt wurde für sie nicht nur
zu einem Ort der Verfolgung und strenger Aufsicht, sondern auch
der gesellschaftlich-aufklärerischen Tätigkeit, und für einige zur letzten Ruhestätte. Die am 14. Dezember 1825 zum
Senatplatz in Sankt-Petersburg gekommenen jungen Offiziere
forderten einen grundsätzlichen Umbau des Staates, radikale
Reformen. Der Aufstand wurde unterdrückt. Die Dekabristen
wurden zur strengsten Strafe verurteilt. Ihr Schicksal wurde in
146
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Sibirien für immer mit Irkutsk verbunden. Der Fürst Wolkonskij
war einer der Dekabristen. Er wurde zu zwanzig Jahren der
Zwangsarbeit mit einer darauffolgenden Besiedlung in Sibirien
verurteilt. 18 Jahre hat er und seine Familie in seinem Gutshaus
in Irkutsk verbracht, das heute das historische Museum der
Dekabristen beherbergt. Hier sind originale Gegenstände aus dem
Besitz der Dekabristen gesammelt. Richtige Schätze in der
Sammlung sind einmalige Musikinstrumente, die der Hausherrin
gehörten: ein pyramidales Klavier und ein Flügel der Firma
„Lichtenthal“. Die Instrumente sind restauriert und spielen wieder
für die Gäste des Wolkonskij-Hauses. In diesem Haus werden
traditionell literarisch-musikalische Abende durchgeführt und
festliche Daten gefeiert.
147
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Teil 2. Umweltschutzprobleme in der
modernen Welt
Wortschatz zum Thema
a) Lernen Sie die angegebenen Wörter und Wendungen. Üben Sie
beim Vorlesen die richtige Aussprache und beachten Sie die Betonung
in den zusammengesetzten Wörtern.
1. die Luft-, Boden-, Wasserverschmutzung – загрязнение
воздуха, почвы и воды
2. ausfließen (floss aus, ist ausgeflossen) – вытечь, вылиться
(z.B. das Öl)
3. sich verbreiten (verbreitete sich, hat sich verbreitet) –
разлиться, распространиться
4. das Ackerland – посевная площадь
5. von etwas in der Existenz bedroht sein – быть под угрозой
исчезновения
6. die Abgase – выхлопные газы
7. der Ausstoß – выброс (вредных веществ)
8. ausstoßen (stieß aus, ausgestoßen) – выбрасывать (z.B.
Industrieabgase)
9. die Abwässer – сточные (отработанные) воды
10. verursachen / bewirken / nach sich ziehen / auslösen –
обусловливать, являться причиной
11. sich für etwas engagieren – выступать за что-либо syn.
sich für etwas einsetzen
12. der natürliche Lebensraum – естественная среда обитания
13. der Klimawandel – изменение климата
14. ungünstige Umweltbedingungen – неблагоприятные
условия среды обитания
15. überleben – выжить
16. die Erhaltung der Natur – сохранение природы
17. das Umweltbewusstsein – экологическое сознание
18. klima-, umweltverträglich – без ущерба для климата, для
окружающей среды
19. der Energieverbrauch – потребление энергии
20. (un)erneuerbar – (не)возобновляемый
21. der Rohstoff – сырье
22. der Treibhauseffekt – парниковый эффект
148
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
23. der Anstieg der Temperaturen – повышение температуры
24. der Anstieg des Meeresspiegels – повышение уровня моря
25. das Abschmelzen der Gletscher – таяние ледников
26 das Waldsterben – вымирание лесов
27. die Waldbrände – лесные пожары
28. abholzen – вырубать
29. zunichte machen – уничтожать
30. ausrotten – истреблять
31. in die Umwelt geraten (geriet in die Umwelt, ist in die
Umwelt geraten) – попадать в окружающую среду
32. wiederverwerten – вторично перерабатывать
33. die Müllentsorgung – переработка мусора
34. das ökologische Gleichgewicht – экологическое равновесие
35. die Bodennutzung – землепользование
36. der Artentod – вымирание видов
37. der Flusslauf – русло реки
38. trockenlegen – осушать
39. die Artenvielfalt – многообразие видов
40. bewahren – сохранять
41. das Naturschutzgebiet – заповедник
42. unter Schutz stehen – находиться под защитой
43. vergiften – отравить
44. gefährden – подвергать угрозе
45. die Naturvorräte – природные запасы
46. knapp werden – становиться скудным
47. die Kläranlagen – очистительные сооружения
48. die Müllverbrennungsanlage – установка по сжиганию
мусора
49. die Mülldeponien – мусорные свалки
50. die Tonne – контейнер
51. die Schadstoffe – вредные вещества
52. umweltschädigende Betriebe stilllegen – закрыть
предприятия, наносящие вред окружающей среде
53. beeinträchtigen – оказывать отрицательное влияние,
причинять вред, ухудшать syn. angreifen, (umg.) mitnehmen
54. unter etwas D. leiden – страдать от чего-либо
55. die Sicherheit – безопасность
56. roden – корчевать
57. aufforsten – разводить лес
58. die Aufforstung – лесоразведение
149
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
59. der Einbau von Rauchgas-Entschwefelungsanlagen –
установка катализаторов, очищающих дымовые газы от серы
60. schonen – щадить
61. zu D. übergehen – перейти на что-то
62. die Verpackung – упаковка
63. die Zersetzung – разложение
64. biologisch abbauen – устранять что-либо биологическим
способом
65. der Volumen – объем
66. die Hälfte / zur Hälfte – половину / наполовину
67. ein Drittel / zwei Drittel … – одна треть / две трети
68. der Grundsatz – принцип
69. aufwendig – затратный
70. zu D. bringen – привести к мысли
71. die Herstellung – производство
72. sparsam – экономный
73. mit D. umgehen – обращаться с чем-либо
74. der Bedarf nach / an Energie – потребность в энергии
75. sich engagieren für A.. – принимать участие
76. intakt sein – быть неповрежденным, в исправности
77. sich erholen (hier) – восстановиться
78. verbrauchen – потреблять
79. einsparen – (с)экономить
80. zurückgehen auf A. – восходить к чему-либо
81. zurückführen auf A. – свести к чему-либо, объяснить чемлибо
82. einhergehen mit D.(gehoben) – идти с чем-то (следствие)
83. gewinnen – добывать
84. die Gewinnung – добыча
85. abbauen – разрабатывать, добывать
86. der Abbau – разработка
87. verbrennen – сжигать
88. überschwemmen – затапливать
89. schwer wiegend – серьезный
90. unaufschiebbar / dringend – не терпящий отлагательств
91. j-m etw. A. zur Auflage machen – обязать кого-либо
сделать что-то
92. die Umweltschutzauflage – обязательства в сфере защиты
окружающей среды
150
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
b) Verteilen Sie die Wörter nach den thematischen Gruppen.
negative
Handlungen
der
Menschen
positive
negative
positive
Handlungen
Ergebnisse der Ergebnisse des
der Menschen menschlichen Naturschutzes
Tätigkeit
151
Prozesse, die
Gründe und
Folgen
beschreiben
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Lektion 1. Der Begriff der Natur und Umwelt
Sprechen
Aufgabe 1. a) Sehen Sie die Bilder. Wo möchten Sie sich erholen? Von
welchen Landschaftstypen ist Ihre Region geprägt?
b) Sehen Sie zwei weitere Bilder. Was beobachten Sie darauf? Nehmen
Sie Ihre Stellung dazu.
) Diskutieren Sie:
- Welchen Platz nehmen hier ökologische Probleme?
- Inwiefern können diese Probleme die Gesellschaft aufregen?
- Welche ökologische Situation würden Sie ins Blickfeld rücken?
- Welche Maßnahmen sind hier möglich?
152
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Aufgabe 2. Naturschauspiel oder Naturkatastrophe?
Diskutieren Sie: Welche der folgenden Begriffe sehen Sie als
Naturschauspiel, welche als Katastrophe an?
Erdbeben
Vulkanausbruch Geysir Eisberg Hochwasser
Sandsturm Polarlicht Lawine Dürre Tsunami Sonnenfinsternis
Blizzard
Hurrikan Gewitter
Erdrutsch
Ebbe und Flut
Meteoriteneinschlag Waldbrand Sonnenuntergang
Lesen und Sprechen
Aufgabe 3. a) Lesen Sie den Text durch. Schlagen Sie im Wörterbuch
alle unbekannten Wörter nach. Verschaffen Sie sich einen allgemeinen
Überblick über den Inhalt und Aufbau des Textes.
Natur und Umwelt in Gefahr
Überall in der Welt schreitet die Industrialisierung mit
Riesenschritten voran. Wälder, Wiesen und Ackerland müssen
für den Bau neuer Fabriken, Kraftwerke, Verkehrswege und
Wohnsiedlungen Platz machen. Die Naturlandschaften werden
dadurch nicht nur beträchtlich eingeengt, sie sind sogar
zunehmend in ihrer Existenz bedroht. Flüsse und Seen werden
durch Chemikalien vergiftet. Industrieabgase, die die
Luftverschmutzung hervorrufen, schädigen das Wachstum von
Bäumen und Pflanzen. Der Lebensraum der Tiere, insbesondere
der Vögel, wird immer kleiner, ja, viele Pflanzen und kleine
Tiere, die an den Ufern von Flüssen und Gewässern leben, sind
sogar vom Aussterben bedroht. In den deutschen Wäldern sind
viele Arten von Nadelbäumen aber auch Laubbäume, besonders
Buchen und Eichen krank. Nicht nur die regenarmen, heißen
Sommer der letzten Jahre, sondern auch der nsaure Regen", der
durch die Luftverschmutzung verursacht wird, haben in vielen
Gegenden zu einem regelrechten nWaldsterben" geführt.
In den letzten Jahrzehnten protestieren Menschen in vielen
europäischen Ländern - so auch in Deutschland - gegen eine
gezielte Umweltzerstörung. Sie warnen vor einer Katastrophe, die
die nächste Generation treffen wird. Es gibt viele
153
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
verantwortungsbewusste Menschen, die nicht tatenlos zusehen,
sondern die Öffentlichkeit und die staatlichen Stellen aufrütteln
und auf die Gefahren hinweisen. Bereits 1975 wurde in
Deutschland der nBund für Umwelt und Naturschutz" gegründet,
in dem sich fast 400.000 Menschen für die Erhaltung von Natur
und Umwelt engagieren. Sie wenden sich gegen Monokulturen in
der Landwirtschaft und gegen Einsatz von chemischen
Düngemitteln. Sie setzen sich für den Erhalt des natürlichen
Lebensraumes von Tieren und Pflanzen, von Mooren, Flussauen,
grünen Großstadtoasen ein.
Im Jahre 1977 startete die erste bundesweit erfolgreiche
Naturschutzkampagne in den deutschen Medien: nRettet die
Vögel". Mit der Veröffentlichung einer nRoten Liste" machen die
Naturschützer auf Tiere und Pflanzen aufmerksam, die vom
Aussterben bedroht sind. Auf ihre Initiative hin wird jedes Jahr
vom nNaturschutzbund Deutschland" ein nVogel des Jahres"
gewählt. Andere Organisationen wählen eine nPflanze des
Jahres" und einen »Baum des Jahres". Der Vogel des Jahres
2007 ist der Turmfalke. Die Pflanze des Jahres 2007 ist die BachNelkenwurz, die auf Feuchtwiesen wächst, und der Baum des
Jahres 2007 ist die Waldkiefer. Der Anteil der Kiefern in den
deutschen Wäldern beträgt 23%. Sie ist die zweithäufigste
Baumart in Deutschland. Die Waldkiefer ist sehr
anpassungsfähig. Kaum ein anderer Baum kommt mit so wenig
Wasser und wenig Erde aus. Trotz des Klimawandels und der
ungünstigen Umweltbedingungen hat die Kiefer in den deutschen
Wäldern eine große Überlebenschance, da sie so wenige
Ansprüche an die Umgebung stellt. Vielleicht wurde sie auch
deshalb zum Baum des Jahres gewählt, um den Menschen klar zu
machen: Es ist gar nicht so schwer, die bedrohte Natur zu
bewahren!
(aus: Der Weg, 2007, №53)
b) Übersetzen Sie ins Russische:
die Industrialisierung schreitet voran ……………………………………….
für den Bau Platz machen ………………………………………………………
in ihrer Existenz bedroht sein …………………………………………………
durch Chemikalien vergiftet sein ……………………………………………
das Wachstum schädigen ………………………………………………………
154
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
der Lebensraum der Tiere ………………………………………………………
durch die Luftverschmutzung verursacht sein …………………………..
eine gezielte Umweltzerstörung ……………………………………………...
viele Arten von Nadelbäumen ………………………………………………..
vor einer Katastrophe warnen ………………………………………………..
tatenlos zusehen …………………………………………………………………..
die Öffentlichkeit aufrütteln ………………………………………………….
sich für die Erhaltung von Natur engagieren ……………………………
sich gegen Einsatz von chemischen Düngemitteln wenden ……….
…………………………………………………………………………………………..
auf ihre Initiative hin …………………………………………………………….
die zweithäufigste Baumart ……………………………………………………
trotz des Klimawandels …………………………………………………………
die bedrohte Natur bewahren …………………………………………………
c) Übersetzen Sie ins Deutsche:
несмотря на изменение климата …………………………………………..
возможность выжить …………………………………………………………..
по их инициативе ………………………………………………………………..
предупредить катастрофу ……………………………………………………
намеренное уничтожение природы ………………………………………
выступать против использования химических удобрений …….
…………………………………………………………………………………………….
выступать за сохранение природы ……………………………………….
быть обусловленным загрязнением воздуха …………………………
…………………………………………………………………………………………….
растение года ………………………………………………………………………
жизненное пространство животных ……………………………………..
освобождать место под строительство …………………………………
смотреть безучастно ……………………………………………………………
вредить росту ……………………………………………………………………..
будоражить общественность ……………………………………………….
быть под угрозой вымирания ………………………………………………
сохранить
природу,
находящуюся
под
угрозой
(исчезновения)……………………………………………………………………..
многие виды деревьев …………………………………………………………
второй по распространенности вид дерева ………………………......
d) Erinnern Sie sich, schlagen Sie im Wörterbuch nach und nennen
Sie die Namen von Waldbäumen, -pflanzen, -vögeln und -tieren.
155
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
e) Arbeiten Sie zu zweit:
- formulieren Sie aufgrund des Textes die Definition des Begriffes
Probleme des Umweltschutzes.
- Nennen Sie Wendungen, die die Aktivitäten der Menschen im
Rahmen des Umweltschutzes beschreiben. Bilden Sie Sätze mit den
gefundenen Wendungen.
- Beantworten Sie die folgenden Fragen:
1. Wie ist im Text der Prozess der Umweltzerstörung dargestellt?
2. Wie kämpfen die Menschen für den Erhalt der Natur?
3. Worin besteht die Initiative des Naturschutzbundes
Deutschlands? Gibt es ähnliche Initiativen in unserem Land?
f) Geben Sie mit Hilfe der Schlüsselwörter den Inhalt des Textes
wieder.
Schreiben
Aufgabe 4. Schreiben Sie auf Deutsch.
1. Поля и луга должны освобождать место для строительства
промышленных предприятий, транспортных путей. …………….
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
2. Из-за этого происходит значительное уменьшение
природных ландшафтов. ……………………………………………………..
……………………………………………………………………………………………
3. Существование природных ландшафтов находится под
угрозой. ………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
4. Вызывающие загрязнение воздуха промышленные
выбросы нарушают процесс роста деревьев и растений. ………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
5. Реки и озера отравляются ядохимикатами. ……………………….
……………………………………………………………………………………………
6. Мелкие животные, живущие вдоль берегов рек, находятся
под угрозой исчезновения. …………………………………………………..
156
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
7. “Кислотные” дожди, вызванные загрязнением воздуха,
привели во многих местах к настоящему вымиранию лесов. ...
……………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………….
…………………………………………………………………………………………….
8. В последние десятилетия все больше людей протестуют
против целенаправленного разрушения окружающей среды. ..
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
9.
Они
пытаются
растормошить
общественность,
государственные органы, указать на опасность. …………………..
……………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………….
10. Многие люди активно выступают за сохранение
окружающей среды. …………………………………………………………….
……………………………………………………………………………………………
11. Они выступают против использования химических
удобрений. ………………………………………………………………………….
12. В 1975 в Германии был основан союз по защите
окружающей среды. ……………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
13. Был опубликован “красный” список животных и
растений, находящихся под угрозой исчезновения, что
должно было привлечь внимание общественности. ……………...
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
14. По инициативе союза каждый год выбираются “птица
года”, “растение года”, “дерево года”. ………………………………….
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
15. Сосна – второе по степени встречаемости дерево в
Германии. …………………………………………………………………………...
……………………………………………………………………………………………
16. Несмотря на изменения климата и неблагоприятные
природные условия сосна имеет высокие шансы на
выживание, поскольку она довольно непритязательна. ………...
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………….
157
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Aufgabe 5. Lesen Sie den Artikel aus Wikipedia, der den Begriff der
Ökologie erläutert. Ergänzen Sie Informationsressourcen im Netz.
Schreiben Sie für das elektronische Lexikon Ihren Artikel “Ökologie”.
Benutzen Sie dabei schon erworbene Kenntnisse und gesammelte
Informationen.
Informationen aus Wikipedia
Unter Ökologie (von griech. οίκος oikos, „Haus, Haushalt“
und λόγος logos, „Lehre“, also „Lehre vom Haushalt “) versteht
man ursprünglich, in Anlehnung an die ersten Definitionen dieses
Begriffs bei Ernst Haeckel (1866ff) ein Teilgebiet der Biologie,
welches sich mit den Wechselbeziehungen der Organismen
untereinander und mit ihrer Umwelt beschäftigt. Mit einem
wachsenden Umweltbewusstsein in der zweiten Hälfte des 20.
Jahrhunderts entwickelte sich der Begriff weit über den engen
naturwissenschaftlichen Rahmen der Biologie hinaus.
Ökologische Erkenntnisse werden seitdem zunehmend auf
gesellschaftliche Bereiche übertragen und auch zur politischen
Argumentation verwandt, um das Verhältnis des Menschen zu
seiner Umwelt zu verändern. Der Begriff hat dadurch in vieler
Hinsicht eine Bedeutungserweiterung oder -verschiebung
erfahren und bezeichnet häufig auch die Lehre bzw.
Handlungsweisen, die dem Umweltschutz dienen.
Aufgabe 6. a) Lesen Sie sich den Text über das Problem der
Luftverschmutzung durch. Geben Sie den Abschnitten passende
Überschriften. Gehen Sie zu den Aufgaben nach dem Text.
Luft in Gefahr
1. Unsere Erde ist von einer Lufthülle umgeben. Die Atmosphäre
ist etwa 1000 bis 3000 Kilometer stark und besteht aus einem
Gemisch von Gasen, welches sich in Bodennähe aus etwa 78
Prozent Stickstoff (N) und knapp 21 Prozent Sauerstoff
zusammensetzt. In unserer Atmosphäre befinden sich nur 0,03
158
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Prozent Kohlendioxid, das aber für das Klima auf der Erde von
größter Bedeutung ist.
2. Kohlendioxid ist ein lebenswichtiges Gas. Ohne Kohlendioxid
in der Luft gäbe es keine Pflanzen, für die dieses Gas
Voraussetzung für die Fotosynthese ist. Durch die Fotosynthese
wird Sauerstoff (O2) produziert, der für Menschen und Tiere
lebensnotwendig ist. Ohne Kohlendioxid gäbe es keine Pflanzen
und damit auch keine Nahrungsmittel für Tiere und Menschen.
Kohlendioxid wird auch als Klimagas bezeichnet, denn es hat
großen Einfluss auf das globale Klima. Das Sonnenlicht gelangt
durch die Atmosphäre auf die Erdoberfläche und wird von dort
als Infrarotstrahlung wieder in den Weltraum reflektiert. Das
Kohlendioxid in der Atmosphäre besitzt jedoch die Fähigkeit,
einen Teil der die Erde erwärmenden Infrarotstrahlung zu
absorbieren. Aufgrund dieses so genannten „natürlichen
Treibhauseffekts“ liegt die Durchschnittstemperatur der Erde
nicht bei -18°C, sondern bei +15°C, sodass Leben auf der Erde
möglich ist.
3. Der Mensch verursacht jedoch einen „zusätzlichen
Treibhauseffekt“. Kraftwerke und Industriebetriebe emittieren
durch die Verbrennung fossiler Rohstoffe, wie Erdöl oder Kohle,
riesige Mengen Kohlendioxid in die Atmosphäre. Je mehr
Kohlendioxid in die Atmosphäre gelangt, desto mehr
Infrarotstrahlung wird absorbiert und desto wärmer wird es auf
der Erde. Seit dem Beginn der Industrialisierung ist der
Kohlendioxid-Gehalt in der Atmosphäre um zirka 27 Prozent
gestiegen. Durch die Landwirtschaft werden außerdem große
Mengen Methan (CH4) freigesetzt, das ein etwa 35 Mal stärkeres
Klimagas als Kohlendioxid ist. Viele Wissenschaftler sind
deshalb der Meinung, dass der Mensch zu zwei Dritteln für die
Klimaerwärmung verantwortlich ist.
4. Durch den Menschen werden außerdem so genannte
Schadgase in die Atmosphäre freigesetzt. Kraftwerke, die
Industrie und der Verkehr setzen Schwefeldioxid (SO2) und
Stickoxide
(NOx)
frei.
Diese
Gase
können
Atemwegserkrankungen
auslösen.
Außerdem
reagieren
Schwefeldioxid und Stickoxide in der Atmosphäre zu Säure.
159
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Dieser saure Regen gelangt in den Boden und schädigt dort die
Wurzeln der Bäume und führt somit zum Waldsterben. Durch die
Emission von Schadgasen sterben viele Bäume. Je stärker unsere
Waldflächen zurückgehen, desto mehr Kohlendioxid verbleibt in
der Atmosphäre. Somit trägt die Emission dieser Schadgase
indirekt auch zur globalen Klimaerwärmung bei.
5. Unter den vielen Luftschadstoffen spielen die so genannten
FCKW, die Fluorchlorkohlenwasserstoffe, eine besonders
gefährliche Rolle. FCKW kommen nicht in der Natur vor,
sondern sind menschgemacht. Lange Zeit wurden sie in
Spraydosen verwendet. Heute finden sie als Lösungs- und
Kältemittel Anwendung. Diese FCKW zerstören die Ozonschicht
und tragen somit zur Vergrößerung des Ozonlochs bei. Je größer
das Ozonloch ist, desto mehr ultraviolettes Licht gelangt auf die
Erde. Durch die verstärkte Einstrahlung von ultraviolettem Licht
kommt es zu einer Zunahme von Hautkrebserkrankungen, aber
auch zu einer weiteren Verstärkung des Treibhauseffekts.
(aus: Lernprogramm Profis)
b) Schreiben Sie auf Russisch.
- von einer Lufthülle umgeben sein …………………………………………
- aus einem Gemisch von Gasen bestehen ………………………………..
- sich aus Sauerstoff und Stickstoff zusammensetzen ………………..
……………………………………………………………………………………………
- Voraussetzung für die Fotosynthese sein ……………………………….
- als Klimagas bezeichnet werden …………………………………………..
- großen Einfluss auf das globale Klima haben ………………………..
- auf die Erdoberfläche gelangen ……………………………………………
- die Fähigkeit besitzen ………………………………………………………….
- die Infrarotstrahlung absorbieren …………………………………………..
- einen Treibhauseffekt verursachen ………………………………………..
- die Verbrennung fossiler Rohstoffe ……………………………………...
- in die Atmosphäre emittieren / freisetzen / gelangen ……………….
……………………………………………………………………………………………
- in der Atmosphäre / im Boden verbleiben ……………………………...
- für die Klimaerwärmung verantwortlich sein …………………………
……………………………………………………………………………………………
160
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
- zur globalen Klimaerwärmung beitragen ……………………………….
- Atemwegserkrankungen auslösen …………………………………………
- eine besonders gefährliche Rolle spielen ……………………………….
- in der Natur vorkommen ……………………………………………………..
- als Lösungs- und Kältemittel Anwendung finden …………………..
……………………………………………………………………………………………
- die Ozonschicht zerstören ……………………………………………………
- die verstärkte Einstrahlung von ultraviolettem Licht ……………….
……………………………………………………………………………………………
c) Definieren Sie folgende Begriffe:
die Atmosphäre …………………………………………………………………….
……………………………………………………………………………………………
das Klimagas ………………………………………………………………………..
……………………………………………………………………………………………
der Treibhauseffekt ……………………………………………………………….
…………………………………………………………………………………………….
…………………………………………………………………………………………….
die Schadgase ……………………………………………………………………….
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
das Ozonloch ……………………………………………………………………….
…………………………………………………………………………………………….
d) Finden Sie im Text die Bezeichnungen von chemischen Stoffen.
Welche Rolle spielen Sie im Leben der Erde.
e) Ergänzen Sie die Sätze.
- Kohlendioxid ist
das Leben auf der
Erde.
- Gäbe es keine Fotosynthese,
- Ohne Sauerstoff
- Aufgrund
zählt Kohlendioxid zu
den Klimagasen.
Ohne
den
natürlichen
Treibhauseffekt
- Methan absorbiert mehr Infrarotstrahlung als Kohlendioxid,
weil
Saurer
Regen
entsteht,
indem
161
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
-
Je
mehr
in der Atmosphäre.
- Durch FCKW
-
Je
mehr
Schadgase
emittiert
werden,
verbleibt immer mehr Kohlendioxid
wird
ultraviolettes
das
Ozonloch
Licht
auf
vergrößert,
die
Erde
denn
gelangt,
f) Schreiben Sie aus jedem Abschnitt Schlüsselwörter heraus und
fassen Sie aufgrund deren den Inhalt des Textes zusammen.
Aufgabe 7. a) Lesen Sie sich den Text über das Problem des Wassers
auf der Erde durch. Gehen Sie zu den Aufgaben nach dem Text.
Wasser ist die Quelle des Lebens
Der Mensch besteht zu 65 Prozent aus Wasser. Während ein
Mensch einen Monat ohne Essen überleben kann, so stirbt er
nach etwa einer Woche ohne Wasser. Pro Tag benötigt ein
Mensch etwa fünf Liter Wasser, die er durch Trinken oder Essen
zu sich nehmen muss. Außerdem benötigen wir aber auch Wasser
zum Waschen oder Kochen. Der minimale Tagesbedarf liegt bei
40 Litern. Ein Deutscher verbraucht zur Zeit pro Tag ungefähr
130 Liter. Seit 1950 hat sich der globale Wasserverbrauch
vervierfacht. Aber durch die Klimaveränderungen sind die
Trinkwasserressourcen
in
einigen
Regionen
stark
zurückgegangen. Durch den Bau von Straßen und Parkplätzen
kann der Regen nicht im Boden versickern und eine
Grundwasserneubildung wird unmöglich. Der Kampf um
Trinkwasser hat in trockenen Gebieten bereits zu politischen
Problemen geführt. Jährlich sterben in der Welt 5,3 Millionen
Menschen aus Mangel an sauberem Trinkwasser. Wodurch wird
das Trinkwasser verschmutzt? Wenn man genug Nahrungsmittel
ernten will, müssen heute in der Landwirtschaft
Pflanzenschutzmittel und Dünger verwendet werden. Durch diese
Stoffe kann zwar mehr geerntet werden, aber sie gelangen mit
dem Regen auch ins Grundwasser und machen das Trinkwasser
ungenießbar. Auch durch Industriebetriebe wird das Wasser
162
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
verschmutzt. Zum Teil leiten die Industriebetriebe noch immer
Abwasser in die Flüsse. Ebenso kann Wasser durch verseuchtes
Industriegelände sickern und das Trinkwasser ungenießbar
machen. Durch Unfälle gelangt Öl in den Boden und vergiftet das
Trinkwasser. Ein Liter Öl kann eine Million Liter Wasser
verschmutzen. Vor allem in den Entwicklungsländern wird das
Wasser überwiegend durch gebrauchtes schmutziges Wasser und
Abfälle aus den Haushalten verschmutzt. So gelangen
Krankheitserreger ins Trinkwasser. In Deutschland fällt
Trinkwasser unter das Lebensmittelgesetz. Das bedeutet, dass im
Trinkwasser keine Bakterien und Chemikalien* enthalten sein
dürfen, die krank machen. Auch die Gewässer sind in
Deutschland gesetzlich geschützt. Die Wasserverschmutzung
kann mit fünf bis zehn Jahren Gefängnis bestraft werden. Doch
auch jeder von uns kann zur Sauberhaltung der Gewässer und des
Grundwassers beitragen. Alte Medikamente, Altöl oder
Chemikalien sollten nicht in der Toilette, sondern fachgerecht
entsorgt werden. Auch durch die sparsame Verwendung von
Reinigungsmitteln kann man einen Beitrag leisten. Verwendet
man Dünger und Pflanzenschutzmittel im Garten, können diese
Substanzen auch ins Grundwasser gelangen. Oft wird das Auto
noch vor der Haustür gewaschen. Dabei kann Öl im Boden
versickern. Auch wenn das Abwasser in Deutschland gereinigt
wird, so nimmt seine Qualität dennoch ab. Manche Stoffe können
überhaupt nicht herausgefiltert werden. Deshalb sollte Wasser
gespart werden. Durch einen tropfenden Wasserhahn* gehen bis
zu 50 Liter pro Tag verloren.
b) Schreiben Sie auf Deutsch.
в течение месяца жить без еды ……………………………………………
……………………………………………………………………………………………
человеку требуется в день 5 литров воды …………………………….
……………………………………………………………………………………………
ежедневная потребность в воде …………………………………………..
потребление воды……………………………………………………………….
вырасти в 4 раза …………………………………………………………………
снизиться/снижение …………………………………………………………..
ресурсы питьевой воды ………………………………………………………
просачиваться в почву ………………………………………………………..
образование новых грунтовых вод ………………………………………
163
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
привести к политическим проблемам …………………………………..
умирать от нехватки чистой воды ………………………………………..
применять удобрения и средства защиты растений ………………
……………………………………………………………………………………………
попадать вместе с дождем в грунтовые воды ……………………….
…………………………………………………………………………………………….
делать отвод сточных вод в реки ………………………………………….
отравлять / заражать воду ……………………………………………………
невкусный …………………………………………………………………………..
преимущественно ……………………………………………………………….
частные бытовые отходы ……………………………………………………
возбудители болезней …………………………………………………………
c) Setzen Sie die Aussagen fort.
- Während ein Mensch einen Monat ohne Essen ……………………….
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
- Der minimale Tagesbedarf …………………………………………………..
- Seit 1950 …………………………………………………………………………..
……………………………………………………………………………………………
- Der Kampf um Trinkwasser ……………………………………………......
…………………………………………………………………………...........................
……………………………………………………………………………………………
- Durch Unfälle gelangt Öl …………………………………………………….
- Auch die Gewässer sind in Deutschland ………………………………..
…………………………………………………………………………………………….
- Alte Medikamente, Altöl oder Chemikalien sollten nicht …………
……………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………….
- Auch durch die sparsame Verwendung von ……………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
- Auch wenn das Abwasser in Deutschland ……………………………..
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
d) Stellen Sie Ihre Fragen zum Text.
e) Bereiten Sie den Plan zur Wiedergabe des Inhalts vor und erzählen
Sie über das Problem des Trinkwassers auf der Erde. Notieren Sie
Schlüsselwörter.
164
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Referieren Sie die angegebenen Artikel. Bestimmen Sie das Thema,
den Grundgedanken des Berichtes. Entfalten Sie das Problem, wie es
im Artikel vom Autor dargestellt ist. Nehmen Sie Ihre Stellung dazu;
benutzen Sie dabei Redemittel aus Formen und Strukturen.
Die Vielfalt bewahren. Naturschutzkonferenz in Bonn
Für viele Bewohner der Nordhalbkugel ist der Mai ein
Monat zum Feiern, des Optimismus und der Hoffnung. Unter
diesen Vorzeichen wird in Bonn die 9. Vertragsstaatenkonferenz
zur Konvention über die biologische Vielfalt des
Umweltprogramms der Vereinten Nationen zusammentreten.
Regierungen und Delegierte stehen vor Frage, ob dieser vor 16
Jahren abgeschlossene Vertrag zum Schutz allen Lebens auf
unserem Planeten weiterentwickelt werden kann, dass er die
drängenden Herausforderungen des 21. Jahrhunderts zur
Nachhaltigkeit meistert.
Heute ist die Tatsache: Ein großer Teil der biologischen
Vielfalt der Welt und ihrer Ökosysteme scheint unaufhaltsam
unterzugehen. Die Arten sterben 100-mal schneller aus, als an
fossilen Überresten abzulesen ist. Eine Folge menschlichen
Handels und Wirkens. Die Alarmsirenen schrillen immer lauter,
und das schon seit Jahrzehnten, ohne dass die internationale
Gemeinschaft entsprechend reagiert hätte. Die Behauptung, es sei
gar nichts gemacht, wäre zwar falsch. Mehr als 12 Prozent der
Landoberfläche der Erde stehen unter Schutz. Die Bemühungen
halten jedoch mit Ausmaß und Tempo der Herausforderungen
nicht Schritt.
Deutschland hat das Thema biologische Vielfalt zurück auf
die internationale Politikagenda geholt. 2008 ist Deutschland
Gastgeber der 9. Naturschutzkonferenz. Hier wird die
Weltgemeinschaft zu Maßnahmen gegen die anhaltende
Naturzerstörung beraten. Der rapide Verlust an biologischer
Vielfalt soll gebremst werden. Auf der Agenda der 9.
Naturschutzkonferenz stehen vier Themen ganz oben:
Biologische Ressourcen sollen stärker auch den Ländern zugute
kommen, aus denen sie stammen; Zum Schutz der Vielfalt steht
zu wenig Geld zur Verfügung; Für ein weltweites Netz von
165
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Schutzgebieten hat sich Deutschland nachdrücklich eingesetzt;
Der Schutz der Wälder muss noch erweitert werden, vor allem
mit Blick auf den Klimawandel.
Einige
der
stärksten
Impulse
für
nachhaltige
Bewirtschaftung gehen vielleicht vom Klimawandel aus: Die
Abholzung der Wälder verursacht rund 20 Prozent der weltweiten
Treibhausgasemissionen. Es ist wichtig, dem Ausstoß von
Treibhausgasen aus Mooren zu begegnen. Das Roden,
Trockenlegen und Abbrennen von Mooren setzt jährlich mehr als
3 Milliarden Tonnen Kohlendioxid frei. Das entspricht fast 10
Prozent der weltweiten Emissionen aus fossilen Brennstoffen.
Die Moore zu erhalten und umsichtig zu nutzen bietet eine
unverzichtbare Möglichkeit, den Klimawandel zu dämpfen und
die biologische Vielfalt zu sichern. Zu den vielfältigen
Belastungen, die den Bestand von ganzen Tierarten bedrohen,
zählen menschliche Konsum- und Produktionsweisen.
Vielleicht können die Delegierten in Bonn das Ziel
Wirklichkeit werden lassen, die Verlustrate biologischer Vielfalt
umzukehren.
(aus: Deutschland, №2, 2008)
Sehen
Aufgabe 8. a) Sehen Sie sich den Film “Umweltschutz” aus
“Impressionen aus Deutschland” an. Um welche ökologischen
Probleme und Gefahren für die Umwelt, die sich aus der
Industrialisierung des Lebens ergeben, handelt es sich im Film?
b) Antworten Sie auf folgende Fragen:
1. Mit welchen Technologien wird die Luft- und Wasserqualität
überwacht?
2. Was bedeutet “Mülltrennung”? Warum kommt heute der
Mülltrennung eine so große Bedeutung an? Wie können die
Abfälle wieder verwertet werden?
3. Welche Hypothesen über die Ursachen des Waldsterbens
werden im Film erwähnt?
4. Welche Krankheiten werden durch die Umweltverschmutzung
verursacht? Warum werden die entsprechenden Maßnahmen als
unbefriedigend empfunden?
166
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Lektion 2. Die Umweltpolitik von heute
Hören
Aufgabe 1. Hören Sie den Kurzvortrag “Der Deutschen liebstes Kind”
und beantworten Sie die Fragen:
1. Warum wird die Liebe von Deutschen zum Auto stark
übertrieben?
2. Woran ist die Umweltzerstörung besonders zu sehen?
3. Was verursacht der Schadstoffausstoß?
4. Wie kann die Umweltbelastung vermieden werden?
Sprechen
Aufgabe 2. Da sehen Sie die Angaben einer Umfrage, die in einigen
Ländern durchgeführt wurde. Die Menschen antworteten auf fünf
Fragen. Analysieren Sie die Ergebnisse. Wie würden Sie die Fragen
beantworten?
a) Welche Umweltprobleme würden Sie in Ihrem Land als besonders
schwer wiegend bezeichnen?
Deutschland
Polen
1. Verkehr – 63%
1. Wasserverschmutzung – 86%
2. Abfall, Müll – 56%
2. Luftverschmutzung – 79%
3.Atommüll – 56%
3. Abfall, Müll – 75%
4. Luftverschmutzung – 55%
4. Überschwemmungen – 66%
5. Waldsterben – 49%
5. Abholzung der Wälder – 55%
6. Ozonbelastung – 47%
7. Smog durch Industrie – 46%
8. Energieverschwendung – 45%
9. Wasserverschmutzung – 42%
10. Abholzung der Wälder – 19%
11. Bodenerosionen – 9%
167
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Japan
USA
1. Abfall, Müll – 76%
1. Luftverschmutzung – 71%
2. Luftverschmutzung – 64%
2. Wasserverschmutzung – 65%
3. Wasserverschmutzung – 58% 3. Smog durch Industrie – 43%
4. Abholzung der Wälder – 43% 4. Abfall, Müll – 40%
5. Verkehr – 42%
5. Ozonbelastung – 36%
b) Wenn es um den Umweltschutz geht, wer sollte sich vor allem
darum Kümmern?
Staat
Wirtschaft
Deutschland
62%
jeder Bürger
andere
weiß nicht
56%
81%
1%
0%
55%
90%
5%
1%
57%
69%
1%
8%
13%
47%
1%
5%
23%
42%
0%
6%
Polen
78%
Japan
58%
Brasilien
34%
USA
43%
c) Finden Sie, dass der Staat genug für den Umwelt tut?
ist genug
Deutschland
22%
mehr erforderlich
weiß nicht
65%
13%
91%
4%
70%
7%
91%
2%
Polen
5%
USA
23%
Brasilien
7%
168
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Japan
2%
82%
16%
d) Engagieren sich die Unternehmer genug für den Umweltschutz?
ist genug
Deutschland
10%
mehr erforderlich
weiß nicht
82%
8%
93%
5%
77%
5%
93%
4%
82%
16%
Polen
2%
USA
18%
Brasilien
3%
Japan
2%
e) Tun die Menschen in Ihrem Land genug für den Umweltschutz?
ist genug
Deutschland
15%
mehr erforderlich
weiß nicht
74%
11%
93%
4%
78%
5%
93%
2%
86%
12%
Polen
3%
USA
17%
Brasilien
5%
Japan
2%
(aus: Impulse 2005)
169
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Aufgabe 3. a) Analysieren Sie die Angaben im Diagramm und in der
Tabelle.
Aufteilung des privaten Energieverbrauchs in Deutschland
2007
Wo lagern unsere Energievorräte?
Kontinent
Europa
Nordamerika
Südund
Mittelamerika
Asien
Afrika
frühere UdSSR
Mittlerer Osten
Menge(in
Mrd.
t
SKE)
13
331
52
289
87
319
199
170
Rang
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Lesen und Sprechen
Aufgabe 3. I. a) Lesen Sie sich das Interview mit dem
Bundesumweltminister durch. Gehen Sie zu den Aufgaben nach dem
Text.
Moderne Umweltpolitik
Ein Interview mit Bundesumweltminister Sigmar Gabriel, seit
November 2005 Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und
Reaktorsicherheit, über die Zukunft der Energieversorgung und
den internationalen Klimaschutz.
Herr Gabriel, weltweit wächst der Bedarf an Energie und
Ressourcen. Wie lässt sich die enorme Nachfrage
klimaverträglich decken?
Wir stehen vor zwei großen Herausforderungen. Die erste
Frage lautet: Wie versorgen wir die Menschheit mit ausreichend
und bezahlbarer Energie? Das ist auch für die rund zwei
Milliarden Menschen auf unserem Planeten entscheidend, die
heute keinerlei Zugang zu Elektrizität haben. Die zweite Frage
heißt: Was können wir miteinander tun, damit der
Energieverbrauch in Zukunft keine so katastrophalen Folgen für
das Klima und für das Leben auf unserem Planeten hat? Die
Antwort auf beide Fragen lautet: Wir müssen die längst
vorhandenen Technologien konsequenter einsetzen. Wir brauchen
mehr erneuerbare Energien, und wir brauchen Technologien, die
Energie effizienter einsetzen.
Bei der internationalen Klimaschutzpolitik will Deutschland
Vorreiter sein. Was tut die Bundesregierung, um diesem
Anspruch gerecht zu werden?
Die Bundesregierung hat schon im vergangenen Jahr ein
umfassendes Maßnahmen-Paket zum Klimaschutz beschlossen,
das Deutschlands Vorreiterrolle beim Klimaschutz unterstreicht.
Wir bauen die erneuerbaren Energien massiv aus - sowohl beim
Strom als auch bei den Kraftstoffen und der Wärmeenergie. Wir
fordern die Energieeffizienz und verschärfen die energetischen
Standards für Wohngebäude. Und wir stellen auch eine Menge
Geld zur Verfügung: 2011 standen im Bundeshaushalt insgesamt
171
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
3,3 Milliarden Euro für Klimaschutzmaßnahmen bereit, das ist
eine Steigerung von 20 Prozent gegenüber dem Jahr 2007.
Wie sieht eine moderne Umweltpolitik aus, die den Markt
nachhaltig nutzt und Umwelttechnologien voranbringt?
Ehrgeiziger
Klimaschutz
ist
die
unausweichliche
Konsequenz jeder vernünftigen Wirtschaftspolitik. Handeln im
Klimaschutz ist günstiger als Nichthandeln oder verzögertes
Handeln. Die globalen Herausforderungen wie Klimawandel oder
Wasser- und Rohstoffknappheit können nur gelöst werden, wenn
neue Technologien entwickelt und weltweit vertrieben werden.
Deshalb ist eine leistungsfähige Umweltbranche so wichtig.
Umwelttechnologien sind eine große ökonomische Chance
für Unternehmen. Über welches Potenzial verfügt Deutschland?
Deutschland ist Exportweltmeister auch in der
Umwelttechnik. Im global boomenden Leitmarkt der
Energieerzeugung beispielsweise halten deutsche Unternehmen
einen Weltmarktanteil von 30%, allein die Unternehmen dieses
Segments erwarten ein Umsatzwachstum von 27% bis zum Jahr
2013. Im Jahr 2020 wird die Umwelttechnologie-Branche in
Deutschland mehr Umsatz erzielen als der Kraftfahrzeug- oder
Maschinenbau. Der Anteil der Umwelttechnik an der gesamten
deutschen Industrieproduktion wird im Jahr 2030 auf 16 Prozent
steigen, das entspricht einer Vervierfachung gegenüber 2005.
Ist die Zeit reif für eine neue ökologische Industriepolitik?
Ja, in der Tat. Dazu brauchen wir einen aktiven Staat, der
nicht nur Rahmenbedingungen setzt, sondern seinen Teil dazu
beiträgt, dass im Inland die Vorreitermärkte geschaffen werden,
die wir brauchen, um auf den globalen Märkten von morgen
optimal positioniert zu sein. Auch ökologische Fairness ist eine
wesentliche Dimension dieser Umweltpolitik. Ohne die sozialen
Auswirkungen.
(aus: Deutschland, №2, 2011 April /Mai)
b) Setzen Sie die Sätze fort oder beginnen Sie textgerecht:
1. Wir stehen vor …………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………….
2. Was können wir tun, damit …………………………………………………
…………………………………………………………………………………………….
3. ………………………………………………………………………………………..
konsequenter einsetzen.
172
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
4. ………………………………………………………………………………………...
gerecht zu werden?
5…………………………………………………………………….massiv aus – ..
…………………………………………………………………………………………….
6. 2011 standen ……………………………………………………………………
7. Wie sieht eine moderne ……………………………………………………?
8. Die globalen Herausforderungen ………………………………………..
…………………………………………………………………………………………….
9. Der Anteil der Umwelttechnik …………………………………………...
……………………………………………………………………………………………
10. Dazu brauchen wir …………………………………………………………..
……………………………………………………………………………………………
c) Erklären Sie die folgenden Begriffe:
- klimaverträglich …………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
...........................................................................................................................................
- Klimaschutzpolitik ……………………………………………………………...
……………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………….
- erneuerbare Energien …………………………………………………………..
……………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………….
- Handeln im Klimaschutz ……………………………………………………..
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
- leistungsfähige Umweltbranche ……………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
- Umwelttechnologien …………………………………………………………..
……………………………………………………………………………………………
d) Formulieren Sie das Thema des Gesprächs.
e) Formulieren Sie die im Interview angeschnittenen Probleme im
Nominalstil.
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
f) Geben Sie den Inhalt des Interviews wieder. Gebrauchen Sie, wo es
nötig ist, die indirekte Rede.
173
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
II. a) Lesen Sie sich den Text durch.
Die grünen Champions aus Deutschland
Die deutsche Wirtschaft erlebt ihr grünes Wunder.
Geschäfte mit Sonne, Wind und Wasser entwickeln sich zum
Exportschlager, die Ökoszene zur Boombranche des 21.
Jahrhunderts. Deutschland nimmt in dem Bereich eine weltweite
Führungsrolle ein. Eine Billion Euro Umsatz prognostiziert
Roland-Berger-Chef Burkhard Schwenker der grünen Branche im
Jahr 2030. Munter zählt er die Bereiche auf, in denen deutsche
Firmen international die Maßstäbe setzen: größte installierte
Windkraftkapazität,
höchste
Verwertungsquote
bei
Verpackungen, modernste Kraftwerktechnologie, höchster Anteil
bei der Regenwassernutzung, Weltmeister bei vielen effizienten
Verbrauchsgeräten.
So bedrohlich die Berichte über den Klimawandel sind,
erwächst für den Standort Deutschland daraus eine ökonomische
Chance. Aus einer Öko-Branche entsteht so ein gewaltiger
Wirtschaftsfaktor. Umweltminister Sigmar Gabriel (SPD) ruft
bereits die “dritte industrielle Revolution” aus. Tatsächlich wird
heute schon jede dritte Solarzelle in Deutschland produziert
sowie fast jedes zweite Windrad.
Eine Million Arbeitnehmer beschäftigt heute der Bereich
Umwelttechnik. Die Zahl wird steigen. Die Unternehmen klagen
schon heute, dass sie nicht genügend qualifizierte Mitarbeiter
finden – das ist der Engpassfaktor für ihr Wachstum.
Die Voraussetzungen für den Aufstieg sind günstig.
Deutsche Ingenieurkunst steht hoch im Kurs. Der Zeitgeist sorgt
für politischen Rückenwind – viele Staaten folgen dem deutschen
Vorbild und fördern regenerative Energien mit Steuergeldern. An
Kapital mangelt es nicht. Potente Investoren dringen in die
Branche: Banken und Versicherungen legen grüne Fonds auf,
traditionelle Energie- oder Ölkonzerne wie Shell schichten ihre
Investitionen um, Industriefamilien diversifizieren ihr Vermögen
in Richtung Öko.
An der steigenden Nachfrage nach Umwelttechnik besteht
kein Zweifel. Beispiel China: Der Energiebedarf des Landes
wächst jährlich um 20 Prozent. Gleichzeitig liegen 16 der 20
Großstädte mit der schlechten Luftqualität weltweit in China. Die
174
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Regierung ist zum Handeln gezwungen. Mindestens 10 000
Klärwerke muss sie bauen, der Bedarf an Abfallentsorgung ist
riesig, in die Trinkwasserversorgung müssen die nächsten Jahre
Dutzende Milliarden Euro investiert werden. Deutsche Firmen
haben diesen Bedarf erkannt, darauf gründet ihre Hoffnung auf
rapide wachsende Umsätze in Asien.
(aus: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 08.04.2009)
b) - Nennen Sie Beispiele von modernen Umwelttechniken und technologien, um die es in diesem Text geht.
- Erklären Sie: Worin besteht eine ökonomische Chance für
Deutschland?
- Wie wird die Ökobranche in Deutschland gefördert?
c) Bereiten Sie eine Konferenz vor. Diskutieren Sie über ähnliche
Probleme in Ihrem Land.
Hören
Aufgabe 4. a) Hören Sie ein Interview über die Initiative “Insel
Rügen” zweimal. aus: Deutsch – warum nicht, Teil 4)
Rügen – Deutschlands größte Insel.
Knapp 1000 Quadratkilometer misst Deutschlands größte Insel.
Sie besteht aus einzelnen Kreide- und Moränenkernen mit
Steilküsten, die durch Nehrungen verbunden sind und Halbinseln
bilden. Die zauberhafte Landschaft zieht viele Menschen an.
Sehenswert sind auch die klassizistischen Bauten des Fürsten
Wilhelm Malte I. von Putbus, das Jagdschloss Granitz und die
frühgeschichtlichen Großsteingräber. Das größte Seebad Rügens
ist Binz, mit herrlicher Bäderarchitektur, die liebevoll restauriert
wurde.
b) Erzählen Sie, worum es sich handelt und ob es ähnliche Initiativen
in Ihrer Region gibt.
c) Spielen Sie ein Interview und diskutieren Sie über akute Probleme
einer Gegend, die dringend gelöst werden müssen.
175
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Schreiben
Aufgabe 5. Der moderne Tourismus wird heute in den meisten Fällen
als Schadensquelle für die Natur angesehen.
Schreiben Sie einen Zeitungsartikel zum angeschnittenen Problem.
Beachten Sie die für den Stil der Presse kennzeichnenden
Redeformeln.
Schadensquelle Tourismus
Boden
- Zersiedlung des Bodens durch touristische Infrastruktur
(Unterkunft, Sportanlagen, Verkehr)
- Vergiftung des Bodens durch Öl, Ruß und Blei aus
Auspuffröhren
- Verursachung von Erosion durch Wegebau, Schneeraupen usw.
Wasser
- Wasserverbrauch von 400 Litern pro Tag
- Meeresverschmutzung durch fehlende Kläranlagen
- Bewässerung von Sportanlagen (z.B. Golfplätze)
- Verunreinigung des Wassers durch Müll
Luft
- Belästigung der Bewohner durch Verkehrslärm
- Luftverschmutzung durch Verkehr und Heizungen touristischer
Unterkünfte
Tiere
- Korallenbeschädigung durch Taucher
- Herstellung von Souvenirs aus Tierprodukten (
Schildkrötenpanzer, Korallen, Perlen …)
- Zerstörung von Lebensräumen durch touristische Anlagen
Pflanzen
- Abholzen von Bäumen
- Reduzierung der Pflanzenvielfalt durch Grünanlagen
- Zerstörung der alpinen Pflanzenwelt durch 40 000 Kilometer
Skipisten
- Bedrohung des Ökosystems der Wälder durch Luftschadstoffe
aus Verkehr
(aus: Politische Ökologie 11/1988)
Aufgabe 6. Schreiben Sie auf Deutsch.
176
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Worthilfen:
1. нетронутая / первозданная природа – intakte /
ersterschaffene Natur
2. получить представление – eine Vorstellung von D.
bekommen
3. положить в основу – zugrunde G. legen
4. получить доход – einen Gewinn erzielen
5. на местах – in den örtlichen Stellen (Organisationen)
6. направить – richten
7. предусматривать – vorsehen
8. сохранение – die Erhaltung
9. целостность – die Ganzheit
10. с исследовательскими и познавательными целями – mit
dem Ziel der Forschung und Erkenntnis
11. предоставлять условия – Bedingungen bieten / geben
12. хранитель – der Bewahrer
13. генофонд – die Erbmasse
14. прокладывать туристические экологические тропы –
ökologische Wanderwege anlegen
15. научно-исследовательский туризм – wissenschaftlicher
Forschungstourismus
16. конный туризм – der Reittourismus
17. дайвинг – das Tauchen
коло ич кий тури
Экологический туризм – это путешествия в места с
относительно нетронутой природой с целью получить
представление о природных и культурно-этнографических
особенностях
данной
местности.
Популярность
экологического туризма возрастает по мере ухудшения
состояния экологии. В основу развития экологического
туризма положены три принципа: 1. часть полученных от
обслуживания туристов доходов остается на местах и
направляется в службы по охране природы; 2. туристам
необходимо
соблюдать
во
время
путешествия
природоохранные требования, которые предусматривают
сохранение
целостности
экологических
систем;
3.
177
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
экологическая поездка совершается с исследовательскими и
познавательными целями.
В каждой есть регионы, предоставляющие все условия
для развития экологического туризма. Это не тронутые
промышленной деятельностью территории с красивейшими
ландшафтами и первозданной природой, заповедники и
национальные парки, являющиеся хранителями генофонда
растительного и животного мира. Для туристов
прокладываются туристические экологические тропы,
формируется туристическая инфраструктура. Существует не
только научно-исследовательский, но и спортивный
экологический туризм – альпинизм, дайвинг, конный,
водный, лыжный туризм.
Таким образом, экологический туризм связан с отдыхом,
не наносящим вред природе, направлен не только на
сохранение, но и исследование природного многообразия.
178
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Lektion 3. Müllprobleme in den Industrieländern
Hören
Aufgabe 1. a) Hören Sie den Kurzvortrag “Grünes Licht für die
Umwelt.” Bestimmen Sie das Thema des Beitrages.
b) Antworten Sie auf die Fragen:
1. Warum stellt die Bananenschale eine ideale Verpackung?
2. Welche Verpackungen haben heutige Waren?
3. Wie groß ist der Volumen von Verpackungen?
4. Warum wird die Situation mit der Verpackung als
problematisch eingeschätzt?
5. In welcher Richtung muss sich die Industrie umstellen?
6. Wie soll sich der Verbraucher verhalten?
Lesen und Sprechen
Aufgabe 2.
Aufgaben.
a) Lesen Sie den Text und gehen Sie danach zu den
Wohin mit dem Müll?
Der Müll ist in Deutschland zu sortieren. Es ist nicht immer
einfach, ihn richtig zu „verwalten“. Alle Haushalte haben drei
Mülltonnen: die Biotonne, die Gelbe Tonne und die Tonne für
den Restmüll. Hinzu kommt noch ein extra Lagerplatz für Abfälle
aus Papier und Glas.
In die Biotonne dürfen Küchen- und Gartenabfälle
eingeworfen werden wie zum Beispiel Gemüse-, Obst-, Speiseund
Pflanzenreste.
Eine
große
Biotonne
für
das
Mehrfamilienhaus steht gewöhnlich im Hof. Sie wird alle zwei
Wochen geleert. An heißen Tagen kann es dann mal schlecht
riechen.
In die Gelbe Tonne gehören Verpackungen, die in
Deutschland den so genannten „Grünen Punkt“ tragen. Diese
Verpackungen, meistens aus Kunststoff, werden wiederverwertet.
179
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Die Gelben Tonnen oder Säcke werden an einem bestimmten Tag
vor dem Haus auf die Straße gestellt und dann abgeholt.
Für Glas gibt es Glascontainer mit drei Öffnungen, für jede
Glasfarbe eine. Das Altglas wird nach seinen Farben weiß, braun
und grün getrennt gesammelt, damit es wieder zu neuem Glas
verarbeitet werden kann. Die Gläser darf man nur werktags
zwischen 8 und 20 Uhr einwerfen, damit man die Einwohner
nicht mit dem Lärm belästigt.
Das Altpapier sammelt man im Keller. Immer wieder gibt es
Altpapiersammlungen. Man kann das Altpapier in Kartons
verpackt an die Straße stellen und es wird abgeholt und später
wiederverwertet.
Es gibt noch Sperrmüll. Das ist Hausmüll, der aufgrund
seiner Größe nicht in die Mülltonne passt, zum Beispiel alte
Schränke, Matratzen. Den Sperrmüll meldet jeder Haushalt nach
Bedarf an.
Giftige Stoffe, die die Umwelt belasten, müssen bei speziellen
Sammelstellen für Sondermüll abgegeben werden. Dazu gehören
Reste von Reinigungsmitteln oder Farbreste. Sondermüll wird
speziell behandelt. Manche umweltschädlichen Produkte, zum
Beispiel alte Batterien oder Arzneimittel, kann man dort abgeben,
wo man sie gekauft hat.
Der restliche Müll, zum Beispiel alte Spielzeuge,
Zahnbürsten, kommt in den Restmüll, der alle zwei Wochen
abgeholt wird.
Kleidung und Schuhe können in Altkleidersammlungen
abgegeben werden, die von Hilfsorganisationen durchgeführt
werden. Die Kleidung wird dann an hilfsbedürftige Menschen
weitergegeben.
Um den Müll zu reduzieren, kaufen die Deutschen zum
Beispiel Getränke in Mehrwegflaschen. Dabei wird das Pfand
bezahlt, das man beim Abgeben der Flaschen wieder zurück
erhält. Auf manche unnötigen Verpackungen wird verzichtet.
b) Nennen Sie die Verben, die mit dem Wort Müll verbunden werden
können.
c) Was für Müll gibt es und wie muss er richtig sortiert werden?
Würden Sie solche Sortierung akzeptieren?
d) Und wie ist es mit der Müllsortierung bei Ihnen?
180
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Aufgabe 3. a) Lesen und entscheiden Sie: Welcher Text antwortet auf
welches Vorurteil?
Die häufigsten Vorurteile über Mülltrennung
“Sie sollen die Gebühren nicht erhöhen.”
“Alles zu verbrennen wäre billiger und einfacher.”
“Zum Müllsparen sind doch alle zu faul.”
“Wenn ich schon für den Grünen Punkt zahle,
kann ich ruhig Dosen kaufen.”
“Wir sortieren, und hinterher wird alles zusammengeworfen.”
“Der Einzelne hat sowieso keinen Einfluss.”
A. Eine Tonne Kunststoff zu verbrennen kostet 200 Euro, sie
wieder zu verwerten 900 Euro. Verbrennen ist auch nicht
grundsätzlich schlechter als verwerten. Technisch wäre es kein
Problem, neue Müllverbrennungsanlagen so zu bauen, dass kaum
Schadstoffe austreten. Das wesentliche Argument von Experten
gegen die Verbrennung: Sie ist nicht zukunftsweisend. Anstatt
Ressourcen zu verbrauchen, sollte man in ihre Rückgewinnung
investieren. Neue Technologien zu entwickeln, das ist zwar
zunächst teuer, auf die Dauer macht es sich aber bezahlt.
B. Die Müllgebühren haben sich seit Einführung des Grünen
Punktes vor acht Jahren mehr als verdoppelt. Der Grund dafür:
Dank Mülltrennung wandert weniger Abfall in die
Verbrennungsanlage – die sind deshalb nicht mehr ausgelastet.
Um wirtschaftlich arbeiten zu können, haben die Betreiber die
Preise erhöht. Anstatt den Kunden, der Müll sortiert, zu belohnen,
weil er Ressourcen schont, bitten ihn die Firmen zur Kasse.
C. Um das “Duale System Deutschland” (DSD) zu überprüfen,
haben die Bundesländer zwei unabhängige Firmen beauftragt.
Die Mitarbeiter besuchen jährlich etwa 100 Sortieranlagen vor
Ort, kontrollieren auch die Datenbanken des DSD. Was stimmt:
62 Prozent der Kunststoffabfälle wie zum Beispiel Bonbontüten
oder kleine Joghurtbecher können nicht recycelt werden – sie
werden stattdessen verbrannt. Verwenden kann man für neue
Produkte beispielsweise Plastiktaschen, aus denen Röhre und
Säcke entstehen.
181
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
D. Gerade das Beispiel Bierdosen zeigt, dass das nicht stimmt:
Gäbe es keine große Nachfrage, würden sie gar nicht erst
produziert. Beim Umweltproblem Müll gilt: Es gibt nicht den
großen Wurf, sondern viele kleine Schritte. Der beste Müll ist
der, der gar nicht erst entsteht. Zugegeben: Das ist unbequem.
Wer das Mehrwegsystem unterstützen will, muss Pfandflaschen
statt Plastikflaschen nach Hause tragen. Wer unnötige
Verpackungen sparen will, muss Taschen oder Körbe zum
Einkauf mitnehmen und Wurst und Käse an der Theke kaufen
statt verpackt in Folie. Aber nur so können die Verbraucher der
Industrie zeigen, was sie wollen.
E. Die Bundesbürger verbrauchen pro Kopf 13 Prozent weniger
Verpackungsmüll als Anfang der neunziger Jahre. Zahlreiche
Firmen und Versandhäuser haben ganz auf Verpackungen
verzichtet, statt die Verpackungen größer, aufwendiger und
schöner zu machen.
F. Vor allem Bier in Dosen ist konkurrenzlos billig, seit einige
große Brauereien Deutschlands Supermärkte damit beliefern.
Deshalb werden jedes Jahr mehr Dosen und weniger
Mehrwegflaschen verkauft. Hält der Trend an, wird laut
Verpackungsverordnung bald ein Zwangspfand von 25 Cent auf
jede Einwegflasche, jede Dose und jeden Milchkarton fällig.
Dann müssen Verbraucher, wenn sie ihr Geld wiederhaben
wollen, die Dosen in den Supermarkt zurückbringen, statt sie
einfach
wegzuwerfen.
Ob
diese
Anordnung
das
umweltfreundliche Mehrwegsystem retten kann, ist allerdings
zweifelhaft. Denn die Supermärkte könnten mit dem Pfand sogar
Profit machen: Wenn nur zehn Prozent der Verbraucher die
leeren
Verpackungen
einfach
wegwerfen,
statt
sie
zurückzubringen, bleiben den Supermärkten mehrere Millionen
Mark Gewinn.
(aus: Tangram Z A2)
b) Organisieren Sie den runden Tisch und diskutieren Sie darüber,
was in schweren ökologischen Situationen zu unternehmen wäre,
welche Wege zur Verbesserung und zum Schutz der Natur möglich
sind.
182
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Referieren Sie den angegebenen Artikel.
Umweltschützer im Geiste
Studie: Deutschen ist Ökologie viel wert, aber nicht ihr Geld
Der Schutz der Umwelt ist den Deutschen in den vergangenen
vier Jahren wieder deutlich wichtiger geworden. Gleichzeitig
sind sie aber immer weniger bereit, dafür auch zu zahlen. Das
geht aus der jüngsten Vergleichsstudie über das
Umweltbewusstsein hervor, die Bundesumweltministerium und
Umweltbundesamt alle zwei Jahre beim Emnid-lnstitut in Auftrag
geben.
In der Rangfolge der wichtigsten politischen Probleme steht
der Umweltschutz nach der aktuellen Erhebung auf Platz vier gleich hinter der Sorge um den Arbeitsplatz, soziale
Gerechtigkeit und deutlich vor den Themenfeldern
Ausländerzuzug oder innere Sicherheit. 51 Prozent der
Deutschen, nahezu genauso viele wie vor zwei Jahren, messen
dem Umweltschutz eine ,,sehr wichtige" politische Rolle zu. 1998
waren es nur 38 Prozent. Als wachsendes Problem sehen die
Deutschen vor allem die Umweltbelastungen durch den
Autoverkehr und die Zunahme genmanipulierter Lebensmittel,
die rund zwei Drittel der Befragten ablehnen.
Glaubt man der Befragung, dann hat sich gegenüber den
Vorjahren nicht die Sensibilität für das Thema gemindert, wohl
aber die Angst vor ökologischen Risiken und Katastrophen. So
hat etwa im Vergleich zu der 2000er Studie die Angst vor einem
Klimawandel
deutlich
abgenommen.
Gleichzeitig
ist
ökologisches Bewusstsein weniger eng als in den Vorjahren mit
Technikfeindlichkeit gekoppelt.
“Es
hat
ein
Stück
Entemotionalisierung
und
Entdramatisierung stattgefunden“, wertete Bundesumweltminister
Jürgen
Trittin
(Bündnis
90/Die
Grünen)
die
Befragungsergebnisse als Zeichen gewachsener Rationalität und
Bestätigung eines ,,pragmatischen Reformkurses" der
Bundesregierung. So meint nahezu die Hälfte der Befragten,
Deutschland solle eine Vorreiterrolle beim Klimaschutz spielen,
60 Prozent halten den rot-grünen Atomausstieg für realistisch und
183
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
zwei Drittel stehen hinter dem jetzt beschlossenen Dosenpfand.
Allerdings sprachen sich 52 Prozent der Befragten ausdrücklich
gegen die Ökosteuer aus, wobei die Ablehnungsquote in
Ostdeutschland sogar noch zehn Prozent höher lag. Dieses
Ergebnis werde man, bei der Entscheidung über die nächsten
Stufen der Ökosteuer, berücksichtigen müssen, räumte Trittin ein.
Auch im internationalen Vergleich sind die Deutschen eher
Umweltmusterknaben im Geiste als mit dem Portemonnaie. Zwar
gaben immerhin 58 Prozent der Befragten an, sie würden für den
Umweltschutz auch Abstriche von ihrem Lebensstandard in Kauf
nehmen. Zwei Jahre zuvor waren es aber doch noch 7 Prozent
mehr. Dabei ist die Bereitschaft, für eine intaktere Umwelt mehr
Steuern zu löhnen, mit Abstand am geringsten. Selbst wenn die
Steuer direkt der Ökologie zugute käme, waren nur acht Prozent
zu dieser Abgabe bereit.
(аus: Frankfurter Rundschau 03.07.2004)
184
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Lektion 4. Das Waldsterben
Hören
Aufgabe 1. Hören Sie den Beitrag “Umweltprobleme in der modernen
Industrie”. Bestimmen Sie das Thema des Beitrages.
Sprechen
Aufgabe 2. Beschreiben Sie das folgende Bild und äußern Sie Ihre
Meinung dazu.
..............................................................................
..............................................................................
..............................................................................
..............................................................................
..............................................................................
..............................................................................
..............................................................................
..............................................................................
..............................................................................
..............................................................................
..............................................................................
..............................................................................
..............................................................................
.............................................................................................................................................
.............................................................................................................................................
.............................................................................................................................................
.............................................................................................................................................
.............................................................................................................................................
.............................................................................................................................................
.............................................................................................................................................
.............................................................................................................................................
.............................................................................................................................................
.............................................................................................................................................
.............................................................................................................................................
.............................................................................................................................................
.............................................................................................................................................
.............................................................................................................................................
.............................................................................................................................................
................................................................................................................................
185
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Lesen und Sprechen
Aufgabe 3. a) Lesen Sie den folgenden Text und fassen Sie kurz den
Inhalt des Textes zusammen.
Waldsterben. Ein Schritt vor, ein Schritt zurück
Ein Schritt vor, ein Schritt zurück - die Bekämpfung der
Luftverschmutzung und damit des Waldsterbens scheint nicht
richtig voranzukommen: Zwar ist eines der schlimmsten
Waldgifte weitgehend ausgeschaltet worden, aber ein anderes ist
dafür wirksamer denn je. Die Folge ist, dass das im Jahre 1981
entdeckte erste Waldsterben von einem zweiten Waldsterben
überlagert und teilweise abgelöst wird.
Knapp zwei Drittel der Wälder in der Bundesrepublik sind
mittlerweile geschädigt. Der Anteil der stark lädierten Bäume ist
seit Beginn der systematischen Zustandsermittlung im Jahre 1984
um ein Drittel gestiegen.
Hauptursache der klassischen Waldschäden waren die
schwefelhaltigen Rauchgase aus den hohen Schloten von
Kohlekraftwerken, die als Saurer Regen europaweit über den
Wäldern niedergehen. Der Ausstoß des Schornsteingiftes
Schwefeldioxid trägt zwar noch immer erheblich zum
Vegetationssterben bei, aber mit sinkender Tendenz. Die
Schwefelemissionen, unter denen vor allem die Nadelbäume zu
leiden hatten, sind in Ost wie West reduziert worden. Der Einbau
von Rauchgas-Entschwefelungsanlagen und der Zusammenbruch
der Industrien im Osten (die weitgehend auf stark
schwefelhaltiger
Braunkohle
basierten)
haben
den
Schwefeldioxid-Ausstoß deutlich verringert. Diese Entwicklung
hat in vielen Gegenden dazu beigetragen, dass die klassischen
Waldschäden an Bedeutung verlieren, mancherorts sich bei den
Tannen sogar Erholungsanzeichen zeigen. Parallel zum ersten
Waldsterben hat sich eine zweite Variante des Waldsterbens
angebahnt, deren Folgen überproportional Laubbäume treffen.
Stark mitgenommen ist selbst die lange Zeit als besonders robust
geltende Eiche: 83 % der Eichen in Deutschland weisen Schäden
auf, fast der Hälfte der Eichen fehlen mehr als ein Viertel der
Blätter. Bei den Buchen ist der Anteil der schwach bis stark
geschädigten Exemplare binnen zehn Jahren von 11 % auf 75 %
emporgeschnellt. Hauptursache dieses zweiten Waldsterbens ist
186
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
neben Kohlenwasserstoffen, Schwermetallen und Ozon ein
Element, das eigentlich ungiftig ist: Stickstoff (N). Dieser Stoff
bewirkt Positives wie Negatives. Er ist unverzichtbares
Nährmittel für Felder und Wälder, Wiesen und Wasserleben. Es
gibt aber Stickstoffverbindungen, die negative Folgen haben.
Eine Ursache solcher ,,negativen Verbindungen" ist seit
langem bekannt. Es sind die dem Autoauspuff entweichenden
Stickoxide, die ebenso wie Schwefelverbindungen zur Bildung
von Sauren Niederschlägen beitragen. Diese Erkenntnis hat 1984
zu dem Beschluss geführt, nur noch Neuwagen mit Katalysator
zuzulassen. Die positiven Auswirkungen des Katalysators, der
einen Teil der Stickoxide zurückhält, werden jedoch dadurch
zunichte gemacht, dass die Zahl der Autos allein in den alten
Bundesländern von 24 auf 33 Millionen gestiegen ist.
Eine wachsende Zahl von Wissenschaftlern stimmt
mittlerweile darin überein, dass neben Schwefeldioxid und den
Stickoxiden aus den Autos noch ein dritter gewichtiger Faktor
das
Waldsterben
vorantreibt:
eine
Gruppe
von
Stickstoffverbindungen, die der Landwirtschaft entstammen und
massiv in die natürlichen Stickstoffkreisläufe eingreift. Es sind
Kunstdünger aus Ammoniak, der aus Luftstickstoff gewonnen
und zur Pflanzenmast eingesetzt wird, und Kunstfutter für die
Massentierhaltung, deren Nährstoffe vom Vieh verwendet
werden und wovon ca. 700000 Tonnen Ammoniak mit tierischen
Exkrementen in die Umwelt geraten.
(aus: Das Oberstufenbuch)
b) Schreiben Sie auf Russisch:
die Bekämpfung der Luftverschmutzung und des Waldsterbens …
……………………………………………………………………………………………
das im Jahre 1981 entdeckte Waldsterben ………………………………..
die stark lädierten Bäume ………………………………………………………
die schwefelhaltigen Rauchgase …………………………………………….
der Ausstoß des Schornsteingiftes ………………………………………….
unter Schwefelemissionen leiden ……………………………………………
der Einbau von Rauchgas-Entschwefelungsanlagen ………………….
……………………………………………………………………………………………
den Schwefeldioxid-Ausstoß verringern ………………………………….
die Erholungsanzeichen…………………………………………………………
stark mitgenommen sein ………………………………………………………..
187
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
die als besonders robust geltende Eiche …………………………………...
an Bedeutung verlieren ………………………………………………………….
unverzichtbares Nährmittel …………………………………………………….
negative Folgen haben …………………………………………………………..
zu dem Beschluss führen ……………………………………………………….
die positiven Auswirkungen …………………………………………………..
in die Umwelt geraten …………………………………………………………..
c) Schreiben Sie auf Deutsch:
дуб, считающийся особенно выносливым …………………………..
…………………………………………………………………………………………..
необходимый продукт питания …………………………………………..
страдать от выбросов серы …………………………………………………
обнаруженное в 1981 году вымирание лесов ………………………
………………………………………………………………………………………….
признак выздоровления ……………………………………………………..
устранение загрязнения воздуха и вымирания лесов ………….
…………………………………………………………………………………………..
уменьшить выброс двуокиси серы ………………………………………
быть подверженным негативному влиянию ……………………….
…………………………………………………………………………………………..
иметь негативные последствия …………………………………………..
потерять свое значение ………………………………………………………
положительное воздействие ……………………………………………….
сильно поврежденные деревья ……………………………………………
содержащие серу дымовые газы …………………………………………
установка катализаторов, очищающих дымовые газы от серы
……………………………………………………………………………………………
привести к решению ……………………………………………………………
d) Vereinfachen Sie die syntaktische Struktur der zusammengesetzten
Sätze, indem Sie einfache Sätze bilden:
1. Hauptursache der klassischen Waldschäden waren die
schwefelhaltigen Rauchgase aus den hohen Schloten von
Kohlekraftwerken, die als Saurer Regen europaweit über den
Wäldern niedergehen.
2. Die Schwefelemissionen, unter denen vor allem die
Nadelbäume zu leiden hatten, sind in Ost wie West reduziert
worden.
188
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
3. Diese Entwicklung hat in vielen Gegenden dazu beigetragen,
dass die klassischen Waldschäden an Bedeutung verlieren,
mancherorts sich bei den Tannen sogar Erholungsanzeichen
zeigen.
4. Parallel zum ersten Waldsterben hat sich eine zweite Variante
des Waldsterbens angebahnt, deren Folgen überproportional
Laubbäume treffen.
5. Es sind die dem Autoauspuff entweichenden Stickoxide, die
ebenso wie Schwefelverbindungen zur Bildung von Sauren
Niederschlägen beitragen.
6. Die positiven Auswirkungen des Katalysators, der einen Teil
der Stickoxide zurückhält, werden jedoch dadurch zunichte
gemacht, dass die Zahl der Autos allein in den alten
Bundesländern von 24 auf 33 Millionen gestiegen ist.
7. Ein gewichtiger Faktor treibt das Waldsterben voran: eine
Gruppe von Stickstoffverbindungen, die der Landwirtschaft
entstammen und massiv in die natürlichen Stickstoffkreisläufe
eingreifen.
8. Es sind Kunstdünger aus Ammoniak, der aus Luftstickstoff
gewonnen und zur Pflanzenmast eingesetzt wird, und Kunstfutter
für die Massentierhaltung, deren Nährstoffe vom Vieh verwendet
werden und wovon ca. 700000 Tonnen Ammoniak mit tierischen
Exkrementen in die Umwelt geraten.
e) Erklären Sie die Wörter nach ihrer Bedeutung im Text mit
synonymen Wendungen.
das Gift ist ausgeschaltet worden …………………………………………….
lädierte Bäume ……………………………………………………………………...
die Eiche ist stark mitgenommen …………………………………………….
der Anteil ist emporgeschnellt ………………………………………………..
zunichte gemacht ………………………………………………………………….
f) Ergänzen Sie die fehlenden Präpositionen.
1.
Hauptursache der klassischen Waldschaden waren die
schwefelhaltigen Rauchgase….. den hohen Schloten …..
Kohlekraftwerken, die als Saurer Regen europaweit …. den
Wäldern niedergehen.
189
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
2. Der Ausstoß des Schornsteingiftes Schwefeldioxid trägt zwar
noch immer erheblich … Vegetationssterben bei, aber .sinkender
Tendenz.
3. Die Schwefelemissionen, …. denen …. allem die Nadelbäume
zu leiden hatten,
sind …. Ost wie West reduziert worden.
4. Die Industrien …. Osten basierten …. stark schwefelhaltiger
Braunkohle.
5. Parallel …. ersten Waldsterben hat sich eine zweite Variante
des Waldsterbens
angebahnt.
6. … den Buchen ist der Anteil der geschädigten Exemplare ….
zehn Jahren…11 % …. 75 % emporgeschnellt.
7. Es sind Kunstdünger …. Ammoniak, der …. Luftstickstoff
gewonnen und zur Pflanzenmast eingesetzt wird, und Kunstfutter
…. die Massentierhaltung, deren Nährstoffe vom Vieh
verwendet werden und wovon ca. 700000 Tonnen Ammoniak ….
tierischen Exkrementen …. die Umwelt geraten.
g) Ergänzen Sie die fehlenden Verben. Manche Sätze stammen dem
Text nicht.
1. Eines der schlimmsten
………………. worden.
Waldgifte
ist
weitgehend
2. Das im Jahre 1981 entdeckte erste Waldsterben wird von
einem zweiten Waldsterben…………. .
3. Knapp zwei Drittel der Wälder in der Bundesrepublik sind
mittlerweile ……………. .
4. Der Anteil der stark lädierten Bäume ist seit 1984 um ein
Drittel …………….. .
5. Stickstoff ........ Positives wie Negatives.
6. Eine wachsende Zahl von Wissenschaftlern mittlerweile
darin überein, dass noch ein dritter gewichtiger Faktor das
Waldsterbe
…….……………..:
eine
Gruppe
von
Stickstoffverbindungen, die der Landwirtschaft ……………und
massiv in die natürlichen Stickstoffkreisläufe.
7. Früher landeten wert volle Rohstoffe achtlos auf
Mülldeponien, heute …………. man sich, die Rohstoffe.
190
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
8. Die vor Jahren abgeholzten Wälder werden seit einigen Jahren
mit viel Mühe ………. .
9. Mit Artenschutzgesetzen ………… man, Tiere vor dem
Aussterben …………… .
10. Katalysatoren in Autos sollen dazu …………..…, den
Schadstoffausstoß …………... .
11. Es werden Maßnahmen , das ungebremste Wachstum der
Millionenstädte …………. .
12. Doch die Aktivitäten . …….. bei weitem nicht aus, um die
Umweltbelastung drastisch …………. und unseren Lebensraum
……………… .
Sprechen
Aufgabe 4. Beschreiben Sie die Angaben im Diagramm nach dem
folgenden Plan:
1.
Inhalt
Diagramms
des
2. Waldschäden:
Bäume
ohne
Schäden, deutlich
geschädigte
Bäume,
3.
Ursachen:
Schadgase,
Ursachen
der
Emissionen,
Wirkung
der
Schadgase
4. Hilfe für den
Wald:
Verringerung der Luftverschmutzung, Energie, Autos
Schreiben
191
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Aufgabe 5. a) Bilden Sie aus den vorgegebenen Wörtern Sätze.
1. Kunden - Einkaufen - Umweltverträglichkeit - Produkte immer mehr – achten
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………….
2. Industrie – gezielt- Einsatz - Umweltargumente - Käufer versuchen – gewinnen
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
3. Öko-Werbung; Firmen - Umsatz - 30 Prozent - einige –
steigern
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
4. Werbeinformationen - Verbraucher - doch - häufig irreführend – wirken
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
5. 80er Jahre - Werbung - kein Mangel - Öko-Lügen – herrschen
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
6. neu - Grundsätze – besser - Öko-Werbung; dringend - müssen entwickeln- werden
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
b) Erklären Sie die folgenden Substantive mit eigenen Worten.
0. Naturschutz
Schutz zur Pflege und Erhaltung der Tier-
und Pflanzenwelt
1. Brandrodung
……………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
2. Massentourismus……………………………………………………………….
……………………………………………………………………………………………
3. Mülltrennung ……………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
4. Treibhauseffekt.....................................................................................................
192
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
5. Aufforstung ……………………………………………………………………..
…………………………………………………………………………………………..
6. Recycling ………………………………………………………………………..
……………………………………………………………………………………………
7. Artenschutz ………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………….
8. Bodenerosion …………………………………………………………………….
……………………………………………………………………………………………
(aus: Das Oberstufenbuch)
Sprechen
Aufgabe 6. Analysieren und beurteilen Sie das folgende Diagramm.
Woher stammt das CO2?
50
45
45 %
Kraftwerke
Quellen der weltweit von
Menschen verursachten
Kohlendioxid-Emissionen
in Prozent
40
35
30
25
24 % Verkehr
18 %
Industrie
20
18 %
Straßenverkehr
15
10
6% Haushalte
3% Luftverkehr
2% Schriffahrt
1% Sonstige
5
0
193
5 % Sonstige
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Hören
Aufgabe 7. Hören Sie drei kurze Ansagetexte. Entscheiden Sie beim
Hören, ob die Aussagen richtig r) oder falsch f) sind. Führen Sie den
Kontext für die richtige Aussage an.
1. Die Grüne Woche ist eine Veranstaltung für deutsche und
ausländische Politiker.
2. Reisende sollten sich heute nur auf den Weg machen, wenn es
unbedingt nötig ist.
3. Unter der Servicehotline kann man eine Übernachtung buchen.
(aus: Mittelpunkt
Fortgeschrittene)
(B2)
Deutsch
als
Fremdsprache
für
Arbeiten Sie in der Gruppe.
Kreieren Sie Ihre eigene Web-Seite, die Umweltschutzprobleme Ihrer
Region behandelt. Benutzen Sie Fotos, Bilder, Grafiken, Statistiken,
Texte. Der Entwurf kann auf Papier erfüllt werden.
194
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Lektion 5. Wege des Umweltschutzes
Lesen und Schreiben
Aufgabe 1. Recherchieren Sie im Internet. Finden Sie die Webseiten,
die Probleme des Umweltschutzes behandeln. Schreiben Sie, welche
Themen behandelt werden, was vorgeschlagen wird, um ökologische
Probleme zu lösen.
Aufgabe 2. a) Machen Sie sich bekannt mit dem berühmten
Naturschutzgebiet in Deutschland.
Die Lüneburger Heide
Die Lüneburger Heide ist eine der faszinierendsten
Landschaften Deutschlands. Früher standen hier große
Waldflächen. Dann aber fing der Mensch an, viele Wälder zu
roden. Als in Lüneburg die Salzlagerstätten erschlossen wurden,
wurde auch der Rest der Bäume auf den sandigen Böden gefällt.
Nun breiteten sich auf dem Boden Heideflächen aus, durchsetzt
von Wacholder und Birken.
Die Bauern benutzten die Heideflächen als Weide für die
Schafe. Den genügsamen Tieren reichte dieses Futter, aber sie
ließen keine andere Vegetation mehr heranwachsen. 1921
entstand in der Lüneburger Heide, am Wilseder Berg, der erste
Deutsche Naturschutzpark. Viele Besucher zieht auch der
Vogelpark Walsrode in der Heide an. Hier kann man heimische
und exotische Vögel in außerordentlicher Vielfalt besichtigen.
(aus: Der Weg, №54, 2008)
b) Schreiben Sie über ein Naturschutzgebiet in Ihrer Region: Wann
und warum wurde es gegründet? Worin bestehen seine Aktivitäten?
Welche ökologischen Maßnahmen werden durchgeführt? Ob das
Naturschutzgebiet vom Staat unterstützt wird?
195
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Aufgabe 3. a) Machen Sie sich bekannt mit:
Kegelrobben im Wattenmeer
Robben sind seit Mittelalter an deutschen Küsten weit
verbreitet. Doch seit der Mensch den Küstenraum immer stärker
besiedelt, haben sich die Robben an wenige sichere Strände
zurückgezogen. Seit Mitte des 20. Jahrhunderts haben Menschen
die Robben gejagt. Seitdem die Jagd verboten wurde, nimmt die
Zahl der Robben wieder zu. Eine kleine Kegelrobbenkolonie
nahe den Inseln Sylt und Amrum wird seit 1988 beobachtet und
betreut. Die kleinen Robben werden im Frühling oder Herbst
geboren. Täglich muss das Baby zwei Kilo zunehmen, bis es
genug Körpergewicht erreicht. Es dauert etwa eine Woche, bis
ein Robbenbaby genug Fett hat, um im kalten Wasser der
Nordsee überleben zu können. Bis es soweit ist, wird es von
seiner Mutter dreimal am Tag mit Muttermilch gestillt.
(aus: Übungsgrammatik für Mittelstufe)
b) Schreiben Sie einen ähnlichen Text über die Ringelrobben am
Baikalsee.
Schreiben
Aufgabe 5. a) Schreiben Sie auf Deutsch.
Worthilfen:
1. звено – der Bestandteil
2. соблюдение – die Einhaltung
3. реализация – die Verwirklichung
4. требование – die Forderung
5. обеспечение- die Sicherung
6. осуществлять экономическую деятельность – wirtschaften
7. область – der Bereich
8. сброс – der Auslass
9. законодательство – die Gesetzgebung
10. недра – das Erdinnere
196
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
11. предотвращение – die Vorbeugung
12. привлечь к административной ответственности
verwaltungsrechtlich zur Verantwortung ziehen
13. выявление – die Aufdeckung
14. пресечение – die Beseitigung
15. нарушение – die Verletzung / der Verstoß gegen A.
–
коло ич кий контроль
Одним из звеньев реализации прав граждан на
благоприятную окружающую среду и обеспечения
экологической безопасности является осуществление
контроля в области охраны окружающей среды –
экологического контроля. В законодательстве экологический
контроль определяется как совокупность мер, направленных
на предотвращение, выявление и пресечение нарушений в
области охраны окружающей среды. Также данные меры
должны обеспечить соблюдение требований в области
охраны окружающей среды.
Экологический контроль включает:
- контроль над охраной атмосферного воздуха;
- контроль над деятельностью в сфере обращения с
отходами;
- контроль над использованием водных объектов;
- контроль над рациональным использованием недр.
Объектами
контроля
являются,
как
правило,
предприятия, осуществляющие экономическую деятельность
и оказывающие в той или иной степени негативное
воздействие на окружающую среду.
К видам негативного воздействия на окружающую среду
относятся:
- выбросы в атмосферный воздух загрязняющих веществ;
- сбросы загрязняющих веществ в водные объекты;
- загрязнение недр и почв;
- загрязнение окружающей среды шумом, теплом,
электромагнитными и другими видами физического
воздействия.
За нарушения требований в области охраны окружающей
среды виновные привлекаются к административной
ответственности.
197
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
b) Worthilfen:
1. платежи, сбор – die Gebühren
2. осуществлять (выплаты) / делать (взносы) – entrichten /
aufbringen
3. уклоняться от чего-либо – sich etwas D. entziehen
4. размещение – die Unterbringung
5. в обязательном порядке – obligatorisch / unbedingt
6. расчет – die Berechnung
7. в установленные сроки – zur festgesetzten Zeit, fristgemäß
коло ич ки
лат жи
Понятие «экологический сбор» не так распространено в
России, как, например, в европейских странах, где
предприниматели регулярно осуществляют выплату данного
сбора и не стремятся от него уклоняться.
Экологические платежи – это плата за негативное
воздействие, которое оказывает деятельность предприятия на
окружающую среду. Это плата за загрязнение воздуха,
водных объектов, размещение отходов производства и
потребления. Автотранспорт – это также источник выбросов,
поэтому за него в обязательном порядке нужно вносить
экологические платежи. Предприятия «офисного бизнеса»
должны осуществлять экологические платежи, так как в
результате их деятельности образуются отходы потребления:
лампы накаливания, отходы бумаги, элементы приборов и
т.д.
Расчет экологических платежей производится в
зависимости от объема загрязняющих веществ. Невнесение в
установленные сроки платы за негативное воздействие на
окружающую среду влечет наложение административного
штрафа.
Arbeiten Sie in der Gruppe.
Bereiten Sie ein Drehbuch für die Talkshow “Ökologische Situation in
Ihrer Region: Probleme und Lösungen” vor.
198
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Lesen Sie eine Erzählung von Otto Steiger. Schreiben Sie, was an der
Küste der Bretagne geschehen ist. Sie können dabei folgende
Schlüsselwendungen als Plan benutzen:
- kaum jemand schlief
- der Ölgeruch wurde durchdringender
- sie warteten erschrocken
- der Tanker drohte auseinanderzubrechen
- wir können nur hoffen
- das Öl färbte alles schwarz
- etwas formte sich wie ein gemeinsamer Wille
- die Bewegung kam in die Menschen
- dennoch arbeiteten sie weiter
Öl, überall Öl
In dieser Nacht schlief wahrscheinlich kaum jemand an der
nordwestlichen Küste der Bretagne. Man konnte nicht einfach
abschalten und sich einreden: es hilft ja doch nichts, wach zu
bleiben, man kann nichts tun. Der Ölgeruch war durchdringender
geworden, und er hinderte die Einwohner von Lornac daran, in
dieser Nacht an etwas anderes zu denken als an den massiven
Tanker, der zwei Kilometer vor der Küste mit Schlagseite im
Wasser lag. Der Ölteppich erreichte in dieser Nacht die Küste
und überzog die weiten Sandstrände, die Buchten, die Felsen, in
denen Zehntausende von Vögeln nisteten, in denen Millionen von
Meerestieren lebten, mit dieser dicken, zähen Masse.
Der Sturm hatte sich nicht gelegt. Als im Morgengrauen kaum dass die Umrisse des Tankers sich vom heller werdenden
Himmel abhoben - die Leute, die am Ufer wohnten, die
Fensterladen öffneten, spürten sie das Öl an ihren Händen, weil
der Wind es in feinsten Tröpfchen weit ins Landesinnere trug. Sie
hörten, dass die Wellen dumpfer als sonst an die Kaimauer
schlugen, als seien sie träger geworden. Sie sahen noch nichts, sie
hatten Licht in den Zimmern, sie hoben sich wie dunkle Schatten
in den Fenstern ab, sie warteten unbeweglich, erschrocken,
verzweifelt. Sie wussten, dass das Öl die Küste überschwemmt
hatte. Die Nacht hatten sie an den Tischen ihrer Wohnzimmer
zugebracht, sie hatten schweigend die Meldungen im Radio
gehört. Vielleicht hatten sie anfangs noch Hoffnung gehabt, es
199
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
werde sich doch noch alles zum Guten wenden oder es könne
wenigstens das Schlimmste verhindert werden. Aber sie hatten
nur erfahren, dass der Tanker Amoco Cadiz hieß, dass er über
200 000 Tonnen Öl geladen hatte, dass er im Sturm
auseinanderzubrechen drohe. Dass man versuchen werde, das
Schiff in einen Hafen zu schleppen.
Jules, Yves und Gaston verbrachten die Nacht in der Bar
unten. Der Radiosprecher meldete, der Kapitän des Tankers sei
verhaftet worden, die Regierung habe in einer Sondersitzung alle
notwendigen Maßnahmen beschlossen, um eine Katastrophe
abzuwenden. Allerdings erschwere der gegenwärtig herrschende
Sturm die Bergung des Tankers, aber man hoffe, dass der Wind
bald umschlage.
“Die hoffen!” sagte Jules. “Die können nichts tun als hoffen.
Das können wir auch. Dazu brauchen wir die in Paris nicht. Wir
können auch hoffen, dass der Wind umschlägt. Vielleicht schlägt
er um. Vielleicht tut er uns den Gefallen. - So ein Mist! Als ob
die nicht genauso gut wussten wie wir, dass der Sturm in den
nächsten Tagen bleibt.”
“Was ist, wenn alles Öl ausfließt? - Ich meine alle 200 000
Tonnen”, fragte Gaston. “Was soll sein? Dann ist eben alles
kaputt. Die ganze Nordküste der Bretagne. Die Fischer können
nicht mehr ausfahren. Man kann hier nicht mehr leben.” Als der
Morgen graute, sagte Yves: “Wir können jetzt hinuntergehen und
uns den Strand ansehen.”
“Ich brauche nicht hinunterzugehen”, erwiderte Jules. “Ich kann
mir vorstellen, wie es aussieht. Nach dem Unfall der Torrey
Canyon vor elf Jahren waren die Fischgründe sechs Jahre lang
kaputt. Das hier ist noch schlimmer. Das hält das
Meer nicht aus. Ich sag' euch: jetzt ist alles kaputt.” Als sie vors
Haus traten: Armand, Yves und Gaston, sahen sie, dass auch ihre
schlimmsten Erwartungen übertroffen worden waren.
Soweit sie die Küste überblicken konnten, hatte das Ö1 die
Strände grau, die Felsen schwarz gefärbt. Der Tanker lag immer
noch unbeweglich am selben Ort. Nur hatte er sich noch ein
wenig mehr zur Seite geneigt. Armand sagte: “Ich gehe wieder
ins Haus. Ich komme nicht an den Strand, sonst ist mein Anzug
hin. Aber zuerst will ich noch den Wagen hinter das Haus stellen,
sonst ist er bis zum Abend von einer Ölschicht überzogen.” Auch
200
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Yves und Gaston kehrten ins Haus zurück und zogen ihre hohen
Stiefel an.
An diesem Morgen ging in Lornac und sicher auch in allen
anderen Küstenorten im Norden der Bretagne niemand seiner
gewohnten Arbeit nach. Die Leute säumten den Strand auf der
ganzen Lange von fast zwei Kilometern. Yves und Gaston gingen
hinunter zum Hafen. Auch dort standen die Menschen dicht
gedrängt, schweigend und untätig. Die Katastrophe hatte sie
gelähmt. Sie sahen da und dort Vögel in der Brühe untergehen.
Die Leute sprachen nicht, sie zeigten nur mit der Hand dorthin,
wo wieder einer versank. Allmählich formte sich in der Menge
doch so etwas wie ein gemeinsamer Wille, etwas zu
unternehmen. Wenn auch jeder wusste, alles war lächerlich, was
sie gegen dieses unabsehbare Meer des Grauens unternahmen, so
war es doch besser, das Lächerliche zu tun, als einfach
herumzustehen, den Gestank einzuatmen, von dem einem übel
wurde, mit Ölspritzern auf Gesicht und Händen, die aussahen wie
verkrustete Wunden. Dieser Wille, irgendetwas zu tun, formte
sich langsam, man wusste nicht wie. Einer sagte: “Man sollte
etwas tun”, ein anderer antwortete: “Ja, aber was?”
Und aus solchen Worten ergaben sich Taten, vereinzelte, sinnlose
vielleicht. Da zog einer ein Schiffstau aus der Brühe, ein anderer
fischte einen toten Kormoran aus dem Wasser, packte ihn am
Hals und trug ihn auf die mit spärlichem Gras
bewachsene Dune. Allmählich kam Bewegung in die Menschen.
Da hieß es auf einmal, man müsse das irgendwie abschöpfen,
besser das tun als gar nichts. Die Landwirte sollten mit ihren
Jauchepumpen anrücken und das absaugen. Das Meer ging
zurück, es war Ebbe. In der Bretagne ist der Unterschied
zwischen Ebbe und Flut sehr groß, an einer Senkrechten
gemessen zwischen 8 und 12 Metern. Der flache Sandstrand lag
nun ein paar hundert Meter weit schwarz und dunkelgrau da. Jetzt
war es Zeit, den Ölschlamm wegzuschaufeln. Später kam Madec
an den Hafen, mit ernstem Gesicht. Man schicke Öltankwagen
mit Absaugvorrichtungen, auch die Armee schicke Wagen, man
versuche alles. Es machte den Leuten wenig Eindruck, dass der
Bürgermeister versprach, alles zu tun, um das Schlimmste zu
verhindern. Sie erwiderten, das Schlimmste sei bereits
eingetreten. Yves machte den Vorschlag, sie sollten weiter
hinten, aber nicht zu weit weg vom Strand, Gruben ausheben und
201
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
sie mit Kunststoff-Folie abdichten. Dann könnte man den mit
verkrusteten Sand in den Gruben sammeln, die Wagen mit den
Absaugern könnten ihn von dort leichter und schneller
wegtransportieren. Vielleicht war dieser Vorschlag wenig oder
nichts wert. Aber sie nickten zustimmend. Sie machten sich auch
alle mit Hacken und Schaufeln an die Arbeit. Madec sagte, er
lasse aus seinem Lager Kunststoff-Folie herschaffen, das gehe
auf seine Rechnung, er tue buchstäblich alles, um dem Ort eine
Katastrophe zu ersparen. Mit dieser Folie könne man die Gruben
abdichten.
Die Bauern der Umgebung fuhren bald darauf mit ihren
Jauchewagen heran. Wer ein geeignetes Gefährt hatte, brachte es
an den Strand, und während weiter hinten die Gruben ausgehoben
und mit Folie ausgekleidet wurden, begannen die Leute am
Strand mit rührendem Eifer, den schweren öligen Sand
eimerweise wegzutragen. Als am Mittag das Wasser wieder stieg,
sah man, dass der Ölteppich dicker geworden war. Er bedeckte
den Strand wieder mit einer Ölschicht, und alle Arbeit des
Morgens war umsonst gewesen. Dennoch arbeiteten sie weiter.
Wenn sich einer mit schmerzendem Rücken aufrichtete und rief:
“Das hat alles keinen Sinn!” Wenn ein anderer meinte: “Das ist,
als wenn man mit einem Teelöffel ein Schwimmbad leeren
wollte”, so wurde ihm nicht geantwortet. Alle mühten sich weiter
ab, wahrscheinlich weniger in der Hoffnung, den Strand zu retten,
sondern eher, um nicht an das denken zu müssen, was diese
Katastrophe für ihre Zukunft bedeutete …
(nach Otto Steiger)
202
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Anhang 1.
Transkriptionen zu den Hörtexten
Umweltprobleme in der modernen Gesellschaft
Erst stirbt der Wald und dann der Mensch. Dies behaupten
jedenfalls die Umweltexperten, denn zwei Drittel der deutschen
Bäume sind bereits geschädigt, und immer mehr Menschen
klagen über Liftverschmutzung. Auch in Zukunft wird das
Waldsterben weitergehen, und der Mensch wird sich um seine
Gesundheit weiter Sorgen machen müssen. Dies ist jedenfalls die
Meinung der Umweltexperten. Sie sehen die Hauptursache in der
unkontrollierten Schadstoffabgabe von Industrie und Autos.
Besonders der Autoverkehr hat in den letzten Jahren stark
zugenommen. Dies führt zu Luftverschmutzung und
Umweltzerstörung. Aber auch die Industriebetriebe, die ihre
Schadstoffe durch die hohen Schornsteine einfach in die Luft
blasen, tragen zur Umweltschädigung bei. Aus diesem Grund
schließen sich Politiker immer mehr der Meinung der
Umweltexperten an und stellen mehrere Forderungen:
- Benutzung von Nahverkehrsmitteln wie Bahn statt Autos
- Geschwindigkeitsbegrenzung auf den Autobahnen auf Tempo
130
- stärkere Kontrolle der Industrieschadstoffe
- Einbau von Filtern in die Industrieschornsteine
Alle diese Maßnahmen sind zum Schutz der Umwelt und der
Menschen gedacht. Die Bundesregierung hat bereits 1974 ein
Gesetz beschlossen mit dem Ziel, Menschen, Tiere, Pflanzen und
Sachen vor Schaden zu schützen, die durch die
Luftverunreinigung
und
ähnliche
Umwelteinwirkungen
entstehen.
Grünes Licht für die Umwelt
Meine Damen und Herren, wenn Sie daran denken, was Sie
heute an Müll produziert haben, bekommen Sie dann nicht ein
schlechtes Gewissen? Vielleicht sollten Sie dazu übergehen,
Bananen zu essen. Die Banane ist bekanntlich krumm, gelb und
süß. Aber in der Banane steckt noch mehr. Ihre Schale stellt die
203
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
ideale Verpackung dar: Erstens schützt sie den Inhalt vor
Schmutz, Lichteinfall und der schnellen Zersetzung. Zweitens
bewahrt sie das Aroma, und drittens ist sie leicht zu öffnen.
Schließlich wird sie zu 100% biologisch abgebaut. Alles in allem
also eine umweltfreundliche Technik unserer Natur.
Aber leider ist nicht alles so gut verpackt wie die Banane. Es
gibt viel zu kaufen – und wir packen fast alles ein: den Joghurt in
Kunststoffbecher, die grünen Bohnen in Blechdosen, die
Zahnpasta in Tuben. Aber damit nicht genug: Die Sardinen in der
Dose bekommen zusätzlich einen „Mantel aus Pappe“,
Schmelzkäse wird nicht nur in ein enges Folienkleid gezwängt,
sondern Scheibe für Scheibe wird mittels Folie voneinander
getrennt. Die Folge davon ist: Von den jährlich rund 32 Millionen
Tonnen Hausmüll machen Verpackungen dem Gewicht nach
rund ein Drittel, von Volumen her gar die Hälfte aus.
Die Situation ist also äußerst problematisch: Einerseits
wachsen die Müllberge derart an, dass ein Müll-Infarkt droht.
Andererseits aber brauchen wir Verpackungen. Denn dass eine
Ware ganz nackt auf den Weg zum Verbraucher geschickt wird,
ist unzumutbar. Das gilt für Marmelade und Milch genauso wie
für den Fernseher. Was also tun?
Da ist zunächst einmal die Industrie zu nennen.
Hervorzuheben ist, dass hier der Grundsatz gilt: Auf die
Verpackung kommt es an. Je aufwändiger und schöner eine Ware
verpackt ist, desto eher wird sie gekauft. Wie kann man die
Industrie dazu bringen, bei der Herstellung ihrer Produkte
möglichst wenig Verpackungsmaterial zu verwenden. Die neue
Verpackungsordnung sieht vor, dass die Verpackung im Geschäft
zurückgegeben werden kann. Somit ist die Industrie gezwungen,
mit Verpackungen sparsam umzugehen. Eine wichtige Rolle
spielen aber auch Sie als Verbraucher. Wichtig ist zunächst
einmal, dass Sie nicht auf schöne Verpackungen hereinfallen.
Darüber hinaus sollten Sie den Müll getrennt sammeln, damit er
wieder verwertet werden kann. Container für Altpapier, Altglas
und Metall wurden aufgestellt, in die Sie Ihre zu Hause
gesammelten Flaschen, Dosen und Papier werfen sollen.
Schließlich sollen Sie auch den Plastik- Müll getrennt sammeln.
204
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Der Deutschen liebstes Kind
Das liebste Kind der Deutschen ist das Auto. Die Deutschen
lieben ihre Autos über alles. Die Liebe wird dabei stark
übertrieben. Es wird vor allem vergessen, dass Autos in
besonderem Maße die Umwelt verschmutzen und die Landschaft
zerstören. Umweltverschmutzung und Zerstörung der Landschaft
könnten jedoch vermieden werden, wenn die Deutschen mehr mit
den so genannten Nahverkehrsmitteln wie Bahn oder Bus fahren
würden. Fahrten mit den Nahverkehrsmitteln sind jedoch oft
nicht billig und nach Meinung vieler Deutscher auch nicht sehr
bequem. Gerade die Bequemlichkeit ist jedoch ein wichtiger
Grund, warum die Bundesbürger so viele Autos kaufen. Beim
Autokauf achten sie jedoch zunehmend darauf, dass ihr Fahrzeug
nicht allzu sehr die Umwelt belastet. Diese Umweltbelastung
kann bei Fahrzeugen z.B. durch den Einbau von Katalysatoren
verhindert werden. Durch Katalysatoren werden weniger
Schadstoffe ausgestoßen. Gerade durch den Schadstoffausstoß
wird der Mensch krank, und die Umwelt wird zerstört. Die
Umweltzerstörung sieht man heute besonders daran, dass die
Wälder sterben. Das Waldsterben ist eine neuartige Krankheit
unserer Wälder. Um diese neue Krankheit zu heilen, fordern die
Umweltexperten, die Geschwindigkeit auf den Straßen zu
beschränken. Die Mehrheit der deutschen Bevölkerung
unterstützt diese Geschwindigkeitsbegrenzung nach einer
Umfrage. Die Umweltschützer mahnen alle Autofahrer: Der
Wald stirbt – Sie bestimmen das Tempo.
Drei Kurzberichte
a) Berlin. Am 18 Januar öffnet die diesjährige Internationale
Grüne Woche in Berlin ihre Pforten. Die weltgrößte Messe der
Agrar- und Ernährungswirtschaft hat nicht nur kulinarische
Genüsse aus fünf Kontinenten zu bieten. Sie ist auch Treffpunkt
der internationalen Agrarpolitik, eine erste Adresse für den
Gartenbau und Wissensbörse für die Nutzung nachwachsender
Rohstoffe. 10 Tage lang zeigen 1.600 Aussteller aus 56 Ländern
ihr Angebot. Die Veranstalter rechnen mit mehr als 400.000
Gästen, darunter mehr als 50 Minister und Staatssekretäre aus
dem Ausland sowie 60 deutsche Spitzenpolitiker.
205
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
b) Mit dem Orkantief „Kilian“ ist am gestrigen Donnerstag der
schwerste Wintersturm seit Jahren über Europa gezogen. Wegen
zahlreicher unbefahrbarer Strecken hat die Deutsche Bahn den
Fern- und Regionalverkehr komplett eingestellt. Zehntausende
Reisende saßen die Nach über fest. Der Zugverkehr wird auch
heute noch stark beeinträchtigt sein. Zahlreiche Bahnstrecken
sind wegen umgestürzter Bäume und abgerissener Oberleitung
nicht befahrbar. Reisende sollten sich vor Fahrtantritt frühzeitig
über die aktuellen Reisemöglichkeiten informieren und von nicht
notwendigen Fahrten absehen, riet die Deutsche Bahn.
c) Alpenpark Karwendel – Österreichs größtes Naturschutzgebiet:
Mit rund 920 Quadratkilometer Gesamtfläche ist der Alpenpark
Karwendel eines der größten Naturschutzgebiete Österreichs und
besticht durch zahlreiche landschaftliche Höhepunkte: Hier
finden Sie ein ideales Revier zum Wandern, Klettern oder
Mountainbiken. Zahlreiche Hütten säumen dabei den Weg und
laden Sportbegeisterte zu einer kleinen Pause ein. Die Infozentren
in Hinterriß und Scharnitz informieren nicht nur über die
Besonderheiten der Tier- und Pflanzenwelt, sondern bieten auch
umfassende Informationen zu Wetterlage, Wandermöglichkeiten
und Reservierungen von Hütten. Sollten Sie Fragen haben,
wenden Sie sich bitte an unsere Servicehotline.
Der Insel Rügen
Sie sind von der Initiative „Für Rügen“. Diese Initiative hat
1992 den europäischen Umweltschutzpreis bekommen.
Können Sie uns sagen, was Sie machen?
Aber sicher. Sie haben ja unsere Insel gesehen. Sie ist
wunderschön, hat herrliche Wälder, lange Strände – sie ist noch
nicht zerstört. Und wir kämpfen dafür, dass sie so bleibt.
Gegen wen müssen Sie denn kämpfen?
Wissen Sie, viele Menschen hier sind arbeitslos. Es gibt keine
Industrie, kaum Landwirtschaft. Da hoffen die Menschen auf den
Tourismus.
Dann wäre der Tourismus ja gut für die Insel.
Ja und nein. Es gibt einige Spekulanten. Sie nutzen die Situation
aus, um viel Geld zu verdienen. Sie wollen große Hotels,
206
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Golfplätze und Freizeitparks bauen. Das zerstört die Natur.
Dagegen kämpfen wir. Wir möchten nur sanften Tourismus.
Wie ist dann mit der Meyer-Werft?
Der Meyer wollte eine riesige Werft bauen, im Osten von Rügen,
genau vor den berühmten Felsen. Eine riesige Montagehalle für
große Schiffe und dann natürlich eine breite Straße – ein richtiges
Industriegebiet.
Aber mit neuen Plätzen, oder?
Ja, das ist richtig. Er hat 2000 Arbeitsplätze versprochen. Und
wer hätte die bekommen? Nicht wir hier, von Rügen! Ingenieure
aus dem Westen oder Osten. Außerdem hätte die Werft die Natur
zerstören – das Wasser, die Pflanzen, die Fische, die Bäume –
alles.
Die Werft wird also nicht gebaut?
Sie wird nicht gebaut.
Und wie ist das mit dem Tourismus?
Die Touristen – die kommen sowieso. Sie sind auch willkommen.
Aber warum so viele neue Hotels bauen, wir haben ja noch viele
alte Hotels.
Und die sollten renoviert werden? Darüber wären wir sehr froh.
207
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Teil.3 Die Sozialpolitik in Deutschland
Lektion 1. Deutschland ist ein Sozialstaat
Wortschatz zum Thema
Lernen Sie die vorliegenden Wörter. Üben Sie beim Vorlesen die
richtige Aussprache und beachten Sie die Betonung der
zusammengesetzten Wörter.
1. der soziale Ausgleich – социальное выравнивание
2. das durchschnittliche Lebensniveau – средний уровень жизни
3. die Einkommensverteilung – распределение доходов
4. einkommensschwache Menschen – люди с низким доходом
5. die Grundbedürfnisse – основные потребности
6. die Verfassungsordnung – конституционный порядок
7. die Sicherung des Existenzminimums – обеспечение
прожиточного минимума
8. die Daseinsvorsorge – забота об основе существования
9. gewährleisten – гарантировать; Syn. zusichern
10 auf etwas (Akk.) abzielen – быть нацеленным на что-то
11. lindern – смягчать
12. beinhalten – содержать; Syn. Einschließen, einbeziehen
13. die Transferleistungen – пособия, распределяемые по
социальным сферам
14. das Bafög = das Bundesausbildungsförderungsgesetz –
социальная
стипендия
(предоставляемая
согласно
федеральному закону о поддержке образования)
15. die Geldleistungen – денежные выплаты
16. die Sachleistungen – выплаты в неденежной форме
17. die Altersfürsorge – забота о пожилых людях
18. soziales Handeln – мероприятия в социальной сфере
19. pflegebedürftige Menschen – люди, за которыми нужен
уход
20. die Ermäßigung – скидка, льгота
21. der alleinerziehende Elternteil – родитель, воспитывающий
ребенка один
22. soziale Marktwirtschaft – социальная рыночная экономика
23. die Verelendung – обнищание
24. die Kinderbetreuung – уход за детьми
208
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
25. ehrenamtlich – на общественных началах
26. gemeinnützige Organisationen – некоммерческие
организации (социального назначения)
27. die Betroffenen – те, кого что-либо коснулось;
пострадавшие
28. auf j-n herabsehen – смотреть на кого-то сверху вниз
29. ausbleiben – отсутствовать
30. in einen festen Job vermitteln – предоставить постоянное
место работы
31. anstellen – устроить на работу
32. in die Unterschicht fallen – перейти в низший слой
общества
33. der Mittelstand – средний класс
34. die Verunsicherung – неуверенность
35. die Qualifizierungsmaßnahmen – меры, направленные на
переквалификацию
36. gewähren – предоставить; Syn. Einräumen
37. versorgen – обеспечивать, снабжать
38. der Lebensstandard – жизненный уровень
39. die Lebensumstände – бытовые условия
40. bedürfen (etwas Gen.) – нуждаться
41. sicherstellen – обеспечить
42. absichern (gegen A.) – 1.застраховать от чего-либо; Syn.
versichern 2. обеспечить
Sprechen
Aufgabe 1. Arbeiten Sie mit dem Wortschatz.
a) Nennen Sie Synonyme.
gewähren –
garantieren –
sichern –
anstellen –
Dasein –
Sozialhilfe –
Grundbedürfnisse –
bedürfen –
sozial –
Lebensstandard –
einkommensschwach –
Verfassung –
beinhalten –
soziales Handeln –
gemeinnützig –
Elend –
209
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
b) Ordnen Sie die „Sozial“-wörter richtig zu.
die Sozialleistungen
система социального обеспечения
die Sozialhilfe
отдел социального обеспечения
die Sozialmaßnahmen
сотрудник
отдела
социального
обеспечения
die Sozialfürsorge / die Sozialversorgung
социальные отчисления
die Sozialabgaben / die Sozialbeiträge
социальное обеспечение
die Sozialversicherung
социальное законодательство
die Sozialgesetzgebung
социальное страхование
die Sozialwohnung
расходы бюджета на социальные нужды
das Sozialamt
социальная помощь
das Sozialwesen
социальная поддержка
die Sozialunterstützung
социальные пособия
der Sozialhaushalt
льготная (государственная) квартира
der Sozialbeamte
мероприятия в области социальной
политики
c) Es gibt die Wörter mit dem Teil „Leben“, mit dem sozialen Thema
verbunden sein können. Schlagen Sie diese Wörter nach und schreiben
Sie sie heraus.
d) Erklären Sie die Begriffe.
der soziale Ausgleich …………………………………………………………….
……………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………….
210
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
das durchschnittliche Lebensniveau ………………………………………...
……………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………….
einkommensschwache Menschen ……………………………………………
……………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………….
pflegebedürftige Menschen …………………………………………………….
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
Grundbedürfnisse ………………………………………………………………….
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
Altersfürsorge ………………………………………………………………………
Sozialleistungen ……………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
soziales Handeln …………………………………………………………………..
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
Aufgabe 2. Was assoziieren Sie mit dem Begriff “Sozialpolitik des
Staates”?
Entwickeln Sie ein Assoziogramm:
.
.
Sozial
politik
des
Staates
.
Aufgabe 3. Lesen Sie sich die folgenden Wörter und Wendungen
durch. Welche davon können Ihr Assoziogramm ergänzen:
das Gesetz
die Sehenswürdigkeiten
die Stadt
der soziale Ausgleich
der private Haushalt
die Malerei
arbeitslos
211
die Bevölkerung
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
die Stabilität
die Gesundheit
die Kunst
Dörfer wirtschaftlich
Pflege
das durchschnittliche Lebensniveau
Rationalität
regulieren
das
das
Angebot
einkommensschwach
verdienen
Jobvermittlung
die Bräuche
das Volk
die Nachfrage
Amt
die
die
Geld
Einkommensverteilung
die soziale Gerechtigkeit
die soziale Marktwirtschaft
gewähren
die
erhöhen
die Sozialhilfe
Bundesstaat
Lesen und Sprechen
Aufgabe 4. a) Lesen Sie sich den Text durch. Schlagen Sie im
Wörterbuch alle unbekannten Wörter nach. Verschaffen Sie sich
einen allgemeinen Überblick über Inhalt und Aufbau des Textes.
Sozialstaat
Im Artikel 20 des Grundgesetzes wird die Bundesrepublik
Deutschland als ein sozialer Bundesstaat bezeichnet. Aus dem
Sozialstaatspostulat leitet sich das Sozialstaatsprinzip als eine
Grundlage des Grundgesetzes ab. In Deutschland gehört das
Sozialstaatsprinzip neben dem Rechtsstaats-, dem Föderalismusund
dem
Demokratieprinzip
zur
Grundlage
der
Verfassungsordnung.
Mögliche Elemente des Sozialstaatsprinzips sind: Sicherung
des soziokulturellen Existenzminimums durch einklagbare
Rechte mittels Hilfe des Staates, Ermöglichung der
Mitgliedschaft
in
einer
Krankenversicherung,
Rentenversicherung,
Arbeitslosenversicherung
und
Unfallversicherung
unabhängig
vom
Einkommen,
Daseinsvorsorge. Neben dem Sozialstaatsprinzip beinhaltet auch
noch die in Artikel 1 des Grundgesetzes festgelegte Aufgabe des
Staates, die Würde des Menschen zu schützen.
212
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Das Sozialstaatsprinzip legt fest, dass Deutschland ein
Sozialstaat ist. Der Begriff Sozialstaat bezeichnet einen Staat,
der soziale Sicherheit garantiert und soziale Gerechtigkeit
anstrebt, um die Teilhabe aller an den gesellschaftlichen und
politischen Entwicklungen zu gewährleisten. Die konkrete
Gestaltung des Sozialstaats erfolgt in der Sozialpolitik.
Der Ausdruck des Sozialstaatsprinzips in Deutschland
beinhaltet die Grundsicherung (Sozialhilfe und Arbeitslosengeld),
verschiedene weitere Transferleistungen wie Kindergeld,
Elterngeld, Bafög und Wohngeld sowie die Sozialversicherungen
(Krankenversicherung, Rentenversicherung, Unfallversicherung,
Pflegeversicherung
und
Arbeitslosenversicherung).
Zur
Sicherung oder Verwirklichung der Grundbedürfnisse des
menschlichen Daseins werden die Dienst-, Geld- und
Sachleistungen eines Gemeinwesens, d.h. Sozialleistungen,
aufgebracht. Zum Begriff Sozialstaat wird synonym der
Ausdruck Wohlfahrtsstaat verwendet.
Bereits in der Antike und im Mittelalter gab es Versuche von
Seiten des Staates, die materielle Not seiner Bürger oder
Untertanen zu lindern. Dahinter stand seit jeher der Gedanke,
Unruhen und Aufstände zu verhindern und für politische
Stabilität zu sorgen. Auch die Ursprünge des modernen
Sozialstaatsgedankens gehen auf solche Überlegungen zurück.
Entwickelt hat er sich im 19. Jahrhundert als Folge der
industriellen Revolution und der Massenverelendung breiter
Bevölkerungsschichten. Durch staatliche Umverteilung sollten
Arme und Schwache eine elementare Grundsicherung erhalten.
Soziales Handeln war aber immer zugleich Ordnungspolitik, die
auf die Erhaltung des sozialen Friedens abzielte. So sollten die
unter Reichskanzler Otto von Bismarck in den 80er Jahren des
19. Jahrhunderts in Deutschland eingeführte Renten-, Krankenund Unfallversicherung die wachsende Bevölkerungsschicht der
Industriearbeiter von revolutionären Bestrebungen abhalten.
Der Schwerbeschädigtenschutz wurde nach dem 1.
Weltkrieg 1919, die Arbeitslosenversicherung zur Zeit der
Weltwirtschaftskrise 1927 und die Pflegeversicherung 1995,
aufgrund
eines
prozentualen
Anstiegs
der
älteren
Bevölkerungsgruppen, eingeführt.
213
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
a) Schreiben Sie auf Russisch:
die Grundlage des Grundgesetzes…………………………………………….
die Sicherung des soziokulturellen Existenzminimums ……………...
……………………………………………………………………………………………
die Hilfe durch den Staat ……………………………………………………….
die in Artikel 1 des Grundgesetzes festgelegte Aufgabe des
Staates …………………………………………………………………………………
die Teilhabe aller an den gesellschaftlichen und politischen
Entwicklungen ……………………………………………………………………...
unabhängig vom Einkommen …………………………………………………
der Ausdruck des Sozialstaatsprinzips ……………………………………..
Sicherung der Grundbedürfnisse des menschlichen Daseins ………
……………………………………………………………………………………………
die materielle Not lindern ………………………………………………………
für politische Stabilität sorgen ………………………………………………..
die Ursprünge des modernen Sozialstaatsgedankens, soziales
Handeln ………………………………………………………………………………
auf die Erhaltung des sozialen Friedens abgezielt sein ………………
……………………………………………………………………………………………
die in den 80er Jahren des 19. Jahrhunderts in Deutschland
eingeführte Renten-, Kranken- und Unfallversicherung ……………..
……………………………………………………………………………………………
zur Zeit der Weltwirtschaftskrise ……………………………………………
……………………………………………………………………………………………
eine Grundsicherung erhalten …………………………………………………
b) Schreiben Sie auf Deutsch:
в период мирового экономического кризиса ………………………..
……………………………………………………………………………………………
истоки современной идеи социального государства …………….
……………………………………………………………………………………………
социальные меры ………………………………………………………………..
независимо от дохода ………………………………………………………….
участие всех в общественных и политических процессах …….
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
помощь со стороны государства ………………………………………….
…………………………………………………………………………………………….
основа конституции …………………………………………………………….
214
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
обеспечение прожиточного минимума в социокультурном
пространстве ……………………………………………………………………….
……………………………………………………………………………………………
установленная статьей 1 основного закона задача
государства …………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
выражение принципа социального государства ……………………
…………………………………………………………………………………………….
смягчить материальное бедственное положение …………………..
……………………………………………………………………………………………
заботиться о политической стабильности …………………………….
……………………………………………………………………………………………
быть нацеленным на сохранение социального спокойствия ….
…………………………………………………………………………………………….
сохранить основополагающее социальное обеспечение ………..
……………………………………………………………………………………………
введенное в 80-е годы 19-го века в Германии пенсионное,
медицинское страхование, также страхование от несчастного
случая …………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
обеспечение
основных
потребностей
человеческого
существования …………………………………………………………………….
c) Vereinfachen Sie die syntaktische Struktur der zusammengesetzten
Sätze durch einfache Sätze:
1. Der Begriff Sozialstaat bezeichnet einen Staat, der soziale
Sicherheit garantiert und soziale Gerechtigkeit anstrebt, um die
Teilhabe aller an den gesellschaftlichen und politischen
Entwicklungen zu gewährleisten.
2. Soziales Handeln war aber immer zugleich Ordnungspolitik,
die auf die Erhaltung des sozialen Friedens abzielte.
3. So sollten die unter Reichskanzler Otto von Bismarck in den
80er Jahren des 19. Jahrhunderts in Deutschland eingeführten
Renten-, Kranken- und Unfallversicherung die wachsende
Bevölkerungsschicht der Industriearbeiter von revolutionären
Bestrebungen abhalten.
d) Finden Sie einen passenden Nomen für die Verben:
- sich ableiten:
- anstreben:
- sorgen:
215
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
- einführen:
- beinhalten:
- gewährleisten:
- erhalten:
- garantieren:
- festlegen:
- verhindern:
- abzielen:
- lindern:
e) Finden Sie im Text Nominalisierungen und bilden Sie verbale
Verbindungen.
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
f) Geben Sie mit Hilfe der Schlüsselwörter den Inhalt des Textes
wieder.
Schreiben
Aufgabe 5. Formulieren Sie auf Deutsch:
1. Принцип социального государства образует основу
конституционного порядка.
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
2. На основе права на помощь со стороны государства
гражданам гарантируется прожиточный минимум.
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
3. Есть возможность участвовать в медицинском
страховании и страховании от несчастного случая
независимо от доходов.
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
216
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
4. Социальное государство гарантирует социальную защиту
и стремится к социальной справедливости.
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
5. Конкретное выражение принципа социального государства
представлено, например, в таких социальных программах как
пособие по безработице, пособие на детей, родительское
пособие, федеральные стипендии, все виды социального
страхования.
.............................................................................................................................................
.............................................................................................................................................
.............................................................................................................................................
.............................................................................................................................................
6. Для обеспечения основных потребностей человеческого
существования предоставляется социальная помощь:
денежная, неденежная, в виде услуг.
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
7. Уже в античное время и в средневековье осуществлялись
попытки со стороны государства смягчить материальное
неблагополучие граждан.
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
8. За этим стояла мысль заботиться о политической
стабильности в государстве.
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
9. Современный принцип социального государства восходит
к этим идеям.
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
10. Государство на основе государственного распределения
должно
поддерживать
элементарное
обеспечение
существования.
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
11. Социальные действия государства – это политика,
которая нацелена на обеспечение социального порядка и
мира в данном государстве.
217
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
12. Страхование по безработице было введено в Германии в
1927 году во время мирового экономического кризиса.
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
13. Процентное увеличение пожилых людей в Германии
привело к введению в 1995 году страхования по старости.
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
Sprechen
Aufgabe 6. a) Lesen Sie sich den Text durch. Verschaffen Sie sich
einen allgemeinen Überblick über den Inhalt des Textes. Gehen Sie zu
den Aufgaben nach dem Text.
Die soziale Marktwirtschaft
Das Sozialstaatsprinzip und andere Verfassungs- oder
Gesetzesvorschriften definieren die soziale Marktwirtschaft. 1947
bot der deutsche Ökonom Alfred Müller-Armack sein
Marktwirtschaftsmodell
mit
dem
Ausgleich
sozialer
“Ungerechtigkeit” durch staatliche Wirtschaftslenkung an. Er
plante viele Beihilfen für die “wirtschaftlich Schwachen”, weil
der Marktprozess zur ungleichen Verteilung von Einkommen
führt. Auf der einen Seite der Gesellschaft stehen reiche
Unternehmer, auf der anderen Seite Arbeitslose, kinderreiche
Familien, Rentner, Studierende, Behinderte. Besonders diese
Gesellschaftsgruppen brauchen Unterstützung und Hilfe durch
den Staat, damit ihnen ein menschenwürdiges Leben garantiert
ist. Beim sozialen Ausgleich müssen die “sozial und
wirtschaftlich Schwachen” die Chance erhalten, sich sozial,
wirtschaftlich und beruflich zu verwirklichen. Die Aufgabe des
Staates ist die Bereitstellung einer Infrastruktur, welche für ein
gemeinschaftliches
System
der
sozialen
Sicherheit
(Altersfürsorge, Arbeitslosenversicherung) bei entsprechenden
Sozialbedingungen sorgt.
218
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
b) Finden Sie Wörter und Wendungen, die zum Thema “Sozialstaat”
gehören.
c) Antworten Sie auf die Fragen:
1. Wer hat den Begriff der sozialen Marktwirtschaft angeboten?
2. Was ist die Grundidee des sozialen Marktwirtschaftsmodells?
3. Worin besteht der Mechanismus des sozialen Ausgleichs?
4. Was ist die konkrete Aufgabe des Staates, damit das System
der sozialen Marktwirtschaft funktioniert?
d) Definieren Sie den Begriff “Soziale Marktwirtschaft”.
e) Können Sie mit Hilfe der Definition unseren Staat als Staat mit
sozialer Marktwirtschaft bezeichnen?
Aufgabe 7. Soziales Handeln des Staates drückt sich nicht nur durch
bundesweite
Sozialmaßnahmen
wie
Transferleistungen,
Versicherungen, Arbeitslosengeld usw. aus, sondern auch in
Programmen, die den Bundesländern oder den Städten vorbehalten
sind. Von der Stadt organisierte und finanzierte Programme zielen auf
soziale Hilfe und Betreuung von Jugendlichen, Senioren,
pflegebedürftigen Menschen und Familien dieser Stadt ab.
a) Machen sie sich vertraut mit einigen sozialen Programmen der
Stadt Mannheim. Gibt es was Ähnliches in Ihrer Stadt? Welcher
sozialen Maßnahmen bedarf Ihre Stadt?
1.) a)
Betreutes Wohnen für Senioren
Die Grundidee des betreuten Wohnens:
- Wohnen in vertrauter Umgebung
- Kontakt halten zu Freunden und Bekannten
- Sicherheit auch beim Auftreten von Hilfe- und
Pflegebedürftigkeit
- Bedarfsgerechte und zuverlässige persönliche Hilfe im
unmittelbaren Wohnbereich wird garantiert. Das geschieht durch
barrierefreie und wohnliche Architektur.
Grundservice:
- Angebote persönlicher und kontaktfördernder Hilfen
- Sicherheit durch koordinierte Dienst- und Hilfeleistungen bei
Bedarf
219
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
- Sicherstellung des haustechnischen Services
- Notruforganisation
Darüber hinaus gibt es einen Wahlservice. Er beinhaltet ein
Mindestangebot an Dienstleistungen in den Bereichen:
- pflegerische Dienste
- hauswirtschaftliche Dienste
- Krankenpflege
- Essensangebot
- Wäschedienst
b) Schreiben Sie auf Russisch.
- betreutes Wohnen ………………………………………………………………
- vertraute Umgebung …………………………………………………………..
- Auftreten von Hilfe- und Pflegebedürftigkeit………………………….
……………………………………………………………………………………………
- bedarfsgerechte Hilfe ………………………………………………………….
- kontaktfördernde Hilfe…………………………………………………………
- Dienst- und Hilfeleistungen bei Bedarf………………………………….
……………………………………………………………………………………………
- pflegerische Dienste…………………………………………………………….
2.) a)
Mehrgenerationenhaus
Mehrgenerationenhäuser bieten vielfältige Leistungen an.
Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Vermittlung von
Dienstleistungen rund um Haushalt und Familie. Um die
Wohnhäuser herum gibt es einen bunten Marktplatz von Angebot
und Nachfrage, der die Familien entlastet, zum Beispiel durch die
Vermittlung von Haushaltshilfen, Wäscheservice oder
Kinderbetreuung. Dabei richten sich die Angebote ganz nach den
Bedürfnissen der Menschen vor Ort. Das Aktionsprogramm der
Mehrgenerationenhäuser setzt auf einen Mix aus staatlichen,
privaten und freiwilligen Leistungen. Es ist Teil einer
ganzheitlichen und nachhaltigen Familienpolitik, die die
individuellen Bedürfnisse der Menschen berücksichtigt. Der
Bund fördert 439 Mehrgenerationenhäuser. Das sind 439
verlässliche Anlaufstellen (keine Wohnhäuser), in denen sich
Menschen jedes Lebensalters begegnen. Orte, an denen
220
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Menschen wieder eine Aufgabe finden können, an denen sie
gebraucht und gefordert werden. Folgende Projekte sind geplant:
- Jung und alt kochen zusammen
- Elternnotinsel
- Senioren helfen Senioren
- Der Computerkurs ohne Limit
- Haushaltsführung – Senioren helfen jungen Erwachsenen
- Großelternbörse
b) Schreiben Sie auf Russisch.
- Leistungen anbieten ……………………………………………………………
- Vermittlung von Dienstleistungen,
Haushaltshilfen,
Wäscheservice, Kinderbetreuung ……………………………………………
……………………………………………………………………………………………
- die Familien entlasten …………………………………………………………
- sich nach den Bedürfnissen der Menschen richten …………………
…………………………………………………………………………………………..
- ganzheitliche und nachhaltige Familienpolitik ………………………
…………………………………………………………………………………………..
- verlässliche Anlaufstellen …………………………………………………..
- Haushaltsführung ………………………………………………………………
3.) a)
Familienpass
Der Familienpass ist ein besonderes Angebot der Stadt an die
Familien. Er enthält Gutscheine für freien Eintritt oder
Ermäßigungen zu zahlreichen städtischen und privaten
Einrichtungen und Veranstaltungen. Mit dem Familienpass will
die Stadt allen Familien den Zugang zu den vielfältigen Kulturund Sporteinrichtungen erleichtern und sie zu gemeinsamen
Unternehmungen anregen. Eltern mit ihren Kindern bietet sich so
die Gelegenheit, ihre eigene Stadt vielleicht auch einmal von
einer ganz neuen Seite zu entdecken und kennen zu lernen. Den
Familienpass erhalten alle Familien mit Kindern unter 18 Jahren,
die gemeinsam wohnen. Selbstverständlich zählen hierzu auch
Familien mit einem alleinerziehenden Elternteil. Der
Familienpass ist unabhängig vom Einkommen und wird bei den
Bürgerdiensten der Stadt ausgegeben oder kann per OnlineFormular auf der Internetseite der Stadt bestellt werden. Der
Familienpass ist kostenlos.
221
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
b) Schreiben Sie auf Russisch.
- ein Angebot an die Familien ………………………………………………..
- freier Eintritt oder Ermäßigungen zu städtischen und privaten
Einrichtungen und Veranstaltungen ………………………………………...
…………………………………………………………………………………………….
- den Zugang zu den Kultur- und Sporteinrichtungen erleichtern ...
…………………………………………………………………………………………….
- zu gemeinsamen Unternehmungen anregen ……………………………
…………………………………………………………………………………………….
- Familien mit einem alleinerziehenden Elternteil ……………………..
…………………………………………………………………………………………….
- bei den Bürgerdiensten der Stadt ausgeben …………………………….
…………………………………………………………………………………………….
4.) a)
Mentoren für Kinder
Um groß und stark zu werden, brauchen Kinder Menschen,
die ihnen zuhören, Neues zeigen und Mut machen – je mehr,
desto besser. “Große Brüder, große Schwestern” ist eine
gemeinnützige Organisation, die ehrenamtliche Mentoren für
Kinder und Jugendliche vermittelt.
Die Mentoren unterstützen neben Eltern und Lehrern Kinder
und Jugendliche in ihrer Entwicklung. Mit großem Erfolg:
Kinder, die einen Mentor haben, beenden erfolgreicher die Schule
und finden leichter ihren Weg in die Arbeitswelt. Die Mentoren
stehen den Kindern und Jugendlichen als eine Art Pate mit Rat
und Tat zur Seite. Mentoren verbringen ein paar Stunden im
Monat mit den Kindern und geben ihnen Anregungen.
Die Kinder bekommen dadurch stärkeres Selbstvertrauen.
Wer kann mitmachen? Kinder und Jugendliche zwischen 6 und
16 Jahren, die von einem zusätzlichen Ansprechpartner
profitieren und Lust haben, sich mindestens ein Jahr lang
regelmäßig mit ihrem Mentor zu treffen. Die Teilnahme am
Mentorprogramm ist kostenlos.
b) Schreiben Sie auf Russisch.
- gemeinnützige Organisation…………………………………………………
- ehrenamtliche Mentoren vermitteln………………………………………
- Jugendliche in ihrer Entwicklung unterstützen ………………………
222
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
……………………………………………………………………………………………
- Jugendlichen mit Rat und Tat zur Seite stehen ……………………….
- Kindern und Jugendlichen Anregungen geben………………………..
…………………………………………………………………………………………..
- stärkeres Selbstvertrauen bekommen ……………………………………
- von einem zusätzlichen Ansprechpartner profitieren ……………....
……………………………………………………………………………………………
(aus: Soziale Initiative von Mannheim)
b) Erstellen Sie die Tabelle, wo Sie die wichtigsten Informationen
hineintragen.
Sozialprogramm
Zielgruppe
Grundidee
Angebote
und und
Leistungen
Besonderheiten
Betreutes Wohnen
Mehrfamilienhaus
Mehrgenerationenhaus
Mentoren für
Kinder
Aufgabe 8. Machen Sie sich bekannt mit dem Dienstleistungssystem,
wo sich sozialschwache Jugendliche durchsetzen können. Welche
Einstellung haben Sie dazu?
Servicehelfer im Sozial- und Gesundheitswesen
Die Zahl der Jugendlichen ohne Schulabschluss steigt. Im
Jahr sind es bundesweit ca. 10 Prozent eines Altersjahrgangs. Sie
gelten als nicht ausbildungsreif, ausbildungsunwillig oder
schulmüde. Es entsteht eine “Ausbildungslosigkeit”, die
erhebliche persönliche und soziale Belastungen sowie
volkswirtschaftliche Kosten verursacht. Viele dieser Jugendlichen
werden ihren Lebensunterhalt nicht allein bestreiten können und
dauerhaft auf Hilfe staatlicher Sozialsysteme angewiesen sein.
Leistungspotentiale der Jugendlichen bleiben ungenutzt. Unter
dem sich verschärfenden Wettbewerb um Ausbildungs- und
Arbeitsplätze haben vor allem Jugendliche mit einem schwachen
oder keinen Hauptschulabschluss kaum eine Chance auf einen
223
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Ausbildungsplatz. Knapp 15% der 20- bis 29-Jährigen haben
keinen Ausbildungsabschluss. Dem Problem wird auf sehr
unterschiedliche Weise begegnet. Es wird auch von
kostenintensiven
und
wenig
Erfolg
versprechenden
„Maßnahmen“ gesprochen. Beispielsweise werden nur 6% der
Teilnehmer eines Berufsvorbereitungsjahres anschließend in
einen betrieblichen Ausbildungsplatz vermittelt.
Auf der anderen Seite gibt es im Gesundheits- und
Sozialdienstleistungsbereich
einen
großen
Bedarf
an
Hilfstätigkeiten wie z.B. Hol- und Bringdienste, Begleithilfen für
Arztbesuche, Einkaufstätigkeiten, Anwesenheitsdienste etc., die
heute entweder gar nicht oder von überqualifiziertem Personal
erbracht werden. Gerade für ältere Menschen sind solche
Dienstleistungen von großem Interesse. Angesichts der
Veränderungen in der Altersstruktur unserer Gesellschaft wird
der Bedarf zunehmen.
(aus: Vitamin.de, №23, 2006)
Aufgabe 9. Sehen Sie das Diagramm durch. Kommentieren Sie die
Verteilung der Ausgaben zwischen den Branchen.
Bundeshaushalt 2010 (Mrd. Euro)
224
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Referieren Sie den Artikel und diskutieren Sie zu den Themen, die in
den angegebenen Artikeln behandelt werden.
Soziale Unternehmer
Das Netzwerk „self“ ist einzigartig in Deutschland. Es verbindet
soziale Unternehmer, die das gesellschaftliche Leben neu
gestalten wollen. Seit Anfang des Jahres bietet die
Genossenschaft in Berlin Arbeitsräume für Menschen mit Ideen
an. Vitamin.de befragte die Vorsitzende, Frau Godat, nach den
Zielen und der Zukunft der Organisation.
Im Netzwerk „self“ engagieren sich soziale Unternehmer.
Was unterscheidet diese Unternehmer von normalen?
Der Unterschied lässt sich so fassen: Der normale Unternehmer
ist profitorientiert. Bei einem Sozialunternehmer geht es darum,
gesellschaftliche Probleme unternehmerisch und nachhaltig zu
lösen. Das ist auch unser Ziel. Wir wollen unternehmerisch
erfolgreich sein, sozialorientierte Arbeit anbieten und die
individuellen Potentiale des Unternehmers entfalten.
Ihr habt im Berliner Stadtteil Kreuzberg eine Bürofläche von
670 Quadratmetern. Wie habt ihr den Start des Projekts
finanziert?
Es gab ein Eigenkapital von 50000 Euro, das war das Geld von
Genossenschaftsmitgliedern. Wir haben dann einen Kredit der
GLS Bank über 100000 Euro bekommen. Diese Bank finanziert
ökologisch und sozial fortschrittliche Projekte.
Welche Dienstleistungen bietet ihr an?
Wir vermieten Arbeitsplätze. Unser Plus ist es, dass wir ein
internationales Netzwerk von sozialen Unternehmern sind.
Zudem
vermieten
wir
Seminarräume
und
machen
Veranstaltungen.
Welche gesellschaftlichen Ziele hat das Netzwerk?
Albert Einstein hat mal gesagt: Man kann Probleme nicht auf
dem gleichen Weg lösen, wie sie entstanden sind. Wir versuchen,
Probleme mit unterschiedlichen Menschen aus verschiedenen
Perspektiven zu analysieren und bessere Lösungen zu finden.
225
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Es gibt Länder, in denen das soziale Unternehmertum keine
Tradition hat. Haben solche Ideen in Staaten wie Russland
oder China eine Chance?
Das ist eine spannende Frage und geht in die Richtung, dass man
das bestehende System in Frage stellen kann und auch sollte. Ich
glaube, dass sich Sozialunternehmertum auch in anderen
Weltregionen ausbreiten wird.
Also, nähere
germany.de
Informationen
finden
226
Sie
unter
www.self-
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Lektion 2. Das Versicherungssystem in
Deutschland
Wortschatz zum Thema
Lernen Sie die vorliegenden Wörter. Üben Sie beim Vorlesen die
richtige Aussprache und beachten Sie die Betonung der
zusammengesetzten Wörter.
die Krankenversicherung – медицинское страхование
die Rentenversicherung – пенсионное страхование
die Arbeitslosenversicherung – страхование по безработице
die Unfallversicherung – страхование от несчастного случая
die Pflegeversicherung – страхование по уходу
die staatliche Fürsorge – государственная забота
sozialversichert – социально застрахованный
die Risikosituationen – страховые случаи
für etwas Akk. aufkommen – возмещать
der Einkommensausfall – потеря заработка (дохода)
pflichtversichert – обязательно застрахованный
der Beitrag – взнос
die Erwerbsphase – период трудоспособности
die Erwerbsunfähigkeit – нетрудоспособность
gegen etwas Akk. / etwas Akk. absichern – застраховывать от
чего-либо, обеспечить что-либо
der Anteil der Sozialabgaben – доля социальных отчислений
etwas Akk. abführen – отчислять
etwas Akk. genießen – пользоваться
der Lohn – заработная плата (у рабочих)
das Gehalt – заработная плата (у служащих)
in der Höhe (G.)– в размере
sich nach der Höhe richten – определяться размером
Zuzahlungen leisten – доплачивать
der Lebensunterhalt – пропитание
die Lebenserwartung – продолжительность жизни
die Geburtenzahlen – рождаемость
beitragsbezogen – соотносимый со взносами
227
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Lesen und Sprechen
Aufgabe 1. a) Lesen Sie sich den Text durch. Verschaffen Sie sich
einen allgemeinen Überblick über Inhalt des Textes.
I. Soziale Sicherheit in Deutschland
Das soziale Netz der Bundesrepublik Deutschland ist eines der
leistungsstärksten Sozialsysteme der Welt. Neben öffentlicher
Versorgung und staatlicher Fürsorge spielt die Sozialversicherung
eine herausragende Rolle. Über 90 Prozent der bundesdeutschen
Bevölkerung ist sozialversichert und dadurch geschützt vor
Lebensrisiken, die jeden treffen können.
II. Die Grundprinzipien der deutschen Sozialversicherung
In existenziellen Risikosituationen den Lebensstandard des
Versicherten und seine Stellung im Rahmen der Gesellschaft zu
erhalten, ist die Aufgabe der Deutschen Sozialversicherung. Nur
durch grundlegende Prinzipien können die Träger der deutschen
Sozialversicherung für den Ausgleich eines Einkommensausfalls
aufkommen. Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick über die
wichtigsten Grundprinzipien:
1. Das Prinzip der Versicherungspflicht
In Deutschland sind nahezu 90 Prozent der Bevölkerung in der
Sozialversicherung pflicht- oder freiwillig versichert. Trotz aller
Reformdebatten ist das System der Sozialversicherung als
Kernstück der sozialen Sicherung weitgehend akzeptiert.
2. Das Prinzip der Beitragsfinanzierung
Die Sozialversicherungen werden überwiegend aus Beiträgen der
Arbeitnehmer und Arbeitgeber finanziert und grundsätzlich von
beiden Seiten zu gleichen Teilen übernommen. Dabei legt die
Selbstverwaltung (für Kranken- und Unfallversicherung)
beziehungsweise der Gesetzgeber (für Rentenversicherung,
Arbeitslosenversicherung
und
Pflegeversicherung)
die
Beitragssätze gesetzlich fest. Die Beiträge orientieren sich am
228
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Gehalt des Arbeitnehmers. Für die Landwirtschaft gelten
besondere Regelungen.
3. Das Prinzip der Solidarität
Die zu versichernden Risiken werden von allen Versicherten
gemeinsam getragen. Unabhängig davon, wie viel die
Versicherten an die Sozialversicherungen gezahlt haben, sind sie
in umfassendem Maße abgesichert. Durch diesen solidarischen
Ansatz wird ein Ausgleich zwischen Gesunden und Kranken,
zwischen besser und weniger gut Verdienenden, zwischen Jung
und Alt, zwischen Familien und Singles geschaffen.
4. Das Prinzip der Selbstverwaltung
Eine
weitere
wichtige
Grundlage
der
Deutschen
Sozialversicherung ist das Selbstverwaltungsprinzip. Dabei wird
der
Staat
durch
Delegation
von
Aufgaben
und
Verantwortungsbereichen
an
die
Träger
entlastet
(Subsidiaritätsprinzip). Das heißt, dass die Träger der
Sozialversicherung als öffentlich-rechtliche Körperschaft alle
Steuerungsaufgaben in Eigenverantwortung unter Rechtsaufsicht
des Staates erfüllen. Damit sind sie organisatorisch und finanziell
selbstständig. Das Besondere an diesem Prinzip ist, dass
Arbeitnehmer
und
Arbeitgeber
unmittelbar
an
der
Selbstverwaltung beteiligt sind.
5. Das Prinzip der Freizügigkeit
Das Prinzip der Freizügigkeit wurde innerhalb der Europäischen
Union im Rahmen des Binnenmarkts eingeführt. Es bedeutet den
freien Verkehr von Waren, Dienstleistungen und Kapital
innerhalb der EU-Mitgliedstaaten. Die Freizügigkeit, mit der
ursprünglich vor allem wirtschaftliche Ziele verfolgt wurden,
betraf zunächst ausschließlich die Arbeitnehmer. Die Regelung
wurde aber schrittweise erweitert, um jedem Bürger der Union
die Möglichkeit zu geben, sich in allen EU-Mitgliedstaaten frei
zu bewegen und aufzuhalten. Dieses Recht wird jedem
Unionsbürger unabhängig von seinem Status als Arbeitnehmer
eingeräumt.
229
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
6. Das Prinzip der Äquivalenz
Ein weiteres, wichtiges Prinzip ist das Äquivalenzprinzip. Im
Rahmen der Deutschen Sozialversicherung gilt es allein für die
Rentenversicherung und beinhaltet das Verhältnis zwischen der
Höhe der gezahlten Beiträge und den Leistungen, die ein
Versicherter erhält. Grundsätzlich richten sich die Leistungen
nach der Höhe der in der Erwerbsphase gezahlten Beiträge.
III. Die fünf Sparten der Sozialversicherung
Die Sozialversicherung stellt einen weitreichenden Schutz
insbesondere für Arbeitnehmer dar und garantiert die soziale
Sicherheit in der Gesellschaft. Sie ist der wichtigste Bereich der
sozialen Sicherung und besteht aus den fünf Sparten:
1. Die gesetzliche Arbeitslosenversicherung gewährleistet die
existenzielle Sicherheit im Falle einer Arbeitslosigkeit.
2. Die gesetzliche Rentenversicherung sichert die Mitglieder im
Alter, im Falle von Berufs- und Erwerbsunfähigkeit und im Falle
des Todes deren Hinterbliebene ab.
3. Die gesetzliche Krankenversicherung unterstützt die
Gewährleistung und Wiederherstellung der Gesundheit und
lindert die Folgen von Krankheit.
4. Die gesetzliche Unfallversicherung stellt im Falle eines
(Arbeits-) Unfalls die Erwerbsfähigkeit wieder her.
5. Die gesetzliche Pflegeversicherung sichert dauerhaft
pflegebedürftigen Menschen finanzielle Unterstützung zu.
b) Übersetzen Sie ins Russische:
das soziale Netz …………………………………………………………………….
eines der leistungsstärksten Sozialsysteme ……………………………….
…………………………………………………………………………………………….
die staatliche Fürsorge …………………………………………………………...
existenzielle Risikosituationen ………………………………………………..
die Träger der deutschen Sozialversicherung ……………………………
230
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
pflicht- oder freiwillig versichert sein ……………………………………...
die zu versichernden Risiken ………………………………………………….
Delegation von Aufgaben ………………………………………………………
unter Rechtsaufsicht des Staates ……………………………………………..
an der Selbstverwaltung beteiligt sein ……………………………………..
innerhalb der EU-Mitgliedstaaten …………………………………………..
das Verhältnis zwischen der Höhe der gezahlten Beiträge und den
Leistungen …………………………………………………………………………...
sich nach der Höhe richten ……………………………………………………..
die in der Erwerbsphase gezahlten Beiträge ……………………………..
……………………………………………………………………………………………
im Falle von Berufs- und Erwerbsunfähigkeit ………………………….
……………………………………………………………………………………………
pflegebedürftige Menschen ……………………………………………………
c) Übersetzen Sie ins Deutsche:
участвовать в самоуправлении …………………………………………….
под правовым надзором государства ……………………………………
организации, обеспечивающие социальное страхование в
Германии …………………………………………………………………………….
случаи, подлежащие страхованию ……………………………………….
социальная система ……………………………………………………………..
делегирование (передача) задач …………………………………………...
среди стран-членов европейского союза ……………………………..
……………………………………………………………………………………………
соотношение между размером выплаченных взносов и
пособием …………………………………………………………………………….
определяться размером ………………………………………………………..
люди, которым требуется помощь по уходу …………………………
выплаченные в трудовой период взносы ……………………………...
……………………………………………………………………………………………
231
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
быть обязательно или добровольно застрахованным ……………
……………………………………………………………………………………………
одна из эффективнейших социальных систем ………………………
……………………………………………………………………………………………
забота со стороны государства …………………………………………….
страховые случаи ………………………………………………………………..
d) Nennen und bilden Sie aus Nomen “soziale” Verben, z. B.
Fürsorge – sorgen für…………………………………………………………….
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
e) Formulieren Sie die Grundidee der sozialen Versicherung in
Deutschland.
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
Hören
Aufgabe 3. Hören Sie den Text “Pflegeversicherung” und geben Sie
den Inhalt wieder.
Lesen und Sprechen
Aufgabe 5. a) Lesen Sie sich den Text aufmerksam durch. Fassen Sie
stichwortartig die Hauptinformationen zu jeder Art der
Sozialversicherungen zusammen.
Das System der sozialen Sicherheit umfasst fünf Säulen: die
Krankenversicherung,
die
Rentenversicherung,
die
Arbeitslosenversicherung und die Unfallversicherung. Seit Januar
1995 neu hinzugekommen ist die Pflegeversicherung. Die
232
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Sozialversicherung wird finanziert durch monatliche Beiträge
(Sozialabgaben) während der aktiven Arbeitszeit. Der Anteil der
Sozialabgaben erreichte 1998 42,0 % des monatlichen
Bruttoeinkommens. Arbeitnehmer und Arbeitgeber teilen sich
die monatlichen Beiträge je zur Hälfte, ebenso die
Pflegeversicherung. Die Krankenversicherung ist unter
bestimmten Bedingungen Pflicht. Arbeitnehmer mit einem
erhöhten Einkommen sind nicht pflichtversichert. Die Höhe,
Beitragsbemessungsgrenze genannt, wird jedes Jahr neu
festgelegt.
Krankenversicherung:
Die Krankenversicherung umfasst den Schutz der Gesundheit
und die Hilfe im Krankheitsfall. Zuständig für die Durchführung
sind die gesetzlichen Krankenkassen. Die Beiträge zur
Krankenversicherung werden an eine Krankenkasse abgeführt
und liegen bei durchschnittlich 13,6 % des Bruttoverdienstes. Sie
werden je zur Hälfte von Arbeitgeber und Arbeitnehmer bezahlt.
Nicht berufstätige Ehegatten, minderjährige Kinder sind beim
Versicherten mitversichert. Arbeitslose genießen gesetzlichen
Versicherungsschutz.
Versichert sind die Pflichtmitglieder und die freiwilligen
Mitglieder.
Ohne
zusätzliche
Beiträge
gilt
der
Versicherungsschutz
auch
für
deren
Ehepartner
und bis zu bestimmten Altersgrenzen für die Kinder der
Versicherten.
Der Versicherungsschutz umfasst ärztliche und zahnärztliche
Behandlung, die Versorgung mit Krankenhaus, Leistungen beim
Mutterschutz und Krankengeld bei Arbeitsunfähigkeit. Im
Krankheitsfall erhalt jeder versicherte Arbeitnehmer volle sechs
Wochen seinen Lohn/sein Gehalt weiter. Danach zahlen die
Krankenkassen bis zu 72 Wochen Krankengeld, etwa in der Höhe
des Nettoverdienstes.
Die Gesundheitsreform soll die drastisch ansteigenden Kosten
im Gesundheitswesen bremsen. Nach den 1996 verabschiedeten
Regelungen erhöht sich die Eigenbeteiligung der Versicherten:
sie müssen z.B. bei Arzneimitteln, bei Zahnersatz, bei
Klinikaufenthalten höhere Zuzahlungen leisten.
233
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Rentenversicherung:
Die Rentenversicherung sichert den Lebensunterhalt im
Alter, bei Minderung der Erwerbstätigkeit und im Todesfall des
Versicherten für dessen Hinterbliebene. Versichert sind bis auf
wenige Ausnahmen alle Erwerbstätigen. Nach dem System der
Altersversorgung werden die Renten aus den Beiträgen der
Erwerbstätigen finanziert. Arbeitnehmer und Arbeitgeber
finanzieren den Beitrag je zur Hälfte. Derzeit liegt der
Beitragssatz bei 19,5 Prozent.
Die Höhe der monatlichen Rente richtet sich nach der Höhe
der im Laufe der aktiven Arbeitszeit geleisteten Beiträge. Je
höher die Beiträge eines Arbeitnehmers sind, desto höher ist die
Rente, die er im Alter bekommt. Die monatliche Rente wird an
die allgemeine Einkommensentwicklung der Wirtschaft
angepasst. Steigende Lebenserwartung, sinkende Geburtenzahlen
und hohe Arbeitslosigkeit erschweren die Sicherung der
beitragsbezogenen Altersversorgung. Immer weniger Berufstätige
finanzieren mit ihren Beiträgen die Altersruhegelder von immer
mehr Rentnern.
Das Rentenkonzept der Bundesregierung sieht vor, dass die
Rente für die Älteren sicher und für die Jüngeren bezahlbar bleibt
und somit eine Brücke zwischen den Generationen baut. Ziel ist
es, die Beiträge stabil zu haften, die Eigenvorsorge zu stärken und
die Alterssicherung der Frauen zu verbessern.
Pflegeversicherung:
Seit 1. Januar 1995 gibt es die Pflegeversicherung. Sie
gewährt Versicherungsschutz bei erheblicher Pflegebedürftigkeit.
Es werden Leistungen für die häusliche und stationäre Pflege
abgedeckt. Der Beitrag zur Pflegeversicherung beträgt 1,7 % und
wird jeweils zur Hälfte von Arbeitnehmern und Arbeitgebern
finanziert. Durchgeführt wird die Pflegeversicherung von den
Pflegekassen, die bei den Krankenkassen eingerichtet sind.
Arbeitslosenversicherung:
Die Arbeitslosenversicherung gewährt einen Schutz gegen die
materiellen
Folgen bei Arbeitslosigkeit. Sie ist eine Pflichtversicherung für
234
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
alle Arbeitnehmer, die mindestens 18 Stunden in der Woche bei
einem Arbeitgeber beschäftigt sind. Selbstständige sind auf
private Vorsorge angewiesen. Arbeitnehmer und Arbeitgeber
tragen den Beitragssatz je zur Hälfte; zurzeit liegt der
Beitragssatz bei 6,5 % des Bruttoeinkommens.
Aus der Arbeitslosenversiсherung werden Arbeitslosengeld
und
Kurzarbeitergeld
sowie
beschäftigungspolitische
Maßnahmen
finanziert.
Zum
1.1.1998
trat
das
Arbeitsforderungsreformgesetz
in
Kraft,
welches
das
Arbeitsforderungsgesetz von 1969 ersetzt. Durchgeführt wird das
Gesetz von der Bundesanstalt für Arbeit, deren örtliche
Dienststellen die Arbeitsämter sind.
Unfallversicherung:
In der Unfallversicherung sind alle Arbeitnehmer durch den
Arbeitgeber automatisch versichert. Sie wird allein aus Beiträgen
der Arbeitgeber finanziert. Die Unfallversicherung leistet
finanzielle
Hilfe
nach
einem
Arbeitsunfall
oder bei Berufskrankheiten. Der Versicherungsschutz gilt auch
auf dem Weg von der Wohnung zur Arbeitsstätte.
b) Bearbeiten Sie Informationen aus zwei Texten, indem Sie eine
Tabelle erstellen.
Prinzipien der der
Sozialversicherung
Inhalt
und
Wesen
der
der
Prinzipien
Die Sparten
der
Versicherung
235
Sozialleistungen
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Schreiben
Aufgabe 6. Schreiben Sie auf Deutsch.
1. Социальное страхование играет значительную роль в
системе социального обеспечения Германии.
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
2. Свыше 90 процентов населения Германии застраховано от
непредвиденных ситуаций, которые могут коснуться
каждого.
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
3. Задачей социального страхования является сохранение
достойного уровня жизни застрахованного.
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
4. Система страхования
работодателя и работника.
финансируется
из
взносов
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
5. Размер взносов устанавливается государством.
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
6. Страховые общества как общественно-правовые
организации выполняют страховую деятельность финансово
независимо, но под правовым надзором государства.
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
7. В рамках пенсионного страхования действует принцип
эквивалентности: сумма пенсионных выплат определяется
суммой взносов в период трудовой деятельности.
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
8. Пенсионное страхование гарантирует выплаты не только
по старости, но и в случае потери трудоспособности. …………..
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
236
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
9. Страхование на случай безработицы предоставляет
обеспечение прожиточного минимума.
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
10. Выплаты в рамках страхования от несчастного случая
(также
на
производстве)
предоставляются
для
восстановления трудоспособности.
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
11. Медицинское страхование предоставляет социальные
гарантии на случай болезни и для восстановления здоровья.
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
12. Страхование по уходу гарантирует финансовую помощь
для людей, которые не в состоянии за собой ухаживать.
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
Referieren Sie den angegebenen Artikel.
Hartz IV Armenhaus Deutschland?
“Wir wollen nicht Hartz IV, Arbeitsplätze wollen wir”
fordern zahlreiche Menschen in Deutschland. Sie protestieren
gegen die Reform des Sozialstaates. Regierung und
Opposition haben im Parlament spezielle Gesetze
beschlossen. Während SPD, Grüne, CDU und CSU glauben,
dass die so genannten Hartz-Gesetze zu mehr Beschäftigung
führen, befürchten die Demonstranten, dass durch die neuen
Regelungen viele Arbeitslose in die Armut getrieben werden.
Was ändert sich durch Hartz IV allgemein?
Die bisher bestehenden Systeme der Arbeitslosenhilfe und der
Sozialhilfe werden zusammengelegt. Sie bilden gemeinsam das
so genannte Arbeitslosengeld II (ALG II). Das Geld soll ein
einheitliches Leistungsniveau für alle erwerbsfähigen und
hilfsbedürftigen Personen garantieren, die länger als ein Jahr
237
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
ohne Arbeit sind. Die Regelung betrifft weder Kranke noch
Behinderte. Während des ersten Jahres der Arbeitslosigkeit wird
das Arbeitslosengeld I gezahlt, dessen Höhe sich weiterhin nach
dem bisherigen Verdienst des Arbeitslosen richtet.
Wie hoch ist das Arbeitslosengeld // (ALG II)?
Das reguläre ALG II, das ab 1. Januar 2005 ausgezahlt wird,
beträgt im Monat pauschal 345 Euro in Westdeutschland und 331
Euro in Ostdeutschland. Dazu kommen jeweils 306 Euro
Zuschlag für Miete und Heizung. Ein Alleinstehender im Westen
bekommt also monatlich insgesamt 651 Euro, ein Alleinstehender
im Osten 637 Euro. Zusätzlich zu den Leistungen können sich die
ALG II-Empfänger etwas Geld dazu verdienen. In den ersten
beiden Jahren erhalten die Arbeitslosen außerdem Zuschläge in
Höhe von maximal 160 Euro pro Monat, um den finanziellen
Verlust vorübergehend abzumildern.
Wer steht besser,,wer steht schlechter da?
Vor allem die bisherigen Sozialhilfeempfänger profitieren von
der Reform. Sie sind in Zukunft renten-. pflege- und
krankenversichert. Sie haben des Weiteren höhere Freibeträge für
angespartes Vermögen und dürfen ein Auto besitzen. Auch
bisherige Bezieher von Arbeitslosenhilfe, die vorher wenig
verdient haben, finden sich in einer besseren Situation wieder.
Für eine Vielzahl von Menschen, vor allem in Ostdeutschland,
bedeuten die Reformen aber finanzielle Einbußen. So erhalten
bisherige Arbeitslosenhilfeempfänger, die früher gut verdient
haben, weniger Geld. Menschen, die über Vermögen verfügen
oder deren Lebenspartner gut verdient, erhalten sogar überhaupt
kein ALG II.
Muss man sein gesamtes Vermögen aufbrauchen, um
Arbeitslosengeld II zu bekommen?
ALG II bekommt nur, wer seinen Lebensunterhalt nicht allein
bestreiten kann und sein eigenes Vermögen fast aufgebraucht hat.
200 Euro pro Lebensjahr darf man besitzen, das heißt, dass ein
30-Jähriger 6000 Euro Vermögen behalten darf. Bevor die
staatliche Unterstützung gewährt wird, müssen die nächsten
Angehörigen zum Unterhalt beitragen. Arbeitslose, die in einer zu
großen Wohnung wohnen oder ein zu teures Auto fahren, müssen
in eine kleinere Wohnung ziehen und ein günstigeres Auto
fahren.
238
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Muss man jede Arbeit annehmen, um nicht den Anspruch auf
Leistungen zu verlieren?
Grundsätzlich muss jede zumutbare Arbeit angenommen werden,
die angeboten wird. Andernfalls werden die Leistungen um 30
Prozent gekürzt. Als zumutbar gilt dabei jede Arbeit, die nicht
gegen Gesetze verstößt.
Gibt es besondere Regelungen für junge Arbeitslose?
Personen unter 25 Jahren wird laut Gesetz sofort nach
Antragstellung
entweder
ein
Arbeitsplatz
oder
ein
Ausbildungsplatz angeboten. Wenn sie dieses Angebot nicht
annehmen, erhalten sie drei Monate keine Leistungen.
Sehen
Sehen Sie sich den Film “Sozialpolitik” aus der Serie “Impressionen
aus Deutschland” an.
a) Beantworten Sie folgende Fragen:
Um welche sozialen Probleme handelt es sich im Film?
Welche Informationen über Formen der Versicherung haben Sie
bekommen?
Wofür werden Steuergelder eingesetzt?
Warum findet man schwer eine Wohnung, wenn man arbeitslos
ist?
Welche Maßnahmen ergreift der Staat, um Arbeitslose zu
unterstützen?
Warum werden Kinder im Sozialstaat Deutschland immer mehr
zum Luxus?
239
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Lektion 3. Der Familienschutz in Deutschland
Wortschatz zum Thema
Lernen Sie die vorliegenden Wörter. Üben Sie beim Vorlesen die
richtige Aussprache und beachten Sie die Betonung der
zusammengesetzten Wörter.
staatliche Leistungen – государственные субсидии
die Sozialleistung – социальные выплаты
das Mindesteinkommen – минимальный доход
die von Kindern verursachten finanziellen Belastungen besser
tragen – лучше переносить финансовое бремя, связанное с
воспитанием детей
die Kinderbetreuungskosten – расходы по уходу за детьми
steuerlich geltend machen – предъявить претензии на
налоговые льготы
der Beschäftigte in Teilzeitarbeit – занятые неполный рабочий
день
den Anspruch auf Verringerung der Wochenarbeitszeit haben –
иметь право на сокращенную рабочую неделю
mit verschiedenen Maßnahmen fördern – поддерживать с
помощью различных мер
die Altersversorgung für Eltern - обеспечение в старости для
родителей
die Ausbildungsförderung für ältere Kinder – материальная
помощь на цели образования для более взрослых детей
das Mutterschaftsgeld – пособие по материнству
die Entbindung – роды
betreuen, die Betreuung – ухаживать, присматривать, уход,
присмотр
die Elternzeit (früher: der Erziehungsurlaub) – отпуск по уходу
за ребенком
die Frist (Schutzfristen, die Anmeldefrist, die Mutterschutzfrist) –
срок (защитные сроки, срок для заявления, срок отпуска по
уходу за ребенком)
die Kündigung – увольнение с работы
die Anmeldung – заявление
das Elterngeld (früher: Erziehungsgeld) – пособие на
воспитание ребенка
240
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
auf schriftlichen Antrag erhalten – получать после подачи
письменного заявления
einkommensabhängig – в зависимости от доходов
die Erziehungsberechtigten – родители или ответственные за
воспитание лица
Lesen
Aufgabe 1. a) Lesen Sie sich den Text durch. Gehen Sie zu den
Aufgaben nach dem Text.
Moderne Familien
Ehe und Familie stehen unter dem besonderen Schutz des
Staates. Aber: Die Deutschen heiraten immer später. Jede dritte
Ehe wird geschieden. Von den 15 Millionen Kindern und
Jugendlichen unter 18 Jahren in Deutschland werden 86 Prozent
in einer klassischen Familie mit einem verheirateten Elternpaar
groß. Die Mehrzahl der Kinder und Jugendlichen wächst mit
Geschwistern auf. Allerdings steigt der Anteil der
Alleinerziehenden und der nichtehelichen Lebensgemeinschaften.
14 Prozent der Kinder leben bei einem Elternteil, überwiegend
bei der Mutter. 6 Prozent der Kinder wachsen in einer
Lebensgemeinschaft ohne Trauschein auf.
Familie ist deutschen Jugendlichen wichtig: In
Meinungsumfragen setzen 85 Prozent der 12- bis 25-Jährigen das
Familienleben auf Rang eins ihrer Werteskala. Noch nie lebten so
viele junge Erwachsene bei ihren Eltern wie heute. 81 Prozent der
18- bis 21 jährigen Männer und 71 Prozent der jungen Frauen
wohnen bei ihren Eltern. Insgesamt leben in einem Drittel der
39,2 Millionen deutschen Haushalte mehrere Generationen.
Allerdings bringt es die klassische Großfamilie mit drei
Generationen nur auf ein Prozent. Interessant: Obwohl die Zahl
der nicht ehelichen Lebensgemeinschaften seit 1996 um ein
Drittel gestiegen und das Zusammenleben ohne Trauschein völlig
akzeptiert ist, sind neun von zehn Paaren, die gemeinsam
wohnen, verheiratet.
Frauen und Männer sind gleichberechtigt. In vielen
gesellschaftlichen Bereichen sind die Frauen aber immer noch
241
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
benachteiligt. In Bezug auf die Bezahlung erhielten z.B. die
Frauen in der privaten Wirtschaft 1998 nur 77% der
Männereinkommen. Der Staat hat die Aufgabe, die
Gleichberechtigung von Männern und Frauen zu fördern und
bestehende Nachteile zu beseitigen.
b) Wie heißen die Adjektive?
1. die Benachteiligung - _____________________
1. die Gleichberechtigung - ___________________
5. die Jugend - _____________________________
4. die Eltern - ______________________________
5. das Gesetz -______________________________
6. die Ehe - ________________________________
7. das Recht - ______________________________
c) Welches Verb fehlt hier?
1. Die Deutschen heiraten immer später.
2. Die Mehrzahl der Kinder ………. mit Geschwistern …. .
3. Der Anteil der Alleinerziehenden und der nichtehelichen
Lebensgemeinschaften …… .
4. In Meinungsumfragen ………. 85 Prozent der 12- bis 25Jährigen das Familienleben auf Rang eins ihrer Werteskala.
5. Allerdings ……… es die klassische Großfamilie mit drei
Generationen nur auf ein Prozent.
6. In Bezug auf die Bezahlung ………… z.B. die Frauen in der
privaten Wirtschaft 1998 nur 77% der Männereinkommen.
d) Stellen Sie alle im Text angegebenen statistischen Daten
schematisch dar.
f) Antworten Sie auf die Fragen:
- Welcher Familientyp dominiert in Deutschland?
- Welche Tendenz ist im Institut Familie zu beobachten?
- Wie hoch wird die Familie geschätzt?
- Was wird bevorzugt: Die Lebensgemeinschaft ohne Trauschein
oder das eheliche Familienleben?
- Wie sind die Frauen in der modernen Gesellschaft gestellt? Sind
Frauen und Männer gleichberechtigt? Wer ist benachteiligt?
Diskutieren Sie darüber mit Ihrem Partner/ Ihrer Partnerin.
242
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Sehen
Aufgabe 2. Sehen Sie die Folge Familien in Deutschland aus der Serie
Kubus. Was können Sie über moderne deutsche Familien berichten?
Hören
Aufgabe 3. a) Hören Sie den Rundfunkbericht "Veränderungen in der
Ehe". Machen Sie sich dazu folgende Notizen:
1. Feststellung und Ausgangsbeobachtung
2. Gründe für die schlechten Berufschancen der Frauen
3. Zahlenbelege
4. Lösungsvorschlag zur Verbesserung der Berufsaussichten
Sprechen
Aufgabe 4. Was assoziieren Sie mit dem Begriff “Familienschutz”?
Entwickeln Sie ein Assoziogramm.
.
Familien
schutz
.
.
243
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Lesen
Aufgabe 4. a) Lesen Sie sich den Text durch. Was ist das Ziel von
Sozialleistungen für Familien in Deutschland?
Staatliche Leistungen für Familien in Deutschland
Familie ist ein Thema, das alle betrifft – und es ist ein Thema,
dessen sich derzeit alle politischen Parteien annehmen. “Mehr
Chancen, mehr Rechte, mehr Sicherheit“ ist das Motto der
Bundesregierung im Bereich Familienpolitik. Manche Leute
verdienen gut, andere verdienen schlecht. Einige bekommen nur
ein Mindesteinkommen. Die Einkommenssituation hat sich
insgesamt in den letzten 30 Jahren verbessert. Es gibt aber auch
viele Menschen, besonders kinderreiche Familien, die arm sind.
Sie bekommen Sozialhilfe. Die Sozialhilfe soll allen Menschen
eine ,,menschenwürdige Existenz" ermöglichen. Deutschland
verfügt über eine Vielzahl von staatlichen Maßnahmen und
Leistungen, welche Familien in unterschiedlichen Lebenslagen
und Lebensphasen unterstützen. Diese Maßnahmen sollen den
Eltern helfen, die von Kindern verursachten finanziellen
Belastungen besser zu tragen. In letzter Zeit wurden alle
Leistungen verbessert, welche die Familien finanziell
unterstützen: dazu gehört z.B. die Erhöhung des Kindergeldes.
Darüber
hinaus
können
Kinderbetreuungskosten
als
außergewöhnliche Belastung steuerlich geltend gemacht werden.
Das neue Gesetz für Beschäftigte in Teilzeitarbeit mit Kindern
macht es einfacher, Beruf und Familie zu verbinden, denn sie
haben Anspruch auf Verringerung der Wochenarbeitszeit. Auch
nach der Elternzeit wird es einfacher, Beruf und Familie zu
verbinden. Die Altersversorgung für Eltern wird mit
verschiedenen Maßnahmen gefördert. Für ältere Kinder ist die
Ausbildungsförderung erhöht worden usw.
b) Gehen Sie nun auf bestimmte Sozialleistungen im Bereich
Familienschutz ein.
I.
Mutterschaftsgeld
Mutterschaftsgeld wird von den gesetzlichen Krankenkassen
während des Mutterschutzes sechs Wochen vor und acht Wochen
244
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
nach der Entbindung sowie für den Entbindungstag gezahlt. Das
Mutterschaftsgeld beträgt höchstens 13 Euro für jeden
Kalendertag.
II.
Elternzeit (Erziehungsurlaub)
Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die ihr Kind selbst
betreuen und erziehen, haben bis zum Ende des 3. Lebensjahres
des Kindes Anspruch auf Elternzeit (früher: Erziehungsurlaub).
Erziehungsurlaub ist eine besondere Form des Urlaubs, die der
Betreuung und Erziehung eigener oder fremder Kinder dient. Er
kann von einem der beiden Elternteile in Anspruch genommen
werden oder auch unter ihnen aufgeteilt werden. Während der
Elternzeit darf der Arbeitgeber grundsätzlich keine Kündigung
aussprechen.
III.
Elterngeld früher: Erziehungsgeld)
Das Elterngeld wird an Vater und Mutter für maximal 14 Monate
gezahlt, beide können den Zeitraum frei untereinander aufteilen.
Ein Elternteil kann höchstens zwölf Monate allein nehmen, zwei
weitere Monate sind als Option für den anderen Partner
reserviert. Das Gesetz um Elterngeld sieht vor: Eltern, die für die
Erziehung ihres Kindes aus dem Beruf aussteigen, erhalten zwölf
Monate lang als Lohnersatz ein Elterngeld von 67 Prozent ihres
bisherigen Nettolohns, maximal aber 1800 Euro. Das
Mindestelterngeld, das Eltern erhalten, die vor der Geburt des
Kindes nicht erwerbstätig waren, beträgt 300 Euro.
Langzeitarbeitslose erhalten einen Sockelbetrag von 300 Euro
monatlich.
IV.
Kindergeld
Das ist eine staatliche Zahlung an die Erziehungsberechtigten, die
in Abhängigkeit von der Zahl und dem Alter der Kinder geleistet
wird. Kindergeld gibt es für alle Kinder bis zum 18. Lebensjahr,
die arbeitslos sind; bis zum 21. Lebensjahr für Kinder in
Ausbildung oder ohne Ausbildungsplatz; bis zum 27. Lebensjahr
und darüber hinaus für die Zeit eines abgeleisteten Wehr- oder
Zivildienstes; zeitlich unbegrenzt für Kinder, die wegen einer
Behinderung außerstande sind, sich selbst zu unterhalten. Das
Kindergeld wird unabhängig vom Einkommen monatlich gezahlt.
245
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Es ist nach der Zahl der Kinder gestaffelt und beträgt für erste,
zweite und dritte Kinder: monatlich 164 EUR, für vierte und
weitere Kinder: monatlich 179 EUR. Das Kindergeld wird durch
die Familienkassen der Agentur für Arbeit bzw. des öffentlichen
Dienstes festgesetzt und ausgezahlt.
c) Definieren Sie kurz folgende Begriffe:
der Lebensstandard ……………………………………………………………….
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
die Sozialleistungen ………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………….
das Mutterschaftsgeld ……………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
die Elternzeit ………………………………………………………………………..
……………………………………………………………………………………………
das Elterngeld ………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………….
das Kindergeld ……………………………………………………………………...
……………………………………………………………………………………………
d) Tragen Sie die wichtigsten Informationen über staatliche
Leistungen für Familien in die Tabelle hinein.
Mutterschaftsgeld
Elternzeit
Elterngeld
Kindergeld
Aufgabe 5. Lesen Sie den Text und informieren Sie sich ausführlicher
über die Elternzeit und die für die Eltern damit verbundenen
Chancen.
Neue Chancen
Stichtag für das Elterngeld war der 1. Januar 2007: Für alle
von diesem Tage ab geborenen Kinder zahlt der Staat
berufstätigen Müttern und Vätern zwölf Monate lang ein
Elterngeld als Lohnersatz. Dessen Höhe beträgt 67 Prozent des
246
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
durchschnittlichen Nettolohnes der zurückliegenden zwölf
Monate – höchstens jedoch 1800 Euro. Engagieren sich beide
Elternteile in der Kinderbetreuung, gibt es zwei Monate länger
Elterngeld, also insgesamt 14 Monate. Zeit, die sich Mütter und
Väter flexibel untereinander aufteilen können. So bleiben mehr
gemeinsame Stunden für den Nachwuchs. Vor allem aber bietet
das Elterngeld neue Chancen für die Väter. Denn das bislang
gezahlte Erziehungsgeld von rund 300 Euro pro Monat reichte
meist nicht aus, um das oft höhere Gehalt der Väter zu ersetzen.
Das Angebot ist erfolgreich: Wurden im vergangenen Jahr
lediglich 3,5 Prozent aller Anträge auf Elternzeit von Männern
eingereichert, waren es im ersten Quartal 2007 schon doppelt so
viele. Stefan Schmidt will und kann seine Frau nach der Geburt
von Anfang an unterstützen. „Als meine Tochter Anna Dora
geboren wurde, hat mich meine Abteilungsleiterin gleich gefragt,
wann ich denn Elternzeit nehmen werde. Für sie war das gar
keine Frage“. Kollegen, Familie, Freundeskreis - alle hätten seine
Entscheidung unterstützt. Einige befreundete Acht Wochen
Babypause sind für das Frühjahr 2008 eingeplant. Zwei Monate;
auf die nicht nur er sich freut. Nach einem Jahr Erziehungszeit
will sich die Ehefrau des Sachbearbeiters, eine Humanbiologin,
im kommenden Jahr selbstständig machen. Die Unterstützung
durch den Ehemann kommt da wie gerufen. „Man will ja nicht
alles für das Kind aufgeben. Wir brauchen einen Mittelweg
zwischen Beruf und Familie“, sagt der 38-jährige. Für Männer
und Frauen.
Das ist auch das Ziel von Bundesfamilienministerin Ursula
von der Leyen. „Es sind neue Zeiten angebrochen,
familienfreundliche Zeiten“, erklärt die Politikerin, selbst
siebenfache Mutter. Innerhalb kurzer Zeit hat sie die
Familienpolitik zum zentralen innenpolitischen Thema in
Deutschland gemacht. Mit dem Elterngeld erleichterte der Staat
hoch qualifizierten Müttern und Vätern die Entscheidung für ein
Kind. Nun soll der bundesweite Ausbau von Krippenplätzen
ihnen die problemlose Rückkehr in den Beruf ermöglichen.
500 000 zusätzliche Betreuungsplätze, überwiegend für Kinder
unter drei Jahren, sind bis 2013 geplant. Das bedeutet für etwa
ein Drittel der Kleinsten ein Betreuungsangebot. Zudem fördert
das Ministerium Mehrgenerationenhäuser und plant eine
Pflegezeit. Diese soll Söhnen und Töchtern die Versorgung ihrer
247
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
pflegebedürftigen Eltern ermöglichen, ohne dass sie ihren
Arbeitsplatz aufgeben müssen. Entscheidungen, von denen die
ganze Gesellschaft profitiert, versichert von der Leyen:
“Familienpolitik ist ein eindeutiger Wachstumstreiber“. Was eine
Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln bestätigt.
Demnach werden die europäischen Länder durch ihre niedrigeren
Geburtenraten wirtschaftlich hinter die USA zurückfallen, wenn
sie nicht gegensteuern. Gute Familienpolitik aber sorge für
wachsende Geburtenraten und garantiere somit Wohlstand.
(aus: Deutschland, № 4, 2007)
Schreiben
Aufgabe 6. Ab 2007 gilt in Russland das so genannte
Mutterkapitalgesetz. Erzählen Sie über diese Sozialleistung auf
Deutsch.
Worthilfen:
1. войти в обиход – in den Alltagsgebrauch eingehen
2. вступить в силу – in Kraft treten
3. устанавливать – regeln
4. предусматривать – vorsehen
5. лишить родительских прав – Elternrechte entziehen
6. усыновить – adoptieren
7. направить на что-то – auf Akk. richten
8. право распоряжения чем-либо – der Verfügungsanspruch auf
Akk.
Понятие материнского семейного капитала (МСК) в
России вошло в обиход в январе 2007 года. Тогда вступил в
силу федеральный закон, устанавливающий денежные
выплаты женщинам, родившим или усыновившим второго и
последующего ребенка. Тот же закон предусмотрел переход
права на МСК к отцу (усыновителю), в случае смерти
матери, лишения ее родительских прав или в случае
совершения ею умышленного преступления против жизни и
здоровья ребенка. Помимо этого в некоторых случаях
законодатели предусмотрели переход права на МСК к детям.
248
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Согласно закону получить наличными деньгами МСК
нельзя – средства зачисляются на индивидуальный лицевой
счет матери. Потратить их можно только на улучшение
жилищных условий, получение образования любым из детей
или на увеличение материнской пенсии. Право распоряжения
средствами МСК возникает по истечении трех лет со дня
рождения (усыновления) ребенка. Что касается оплаты
образовательных услуг, то помимо оплаты за обучение
деньги могут быть направлены на оплату проживания
студента в общежитии. Размер материнского (семейного)
капитала в 2008 году составил 276 250 рублей.
Правительство планирует ежегодное увеличение размера
материнского капитала.
Hören
Aufgabe 7. a) Hören Sie den Text “Ein Interview mit Herrn und Frau
Siebentritt”.
b) Beantworten Sie folgende Fragen:
Welche Probleme hat die Familie Siebentritt aus Itzehoe, einer
kleinen Stadt in Norddeutschland? Wie ist die finanzielle
Situation der Familie im Großen und Ganzen?
c) Dies ist das Haushaltsbuch der Familie Siebentritt. Kommentieren
Sie die Angaben hier.
Erläuterungen:
Solidaritätszuschlag – Sondersteuer zur Finanzierung der
deutschen Einheit (erhoben vom 1.7.91 bis 30.6.92 wiedergab
1.1.1995).
Vermögenswirksame Leistungen – Geldbetrag, der aus Beiträgen
von Arbeitnehmern, Arbeitgebern und staatlichen Zuschüssen
gebildet wird mit dem Ziel Vermögensbildung für den
Arbeitnehmer.
Bausparvertrag – Vertrag mit einer Bau-Sparkasse zur
Ansammlung von Kapital für Baumaßnahmen (mit Anspruch auf
ein zinsgünstiges Darlehen).
249
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Das Haushaltsbuch der Familie Siebentritt
Einnahmen pro Monat
Bruttolohn
abzüglich: Lohnsteuer
Solidaritätszuschlag
Krankenversicherung
Arbeitslosenversicherung
Rentenversicherung
Nettolohn
zuzuglich Kindergeld für zwei
Kinder
insgesamt
Ausgaben pro Monat
Vermögenswirksame Leistungen
Darlehen Gewinnbeteiligung
Bausparvertrag
Versicherung
Kreditrückzahlung
Miete
Heizung
Telefon
Wasser und Strom
Auto (inkl. Werkstattkosten)
Kleidung, Schuhe
Nahrungsmittel, Getränke
Möbel, Hausrat
Bildung, Unterhaltung, Freizeit
Gesundheit, Körperpflege
Sonstiges
insgesamt
4. 179 EU
356 EU
27 EU
235 EU
130 EU
338 EU
3.093 EU
200 EU
3.293 EU
78 EU
100 EU
140 EU
140 EU
90 EU
620 EU
147 EU
60 EU
100 EU
400 EU
250 EU
650 EU
120 EU
200 EU
100 EU
98 EU
3.293 EU
d) Beantworten Sie die folgenden Fragen:
1. Welche Sozialabgaben muss die Familie entrichten?
2. Die Angaben stammen aus dem Jahre 1991. Welche Ausgaben
erscheinen Ihnen hoch? Welche niedrig?
3. Wie könnte ein solches Haushaltsbuch in Ihrer Heimat
aussehen?
250
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
4. Wie ist die Wohnsituation der Familie Siebentritt? Vergleichen
Sie anschließend die Wohnsituation der Familie Siebentritt mit
der einer jungen Familie in Ihrem Heimatland.
Referieren Sie den angegebenen Artikel. Bestimmen Sie das Thema,
den Grundgedanken. Entfalten Sie das Problem, wie es im Artikel
vom Autor dargestellt ist. Nehmen Sie Ihre Stellung dazu. Benutzen
Sie dabei Redemittel aus Formen und Strukturen.
Firmen für Familien
Klasse Klima, keiner kündigt – und ständig ein Schwall neuer
Bewerber: Das ist die Bilanz der Firmen, die
familienfreundliche
Arbeitsmodelle
bieten.
Wie
es
funktioniert, was es kostet.
Der hundertjährige Altbau in der Münchener Innenstadt
erinnert an vergangene Zeiten. Doch innen wird die traditionelle
Arbeitswelt auf den Kopf gestellt. Hier organisiert die Comet
Computer GmbH ihren Betriebsablauf – ungewöhnlich und
zukunftsweisend. „Mit jedem unserer 65 Mitarbeiter haben wir
ein individuelles Arbeitszeitmodell ausgetüftelt, das zu Job und
Familie passt“, berichtet Unternehmens-Chefin Sissi Closs. Ihre
auf technische Dokumentationen spezialisierte Firma bietet allen
Beschäftigten die Möglichkeit, ihr Arbeitspensum selbst zu
bestimmen: von einigen Stunden in der Woche bis hin zur
Supervollzeit von 60 Stunden. Zusätzlich wird Telearbeit
angeboten. Wer von zu Hause aus arbeitet möchte, kann über das
Firmen-Intranet Informationen und Unterlagen mit den einzelnen
Team-Mitgliedern austauschen. Damit dieses Modell reibungslos
funktioniert, organisieren drei Mitarbeiter die interne und externe
Kommunikation.
Während die Bundesregierung über Zwangsgesetze zur
Frauenförderung nachsinnt, schaffen innovative Firmen Fakten.
Um qualifizierte Mitarbeiter zu locken, sie zu motivieren und
251
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
langfristig zu halten, bieten sie familienfreundliche
Arbeitsbedingungen. Dazu zählt das gesamte Spektrum der
Arbeitszeitgestaltung, also Flexibilisierung, Teilzeitarbeit und
Telearbeit sowie die Möglichkeit der betrieblichen
Kinderbetreuung. Wenn berufstätige Frauen mehr Unterstützung
bekämen,
könnte
so
manches
Unternehmen
seine
Personalprobleme besser in den Griff bekommen. Die
familienfreundliche
Unternehmenspolitik
„soll
sich
ausschließlich auf die Frauen nicht beschränken. Die Väter sind
genauso gefordert“, ergänzt Stefan Becker, Geschäftsführer der
Beruf & Familie GmbH. Beispiel: Hartmut Lempp, einer der drei
Geschäftsführer des Freiburger Schreinereibetriebs, ging in den
Erziehungsurlaub, um seiner Lebensgefährtin die Beendigung
ihres Referendariats zu ermöglichen. Zu Hause richtete sich
Lempp einen Telearbeitsplatz ein. So konnte er daheim den
Nachwuchs versorgen. „Wir bekommen jetzt obendrein
Initiativbewerbungen von hervorragenden Fachkräften, die uns
normalerweise die Branchengrößen wegschnappen“, beobachtet
die Münchener Unternehmerin Sissi Closs. Eine Bremer Firma
übernimmt beispielsweise die gesamten Kindergartenkosten der
Angestellten. Lohn dieser Bemühungen: Die Fluktuation der
Angestellten liegt fast bei Null. Zufriedene Mitarbeiter sorgen für
ein ideales Betriebsklima und gehen hoch motiviert an die Arbeit.
In Stuttgart unterhalten elf mittelständige Unternehmen
einen Betriebskindergarten, der in der Nähe der beteiligten
Firmen liegt. Von den laufenden Kosten übernehmen die Stadt
Stuttgart und das Land Baden-Württemberg jeweils 40%. Die
Eltern zahlen den verbleibenden Rest von 180 Euro monatlich.
Der eigene Bau eines Betriebskindergartens lohnt nur für größere
Unternehmen, deren Beschäftigtenzahl eine stabile Nachfrage
nach Kinderbetreuung sichert. Kleinere Betriebe können auf
unterschiedliche Kooperationsformen zurückgreifen. Bewährt
haben sich vor allem Modelle mit privaten Trägervereinen, wo
Landesmittel, Gelder der Gemeinde, Unternehmenszuschüsse und
Elternbeiträge zusammenfließen.
(aus: Impulse, Juli 2005)
252
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Lektion 4. Die Unterstützung der Studierenden
Wortschatz zum Thema
Lernen Sie die vorliegenden Wörter. Üben Sie beim Vorlesen die
richtige Aussprache und beachten Sie die Betonung der
zusammengesetzten Wörter.
die Ausbildungsförderung – содействие образованию
das
Bundesausbildungsförderungsgesetz
(BAföG)
Федеральный закон о содействии образованию
–
der Zuschuss – ссуда, субсидия
das Darlehen – займ, кредит
zinslos - беспроцентный
die Förderungshöchstdauer – наибольший срок содействия
sich richten nach (Dat.) – ориентироваться по, устанавливаться
в соответствии
der Höchstsatz - максимальная ставка
einkommensabhängig – в зависимости от доходов
die Einkommensfreigrenze – предел необлагаемой налогами
суммы дохода
der/die Auszubildende – учащийся, ученик, студент
das Vermögen – имущество, состояние
anrechnen etw. Akk - учитывать, засчитывать
in Mindestraten – минимальными ставками
die
Gesamtstaatsdarlehenbelastung
государственной ссуды
erlassen – освободить, уменьшить
253
–
общий
размер
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
vollverzinslich – под полные проценты
die Studienförderung – содействие высшему образованию
Lesen und Sprechen
Aufgabe 1. a) Informieren Sie sich über das Studienland Deutschland.
ZAHLEN & FAKTEN
1) Das Studienland Deutschland
An deutschen Hochschulen studieren zurzeit rund 1,98 Millionen
Studierende. Fast die Hälfte von ihnen, 48 Prozent, sind Frauen.
Insgesamt bieten 376 Hochschulen ein Studium an, davon 102
Universitäten, 170 Fachhochschulen und 69 private Hochschulen.
Deutlich gestiegen ist in den vergangenen Jahren die Zahl der
ausländischen Studierenden. Waren im Wintersemester
1998/1999 fast 166000 Studentinnen und Studenten mit
ausländischem Pass an einer deutschen Hochschule
eingeschrieben, liegt ihre Zahl zurzeit bei rund 250 000. Aber
auch deutsche Studierende werden immer mobiler: Etwa 69 000
Deutsche studieren in einem anderen Land.
2) Mehr Studienanfänger
Rund 2 Millionen Studenten in Deutschland
Die Zahl der Studienanfänger in Deutschland ist seit vier Jahren
erstmals wieder gestiegen. Den größten Zuwachs verzeichneten
(registrieren, feststellen)die Fachhochschulen mit 8 Prozent. Die
Universitäten registrieren 2 Prozent mehr Studenten und
Studentinnen. In den Bundesländern ohne Studiengebühren (Geld
für das Studium an der Universität) hat die
Zahl der Immatrikulationen dabei überdurchschnittlich (mehr als
normal) zugenommen.
Die Bundesregierung möchte, dass der Anteil der Studenten in
den nächsten Jahren auf 40 Prozent steigt. www.destatis.de
254
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
3) Die beliebtesten Studienfächer
1. Rechts-,Wirtschafts-und Sozialwissenschaften
2. Sprach-und Kulturwissenschaften
3. Ingenieurwisenschaft
4. Mathematik, Naturwissenschaften
5. Humanmedizin
Bei einigen Fächern haben Studierende keine Wahl:
Angehende Mediziner, Juristen oder Lehrer müssen eine
staatliche Prüfung, das Staatsexamen, ablegen. Fast alle anderen
haben die Wahl zwischen Magister- oder Diplomabschlüssen, die
meist in den geistes- beziehungsweise natur- und
wirtschaftswissenschaftlichen Fächern verliehen werden. Noch.
4) Was kostet ein Studium?
Bisher war das erste berufsqualifizierende Studium
in
Deutschland kostenlos. Seit dem Wintersemester 2006/2007
erheben Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen eine
Studiengebühr in Höhe von 500 Euro pro Semester für
Studienanfänger, vom Sommersemester an wird dieser Beitrag
für alle Studierenden fällig. Dann fallen auch in BadenWürttemberg, Bayern und Hamburg Studiengebühren an. Weitere
Bundesländer werden folgen.
(aus: Deutschland 1, 2007; vitamin. de, № 36, 2008)
b) Was haben Sie aus dem Text erfahren?
1. Wie viel Studierende studieren an deutschen Hochschulen?
2. Wie viel Hochschulen bieten ein Studium an?
3. Was sind die beliebtesten Studienfächer?
4. Was kostet ein Studium?
c) Welche Information(en) finden Sie besonders interessant?
255
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Sprechen
Aufgabe 4. a) Was assoziieren Sie mit dem Begriff “Soziale
Unterstützung der Studierenden”? Entwickeln Sie ein Assoziogramm:
.
Unterstützung
der
Studierenden
.
.
b) Welche Wörter und Wendungen aus dem Wortschatz zum Thema
können Ihr Assoziogramm ergänzen?
Lesen
Aufgabe 5. a) Lesen Sie den folgenden Informationstext.
Ausbildungsförderung nach BAföG
Ausbildungsförderung nach
dem
Bundesausbildungsförderungsges
etz (BAföG) wird gewährt:
für Schülerinnen/Schüler (z.B.
weiterführender
allgemein
bildender
Schulen
und
Berufsfachschulen ab Klasse 10 bei notwendiger auswärtiger
Unterbringung sowie von Abendschulen, Fach- und
Fachoberschulen): als Zuschuss
256
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
für Studentinnen/Studenten: je zur Hälfte als Zuschuss und
zinsloses Darlehen.
Die Höhe der BAföG-Bedarfssätze richtet sich nach der Art
der Ausbildungsstätte und der Unterbringung. Der Höchstsatz
einschließlich
Krankenversicherungsund
Pflegeversicherungszuschlag beträgt derzeit 585 EUR. Die
Ausbildungsförderung ist einkommensabhängig. Ihre Höhe
verringert sich oberhalb von Einkommensfreigrenzen mit
steigendem Einkommen der Auszubildenden, ihrer Ehepartner
und Eltern. In Ausnahmefällen werden Einkommen und
Vermögen
der
Eltern
nicht
angerechnet.
Das zinslose Darlehen muss 5 Jahre nach Ende der
Förderungshöchstdauer in Mindestraten von monatlich 105 EUR
innerhalb von 20 Jahren zurückgezahlt werden. Die
Gesamtstaatsdarlehenbelastung ist auf 10.000 EUR begrenzt. Das
Darlehen kann teilweise erlassen werden, wenn bestimmte
Voraussetzungen (besondere Studienleistung, soziale Gründe)
erfüllt sind. Als Hilfe zum Studienabschluss oder bei einer
verlängerten Ausbildungszeit nach einem Fachrichtungswechsel
bzw. einer Wiederaufnahme des Studiums wird die
Ausbildungsförderung als vollverzinsliches Bankdarlehen
geleistet. Neben dem BAföG gibt es zahlreiche private
Studienförderungen, u.a. von Seiten der Gewerkschaften, Kirchen
und parteinahen Stiftungen.
b) Antworten Sie auf die folgenden Fragen:
1. Was wird für die Ausbildungsförderung nach dem
Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) gewährt?
2. Wonach richtet sich die Höhe der BAföG-Bedarfssätze?
3. Wieviel beträgt derzeit der BAföG-Höchstsatz?
4. Wann muss das zinslose Darlehen zurückgezahlt werden?
5. Wann kann das Darlehen teilweise erlassen werden?
6. Was gibt es neben dem BAföG?
c) Schreiben Sie auf Deutsch:
1. Содействие образованию, согласно Федеральному закону
о содействии образованию, предусматривает для учеников
257
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
субсидии, для студентов
беспроцентной ссуды.
–
50%
субсидии,
50%
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
2. Размер пособия зависит от вида образовательного
учреждения и места учебы, а также от доходов семьи.
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
3. Наибольший размер пособия, включающий в себя
медицинское страхование и страхование по уходу,
составляет в настоящее время 585 евро.
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
4. Его размер уменьшается по мере увеличения доходов
самого обучающегося, его мужа/жены и родителей.
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
5. Беспроцентная ссуда должна быть выплачена через 5 лет
после
окончания
наибольшего
срока
действия
минимальными ежемесячными ставками в размере 105 евро
в течение 20 лет.
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………….
6. Общий размер государственной ссуды не превышает
10 000 евро.
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
7. Ссуда может быть частично уменьшена в случае
определенных предпосылок: например, особые успехи в
учебе, социальные причины.
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………….
258
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Lesen und Sprechen
Aufgabe 7. Wohnung, Essen, Kleidung, Kultur – für all das müssen
auch Studenten Geld bezahlen. Nur wenige kommen aus einem
reichen Elternhaus. Lesen Sie den Text und tauschen Sie dann Ihre
Meinung mit Ihren Kommilitonen.
KOSTEN
Wussten Sie, dass ein Studium in Deutschland im Schnitt
700 Euro im Monat kostet? Das haben die Deutschen
Studentenwerke in ihrer jüngsten Sozialerhebung ermittelt. Die
Bandbreite ist allerdings beträchtlich: Rund ein Viertel kommt
mit weniger als 600 Euro im Monat aus, ein anderes Viertel gibt
mehr als 800 Euro im Monat aus. Wie die Lebenshaltungskosten
tatsächlich sind, hängt von den Ansprüchen, der Hochschule und
dem Hochschulort ab. Denn in kleinen Städten ist das Wohnen
billiger. Dafür findet man in großen Städten leichter einen gut
bezahlten Studentenjob. In der Regel gilt: 250 Euro für die Miete,
86 Euro für Fahrkosten, 37 Euro für Lernmittel, 50 Euro für
Telefon, Internet, Rundfunk und Fernsehen, 60 Euro für die
Krankenversicherung, 160 Euro für Verpflegung und 57 Euro für
Kleidung - macht 700 Euro, nicht gerechnet die Studiengebühren,
die ab dem Wintersemester 2006/2007 erhoben werden können.
Studenten können aber zahlreiche Ermäßigungen in Anspruch
nehmen, so zum Beispiel bei der Bahn, in Museen,
Schwimmbädern und
nicht zuletzt in der Mensa
(www.studieren.de).
Eine
Webseite
informiert
über
Studentenrabatte (www.allstudents.de). Übrigens: Internationale
Studierende müssen nachweislich über mindestens 585 Euro im
Monat verfügen.
WOHNEN
Wussten Sie, dass über 40 Prozent aller internationalen
Studierenden in Deutschland in einem Studentenwohnheim
leben? Dafür gibt es gute Gründe. Erstens ist es die günstigste
Lösung. Zweitens liegen die Wohnheime häufig in direkter
Umgebung der Hochschule. Und drittens lernt man dort schnell
andere Studenten kennen. Vergeben werden die Zimmer von den
259
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Studentenwerken
der
jeweiligen
Hochschulen
(www.studentenwerk.de). Viele bieten ein Servicepaket an, das
vom Wohnraum über Verpflegung bis Krankenversicherung alle
möglichen Leistungen enthält; die nur schwer vom Ausland aus
zu organisieren sind (www.internationalestudierende.de). Eine
preisgünstige Alternative bieten Wohngemeinschaften, in denen
sich mehrere Studenten eine private Wohnung und damit auch
die Kosten teilen. Natürlich hat jeder sein eigenes Zimmer.
Angebote hängen vor allem am „Schwarzen Brett“ einer jeden
Universität oder finden sich in den lokalen Tageszeitungen sowie
im Internet (www.wg-gesucht.de). Selbstverständlich sind auch
private Wohnungen im Angebot.
ESSEN
Wussten Sie, dass 77 Prozent der Studierenden zum
Mittagessen die Mensa oder Cafeteria aufsuchen? Die Mensen
bieten Salate, Suppen, vegetarische Speisen sowie Fleisch-und
Fischgerichte an, die Cafeterien eine Auswahl von Snacks und
Drinks. Aber auch Selbstverpfleger kommen auf ihre Kosten. Die
deutsche Küche ist sehr international geprägt. Die beliebten
Wochenmärkte bieten frische Ware, Obst und Gemüse. Und in
den weit verbreiteten Discountläden kann man sehr gut und
günstig einkaufen. Durch die Änderung des Ladenschlussgesetzes
haben diese Läden vor allem in Großstädten inzwischen meist bis
22 Uhr geöffnet.
ARBEITEN
Wussten Sie, dass 68 Prozent aller Studierenden nebenbei
Geld verdienen? Die größten Chancen auf einen gut dotierten Job
haben natürlich die Studenten, die gefragte Kenntnisse wie zum
Beispiel aus dem IT-Bereich mitbringen. Prinzipiell gilt:
Ausländische Studierende können in Deutschland auch ohne
Arbeitserlaubnis arbeiten. Nicht-EU-Bürger und Studierende aus
einigen neuen EU-Mitgliedstaaten jedoch nur begrenzt. Ohne
Arbeitserlaubnis dürfen 90 ganze oder 180 halbe Tage im Jahr
gearbeitet werden.
(aus: Deutschland 1, 2007)
260
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Aufgabe 8. a) Rund 70 Prozent der Studierenden in Deutschland
verdienen sich etwas hinzu. Lesen Sie den Text zu diesem Problem
und erfahren Sie, wie Studenten sich ihr Geld verdienen.
Ohne Job geht’s nicht
Ein bisschen kellnern und freundlich lächeln, das klingt wie
leicht verdientes Geld. Doch der Job von Christine ist
knochenhart. Die 25 Jahre alte Geschichts-Studentin fährt als
Zugbegleiterin bei der Bahn AG quer durch Deutschland. Wie
rund 70 Prozent aller Studierenden muss sie nebenbei jobben.
Bereits vier Jahre ist sie auf Deutschlands Gleisen unterwegs,
serviert Kaffee und ist für die Belange der Reisenden zuständig.
Per Anzeige kam die Sozialpädagogik-Studentin, Corina
Back, von der Fachhochschule zu ihren Job: ein „Besuchsdienst“.
Für etwa zwei Stunden am Tag besuche sie ältere Leute in
Altersheimen, setze sie in den Rollstuhl, gebe ihnen Kaffee und
rede mit ihnen.
Für die 26-jährige Maike Matz hat es sich gelohnt, während
des BWL-Studiums permanent in einer Personalabteilung zu
jobben. Ihr gelang der Einstieg als Personalreferentin. Sie sagt,
das sei besser gewesen als Zeitarbeit. Man verzichte auf das
Kennenlernen neuer Firmen, aber dafür bekommt man überall im
Haus Kontakt.
Wer lieber in die Wissenschaft will, muss die Ochsentour als
studentische Hilfskraft oder wissenschaftlicher Mitarbeiter
machen. Die Stellen werden zu Beginn jedes Semesters an den
Schwarzen Brettern der Fachbereiche ausgeschrieben.
Die 24 Jahre alte Jura-Studentin Rani Kim jobbt als so
genannte „Honorarkraft“ in der Rechts- und BAföG-Beratung.
„Wir haben mit den verschiedenen Fällen zu tun. Dem einen
wurde das BAföG verweigert, ein anderer möchte wissen, welche
Rechte bestehen, wenn er den Wehrdienst verweigern will.“ Für
Rani ist die Arbeit eine praktische Umsetzung ihrer Kenntnisse
aus dem Jura-Studium.
b) Diskutieren Sie über das folgende Problem: Jobben neben dem
Studium – pro und contra.
Vorteile:
- Einblick in die Arbeitswelt und in die Berufsfelder
261
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
- Einschätzung der Stärken, Schwächen, der fachlichen und
persönlichen Entwicklungspotenziale in unterschiedlichen
Berufsrollen
- Beweis für die Arbeitsfähigkeit und Qualifikationen
- Kontakte knüpfen zu interessanten Arbeitgebern
Nachteile:
- Studiendauer verlängert sich
- Zusätzliche zeitliche, organisatorische und mentale Belastung
während des Studiums
- Oft fachfremde Tätigkeiten und Aushilfsjobs
c) Job und Studium - eine Frage der Organisation. Stimmen Sie zu?
Ganz so einfach sind Job und Studium nicht zu vereinbaren. Je
mehr man neben dem Studium arbeitet, desto mehr sind das
eigene Durchhaltevermögen und Selbstmanagement gefragt.
Hier sind einige Fragen, die dir bei deinen Überlegungen und der
Suche nach einem Job helfen können.
1. Habe ich klare Ziele für das Studium und den Job?
2. Habe ich den Zeit -und den Arbeitsaufwand für das Studium –
inklusive Organisation – realistisch eingeschätzt?
3. Wann und wie viel Zeit bleibt mir für einen Job?
4. Bin ich informiert über das Jobangebot, den Arbeitgeber und
meine Rechte?
5. Sind meine Methoden zur Selbstorganisation ausreichend oder
muss ich sie optimieren?
6. Bleibt mir Zeit zum Relaxen, für Hobbys, Beziehung,
Freundschaften und meine persönliche Entwicklung?
Aufgabe 9. Machen Sie sich mit einigen Regelungen für Jobben
während des Studiums in Deutschland bekannt. Gibt es rechtliche
Normen in unserem Land?
Jobben im Studium: Wichtige Regelungen und Grenzwerte
Für das studentische Jobben ist es wichtig, dass das Studium
hauptberuflich und der Job nebenberuflich ausgeübt werden. Ist
dies der Fall, ist der Studierende von den üblichen Beiträgen für
262
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Arbeitnehmer
in
der
Arbeitslosenversicherung befreit.
Kranken-,
Pflege- und
Die Arbeitszeiten sind für den Studentenstatus ausschlaggebend.
Folgende Tätigkeiten sind denkbar:
1. Ein Arbeitsverhältnis, bei dem es sich um eine kurzfristige
Beschäftigung handelt (nicht mehr als 2 Monate am Stück oder
50 Arbeitstage im Jahr)
2. Ein Arbeitsverhältnis, bei dem es sich um eine geringfügige
Beschäftigung handelt, d. h. eine Dauerbeschäftigung im
Rahmen eines 400-Euro-Jobs
3.
Ein
Arbeitsverhältnis,
das
eine
regelmäßige
Wochenarbeitszeit von 20 Stunden nicht überschreitet
4. Ein Arbeitsverhältnis, das sich ausschließlich in den
Semesterferien abspielt
Wenn der Verdienst die 400 Eurogrenze überschreitet, wird auch
für Studenten Rentenversicherung fällig. Außerdem müssen
Studierende,
die
über
eine
Familienversicherung
krankenversichert sind, bei Überschreitung der 400 Eurogrenze
die studentische Pflichtversicherung in Anspruch nehmen.
Für den Studentenstatus spielt der Verdienst keine Rolle. Wer
Leistungen wie Kindergeld und BAföG bezieht, ist allerdings
an bestimmte Verdienstgrenzen gebunden.
Aufgabe 10. a) Lesen Sie die Ergebnisse dieser Untersuchung zum
Problem Familiengründung im Studium.
Eine Studie des Erforschungsinstituts an der Evangelischen
Fachhochschule in Freiburg bestätigt, dass studierende Mütter und
Väter in Baden-Württemberg über eine außerordentliche Motivation
verfügen. Die Sozialwissenschaftlerin Anneliese Hendel-Kramer
erläutert einige Ergebnisse der Untersuchung.
Lesehilfen
abbrechen
- здесь: бросить учебу
263
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
der Akademiker, -,
- человек с высшим образованием
anstehen
- предстоять, ожидать выполнения (о
работе)
aufschieben
- отодвигать, откладывать
die Auszeit
- здесь: академический отпуск
benachteiligen
- обделять, обходить
die Betreuung, -en,
- поддержка, (социальное)
обслуживание
einreichen
- подавать (заявление)
der Elternteil
- один из родителей
die Erstausstattung
- все самое необходимое на первое
время для малыша
gut treffen
- повезти с чем-либо
liefern
- здесь: давать (результаты)
rühmen sich (Dat.)
- хвалиться ч-либо
die Stichprobe, -en
- выборочный опрос
unter einen Hut bringen - объединять
verblüffen
- озадачивать, удивлять
verfügen über (Akk.) - располагать ч-либо, иметь ч-либо
sich vornehmen
- предпринимать, затеять
sich zurechtfinden
- ориентироваться
Bietet die Familiengründung im Studium denn Vorteile?
Wer Kinder im Studium bekommt, unterbricht zwar das
übliche Dreiphasenmodell „Ausbildung - Berufseintritt und
Karriere – Familiengründung“. Doch vor dem Hintergrund der
Hohen Akademiker-Kinderlosigkeit kann diese Variante
tatsächlich Vorteile bringen! Ein Vorteil ist, später nicht
ungewollt kinderlos zu bleiben. Seit einigen Jahren wird hohe
Kinderlosigkeit von Akademikerinnen in Deutschland diskutiert.
Begründet wird es damit, dass sich Beruf, Karriere und Familie
schlecht vereinbaren lassen. Doch wir wissen, dass der
Kinderwunsch oft aufgeschoben wird und schließlich zur
ungewollten Kinderlosigkeit führt, weil sich das biologische
Zeitfenster schließt. Ein weiterer Grund ist, dass
Akademikerinnen und Akademikern ab 35 Jahren oftmals
überhaupt ein Partner zur Familiengründung fehlt.
264
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Verlängert sich die Studiendauer durch Kinder?
Ja, die verlängert sich auf jeden Fall, vor allem bei den Müttern.
In unserer Stichprobe haben 57 Prozent der Mütter ihr Studium
im Schnitt zwei Semester unterbrochen und 18 Prozent der Väter
ebenfalls zwei Semester.
Besteht die Gefahr, dass studierende Eltern ihr Studium
nicht abschließen?
Wir haben festgestellt, dass Mütter und Väter über eine
außerordentlich hohe Studienmotivation verfügen. 90 Prozent
wollen das Studium auf jeden Fall beenden.
b) Und das sind die Meinungen der Studenten zum Problem: Ist das
Studium der richtige Zeitpunkt für ein Kind? Äußern Sie Ihre
Meinung zu diskutiertem Problem.
Agnes Merkel, 25 Jahre, studiert Regionalwissenschaften
Lateinamerika in Köln.
Ich war immer sicher, dass ich irgendwann Kinder will. Aber
wann? Erst das Studium, dann die Karriere. Ich reise gerne und
möchte nach dem Studium einige Jahre in Brasilien arbeiten.
Wahrscheinlich wäre ich erst mit 40 Mutter geworden. Aber jetzt
ist es eben passiert. Ich bin schwanger. Und ich glaube, dass ich
es ganz gut getroffen habe. Ich befinde mich in der
Abschlussphase meines Studiums, habe nicht mehr so viele
Veranstaltungen an der Uni und kann mir meine Zeit selbst
einteilen. Vielleicht ist das karrieretechnisch sogar der beste
Zeitpunkt. Studieren mit Kind? Klar ist das möglich. Alles eine
Frage der Organisation. Es ändert sich jetzt vieles, aber ein Kind
gibt alles zurück.
Sebastian Henniges, 29 Jahre, studiert Architektur an der
Technischen Fachhochschule Berlin.
Ich will während des Studiums auf keinen Fall ein Kind. Ich bin
doch noch selbst eines. Durch mein Studium habe ich keinen
geregelten Tagesablauf. Wenn eine Arbeit für die Uni ansteht,
mache ich Nächte durch. Für ein Kind muss man bereit sein.
Mindestens ein Elternteil sollte schon einen festen Job haben,
265
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
dann ist man besser organisiert. Außerdem will ich mein Leben
noch leben. Wenn ich auf Partys gehe, kann ich wohl kaum mein
Kind an der Bar abgeben. Jetzt ist mein Leben noch viel zu
chaotisch. Eines von beidem würde leiden, entweder das Studium
oder das Kind.
(aus: Vitamin. de, № 33, 2007)
Referieren Sie die folgenden Presseartikel.
Volles Programm. Studieren mit Kind
Der denkbar schlechteste Zeitpunkt ein Kind zu bekommen ist
während des Studiums, so könnte man meinen. Das
Studentenleben kostet sowieso viel Zeit, Geld und Nerven. Und
dann noch ein Kind? Unmöglich ist das nicht. In Deutschland
sind sechs Prozent der Studierenden bereits Eltern. Aber wie ist
das Studieren mit Kind zu schaffen, vor allem, wenn man allein
erziehende Mutter ist?
“Wie ich das schaffe? Ich nehme Koks!”, scherzt Katherine
Feldmann. Sie ist Studentin und allein erziehende Mutter in Köln.
Ihr Hauptfach ist Musikwissenschaft, dazu kommen Philosophie,
Ethnologie und vor allem ihre vierjährige Tochter Rosalie.
Selbstverständlich nimmt die junge Mutter keine Drogen, um
Studium und Kind unter einen Hut zu bringen. Die Tochter ist die
beste Motivation. „Mit Kind studiert man schneller. Ich stehe
früher auf und bin besser organisiert“, berichtet die 27-Jährige.
Der
deutsche
Staat
rühmt
sich
gerne
seiner
Familienfreundlichkeit. Die Einführung des neuen Elterngeldes
benachteiligt aber junge Familien mit geringem Einkommen. Sie
bekommen nur den Grundbetrag von 300 Euro pro Monat. Dieser
wird statt bisher 24 Monate nur noch für ein Jahr gezahlt.
Das Studium mit Kind ist im deutschen Sozialstaat dennoch
finanzierbar. Elterngeld, Kindergeld, einmalige Zahlungen für die
Erstausstattung des Kindes, Wohngeld, Arbeitslosengeld und
Befreiung von den Studiengebühren. Viele Hilfen vom Staat sind
möglich. Man muss nur wissen, für welche Gelder man wann, mit
266
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
welchem Recht, bei welchem Amt, welchen Antrag und welche
Unterlagen einreicht.
Glücklicherweise gibt es Menschen wie Constanze Keiderling
vom Berliner Studentenwerk. Sie hilft studierenden Müttern, sich
im Dschungel der deutschen Bürokratie zurechtzufinden. Sie füllt
mit den Schwangeren Anträge aus, empfiehlt Kindergärten und
macht vor allem Mut. Die Sozialarbeit an den Universitäten der
Hauptstadt scheint besonders erfolgreich zu sein. In Berlin leben
zwölf Prozent der Studenten mit Kind doppelt so viele wie im
Rest der Republik. Wichtig sei es, so Constanze Keiderling, sich
rechtzeitig um Finanzierungs- und Betreuungsmöglichkeiten zu
kümmern. Manchmal kommen Studentinnen erst kurz vor der
Geburt in ihre Beratungsstelle. „Es gibt auch den anderen
Extremfall. Viele Studentinnen entscheiden sich ganz bewusst für
ein Kind im Studium, planen alles genau durch und informieren
sich bereits vor der Schwangerschaft“, erzählt die 26-jährige
Sozialpädagogin. Mutter Katherine wurde ungeplant schwanger,
gleich zu Beginn ihres Studiums. Ihre Mutter dachte, dass sie das
Studium abbrechen würde. „Warum?“ fragte Katherine.
Sie nahm zwei Jahre Auszeit, bis Rosaline in den Kindergarten
gehen konnte. Der Wiedereinstieg ins Studium war nicht einfach.
Katherine musste lernen, sich nicht zu viel vorzunehmen. Wenn
sie Rosalie aus dem Kindergarten abholt, denn verlangt die
Kleine volle Aufmerksamkeit. Zeit zum Lernen bleibt nur abends
und nachts.
Natürlich vermisst die junge Frau es, spontan ausgehen zu
können. Aber ihre kinderlosen Kommilitoninnen unterstützen sie
und sind begeisterte Babysitter. Eigentlich sei das Studium genau
der richtige Zeitpunkt für ein Kind, findet Katherine. Besonders
in den Semesterferien habe sie mehr Zeit für Rosalie. “Meine Zeit
mit Rosalie ist jetzt viel intensiver, als sie es im Berufsleben
wäre”, ist sich die junge Mutter ganz sicher.
(Vitamin. de, № 33, 2007)
267
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Lektion 5. Das Wohngesetz und der Mieterschutz
Wortschatz zum Thema
Lernen Sie die vorliegenden Wörter. Üben Sie beim Vorlesen die
richtige Aussprache und beachten Sie die Betonung der
zusammengesetzten Wörter.
das Wohngeld, der Mietzuschuss – дотация на аренду жилья
der Lastenzuschuss – дотация на содержание жилья
der Mieter – квартиросъемщик, квартироарендатор
der Vermieter – квартиросдатчик, арендодатель
der Eigentümer – владелец, собственник жилья
die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit des Haushalts überfordern
– превышать экономический потенциал семьи
den Rechtsanspruch auf Wohngeld haben – иметь право на
дотацию на аренду жилья
das Adoptiv- und Pflegekind – усыновленный и приемный
ребенок
das Bruttoeinkommen – доход без вычета налогов
der festgelegte Höchstbetrag – установленный максимальный
размер
der bestimmte Freibetrag– определенная сумма дохода, не
подлежащая налогообложению
der pauschale Abzug – полный вычет
das Nettoeinkommen – доход с вычетом налогов
das anzurechnende Einkommen – учитываемый доход
das Mietrecht – арендное право
das bürgerliche Gesetzbuch – Гражданский кодекс
das Bundesmietgesetz – Федеральный закон об охране прав
съемщиков жилых помещений
die strenge Mietpreisbindung – строгое ограничение уровня
квартплаты
bezahlbar – недорогой, доступный
der Wohnungsmarkt – рынок жилья
268
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
die Kündigung – расторжение договора о найме
der Kündigungsschutz – защита от необоснованного
выселения из квартиры
das Kündigungsrecht – право расторжения договора о найме
жилья
der Mieterschutz – охрана прав съемщиков жилых помещений
die angemessene Vertragsvereinbarung – адекватное условие
договора
zu den Berechtigten gehören – являться лицом, обладающим
правом
abschaffen – отменить
Hören
Aufgabe 1. a) Hören Sie eine Umfrage zum Thema: "Woran denken
Sie beim Wort 'Wohnen'?“. Nennen Sie zunächst Ihre Assoziationen:
Woran denken Sie beim Thema "Wohnen"? Sammeln Sie alles, was
Ihnen einfällt.
b) Notieren Sie, was folgende Personen geantwortet haben.
Martha Schreiner, Hausfrau, 54 Jahre
Werner Nußbaum, Soziologe, 42 Jahre
Maria Weier, Verkäuferin, 23 Jahre
Aufgabe 2. a) Hören Sie den Beitrag: "Wohnen in Deutschland".
Gehen Sie zuerst zu den Aufgaben.
b) Geben Sie jeweils das Verb oder Adjektiv an, von dem das Nomen
abgeleitet wurde:
Anerkennung Durchsetzung Entspannung Erhaltung Erscheinung(Serien)fertigung -
Einrichtung Gebrauch Erholung Entwicklung Wertschätzung-
269
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
c) Erklären Sie die folgenden zusammengesetzten Wörter:
Wohnstil
Wohnverhältnisse
Wohnkultur
d) Sie hören den Vortrag jetzt abschnittsweise. Bearbeiten Sie die
Informationen aus dem Vortrag, indem Sie folgende Tabelle erstellen.
Textabschnitt und
seine Überschrift
Schlüsselwörter
Hauptgedanke
e) Sie müssen in Ihrem Heimatland einen Kurzvortrag zum Thema
"Wohnen in Deutschland" halten. Benutzen Sie dazu Ihre Mitschrift
des Vortrags von Werner Nußbaum.
f) Was assoziieren Sie mit dem Begriff “Wohnen”?
270
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Lesen
Aufgabe 4. a) Lesen Sie sich den Text durch und machen Sie sich mit
den Rechten der Mieter in Deutschland bekannt.
Der Mieterschutz
Das
Mietrecht
regelt
die
Rechtsbeziehungen
zwischen
dem
Vermieter und dem Mieter auf der
Grundlage
des
zwischen
ihnen
abgeschlossenen Mietvertrages.
Die
Rechte der Vermieter und Mieter sind seit
der Reform des Mietrechtes im
November 2001 bundeseinheitlich im
bürgerlichen Gesetzbuch
gesetzlich
geregelt.
Das erste Bundesmietgesetz stammt
aus dem Jahr 1955. In den ersten Nachkriegsjahren war
Wohnraum in Deutschland außerordentlich knapp. Daher enthielt
das Gesetz unter anderem auch eine strenge Mietpreisbindung.
Mieten mussten bezahlbar bleiben. Da in der Zeit des
wirtschaftlichen Aufschwungs in den 60-er Jahren die freie
Marktwirtschaft endlich in Deutschland auch auf dem
Wohnungsmarkt gelten sollte, wurde durch das "Gesetz zum
Abbau der Wohnungszwangswirtschaft" die bis dahin bestehende
Mietpreisbindung 1960 abgeschafft. Vermieter konnten die Höhe
der Miete nun fast nach Belieben bestimmen und auch erhöhen.
Einen Kündigungsschutz für Mieter gab es nicht. Wer die Miete
nicht zahlen konnte oder wollte, erhielt die Kündigung. Der
positive Aspekt eines völlig freien Wohnungsmarktes war aber
die sehr starke Zunahme der Bautätigkeit. Das Wohnungsangebot
verbesserte sich sehr schnell. Noch heute profitiert die deutsche
Volkswirtschaft von dieser sehr liberalen Gesetzgebung.
1974
wurde
nach
heftigen
parlamentarischen
Auseinandersetzungen das Gesetz zur Regelung der Miethöhe
erlassen. Es enthielt eine neue Art der Mietpreisbindung, der
Kündigungsschutz für Mieter wurde eingeführt. Seitdem ist eine
Mieterhöhung durch Vermieter nicht ausgeschlossen, aber streng
gesetzlich reglementiert. Daneben gab es früher eine Reihe von
271
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Ländergesetzen, die unter anderem schon recht weitgehende
Mieterschutzvorschriften enthielten. Diese Gesetze wurden aber
zwischenzeitlich sämtlich aufgehoben bzw. in das bürgerliche
Gesetzbuch (BGB) mit seinen umfangreichen modernen
Regelungen zum Mietrecht integriert. Die letzte umfangreiche
Reform im Mietrecht gab es zum 1. November 2001.
Unter Mieterschutz versteht man die Beschränkungen des
Kündigungsrechts des Vermieters, und allgemein den Schutz des
Mieters vor nicht angemessenen Vertragsvereinbarungen. Zum
Beispiel der Mieter hat Schutz vor ungerechtfertigten
Kündigungen, solange der Mietvertrag läuft. Eine Kündigung ist
in der Regel nur möglich, wenn der Vermieter die Wohnung für
sich selbst benötigt oder wenn der Mieter in grober Weise gegen
die Mietbedingungen verstößt. Für kinderreiche und alte
Menschen besteht ein besonderer Kündigungsschutz. Bei
Streitigkeiten über Mietrechts- und Mietpreisfragen können
Mieter und Vermieter Gerichte anrufen.
b) Es gibt im Text eine Reihe von Wörter mit den Teilen “Wohn-“,
„Wohnung-“, „Miet-“’. Schreiben Sie sie heraus und lesen Sie sie mit
richtiger Betonung laut.
c) Vervollständigen Sie die Sätze.
- Das Mietrecht regelt …………………………………………………auf der
Grundlage des zwischen ihnen abgeschlossenen Mietvertrages.
- Die Rechte der Vermieter und Mieter sind seit der Reform des
Mietrechtes im November ………………………………………….geregelt.
- Mieten ……………………………………………………………………bleiben.
- Vermieter konnten die Höhe ………………………………………………..
bestimmen und auch erhöhen.
1974
wurde
nach
heftigen
parlamentarischen
Auseinandersetzungen
……………………………………………….erlassen.
- Diese Gesetze wurden aber zwischenzeitlich sämtlich
aufgehoben …………………………………………………………….integriert.
- Unter Mieterschutz versteht man ……………………………..vor nicht
angemessenen Vertragsvereinbarungen.
- Für kinderreiche und alte Menschen besteht …………………………...
272
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
- Bei …………………………………. können Mieter und Vermieter
Gerichte anrufen.
d) Geben Sie Erläuterungen auf die folgenden Fragen.
- Was wird mit dem Mietschutz geregelt?
Warum enthielt das erste Mietgesetz eine strenge
Mietpreisbindung?
- Worin bestanden Vor- und Nachteile des liberalen Mietgesetzes
aus dem Jahr 1960?
- Was hat das Gesetz aus dem 1974 eingeführt?
- Was sieht das Mieterschutzgesetz vor?
e) Fertigen Sie eine Gliederung zum Text an und schreiben Sie zu
jedem Punkt nötige Schlüsselwörter heraus.
Aufgabe 5. a) Lesen Sie sich den folgenden Text durch. Gehen Sie zu
den Aufgaben nach dem Text.
Das Wohngeld
Guter Wohnraum ist teuer – für manche Bürger zu teuer.
Deshalb gibt es das Wohngeld. Es ist ein staatlicher Zuschuss zu
den Kosten für Wohnraum. Wohngeld können Mieter und
Eigentümer erhalten, wenn ihre Miete die wirtschaftliche
Leistungsfähigkeit des Haushalts überfordert. Das gilt für
Deutsche ebenso wie für Ausländer, die in der Bundesrepublik
leben. Wenn Mieter das Wohngeld erhalten, spricht man von
Mietzuschuss, bei Eigentümern von selbstgenutztem Wohnraum
von Lastenzuschuss. Wer zu den Berechtigten gehört, hat einen
Rechtsanspruch auf Wohngeld. Ob und in welcher Höhe man
Wohngeld
bekommt,
hängt
davon
ab,
wie
viele
Familienmitglieder zu dem Haushalt gehören. Wichtig:
Familienmitglieder zählen auch dann zum Haushalt, wenn sie
vorübergehend abwesend sind, beispielsweise im Krankenhaus
liegen, Wehr- oder Zivildienst leisten oder an einem anderen Ort
studieren.
Entscheidend
ist
auch,
wie
hoch
das
Familieneinkommen ist. Unter dem "Familieneinkommen"
versteht man die Summe der Bruttoeinkommen aller
273
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Familienmitglieder, die zum Haushalt gehören, abzüglich
Aufwendungen für Unterhalt bis zu festgelegten Höchstbeträgen,
bestimmter Freibeträge und pauschaler Abzüge zwischen 6 und
30 Prozent. Das so ermittelte "Familieneinkommen" ist zwar
niedriger als die Summe der Bruttoeinkommen, entspricht aber
nicht dem Nettoeinkommen. Um Wohngeld zu erhalten, muss
man es bei der zuständigen Wohngeldstelle der Gemeinde-,
Stadt-, Amts- oder Kreisverwaltung beantragen und die
Voraussetzungen nachweisen. Im Allgemeinen muss der
Haushaltsvorstand den Antrag stellen.
b) Sie möchten sich über den Rechtsanspruch auf das Wohngeld
informieren. Welche Fragen würden Sie stellen?
c) Nennen Sie Voraussetzungen für das Erhalten des Wohngeldes.
d) Bereiten Sie einen Vortrag zum Thema “Sozialschutz der Bürger
im Bereich Wohnpolitik” vor. Vergleichen Sie da Deutschland und
Russland.
Schreiben
Aufgabe 6. Formulieren Sie auf Deutsch:
1. Дотация на аренду жилья необходима и существует в
Германии, потому что хорошее жилье для некоторых
граждан слишком дорогое.
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
2. Дотация на аренду жилья – это дотационная помощь
государства к оплате жилья.
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
3. Дотацию на аренду жилья могут получить
квартиросъемщики и владельцы жилья, в случае, если
расходы на оплату жилья превышают экономические
возможности семьи.
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
274
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
4. Это относится не только к гражданам Германии, но и
иностранцам, проживающим в ФРГ.
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
5. Получение и размер дотации зависит от количества членов
семьи и размеров доходов всех членов семьи.
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
6. Для получения дотации на аренду жилья необходимо
обратиться
с заявлением и с указанием оснований в
соответствующие местные органы управления.
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………………….
7. Жилищное право регулирует правовые взаимоотношения
между квартиросъемщиком и владельцем жилья на основе
заключенного между ними договора об аренде.
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
8. Под защитой прав квартиросъемщика понимается его
защита от нарушения условий, предусмотренных договором
об аренде.
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
9. Преждевременное выселение (расторжение договора)
возможно в том случае, когда арендодателю самому нужно
жилье или когда квартиросъемщик грубо нарушил правила
проживания.
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
10. Особые условия защиты предоставляются пожилым
людям и многодетным семьям.
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
11. В случае возникновения спорных вопросов, арендодатель
и квартиросъемщик могут обратиться в суд.
……………………………………………………………………………………………
……………………………………………………………………………………………
275
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Aufgabe 7. Lesen Sie sich den Zeitungsartikel durch, und geben Sie
ihm eine Überschrift. Erstellen Sie aufgrund der Textinformationen
Grafiken, betiteln Sie sie und erläutern Sie die Angaben.
Das
Mannheimer
Institut
für
praxisorientierte
Sozialforschung hat, wie der Bankenverband mitteilt, den
Wohnungsmarkt West repräsentativ erforscht. Die Untersuchung
spiegelt eine hohe Zufriedenheit der Westdeutschen mit ihren
Wohnungsverhältnissen wider, bestätigt aber auch, dass die
Darstellung in den Medien davon abweicht.
I. 54 Prozent erklären, sie wohnten in Eigentum, 46 Prozent zur
Miete. Die Eigentumsquote ist in kleinen Orten mit 72 Prozent
am höchsten, in Großstädten (mehr als 100 000 Einwohner) mit
32 Prozent geringer. Etwa die Hälfte der Mieter hat schon einmal
ernsthaft daran gedacht, ein Haus (30 Prozent) oder eine
Eigentumswohnung (17 Prozent) zu kaufen. Wunschlage: der
Stadtrand. Jeder dritte Mieter hat deshalb auch einen
Bausparvertrag abgeschlossen.
II.
Mit der Größe ihrer augenblicklichen Wohnung sind die
deutschen Mieter nach dieser Umfrage zufrieden: 71 Prozent
nennen sie "gerade richtig", 23 Prozent "zu klein", sechs Prozent
"zu groß". Bei den Eigentümern: elf Prozent zu groß, acht
Prozent zu klein, 81 Prozent gerade richtig. Die Zufriedenheit mit
den Wohnverhältnissen liegt bei 25- bis 40jährigen unter dem
Durchschnitt (75/76 Prozent zufrieden), wächst aber mit dem
Alter: Bei den 40- bis über 60jährigen sind 90 bis 96 Prozent mit
ihrer Wohnung zufrieden. Kritik an der Wohnungspolitik ist also
vor allem von den mittleren Jahrgängen zu befürchten, die zur
Miete wohnen.
III. Sind die Mieten zu hoch? 40 Prozent nennen ihre Miete
"günstig", weitere 44 Prozent "angemessen", 15 Prozent dagegen
"überhöht". In absoluten Monatsmieten: Jeder zehnte zahlt bis
zu 400 Mark. 27 Prozent 800 Mark, 18 Prozent bis 1 000 Mark
und 16 Prozent mehr als 1 000 Mark. Wenn die Miete deutlich
erhöht würde, würden sich 43 Prozent eine neue Bleibe suchen,
52 Prozent nicht.
(aus: Die Welt, 8. April 2004)
276
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Hören
Aufgabe 8. a) Sie hören die acht Personen jetzt ein zweites Mal.
Entscheiden Sie, welche der Aussagen zu welcher Person passt. Zwei
Aussagen bleiben übrig.
a) Ich freue mich schon auf meinen neuen Job.
b) Ich kann immerhin 3 1/ 2 Tage pro Woche bei meiner Familie
verbringen.
c) Wir wollen in unserem Heimatort wohnen bleiben, obwohl ich
es jeden Tag sehr weit zur Arbeit habe.
d) Wenn meine Frau wieder arbeiten geht, suche ich mir eine
Stelle,
die näher an unserem Zuhause liegt.
e) Nach mehreren Auslandsaufenthalten habe ich Sehnsucht
nach der Region, aus der ich stamme.
f)
Zurzeit
habe
ich
mit
meinem
Partner
eine
Wochenendbeziehung.
g) Dass ich oft auswärts übernachten muss, stört mich schon.
h)
Wenn man beruflich viel unterwegs ist, leiden die
persönlichen Beziehungen natürlich darunter.
i) Später suche ich mir ein festes Engagement an einem Theater,
um nicht immer unterwegs sein zu müssen.
j) Bei mir lassen sich Beruf und Familie nur sehr schwer
vereinbaren.
c) Fragen Sie Ihren Partner/Ihre Partnerin, ob er/sie sich einen
Wohnortwechsel aus beruflichen Gründen vorstellen kann?
Lesen und Sprechen
Aufgabe 9. a) Lesen Sie sich den Text durch und beantworten Sie die
folgende Frage: Lässt der deutsche Staat Studenten im Regen stehen?
Lesehilfen
für etw aufkommen - нести расходы за что-либо
ausziehen - съезжать, преселяться
das Bundesausbildungsförderungsgesetz - Федеральный закон о
содействии обучению
das Darlehen - ссуда
die Geborgenheit - чувство защищенности, безопасности
277
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
im Regen stehen lassen - бросить, оставить в беде
jobben - подрабатывать
die Leistung - здесь: стипендия
der Nesthocker - птенец в гнезде
der Putzplan - график уборки
die Schande - позор
vermeiden - избежать
die Volkswirtschaftslehre - политэкономия
die Wohnungsgemeinschaft,-en, - совместное проживание
zinslos - беспроцентный
zu Hause hocken - разг. торчать дома
der Zuschuss – дотация
„Mit 18 Jahren ziehe ich von zu Hause aus, weil mich die
Eltern nerven“, sagen viele Jugendliche. Doch die Mieten in
Deutschland sind hoch. Eine eigene Wohnung können sich die
meisten jungen Leute nicht leisten. Oft bleibt nur eine
Alternative: bei den Eltern im „Hotel Mama“ wohnen bleiben
oder mit anderen jungen Menschen in eine Wohngemeinschaft, in
eine so genante WG ziehen. Beides hat Vor- und Nachteile.
Wie wohnt die Jugend? Hotel Mama oder
Wohngemeinschaft?
Junge Leute, die noch bei ihren Eltern wohnen, bevorzugen
die Geborgenheit in der Familie. Als „Nesthocker“ haben sie vor
allem finanzielle Vorteile: Sie müssen nicht für eine eigene Miete
aufkommen, sie werden von Mama bekocht und bekommen ihre
Wäsche gewaschen und gebügelt. Doch mancher Jugendliche
muss für das Studium oder die Ausbildung in eine andere Stadt
ziehen. Da lässt sich der Auszug von zu Hause nicht vermeiden.
Viele genießen die neue Selbstständigkeit. Keine Streitereien mit
den Eltern darüber, wer die Spülmaschine ausräumt. Und endlich
weg von den nervenden Geschwistern.
Die häufigste Wohnform für junge Deutsche ist eine
Wohngemeinschaft. Mehrere junge Leute teilen sich die Miete
einer Wohnung. Küche und Badezimmer werden gemeinsam
benutzt. Eine WG hat gleich zwei Vorteile: Man kann Kosten
sparen und das gemeinschaftliche Wohnen macht viel Spaß.
Gemeinsames Kochen, Partys feiern oder miteinander fernsehen
278
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
– das kann ein schöner Ersatz für die eigene Familie in einer
fremden Stadt sein. Vorausgesetzt, dass die Chemie zwischen den
Bewohnern der WG stimmt. Sonst gibt es Stress.
Durchschnittlich ziehen junge Frauen mit etwa 21 Jahren von zu
Hause aus, junge Männer erst mit 23. Auszubildende verlassen
ihr Elternhaus früher, weil sie sich das finanziell eher leisten
können als Studenten. Bei Studenten dagegen ist die
Wohnsituation oft von der finanziellen Lage der Eltern abhängig.
Viele Studenten jobben neben dem Studium, um sich eine eigene
Wohnung oder ein WG-Zimmer leisten zu können.
Aber der deutsche Staat lässt Studenten nicht im Regen
stehen. Über das Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG)
können sie finanzielle Unterstützung beantragen, wenn die Eltern
das Studium nur teilweise unterstützen können. Studierende
erhalten die BAföG-Leistungen in der Regel zur Hälfte als
Zuschuss und zur anderen Hälfte als ein zinsloses staatliches
Darlehen, das erst nach dem Studium zurückgezahlt werden
muss.
Ein eigenes Leben zu führen kostet halt mehr Geld, als bei den
Eltern zu wohnen. Wer sich aber mit seinen Eltern gut versteht
und für das Studium oder die Ausbildung nicht in eine andere
Stadt umziehen muss, bleibt gern zu Hause wohnen. Anders als
vor 20 Jahren gilt es vor Freunden heute nicht mehr als Schande,
mit Mitte 20 noch bei Mama und Papa zu wohnen.
(Vitamin de № 33, 2007)
b) Antworten Sie auf die Fragen:
- Welche Vorteile hat das Wohnen im Elternhaus?
- Warum ziehen viele Jugendliche vom Elternhaus aus?
- Was bereitet jungen Deutschen solche Wohnform wie
Wohngemeinschaft?
- Wie werden Studierende unterstützt?
c) Und jetzt einige Meinungen der deutschen Jugendlichen zu diesem
Problem. Lesen Sie sie und beantworten Sie dann die Frage: Was
ziehen Sie vor: Hotel Mama oder Wohngemeinschaft?
Noemi Christen, 22 Jahre, studiert Kulturwissenschaften in
Berlin:
279
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Ich wohne zusammen mit meinen Eltern und meinen zwei
jüngeren Schwestern in einer großen und sehr schönen Wohnung.
Eine eigene Wohnung oder ein Zimmer in einer WG könnte ich
mir momentan nicht leisten. Ich arbeite zwar neben dem Studium,
aber ich reise sehr gerne und möchte darauf nicht verzichten. Ich
verstehe mich sehr gut mit meinen Eltern. Sie sind froh, dass ich
noch zu Hause wohne. Besonders zu meiner Mutter habe ich ein
enges Verhältnis. Auch mit meinen Schwestern verstehe ich mich
sehr gut. Ich würde sie sehr vermissen, wenn ich nicht mehr zu
Hause wohnen würde. Meine Eltern sind nicht besonders streng.
Ich darf nach Hause kommen, wann ich will, und auch Freunde
mitbringen. Auch mein Freund darf bei mir übernachten. Wenn
meine Eltern verreist sind, darf ich Partys feiern. Dafür helfe ich
im Haushalt mit. Vor Ende des Studiums werde ich nicht
ausziehen, obwohl ich manchmal gerne meine Ruhe hätte. Wenn
ich für die Uni lernen muss, kann ich keinen Lärm vertragen.
Thomas Magerl, 23 Jahre, studiert Volkswirtschafslehre in
Berlin:
Ich wohne in einer WG, zusammen mit drei Leuten. Insgesamt
sind wir zwei Jungs und zwei Mädchen. Die beste Kombination
meiner Meinung nach. An unserer WG gefällt mir besonders,
dass immer jemand da ist und man verschiedene Leute trifft. Wir
unternehmen viel zusammen. Kochen, DVDs schauen,
Tischfußball spielen und gemeinsame Partys machen. Mit der
Ordnung klappt es ganz gut. Wir haben einen Putzplan und
wechseln uns mit dem Saubermachen ab. Bei meinen Eltern
könnte ich nicht wohnen. Sowohl meine Eltern als auch ich
denken, dass es besser so ist. Außerdem studiere ich in einer
anderen Stadt. Im Haus meiner Eltern gelten deren Regeln, und
ich muss mich unterordnen. In der WG kann ich machen, was ich
will. Zum Glück werde ich von meinen Eltern finanziell
unterstützt, so dass ich nicht unbedingt neben dem Studium
arbeiten muss. Ich arbeite trotzdem, damit ich mir Klamotten und
Reisen leisten kann und um schon jetzt etwas für meine Karriere
zu tun.
d) Welche Möglichkeiten gibt es für Studierende in Ihrem Land, wenn
sie den elterlichen Haushalt verlassen? Ihr/Ihre deutscher/e
280
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Freund/Freundin interessiert sich, wie und wo die Jugend in Russland
wohnt? Schreiben Sie darüber einen Brief an Ihren/Ihre deutschen/e
Freund/Freundin.
Referieren Sie den Text des Artikels.
ZIMMER FREI
EIN STUDIUM OHNE IHRE WOHNGEMEINSCHAFT IST FÜR ADELA,
DANIEL UND SIMONE UNDENKBAR. EINBLICKE IN DEN
DEUTSCHEN STUDENTENALLTAG AUF 80 QUADRATMETERN
Simone Fuchs hat sich viel vorgenommen: 345 Studierende
nimmt die 24-Jährige für ihre Diplomarbeit genau unter die Lupe.
Fragt, wie sie ihr Studium organisieren und wie sie in Klausuren
und Seminararbeiten abgeschnitten haben. Will wissen, welche
Noten in ihren Abiturzeugnissen stehen. Mit den Daten will die
angehende Organisationspsychologin den Studienerfolg ihrer
Kommilitonen vorhersagen. Wie Menschen „ticken“, wie sie
arbeiten und wie sie zusammenleben - das ist es, was die
Studentin fasziniert. Dabei konnte sie dies jeden Sonntag am
Frühstückstisch ihrer Wohngemeinschaft (WG) beobachten:
Daniel Mende, Bioinformatikstudent aus Bonn, ist als erster wach
und hat schon die Brötchen vom Bäcker geholt. Adela
Marczellova, Soziologiestudentin aus der tschechischen
Kleinstadt Benesov, deckt bereits den Tisch und stellt die
Kaffeemaschine an, als Simone aus dem Bad kommt. Dafür wird
Simone heute Abend den kleinen Grill auf dem gemeinsamen
Balkon anfeuern. Die Wohngemeinschaft in Frankfurt am Main
funktioniert bestens: Die zwei 24-jährigen Studentinnen und der
20-jährige Student sind Zimmernachbarn und Freunde,
Kommilitonen und Helfer im Alltag: „Wir feiern, kochen und
reden zusammen, das ist keine Zweck-WG“, betont Simone.
Dabei war es purer Zufall, der sie auf den 80 Quadratmetern im
Frankfurter Stadtteil Bockenheim zusammengeführt hat.
Die Wohnung gehört zu einem Studentenwohnheim. Wer die
jeweils rund zwölf Quadratmeter großen Zimmer bekommt,
281
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
entscheidet das Studentenwerk. Die Konkurrenz um die WGRäume ist groß - wo sonst bekommt man in Frankfurt ein
Zimmer plus Einbauküche und Balkon für 230 Euro? Viele
deutsche Hochschul-Generationen haben seit Ende der 60er Jahre
das Leben in der WG schätzen gelernt, freuten sich, ,,nicht alleine
zu sein, wenn man in einer neuen Stadt abends nach Hause
kommt", wie es Simone formuliert. Alleine auf der Internet-Seite
www.wg-gesucht.de werden jeden Monat 10000 Suchanzeigen
aufgegeben. Leichter lassen sich wohl nirgends Freunde finden,
und vor allem für ausländische Studierende ist das Leben unter
einem Dach mit deutschen Kommilitonen eine gute Sache: Die
Sprache lernt sich so fast nebenbei. Genaue Zahlen darüber, wie
viele Studierende in Deutschland in einer WG leben, gibt es nicht
,,Gut die Hälfte von meinen Bekannten wohnt mit anderen
zusammen", sagt Adela. ,,Bestimmt 80 Prozent der Leute, die ich
an der Universität kenne", sagt Simone. Über das Studium und
die Uni sprechen die drei häufig am Frühstückstisch: Über das
Austauschsemester von Simone in Australien und die
Entscheidung von Daniel, sich auf Mikrobiologie zu
spezialisieren. Gut gefällt es ihnen hier an der Frankfurter
Goethe-Universität. Ihre Entscheidung, in Deutschland zu
studieren, hat Adela nie bereut: ,,Das Studium ist perfekt.“
Doch trotz aller Zufriedenheit mit ihrer Uni steht für die drei
von der Frankfurter WG fest: Komplett ist das Studium nur mit
dem Leben in der Wohngemeinschaft. Daniel: ,,Das sollte jeder
mal gemacht haben." Adela nickt und blickt auf das
Frühstücksgeschirr, das auf den Abwasch wartet: ,,Genau so ist
es: An der Uni lernen wir für den Beruf, aber in der
Wohngemeinschaft fürs Leben.“
(aus: Deutschland 3, 2005)
282
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Anhang 1
Formen und Strukturen
- Es geht um A. / Es handelt sich bei D. um A.
- Unter … verstehe ich …
- Was … (an)betrifft, …
- Es wird im Text / im Artikel / im Vortrag / betont /
unterstrichen, …
- Die Sache ist, dass…
- Einerseits…, andererseits…
- Meiner Meinung nach ist diese Behauptung …
- Dazu möchte ich Folgendes sagen…
- Hier ist zwischen … zu unterscheiden.
- Das liegt daran, …
- Der Grund dafür ist …
- Das hängt damit zusammen, …
- Das lässt sich daran erkennen,…
- Man muss gestehen / zugeben, …
- Der Meinung kann ich nur unter Vorbehalt zustimmen.
- Hier möchte ich widersprechen.
- Ich würde für A… plädieren.
- Ich bin der Ansicht, …
- Ich teile die Meinung von D…
- Da habe ich nichts einzuwenden.
- Im Grunde genommen …
- kurz und gut …
- Da kann ich zustimmen.
- Mit Sicherheit kann ich sagen, …
- Das stimmt leider.
- Ich bin davon überzeugt, dass…
- Ich vermute / nehme an,…
- Das ist doch übertrieben.
- Es ist offensichtlich, …
- Es kommt nicht in Frage, …
- Vielleicht habe ich mich nicht richtig ausgedrückt.
- Da ist es schwierig, sich eindeutig zu äußern.
- Wenn ich richtig verstehe (verstanden habe), …
- Da möchte ich erläutern.
- Ich zweifle (nicht) daran, …
283
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
- Soweit mir bekannt ist, …
- Soviel ich weiß, …
- Wie lässt sich erklären, …
- Das ist dadurch zu erklären, …
- Das zeigt sich darin,…
- Ich würde nicht behaupten, …
- Ich halte das für fraglich / unbedingt / unentbehrlich /
unbesonnen / unaufschiebbar
- Die Tatsache ist unangefochten.
- Das ist nicht zu leugnen.
- Leider ist es hier festzustellen, …
- Zusammenfassend möchte ich hinzufügen / zitieren/ (mich)
erinnern an etwas (Akk.) / Statistik anführen / noch einmal
wiederholen
284
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Anhang 2
Transkriptionen zu den Hörtexten
1. Diktat:
Pflegeversicherung
Seit 1996 gibt es in Deutschland die Pflegeversicherung für alle
Krankenversicherten. Das Ziel der Versicherung ist es, mehr
pflegebedürftigen Menschen das Leben in der gewohnten
Umgebung zu ermöglichen. Weniger stationäre, mehr häusliche
Pflege – das könnte das Motto der Versicherung sein. In
zahlreichen Verordnungen ist genau festgelegt, wie die Pflege
aussehen muss, wie oft die kranke Person gewaschen wird und
wie viele Stunden die Pflege umfasst. Angehörige, Freunde oder
Nachbarn, die die Pflege von Bedürftigen übernehmen, werden
hierfür bezahlt. Die Höhe richtet sich nach dem Grad der
Pflegebedürftigkeit. Die Versicherung finanziert sich dadurch,
dass Erwerbstätige 1,7 Prozent ihres Bruttogehaltes einzahlen
müssen.
2. Hörtext: Rundfunkbericht "Veränderungen in der Ehe"
Die Zahl derjenigen, die sich in Deutschland scheiden lassen,
wird weiter zunehmen. Diese Ansicht vertrat die Soziologin
Rosemarie Nave-Herz, Dozentin an der Universität Oldenburg,
auf dem neunten Deutschen Familiengerichtstag, der am
Wochenende in Hamburg stattfand. Frau Nave-Herz, Expertin für
die Erforschung von Scheidungsursachen, betonte, dass die
Bundesrepublik
Deutschland bisher zu denjenigen Ländern zählt, in denen
Scheidungen weniger häufig sind.
Als häufigster Grund für Ehescheidungen nannte die Soziologin
Störungen in der emotionalen Partnerbeziehung. Nach ihren
Untersuchungen stehen finanzielle Sorgen oder die Sorgen, die
die Ehepaare mit Kindern oder im Berufsleben haben, erst an
zweiter Stelle.
Der Hauptgrund für die wachsende Scheidungstendenz liege
darin, dass sich die heutige Ehe verändert habe: Während früher
die Ehe eine Gemeinschaft gewesen sei, in der der Mann einen
Beruf ausübte und in der die Frau für Familie und Kinder
zuständig war, sei die Ehe heute eine Verbindung, in der beide
285
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Partner in einer gefühlsbetonten Beziehung stünden. „Damit wird
die Ehe zunehmend instabiler, die Partner können heute
unharmonische Beziehungen weniger gut ertragen als früher", so
die Wissenschaftlerin. Hinzu komme das neue Scheidungsrecht,
nach dem es leichter als früher sei, eine Ehe aufzulösen. Eine
wichtige Rolle spielten heute auch die Frauen, die sich in unserer
Gesellschaft immer selbständiger und ökonomisch unabhängiger
fühlten.
(nach einem Text aus: Trierischer Volksfreund, 28. Oktober
1991)
3. Hörtext: Interview mit Herrn und Frau Siebentritt
Frage: Herr S., was sind Sie von Beruf?
Herr S.: Tiefdruckmontierer.
Frage: Und Sie, Frau S.?
Frau S.: Ich bin pharmazeutisch-technische Assistentin, aber
zurzeit leider nur Hausfrau.
Frage: Also nur ein Lohn ...
Frau S.: Richtig.
Frage: Reicht das?
Herr S.: Es muss ja reichen . . . Anke sorgt schon dafür, dass wir
über die Runden kommen.
Frage: Wozu brauchen Sie das meiste Geld?
Frau S.: Für Lebensmittel. Mehl, Zucker, Nudeln und Konserven
kaufen wir im billigsten Supermarkt, aber alles, was es sonst
noch gibt: Gurken und Zwiebeln, Cornflakes und Cola, Brot und
Milch, . . . Das geht ins Geld.
Frage:
Wie teuer ist Ihre Wohnung?
Herr S.: Unsere Wohnung ist extrem billig. 590,- DM plus
Heizung, Wasser und Strom, circa 250,-. Macht zusammen 840,-.
Das ist ungeheuer günstig.
Frage:
Haben Sie genug Platz?
Frau S.:
Nun ja, 80 m2 ist nicht viel für vier Personen, das
Kinderzimmer ist winzig, die Kleinen spielen immer im
Wohnzimmer. Wir träumen von unserem eigenen Haus. Das
Grundstück haben wir 1988 gekauft und bezahlen es nun ab.
Sobald die Kinder größer sind, arbeite ich wieder, und dann
können wir uns endlich unser Häuschen leisten.
Frage:
Müssen Sie sich einschränken?
286
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Frau S.:
Wir kaufen halt nur, was wir wirklich brauchen.
Große Anschaffungen sind natürlich nicht drin. Das Kleid in den
neuen Modefarben lasse ich links liegen . . . Vor allem die
Kinderklamotten gehen ins Geld . . . Und die Kinder wachsen so
schnell . . .
Frage:
Wie sieht's mit Ferienreisen aus?
Herr S.:
Die sind vorläufig gestrichen. Wenn ich Urlaub
habe, machen wir einen Tagesausflug an die Ostsee, besuchen
den Zoo in Neumünster oder den Märchenwald bei Schleswig.
Mit Broten und Saft, Messer und Obst im Gepäck. Unterwegs
gibt es höchstens mal ein Eis.
4. Diktat: Familien
Nur 28 Prozent der deutschen Familien gelten als
„Normalfamilien", das heißt als Familien, in denen Vater und
Mutter verheiratet sind und mit den gemeinsamen Kindern
zusammen leben. 25 Prozent der Familien bestehen heute aus
verheirateten Paaren ohne Kinder. Alleinerziehende mit Kindern
machen 15 Prozent der Familien aus. Und 10 Prozent der
Familien gelten als „Partnerschaften mit Kindern, aber mit
getrenntem Haushalt". Trendforscher gehen davon aus, dass
dieser Wertewandel zu neuen Konflikten führt. Sie behaupten
aber auch, dass die neuen Formen zu einer „demokratischen
Familie" geführt haben. Eltern machen sich heute mehr Gedanken
über ihre Kinder, heißt es in einer Studie.
5. Hörtext: Hörerumfrage "Woran denken Sie beim Thema
'Wohnen'?"
1) Martha Schreiner:
Ich denke natürlich an unser Haus, wir haben lange gespart und
hängen sehr daran. Allerdings macht es auch viel Arbeit, alles
sauber zu halten, 160 m2 Wohnfläche. Eigentlich zuviel für uns,
seit die Kinder aus dem Haus sind. Und dann noch der Garten mit
dem Rasen. Man hat immer etwas zu tun. Aber wir wollen es ja
auch schön haben. Gerade haben wir neue Möbel für unser
Wohnzimmer gekauft. Alles Eiche massiv. Es ist jetzt noch
gemütlicher. Ja, wir wollen uns in unseren vier Wänden wohl
fühlen, mein Mann und ich, wir gehen nicht oft aus. Wir sitzen
287
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
fast jeden Abend im Wohnzimmer, er sieht fern, ich mache oft
Handarbeiten...
2) Werner Nußbaum:
Wohnungen sind nicht erst in jüngster Zeit ein Problem. Bereits
nach dem Ersten Weltkrieg machte sich ein mehr oder weniger
akuter Wohnungsmangel bemerkbar. 1939 fehlten in Deutschland
über 1 Million Wohnungen. Der Zweite Weltkrieg zerstörte über
ein Fünftel des Wohnungsbestandes. Zugleich strömten viele
Flüchtlinge nach Westdeutschland. Der Wiederaufbau
konzentrierte sich auf die städtischen Wohngebiete, die am
meisten unter den Kriegsfolgen gelitten hatten. Damals mussten
oft drei, vier oder fünf Parteien in einer Wohnung leben. Heute
wären die Menschen dazu nicht mehr bereit. Selbst innerhalb der
Familien gibt es einen Trend zum Alleinwohnen. Wenn die
Kinder 20 sind, verlassen sie das Elternhaus. Auch die Großeltern
leben in der Regel in ihrer eigenen Wohnung. Dazu kommt, dass
es immer mehr Singles gibt. Dies führt dazu, dass sehr viel
Wohnraum gebraucht wird.
3) Maria Weier:
Die Wohnungssuche macht mich ganz fertig. Gestern habe ich in
der Zeitung gelesen, dass zurzeit weit mehr als 2 Millionen
Wohnungen fehlen. Wenn ich das höre, könnte ich verzweifeln.
Ich wohne in einer kleinen Dachwohnung, 36 m2, mitten im
Zentrum. Im Dezember kommt mein Baby zur Welt. Ich brauche
dringend eine größere Wohnung! Aber als alleinerziehende
Mutter habe ich praktisch gar keine Chance, eine Wohnung zu
bekommen.
6. Hörtext: Vortrag' "Wohnen in Deutschland"
Erster Abschnitt
Meine Damen und Herren,
seien Sie ehrlich: Wollten Sie den heutigen Abend eigentlich zu
Hause verbringen? Würden Sie gerne in einer größeren und
schöneren Wohnung leben? Und stehen Sie kurz davor, neue
Möbel zu kaufen?
Wenn Sie diese Fragen mit "Ja" beantworten, bestätigen Sie die
Ergebnisse unserer Untersuchungen. Danach ist die Wohnung für
288
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
die meisten Deutschen sehr wichtig. Es ist nicht nur der Ort, an
dem sie schlafen, essen oder fernsehen. Es ist der Ort, wo sie zur
Ruhe kommen, Entspannung und Erholung finden, wo sie ihr
privates Glück genießen.
Wie wichtig den Deutschen die Wohnung ist, zeigt sich unter
anderem an folgenden drei Dingen:
1.
Die Deutschen gestalten ihre Wohnung im Durchschnitt
alle fünf Jahre neu.
2.
Über die Hälfte der Deutschen verbringt fast jeden Abend
zu Hause.
3.
Wenn man die Deutschen nach ihren Wünschen fragt, steht
der Wunsch nach einer größeren und schöneren Wohnung ganz
oben.
Zweiter Abschnitt
Warum ist die Wohnung so wichtig? Ich denke, dass der Grund
hierfür darin liegt, dass die Wohnung nicht nur etwas ist, was
man braucht und benutzt, sondern auch etwas, womit man
repräsentieren will. Man wirbt um soziale Anerkennung durch
seinen Besitz, durch Haus und Einrichtung. Die Möbel dienen
nicht nur dem Gebrauch, sondern sind vielmehr Zeichen für
Werte, die der Bewohner schätzt und deren Wertschätzung er
nach außen darstellen will. Egal, ob altdeutsch, skandinavisch
oder englischer Wohnstil - immer ist die Einrichtung auch
Selbstdarstellung der Bewohner. Sie erinnert an einen auf
Repräsentation ausgerichteten großbürgerlichen Wohnstil. Auf
kleinstem Raum wird nachgeahmt, was das Bürgertum früher in
herrschaftlichen Villen und Stadthäusern an Wohnkultur
entwickelte: Bücher- und Schrankwände, Bilder über dem Sofa,
Kronleuchter und Teppiche. Der repräsentative Wohnstil ist ein
Hauptmerkmal der Wohnkultur in Deutschland.
Dritter Abschnitt
Ein weiteres Merkmal ist, was ich den Trend zur
Vereinheitlichung nennen möchte.
Versucht man die Entwicklung der Wohnverhältnisse der
Bundesrepublik in den letzten Jahren zusammenzufassen, so
gehört zu den auffälligsten Erscheinungen ein - im Übrigen auch
in anderen so gesellschaftlichen Bereichen feststellbarer Trend
zur Vereinheitlichung. Was ist damit gemeint? Es bildet sich
289
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
immer mehr ein durchschnittliches Wohnmuster heraus, und
traditionelle Unterschiede gehen verloren. Sei es im Norden oder
Süden, in der Stadt oder auf dem Dorf, im Arbeiter- oder im
Angestelltenhaushalt, überall verschwinden die kulturellen und
sozialen Besonderheiten. Wie die Leute wohnen, wird heute
kaum mehr von der Region oder der sozialen Schicht bestimmt,
sondern von ganz anderen Faktoren. Wohnzeitschriften,
Kataloge, Schaufenster und Fernsehen bestimmen heute den
Geschmack. Als in einer beliebten amerikanischen Serie
schwarze Möbel gezeigt wurden, konnte man diese bald auch in
den Schaufenstern der Möbelgeschäfte bewundern und in den
deutschen Wohnzimmern.
Die Vereinheitlichung des Wohnstils ist natürlich auch eine Folge
der Serienfertigung der Möbelindustrie. Die technologischindustrielle Entwicklung im Bau- und Möbelgewerbe führte
natürlich zur Uniformierung der Bau- und Einrichtungsformen.
Heute sehen die neu gebauten Häuser überall in Deutschland
gleich aus - genauso wie die Wohnzimmer.
Vierter Abschnitt
Diese Angleichung zeichnet sich aber nicht nur in der Architektur
oder bei der Einrichtung ab. Gemeinde- und Stadtsoziologen
sprechen vom "urbanen Lebensstil" und von der Verstädterung
der Gesellschaft und meinen damit, dass der städtische Lebensstil
überall übernommen wird.
Was kennzeichnet diesen Lebensstil?
Das wichtigste Merkmal ist, dass man sich um Distanz zu seinen
Nachbarn bemüht. Seine Nachbarn kennt man meist nicht gut,
man pflegt kaum Kontakte, will anonym bleiben, um sich so der
sozialen Kontrolle zu entziehen. Kontakt sucht man z. B. am
Arbeitsplatz oder in der Freizeit.
Fünfter Abschnitt
Nun haben sich aber in den letzten Jahren Ansätze für neue
Formen nachbarlicher Kommunikation und sozialer Aktion im
Wohngebiet entwickelt, die der Anonymität und dem
Formalismus des urbanen Lebensstils entgegengesetzt sind. Z. B.
schließen sich Mieter zusammen, um gegen Mieterhöhungen oder
gegen den Abriss von Häusern zu kämpfen. Bürgerinitiativen
kämpfen
gegen
Bodenspekulation
oder
Lärmund
290
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Schadstoffemissionen durch den Verkehr. Sie treten für die
Erhaltung städtischer Naherholungsräume ein oder fordern mehr
Kinderspielplatze. Gemeinsam ist diesen Aktivitäten jedoch, dass
sie wenig mit der alten Nachbarschaft zu tun haben und viel mit
neuartigen Wohnproblemen. Nachbarschaft entsteht also dort, wo
die Bewohner zur Durchsetzung ihrer Interessen in der
Öffentlichkeit
eine
Handlungsgemeinschaft
gründen.
Repräsentativer Wohn- und urbaner Lebensstil, die beiden
Hauptkennzeichen der Wohnkultur der Bundesrepublik, werden
dadurch vereinzelt aufgehoben.
291
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Anhang 3.
Diagramme, Tabellen und Statistiken analysieren,
erläutern und kritisch beurteilen
- Das Diagramm / das Schaubild zeigt / stellt… dar / informiert /
gibt Auskunft über / enthält Angaben über / widerspiegelt …
- Im Diagramm wird aufgezeigt, …
- Dem Diagramm / der Grafik lassen sich folgende Informationen
entnehmen.
- Aus der Grafik ist zu entnehmen, …
- Man erfährt hier etwas über … / wie …
- An der ersten Stelle steht / liegt…
- Den zweiten Platz belegt …
- Hier wird in folgende Kategorien unterteilt: Einerseits…,
andererseits …
- An dem Diagramm sind bestimmte Tendenzen erkennbar.
- In der Tabelle sind die Ergebnisse einer Umfrage angegeben.
- Da lässt sich folgende Rangskala erstellen.
- Die Angaben in der Tabelle / im Diagramm kann man so
auswerten.
- Beim Vergleich der Ausgaben / der Zahlen / der Prozenten / der
Anzahl von … ist festzustellen, dass / wie / wie viel …
- im Vergleich zu …
- im Unterschied zu …
- Solche Zahlen / die Statistiken zeugen davon, …
- Die folgenden Statistiken geben uns Information über… /
darüber, …
- Bei der Analyse der vorliegenden Statistiken kann behauptet
werden, ….
- Anhand der Statistiken lässt sich folgendes Schema anfertigen.
- der Anteil an D.
- Folgendes lässt sich an den Zahlen ablesen
- im Gegensatz dazu
- demgegenüber
292
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Anhang 4.
Referieren des Presseartikels
Arbeiten Sie nach dem folgenden Plan:
1. Lesen Sie sich den Artikel aufmerksam durch.
2. Sagen Sie, in welcher Zeitung und wann der Artikel
veröffentlicht wurde.
- Der Artikel ist / wurde am … veröffentlicht.
3. Sagen Sie, wie der Artikel betitelt ist. Beachten Sie auch den
Untertitel, wenn es ihn gibt. Überlegen und äußern Sie Ihre
Vermutung, indem Sie die Überschrift und auch den Untertitel
überfliegen, welches Problem im Text behandelt wird.
- Der Artikel ist so betitelt: …/ hat solche / folgende Überschrift:
…
- Die Überschrift des Artikels lautet so:…
4. Formulieren Sie a) das Thema des Artikels in Nominalform,
zum Beispiel, die Durchführung der Umweltkonferenz, der
Aufbau der Schwerindustrie, die Förderung der Jugendlichen
und b) den Hauptgedanken / die Grundidee des Artikels in einem
Satz.
- Das Thema / der Grundgedanke könnte so formuliert werden /
lässt sich so formulieren / wäre so zu formulieren.
5. Geben Sie den Inhalt des Artikels wieder, indem Sie den Text
in Abschnitte unterteilen und Schlüsselwörter zu jedem Punkt
herausschreiben. Zur Wiedergabe gebrauchen Sie die folgenden
Wendungen:
- Im Artikel / im Text geht es um (Akk.)… / handelt es sich um
…….
- Der Autor behandelt das Problem (+G.) ……/ thematisiert …
- Der Autor betont (dass…) / unterstreicht (dass…) / hebt hervor/
bezieht sich auf…
- Der Autor verdeutlicht seine Einstellung / Meinung mit
Beispielen.
- Im Artikel werden die Hintergründe (+G.) aufgedeckt.
- Die Hauptaussage des Textes ist folgende:…
- Die Aussage wird durch einige/viele/zahlreiche Beispiele
belegt.
293
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
6. Kommentieren Sie die Statistiken, Daten, Angaben, wenn es
solche gibt.
7. Drücken Sie Ihre Meinung aus. Bewerten Sie von Ihrem
Standpunkt aus das im Artikel dargestellte Problem. Schlagen Sie
Ihre Lösung, Ihren Ausweg vor.
8. Finden Sie im Text stilistische Mittel: Metaphern, Vergleiche,
Metonymien. Versuchen Sie ihre stilistische Funktion im Artikel
einzuschätzen.
294
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Anhang 5. Kontrollarbeiten
Kontrollarbeit 1.
Aufgabe 1. Aus welchen Informationsmitteln kann der
Benutzer der Hochschulbibliothek auswählen? Bilden Sie
neutrale Aussagesätze mit folgendem Inhalt.
(1) der elektronische Katalog / die Hochschule / von jedem
Computerarbeitsplatz aus / nutzbar sein
(2) der Benutzer / Datenbanken / außerdem / nutzen können
3) alphabetische Kataloge / in der Bibliothek / daneben /
vorhanden sein
4) Bibliografien / als Informationsmittel / weiterhin / zu nennen
sein
5) der Benutzer / Nachschlagewerke / zur Verfügung stehen
6) die Benutzer / bibliothekarische Beratung / auch / in Anspruch
nehmen können
Aufgabe 2. Überlegen Sie, was Sie alles tun müssen, wenn Sie
die Hochschulbibliothek nutzen möchten? Bilden Sie
eingeleitete und uneingeleitete Nebensätze der Bedingung.
(1) Benutzung der Hochschulbibliothek – zuerst Anmeldung
(2) Ausleihe von Büchern - Anmeldung als Benutzer der
Bibliothek
(3) Anmeldung - Vorlage des Studentenausweises
(4) Bibliotheksmitglied - Aktivierung des Bibliotheksausweises
(5) Benutzung der Bibliothek in Zukunft - immer Vorlage des
Bibliotheksausweises
(6) Verlust des Bibliotheksausweises - unverzügliche Anzeige in
der Bibliothek
Aufgabe 3. Wie muss man die Bücher, die man ausleiht,
behandeln?
295
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Bilden Sie Sätze mit den verschiedenen sprachlichen Mitteln
des Ausdrucks von Notwendigkeiten bzw. Verboten.
(1) Bücher pfleglich behandeln (müssen)
(2) ausgeliehene Werke durch Benutzer sorgfältig behandeln
(haben + zu)
(3) die Bücher vor Beschädigungen schützen (es ist notwendig)
(4) keine Eintragungen, Anstreichungen oder Berichtigungen von
Fehlern vornehmen (nicht dürfen)
(5) keine Blätter, Karten oder Tafeln in Büchern knicken (es ist
verboten)
(6) keine Eselsohren machen (nicht dürfen)
(7) Blätter, Beilagen oder Katalogkarten aus Katalogen nicht
entfernen (es ist nicht erlaubt)
Aufgabe 4. Wie erfolgt die Bestellung und Bereitstellung von
Werken?
Bilden Sie Sätze mit den verschiedenen sprachlichen Mitteln
des Ausdrucks von Möglichkeiten bzw. Notwendigkeiten.
1. Bestellung von Büchern über WebOPAC (können)
2. Abholung der Bücher am nächsten oder übernächsten Tag (es
ist möglich)
3. Begrenzung der Gesamtzahl der Bücher, die für eine Person
bereitgestellt werden, durch die Bibliothek (es besteht die
Möglichkeit)
4. Abholung bereitgestellter Werke innerhalb einer Frist von zehn
Öffnungstagen der Bibliothek ab Bereitstellung (sein + zu)
5. Aufbewahrung vorbestellter Bücher länger als zehn
Öffnungstage durch Hochschulbibliothek (nicht verpflichtet sein)
6. Vormerkung verliehener Bücher für die Ausleihe (es besteht
die Möglichkeit)
296
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Kontrollarbeit 2.
Aufgabe 1. a) Lesen Sie sich den Text durch. In diesen Sätzen
sind viele Modalverben versteckt. Schreiben Sie die Sätze, die
das Verhalten in der Bibliothek mit Umschreibungen von
Modalverben ausdrücken zuerst heraus und formen Sie sie
danach in Sätze mit Modalverben um.
Verhalten in der Hochschulbibliothek
Der Benutzer hat sich so zu verhalten, dass der
Bibliotheksbetrieb nicht behindert wird, Benutzer bei ihrer Arbeit
nicht beeinträchtigt und Werke, Kataloge, Einrichtungen und
Geräte nicht beschädigt werden.
In allen Benutzungsräumen ist jede Störung, z. B. unnötiges
und lautes Sprechen sowie die Benutzung von Handys zu
unterlassen. Meinungsaustausch ist im dafür vorgesehenen
Gruppenarbeitsraum möglich.
Rauchen, Essen und Trinken sind in der Bibliothek ebenso
wie das Mitbringen von Tieren nicht gestattet.
Überbekleidung, Schirme, Taschen und andere Gegenstände
sind in den dafür vorgesehenen Schränken und Schließfächern
einzuschließen.
Diese
sind
beim
Verlassen
der
Hochschulbibliothek zu räumen. Weitere Nutzungsbedingungen
sind in einer gesonderten Schrank- und Schließfachordnung
geregelt.
Die Verwendung von mitgebrachten technischen Geräten
zur Benutzung in den Bibliotheksräumen bedarf der gesonderten
Genehmigung durch die Bibliothek.
Der Benutzer ist verpflichtet, den Anordnungen des
Bibliothekspersonals Folge zu leisten.
Aufgabe 2. Setzen Sie die eingeklammerten Verben im
Partizip Perfekt ein. Beachten Sie das Präfix um-, das
trennbar und untrennbar sein kann.
297
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Nach einem Regierungswechsel
1. Bis vor kurzem war die neue Verfassung noch hart
(umkämpfen).
2. Die alte Verfassung hat deutlich weniger Artikel (umfassen).
3. Das Parlamentsgebäude, das von einem Park (umgeben) ist,
war von vielen Menschen (umringen).
4. Jetzt muss in allen Bereichen (umdenken) werden.
5. Der Tag des Regierungswechsels sollte im Kalender rot
(umranden) werden.
6. Das alte Schloss soll zum Präsidentenamt (umfunktionieren)
werden.
7. Viele Straßen und Plätze sollen (umbenennen) werden.
8. Die politischen Gremien sind schon (umbilden).
9. Die Ministerien sind bereits (umstrukturieren) worden.
10. Wo immer der neue Regierungschef auftritt, wird er von den
Bürgern (umlagern und umjubeln).
Aufgabe 3. Setzen Sie die Verben im Präsens ein.
Konstruktives Verhalten am Verhandlungstisch
Vor einer wichtigen Verhandlung (überprüfen) man kritisch
die eigene Position. Man (überziehen) seine Forderungen nicht.
Man (unterlassen) falsche Anschuldigungen. Man (voraussetzen),
dass auch die Gesprächspartner positive Ergebnisse erzielen
wollen. Deshalb (missdeuten) man die Plane und Absichten der
Gesprächspartner nicht absichtlich. Man (unterschlagen) auch
keine wichtigen Informationen. Man (übernehmen) konstruktive
Vorschläge und (umsetzen) sie in die Tat. Man (überwerten) vor
allen die eigene Bedeutung nicht. Man (unterstellen) den
Gesprächspartnern auch keine bösen Absichten. Man
(durchkreuzen) nicht bewusst konstruktive Vorschläge und
Vorhaben. Man (abbrechen) Gespräche nicht ohne eine
stichhaltige Begründung.
298
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Kontrollarbeit 3.
Aufgabe 1. Bilden Sie Sätze nach dem Beispiel.
Haushalte verbrauchen zuviel Energie
Beispiel: Um den Stromverbrauch (reduzieren / Inf. mit zu) und
dadurch Strom (einsparen / Inf. mit zu) müssen größere
Anstrengungen (unternehmen Part. II) werden. – Um den
Stromverbrauch zu reduzieren und dadurch Strom einzusparen,
müssen größere Anstrengungen unternommen werden.
Das Thema „Einsparung von Energie“ ist längst noch nicht
(ausdiskutieren Part.II). Das Umweltministerium (bereithalten /
Präs.) klares Zahlenmaterial. Danach (standhalten / Präs.) die
Ressourcen dem hohen Energieverbrauch nicht unbegrenzt. Das
geht nicht mehr sehr lange gut. Zu lange hat man sich mit bloßen
Appellen zur Energiereduzierung zufrieden (geben Part. II).
Das Umweltministerium hat jetzt bekannt gegeben, dass es
nach seinen neuesten Erkenntnissen möglich sein müsste, den
Energieverbrauch der privaten Haushalte um bis zu 60 Prozent
(absenken / Inf. mit zu). Das (fallen Präs.) den privaten
Verbrauchern nicht leicht. Trotzdem muss sehr schnell
(sicherstellen Part.II) werden, dass der Energieverbrauch deutlich
(einschränken Part. II) wird. Das Ministerium hat schon
wiederholt versucht, den Verbrauchern die Einsicht in die
Notwendigkeit von Energieeinsparungen (nahe bringen Inf. mit
zu). Schon nach der ersten Ölkrise zu Beginn der 70-er Jahre
wäre eigentlich nichts anderes übrig (bleiben Part.II), als
konsequente Maßnahmen (ergreifen Inf. mit zu). Nach Angaben
des Umweltministeriums (überschreiten / Präs.) rund 85 Prozent
der Gebäude in Deutschland die Grenzwerte der geltenden
Wärmeschutzverordnung, die 1982 (verabschieden Part. II)
wurde.
299
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Aufgabe 2. Formen Sie, wenn nicht anders angegeben, die
Sätze mit Hilfe der eingeklammerten Verben in Infinitivsätze
ein.
Beim Zoll.
1. Die Zollbeamten sagen zu dem Passagier: „Verlassen Sie das
Flughafengebäude nicht.“ (untersagen)
2. Der Passagier sagt: „Ich habe keine zollpflichtigen Waren bei
mir.“ (leugnen)
3. Die Zollbeamten sagen: „Sie sind nicht ehrlich.“ (bezweifeln /
dass-Satz)
4. Der Passagier sagt: „Ich öffne meinen Koffer nicht.“ (sich
weigern)
5. Er sagt: „Fassen Sie mein Gepäck nicht an.“ (hindern an D.)
6. Er gesteht: „Ich habe drei Stangen Zigaretten nicht deklariert.“
(versäumen)
7. Die Zollbeamten sagen: „Wir nehmen keine Leibesvisitation
vor.“ (absehen von D.)
8. Sie sagen: „Wir zeigen Sie nicht an.“ (verzichten auf Akk.)
9. Sie sagen: „Verschweigen Sie in Zukunft mitgeführte Waren
nicht.“ (warnen vor D.)
10. Der Passagier sagt: „Ich nehme zukünftig keine Zigaretten
aus dem Urlaub mit.“ (sich hüten vor D.)
Aufgabe 3. Bilden Sie Sätze mit nicht…sondern.
Reise nach Berlin
1. Die Touristen waren bei strömendem Regen in Berlin
angekommen. (bei Sonnenschein)
2. Sie wurden im Hotel Metropole untergebracht. (im Hotel
Berlin)
3. Die gewünschte Reiseleiterin hat die Gruppe begrüßt. (ein
Reiseleiter)
4. Der Reiseleiter stammt aus einer Provinzstadt. (aus der
Hauptstadt)
5. Die Gruppe hatte jeden Tag ein gemeinsames Programm.
(jeden zweiten Tag)
6. Die Touristen haben in billigen Restaurants gegessen. (teuer)
300
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
7. Sie haben den Einkaufsbummel vor dem Essen gemacht. (nach
dem Essen)
8. Am Besuch von Museen
haben sich nur die
Kunstinteressenten beteiligt. (alle)
9. Ihnen ist der Abschied von Berlin leicht gefallen. (schwer)
10. Sie werden Berlin nur als Weltstadt in Erinnerung behalten.
(auch als Kunstmetropole)
Aufgabe 4. Gebrauchen richtig kein oder nicht.
Alle sind unterschiedlich
1. Der eine Reiseleiter hat gute Sprachkenntnisse.
2. Der eine Reiseleiter scheint ein ausgebildeter Archäologe zu
sein.
3. Der eine Reiseleiter kann anderen zuhören.
4. Der eine Mitreisende stellt hohe Ansprüche an die
Reiseleitung.
5. Der eine hat andere Erwartungen an den Reiseleiter.
6. Der eine Reiseleiter nimmt Rücksicht auf Sonderwünsche.
7. Der eine kennt die anderen europäischen Länder.
8. Bei der einen Reise treten Schwierigkeiten auf. (2
Möglichkeiten)
9. Der eine hat solche Erfahrungen gemacht. (2 Möglichkeiten)
10. Der eine schreibt seinen Freunden Postkarten.
301
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Kontrollarbeit 4.
Aufgabe 1. Verbinden
Relativpronomen.
Sie
die
Satzpaare
durch
Die Frankfurter Buchmesse
Beispiel: 1. Die Frankfurter Buchmesse ist eine der größten
Buchmessen der Welt. Sie findet jedes Jahr im Herbst statt. – Die
Frankfurter Buchmesse, die jedes Jahr im Herbst stattfindet, ist
eine der größten Buchmessen der Welt.
2. Die Frankfurter Buchmesse ist ein großes Ereignis für
Buchhändler und Bücherfreunde. Zu der Buchmesse kommen
Verleger und Autoren aus aller Welt.
3. Die Frankfurter Buchmesse ist aus dem Frankfurter Kulturund Wirtschaftsleben nicht mehr wegzudenken. Die Frankfurter
sind auf die lange Tradition ihrer Buchmesse sehr stolz.
4. Verleger und Autoren hoffen auf gute Geschäfte und
internationale Resonanz. Für sie ist die Frankfurter Buchmesse
der Höhepunkt des Jahres.
5. Jedes Jahr steht ein bestimmtes Land im Mittelpunkt der
Frankfurter Buchmesse. Es soll auf die Buchproduktion dieses
Landes aufmerksam gemacht werden.
6. Mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels werden
Persönlichkeiten
ausgezeichnet.
Die
Verleihung
des
Friedenspreises ist jedes Jahr der Höhepunkt der Frankfurter
Buchmesse.
7. Neben der Frankfurter gibt es die Leipziger Buchmesse. Sie
findet im Frühjahr statt und gilt als Fachmesse mit Ausrichtung
nach Osteuropa.
Aufgabe 2. Bilden Sie Infinitiv- oder dass-Sätze.
Der Heidelberger Ausländerrat
1. Die Bundesrepublik ist längst zu einem Einwanderungsland
geworden.
Einige Städte haben Konsequenzen aus der Tatsache gezogen …
302
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
2. In der Stadt Heidelberg z.B. betrug der Ausländeranteil im
Jahre 1990 12 Prozent.
Der Gemeinderat konnte nicht länger darüber hinwegsehen …
3. Einige Städte haben zur Beteiligung der Ausländer an der
Kommunalpolitik Ausländerräte geschaffen.
Einige Städte beschlossen …
4. Der Heidelberger Ausländerrat setzt sich aus siebzehn
ausländischen und sechs deutschen Mitgliedern zusammen.
Der Heidelberger Gemeinderat hat in einer Satzung festgelegt …
5. Die ausländischen Einwohner wählen die ausländischen
Mitglieder des Ausländerrates.
Den ausländischen Einwohnern steht das Recht zu …
6. Der Gemeinderat bestimmt die deutschen Mitglieder des
Ausländerrates.
Die Satzung überträgt dem Gemeinderat die Aufgabe …
7. Der Vorsitzende muss ein Ausländer sein.
Es ist vorgeschrieben …
8. Der Ausländerrat vertritt die Interessen der ausländischen
Einwohner.
Der Heidelberger Gemeinderat hat dem Ausländerrat die Aufgabe
übertragen …
9. Der Ausländerrat soll zwischen den ausländischen Bürgern und
der Stadt vermitteln.
Die Funktion des Ausländerrates besteht darin …
10. Der Ausländerrat soll den Gemeinderat der Stadt in allen
Ausländerfragen beraten.
Es ist die Aufgabe des Ausländerrates …
11. Die Stadt stellt dem Ausländerrat die notwendigen Mittel zur
Verfügung.
Die Stadt verpflichtet sich …
303
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Kontrollarbeit 5
Aufgabe 1. Kommentieren Sie die Ereignisse im Perfekt.
1. viele Besucher / von weit her / zu dem Konzert / anreisen
2. der Verkehr / fast / zum Erliegen / kommen
3. viele / nur im Schritttempo / sich fortbewegen
4. die meisten Besucher / das Konzert / aber trotzdem pünktlich /
erreichen
5. die Besucher / die Anweisungen der Platzanweiser / folgen + D
6. viele / in der Pause / dem Gedränge entfliehen / und ins Freie /
sich begeben
7. nur wenige / schon / in der Pause / nach Hause / gehen
8. am Ende des Konzerts / das Publikum / vor Begeisterung /
seine Plätze / sich
erheben von
9. die Fans / nach vorn / sich drängen
10. sie / dicht / das Podium / herangehen an
11. sie / den Künstlern / so weit wie möglich / sich nähern +D
12. einige Fans / sogar / das Podium / klettern auf
13. die Künstler / wegen des starken Beifalls / immer wieder / auf
der Bühne / erscheinen
14. erst dreißig Minuten nach Ende der Veranstaltung / die letzten
/ die Konzerthalle / verlassen
Aufgabe 2. Berichten Sie von den Dreharbeiten zu einem
Spielfilm. Beachten Sie die Rektion der Verben.
1. der Produzent / ein Verkaufserfolg (hoffen auf – erhoffen)
2. er / die Qualität des Drehbuchs (nicht zweifeln an – nicht
bezweifeln)
3. der Regisseur / die Verteilung der Rollen (zögern mit –
hinauszögern)
4. er / noch / die Besetzung der Hauptrollen (schweigen über –
verschweigen)
5. die hohen Produktionskosten / der Produzent (lasten auf –
belasten)
6. der Regisseur / geduldig / alle Fragen des Produzenten
(antworten auf – beantworten)
304
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
7. die Regieassistentin / mit Spannung / der Drehbeginn (warten
auf – erwarten)
8. sie ein Vorschuss (bitten um – erbitten)
9. das Filmteam / gewissenhaft / die Anweisungen des Regisseurs
(folgen + D – befolgen)
10. in dem historischen Film / ein Tyrann / ein ganzes Volk
(herrschen über – beherrschen)
Aufgabe 3. Umschreiben Sie jetzt die Bedeutung der
Adjektive auf –bar und –lich mit Passivsätzen.
Ein mittelalterlicher Turm
1. Der verfallene mittelalterliche Turm ist restaurierbar.
2. Die eigentliche Bauzeit ist nicht mehr genau bestimmbar.
3. Ein Teil der alten Bausubstanz ist allerdings nicht mehr
verwendbar.
4. Die hohen Kosten für die Restaurierungsarbeiten sind gerade
noch vertretbar.
5. Wegen der hohen Baukosten sind Eintrittsgelder in Zukunft
unverzichtbar.
(verzichten auf)
6. Die Wendeltreppe ist bald wieder begehbar.
7. Die Aussichtsplattform ist dann durch eine Luke erreichbar.
8. Das Herumklettern auf der Mauer ist allerdings
unverantwortlich.
9. Die Freude der Schulkinder an dem Projekt ist unbeschreiblich.
10. Der Turm ist wegen seiner typischen Form unverwechselbar.
305
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Kontrollarbeit 6
Aufgabe 1. Ersetzen Sie die kursiv gesetzten Umschreibungen
durch Modalverben und umgekehrt.
Wer eignet sich zum Wissenschaftler?
Man ist allgemein der Meinung, das Leben eines
Wissenschaftlers sei sehr aufregend und befriedigend. In
Wirklichkeit jedoch bleibt den Wissenschaftlern oft nichts
anderes übrig als mit Enttäuschungen und Rückschlägen fertig
zu werden. Nur selten haben sie Gelegenheit die Befriedigung für
eine gelungene Arbeit auszukosten. Selbst Sigmund Freud
behauptete dieses “ozeanische Gefühl” nicht oft erlebt zu haben.
Welche Fähigkeiten muss ein Wissenschaftler haben? Zunächst
einmal muss er einen gewissen Forscherdrang besitzen, d.h., er
sollte in der Lage sein, ausdauernd und methodisch zu forschen.
Auch hat er zu prüfen, ob er sich gut auf eine wissenschaftliche
Aufgabe konzentrieren kann und ob er entschlossen ist, gründlich
und sorgfältig zu arbeiten.
Die an einen Wissenschaftler gestellten Ansprüche dürften
manchen, der sich für die Wissenschaft entschieden hat,
überfordern. Deshalb ist jungen Wissenschaftlern, die sich diesen
Anforderungen nicht gewachsen fühlen, zu raten, gründlich über
die eigenen Möglichkeiten nachzudenken und unter Umständen
die Wissenschaft aufzugeben. Nach dem Rückzug aus der
wissenschaftlichen Arbeit fühlt sich so mancher vermutlich
richtig befreit.
Aufgabe 2. Bilden Sie Sätze mit der Konjunktion ohne…zu
Weniger Arbeit, mehr Freizeit?
1. Viele Menschen haben heutzutage viel Freizeit, aber sie
können nichts damit anfangen.
2. Viele Menschen verdienen genügend Geld, aber sie genießen
ihren Wohlstand nicht.
3. Viele wollen in einer leitenden Stellung arbeiten, aber sie
wollen keine Verantwortung übernehmen.
306
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
4. Viele wünschen sich mehr Urlaub, aber sie erholen sich an den
arbeitsfreien Tagen nicht.
5. Viele sehnen sich nach einem zwanglosen, arbeitsfreien Leben,
aber sie können diese Freiheit nicht ertragen.
6. Viele verwünschen ihren vollen Terminkalender, aber sie tun
nichts gegen die Überlastung.
7. Viele fordern mehr Freizeit, aber sie akzeptieren keine
Lohnkürzungen.
8. Viele sind mit ihrem Arbeitsplatz unzufrieden, aber sie
bemühen sich nicht um eine passendere Stelle.
Aufgabe 3. Formen Sie die Präpositionalangaben in
Nebensätze um.
Wolfgang Amadeus Mozart (1756 Salzburg – 1791 Wien)
1. Während der Vorbereitungen für seine ersten Konzertreisen
schrieb der fünfjährige Mozart schon seine ersten Stücke.
2. Er schrieb während der Komposition seiner ersten Oper im
Jahre 1768 noch ein Singspiel.
3. Mozarts Musikstil formte sich während seiner Tätigkeit als
Konzertmeister in Salzburg (1779-1781).
4. Während der Entstehung seiner sechs Joseph Haydn
gewidmeten Streichquartette (1782-1785) hatte er viele
Konzertverpflichtungen.
5. Während der Uraufführung seiner Oper „Die Zauberflöte“ am
20. September 1791 reagierte das Publikum reserviert.
6. Während seines Aufenthaltes in Prag im Sommer 1791
verschlechterte sich sein Gesundheitszustand.
7. Er starb während der Arbeit an seinem „Requiem“ im Alter
von nur 35 Jahren.
8. Mozart hat zeit seines Lebens schöpferisch gearbeitet.
307
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Kontrollarbeit 7
Aufgabe 1. Bilden Sie aus den Präpositionalangaben
Nebensatze mit bevor.
Bücher
1. Vor der Entwicklung des Druckverfahrens wurden Bücher
vervielfältigt, indem man sie gleichzeitig mehreren Schreibern
diktierte.
2. Vor der Erfindung des Papiers durch die Chinesen im 1.
Jahrhundert n. Chr. wurde auf Papyrusrollen, Palmblätter, Holzund Tontafeln und auf Pergament geschrieben.
3. Die Ägypter, Griechen und Römer hatten vor dem Aufkommen
der flachen, viereckigen Buchform im 1./2. Jahrhundert n. Chr.
Bücher in Form von Rollen.
4. Vor der Verwendung von Pappe als Bucheinband wurden
Bücher in Metall, Leder, Pergament oder Leinen gebunden.
5. Man kannte Bücher vor der Herstellung in hohen Auflagen nur
als handgeschriebene Einzelexemplare.
6. Bücher waren vor der Mechanisierung der Papier- und
Buchherstellung eine große Kostbarkeit.
7. Vor der Einführung der allgemeinen Schulpflicht konnten nur
relativ wenig Menschen lesen und schreiben.
8. In Asien und Europa wurde vor der Erfindung des Buchdrucks
durch Gutenberg mit eingefärbten Stempeln und Platten auf
Stoffe und Papier gedruckt.
9. Vor dem Druck des ersten Buches hatte sich Gutenberg etwa
zwanzig Jahre mit dem Problem des Buchdrucks beschäftigt.
Aufgabe 2. Verändern Sie die Sätze, indem Sie statt der
kursiv
gesetzten
Konjunktionen
und
Adverbien
Präpositionen verwenden und umgekehrt.
Stadtentwicklung seit der Industrialisierung
1. Vor Beginn der Industrialisierung beherrschte das
wohlhabende Bürgertum die Städte politisch und wirtschaftlich.
308
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
2. Als die Industrialisierung einsetzte, verloren die Stadtzentren
ihre Anziehungskraft für die vermögenden Schichten.
3. Weil sich die Städte im 19. Jahrhundert grundlegend
veränderten, verlagerte sich das private Leben in die Vorstädte.
4. Nachdem sich die Innenstädte in ausschließlich kommerziell
genutzte Zentren verwandelt hatten, war das Leben in der Stadt
für die Bürger nicht mehr attraktiv.
5. Geschäfte und Banken bevorzugten aufgrund der Ausrichtung
aller Stadtteile auf das Zentrum die Stadtmitte als Standort.
6. Infolge des Baus von Fabriken und Bahnhöfen am Rand des
Stadtkerns wurde die Bevölkerung aus den Städten verdrängt.
7. Mit dem Wachstum der Städte wuchsen auch die Vororte.
8. Lärm und Schmutz nahmen zu; deshalb floh das Bürgertum
aus den Innenstädten.
9. Mit den Einkommenssteigerungen und dem wachsenden
Wohlstand in den 50er Jahren dieses Jahrhunderts konnten sich
immer mehr Menschen ein Eigenheim im Grünen leisten.
10. Der Strom der Abwanderer hörte nicht auf, weil
Motorisierung weiter nicht anhielt.
11. Wegen der Abwanderung so vieler Menschen aus den Städten
hatte man Angst vor einem allmählichen Verfall der Stadtzentren.
12. Die Abwanderung in die Vorstädte wäre ohne den Zuzug von
ländlicher Bevölkerung schon im 19. Jahrhundert problematisch
geworden.
13. Dieser Zustrom aus den ländlichen Regionen nahm aber
allmählich ab, vor allem als das Bevölkerungswachstum seit
Mitte der 70er Jahre dieses Jahrhunderts nachließ.
14. Doch dadurch, dass seit den 60er Jahren Gastarbeiter
angeworben wurden, nahm die Bevölkerung in den Innenstädten
wieder zu.
15. Mit zunehmender Freizeit gewannen die Innenstädte wieder
an Bedeutung.
16. Vor allem junge Menschen bevorzugen das Leben in den
Innenstädten wegen der Nahe zu Lokalen, Kinos, Freunden usw.
17. Obwohl das Leben durch den Verkehr stark beeinträchtigt ist,
sind die Innenstädte als Wohnort wieder beliebt.
18. Um die Innenstädte zu beleben wurden Fußgängerzonen
angelegt.
19. Ohne eine gezielte Förderung der Innenstädte wären die
Stadtzentren mit der Zeit verfallen.
309
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
20. Die Innenstädte sind wiederbelebt worden; seitdem regt sich
neues Leben in den alten Stadtvierteln.
Kontrollarbeit 8
Aufgabe 1. Bilden Sie Relativsätze.
Kennen Sie diese Schriftsteller?
1. Kennen Sie Heinrich von Kleist? (Ihm war das Leben eine
große Last.)
2. Kennen Sie Hugo von Hofmannsthal? (Seine Sprache grenzt an
Sprachmagie.)
3. Kennen Sie Thomas Mann? (Sein Bruder Heinrich war
ebenfalls ein großer Schriftsteller.)
4. Kennen Sie Gottfried Keller? (Ihn interessierte die soziale
Wirklichkeit seiner Zeit.)
5. Kennen Sie Annette von Droste-Hulshoff (Sie hinterließ der
Nachwelt schöne Naturgedichte.)
6. Kennen Sie Joseph von Eichendorff? (Seine bekanntesten
Gedichte werden heute als Volkslieder gesungen.)
7. Kennen Sie Arthur Schnitzler? (Ihn faszinierte die Wiener
Gesellschaft der Jahrhundertwende.)
8. Kennen Sie Schiller? (Aus seinen Dramen wird heute in
Deutschland am häufigsten zitiert.)
9. Kennen Sie Stefan Zweig? (Die Nationalsozialisten trieben ihn
ins Exil und in den Selbstmord.)
10. Kennen Sie Berthold Brecht? (ihm gelangen im Exil die
besten Dramen.)
11. Kennen Sie E.T.A. Hoffmann? (In seinem literarischen Werk
verschwimmen die Grenzen zwischen Phantasie und Realität.)
12. Kennen Sie Else Lasker-Schuler? (Von ihren wunderschönen
Liebesgedichten werden die Leser verzaubert.)
13. Kennen Sie Günter Grass? (Seine Kindheitserlebnisse fließen
sehr stark in sein literarisches Werk ein.)
14. Kennen Sie Jean Paul? (Sein Humor und seine groteske
Phantasie machen ihn zu einem der größten deutschsprachigen
Dichter.)
310
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
15. Kennen Sie Goethe? (Von seinem Jugendroman „Die Leiden
des jungen Werthers“ war Napoleon begeistert.)
Aufgabe 2. Verbinden
Relativpronomen.
Sie
die
Satzpaare
durch
Die Frankfurter Buchmesse
1. Die Frankfurter Buchmesse ist eine der größten Buchmessen
der Welt. Sie findet jedes Jahr im Herbst statt.
2. Die Frankfurter Buchmesse ist ein großes Ereignis für
Buchhändler und Bücherfreunde. Zu der Frankfurter Buchmesse
kommen Verleger und Autoren aus aller Welt.
3. Die Frankfurter Buchmesse ist aus dem Frankfurter Kulturund Wirtschaftsleben nicht mehr wegzudenken. Die Frankfurter
sind auf die lange Tradition ihrer Buchmesse sehr stolz.
4. Verleger und Autoren hoffen auf gute Geschäfte und
internationale Resonanz. Für sie ist die Frankfurter Buchmesse
der Höhepunkt des Jahres.
5. Jedes Jahr steht ein bestimmtes Land im Mittelpunkt der
Frankfurter Buchmesse. Es soll auf die Buchproduktion dieses
Landes aufmerksam gemacht werden.
6. Mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels werden
Persönlichkeiten
ausgezeichnet.
Die
Verleihung
des
Friedenspreises ist jedes Jahr der Höhepunkt der Frankfurter
Buchmesse.
7. Neben der Frankfurter gibt es die Leipziger Buchmesse. Sie
findet im Frühjahr statt und gilt als Fachmesse mit Ausrichtung
nach Osteuropa.
311
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Kontrollarbeit 9
Aufgabe 1. Setzen Sie wo, wohin, woher, von wo aus oder
Präposition + Artikel
Eine romantische Stadt
Touristen aus aller Welt kommen nach Heidelberg, … es
viele Sehenswürdigkeiten gibt. Der Ort am Neckar, … so
bekannte Persönlichkeiten wie der frühere Reichspräsident
Friedrich Ebert stammen, hat den Ruf einer romantischen Stadt.
Dieser Ruf ist bis nach Ostasien gedrungen, … sehr viele
Touristen kommen. Die Stadt, … es schon in den vorigen
Jahrhunderten berühmte Schriftsteller, Philosophen und
Wissenschaftler zog, ist von vielen Dichtern besungen worden.
Überall dort, … früher berühmte Leute wohnten, weisen Schilder
auf die ehemaligen Bewohner hin.
Die Heidelberger sind stolz auf ihre lange Fußgängerzone.
Hier, … auch die Bewohner der umliegenden Ortschaften zum
Einkaufen kommen, können die Touristen schöne Häuserfassaden
bewundern. In der Hauptstraße, … jetzt der Durchgangsverkehr
verboten ist, fuhren früher Autos und Straßenbahnen. … keine
Autos mehr fahren dürfen, ist viel Platz für Fußgänger, die in
Straßencafes sitzen und spazieren gehen können. Die Touristen
zieht es besonders in die Altstadt, … es viele gemütliche Lokale
gibt. Auch der Marktplatz, … zweimal in der Woche Obst,
Gemüse und Blumen verkauft werden, ist ein zentraler
Treffpunkt. Er liegt gleich neben der Heilig-Geist-Kirche. Im
Umland von Heidelberg, … die Gärtner und Bauern mit ihren
frischen Waren kommen, werden Obst und Gemüse angebaut.
In Heidelberg, … viele Ausländer zum Studieren kommen, gibt
es eine über 600 Jahre alte Universität. Hier, … es sich gut leben
und studieren lässt, nimmt die Zahl der ausländischen
Studierenden laufend zu. An einem Hang oberhalb der Stadt liegt
das berühmte Schloss, … man einen schönen Blick auf die
Altstadt hat. Im Schlosshof, … man eine der schönsten deutschen
Renaissancefassaden bewundern kann, finden im Sommer bei
schönem Wetter Konzerte und Theateraufführungen statt. Am
Neckar, … eine Uferpromenade zum Spazierengehen einlädt,
312
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
halten sich viele Einheimische in ihrer Freizeit auf. Die
Neckarwiesen, … das Schloss gut zu sehen ist, ist ein Treffpunkt
für Jugendliche.
Aufgabe 2. Ergänzen Sie nicht.
Ein Theaterabend
1. Das neue Theaterstück wird … täglich … gegeben. 2.
Aufführungen gibt es … montags … 3. Der Theaterraum ist dem
Publikum … tagsüber … zugänglich. 4. Der Erfolg eines Stückes
ist … häufig … vorauszusagen. 5. Dem Publikum gefallen
moderne Stücke … manchmal … 6. Generalproben klappen …
meistens … 7. Schauspieler wechseln … jährlich … zu anderen
Bühnen. 8. Die gestrige Aufführung fing … pünktlich … an. 9.
Zwei Schauspieler waren … rechtzeitig … eingetroffen. 10. So
etwas hat es … bisher … gegeben. 11. Der eigentliche Star dieser
Aufführung hat wegen einer Grippe … mehrmals … mitgespielt.
12. Manche Theaterbesucher hatten das Programm … vorher …
gelesen. 13. Der Bühnenvorhang ging … eher … auf, bis alle
Zuschauer auf ihren Plätzen saßen. 14. Stimmung kam …
anfangs … auf. 15. Gelacht wurde … zunächst …. 16. Geklatscht
wurde aber … selten … 17. Pannen gab es … gestern … 18.
Nach dem Ende der Vorstellung stand das Publikum … sofort …
auf. 19. Die Schauspieler traten vor den Vorhang und verbeugten
sich, sie zeigten sich dann … nochmals …. 20. Die meisten
Zuschauer gingen nach der Aufführung … gleich … nach Hause.
313
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Kontrollarbeit 10
Aufgabe 1. Setzen Sie die eingeklammerten Verben in der
richtigen Zeitform ein.
Erdgeschichte und Klima
Während auf der Nordhälfte der Erde eine dicke Eisschicht
(sich bilden), (entstehen) auf der Südhälfte die heutige Tier- und
Pflanzenwelt und der Mensch (treten) in Erscheinung. Während
der Meeresspiegel in den vier Haupteiszeiten weltweit um 100 bis
200 Meter (fallen), (sein) viele Wüsten und Trockengebiete der
Erde feucht und grün. Bevor das Eis auf der nördlichen
Halbkugel der Erde langsam bis nach Grönland (sich
zurückziehen), (ruhen) der nördliche Erdteil unter einer teilweise
weit über 1000 Meter dicken Eisschicht. Als es 65 Mio. Jahre vor
unserer Zeitrechnung weltweit warm (sein), (sich entwickeln)
Säugetiere und Vögel. Bevor es wieder kühler (werden), (geben)
es weltweit Palmen. Als es vor 100 000 Jahren auf der Erde
wieder einmal sehr warm (sein), (leben) nördlich der Alpen, wie
heutige Knochenfunde (belegen), Löwen und Elefanten.
Nachdem vor 10 000 Jahren die letzte Eiszeit (enden), (sich
erwärmen) die Erde von durchschnittlich 11,5 auf 14,5 Grad
Celsius. Dabei (ansteigen) der Meeresspiegel allmählich um über
100 Meter. Erst nachdem das Eis auf den heutigen Stand
(schmelzen), (erhalten) die Küsten der Erde ihre heutige Form.
Historiker und Klimaforscher (ausgehen) heute davon, dass das
Klima die bisherige Menschheitsgeschichte wesentlich
(beeinflussen): Als die Erde wärmer (werden), (betreiben können)
die Menschen, die vorher als Nomaden (leben), Ackerbau. Als
um das Jahr 0 unserer Zeitrechnung ein für das Leben auf der
Erde optimales Klima von durchschnittlich 15 Grad Celsius (sich
entwickeln), (werden), so (sagen) die Klimaforscher heute, die
Blütezeit der römischen Kultur möglich.
Nachdem die Erde wieder einmal minimal (sich abkühlen),
(fliehen) die germanischen Völker ab dem Jahre 375 n. Chr. in
den warmen Süden. Als danach ein mildes Klima (sich
durchsetzen), (erreichen) die mittelalterliche Kultur einen ersten
Höhepunkt. Auch die Herrschaft des Islams (sich ausweiten),
314
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
bevor im nachfolgenden Zeitalter eine kleine Eiszeit in Europa
Einzug (halten). In dieser Zeit (dezimieren) die Pest die
Bevölkerung Europas um ein Drittel. Erst als die
Industrialisierung (zunehmen), (sich erwärmen) die Erde wieder.
Diese Klimaerwärmung um bislang 1,7 Grad ist auf die von
Menschen verursachten Gase wie Kohlendioxid und Methan
zurückzuführen. Wenn die nächsten 100 Jahre (vergehen), (sein)
es auf der Erde im Durchschnitt drei Grad wärmer. Und wenn,
wie Wissenschaftler heute (befürchten), die KohlendioxidEmissionen in den nächsten Jahren weiter (zunehmen),
(schmelzen) die arktischen Eisberge und das Meer (überfluten)
Teile unserer Erde.
Aufgabe 2. Ersetzen Sie die kursiv gesetzten Modalverben
sinngemäß durch die angegebenen Umschreibungen jeweils
einmal verwenden)
möglicherweise – nicht sicher sein – erreichbar sein – angeblich –
unmöglich sein – bestimmt – vermutlich – nicht ausgeschlossen
sein – vielleicht – zweifellos - wahrscheinlich
Der Treibhauseffekt
Beispiel: Die globale Umweltverschmutzung dürfte unser Klima
nachhaltig verändern. Wahrscheinlich / möglicherweise verändert
die globale Umweltverschmutzung nachhaltig unser Klima.
Wenn weiterhin so viele fossile Brennstoffe verfeuert
werden, muss der Kohlendioxidgehalt in der Atmosphäre
ansteigen. Selbst durch radikale Maßnahmen dürfte der
Treibhauseffekt nicht mehr aufzuhalten sein. Erreicht werden
kann eine langsamere Zunahme des Treibhauseffekts. Das muss
eine länderübergreifende Anstrengung wert sein. Der Anstieg der
Temperaturen auf der Erde kann nicht mehr aufgehalten werden.
In den heißen Sommern der letzten Jahre könnte sich der
vorhersagte Treibhauseffekt schon abgezeichnet haben. Die
ungewöhnlich starken Wirbelstürme der letzten Jahre zum
Beispiel sollen schon eine Folge der Erwärmung der Ozeane sein.
Nach vorsichtigen Schätzungen von Experten wird der
315
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Meeresspiegel infolge des Abschmelzens der Gletscher in
überschaubarer Zeit um vierzig Zentimeter ansteigen. Es können
aber auch bis zu einhundertvierzig Zentimeter sein. Das muss
aber nicht unbedingt für alle Länder nachteilig sein, für manche
kann es sogar von Vorteil sein.
Kontrollarbeit 11
Aufgabe 1. Beschreiben Sie in Passivsätzen. Eingeklammerte
Sätze bleiben unverändert.
Trinkwasserversorgung
Beispiel: Die Presse weist immer wieder darauf hin, dass jeder
die Vorschriften zum Gewässerschutz beachten muss. In der
Presse wird immer wieder darauf hingewiesen, dass die
Vorschriften zum Gewässerschutz von jedem beachtet werden
müssen.
(Es ist klar), dass gesundheitsgefährdende Stoffe das
Trinkwasser nicht verschmutzen dürfen. Nach Möglichkeiten
sollte man für die Wasserversorgung Grundwasser aus Brunnen
oder Quellen verwenden. Durch die Anlage von Brunnen konnte
man die Grundwassererfassung bereits in der Vergangenheit
wesentlich erhöhen. Damit man Quellwasser als Trinkwasser
verwenden kann, muss man Quellen auf jeden Fall vor
Verschmutzung schützen. Man muss sie deshalb einfassen.
Wegen des steigenden Wasserbedarfs muss man aber auch auf
Oberflächenwasser aus Flüssen und Seen zurückgreifen. Man
muss es aufbereiten, d.h. von Giftstoffen reinigen. Vor allem
durch Filter kann man Schadstoffe aus dem Wasser entfernen.
Leider kann man aber bei der Reinigung des Wassers nicht
immer auf Chlor verzichten. Da die Städte die Bevölkerung mit
sauberem Wasser versorgen müssen, müssen sie das Trinkwasser
regelmäßig auf seine Reinheit überprüfen. Außerdem müssen sie
viel Geld in Wasseraufbereitungsanlagen investieren. (Es wäre zu
fragen), ob man mit einem verstärkten Schutz des Trinkwassers
316
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
nicht schon viel früher hätte beginnen müssen. (Heute steht fest),
dass man die Gefahren der Wasserverschmutzung schon viel
früher
hätte
erkennen
können.
Man
hätte
die
Trinkwasservorschriften schon vor langem verschärfen müssen.
Auch sollte man Trinkwasser nicht so leichtfertig verschwenden,
(wie das so oft geschieht).
Aufgabe 2. Passivumschreibungen mit Modalfaktor. Sagen
Sie es mit Adjektiven auf -bar.
Wir ersticken im Müll
1. Die Probleme der Industriegesellschaften mit dem Müll
können nicht übersehen werden.
2. Viele Abfallprodukte können nicht wiederverwertet werden.
3. Bei anderen kann die Wiederverwertung nicht bezahlt werden.
4. Das bedeutet, dass das Anwachsen des Mülls kaum vermieden
werden kann.
5. Was das Recycling betrifft, können viele Versprechungen bis
heute nicht eingelöst werden.
6. Ein Abbau der Müllhalden kann am ehesten durch das
Einsparen von Abfall erreicht werden.
7. Eine solche Einsparung kann wiederum am einfachsten über
Verpackungsvorschriften realisiert werden.
8. Aber manches Verpackungsmaterial, das nicht recycelt werden
kann, kann auch nicht durch anderes ersetzt werden.
Aufgabe 3. Passivumschreibungen mit Modalfaktor. Formen
Sie die Subjekte in Konstruktionen sein + zu + Infinitiv um.
Wie verhält man
umweltbewusster Verbraucher
sich
als
energie-
und
1. Energiesparen ist angesichts des hohen Energieverbrauchs
unerlässlich.
2. Eine Senkung des Energieverbrauchs ist in jedem Haushalt
möglich.
317
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
3. Beispielweise kostet der Austausch konventioneller
Glühlampen gegen Energiesparlampen nicht viel.
4. Die Isolation der Außenwände bleibt keinem energiebewussten
Hausbesitzer erspart.
5. Das Abdichten der Fugen an Fenstern und Türen empfiehlt
sich ebenfalls.
6. Der Einbau von Doppelglasfenstern macht sich auf jeden Fall
bezahlt.
7. Die Verwendung von Heizungsthermostaten wirkt sich
energiesparend aus.
8. Auch Verzicht auf überflüssige Verpackungen beim Einkaufen
versteht sich von selbst.
9. Das Boykottieren umweltschädlicher Produkte hat manchmal
Erfolg.
10. Es bietet sich der Kauf der Agrarerzeugnisse aus
biologischem Anbau an.
11. Die richtige Entsorgung der Haushaltsabfälle ist jedem
zumutbar.
12. Die Befolgung guter Ratschläge lohnt sich.
13. Die Umsetzung guter Vorsätze in die Tat ist wichtig.
Kontrollarbeit 12
Aufgabe 1. Geben Sie die Fragen in indirekter Rede wieder.
Fragen besorgter Bürger
1. Wie wahrscheinlich ist eine Klimakatastrophe?
2. Haben die starken Stürme etwas mit der Klimaveränderung zu
tun?
3. Was passiert, wenn die Temperatur steigt?
4. Was passiert, wenn die Eisberge schmelzen?
5. Ist der Meeresspiegel schon angestiegen?
6. Hat sich das Klima wirklich schon immer verändert?
318
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
7. Wie lange wird es auf der Erde noch menschliches Leben
geben?
8. Warum ergreifen die Politiker keine strengen Maßnahmen?
9. Wieso einigen sich nicht alle Industrienationen auf eine
gemeinsame Klimapolitik?
Aufgabe 2.
Geben Sie die Meldungen aus den Medien
weiter. Benutzen Sie dabei die indirekte Rede. Beginnen Sie
so: Die Nachrichtenagenturen melden, dass) …
Katastrophenmeldungen
1. Ein Unwetter mit Sturm und Orkanböen fegte in der Nacht
zum Sonntag über weite Teile Deutschlands hinweg.
2. Nach den ungewöhnlich heftigen Monsun-Regenfällen im
Norden Thailands steht das Wasser auf manchen Straßen bis zu
zwei Meter hoch.
3. Bei einem Erdbeben der Stärke 6,2 wurden im westen Japans
mindestens acht Menschen verletzt. Warnungen vor einem
Tsunami wurden nicht ausgegeben.
4. Neuseeland stöhnt unter einem der trockensten Sommer in den
vergangenen 100 Jahren. Für die neuseeländischen Landwirte ist
die Lage ernst. Ihre Produktion ist ernsthaft in Gefahr.
5. Das Flammen-Inferno in den Wäldern Portugals nimmt immer
dramatische Ausmaße an. Mehrere Menschen wurden verletzt,
zahlreiche mussten ihre Dörfer verlassen.
6. An diesem Wochenende wurden in Polen mindestens 27
Kältetode gemeldet. Im Osten des Landes fiel das Quecksilber
nachts zum Teil auf Minus 32 Grad.
7. Der indonesische Vulkan Merapi spuckte am Wochenende
unvermindert heiße Gaswolken und Lava aus. Die Behörden
riefen daher die Menschen auf, in ihren Notquartieren zu bleiben.
319
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Kontrollarbeit 13
Aufgabe 1. Bilden Sie Kausalsätze mit der Konjunktion da.
Das ökologische Gleichgewicht
1. Durch den Einsatz von Chemikalien gerät die ökologische
Ordnung aus dem Gleichgewicht.
2. Durch den energischen Protest der Ökologiebewegung kamen
weniger Schädlingsbekämpfungsmittel auf den Markt.
3. Bei einer intensiven Bodennutzung werden Wälder und
Ackerflächen zerstört.
4. Bei einem Eingreifen des Menschen in die Natur werden
natürliche Lebensräume vernichtet.
5. Durch die nachhaltige Zerstörung des natürlichen
Gleichgewichts schreitet der Artentod vieler Pflanzen schnell
voran.
6. Mit der rücksichtslosen Jagd auf bestimmte Tiere
verschwinden Tierarten von der Erde.
Aufgabe 2. Definieren Sie Begriffe. Bilden Sie dabei
Relativsätze.
Beispiel: das ökologische Gleichgewicht – Das ökologische
Gleichgewicht ist ein Zustand der Umwelt, der durch Harmonie
in der Natur und zwischen der Natur und des Menschen
charakterisiert wird.
der natürliche Lebensraum, das Umweltbewusstsein,
Treibhauseffekt,
die
Ökologiebewegung,
Umwelttechnologien,
die
Wiederverwertung,
Agrarerzeugnisse aus biologischem Anbau
der
die
die
Aufgabe 3. Bilden Sie Proportionalsätze mit je … desto.
Das Artensterben bei Vögeln
1. Die Bedürfnisse der Menschen wachsen. Das Artensterben
nimmt bedenkliche Ausmaße an.
320
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
2. Viele Grünflächen werden zersiedelt, viele Feuchtgebiete
werden trockengelegt, viele Flussläufe werden kanalisiert. Den
Vögeln bleibt ein kleiner Lebensraum.
3. Luft und Wasser werden durch Öl und andere Schadstoffe
verschmutzt. Die Vögel finden wenig Nahrung.
4. Die moderne Kulturlandschaft ist vogelfeindlich. Die
Brutplätze für Vögel werden knapp.
5. Die Eingriffe des Menschen in den Lebensraum der Vögel sind
brutal. Umweltbewusste Gruppen setzen sich mit großem
Engagement für den Schutz der Vögel ein.
6. Das Klima verändert sich. Man muss schwerwiegende
Auswirkungen auf die Vogelwelt befürchten.
7. Die europäischen Winter werden wärmer. Das Zugverhalten
der Vögel verändert sich.
8. Viele Zugvögel bleiben im Winter in Mitteleuropa. Sie
verdrängen heimische Vogelarten.
9. Es wird weniger Vögel geben. Bauern und Förster müssen
einen harten Kampf gegen Schädlinge wie z.B. Raupen und
Mäuse führen.
Kontrollarbeit 14
Aufgabe 1. Was
Konsekutivsätze.
passt
zusammen?
Bilden
Sie
a) dusche ich –
1. Statt im Stau zu stehen, e
das spart Wasser.
2. Anstatt einfach alles wegzunur alternative, die
werfen und zu verbrennen.
abbaubar sind.
b) nehme ich
biologisch
321
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
3. Meistens nehmen ich zum EinPlastik.
kaufen Stofftaschen mit,
4. Wenn ich friere, ziehe ich mir halt
nur zu konsumieren.
noch eine Jacke an,
5. Statt täglich zu baden,
gemütlich in der U-Bahn
c) statt aus
d) statt einfach
e) lese ich
Meine Zeitung.
6. Ich bringe die alten Batterien immer
möglichst viel wieder
ins Geschäft zurück und die abgelaufenen
Medikamente in die Apotheke.
7. Statt diesen ganzen umweltfeindlichen
Zeug einfach in den Müll
Putzmitteln
8. Ich habe in meiner Küche statt zehn
wieder nur einen. Da blickt
stinkender Abfalleimer
durch.
9. Statt eine billige Maschine zu kaufen,
nur natürliche Mittel,
die viel Energie verbraucht,
Brenneselsud gegen Blattläuse.
10. Statt diesen ganzen Chemiekram
umweltfreundliche geholt.
zu benutzen,
11. Unsere Gartenstühle sind aus Holz,
Supermarkt dann Plastiktüten
f) sollte man
verwerten.
g) statt das
zu werfen.
h) endlich
man wenigstens
i) verwende ich
zum Beispiel
j) haben wir eine
k) anstatt im
zu kaufen.
12. Jeder sollte ein bisschen auf die
322
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Umwelt achten,
ganz aufzudrehen.
l) anstatt die Heizung
Aufgabe 2. Bilden Sie nun mit den Verben und dem
vorgegebenen Wortmaterial Sätze im Präteritum. Denken Sie
an die fehlenden Artikel.
hohe
verursachen (Rohstoffknappheit
Energieträger)
bewirken (kritische
Benzinpreise)
politische
Preise
Situation
für
steigende
führen zu (langsam zu Ende gehende Vorräte an Rohstoffen
Einsparungen)
hervorbringen (neue Technik der Förderung
Möglichkeiten)
hervorrufen (Bau neuer Atomkraftwerke
Anwohner)
ungeahnte
heftige Proteste der
Veränderung
einhergehen mit (Ausbeutung der Rohstoffe
des Landschaftsbildes)
nach sich ziehen (Abbau von Kohle
Bevölkerung)
Umsiedlung der
mit sich bringen (Förderung der Bodenschätze
Arbeitsplätze)
zur
Folge
haben
Luftverschmutzung)
(Verbrennung
resultieren aus (Zerstörung
Entschwefelungsanlagen)
der
folgen aus (hohe Fördermenge
Bedingungen)
323
von
Wälder
viele
Kohle
fehlende
günstige geologische
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
sich ergeben aus (Energieeinsparung
Wasser)
zurückgehen auf (höhere Kosten
sinnvoller Umgang mit
gestiegener Verbrauch)
zurückzuführen sein auf (Schwierigkeiten beim Abbau
schlechte geologische Erkundungen)
Kontrollarbeit15
Aufgabe 1. Vervollständigen Sie die Sätze mit einem
nominalen Ausdruck.
1. Die Bürger interessieren sich immer weniger für das politische
Leben. Das … ist alarmierend.
2. Die Bürger können nur bei den Wahlen Einfluss auf politische
Prozesse nehmen. Die Bürger haben nur bei den Wahlen die …
3. Politiker und Journalisten informieren die Bürger oft
unzureichend. Die … ist oft unzureichend.
4. An der fehlenden Kommunikation zwischen Politikern und
Bürgern sind auch die Medien mitschuldig. Niemand bezweifelt
…
5. Die Bürger empören sich über die Verschwendung von
Steuergeldern. Der Staat sollte die … ernst nehmen.
6. Eine derartige Finanzpolitik schadet dem Ansehen der
Politiker. Der … ist nicht zu unterschätzen.
7. Der Bundeskanzler fordert eine gründliche Überprüfung. Die
… ist begrüßenswert.
8. Alleinerziehende Mütter erheben Anspruch auf mehr
Unterstützung. Der … ist berechtigt.
9. Die Sozialleistungen können in dem bisherigen Umfang nicht
mehr finanziert werden. Die .. ist in Frage gestellt.
10. Sozial Schwache müssen aber unterstützt werden. Ein
Sozialstaat hat aber die … zu gewährleisten.
11. In den nächsten Jahren können kaum weitere Arbeitsplätze
geschaffen werden. Die … ist kaum zu leisten.
324
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
12. Die Unternehmen werden weiter rationalisieren. Durch …
werden Kosten eingespart.
Aufgabe 2. Formulieren Sie Passivsätze Präsens Passiv) mit
dem Modalverb sollen aus den folgenden Forderungen.
1. Einhaltung der Menschenrechte, insbesondere des Rechts auf
Nahrung,
gesundheitliche Unversehrtheit und auf Interessenvertretung.
2. Einhaltung der vorgeschriebenen Lohn- und Arbeitsgesetze
3. Respektierung der Gewerkschaftsfreiheit
4. Verbesserung der Arbeitsbedingungen und der Mindestlöhne
vor allem für Frauen
5. Überwachung der arbeitsmedizinischen Vorschriften
6. Einsetzung betrieblicher Gesundheitskomitees
7. Ausreichende Bereitstellung von Trinkwasser, Duschen und
der notwendigen Arbeitskleidung
8. Verbesserung der medizinischen Versorgung
9. Einhaltung und Kontrolle der gesetzlich vorgeschriebenen
Sicherheitsbestimmungen beim Umgang mit Pestiziden
10. Durchführung von unabhängigen wissenschaftlichen
Untersuchungen
über
die Verseuchung von Boden und Wasser
11. Einführung einer Deklarationspflicht bei Schnittblumen nach
Herkunftsländern
und chemischen Behandlungsstoffen
12. Verbot des Exports von gesundheitsgefährdenden Pestiziden
Kontrollarbeit 16
Aufgabe 1. Formulieren Sie Sätze in der indirekten Rede mit
Hilfe der Interviewaussagen.
Ein Journalist fragte: “Gibt es Steuererhöhungen?”
Ein Politiker antwortete: “Steuererhöhungen kommen nicht in
Frage.”
325
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Der Journalist interessierte sich weiter: “Warum haben die
Pressesprecher die Bürger immer noch nicht über die Gespräche
mit der Opposition informiert?”
Der Politiker erklärte gereizt: “Gedulden Sie sich noch etwas!
Verlangen Sie nicht zu viel von mir.”
Dann bat der Journalist den Politiker: “Äußern Sie sich bitte zu
den neuen außenpolitischen Vorstellungen Ihrer Partei.”
Der Politiker erzählte knapp: “In der morgigen Sitzung der Partei
werden alle Diskussionspunkte noch einmal besprochen. Ich kann
deshalb jetzt noch keine Einzelheiten nennen. Es wird einige
Kurskorrekturen geben, weil unsere Partei auf die neue
außenpolitische Entwicklung reagieren muss.”
Der Journalist wollte wissen: “Was hätte die Regierung gemacht,
wenn die Verhandlungen mit der Opposition nicht zustande
gekommen wären?”
Der Politiker: “In diesem Fall hätte die Regierung dringend eine
stabilitätspolitische Strategie erarbeiten müssen.”
Aufgabe 2. Schreiben Sie die indirekte Rede in die direkte
Rede um.
Trend geht zum Spar-Essen
Deutsche essen billiger und weniger - Soziale Ursachen
Die wachsenden sozialen Gegensätze in Deutschland spiegeln
sich auch im Lebensmittelverbrauch wider. Wie die Zentrale
Marketinggesellschaft der Deutschen Agrarwirtschaft am Montag
in Berlin mitteilte, wurden im vergangenen Jahr vor allem sehr
teure oder ganz billige Nahrungsmittel gekauft. Der Handel
erwarte ein hartes Jahr. Zudem würden die Bundesbürger
bewusster essen. Der Kalorienverbrauch pro Kopf sei in den
letzten Jahren von rund 3 000 auf etwa 2 500 zurückgegangen.
CMA-Geschäftsführer Antonius Nienhaus sagte, so genannte
Discountlebensmittel aus Billigsupermarkten hätten mittlerweile
einen Marktanteil von 40 Prozent. Dagegen sei der Anteil
mittelteurer Ware 1993 von 40 auf unter 30 Prozent gesunken
und werde wahrscheinlich weiter zurückgehen. Grund dafür seien
die wachsende Arbeitslosigkeit und die Einwanderung von
Flüchtlingen aus Osteuropa. Dies seien auch Ursachen für den
326
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
gesunkenen Gesamtverbrauch. Überraschenderweise sei der
Export von Agrarprodukten nach Osteuropa 1993 von zwei auf
drei Milliarden Euro gestiegen, sagte Nienhaus. Vor allem
hochwertige Nahrungsmittel seien in den Ländern des früheren
Ostblocks gefragt. Offensichtlich sei durch die Einführung der
Marktwirtschaft eine reiche Oberschicht entstanden.
Der Gesamtexport blieb nach CMA-Angaben mit 16
Milliarden Euro konstant.
Die Nachfrage nach Spezialitäten aus Ostdeutschland ist vor
allem in den neuen Ländern stark gestiegen. Hätten 1990 nur 22
Prozent der Ostdeutschen Nahrungsmittel aus der eigenen
Produktion bevorzugt, so seien es mittlerweile 70 Prozent, sagte
Nienhaus. Der tatsächliche Anteil von Lebensmitteln aus
Ostdeutschland liege aber nur bei 40 Prozent. Hier sei ein
erhebliches Potential vorhanden. (RNZ(AP) vom 11.1.1999
Kontrollarbeit 17
Aufgabe 1. Ersetzen Sie die kursiv gedruckten
Umschreibungen durch Modalverben und umgekehrt.
Senioren als Zielgruppe der Wirtschaft
Es ist nicht länger möglich, die Senioren als Zielgruppe der
Wirtschaft zu übersehen. Wenn man die Absicht hat ältere Käufer
zu gewinnen, muss man die Besonderheiten ihres
Konsumverhaltens berücksichtigen. Man kann um sie nicht mit
den gleichen Mitteln werben wie um jüngere Menschen, denn ältere Menschen haben eigene Wunschvorstellungen. Es ist
erforderlich, dass sich die Werbung an diesen Wünschen
orientiert. Da Senioren viel Zeit haben, haben sie auch die
Möglichkeit die Angebote in Ruhe zu prüfen und zu vergleichen.
Sie wünschen sich beim Einkaufen gut und persönlich beraten zu
werden. Das ist vermutlich der Grund dafür, dass sie lieber in
kleineren Geschäften in der Nähe ihrer Wohnung einkaufen, denn
327
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
sie sind dort bekannt und haben Gelegenheit Kontakte zu pflegen.
Senioren haben außerdem Qualitätsbewusstsein: Sie haben den
Wunsch gute Waren zu kaufen und wechseln nicht gern die
Marken. Fast alle älteren Menschen wollen sich gut und gesund
ernähren; viele von ihnen sind zudem gezwungen sich an
Diätvorschriften zu halten. So ist es ratsam, Lebensmittel als
gesund und aktivierend anzubieten, dann finden sie sehr
wahrscheinlich Abnehmer. Die Reformhäuser haben Anlass sich
zu freuen: 45 Prozent des Marktes werden von älteren Menschen
bestritten. Bei einem Rückblick in die letzten Jahrzehnte lässt
sich feststellen, dass die Werbung erst vor einiger Zeit die
Älteren als Kunden entdeckt hat. Heute können die großen
Werbebemühungen, vor allem im Bereich Gesundheit,
Körperpflege und Freizeit, nicht mehr übersehen werden. Da
Rentner normalerweise nicht in der Lage sind viel Geld
auszugeben, ist es notwendig, ihnen preisgünstige Angebote zu
machen. Dass zum Beispiel die Werbung der Deutschen
Bundesbahn für verbilligte Seniorenpässe sehr erfolgreich war, ist
als Beweis anzusehen.
Aufgabe 2. Wollen oder sollen? Schreiben Sie im Passiv,
welche Überlegungen die Stadtplaner zum öffentlichen
Verkehr haben. Die eingeklammerten Sätze bleiben
unverändert.
Zunächst will man durch Umfragen feststellen, (mit welchen
Verkehrsmitteln die Arbeitnehmer zur Arbeit fahren). Man will
ein Verkehrschaos verhindern. Zu diesem Zweck will man den
Straßenraum neu verteilen. Man will für Radfahrer und
Fußgänger ausreichend Platz schaffen. Radfahrer und Fußgänger
wollen, dass man sie als gleichberechtigte Verkehrsteilnehmer
behandelt. Außerdem will man den Umstieg der Autofahrer auf
öffentliche Verkehrsmittel beschleunigen. Deshalb will man die
öffentlichen Verkehrsmittel attraktiver machen. (Um das zu
erreichen) will man verbilligte Firmentickets einführen. Im
Verkehrsministerium will man ein Konzept entwickeln, (nach
dem große Firmen verbilligte Fahrkarten für öffentliche
Verkehrsmittel kaufen können). Man möchte, dass die Firmen
diese verbilligten Fahrkarten kostenlos an die Arbeitnehmer
328
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
weitergeben. Die Firmen wollen, dass das Verkehrsministerium
sie in die Planung einbezieht. Man will diesen Sondertarif im
ganzen Land anbieten. Man will später auch kleinere Betriebe an
dem Projekt beteiligen. 25 Diese wollen aber, dass man sie
finanziell nicht zu stark belastet.
Kontrollarbeit 18
Aufgabe 1. Vorgang oder Zustand? Entscheiden Sie sich, wo
immer es möglich ist, für das Zustandspassiv.
Durch Erfindungen ... das Gesicht der Welt laufend verändert.
Nachdem zum Beispiel das Segelschiff erfunden ..., ... neue
Erdteile entdeckt. Seit wann das Wasserrad benutzt ..., wissen wir
zwar, den Erfinder kennen wir aber nicht. In späterer Zeit ... dann
Erfindungen von namentlich bekannten Erfindern wie Gutenberg,
Watt, Franklin und andere gemacht. Ihre Namen ... auch heute
nicht vergessen. Unbekannt ist dagegen der Erfinder des
Hochofens, in dem noch heute Eisenerz zu Eisen verarbeitet ....
Durch Erfindungen ... das Leben der Menschen erleichtert. Und
es ... wohl von niemandem bezweifelt, dass die Welt von heute
gegenüber früheren Zeiten verändert ... - nicht zuletzt aufgrund
bedeutender Erfindungen. Wenn heutzutage größere Projekte in
Angriff genommen ..., ... im Unterschied zu früher Teams von
Spezialisten gebildet, da auch Wissenschaftler die 20 komplexen
Vorgänge in Wissenschaft und Technik nicht mehr überschauen
können. Da das Wissen des Einzelnen begrenzt ..., ... es auch
ausgeschlossen, dass alle wissenschaftlichen und technischen
Voraussetzungen eine Erfindung von einem Einzelnen geschaffen
.... Wenn heute an größeren Projekten gearbeitet ..., ... außerdem
Zeit und Geld in einer Großenordnung gebraucht, die von einem
Einzelnen gar nicht aufgebracht ... können. So ... heute ein
Zustand erreicht, der deutlich von allen anderen Epochen
unterschieden ....
329
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Aufgabe 2. Schreiben Sie den Text um, indem Sie statt der
kursiv
gesetzten
Konjunktionen
und
Adverbien
Präpositionen verwenden und umgekehrt.
Frauenarbeit in Südostasien
Die Industriestaaten lassen, um die Produktionskosten zu
reduzieren, Mikrochips in Ostasien fertigen. Sie exportieren die
Konstruktionsteile zur dortigen Verarbeitung. Dann werden die
fertigen Chips wieder in die Industriestaaten importiert um in
Computer und Konsumgüter eingebaut zu werden. Die
Lohnkosten sind in Ostasien niedrig, deshalb lohnt sich der weite
Transport. Trotz der allgemeinen Bewunderung für die
Mikrochip-Revolution interessiert sich kaum jemand für den
Alltag der in dieser Industrie arbeitenden Menschen. Die Firmen
stellen, da Frauen lernbereit und geduldig sind, zu 90 Prozent
Frauen ein. Wegen der für die Arbeit erforderlichen
Geschicklichkeiten beschäftigen die Firmen vorwiegend Frauen
im Alter von 18 bis 25 Jahren. Die Arbeiterinnen setzen sich zur
Bewältigung der festgesetzten Produktionsmenge selbst unter
Druck. Sie wagen, weil sie Angst vor dem Verlust ihres
Arbeitsplatzes haben, während der Arbeit nicht mal einen Gang
zur Toilette. Aber trotz der harten Arbeitsbedingungen bemühen
sich Hunderttausende junger Frauen um einen Arbeitsplatz in
diesem Industriezweig. Viele der Frauen verfügen dank eines
Arbeitsplatzes zum ersten Mal in ihrem Leben über
selbstverdientes Geld. Um ihre finanzielle Unabhängigkeit zu
sichern, nehmen sie fast jede ihnen angebotene Stelle an. Viele
arbeiten auch aus Verantwortungsgefühl ihrer Familie gegenüber.
Es gibt viele Probleme am Arbeitsplatz; trotzdem sind nur wenige
Frauen gewerkschaftlich organisiert. Mangels Arbeitsverträgen
können sie jederzeit entlassen werden. Für die Firmen sind wegen
der großen Konkurrenz in der Chipindustrie kündbare
Beschäftigte eine Grundvoraussetzung. Wenn die Frauen ihren
Arbeitsplatz verlieren, stehen sie vor einer ungewissen Zukunft.
Sie müssen sich rechtzeitig um einen neuen Arbeitsplatz
bemühen. Wegen mangelnder Beschäftigungsmöglichkeiten in
ländlichen Gebieten sind Frauen vom Land auf Arbeitsplätze in
der Industrie angewiesen. Viele Frauen haben eine
abgeschlossene Schulbildung; trotzdem haben sie kaum
Aufstiegschancen.
330
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Quellenverzeichnis
1. Delfin, Lehrwerk für Deutsch als Fremdsprache. – Max
Hueber-Verlag. – 2002
2. Lernprogramm Profis
3. Karin Hall, Barbara Scheiner – Übungsgrammatik für
Fortgeschrittene; Hueber Verlag, 2001
4. Der Weg, № 49, 2005
5. Der Weg; №66; 1 – 2010
6. Der Weg; №43; 4 – 2003
7. Der Weg, №55, 1/2, 2007
8. vitamin.de; №33; 2007
9. vitamin. de; №23; 2009
10. vitamin.de; № 45; 2009
331
Документ
Категория
Информационные технологии
Просмотров
1 253
Размер файла
2 878 Кб
Теги
2608, sich, deutschland, stellt, vor
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа