close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

802.Методические указания по немецкому языку

код для вставкиСкачать
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
МИНИСТЕРСТВО ОБРАЗОВАНИЯ И НАУКИ РФ
ФЕДЕРАЛЬНОЕ ГОСУДАРСТВЕННОЕ
БЮДЖЕТНОЕ ОБРАЗОВАТЕЛЬНОЕ УЧРЕЖДЕНИЕ
ВЫСШЕГО ПРОФЕССИОНАЛЬНОГО ОБРАЗОВАНИЯ
«ВОРОНЕЖСКИЙ ГОСУДАРСТВЕННЫЙ
УНИВЕРСИТЕТ»
МЕТОДИЧЕСКИЕ УКАЗАНИЯ
ПО НЕМЕЦКОМУ ЯЗЫКУ
Учебно-методическое пособие для вузов
Составители:
Н.И. Горожанина,
Т.Л. Жерлыкина,
Л.В. Молчанова
Издательско-полиграфический центр
Воронежского государственного университета
2012
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Утверждено научно-методическим советом факультета романо-германской
филологии от 20 ноября 2012 г., протокол № 11
Рецензент канд. филол. наук, доцент И.В. Фомина
Учебно-методическое пособие подготовлено на кафедре немецкого языка
факультета романо-германской филологии.
Рекомендуется для студентов 1-го курса геологического факультета для
занятий по практике речи немецкого языка на начальном этапе обучения.
Для специальности 020700 – Геология
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
LEKTION I
I. Studium an der Fakultät für Geologie der Staatlichen Universität
Woronesh
II. Грамматический материал
1. Порядок слов в повествовательном и вопросительном
предложениях.
2. Основные формы глаголов.
3. Глаголы с неотделяемыми и отделяемыми приставками.
4. Презенс (Präsens Aktiv), перфект (Perfekt Aktiv),
Studium an der Fakultät für Geologie der Staatlichen Universität Woronesh
Seit dem ersten September bin ich Student(in). Ich studiere an der Staatlichen
Universität Woronesh, an der Fakultät für Geologie. Ich bin Direktstudent(in).
Die Universität Woronesh ist eine der größten Universitäten unseres Landes. Sie
wurde im Jahre 1918 auf der Basis der Jurjewer Universität nach dem Dekret von
W.I. Lenin gegründet.
Es waren von Anfang an vier Fakultäten: Fakultät für Medizin, Fakultät für
Physik und Mathematik, Fakultät für Geschichte und Philologie, Fakultät für
Rechtswissenschaften.
Heute ist die Universität ein großes wissenschaftliches Zentrum. An der
Universität gibt es 17 Fakultäten. An der Universität stehen mehr als 16 Tausend
Studenten im Direkt-, Abend- und Fernstudium.
An der Spitze der Universität steht der Rektor, an der Spitze der Fakultät steht der
Dekan.
Die Universität hat einige Gebäude. Das Hauptgebäude liegt am
Universitätsplatz. An der Universität gibt es gute Bedingungen für das Studium.
Die Universitätsbibliothek besitzt 2,5 Millionen Bände. Es gibt an der Universität
einige Museen, zum Beispiel das geologische Museum, das zoologische
Museum, das Museum der Geschichte der Universität.
Unsere Universität unterhält wissenschaftliche und kulturelle Beziehungen zu
vielen Hochschulen der Welt.
Die Woronesher Universität bildet hochqualifizierte Spezialisten heran. Für große
wissenschaftliche Leistungen wurde unsere Universität im Jahre 1971 mit dem
Leninorden ausgezeichnet. Wir sind stolz auf unsere Universität.
Die Fakultät für Geologie der Universität Woronesh ist die Alma mater
zahlreicher hervorragender Wissenschaftler. Das wissenschaftliche Potential der
Fakultät ist sehr hoch. An der Fakultät sind viele Professoren und Dozenten tätig.
Es gibt an der Fakultät 6 Lehrstühle. Das sind:
1. Lehrstuhl für Allgemeine Geologie;
2. Lehrstuhl für Mineralogie und Petrologie;
3 Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
3. Lehrstuhl für historische Geologie;
4. Lehrstuhl für Geophysik;
5. Lehrstuhl für Hydrogeologie, Ingenieurgeologie und ökologische
Geologie;
6. Lehrstuhl für Lagerstätten von Bodenschätzen.
An der Fakultät lernen die Studenten viele Fächer, zum Beispiel: Mineralogie,
Geophysik, Hydrogeologie. Die Studenten haben auch allgemeinbildende Fächer:
Philosophie, Geschichte Russlands, Fremdsprachen und viele andere.
Es gibt verschiedene Formen von Lehrveranstaltungen: Vorlesungen,
Seminare, Konsultationen, Praktika. Vorlesungen halten Professoren und
Dozenten der Fakultät für Geologie. Unsere Fakultät hat auch ein geologisches
Museum.
Das Studium an der Fakultät dauert fünf Jahre (Direktstudium) und sechs
Jahre (Fernstudium). Das Studienjahr besteht aus zwei Semestern: dem
Wintersemester und dem Sommersemester. Zweimal im Jahr legen die Studenten
Prüfungen ab. Während des Studiums an der Fakultät für Geologie schreiben die
Studenten Jahresarbeiten. Im letzten Semester schreiben sie eine Diplomarbeit.
Пояснения к тексту
1. besitzen (vt) – haben
2. bestehen aus (Dat.) – состоять из чего-л.
3. die Alma mater – (поэтич.) высшее учебное заведение (лат. «кормящая
мать»)
4. die Arbeit, -en: die Jahresarbeit; die Diplomarbeit; die Hausarbeit
5. die Vorlesung, -en: лекция; eine Vorlesung halten – читать лекцию
6. jmdm. (Dat.) steht etw. (Nom.) zur Verfügung – что-л. находится в чьемл. распоряжении
7. stolz sein auf jmdn./etw. (Akk.) – гордиться кем/чем-либо
8. studieren an (Dat.) – учиться где-л.: das Studium; die Studentin/der
Student
9. tätig sein an (Dat.) – работать где-либо
10. von Anfang an – вначале (сначала)
Лексико-грамматические упражнения
I. Найдите в тексте соответствующие немецкие эквиваленты.
Учиться в университете, общеобразовательные предметы, формы учебных
занятий, учебный год, сдать экзамены, выдающиеся заслуги, научные
достижения, сотрудничество, главный корпус университета, во главе,
условия для обучения, научные и культурные связи, кафедры университета
4 Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
II. Переведите на немецкий язык.
1. В университете есть дневное, вечернее и заочное обучение.
2. Музей истории университета находится в главном корпусе
университета.
3. Студенты гордятся своим университетом.
4. Многие студенты Воронежского государственного университета
учатся за границей.
5. Наш университет поддерживает научные связи со многими вузами
России.
6. В университете обучается более 16 тысяч студентов.
7. Студенты геологического факультета имеют хорошие условия для
учебы.
8. На факультете есть компьютерный центр.
III. Составьте предложения из следующих слов и словосочетаний,
употребив сказуемое в Präsens Aktiv.
1. Deutsch, ich, lernen
2. Fakultät für Geologie, mein Freund, studieren an (Dat.)
3. Zwei, das Studienjahr, Semester, bestehen aus (Dat.)
1. ich, Deutsch, sprechen (vt).
2. du, was, lernen (vt)?
3. er, heißen, wie?
4. Studentin, sie, sein.
5. lernen (vt), die Studenten, was?
6. schreiben (vt), wann, die Studenten, eine Diplomarbeit?
7. zwei, das Studienjahr, Semester, bestehen aus (Dat.).
IV. Поставьте вопросы к выделенным словам (письменно).
1. Das Studium an der Fakultät dauert fünf Jahre.
2. Er studiert Geologie.
3. Vorlesungen in der Geologie halten Professoren der Fakultät für
Geologie.
4. Nach der Schule möchte mein Freund weiter studieren.
5. Die Studenten haben täglich vier Doppelstunden.
6. Seit dem ersten September ist mein Freund Student.
7. Im letzten Semester schreiben die Studenten eine Diplomarbeit.
8. Mein Freund hat auch einen Aufsatz geschrieben.
9. Die Woronesher Universität ist eine der größten Universitäten unseres
Landes.
10. An der Spitze der Universität steht der Rektor.
12. Das Hauptgebäude liegt am Universitätsplatz
5 Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
13. An der Universität gibt es mehr als 100 Lehrstühle.
14. An der Universität gibt es gute Bedingungen für das Studium.
15. Viele Hörsäle und Unterrichtsräume stehen den Studenten zur
Verfügung.
16. Für große wissenschaftliche Leistungen wurde unsere Universität mit
dem Leninorden ausgezeichnet.
17. Wir sind stolz auf unsere Universität.
V. Определите порядок слов в следующих предложениях.
1. An der Universität gibt es 17 Fakultäten.
2. Der Rektor steht an der Spitze der Universität.
3. Die Universität hat einige Gebäude.
4. Heute ist die Universität ein wissenschaftliches Zentrum.
VI. Поставьте глаголы в соответствующем лице и числе Präsens Aktiv.
a) слабые глаголы
1. Wir_______an der Universität (studieren).
2. Das Studium an der Fakultät_______10 Semester (dauern).
3. Du _______hier schon drei Jahre (lernen).
b) сильные глаголы
1. Der Professor _______die Vorlesung in der Geophysik (halten).
2. Mein Freund _______gut Deutsch (sprechen).
3. Ich sehe nichts. Was _______du (sehen)?
c) вспомогательные глаголы
1. Wir _______zwei Doppelstunden Deutsch in der Woche (haben).
2. Der Unterricht _______um 17 Uhr zu Ende (sein).
3. Du _______die Universität in diesem Jahr verlassen (werden).
VII. «studieren» или «lernen»
1. Ich bin Student. Ich ... Geologie. Ich ... verschiedene Fächer, zum Beispiel
Deutsch. Ich ... Grammatik und Wörter.
2. Das ist Hans Weber. Er ... Geophysiker. Er ... auch Deutsch. ... er schnell
Deutsch? Nein, er ... nicht schnell.
VIII. «kennen» или «wissen»
1. Wann kommst du? - Ich ... nicht.
2. Das ist Herr Müller. ... du ihn?
3. Das ist ein sehr interessantes Buch. ... du das Buch?
4. ... Sie nicht, wo die Vorlesung stattfindet?
5. Ich ... nicht alles.
6. Ich ... nicht alle.
6 Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
IX. Поставьте глагол в соответствующем лице и числе.
1. Er … aus Woronesh. (kommen)
2. Wir ... an der Universität. (studieren)
3. Das Studium an der Fakultät ... 10 Semester. (dauern)
4. Die Studenten unserer Fakultät ... viele Fächer. (lernen)
5. Der Unterricht ... um 8 Uhr. (beginnen)
6. In diesem Jahr ... mein Freund die Schule. (beenden)
7. Ich ... heute eine Klausur. (schreiben)
8. Du ... hier schon drei Jahre. (arbeiten)
9. Wo ... deine Eltern? (wohnen)
10. Wie ... Sie? (heißen)
X. Поставьте данные глаголы в соответствующем лице и числе.
«wohnen»
1. Ich ... in Berlin.
2. Du ... in Bern.
3. Er ... in Woronesh.
4. Karl und Hans ... in Wien.
5. Anna ... in Moskau.
6. Wir ... in Bonn.
7. Ihr ... in München.
«studieren»
1. Ich ... Germanistik.
2. Er ... auch Germanistik.
3. Du ... Medizin.
4. Peter und Paul ... auch Medizin.
5. Wir ... Sport.
6. Monika ... Chemie.
«kommen»
1. ... Sie aus Berlin?
2. Du ... aus Rostock.
3. Ich ... aus Woronesh.
4. Wir ... aus Moskau.
5. ... ihr aus Spanien?
XI. Поставьте глагол «haben» в соответствующем лице и числе.
1. Du ... heute die Vorlesung in der Urgeschichte.
2. Wer ... das Seminar in der Hydrogeologie?
3. Wieviel Doppelstunden ... Sie täglich?
4. Wann ... er Deutsch?
7 Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
5. Wir ... zwei Doppelstunden Deutsch in der Woche.
6. Wann ... ihr die Vorlesung in der allgemeinen Geologie?
7. Wann ... Sie Zeit, Herr Müller?
8. Ich ... Unterricht.
9. Monika ... heute Geburtstag.
10. Peter ... einen Hund.
XII. Поставьте глагол «sein» в соответствующем лице и числе.
1. Wann ... die Vorlesung in der ökologischen Geologie?
2. Ich ... Student.
3. Wir ... im ertsen Semester.
4. Karl … hier um 10 Uhr.
5. Der Unterricht … um 17 Uhr zu Ende.
6. Wo ... ihr morgen?
7. Das ... Texte.
8. Wie alt ... Sie?
9. In welchem Semester ... du?
10. .. ihr aus Spanien?
XIII. Поставьте глагол в соответствующем лице и числе.
1. Wer ... die Vorlesung in der Mineralogie? (halten)
2. Professor N. ... mit den Studenten nach Sankt Petersburg. (fahren)
3. Mein Freund ... gut Deutsch. (sprechen)
4. Es ... verschiedene Formen von Lehrveranstaltungen. (geben)
5. Ich lese deutsche Texte nur mit Wörterbuch. Mein Freund ... sie schon
ohne Wörterbuch (lesen)
6. Ich sehe nichts. Und du? Was ... du? (sehen)
7. Wir alle essen Apfelkuchen. Nur Hans ... Obstkuchen (essen).
8. Du ... immer alles (vergessen)
9. Was ... dir nicht? (gefallen)
XIV. Поставьте сказуемые в Präsens.
1. Die Vorlesung in der historischen Geologie (stattfinden) morgen um 11
Uhr.
2. Man (aufstehen) früh.
3. Die Studentin (abwischen) die Tafel schnell.
4. Das Seminar (anfangen) heute erst am Nachmittag.
5. Punkt 4 Uhr (betreten) wir den Hörsaal.
6. Wir (verlassen) die Bibliothek am Abend.
7. Die Studenten (zuhören) dem Dekan eine Stunde lang.
8. Zur Vorlesung (mitbringen) wir immer Papier und Kugelschreiber.
8 Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
9. Studenten (abgeben) die Bücher rechtzeitig.
10. Die jungen Leute (umgehen) mit dem Computer gut.
11. Die Studenten der Universität ( ablegen) die Prüfungen, zweimal im Jahr
12. Das Studienjahr ( bestehen) aus zwei Semestern
13. Das Seminar ( anfangen) heute, am Nachmittag
XV. Составьте предложения, употребляя глаголы в Präsens.
1. wer, mitkommen, das Seminar, zu (Dat.), morgen?
2. und, kommen, die Studenten, der Lektor, aufstehen.
3. nach (Dat.), die Studenten, der Unterricht, verlassen, der Raum.
4. unsere Universität, aussehen, modern, sehr.
5. heute, das Seminar, vortragen, in (Dat.), Student Krause.
6. die Studenten, mitteilen über (Akk.), die Ergebnisse, ihre Jahresarbeit.
7. die Studenten, vergrößern (vt), ihr Sportplatz, in (Dat.), der Juni.
XVI. Вставьте соответствующие личные местоимения.
1. ... lernst Englisch.
2. ... lerne Spanisch.
3. ... lernen Englisch. (Karl und Hans)
4. ... lernt Russisch. (Karin)
5. ... lernt Deutsch. (Peter)
6. Wo arbeitest ... ?
7. Wann kommt ... ?
8. Was lesen ... ?
9. Wohin gehst ... ?
10. Seit wann seid ... Studenten?
XVII. Образуйте Partizip II от следующих глаголов.
a) studieren, gründen, lehren, forschen, sich ändern, bringen;
b) befördern, sich beteiligen, sich entwickeln, erfüllen, erkennen, erscheinen,
unterstützen, verlassen, verleihen;
c) stattfinden, herausgeben, beitragen, einnehmen.
XVIII. Употребите сказуемое в Präsens.
Muster: Er hat das gestern nicht erfüllt. - Er erfüllt das heute.
1. Gestern ist diese Zeitschrift nicht erschienen.
2. Er hat gestern seine Meinung nicht geändert.
3. Die Studenten haben gestern die Bücher nicht gebracht.
4. Die Versammlung hat gestern nicht stattgefunden.
5. Die Studentin hat gestern ihre Aufgabe nicht vorbereitet.
6. Er hat seinen Freund gestern nicht unterstützt.
9 Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
XIX. Употребите следующие предложения в Perfekt.
1. Das Seminar findet heute statt.
2. Die Fakultät entwickelt sich schnell.
3. Viele berühmte Persönlichkeiten studieren an der Universität.
4. Viele Studenten verlassen heute die Universität spät.
5. In der Stadt entsteht eine Hochschule.
6. Der Lektor tritt in den Hörsaal ein.
7. Ich stehe immer früh auf.
8. Mein Freund studiert an der Universität.
9. Er ändert seine Meinung.
10. Das Studium an der Fakultät dauert fünf Jahre.
XX. Ответьте на вопрос: Was haben Sie gestern Abend gemacht?
1. Die Aufgabe erfüllen; 2. die Konferenz eröffnen; 3. Bücher in die Bibliothek
bringen; 4. sich am Seminar beteiligen; 5. das Universitätsgebäude verlassen; 6.
die Gründung des Zirkels befördern; 7. einen Stundenplan ändern; 8.
spazierengehen.
XXI. Вставьте вспомогательные глаголы «haben» или «sein».
1. Warum ... er gestern gefehlt?
2. Bis wann ... Sie dort geblieben?
3. ... es kalt geworden?
4. Worüber ... Sie sich unterhalten?
5. Ich ... heute um 8 Uhr aufgestanden, und um 9 ... ich schon das Haus
verlassen.
6. Ich ... meinen Freund in der Stadt getroffen.
7. Ihr Bruder ... an der Fakultät für Geschichte studiert.
Задания по содержанию текста
XXII. Вставьте подходящие по смыслу слова, данные под чертой.
Ein Tag an der Uni
Wir besuchen die Universität schon zwei Monate. (1)… haben wir sechs Stunden
Unterricht. Heute haben wir zuerst eine Vorlesung, dann ein (2)… in der
Geschichte der Geologie. Das Thema ist kompliziert, aber (3)… . Jede Woche
haben wir zweimal Deutsch: montags und (4) … . Wir sprechen schon etwas
deutsch und (5) … die Lektorin gut. Jedesmal kontrollieren wir die Hausaufgaben
und machen Übungen schriftlich und (6)… . Die Lektorin korrigiert die (7)…
10 Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
und erklärt einige Vokabeln. Um 14 Uhr ist der Unterricht (8)… . Nachmittags
arbeiten (9)… im Lesesaal. Das Studium an der Uni (10)… sehr interessant.
(T) interessant, (C) zu Ende, (N) Seminar, (T) ist, (R) verstehen, (R) mündlich,
(I) Fehler, (H) wir, (E) freitags, (U) gewöhnlich
SCHLÜSSELWORT _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
XXIII. Найдите в тексте соответствующие немецкие эквиваленты.
Учиться в университете, общеобразовательные предметы, формы учебных
занятий, учебный год, сдать экзамены.
XXIV. Найдите в тексте, где говорится:
1. о научном потенциале геологического факультета;
2. о кафедрах факультета;
3. о предметах, изучаемых на факультете.
XXV. Соответствуют ли следующие предложения содержанию текста?
Ja Nein
1. Ich bin im ersten Semester.
2. Ich bin Abendstudent(in).
3. Die Gründung der Universität Woronesh fällt ins Jahr 1920.
4. Die Uni hat nur ein Gebäude.
5. Die Studenten haben gute Bedingungen fürs Studium.
6. An der Uni studieren keine ausländischen Studierenden.
7. Die Fakultät für Geologie hat 8 Lehrstühle.
8. Die Fakultät leistet eine große wissenschaftliche Arbeit.
9. Die Fakultät verfügt über keine eigenen Museen.
10.Im ersten Semester schreiben sie eine Diplomarbeit.
XXVI. Опираясь на текст, расскажите (по-русски):
1. о формах учебных занятий на геологическом факультете;
2. о продолжительности обучения на факультете;
3. о научной работе студентов.
XXVII. Выберите предложение, которое раскрывает основную мысль
текста.
1. In diesem Text geht es um die Geschichte der Universität Woronesh.
2. Der Text erzählt über die Universität Woronesh und die Struktur der
Fakultät für Geologie.
11 Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
3. Im Text ist die Rede vom Museum der Geologie.
XXVIII. Вычеркните из данного плана высказывания,
соответствующие содержанию текста.
1. Gründung und Anfänge der Universität Woronesh.
2. Universität heute.
3. Autonomie der Universität.
4. Struktur der Uni.
5. Bedingungen für das Studium an der Uni.
6. Auflösung der Universität.
7. Fakultät für Geologie.
8. Geschichte der Fakultät.
не
XXIX. Ответьте на вопросы.
1. Wie heißen Sie?
2. Wie alt sind Sie?
3. Wo sind Sie geboren?
4. Woher kommen Sie?
5. Wo wohnen Sie?
6. Wo wohnen Ihre Eltern?
7. Wo studieren Sie jetzt?
8. Seit wann studieren Sie an der staatlichen Universität Woronesh?
9. An welcher Fakultät studieren Sie?
10. In welchem Semester sind Sie jetzt?
11. Wie lange dauert das Studium an Ihrer Fakultät?
12. Aus wieviel Semestern besteht das Studienjahr?
13. Welche Fächer lernen Sie?
14. Wer hält Vorlesungen?
15. Wie lange dauert Ihr Arbeitstag?
16. Wann beginnt der Unterricht?
17. Wieviel Doppelstunden haben Sie täglich?
18. Bei wem haben Sie heute eine Vorlesung, ein Seminar?
19. Welche Fremdsprachen lernen Sie?
20. Wieviel Prüfungen legen Sie im Winter ab?
XXX. Передайте устно на немецком языке содержание текста «Studium
an der Fakultät für Geologie der Staatlichen Universität Woronesh».
12 Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
LEKTION II
I. Die Universitäten Deutschlands
II. Грамматический материал
1. Претерит (Präteritum Aktiv).
2. Плюсквамперфект (Plusquamperfekt Aktiv).
3. Футурум (Futurum Aktiv).
4. Модальные глаголы (Modalverben).
5. Возвратные глаголы (Reflexive Verben).
Die Universitäten Deutschlands
Laut Verfassung der Bundesrepublik Deutschland bestimmen die einzelnen
Bundesländer autonom über Fragen der Universitätsausbildung. Das
Kultusministerium jedes Bundeslands beschließt eine Studienordnung für die
einzelnen Universitäten und Prüfungsordnungen für die einzelnen Fachbereiche
der Universität. Aber die Freiheit von Lehre und Forschung ist grundgesetzlich
gestützt.
An jeder Universität in Deutschland steht eine bestimmte Anzahl von
Studienplätzen für die einzelnen Fachrichtungen (z.B. Medizin) zur Verfügung.
Die Anmeldungszahlen für diese Studiengänge sind sehr hoch. Deshalb hat man
Numerus clausus eingeführt. Die Bewerber der Numerus clausus-Fächer
bewerben sich bei der zentralen Verteilungsstelle in Dortmund. Sie prüft die
Unterlagen der Bewerber und weist ihnen einen Studienplatz an einer
bundesdeutschen Universität zu.
An den Universitäten gibt es Stipendien für besonders begabte Studenten.
Andere Studenten können durch BAFöG-Gelder (Bundesausbildungsförderungsgesetz) gefördert werden. Diese Studenten erhalten ein staatliches
Stipendium. Dieses Stipendium muss man nach dem Studium ganz oder teilweise
zurückzahlen.
Die Universität leitet der Präsident. Er vertritt die Universität gegenüber
dem Kultusministerium und der Öffentlichkeit. Dem Präsidenten steht als
Verwaltungschef ein Kanzler zur Seite. Jeder Fachbereich wählt regelmäßig
einen Dekan (einen Hochschullehrer oder Professor). Er vertritt das Fach in der
Dekanatskonferenz.
Die Studenten organisieren sich in eigenen Verbänden. Diese Verbände
nehmen die Interessen der Studenten wahr. In den Fachbereichen bilden die
studentischen Vertreter sogenannte Fachschaften.
Viele deutsche Universitäten haben unterschiedliche Schwerpunkte. An
manchen Hochschulen bilden ein Schwerpunkt die Geisteswissenschaften, an
anderen die Naturwissenschaften.
13 Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Пояснения к тексту
1. Bewerber, der – претендент, кандидат, зд. абитуриент
2. Bundesausbildungsförderungsgesetz, das (BAFöG) – федеральный закон
о поддержке образования
3. eine Universität leiten – руководить университетом
4. Fachbereich, der - «отделение»: может примерно соответствовать
факультету (как правило, в Fachhochschule) или же является
подразделением специализации на факультете (как правило, в
университетах)
5. Fachrichtung, die - (узкая) специальность, область деятельности
6. Geisteswissenschaften, die – гуманитарные науки
7. jmdm. (Dat.) zur Seite stehen – помогать кому-л., поддерживать кого-л.,
защищать чьи-л. Интересы
8. Kultusministerium, das - министерство культуры и образования
9. Naturwissenschaften, die – естественные науки
10. Numerus clausus (лат.) – количественное ограничение (напр., приема
определенной категории лиц в учебные заведения)
11. Schwerpunkt, der – основное направление
12. sich in etw. (Dat) organisieren – объединяться
13. sich richten nach etw.(Dat.) – руководствоваться чем-л.
14. Studiengang, der –учебная программа по определенной специальности
в немецком вузе
15. verfügen über etw. (Akk.) – располагать чем-либо
16. vertreten (vt) – представлять кого-либо/ что-либо
17.Fachschft, die
Лексико-грамматические упражнения
I.
Определите род существительных, переведите их на русский
язык.
Verwaltung(s)chef, Fachbereich, Hochschullehrer, Dekanat(s)konferenz,
Dachverband, Geist(es)wissenschaft, Naturwissenschaft, Gesamthochschule,
Ausbildung(s)stelle, Zugang(s)möglichkeit, Abschlussmöglichkeit, Lehrstuhl,
Studiengang.
II.
Образуйте из следующих слов сложные слова, определите их род.
1. Studien
a) gebung
2. Grundb) republik
3. Bundesc) richtung
4. Kultusd) ordnung
5. Prüfungse) hochschule
14 Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
6.
7.
8.
9.
SonderFachGesetzFach-
f)
g)
h)
i)
platz
mittel
ministerium
gesetz
III. Найдите в тексте эквиваленты к следующим выражениям.
Руководить университетом, представлять университет, гуманитарные
науки, одаренные студенты, находиться в распоряжении, различные
направления, руководствоваться чем-либо, естественные науки.
IV.
1.
2.
3.
4.
5.
6.
Переведите на немецкий язык.
Университетом руководит президент.
Президент представляет университет перед общественностью.
Каждый факультет регулярно выбирает декана.
Декан представляет факультет на конференции деканата.
Студенты организуются в союзы.
Эти союзы представляют интересы студентов.
V.
Употребите глаголы, стоящие в скобках, в соответствующем лице
и числе Präteritum Aktiv.
Das Direktstudium … fünf Jahre (dauern).
Im Wintersemester … die Studenten Prüfungen … (ablegen).
Seit September … ich Studen(in) (sein).
Mein Freund … im Unterricht über Hamburg. (erzählen)
Ich … die Schule 2001. (absolvieren)
Peter … in der 4.Klasse sitzen. (bleiben)
Im Wintersemester … Monika alle Prüfungen rechtzeitig … . (ablegen)
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
VI. Употребите следующие предложения в соответствующем лице и
числе Plusquamperfekt Aktiv.
1. Ich bin Fernstudentin.
2. Die Studenten lernen viele Fächer.
3. Die Fakultät für Geologie hat ein geologisches Museum.
4. 1991 ging ich zur Schule.
5. Meine Schwester studiert an der Universität.
6. An diesem Wochenende bleibe ich zu Hause.
7. Peter schläft schnell ein.
8. Peter schläft tief.
9. Mein Freund arbeitet am Computer.
10. Meine Großeltern wohnen auf dem Lande.
15 Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
VII. Употребите следующие предложения в соответствующем лице и
числе Futurum Aktiv.
1. Vorlesungen halten Professoren und Dozenten.
2. Die Studenten schreiben Jahresarbeiten.
3. Ich studiere an der Fakultät für Geologie.
4. Der Präsident leitet die Universität.
5. Der Fachbereich wählt einen Dekan.
6. Der Hochschullehrer vertritt das Fach in der Konferenz.
7. Die Studenten organisieren sich in den Verbänden.
8. Die studentischen Vertreter arbeiten in der Versammlung.
VIII. Употребите глагол «werden» в соответствующем лице и числе
Präsens Aktiv.
1. Ich … manche Hochschulen besuchen.
2. Die Universitäten … verschiedene Studiengänge anbieten.
3. Wir … Zugang zur Universität finden.
4. Du … die Universität in diesem Jahr verlassen.
5. Er … berufspraktische Studien absolvieren.
6. Ihr … mit einigen Ausbildungsstellen zusammenarbeiten.
IX. Вставьте модальные глаголы «können» и/или «dürfen» в
соответствующем лице и числе Präsens Aktiv.
1. Alle Studenten der Universität ... berufspraktische Studien absolvieren.
2. ... ich Sie etwas fragen?
3. In der Praxis ... wir gute Kenntnisse und Erfahrungen erwerben.
4. ... ich mitkommen?
5. Die Nichtabiturienten ... Zugang zur Universität finden.
6. Deutsche Universitäten haben verschiedene Schwerpunkte. Sie ... vielfältige
Abschlussmöglichkeiten anbieten.
7. Die Hochschule ... Lehrer, Künstler und Ingenieure ausbilden.
X.
1.
2.
3.
4.
5.
6.
Вставьте модальные глаголы «müssen» и/или «sollen» в
соответствующем лице и числе Präsens Aktiv.
Der Hochschullehrer... seinen Fachbereich vertreten.
Die Studenten... sich in eigenen Verbänden organisieren.
Die studentischen Vertreter ... Fachschaften bilden.
Ich habe kein Wörterbuch zu Hause, ich.... in die Bibliothek gehen.
Jedes Jahr ... die Studenten ihre Universität für ein Semester verlassen.
Die Universität führt die berufspraktischen Studien durch. Sie ... mit vielen
Ausbildungsstellen zusammenarbeiten.
16 Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
XI. Вставьте возвратное местоимение «sich» в соответствующем лице
и числе.
1. Die Seminarteilnehmer setzen … in die erste Reihe.
2. Unser Museum für Geologie befindet … nicht weit von hier.
3. Die Studentin unterhält … mit ihren Freundinnen.
4. Ich interessiere … für die Geologie.
5. Ihr erinnert … oft an mein Universitätsstudium.
6. Freust du … auf die Sommerferien?
7. Wir wundern … über die Fähigkeiten dieses Studenten.
8. Warum hältst du ... so lange im Institut auf?
9. Im Sommer erholen ... die Schüler und die Studierenden.
10. Warum trefft ihr ... so selten mit eueren Universitätskameraden?
XII. Употребите возвратные глаголы, стоящие в скобках,
соответствующем лице и числе в Präsens Aktiv .
1. Die Studenten (sich interessieren) für Geologie.
2. Ich (sich beschäftigen) mit der historischen Geologie.
3. Der Student (sich notieren) die Worte des Professors.
4. Er (sich unterhalten) mit dem Lehrer über seine Arbeit.
5. Der Student (sich verspäten) zum Unterricht.
6. Ich (sich beschäftigen) mit der Informatik.
7. Sie (sich unterhalten) mit dem Lehrer über ihre Arbeit.
8. Ich (sich freuen) auf die Ferien.
9. Wir (sich verabschieden) von unseren Freunden aus Deutschland.
10. (sich fühlen) ihr gut?
11. Die Studenten (sich wenden) an die Bibliothekarin.
в
XIII. Составьте предложения, употребив сказуемое в соответствующем
лице и числе Präteritum Aktiv и Plusquamperfekt Aktiv .
1. Die Universität, der Präsident, leiten.
2. Der Kanzler, der Präsident, jmdm. zur Seite stehen.
3. Der Fachbereich, der Dekan, wählen (vt.).
4. Der Professor, vertreten (vt), das Fach, in (Dat.), die Konferenz.
5. Der Fachbereich, bilden, die Fachschaften, die studentischen Vertreter, in
(Dat).
6. Die Studenten, in (Dat.), die Versammlung, zusammenarbeiten mit (Dat.),
die Hochschullehrer.
XIV. Поставьте вопросы к выделенным словам и выражениям.
1. Die einzelnen Bundesländer bestimmen autonom über Fragen der
Universitätsausbildung.
17 Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
2. Das zuständige Kultusministerium beschließt eine Studienordnung für die
einzelnen Universitäten.
3. An jeder Universität in Deutschland steht eine bestimmte Anzahl von
Studienplätzen für die einzelnen Fachrichtungen zur Verfügung.
4. Aufgrund der hohen Anmeldungszahlen hat man für einige Studiengänge
den sogenannten Numerus clausus eingeführt.
5. Die Bewerber müssen eine bestimmte Durchschnittsnote im Abiturzeugnis
erreichen.
6. Die Studenten der Numerus clausus - Fächer bewerben sich bei der
länderübergreifenden zentralen Verteilungsstelle in Dortmund.
7. An den Universitäten gibt es Stipendien für besonders begabte Studenten.
8. Andere Studenten können durch BAFöG-Gelder gefördert werden.
9. Dieses Stipendium muss man nach dem Studium ganz oder teilweise
zurückzahlen.
10. Die Fachbereiche verfügen über eine bestimmte Anzahl an Lehrstühlen.
11. Die Zahl der Studierenden richtet sich nach der Bedeutung des Faches.
12. Viele deutsche Universitäten haben unterschiedliche Schwerpunkte.
13. Die Gesamthochschule Kassel ist die jungste Universität des Landes.
14. Die meisten Studenten interessieren sich für die ärztliche Ausbildung.
Задания по содержанию текста
XV. Соответствуют ли следующие предложения содержанию текста?
Ja
1. Die Universitäten der BRD können alle Probleme der Ausbildung
selbstständig lösen.
2. Die Universitäten Deutschlands verfügen über eine unbeschränkte
Anzahl von Studienplätzen.
3. Der sogenannte Numerus clausus ist die Abschlussprüfung an den
Schulen.
4. Die Studenten in der BRD erhalten kein Stipendium.
5. Alle Ausbildungseinrichtungen der BRD handeln im Rahmen der
Gesetzgebung der Bundesländer.
6. Das staatliche Stipendium zahlt man nach dem Studium zurück.
7. Das BAFöG fördert einige Studenten.
8. Lehre- und Forschungsordnung bestimmt das Gesetz.
9. Zur Leitung der Universität gehören ein Präsident und ein Kanzler.
10. Der Dekan wählt einen Fachbereich.
11. Die Probleme der Studenten nimmt die Schule wahr.
12. Die Hochschullehrer arbeiten mit den Studenten zusammen.
13. Jede Hochschule stellt den Studenten sowohl Geistes- als auch
Naturwissenschaften zur Verfügung.
18 Nein
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
XVI. Вставьте в следующий текст слова и выражения, данные под
чертой.
Den Gymnasialabschluss in Deutschland nennt man (1)... . Es ist gleichzeitig eine
(2)... zur Universität. Theoretisch kann man damit an (3)... in Deutschland alle
(4)... belegen. (5)... geht das leider nicht so einfach. Viele Studiengänge (6)... in
Deutschland Aufnahmebeschränkungen. Dies bedeutet, dass die Abiturnote einen
bestimmten (7)..., den „Numerus clausus“ nicht überschreiten darf. Der Numerus
clausus hängt davon ab, wie viele Studenten (8)... um die freien
Universitätsplätze in dem Fach bewerben. Die beste Note im deutschen
Notensystem ist eine (9) ..., die (10) ... Note an der Schule ist eine Sechs, an der
Universität eine Fünf.
(S) Abitur, (D) Notendurchschnitt, (I) einer Universität, (E) praktisch, (U) Eins,
(N) haben, (T) Zugangsberechtigung, (M) schlechteste, (I) sich, (P) Fächer
SCHLÜSSELWORT _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
XVII. Ответьте на вопросы к тексту.
1. Wie bestimmen die Bundesländer über Fragen der Universitätsausbildung?
2. Welche Funktionen übt das Kultusministerium aus?
3. Ist die Anzahl von Studienplätzen an den Universitäten unbeschränkt?
4. Warum hat man in einigen Fällen Aufnahmebeschränkungen eingeführt?
5. Was bedeutet “der Numerus clausus”?
6. Unter welchen Bedingungen können die Bewerber für das Studium
zugelassen werden?
7. Wofür ist die Zentrale Verteilungsstelle in Dortmund zuständig?
8. Wie werden besonders begabte Studenten gefördert?
9. Welche Besonderheit hat ein staatliches Stipendium?
10. Wer leitet eine Universität?
11. Wo vertritt der Präsident die Universität?
12. Wer steht dem Präsidenten zur Seite?
13. Wer wählt einen Dekan?
14. Wo vertritt der Dekan das Fach?
15. Was bilden die studentischen Vertreter?
16. Welche Schwerpunkte haben die deutschen Universitäten?
XVIII. Сформулируйте основную мысль текста (по-немецки).
19 Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
XIX. Восстановите
логическую
последовательность
следующих событий в тексте.
Freiheit der deutschen Universitäten
Studentische Organisationen
Stipendien an den Universitäten der BRD
Numerus clausus
Schwerpunkte der deutschen Universitäten
Leitung der Unis
передачи
XX. Составьте план к тексту в виде вопросов (по-немецки).
XXI. Передайте устно на немецком языке содержание текста «Die
Universitäten Deutschlands».
LEKTION III
I. Die Bundesrepublik Deutschland
II. Грамматический материал
1. Артикль (Artikel).
2. Склонение существительных (Deklination von Substantiven).
3. Личные местоимения (Deklination von Personalpronomen в Nominativ,
Dativ, Akkusativ).
4. Притяжательные, указательные местоимения (Deklination von
Possessivpronomen).
5. Отрицание kein, nicht (Negation nicht und kein).
Deutschland: Land und Leute
Für die alten Römer war das Leben in der Kolonie Germania nicht sehr schön.
Der Historiker Tacitus (ca. 55 bis 115 n.Ch.) beschrieb das Land als kalt und
neblig. Über die Germanen schrieb er: “Sie sind ohne Kultur, haben keine Städte
und leben im Wald. Sie sind wild und barbarisch, wie ihr Land“.
Das moderne Deutschland liegt in Mitteleuropa. Es grenzt an Dänemark, Polen,
die Tschechische Republik, Österreich, die Schweiz, Frankreich, Luxemburg,
Belgien, die Niederlande. Im Norden grenzt Deutschland an zwei Meere, die
Ostsee und die Nordsee.
Die Fläche der Bundesrepublik Deutschland beträgt ca. 357 000 km².
In der Bundesrepublik leben heute ungefähr 82,4 Millionen Menschen.
Zur Zeit leben in der BRD ca.7,3 Millionen Ausländer.
20 Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Die Bundesrepublik ist eines der am dichtesten besiedelten Länder in Europa.
Auf einem km² wohnen heute durchschnittlich 231 Menschen.
Die „wilden Germanen“ wohnen heute zum größten Teil in der Stadt. Ca. 32%
der Bevölkerung leben in den insgesamt 63 Großstädten über 100 000
Einwohner.
Die größte Stadt Deutschlands ist Berlin (ca.3, 5 Millionen Einwohner). Zu den
Großstädten gehören Hamburg, München, Köln, Leipzig u.a.
Es gibt in Deutschland keinen Urwald mehr. Aber der Wald ist immer noch
typisch und wichtig für die Landschaft des Landes. Auch das Klima in
Deutschland ist nicht so schrecklich, wie Tacitus meint. Es ist nicht so sonnig
und warm wie in Italien, aber das deutsche Klima ist eigentlich ziemlich mild.
Die großen Flüsse – der Rhein (865 km), die Elbe (793 km), die Weser (440 km)
– fließen durch das Land von Süden nach Norden. Nur die Donau (647 km) fließt
von Westen nach Osten.
Es gibt in Deutschland drei geographische Hauptregionen. Im Norden ist das
Land flach und fruchtbar und ohne viele Bäume. Diese Region nennt man das
Tiefland. Zu den bekanntesten Erholungsgebieten zählen die zahlreichen Inseln
der Nord- und Ostsee. Die größte deutsche Insel ist die Ostseeinsel Rügen (926
km²).
In der Mitte des Landes gibt es viele Hügel und kleine Berge. Man nennt diese
Region das Mittelgebirge. Den zentralen Teil bilden Harz (mit 1142 m hohem
Brocken) und Thüringer Wald („Grünes Herz Deutschlands“).
Im Süden liegt das Hochgebirge - die Alpen. In den Bayerischen Alpen ist der
höchste Berg Deutschlands - die Zugspitze (2963 m).
Politisch ist die Bundesrepublik Deutschland ein Bundesstaat. Seit dem
3.Oktober 1990 besteht er aus 16 Ländern.
Die Länder der Bundesrepublik Deutschland sind:
Bundesland
Hauptstadt
Fläche
Einwohner
Baden-Würtemberg
Stuttgart
35,751 km
10,3 Mio
Bayern
München
70,554 km
12,1 Mio
Berlin
892 km
3,5 Mio
Brandenburg
Potsdam
29,479 km
2,6 Mio
Bremen
404 km
0,7 Mio
Hamburg
755km
1,7 Mio
Hessen
Wiesbaden
21,114 km
6,0 Mio
Mecklenburg-Vorpommern
Schwerin
23,170 km
1,8 Mio
Niedersachsen
Hannover
47,612 km
7,9 Mio
Nordrhein-Westfalen
Düsseldorf
34,070 km
7,9 Mio
Rheinland-Pfalz
Mainz
19,852 km
4,0 Mio
Saarland
Saarbrücken 2,570 km
1,1 Mio
Sachsen
Dresden
18,413 km
4,5 Mio
21 Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Sachsen-Anhalt
Schleswig-Holschtein
Thüringen
Magdeburg
Kiel
Erfurt
20,445 km
15,770 km
16,271 km
2,7 Mio
2,8 Mio
2,5 Mio
(Stand 1996)
Jedes Land hat ein eigenes Parlament und eine eigene Landesregierung. An der
Spitze der Regierung steht der Ministerpräsident, bei den Stadtstaaten (Berlin,
Bremen, Hamburg) - der Bürgermeister.
Die Länderparlamente wählt man neu alle vier Jahre (in Nordrhein-Westfalen
und dem Saarland alle fünf Jahre).
Die Länderparlamente bestehen je nach Größe des Landes aus 51 (Saarland) bis
204 (Bayern) Abgeordneten.
In Schleswig-Holstein vertreten zwei Abgeordnete die dänische
Minderheitspartei.
Die Länder haben ein politisches Mitspracherecht auf Bundesebene. In der
zweiten politischen Kammer der Bundesrepublik, dem Bundesrat, sind die
Länder vertreten.
Пояснения к текту
1. ca. (circa) = etwa – около, примерно
2. n.Ch. – nach Christi Geburt – после рождества Христова
3. grenzen an (Akk.) – граничить с чем-либо
4. die Gemeinde – община
5. der/die Abgeordnete – депутат
6. der Bürgermeister – бургомистр
7. das Bundesland - Федеральная земля
8. der Bundesstaat - Федеративное государство
9. die Landesregierung - правительство земли
10. das Landesparlament - парламент земли
11. der Ministerpräsident - премьер-министр
12. der Stadtstaat - город-государство
13. Vertreter/Abgeordnete entsenden - направлять представителей/
депутатов
Лексико-грамматические упражнения
I.
Найдите в тексте эквиваленты к следующим выражениям.
Европа, в настоящее время, население, приблизительно, центральная часть,
иностранец, Балтийское море, Северное море, с запада на восток, с юга на
север
22 Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
II.
Переведите на немецкий язык.
1. На юге Германия граничит со Швейцарией.
2. Гамбург является одним из крупнейших городов Германии.
3. Брокен расположен в Гарце.
4. Средняя продолжительность жизни составляет около 72 лет.
5. Тюрингию называют «зеленым сердцем Германии».
6. Тацит писал: Германцы не имеют культуры.
7. Каждая земля имеет собственный парламент и собственное
правительство.
8. Во главе правительства стоит премьер- министр.
9. Парламенты земель выбирают каждые четыре года.
10. Вторая политическая палата Федеративной республики - это
бундестаг.
III.
Вставьте соответствующие личные местоимения.
11. ... lernst Englisch.
12. ... lerne Spanisch.
13. ... lernen Englisch. (Karl und Hans)
14. ... lernt Russisch. (Karin)
15. ... lernt Deutsch. (Peter)
16. Wo arbeitest ... ?
17. Wann kommt ... ?
18. Was lesen ... ?
19. Wohin gehst ... ?
20. Seit wann seid ... Studenten?
21. … beschreibt das Land.
22. … beschreibst das Klima.
23. … beschreibe diese Region.
IV.
Вставьте существительные. Обратите внимание на употребление
определенного/неопределенного артикля (письменно).
1. Hier ist _______._______heißt Rhein. (der Fluß)
2. Im Norden liegt _______. Man nennt _______das Tiefland. (die Region)
3. In der Mitte des Landes gibt es_______._______heißen das Mittelgebirge.
(die Berge)
V.
Поставьте существительное, стоящее в скобках, в Akkusativ.
1. Ich kenne ... (dieser Student).
2. Es gibt ... (die Vorlesung in der Chemie).
3. Ich habe ... (das Lehrbuch).
4. Die Studenten lernen ... (viele Fächer).
23 Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
5. Mein Freund schreibt ... (ein Aufsatz).
6. Monika übersetzt ... (ein Text).
7. Ich verstehe ... (das Wort).
8. Wir machen ... (eine Übung).
9. Brauchst du ... (ein Kugelschreiber)?
10. Kennen Sie ... (mein Freund)?
11. Tacitus beschrieb … als wild und barbarisch. (die Germanen)
VI.
Поставьте существительное, стоящее в скобках, в Dativ.
1. Ich zeige ... die Übung (der Lehrer).
2. Der Lehrer antwortet ... (der Student).
3. Wir helfen ... (die Mutter).
4. Das Buch gefällt ... (die Schwester).
5. Die Eltern schenken ... (der Sohn) einen Kassettenrecorder.
6. Ich wünsche ... (die Eltern) viel Glück.
7. Geben Sie bitte ... (die Studentin) ihr Heft.
8. Der Lektor diktiert ... (die Studenten) die Referatsthemen.
9. … gefiel das Klima des Landes nicht. (der Historiker)
VII.
Ответьте на
вопросы,
употребляя
существительные в
соответствующем падеже.
1. Wen besuchst du oft? (der Dozent, der Professor, die Freunde).
2. Was haben die Studenten heute? (eine Vorlesung, ein Seminar, eine
Prüfung).
3. Was schreibt die Studentin? (eine Übung, ein Satz, die Jahresarbeit).
4. Was gibt es im Hörsaal? (die Tische, die Stühle, eine Tür, ein Fenster).
5. Wer kommt zum Unterricht? (der Student, die Studentin, der Lektor).
6. Was wiederholen die Hörer? (ein Text, eine Übung, das Gedicht).
7. Was korrigiert der Lehrer? (die Fehler, die Aussprache, die Jahresarbeit).
8. Wen begrüßt die Studentin? (der Dozent, der Freund, der Professor).
9. Wem gibt der Student seine Diplomarbeit? (die Sekretärin, der Dozent, der
Aspirant).
10. Wessen Kugelschreiber liegt da? (der Student, die Studentin, der Schüler).
VIII. Определите род и форму единственного числа следующих
существительных, заполните таблицу.
1. Die Studenten; 2. die Universitäten; 3. die Fakultäten; 4. die Klubs; 5. die
Zentren; 6. die Wissenschaftler; 7. die Gebäude; 8. die Bedingungen; 9. die
Hörsäle; 10. die Unterrichtsräume; 11. die Bände; 12. die Museen; 13. die
Länder; 14. die Leistungen; 15. die Freunde; 16. die Prüfungen; 17. die Fächer;
24 Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
18. die Professoren; 19. die Doppelstunden; 20. die Jahre; 21. die Semester; 22.
die Jahresarbeiten; 23. die Schulen; 24. die Tests; 25. die Lehrstühle.
1. (¨) 2. (¨) –e 3. (¨) –er
4. –en
5. –s
a) m (der)
b) n (das)
c) f (die)
IX. Вставьте соответствующие притяжательные местоимения.
1. Ich studiere an der Universität und bin stolz auf ... Universität.
2. Felix wohnt jetzt in Woronesh. ... Eltern wohnen in einem Dorf bei
Woronesh.
3. Du studierst an der Fakultät für Geologie und ... Freund studiert an der
Fakultät für Physik.
4. Wir haben heute ein Seminar in der Philosophie. ... Lektor ist Herr N.
5. Monika ist schon Studentin. ... Schwester geht noch zur Schule.
6. Ihr habt heute eine Klausur geschrieben. Die Lehrerin korrigiert ...
Arbeiten erst morgen.
7. Kinder suchen ... Hund.
8. Ich und ... Bruder haben eine Katze. ... Katze ist noch klein.
9. Du, Hans, wann kommen ... Eltern?
10. Er besucht ... Freund.
11. Die alten Römer lebten in der Kolonie Germania. … Leben war nicht sehr
schön.
12. Deutschland liegt im Mitteleuropa. … Klima ist nicht so schlecht, wie
Tacitus meint.
13. Die Germanen waren ohne Kultir. … Land war wild wie sie.
X. Дополните соответствующие притяжательные местоимения.
Peter Müller erzählt über sich und ... Familie:
„ ... Name ist Peter Müller. ... Familie wohnt in Berlin. Wir sind drei, ... Frau, ...
Kind und ich. ... Haus ist klein, aber ... Garten ist groß.
... Frau arbeitet. Sie ist Lehrerin. ... Studenten lernen Russisch. Sie hat einen
Bruder. ... Bruder wohnt in Potsdam. Er ist auch Lehrer. Er ist verheiretet. ...
Frau arbeitet nicht. ... Tochter ist noch klein.
Ich habe auch eine Schwester. ... Schwester ist noch Studentin. Sie studiert Sport
an der Humboldt-Universität zu Berlin. ... Mann ist auch Student. Er studiert
Geologie an der FU in Berlin.“
25 Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
XI. Ответьте на вопросы, употребив соответствующее указательное
местоимение (diese, dieser, dieses, diesem, diesen).
1. Welcher Student studiert Geschichte? - ... Student.
2. Welche Studentin lernt Deutsch? - ... Studentin.
3. Welches Kind spielt Klavier? - ... Kind.
4. Welcher Lehrer ist Herr Müller? - ... Lehrer.
5. Welche Studenten fahren nach Berlin? - ... Studenten.
6. Welche Bücher möchtest du mir zeigen? - .... Bücher.
7. Welches Fach gefällt dir? - ... Fach, die Urgeschichte.
8. Welchem Studenten erklärst du das? – ... Studenten.
9. Welchen Arzt kennen Sie? - ... Arzt.
10. Welches Wort verstehst du nicht? - ... Wort.
XII. Вставьте соответствующее указательное местоимение (dieser,
dieses, diese).
Herr Müller zeigt Fotos. Er erklärt und wir fragen.
... Foto ist undeutlich. Aber hier ... Fotos sind gut. Sehen Sie bitte! Hier ist eine
Kirche! ... Kirche ist sehr hoch. Und hier, ... Hotel ist in Berlin. Es ist klein, aber
sehr schön. Und nun ... Häuser! .... Haus ist mein Haus. Und nun noch ein Foto.
... Dorf heißt Seedorf.
Und hier bitte, wer ist das? ... Kinder? Ja, ... Kinder! Das sind meine Kinder.
Und .... Katze, ist das Ihre Katze? Welche Katze? Na hier, ... Katze! Aber ...
Katze ist doch mein Hund.
XIII. Употребите “kein + Substantiv” в нужном падеже.
1. Hier ist … (ein Text, ein Wörterbuch).
2. Er ist … (ein Student, ein Mitglied der Gesellschaft für Geschichte).
3. Sie hat … (ein Unterricht, eine Vorlesung).
4. Wir lesen … (ein Buch, eine Monographie).
5. Die Sekretärin antwortet … (Studenten (Pl.), ein Dozent).
6. Ich schreibe … (eine Übung, ein Brief).
7. Die Schüler machen (Fehler (Pl.), eine Hausaufgabe).
8. Im Zimmer gibt es … (ein Tisch, ein Schrank).
9. Wir haben … (Fragen (Pl.), ein Problem).
10. Der Lehrer diktiert … (Prüfungsfragen (Pl.), ein Diktat).
XIV. Ответьте на вопросы отрицательно.
a) Muster: Ist er Student? – Nein, er ist kein Student.
1. Haben Sie heute Deutsch?
2. Haben wir morgen Vorlesungen?
3. Hast du heute Unterricht?
26 Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
4. Ist sie Studentin?
5. Brauchst du einen Bleistift?
6. Schreibst du einen Satz?
7. Fragt der Lektor einen Studenten?
8. Prüft ihr Hausaufgaben?
9. Haben Sie Fragen?
10. Hatten die Germanen Kultur?
b) Muster: Arbeitet er heute? – Nein, er arbeitet heute nicht.
1. Fragst du deinen Lehrer?
2. Findet heute die Vorlesung statt?
3. Ist der Unterricht zu Ende?
4. Ist dieses Thema kompliziert?
5. Studiert deine Schwester an der Universität?
6. Ist Ihre Uni modern eingerichtet?
7. Kommt ihr heute?
8. Bist du krank?
9. Verstehen Sie diesen Text?
10. Wohnst du hier?
11. War das Leben für die Römer schön?
12. Lebten die Germanen in den Städten?
XV. Поставьте вопросы к выделенному члену предложения.
1. Das deutsche Klima ist ziemlich mild.
1. Der Wald ist immer noch typisch und wichtig für die Landschaft des
Landes.
2. Das deutsche Klima ist ziemlich mild.
3. Zu den bekanntesten Erholungsgebieten zählen die zahlreichen Inseln
der Nord- und Ostsee.
4. In der Mitte des Landes gibt es viele Hügel.
5. Über die Germanen schrieb Tacitus, dass sie ohne Kultur sind.
6. Über die Germanen schrieb Tacitus, dass sie keine Städte haben.
7. Die Grenzen der Bundesrepublik sind 3.358 km lang.
8. Die durchschnittliche Lebenserwartung der Deutschen liegt bei 75,5
Jahren.
9. Es gibt in Deutschland drei geographische Hauptregionen.
10. Diese Region nennt man das Tiefland.
Задания по содержанию текста
XVI. Соответствуют ли следующие предложения содержанию текста?
27 Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Ja
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
Nein
Der Historiker Tacitus fand die Kolonie Germania schön.
Er glaubte, die Germanen hätten eine hohe Kultur.
Deutschland liegt in Südeuropa.
Deutschland grenzt auch an Russland.
Die Bundesrepublik ist dicht besiedelt.
Das deutsche Klima ist kalt.
Es gibt in Deutschland vier geographische Hauptregionen.
Im Norden des Landes gibt es viele Hügel und Berge.
Deutschland ist ein föderativer Staat.
Die BRD ist eine Föderation von 13 Ländern.
Berlin, München und Dresden sind Stadtstaaten.
XVII. Вставьте в следующий текст слова и выражения, данные под
чертой.
Deutschland
Deutschland (1)... in Mitteleuropa. Es ist das größte (2) ... Land. Es (3)... rund 80
Millionen Einwohner und ist (4)... als 350 000 Quadratkilometer groß.
Deutschland (5)... an neun Staaten. Zwei Meere (6) ... die (7)... Grenzen des
Landes. An der Grenze zur (8) ... liegt der Bodensee. Deutschland hat nicht viele
(9)... . Da gibt es große Mengen von Kohle und Salz, aber nur (10)... Eisen, Erdöl
und Erdgas. Trotzdem ist Deutschland ein (11)... Industrieland.
(S) grenzt, (S) hochentwickeltes, (U) zählt, (K) Schweiz, (C) bilden, (R) wenig,
(U) Bodenschätze, (H) natürlichen, (T) mehr, (E) deutschsprachige, (D) liegt
SCHLÜSSELWORT _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
XVIII. Ответьте на вопросы.
1. Wie beschrieb Tacitus die Kolonie Germania?
2. An welche Länder grenzt Deutschland?
3. Wie groß ist die Fläche der BRD?
4. Wieviel Ausländer leben in der Bundesrepublik?
5. Warum sagt man, dass Deutschland das am dichtesten besiedelte Land in
Europa ist?
6. Welche Städte gehören zu den größten in Deutschland?
7. Wie ist das Klima in Deutschland?
8. Wie heißen die drei geographischen Hauptregionen?
9. Was ist die Zugspitze?
10. Wo befindet sich die größte Insel Deutschlands? Wie heißt sie?
11. Wohin fließen die meisten Flüsse Deutschlands?
28 Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
12.
13.
14.
15.
Aus wieviel Ländern besteht die BRD?
Wer leitet die Landesregierung?
Wie oft wählt man die Landesparlamente?
Aus wieviel Abgeordneten bestehen die Landesparlamente?
XIX. Вставьте в следующий текст слова и выражения, данные под
чертой.
Die Bundesrepublik Deutschland
Der offizielle (1) ... des Staates ist die Bundesrepublik Deutschland. Alle vier
Jahre finden (2) ... zum Bundestag und zu den (3) ... statt. Wählen (4) ... jeder
Bürger, der 18 Jahre alt ist, die deutsche (5)... besitzt und in Deutschland wohnt.
Die Bürger einer Stadt oder einer Gemeinde wählen den (6) ... oder (7) ... . Sie
wählen dann den (8) ... . Sie sind (9) ... für Wasser, Strom, Müllabfuhr,
Kindergärten, (10) ..., Straßen und so weiter.
(H) Schulen, (E) Stadtrat, (R) Staatsangehörigkeit, (Ö) Name, (C)
verantwortlich, (E) darf, (R) Gemeinderat, (I) Oberbürgermeister, (T)
Länderparlamenten, (S)Wahlen
SCHLÜSSELWORT _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
XX. Закончите предложения соответственно содержанию текста.
1. Die alten Römer fanden die Kolonie Germania …, sondern … und … .
2. Tacitus schrieb über die Germanen, dass sie … und … sind.
3. Deutschland grenzt an … Staaten.
4. Die Zahl der Einwohner beträgt in Deutschland … Menschen.
5. Berlin ist … .
6. Das Klima in Deutschland ist … .
7. Politisch besteht der Bundesstaat aus … … .
8. Jedes Bundesland hat … .
XXI. Дополните следующий план к тексту.
1. Tacitus über die alten Germanen
2. Geographische Lage Deutschlands
3. …
4. Die Bevölkerung
5. …
6. Die Flüsse
7. …
8. Hügel und Berge
9. …
10. Politischer Aufbau der Bundesländer
XXII. Передайте устно на немецком языке содержание текста «Die
Bundesrepublik Deutschland».
29 Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
LEKTION IV
I. Die Russische Föderation
II. Грамматический материал
1. Предлоги Dativ, Akkusativ, Dativ + Akkusativ.
2. Местоименные наречия.
3. Предлоги со значением «место».
4. Предлоги со значением «время».
5. Порядковые числительные.
Russische Föderation
Das Territorium Russlands beträgt 17075 km². Die Russische Föderation liegt im
östlichen Teil Europas und im nördlichen Teil Asiens. Ihre Bevölkerung zählt
über 149,3 Millionen Menschen.
Die Natur Russlands ist mannigfaltig. Hier gibt es große Wälder, Steppenzonen,
die Taiga und die Tundra. Das Klima in verschiedenen Regionen des Landes ist
sehr unterschiedlich. Vom arktischen bis zum subtropischen sind alle Klimaten in
Russland vertreten. Der Hauptteil der Republik liegt in der gemäßigten Zone und
weist kontinentales Klima auf. Der Winter in Russland ist in der Regel
schneereich, frostig und windig; der Sommer heiß und trocken; der Herbst
regnerisch und neblig.
Die Tier- und Pflanzenwelt ist sehr reich vertreten. Russland besitzt ein
verzweigtes Flussnetz. Durch das Territorium Russlands fließen viele Flüsse: die
Wolga, die Ob, der Jenissei, die Lena, der Amur.
Russland ist reich an verschiedenen Bodenschätzen. Hier gibt es Kohle, Erdöl,
Erdgas, Erze, Holz. In Russland konzentriert sich der größte Teil der Mineral-,
Rohstoff- und Energieressourcen. In Russland befinden sich die größten
Hüttenbetriebe und Holzindustriekomplexe.
In Russland werden Kernreaktoren, Werkzeugmaschinen hergestellt. Wichtige
Indusrtiezweige sind Elektronik, Maschinenbau, chemische Industrie.
Russland hat eine recht gut entwickelte Landwirtschaft.
Russland verfügt über ein mächtiges wissenschaftliches Potential. Die
Wissenschaftler haben bedeutende Resultate in der Weltraumforschung, der
Kern- und Molekularphysik, der Genetik und Selektion erzielt.
Russland ist eine multinationale Republik. Eigentümlich sind die kulturellhistorischen Traditionen des Landes.
Seit dem Zerfall der Sowjetunion im August 1991 ist Russland ein souveräner
Staat. Die Hauptstadt Russlands ist Moskau. Hier hat die Regierung ihren Sitz.
An der Spitze des Staates steht der Präsident. Das höchste Machtorgan, das
Parlament, ist Duma.
Russland war, ist und bleibt ein demokratisches und friedliebendes Land.
30 Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Die Grundsätze der Außenpolitik Russlands bleiben unverändert: Erhaltung und
Sicherung des Friedens, friedliche Koexistenz und Zusammenarbeit mit allen
Völkern der Welt.
Лексико-грамматические упражнения
I. Найдите в тексте эквиваленты к следующим выражениям
Население, природа России, животный и растительный мир, полезные
ископаемые, сырьевые ресурсы, резиденция правительства.
II. Переведите на русский язык
1.Крупнейшие деревообрабатывающие комплексы находятся в России.
2.Научный потенциал России очень велик.
3.Россия является многонациональным государством.
4.Культурные традиции России очень своеобразны.
5.Основными принципами внешней политики России являются
сохранение мирп и мирное сосуществование.
6.В Росии есть леса, степи, тайга и тундра.
7.Климат в России представлен от арктического до субтропического.
8.Россия обладает разветвленной сетью рек.
9.Большая часть сырьевых и энергетических ресурсов концентрируется в
России.
10.Наиболее развитыми отраслями промышленности являются
электроника, машиностроение, а также химическая промышленность.
11.Резиденция правительства России находится в столице государства.
III. Дополните письменно ответы. Обратите внимание на
употребление предлогов двойного управления в значении «место».
1. Wo arbeiten Sie? - Ich arbeite an _____ (die Uni).
2. Wo arbeitet ihr? - Wir arbeiten in _____ (der Lesesaal).
3. Wohin fahren Sie jetzt? - Ich fahre auf _____ (das Land).
4. Wohin fährst du jetzt? - Ich fahre in _____ (die Stadt).
5. Wohin legt er dieses Buch? - Er legt es auf _____ (der Tisch).
6. Wo sitzt du gewöhnlich? - Ich sitze gewöhnlich an _____ (das Fenster).
IV.
1.
2.
3.
4.
5.
Dativ или Akkusativ? Вставьте личные местоимения
соответствующем падеже.
Er sitzt in der Vorlesung neben _____ (sie).
Sie steht neben _____ (er).
Auf diesem Bild sitzt der Professor zwischen _____ (wir).
Dieser Student sitzt immer vor _____ (ich).
Wir setzen uns hinter _____ (du).
31 в
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
V. Вставьте подходящие предлоги со значением «место»: nach, an, in.
1. Er sitzt heute _____ dem Fenster.
2. Ist dein Haus _____ dieser Straße?
3. Der Unterricht findet _____ diesem Raum statt.
4. Ich gehe _____ Hause zu Fuß.
VI. Вставьте соответствующий предлог со значением «время» (с
артиклем): in, seit, in, um, an, an
1. Wann kommst du mich besuchen? - _____ Montag.
2. Wann gehst du nach Hause? - _____ drei Uhr.
3. Wann fahren Sie nach Spanien? - _____ Juni.
4. Wann hat dein Vater Geburtstag? - _____ zweiten Oktober.
5. Wann kommen deine Eltern? - _____ Sommer.
6. Seit wann wohnt Monika in Leipzig? - _____ einem Jahr.
VII. Вставьте соответствующий предлог со значением «время» (с
артиклем).
1. Wann ist es kalt? - _____ (der Winter)
2. Wann ist es noch warm? - _____ (der September)
3. Wann arbeitet der Arzt? - _____ (der Montag)
4. Wann beginnt die Schule? - _____ (der erste September)
5. Wann hast du Zeit? - _____ (das Wochenende)
6. Wann hast du Zeit? - _____ (die Woche)
VIII. Составьте письменно предложения: Когда и на чем Вы
приедете?
Образец: Ich / am 2. Mai / um 3 Uhr / der Bus – Ich komme am zweiten Mai um
drei Uhr mit dem Bus.
1. du / am 1. Dezember / um 12 Uhr / der Zug
2. er / am 10. Januar / um 6.15 Uhr / das Auto
3. wir / am 25. September / um 7.30 Uhr / der Bus
4. die Framilie Schmidt / am 8. Juni / um 2. 35 Uhr / das Flugzeug
IX. Ответьте на вопросы, употребляя существительные
соответствующем падеже.
1. Von wem ist diese Monographie? (ein Professor der Geschichte)
2. Womit schreibt der Student? (der Kugelschreiber)
3. Seit wann studierst du an der Fakultät für Geologie? (ein Jahr).
4. Wo liegt eure Universität? (die Post, gegenüber)
5. Wovon spricht der Student? (Probleme der Geowissenschaften)
32 в
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
6.
7.
8.
9.
Wann gehen Sie in die Bibliothek? (der Unterricht, nach)
Mit wem spricht der Professor? (der Doktorand)
Wem antwortet der Dekan? (die Studenten)
Dank wem schafft er doch noch das Abitur? (die Mutter)
X. Ответьте письменно на вопросы.
Образец: verfügen über etw. (Akk.) – Worüber verfügt unsere Universität?
(eine wissenschaftliche Bibliothek) – Unsere Universität verfügt über eine
wissenschaftliche Bibliothek.
1. jmdn. (Akk.) informieren über etw. (Akk.) – Worüber informiert uns der
Dekan? (der Stundenplan)
2. schreiben über etw./jmdn. (Akk.)
- Über wen schreiben sie eine
Jahresarbeit? (der erste Präsident Deutschlands)
3. erzählen über etw. (Akk.)/ von etw. (Dat.) - Wovon wollen Sie uns
erzählen? Worüber wollen Sie uns erzählen? (das Klima Russlands)
4. sich interessieren für etw. (Akk.) – Wofür interessieren Sie sich? (die
Geschichte Russlands)
5. es handelt sich um etw. (Akk.) - Um wen handelt es sich in diesem Buch?
(der Historiker Tacitus)
6. es geht um etw. (Akk.) – Worum geht es im Text? (die Außenpolitik
Russlands)
7. reich sein an etw. (Dat.) – Woran ist unser Land reich? (die Rohstoffe)
8. sich befassen mit etw. (Dat.) – Womit befassen sich die Studenten im
Seminar? (das politische System Deutschlands)
9. die Rede ist von etw./jmdm. (Dat.) – Von wem ist die Rede in diesem
Artikel? (die großen deutschen Geologen)
10. bestehen aus etw./jmdm. (Dat.) – Aus wem besteht diese Theatergruppe?
(die Studenten unserer Fakultät)
XI. Напишите порядковые числительные прописью.
1. Die 1. (_______) Prüfung ist schwer.
2. Das 2. (_______) Semester ist im Mai zu Ende.
3. Im 10. (_______) Semester schreiben die Studenten eine Diplomarbeit.
4. Ist dieser Student im 4.(_______) Studienjahr?
5. Der 3. (_______) Tag der Woche ist Mittwoch.
XII. Образуйте порядковые числительные и существительные в
единственном числе по образцу.
Muster: zwei Tage – der zweite Tag.
1. Zwei Söhne – der …
2. Drei Schwestern – die …
33 Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
3. Vier Jahre – das …
4. Fünf Kinder – das …
5. Sechs Hotels – das …
6. Sieben Lieder – das …
7. Acht Themen – das …
8. Neun Gäste – der …
9. Zehn Zimmer – das …
10. Elf Klassen - die …
11. Zwanzig Schüler – der …
XIII. Порядковые и количественные числительные.
Muster:
1.
2.
3.
4.
5.
2 Texte - zwei Texte
in 2 Texten - in zwei Texten
2.Text - zweiter Text
im 2.Text - im zweiten Text
Der 1. König – zum 1. König – ein (1) König – für einen (1) König
Das 3. Jahrtausend – im 3. Jahrtausend – 3 Jahrtausende – nach 3
Jahrtausenden
Das 15. Jahrhundert – im 15. Jahrhundert – 15 Jahrhunderte – vor 15
Jahhunderten
Die 27. Seite – auf der 27. Seite – 27 Seiten – auf 27 Seiten
Der 10. Staat – im 10. Staat – 10 Staaten – in 10 Staaten
XIV. Прочитайте следующие даты.
Muster: (im Jahre) 814 – (im Jahre) achthundertvierzehn
900, 711, 962, 1111, 1327, 1503,1648, 1799, 1800, , 1917, 1995, 2000
XV. Образуйте числительные по образцу. Переведите.
Muster: 5 : fünf – fünfzehn – fünfzig - der fünfte - der fünfzehnte – der
fünfzigste – fünfziger
11, 4, 2, 1, 8, 3, 6, 12
XVI. Составьте предложения из следующих слов и словосочетаний,
употребив сказуемое в соответствующем времени
1. Früher, die Hauptstadt, St.Petersburg, sein (Präteritum Aktiv).
2. Die Regierung, alle Völker Russlands, die Interessen, berücksichtigen
(Präsens Aktiv).
3. Im 18.Jh., Peter I., eine neue Hauptstadt, gründen (Perfekt Aktiv).
34 Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
XVII. Поставьте письменно вопросы к выделенным членам
предложения.
1. Die Russische Föderation liegt im östlichen Teil Europas.
2. Russland ist reich an verschiedenen Bodenschätzen.
3. Seit dem Zerfall der Sowjetunion ist Russland ein souveräner Staat.
4. Russland verfügt über ein mächtiges wissenschaftliches Potential.
5. Die Natur Russlands ist mannigfaltig.
6. Der Winter ist in der Regel schneereich.
7. Durch das Territorium Russlands fließen viele Flüsse.
8. Wichtige Industriezweige sind Elektronik, Maschinenbau und chemische
Industrie.
9. Die
Wissenschaftler
haben
bedeutende
Resultate
in
der
Weltraumforschung.
10. An der Spitze des Staates steht der Präsident.
Задания по содержанию текста
XVIII. Соответствуют
текста?
ли
следующие
предложения
2
содержанию
Ja
Nein
1. Die Fläche Russlands ist über 17000 km .
2. Die Zahl der Einwohner beträgt etwa 150000 Menschen.
3. Das Klima ist mannigfaltig.
4. Die Natur ist reich.
5. Die Bodenschätze Russlands sind arm.
6. Russland ist ein landwirtschaftliches Land.
7. Die Wissenschaft ist in Russland sehr entwickelt.
8. In Russland sind viele Nationalitäten vertreten.
9. Der Ministerpräsident regiert das Land.
10. Russland ist ein föderativer Staat.
XIX. Вставьте в следующий текст слова и выражения, данные под
чертой.
Moskau
Moskau ist die (1) …. Der Russischen Föderation. Es wurde im Jahre 1147 (2) …
. Jurij Dolgorukij gilt als (3) … Moskaus. Die (4) … hatte eine lange Geschichte.
Jetzt ist Moskau nicht (5) … ein kulturelles, sondern auch ein großes Industrieund Forschungszentrum Russlands. Moskau ist auch das (6) … Zentrum unseres
Landes. Moskau ist ein Ausbildungszentrum. Hier (7) … es viele Schulen, Fachund Hochschulen, Universitäten. Im Jahre 2007 feierte Moskau (8) … 860.
35 Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Geburtstag. Zum Jubiläum (9) … viele historische Gebäude restauriert. Man kann
sagen, (10) … Moskau jetzt ein neues Antlitz bekommen hat.
(U) Begründer, (S) politische, (D) wurden, (H) Hauptstadt, (T) nur, (A) seinen,
(A) gegründet, (T) dass, (T) gibt, (P) Stadt
SCHLÜSSELWORT _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
XX. Ответьте на вопросы.
1. Wo liegt Russland?
2. Wie groß ist das Territorium Russlands?
3. Wie sind die Natur und das Klima Russlands?
4. Welche Bodenschätze gibt es in Russland?
5. Über welche Ressourcen verfügt Russland?
6. Wie sind die Industrie und die Landwirtschaft entwickelt?
7. Wie entwickelt sich die Wissenschaft in unserem Land?
8. Welche nationale und kulturelle Politik betreibt Russland?
9. Wie ist der politische Aufbau Russlands?
10. Wie sind die Prinzipien der Außenpolitik Russlands?
XXI. Передайте устно на немецком языке содержание текста „Russische
Föderation“
LEKTION V
I. Die großen russischen Geologen. Alexander Jewgenjewitsch Fersman
(1883-1945)
II. Грамматический материал
1. Неопределенно-личное местоимение «man».
2. «Man» с модальными глаголами.
3. Местоимение «es».
4. Сложносочиненное предложение и сочинительные союзы.
5. Парные союзы.
36 Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Alexander Jewgenjewitsch Fersman (1883-1945)
Fersman war ein hervorragender russisch-sowjetischer Wissenschaftler,
Mineraloge, Geochemiker und Kristallograf. Er wurde am 8. November 1883 in
Sankt Petersburg geboren.
Nach der Absolvierung der Moskauer Universität arbeitete Fersman in Frankreich
und Deutschland.
1911 veröffentlichte er zusammen mit Victor Goldschmidt das Buch «Der
Diamant».
Die ersten Vorlesungen in der Geochemie hielt er 1912 an der Moskauer
Universität.
Forschungsreisen führten ihn in die entlegensten Teile Russlands und der
Sowjetunion. Aus der Liebe zur Mineralogie und Geochemie durchwanderte
Fersman die Kolahalbinsel, den Ural, das Mittelasien. Im Sommer 1923
entdeckte er in den Chibinen zum ersten Mal Apatit-Nickelerz. Die Resultate
eigener Untersuchungen und die Zusammenfassung des reichen
Tatsachenmaterials hat Fersman in seinem Werk «Die nutzbaren Mineralien der
Kolahalbinsel» dargelegt.
Er reiste oft in den Ural und studierte dort das Vorkommen von Edelsteinen,
Pegmatiten und Rohstoffen seltener Metalle. Seine Monographie «Die
Pegmatite» hat er dem Studium der Granitpegmatite gewidmet. Er untersuchte
die Frage der Struktur, Mineralogie und Geochemie der Pegmatite, ihrer Genesis
und Klassifikation, Fragen ihrer Anwendung in der Industrie.
Als Schüler von Wernadski entwickelte und vertiefte A.J. Fersman die
Erkenntnisse seines Lehrers auf dem Gebiet der Geochemie. Fersman hat eine
geologisch-geochemische Charakteristik unseres Landes gegeben. Sein Werk
«Die Grundzüge der Geochemie» ist bedeutend. Er hat im Werk die
geochemischen Erdgürtel, Provinzen, Epochen, Zonen dargestellt.
Fersman hat zur Verbreitung der geologischen Erkenntnisse unter der
Bevölkerung des Landes einen Beitrag geleistet.
Alexander Jewgenjewitsch Fersman starb am 20. Mai 1945 in Sotschi am
Schwarzen Meer. Nach ihm ist das Fersman-Museum in Moskau benannt.
Seine Werke sind in viele Sprachen übersetzt, zum Beispiel Übersetzungen ins
Deutsche:
 Unterhaltende Mineralogie (1931)
 Erinnerungen an Steine (1948)
 Verständliche Mineralogie (1949)
 Meine Reisen (1952)
37 Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Пояснения к тексту
1. die entlegensten Teile Russlands – самые удаленные части России
2. einen Beitrag leisten – вносить вклад
Лексико-грамматические упражнения
I. Найдите в тексте эквиваленты к следующим выражениям
выдающийся ученый, окончание университета, опубликовать книгу, читать
лекции, богатый фактический материал, редкие металлы, месторождение
драгоценных камней.
II. Переведите на немецкий язык
1. Труды А.Е. Ферсмана переведены на многие языки.
2. А.Е. Ферсман изучал структуру, классификацию, а также применение
пегматитов в промышленности.
3. Ученый изучал месторождения драгоценных металов.
4. В своей работе "Основные черты геохимии" А.Е. Ферсман представил
пояс земли, провинции, эпохи, зоны.
5. Русский и советский ученый был минерологом, геохимиком и
кристалогрофом.
6. А.Е. Ферсман углубил учение Вернадского в области геохимии.
III. Вставьте местоимения «man» или «es» (письменно).
1. ______gibt die Vorlesungen in der Geochemie.
2. ______ untersucht die Mineralogie und Geochemie der Pegmatite.
3. ______ gibt die Übersetzungen seiner Werke ins Deutsche.
4. ______ ist interessant, Forschungsreise zu unternehmen.
5. ______ entdeckte zum ersten Mal Apatit-Nickelerz.
IV. Вставьте в соответствующем лице и числе в Präsens Aktiv
подходящие модальные глаголы: müssen, können, dürfen, wollen
(письменно).
1. Man _____ seine Werke in viele Sprachen übersetzen.
2. Nach der Absolvierung der Universität _____ man arbeiten.
3. In der Vorlesung _____ man nicht sprechen.
4. Die Resultate der Untersuchung _____ man in einem Werk darlegen.
38 Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
V. Образуйте сложносочиненные предложения, соединив простые
предложения сочинительными союзами, данными в скобках
(письменно).
1. J. Fersman starb am 20. Mai 1945. Nach ihm ist das Fersman-Museum in
Moskau benannt. (und)
2. Sein Werk ist bedeutend. Er hat in ihm Epochen dargestellt. (denn)
3. Als Schüler von Wernadski entwickelte A.J. Fersman die Erkenntnisse
seines Lehrers auf dem Gebiet der Geochemie. A.J. Fersman hat eine
geologisch-geochemische Charakteristik unseres Landes gegeben.
(deshalb)
4. Ich habe den Zeitungsartikel gelesen. Ich kann dir die Zeitung geben.
(und)
5. Ich habe den Artikel gelesen. Ich kann ihn dir vorläufig nicht geben. (aber)
6. Die Vorlesung hat gestern nicht stattgefunden. Der Professor war krank.
(denn)
7. In der ehmaligen DDR herrschte 40 Jahre lang die SED. Die anderen
Parteien hatten kaum Einfluss auf das politische Geschehen. (deshalb)
8. Alle Parteien finanzieren sich unter anderem aus Spenden, die vor allem
aus der Wirtschaft kommen. Sie konnten nicht funktionieren. (sonst)
9. Machst du das? Soll ich es tun? (oder)
VI. Соедините два простых предложения в одно сложносочиненное
при помощи und, aber, oder, auch, denn.
1. Herr Schulz holte mich am Sonntag ab, ... wir gingen zusammen in die
Dresdner Gemäldegalerie.
2. Der Kranke fühlt sich schon besser, ... er muss noch im Bett bleiben.
3. Am Donnerstag bin ich bis Mittag zu Hause, ... du kannst mich anrufen.
4. Ich bin heute früh aufgestanden, ... ich will schon nicht schlafen.
5. Ich habe davon gehört, ... ich glaube es nicht.
6. Der neue Roman von Remarque gefiel meinem Nachbarn, ... seine Frau las
ihn mit großem Interesse.
7. Darf ich diese Zeitschrift nehmen, ... brauchst du sie noch?
8. Kannst du morgen uns besuchen, ... geht es nicht?
9. Er klopfte dreimal an die Tür, ... niemand machte auf.
VII. Употребите соответствующий парный союз.
a) zwar...aber;
b) entweder...oder;
c) sowohl...als (auch)/sowohl...wie (auch);
d) weder...noch/weder...weder (поэт.),
e) nicht nur ... sondern auch.
39 Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
VIII.
1.
2.
3.
4.
IX.
Ein Biologielehrer ist ... Naturwissenschaftler ... Pädagoge.
Mein Bruder ist ... sehr begabt, ... seine Aussprache ist miserabel.
Er hatte ... seinen Pass ... ein anderes Dokument.
Der Fall der Mauer überraschte ... Politiker ... Historiker in der ganzen
Welt.
Die Deutschen essen ... viel Kartoffeln, ... sie essen noch mehr frisches
Gemüse.
... Fachhochschulen ... Universitäten sind Hochschulen.
... gehe ich am Nachmittag ins Museum ... morgen früh; das weiß ich noch
nicht.
... akzeptieren Sie mein Angebot, ... ich breche das Gespräch ab.
Ein Jazzfreund mag ... Pop ... Volksmusik.
Составьте предложения из следующих слов и словосочетаний,
употребив сказуемое во всех временах Aktiv.
einen Beitrag leisten zu (Dat.), A.J. Fersman, die Verbreitung der
geologischen Erkenntnisse.
etw. (Akk.) in (Dat.) darstellen, die geochemischen Erdgürtel, er, das
Werk.
die Forschungsreisen, führen in (Akk.), das Mittelasien, er.
unser Land, eine geologisch- geochemische Charakteristik, A.J. Fersman,
etw. (Akk.) geben
Поставьте вопросы к выделенным членам предложения
(письменно).
1. A .J. Fersman wurde am 8. November 1883 geboren.
2. Nach der Absolvierung der Moskauer Universität arbeitete er in
Frankreich und Deutschland.
3. 1911 veröffentlichte er zusammen mit Viktor Goldschmidt das Buch
„Der Diamant“.
4. A.J. Fersman hielt Vorlesungen an der Moskauer Universität.
5. Forschungsreisen führten ihn in die entlegensten Teile Russlands.
6. Der Gelehrte untersuchte Mineralogie und Geochemie der Pegmatite.
Задания по содержанию текста
X.
Найдите в тексте, где говорится:
1. о дате и месте рождения А.Е. Ферсмана;
2. о первых лекциях А.Е. Ферсмана;
3. о работах А.Е. Ферсмана, переведенных на немецкий язык.
40 Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
XI.
XII.
XIII.
Опираясь на текст, расскажите:
1. о научных экспедициях А.Е. Ферсмана;
2. о направлениях его исследовательской работы;
3. о А.Е. Ферсмане, как об ученике великого ученого Вернадского.
Соответствуют ли следующие предложения содержанию текста?
Ja Nein
1. A. Fersman war ein bekannter russischer Ingenieur.
2. Er machte viele Forschungsreisen in Russland.
3. Apatit-Nickelerz entdeckte er zum ersten Mal im Ural.
4. Im Werk „Der Diamant“ legte er seine Entdeckung dar.
5. „Die Pegmatite“ ist ein sehr bedeutendes Werk von Fersman.
6. A. Fersman war Lehrer von Wernadski.
7. Sein Werk «Die Grundzüge der Geophysik» ist bedeutend.
8. Ein Museum in Moskau trägt seinen Namen.
9. A. Fersman trug zur Popularisierung von geologischen
Kenntnissen bei.
10. Seine Werke kann man nur in Russisch lesen.
Ответьте на вопросы.
1. Was war A. Fersman?
2. Wann wurde er geboren?
3. Wo arbeitete er nach dem Abschluss der Universität?
4. Welche Teile Russlands bereiste Fersman?
5. Was war das Ziel seiner Reisen?
6. Was entdeckte er in den Chibinen?
7. Was untersuchte er im Ural?
8. Wessen Lehre vertiefte er?
9. Welches Werk von Fersman hat eine große Bedeutung?
10. Welche Werke von Fersman sind ins Deutsche übersetzt?
XIV. Сформулируйте основную мысль текста (по-немецки).
XV. Составьте план к тексту в виде вопросов (по-немецки).
XVI.
Передайте устно на немецком языке содержание текста «Alexander
Jewgenjewitsch Fersman (1883-1945)».
41 Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
LEKTION VI
I. Die großen deutschen Geologen. Abraham Gottlob Werner.
II. Грамматический материал
1. Сложноподчиненное предложение и подчинительные союзы.
2. Придаточные дополнительные, определительные, времени,
условные, причины.
3. Относительные местоимения.
4. Vorgangspassiv- все времена
Abraham Gottlob Werner
Der deutsche Mineraloge und Begründer der Geognosie Abraham Gottlob
Werner wurde am 25. September 1749 in der Oberlausitz als Sohn des
Eisenhüttenwerksinspektors Abraham David Werner geboren.
1764 wurde er als Hüttenschreiber und Gehilfe bei seinem Vater angestellt.
1769 begab er sich an die Freiberger Bergakademie. Seit 1771 weilte er an der
Universität Leipzig, wo er Rechtswissenschaften und später Naturwissenschaften
studierte.
1775 wurde er zuerst als Inspektor und Lehrer und dann als Professor der
Mineralogie zurück an die Bergakademie in Freiberg berufen, wo er bis zu
seinem Tode blieb.
Werner zog Studenten aus ganz Europa und sogar aus Amerika an. Unter
Werners Schülern finden sich berühmte Namen wie Alexander von Humboldt,
Franz von Baader, Leopold von Buch, Friedrich Mohs, und Robert Jameson. Er
entwickelte die Mineralogie als ein Fachgebiet, das von der Bergbaukunde
getrennt war, und hielt erstmals Vorträge über die Geognosie als Wissenschaft,
von der physischen und mineralogischen Beschaffenheit der Erde; er machte
damit die Erdbeobachtung zur Erfahrungswissenschaft.
Werner entwickelte auch eine der ersten systematischen MineralKlassifikationen, die heute allerdings nicht mehr in Gebrauch ist; seine
Kennzeichenlehre und die Mineralbeschreibungen gelten jedoch als klassisch.
Werner war der Ansicht, dass die Ursprung der Bildung von Mineralen und die
Veränderung der Erdoberfläche im Wasser zu suchen ist und begründete damit
den so genannten Neptunismus: Alle Gesteine entstanden demnach hintereinander
in einem durch die Sintflut geschaffenen Ozean; erst wurden magmatische, dann
metamorphe
Gesteine,
darauf
Sedimentgesteine
und
schließlich
Oberflächensedimente abgelagert.
Im Gegensatz zu dieser These stand der unter anderem von James Hutton
vertretene Plutonismus, der sich letztlich durchsetzte.
1791 erhielt Werner vom Oberbergamt den Auftrag zur Durchführung der von
ihm lange geforderten Geognostischen Landesuntersuchung. Ab 1816 assistierte
42 Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
dem kränkelnden Prof. Werner dabei einer seiner Schüler, Carl Amandus Kühn,
der die Arbeiten nach dem Werners Tode fortsetzte.
Abraham Gottlob Werner starb am 30. Juni 1817.
Пояснения к тексту
die Sintflut – (библ.) всемирный поток
Лексико-грамматические упражнения
I. Найдите в тексте соответствующие немецкие эквиваленты.
Земная поверхность, естественные науки, область науки, магматические и
метаморфные горные породы, горное дело.
II. Переведите на немецкий язык.
1. А.Г. Вернер был немецким минерологом и основателем общей геологии.
2. В Лейпцигском университете Вернер изучал юриспруденцию и
естественные науки.
3. Минералогия как область науки была отделена от горного дела.
4. Ученый превратил наблюдения за землей в эмпирическую науку.
5. Систематическая классификация минералов Вернера считается
классической.
6. Ученик Вернера К.А. Кюн продолжил работы своего учителя.
III. Образуйте дополнительные придаточные предложения.
1. A.J. Fersman war ein Mineraloge, Geochemiker und Kristallograf. Wissen
Sie, dass _____________________________________
2. Der hervorragende Gelehrte wurde in Sankt Petersburg geboren. Ich habe
nicht gewusst, dass ____________________________
3. Wo studierte A.J. Fersman das Vorkommen von Edelsteine? Wissen Sie
nicht, wo___________________________________
IV. Переделайте
данные
предложения
в
придаточные
дополнительные. Начните главное предложения словами:
a) Ich weiß, …;
b) Man sagt …;
c) Ich habe gehört ….
Muster: Dieses Mädchen ist sehr klug. – Man sagt, dass dieses Mädchen klug ist.
1. Der Bundespräsident hat eine überparteiliche Funktion.
2. Die SPD ist die gröβte Partei in der BRD.
3. Die CDU ist eine Neugründung von 1945.
4. Die CDU ist die zweitgröβte Partei in der BRD.
5. Die Schwesterpartei der CDU in Bayern ist die CSU.
43 Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
V. «Was» oder «dass»? Вставьте соответствующий союз/союзное
слово (письменно).
1. Ich weiß, ________ er Geologe ist.
2. Ich verstehe nicht, ________ sie sagt.
3. Weißt du, ______ seine Monographie „Die Pegmatite“ dem Studium der
Granitpegnatite gewidmet ist.
VI. Преобразуйте данные предложения в сложноподчиненные
предложения с придаточными определительными (письменно).
Muster: Ich analysierte die Grammatik. Die Grammatik war schwer.- Die
Grammatik, die ich analysierte, war schwer.
1. Er unternahm Forschungsreisen. Die Forschungsreisen führten ihn in die
entlegensten Teile Russlands.
2. A.J. Fersman hat die Untersuchung des reichen Tatsachenmaterials
durchgeführt. Die Resultate der Untersuchung hat er in einem Werk
dargelegt.
3. Die bedeutenden Werke von A.J. Fersman sind „Unterhaltende
Mineralogie“ und „Erinnerungen an Steine“. Die Werke sind ins
Deutsche übersetzt.
4. Das Wort „deutsch“ bezeichnete zuerst nur die Sprache. Diese Sprache
wurde im östlichen Teil Frankenreichs gesprochen.
5. Das Reich von Karl dem Großen umfasste viele Völkerschaften. Diese
Völkerschaften sprachen germanische und romanische Dialekte.
6. Am Bodensee fanden sich Reste von jungsteinzeitlichen Siedlungen. Die
Siedlungen waren vor etwa 8000 Jahren zum Schutz vor Tieren und
Feinden auf Pfählen im Wasser angelegt worden.
7. Um etwa 800-400 v. Chr. existierte eine erste mitteleuropäische Kultur,
die Latenkultur. Sie wurde von den Kelten getragen.
8. Im Gegensatz zu den nördlich von ihnen siedelnden Germanen legten die
Kelten Städte an. Diese Städte wurden von den Römern oppida genannt.
VII. «Wenn» или «als»? Образуйте придаточные предложения времени
(письменно).
1. А.J. Fersman absolvierte die Moskauer Universität. Er arbeitete in
Frankreich und Deutschland.
2. А.J. Fersman unternahm Forschungsreisen. Er brachte ein reiches
Tatsachenmaterial mit.
3. Er reiste in den Ural. Er studierte dort Rohstoffen seltener Metalle.
44 Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
VIII. Условные придаточные предложения. Обратите внимание на
изменение порядка слов в бессоюзных условных предложениях.
Переведите на русский язык (письменно).
1. Wenn er morgen kommt, können wir alles besprechen.- Kommt er morgen,
dann können wir alles besprechen.
2. Falls er die Arbeit nicht allein schaffen sollte, werde ich ihm helfen.- Sollte
er die Arbeit nicht allein schaffen, werde ich ihm helfen.
IX.
Ответьте на вопросы, употребив подчинительные союзы
«weil», «da» в придаточных причины (письменно).
1. Warum durchwanderte A.J. Fersman den Ural und das Mittelasien?
(Besonders interessierte er sich für Mineralogie und Geochemie).
2. Warum hat der Gelehrte seine Monigraphie „Die Pegnatite“ dem Studium
der Granitpegmatite gewidmet? (Er studierte im Ural das Vorkommen der
Pegmatite)
3. Warum ist das Werk von A.J. Fersman „Die Grundzüge der Geochenie“
bedeutend? (Er hat in diesem Werk Provinzen, Epochen und Zonen
dargestellt).
X. Ответьте на вопросы, употребив подходящие подчинительные
союзы weil, da (причина); als, wenn (время); wenn (условие).
1. Wann kann eine Partei keinen Abgeordneten in den Bundestag entsenden?
(Die Partei erhält bei einer Wahl keine 5% der Stimmen).
2. Warum fahren Sie zum Bahnhof? (Heute trifft eine Parlamentdelegation
aus der BRD ein).
3. Warum arbeitest du gewöhnlich im Lesesaal? (Man kann dort alle Bücher
und Zeitschriften bekommen).
4. Wann findet die Versammlung statt? (Alle erscheinen pünktlich).
5. Wann soll man Zeitungen und Zeitschriften lesen? (Man will viel über die
Politik und die Wirtschaft wissen).
6. Warum fahren Sie nach Berlin? (Man kann dort viele Sehenswürdigkeiten
besichtigen).
7. Warum besucht man die Stadt Dresden? (Man will die deutsche Kunst
besser kennenlernen).
XI.
Составьте предложения из следующих слов и
словосочетаний со сказуемым в соответствующем лице и числе
Präsens Passiv .
Was wird von wem gemacht?
Muster: Kinder wecken (Vater) - Die Kinder werden vom Vater geweckt.
1. Kinder anziehen (Mutter)
45 Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
Frühstück machen (Mutter)
Kinder zur Schule bringen (Vater)
Kinderzimmer aufräumen (Kinder)
Hund baden (Kinder)
Kinder ins Bett bringen (Vater und Mutter)
Wohnung putzen (Mutter)
Essen kochen (Mutter)
Geld verdienen (Vater)
XII.
Употребите глаголы, данные в скобках, в соответствующем
лице и числе Präsens Passiv. Переведите предложения на русский
язык .
Образец: Der Text … ins Deutsche ohne Wörterbuch … (übersetzen). - Der
Text wird ins Deutsche ohne Wörterbuch übersetzt. – Текст переводится на
немецкий язык без словаря.
1. Dieses Denkmal ... mit Interesse ... (besichtigen).
2. Die Zeitschrift ... später ... (bringen).
3. Dieses Theater ... gern ... (besuchen).
4. Wie ... dieses Wort ... (übersetzen)?
5. Alle Fragen ... richtig ... (beantworten).
6. ... hier auch Vorlesungen ...? (halten).
7. Die Mineralogie … als ein Fachgebiet … (entwickeln).
8. Die erste Mineralklassifikation … heute nicht … (gebrauchen).
9. Dieses Wort … anders … (schreiben).
10. Unsere Gruppe … heute in der allgemeinen Geologie … (prüfen).
XIII.
Употребите глаголы, данные в скобках, в соответствующем
лице и числе Präteritum Passiv. Переведите предложения на русский
язык (письменно).
Muster: Dieser Artikel … uns zum Seminar … (empfehlen). – Dieser Artikel
wurde uns zum Seminar empfohlen. – Эту статью нам рекомендовали к
семинару.
1. Die Arbeiten … nach dem Werners Tode weiter … (fortsetzen).
2. Die Mineralogie … von der Bergbaukunde … (trennen).
3. Die Bücher … in der Bibliothek noch gestern … (bestellen)
4. Diese Geschichte … oft bei uns … (erzählen).
5. Vor der Prüfung ... alle Wörter ... (wiederholen).
6. Alle Prüfungen ... schon im Dezember ... (ablegen).
7. Die Bücher ... in der Bibilothek noch gestern ... (bestellen).
8. Dieser Artikel ... zum Seminar ... (empfehlen).
9. Seine Konzerte ... gern ... (besuchen).
46 Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
10. An wen ... diese Frage... (stellen)?
XIV.
Употребите данные глаголы в Präsens Passiv и Präteritum
Passiv.
Muster:
Der Text ... ins Russische ... (übersetzen). – Der Text wird (wurde)
ins Russische übersetzt.
1. Unsere Gruppe ... heute in Geschichte ... (prüfen).
2. Ich ... oft danach ... (fragen).
3. Diese Geschichte ... oft bei uns .... (erzählen).
4. Dieses Buch ... sehr ... (empfehlen).
5. Dieses Wort ... anders .... (schreiben).
6. Der Bundespräsident ... nicht direkt ... (wählen).
7. Die Gesetzentwürfe ... im Bundestag ... (diskutieren).
XV.
Употребите глаголы, данные в скобках, в соответствующем
лице и числе Perfekt Passiv. Переведите предложения на русский
язык (письменно).
Образец: Unsere Hefte … vom Diensthabenden in der Pause … … (sammeln) –
Unsere Hefte sind vom Diensthabenden in der Pause gesammelt worden. - Наши
тетради были собраны дежурным на перемене.
1. Die Erdbeobachtung … zur Erfahrungswissenschaft … … (machen).
2. Der Ursprung der Bildung von Mineralen … im Wasser … …(suchen).
3. Alle Fragen … richtig … …(beantworten).
4. Der Student … in der Mineralogie sehr streng … … (prufen).
5. Die Stadt Berlin … im Jahre 1237 … … (gründen).
6. Unsere Hefte … vom Diensthabenden in der Pause … … (sammeln).
7. Diese Videokassette … sehr schnell … … (ausverkaufen).
8. Diese Waschmaschine … in Deutschland … … (herstellen).
9. Das Sprechen während der Kontrollarbeit … vom Lehrer … …
(verbieten).
10. Ich … in der Chemie … … (prüfen).
XVI.
Употребите глаголы, данные в скобках, в соответствующем
лице и числе Plusquamperfekt Passiv. Переведите предложения на
русский язык.
Muster: Im vorigen Sommer … mein Wunsch endlich … … (erfüllen). – Im
vorigen Sommer war mein Wunsch endlich erfüllt worde. – Прошлым летом
было наконец исполнено мое желание.
1. Geowissenschaften … an der Universität Leipzig … … (studieren).
2. Die Studenten … sogar aus Amerika … … (anziehen).
3. Die Fehler … von der Lehrerin rot … …(unterstreichen).
47 Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
4.
5.
6.
7.
Nach der lebhaften Diskussion … eine gute Lösung … … (finden).
In Afrika … die Spuren der alten Zivilisation … … (entdecken).
In der Besprechung … eine interessante Idee … … (vorschlagen).
Das Klassenzimmer … in der Pause schnell in Ordnung … … (bringen).
XVII. Употребите глаголы, данные в скобках, в соответствующем
лице и числе Futurum Passiv. Переведите предложения на русский
язык.
Образец: Der Student … morgen in der Deutschstunde … (abfragen).- Dieser
Student wird morgen in der Deutschstunde abgefragt werden. – Этот студент
будет опрошен завтра на занятиях по немецкому языку.
1. Der Gelehrte … als Professor der Mineralogie in die Bergakademie … …
(berufen).
2. Die Vorträge über die Geognosie … von A.G.Werner … … (halten).
3. Diese Frage … in der Versammlung … (besprechen).
4. Nach der lebhaften Diskussion … eine gute Lösung … … (finden).
5. Die Fenster im Klassenzimmer … in der Pause … … (aufmachen).
6. Du .. morgen in der Deutschstunde … … (abfragen).
7. Die Arbeit … von ihm in einer Woche … … (erledigen).
8. Die Antwort der Redaktion … bald … … (erhalten).
XVIII. Составьте предложения из следующих слов и словосочетаний,
употребив сказуемое в соответствующем лице и числе Präteritum Passiv
1. als Hüttenschreiber und Gehilfe, er, der Vater, j-n (Akk) bei j-m (Dat)
anstellen
2. j-n (Akk) an etw. (Akk) berufen, als Professor der Mineralogie, die
Bergakademie, A.G.Werner
3. j-n (Akk) anziehen, die Studenten, A.W.Werner, aus ganz Europa und aus
Amerika.
4. entstehen, alle Gesteine, der Ozean, in
5. Vorträge über etw. (Akk.) halten, die Geognosie, er, als Wissenschaft,
physische und mineralogische Beschaffenheit der Erde, von
XIX. Поставьте вопросы к выделенным членам предложения
(письменно).
1. A.G. Werner hiel Vorträge über die Geognosie.
2. Ab 1816 assistierte dem Prof. Werner einer seiner Schüler.
3. Der Begründer der Geognosie A.G. Werner wurde 1749 in der Oberlausitz
geboren.
4. Er machte die Erdbeobachtung zur Erfahrungswissenschaft.
5. Die erste Mineralklassifikation ist heute nicht mehr in Gebrauch.
48 Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
6. A.G. Werner wurde am 25.September 1749 in der Oberlausitz geboren.
Задания по содержанию текста
XX. Найдите в тексте, где говорится:
1) о самых известных студентах А.Г. Вернера;
2) о происхождении ученого;
3) о трудовой деятельности А.Г. Вернера.
XXI. Соответствуют ли следующие предложения содержанию текста?
1. A.G. Werner wurde als Sohn eines Rechtsanwalts geboren.
Ja
2. Er studierte an der Bergakademie in Freiburg.
3. Bis zu seinem Tod war er als Professor der Mineraligie an der
Bergakademie tätig.
4. Er hatte sehr wenig Schüler.
5. Er beschäftigte sich mit der Geognosie.
6. Als erster arbeitete er die Mineralogieklassifikation aus.
7. Werner entwickelte den Plutonismus.
8. 1791 wurde Werner beauftragt, die Geognosie des Landes
durchzuführen.
Nein
XXII. Ответьте на вопросы.
1. Wann wurde A.G. Werner geboren?
2. Als was fing er bei seinem Vater an?
3. Wo studierte er?
4. Welches Fach entwickelte er?
5. Mit welchen Fächern und Wissenschaften beschäftigte er sich?
6. Welche Werke von ihm nennt man klassisch?
7. Was ist das Wesen des Neptunismus?
8. Welchen Auftrag bekam Werner vom Oberbergamt?
9. Wer setzte die Arbeiten von Werner fort?
10. Wann starb A.G. Werner?
XXIII. Опираясь на текст, расскажите:
1) об области науки, которую развил А.Г.Вернер;
2) о взглядах А.Г.Вернера на причины происхождения минералов, а
также причины изменения земной поверхности;
3) об обучении А.Г.Вернера в высших учебных заведениях.
49 Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
XXIV. Сформулируйте основную мысль текста (по-немецки).
XXV. Составьте план к тексту (по-немецки).
XXVI. Передайте устно на немецком языке содержание текста
«Abraham Gottlob Werner».
50 Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
II. Грамматический материал
LEKTION I
Порядок слов в повествовательном и вопросительном предложениях.
Основные формы глаголов.
Глаголы с неотделяемыми и отделяемыми приставками.
Презенс (Präsens), перфект (Perfekt),
LEKTION II
имперфект (Imperfekt),плюсквамперфект (Plusquamperfekt) и футурум
(Futurum) глаголов.
Модальные глаголы.
Возвратные глаголы.
LEKTION III
Артикль.
Склонение существительных.
Склонение личных, притяжательных местоимений.
Отрицания nicht и kein.
LEKTION IV
Предлоги с Dativ, с Akkusativ, с Dativ и Akkusativ.
Местоименные наречия.
Порядковые числительные.
LEKTION V
Неопределенно-личное местоимение «man».
«Man» с модальными глаголами.
Местоимение «es».
Сложносочиненное предложение и сочинительные союзы.
LEKTION VI
Сложноподчиненное предложение и подчинительные союзы.
Придаточные дополнительные, определительные, времени, условные,
причины.
Относительные местоимения.
Vorgangspassiv- все времена
51 Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Учебное издание
МЕТОДИЧЕСКИЕ УКАЗАНИЯ
ПО НЕМЕЦКОМУ ЯЗЫКУ
Учебно-методическое пособие для вузов
Составители:
Горожанина Наталья Ивановна,
Жерлыкина Татьяна Леонидовна,
Молчанова Людмила Викторовна
Подп. в печ. 27.12.2012. Формат 60×84/16.
Усл. печ. л. 3. Тираж 25 экз. Заказ 1203.
Издательско-полиграфический центр
Воронежского государственного университета.
394000, г. Воронеж, пл. им. Ленина, 10. Тел. (факс): +7 (473) 259-80-26
http://www.ppc.vsu.ru; e-mail: pp_center@ppc.vsu.ru
Отпечатано с готового оригинал-макета
в типографии Издательско-полиграфического центра
Воронежского государственного университета.
394000, г. Воронеж, ул. Пушкинская, 3. Тел. +7 (473) 220-41-33
Документ
Категория
Информационные технологии
Просмотров
234
Размер файла
584 Кб
Теги
немецком, 802, указания, язык, методические
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа