close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

6270.Deutsch im Bereich der Lebensmitteltechnologie.

код для вставкиСкачать
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Министерство образования и науки Российской Федерации
Федеральное государственное бюджетное образовательное учреждение
высшего профессионального образования
«Оренбургский государственный университет»
И.А. Шидловская, О.П. Симутова
DEUTSCH
IM BEREICH DER
LEBENSMITTELTECHNOLOGIE
Рекомендовано Ученом советом федерального государственного бюджетного
образовательного учреждения высшего профессионального образования
«Оренбургский государственный университет» в качестве учебного пособия
для студентов, обучающихся по программам высшего образования по
направлениям подготовки 19.03.02 Продукты питания из растительного
сырья, 19.03.04 Технология продукции и организации общественного
питания
Oренбург
2015
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
УДК 811.112.1:641 (075.8)
ББК 81.432.4я73+36.99я73
Ш 56
Рецензент – доцент, кандидат педагогических наук М.Ю. Крапивина
Шидловская, И.А.
Ш 56
Deutsch im Bereich der Lebensmitteltechnologie: учебное пособие /
И. А. Шидловская, О.П. Симутова; Оренбургский гос. ун-т. –
Оренбург: ОГУ, 2015. – 103 с.
ISBN 978-5-7410-1248-2
Учебное пособие включает в себя аутентичные тексты, а также
комплекс упражнений и предназначено для практических занятий по
немецкому языку со студентами факультета прикладной биотехнологии и
инженерии, обучающихся по направлениям подготовки 19.03.02 Продукты
питания из растительного сырья, 19.03.04 Технология продукции и
организации общественного питания
УДК 811.112.1:641 (075.8)
ББК 81.432.4я73+36.99я73
© Шидловская И.А.,
Симутова О.П., 2015
© ОГУ, 2015
ISBN 978-5-7410-1248-2
2
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Содержание
Введение..........................................................................................................4
1 Deutsche Küche und ihre Spezialitäten.........................................................6
2 Getreide........................................................................................................12
3 Brot...............................................................................................................18
4 Feinen Backwaren.........................................................................................23
5 Obst und Obsterzeugnisse.............................................................................30
6 Gemüseerzeugnisse.......................................................................................37
7 Kartoffel........................................................................................................43
8 Zuckerwaren..................................................................................................49
9 Getränke........................................................................................................54
10 Aus der Geschichte der Brauerei.................................................................59
11 Bierherstellung............................................................................................64
12 Wein. Allgemeines.......................................................................................69
13 Тексты для самостоятельного чтения.......................................................76
14 Ролевые игры.............................................................................................85
15 Грамматический справочник с упражнениями........................................91
Список использованных источников..........................................................101
3
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Введение
Настоящее учебное пособие предназначено для студентов бакалавров,
обучающихся по программам высшего профессионального образования по
направлениям подготовки 19.03.02 Продукты питания из растительного
сырья, 19.03.04 Технология продукции и организации общественного
питания.
Основной целью учебного пособия является повышение исходного
уровня владения иностранным языком, достигнутого на предыдущей ступени
образования, овладение студентами необходимым и достаточным уровнем
коммуникативной компетенции для использования знания иностранного
языка в профессиональной деятельности, профессиональной коммуникации и
межличностном общении.
Пособие построено на материалах современной учебной и справочной
литературы
по
технологии
продуктов
питания
для
общественного
потребления, а также технологии продуктов питания из растительного сырья.
Тематический
отбор
материала
позволяет
ознакомить
студентов
с
терминологией по данной специальности.
В соответствии с учебным планом пособие состоит из 12 разделов,
которые имеют в основном однотипную структуру и включают в себя:
немецко-русский
активный
словарь
и
предтекстовые
упражнения,
предназначенные для выработки первичных навыков овладения языковым
материалом текста; основной текст для обучения чтению и формирования
навыков устной речи по конкретной теме; послетекстовые речевые
упражнения,
направленные
на
вычленение
смысла
прочитанного
в
письменной и устной формах.
Пособие содержит также оригинальные немецкие тексты по тематике
производства продуктов питания, предназначенные для самостоятельного
внеаудиторного чтения со словарём. При чтении данных текстов у студентов
4
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
имеется возможность расширить свои знания в области специальности,
которой они обучаются.
В пособие включены также ролевые игры, в ходе которых студенты
закрепляют накопленный лексический минимум по теме, логически
правильно выстраивают предложения, формируют навыки парной и
групповой работы. Кроме того, они расширяют свои лингвострановедческие
знания, приобретают умения решать учебные задачи путем моделирования
реальной ситуации.
Грамматический
справочник
затрагивает
явления
грамматики
немецкого языка, характерные для оригинальной литературы и помогает
снять грамматические трудности текстов по специальности.
Систематическая
отработка
каждого
раздела
направлена
на
формирование элементов общекультурных компетенций (ОК) в соответствии
с ФГОС ВПО и ООП ВПО по направлению подготовки 19.03.02 Продукты
питания из растительного сырья (Общий профиль):
- способность к саморазвитию, повышению своей квалификации и
мастерства (ОК-6);
-
использовать
гуманитарных
и
основные
экономических
положения
и
наук
решении
при
методы
социальных,
социальных
и
профессиональных задач; способностью анализировать социально-значимые
проблемы и процессы (ОК-9);
- владеть одним из иностранных языков: читать и переводить со
словарем научно-технические тексты (ОК-14).
5
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
1 Deutsche Küche und ihre Spezialitäten
1.1 Der aktive Wortschatz
beschweren sich – жаловаться
das Vollkornbrot – хлеб из муки грубого помола с отрубями
das Roggenmischbrot – ржано-пшеничный хлеб
pappig – липкий, непропеченный
Pommes – картофель - фри
sämig – тягучий, густой
einstellen sich – ориентироваться
die Gaststätte – предприятие общественного питания (кафе, столовая,
ресторан)
das Eisbein – свиная рулька
das Sauerkraut – квашеная капуста
das Kraut- und Knödelland – страна, в которой потребляют много зелени и
мясных фрикаделек
die Spezialität – фирменное блюдо
beinflüssen – оказывать влияние
ähneln – быть похожим на к.-л., на ч.-л.
raffiniert – изысканный, утончённый
inspiriert – вдохновлённый
profitieren – воспользоваться ч.-л.
die Speisekarte – меню
die Beilage – гарнир
stopfen – шприцевать, набивать (колбасную оболочку фаршем)
der Pumpernickel – пумперникель, вестфальский чёрный ржаной хлеб
das Roggenschrot – ржаная мука грубого помола
deftig – питательный
der Kanten – краюшка, горбушка хлеба
ausgiebig – обильный
6
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
die Backwaren – хлебобулочные изделия, выпечка
stärken sich – придавать силы
die Scheibe – ломтик хлеба
1.2 Vorübungen zum Text
Übung 1 Bilden Sie die Steigerungsstufen von folgenden Adjektiven und
Adverbien. Übersetzen Sie
Alt, spät, bekannt, jung, gut, häufig, neu, frisch, hoch, gern.
Übung 2 Bilden Sie das Partizip II von den angegebenen Verben
Beeinflussen, servieren, raffinieren, inspirieren, profitieren, essen, verwenden,
backen, stopfen, hinaus wandern, vergären.
Übung 3 Nennen Sie die entsprechenden russischen Sprichwörter
1) Der Appetit kommt beim Essen.
2) Hunger ist der beste Koch.
3) Wer nicht mahlt, der kriegt kein Brot.
4) Morgens isst man wie ein König, mittags wie ein Edelmann und abends
wie ein Bettler.
5) Ist die Speise schwach gesalzen, salzt man sie nachher beim Essen, ist sie
aber stark versalzen, sollen sie die Hunde fressen.
Übung 4 Stellen Sie die Fragen zu den unterstrichenen Wörtern.
Gebrauchen Sie dabei die Pronominaladverbien. Übersetzen Sie
1) Ein deutscher Tourist fragt gern nach einem Schnitzel mit Pommes und
sämiger Pilzsoße.
2) Viele Urlaubsregionen haben sich
auf die Wünsche der Deutschen
eingestellt.
3) Gaststätten bieten Eisbein mit Sauerkraut und Klößen für ihre Besucher.
7
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
4) Die bayerische, süddeutsche Region und ihre Küche sind sehr von Italien
beeinflusst.
5) Auf die Backwaren kommen Margarine oder Butter, Marmelade, Wurst
oder Käse.
Übung 5 Lesen Sie und übersetzen Sie den Text
1.3 Text
Die Deutschen lieben ihr Brot. Ein deutscher Tourist wird sich im Ausland
immer darüber beschweren, dass er kein Vollkornbrot oder Roggenmischbrot wie
bei sich zu Hause bekommt, dass er das pappige Weißbrot seiner Urlaubsregion
wirklich nicht mehr essen mag. Das schmeckt ihm nämlich nicht und ist ihm
außerdem nicht gesund genug. Auch fragt ein deutscher Tourist gern nach einem
Schnitzel mit Pommes und sämiger Pilzsoße. Viele Urlaubsregionen haben sich
inzwischen auf die Wünsche der Deutschen eingestellt. Gaststätten auf der
spanischen Insel Mallorca bieten Eisbein mit Sauerkraut und Klößen für ihre
Besucher aus dem Norden an.
Deutschland ist aber nicht nur Kraut- und Knödelland. Man darf sich die
deutsche Küche nicht als nationalen Block vorstellen. Eisbein mit Sauerkraut ist
also nicht überall das Lieblingsgericht. Stattdessen gibt es viele regionale
Spezialitäten, die alle einen ganz eigenen Ursprung haben. Die bayerische,
süddeutsche Region und ihre Küche sind sehr von Italien beeinflusst, während es
im Norden zum Beispiel viel Fisch gibt und Gerichte, die sehr dem Essen ähneln,
das in England oder Holland serviert wird. Im Westen Deutschlands, in der Region
nahe der französischen Grenze kann man eine raffinierte, vom Elsass inspirierte
Küche vorfinden. Und der Osten Deutschlands profitiert vom slawischen Einfluss
Polens, Tschechiens und Russlands. Soljanka und Schaschlik stehen dort immer
noch auf den Speisekarten ganz oben.
Ein paar Gemeinsamkeiten zwischen den Regionen gibt es dann aber doch:
Das am häufigsten gegessene Fleisch ist Schwein und die am häufigsten
8
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
verwendete Beilage ist Kartoffel. Außerdem haben die Deutschen eine große
Vorliebe für Brot und Wurst. In Deutschland werden mehr als 300 Arten Brot
gebacken und 1500 Sorten Wurst gestopft. Eine deutschlandweit verbreitete
Brotspezialität ist der Pumpernickel – ein kompaktes Vollkornbrot aus
Roggenschrot, das gerne mit deftiger Wurst gegessen wird. Je nach Geschmack
grillt sich der deutsche Esser dann entweder eine gute Thüringer Bratwurst oder
isst schon vor dem Mittagessen eine bayerische Weißwurst und dazu einen saftigen
Kanten Vollkornbrot.
Zum Thema Essen gibt es im Deutschen ein altes Bauernsprichwort:
morgens wie ein König, mittags wie ein Edelmann und abends wie ein Bettler.
Übertragen bedeutet es, dass morgens viel und kalorienreiche Nahrung erlaubt ist,
mittags schon ein bisschen weniger und abends am besten nur eine leichte
Mahlzeit. Idealerweise essen die Menschen in Deutschland also gern ein
ausgiebiges Frühstück mit Brötchen oder Brot. Auf die Backwaren kommen
Margarine oder Butter und darauf Marmelade, Wurst oder Käse. Sie trinken Kaffee
mit oder ohne Zucker und Sahne, essen noch ein Frühstücksei, das am besten
schmeckt, wenn es sechs Minuten lang gekocht wurde und stärken sich so für den
ganzen Tag. Mittags gibt es dann eine warme Speise mit Fleisch und meistens
Kartoffeln und Gemüse als Beilage. Abends sitzt die Familie beim Abendbrot, zu
dem meistens Brot aufgeschnitten auf dem Tisch steht, dazu wieder Wurst oder
Käse – das berühmte Butterbrot ist die letzte Mahlzeit vor dem Schlafen gehen.
Der Begriff „Butterbrot“ für eine Scheibe Brot, die mit Wurst und Käse
belegt ist, wurde in die Welt hinaus gewandert. Eingewandert in deutsche Lande ist
dagegen ein ganz anderes Nationalgericht: das Sauerkraut.
Wandernde
Mongolenstämme sollen das Rezept für den vergorenen Weißkohl einst bis nach
Europa mitgebracht haben. Im 13. Jahrhundert griffen es dann die Deutschen auf.
Die Polen, Tschechen und auch Franzosen essen heute jedoch viel mehr von dem
Kraut als die dafür bekannten Deutschen.
9
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
1.4 Übungen zum Text
Übung 1 Finden Sie im Text Synonyme zu den folgenden Wörter heraus
Nicht lecker, ungesund, die Restaurants, vergorenes Kohl, nationale Gerichte, das
Menü, oft, bevorzugen, das Roggenschrottbrot, kräftig, das Butterbrot.
Übung 2 Suchen Sie im Text internationale Wörter. Wie spricht man sie auf
Russisch?
Übung 3 Setzen Sie die Sätze in alle Zeitformen Aktiv ein
1) Zum Frühstück trinken die Deutschen Kaffee mit oder ohne Zucker.
2) Er mag das pappige Weißbrot nicht.
3) Abends sitzt die Familie beim Abendbrot.
4) Die Küche im Osten Deutschlands profitiert vom slawischen Einfluss.
5) Das Frühstücksei kocht man am besten 6 Minuten lang.
Übung 4 Bilden Sie Wortverbindungen
Muster: Krautland und Knödelland – Kraut –und Knödelland
1) Vollkornbrot und Roggenmischbrot;
2) Pilzsoße und Fleischsoße;
3) Bratwurst und Weißwurst;
4) Weißkohl und Blumenkohl;
5) Gemüsespeise und Obstspeise.
Übung 5 Beantworten Sie die Fragen zum Text
1) Lieben die Deutschen ihr Brot?
2) Worüber wird sich ein deutscher Tourist im Ausland beschweren?
3) Welche Gerichte bieten Gaststätte in Urlaubsregionen für ihre Besucher
aus Deutschland an?
4) Ist Deutschland nur Kraut- und Knödelland?
5) Wie haben die Nachbarländer auf die deutsche Küche beeinflusst?
10
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
6) Wie heißen die deutsche Spezialitäten?
7) Was für ein altes Bauernsprichwort
gibt es zum Thema Essen im
Deutschen und was bedeutet es?
8) Welche Essgewohnheiten haben die Menschen im Deutschland?
9) Was bedeutet der weltbekannte Begriff „Butterbrot“?
10) Woraus ist ein deutsches Nationalgericht – das Sauerkraut –
eingewandert?
Bild 1
11
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
2 Getreide
2.1 Der aktive Wortschatz
die Süßgräser – злаки
die Körnerfrucht – зерновая культура
das Genussmittel – вкусовой продукт
die Zuchtform – культивированная форма
die Getreidegattung – зерновое семейство
ermitteln – определять, устанавливать, выявлять
stärkehaltig – крахмалосодержащий
der Mehlkörper – мучнистое ядро
der Keimling – росток, побег, зародыш
die Samenschale – семенная оболочка
die Fruchtwand – стенка плода
die Aleuronschicht – алейроновый (клейковинный) слой
der Weizen - пшеница
der Dinkel – полба, двузернянка
die Gerste – ячмень
der Kleber – клейковина
die Hirse – пшено
herstellen – изготавливать, производить
das Fladenbrot – плоский круглый хлеб (лаваш)
der Hafer - овес
der Triticale – тритикале, пшенично-ржаной гибрид
der Verfahrensschritt – стадия технологического процесса, этап обработки
die Schwarzreinigung – предварительная очистка
die Weißreinigung – окончательная очистка
die Verunreinigung – засоренность, загрязненность
das Schrumpfkorn – сморщенное зерно
das Bruchkorn – битое зерно, зерновая сечка
12
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
die Unkrautsämerei – семена сорняков
der Schimmelpilz – плесневелый грибок
der Schadstoff – вредное вещество
das Trennverfahren – метод разделения
erfolgen – осуществлять
das Fördersystem – система подачи, система транспортировки
2.2 Vorübungen zum Text
Übung 1 Lesen Sie und übersetzen Sie die Wörter mit gleichbedeutenden
Wurzel
1) das Getreide, die Getreidegattung, der Getreideanbau, die Getreidekörner,
die Getreidefrüchte, die Getreidesorte, die Getreidepflanze;
2) das Korn, die Körnerfrüchte, das Schrumpfkorn, das Bruchkorn, die
Kornoberfläche.
Übung 2 Teilen Sie die zusammengesetzten Wörter in einzelne Wörter.
Übersetzen Sie
Muster: Grundnahrungsmittel
Grund – Nahrung– Mittel
Viehfutter, Genussmittel, Süßgräsern, agrargeschichtlich, Mitteleuropa,
Westeuropa,
Mehlkörper,
Verarbeitungsprozess,
Samenschale,
Verfahrensschritte,
weiterverarbeiten,
Kleberanteil,
Schwarzreinigung,
Vorbereitung,
Weißreinigung, Unkrautsämereien, Schimmelpilzen, Schadstoffen.
Übung 3 Übersetzen Sie die Sätze. Achten Sie auf die Übersetzung des
Verbs sich lassen
1) Das Vitamin C und das Salz lassen sich im Wasser lösen.
2) Über den Geschmack lässt sich nicht streiten.
3) Das Mädchen lässt sich ein Glas Saft trinken.
13
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
4) Kohlenhydrate, Eiweißstoffe und Fette lassen sich teilweise gegenseitig
ersetzen.
5) Aus Getreidesorten mit geringem Kleberanteil lässt sich Brot nur als
Fladenbrot herstellen.
Übung 4 Bestimmen Sie die Funktion als in jedem Satz. Übersetzen Sie
1) Ich war 10 Jahre alt, als ich zum ersten Mal selbstständig Brötchen
gebacken habe.
2) Als Getreide werden die Pflanzen der Familie der Süßgräser bezeichnet.
3) Mehr als 2500 Kalorien dürfen die Frauen pro Tag nicht aufnehmen.
4) Zum Verzehr werden Mehlkörper gemahlen und als Brot gebacken oder
als Brei gekocht.
5) Wir sind schon heimgekehrt, als der Fleischkuchen gar war.
6)
Das
Roggenvollkornbrot
schmeckt
mir
besser
als
das
Weizenvollkornbrot.
7) Das enthaltene Eiweiß einiger Getreidegattungen wird auch als Kleber
oder Gluten bezeichnet.
Übung 5 Lesen Sie und übersetzen Sie den Text
2.3 Text
Als Getreide oder kurz Korn werden einerseits die Pflanzen der Familie der
Süßgräser bezeichnet, die wegen ihrer Körnerfrüchte kultiviert werden,
andererseits
die
geernteten
Körnerfrüchte.
Die
Früchte
dienen
als
Grundnahrungsmittel zur menschlichen Ernährung oder als Viehfutter, daneben
auch als Rohstoff zur Herstellung von Genussmitteln und technischen Produkten.
Getreide im engeren Sinne sind Zuchtformen von Süßgräsern . Der Ursprung
des landwirtschaftlichen Anbaus vieler Getreidegattungen kann nicht mehr
ermittelt werden. Der Getreideanbau und -zucht wurden im Nahen Osten
14
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
agrargeschichtlich belegt bereits vor mehr als 10.000 Jahren praktiziert. In
Mitteleuropa und Westeuropa verbreitete er sich vor etwa 7000 Jahren.
Getreidekörner bestehen aus dem stärke- und (in geringerem Umfang) auch
eiweißhaltigen
Mehlkörper,
dem
fetthaltigen
Keimling,
der
miteinander
verwachsenen Samenschale und Fruchtwand sowie der zwischen Mehlkörper und
Schale liegenden eiweißhaltigen Aleuronschicht. Das enthaltene Eiweiß einiger
Getreidegattungen (Weizen, Dinkel, Roggen, Gerste) wird auch als Kleber oder
Gluten bezeichnet. Andere Gattungen sind glutenfrei (Mais, Reis, Hirse).
Zum Verzehr werden Getreidefrüchte bzw. ihre Mehlkörper hauptsächlich
gemahlen und als Brot gebacken, als Brei gekocht oder zum Beispiel zu Nudeln
weiterverarbeitet. Aus Getreidesorten mit geringem Kleberanteil lässt sich Brot nur
als Fladenbrot herstellen. Die wichtigsten Getreidepflanzen für die menschliche
Ernährung sind Reis, Weizen, Mais, Hirse, Roggen, Hafer und Gerste. Als
Viehfutter werden vor allem Gerste, Hafer, Mais und Triticale genutzt.
Im Verarbeitungsprozess vom Korn zum Mehl ist die Reinigung und
Vorbereitung des Getreides der erste technologische Prozess. Er umfasst
Verfahrensschritte Schwarzreinigung, Vorbereitung und Weißreinigung. Unter
Schwarzreinigung versteht man die Abtrennung von sehr groben Verunreinigungen
wie Stroh, Erdklumpen, Steine und Metall, auch Schrumpfkorn, Bruchkorn,
Unkrautsämereien, Getreideschädlinge. Der Bereich der Vorbereitung, auch
Konditionierung genannt, umfasst den kombinierten Einfluss von Wassergehalt,
Temperatur
und
Zeit.
Dadurch
können
die
mahl-und
backtechnischen
Eigenschaften des Korns verbessert werden. Die Weißreinigung schließt
Maschinen ein, die die Kornoberfläche von Schmutz, Staub, Schimmelpilzen,
Bakterien und Schadstoffen reinigen.
Die in einer Mühlenreinigung eingesetzten Reinigungsmashinen arbeiten
nach sehr unterschiedlichen Trennverfahren, die die physikalischen Eigenschaften
des Getreides berücksichtigen. Der Transport der Produkte erfolgt in den
mechanischen und pneumatischen Fördersystemen.
15
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
2.4 Übungen zum Text
Übung 1 Geben Sie die Synonyme zu den unterstrichenen Wörter.
1) Als Getreide werden die geernteten Körnerfrüchte bezeichnet.
2) Die Früchte dienen als Grundnahrungsmittel zur menschlichen Ernährung.
3) Das enthaltene Eiweiß einiger Getreidegattungen (Weizen, Dinkel, Roggen,
Gerste) wird auch als Kleber bezeichnet.
4) Zum Verzehr werden Getreidefrüchte bzw. ihre Mehlkörper hauptsächlich
gemahlen.
5) Solche Gattungen wie Mais, Reis und Hirse sind glutenfrei.
6) Im Verarbeitungsprozess vom Korn zum Mehl ist die Reinigung und
Vorbereitung des Getreides der erste technologische Prozess.
7) Unter Schwarzreinigung versteht man die Abtrennung von sehr groben
Verunreinigungen.
Übung 2 Suchen Sie im Text die Satzgefüge mit Temporalsätzen heraus und
nennen Sie die Konjunktionen, mit denen sieeingeleitet sind.
Übung 3 Ergänzen Sie die Tabelle 1 laut dem Inhalt des Textes
Tabelle 1
Getreidesorten
Weizen
Mais
Verwendungsbereich
Menschliche Ernährung (Mehlerzeugnisse,
Brei)
Menschliche Ernährung (gekochte Früchte,
Brei), Viehfutter
16
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Übung 4 Suchen Sie im Text die Sätze, deren Prädikate durch Modalverben
mit Infinitiv Passiv ausgedrückt werden
Übung 5 Beantworten Sie die Fragen zum Text
1) Welche Pflanzen werden als Getreide oder kurz Korn bezeichnet?
2) Dienen die Getreidekörner nur zur menschlichen Ernährung?
3) Wann und wo begannen die Menschen das Getreide anzubauen?
4) Woraus bestehen die Getreidekörner?
5) Welche Getreidegattungen enthalten das Gluten und welche sind
glutenfrei?
6) Welche Verfahrensschritte umfasst der Verarbeitungsprozess des
Getreides?
7) Was versteht man unter
Schwarzreinigung, Vorbereitung und
Weißreinigung?
8) Wie erfolgt der Transport der Produkte?
Bild 2 - Weizen, Hafer, Gerste
17
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
3 Brot
3.1 Der aktive Wortschatz
das Triebmittel – разрыхлитель теста
das Nahrungsmittel – продукт питания
die Zutat – ингредиент, компонент
der Nährwert – питательная ценность
die Kruste – корка хлеба
die Krume – мякиш хлеба
handtellergroß – величиной с ладонь
abhängen - зависеть
die Formulierung – рецептура
die Lagerbedingungen – условия хранения
die Sauerteiggärung – брожение теста на закваске
die Kleinstaatlichkeit – небольшие государства
prägen – определять, характеризовать
das Auszugsmehl – пшеничная мука высшего сорта
das Vollkornmehl – мука из цельносмолотого зерна
der Bäckermeister – специалист-хлебопек, квалифицированный пекарь
beitragen – способствовать, содействовать
das Mischbrot – хлеб из смеси ржаной и пшеничной муки
lagern – хранить
zugfrei – без сквозняков
der Schimmelbefall – поражение плесенью
der Gefrierschrank – морозильный шкаф
der Beutel – пакет
die Gefriertrocknung – сушка сублимацией
18
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
3.2 Vorübungen zum Text
Übung 1 Bilden Sie Antonyme zu den folgenden Wörtern. Übersetzen Sie
Wichtig, fest, dunkel, das Äußere, viel, klein, gesäuertes Brot, grob,
einerseits, die Kleinstaatlichkeit, das Schwarzbrot, die Feuchtigkeit, verschließen.
Übung 2 Setzen Sie die eingeklammerten Wörter in den entsprechenden
Kasus
Der ungesalzene Teig ist weich, zeigt beim Dehnen wenig (der Widerstand)
und ist beim Abgreifen feucht und klebrig. Salzfreie Teige haben im vorbereiteten
Zustand zum Backen (eine hautartige und rissige Oberfläche).
Übung 3 Wählen Sie aus der linken Spalte russische Übersetzungen der
Wörter
1) das Vollkornbrot
1) круглый хлеб
2) das Schwarzbrot
2) белый хлеб
3) das Fladenbrot
3) ржаной хлеб
4) das Weizenvollkornbrot
4) пшеничный хлеб грубого помола
5) das Schüsselbrot
5) пшеничный пеклеванный хлеб
6) das Kastenbrot
6) черный хлеб
7) das Weizenschrotbrot
7) плоский круглый хлеб (лаваш)
8) das Röstbrot
8) формовой хлеб
9) das Mischbrot
9) гренок, тост
10) das Weißbrot
10) ржано-пшеничный хлеб
Übung 4 Setzen Sie die richtige Indefinitpronomen ein. Übersetzen Sie die
Sätze
1) ... Mensch muss wissen, dass er sein täglichen Brotbedarf nur mit
Weißbrot nicht decken soll.
2) ... Spurenelemente, Vitamine und andere Mineralstoffe sind nur in den
Randschichten des Korns und im Keimling enthalten.
19
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
3) In den Bäckereien wird ... mehrmals täglich gebacken, da Weißbrot nicht
lange frisch bleibt.
4) ... Menschen essen wann und wie es gerade kommt.
5) ... muss aufpassen, dass nicht zu viel Wasser zum Teig kommt.
(es, man, einige, jeder, viele)
Übung 5 Lesen Sie und übersetzen Sie den Text
3.3 Text
Brot ist ein traditionelles Nahrungsmittel, das aus einem Teig aus
gemahlenem Getreide (Mehl), Wasser, einem Triebmittel und meist weiteren
Zutaten gebacken wird. Brot gehört zu den wichtigsten Produkten der täglichen
Ernährung, besitzt eine hervorragende Bilanz Nährwert und versorgt den Körper
mit komplexen Kohlenhydraten, Proteinen, Vitaminen, Magnesium, Eisen. Das
feste, dunkle Äußere des Brotes heißt Kruste oder Rinde. Das Innere ist die Krume.
Die meisten Brotteige können in Form kleinerer, etwa handtellergroßer Portion als
Brötchen gebacken werden.
Die Produktion von Brot ist mit verschiedenen Technologien verbunden, die
historischen und nationalen Besonderheiten haben. Die Qualität des Brotes hängt
von den Eigenschaften des Mehles und anderen Komponenten der Formulierung,
Durchführung von Produktionszyklen und Lagerbedingungen ab. Es wird zwei
Grundarten von Brot unterschieden:
1 gesäuertes Brot, das mit Hilfe von Triebmitteln (Sauerteig oder Hefe)
hergestellt wird, wodurch es eine lockere Konsistenz bekommt;
2 ungesäuertes Brot, das gebacken wird, noch bevor die Sauerteiggärung
beginnt, oft als Fladenbrot.
Daneben werden Brotsorten unter anderem nach dem verwendeten Getreide
(Weizen, Dinkel oder Roggen), der Mehlart (Auszugsmehl oder Vollkornmehl,
fein oder grob gemahlen) oder speziellen Zutaten (z.B. Kürbiskerne oder
Sonnenblumenkerne) eingeteilt. International gilt Deutschland als das Land, in
20
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
dem die meisten Brotsorten gebacken werden. Grund hierfür ist einerseits die
Getreidevielfalt, die aufgrund von Anbaubedingungen im Gegensatz zu anderen
Ländern
nicht
nur
Weizen
umfasst,
sondern
auch
Roggen
(z.B.
in
Norddeutschland) oder Dinkel (z.B. schwäbische Alb). Weiterer Grund der
Brotvielfalt ist die Kleinstaatlichkeit vergangener Zeiten, die es so in anderen,
vorwiegend zentralistisch geprägten Ländern nicht gab und zu unterschiedlichen
Backkulturen in den einzelnen Bundesländern Deutschlands führte. Auch die
Qualifikation und die Kreativität der deutschen Bäckermeister tragen zur weltweit
einzigartigen deutschen Brotkultur bei.
Rund die Hälfte des verzehrten Brots ist das Mischbrot, das aus einer
Mischung von Roggen- und Weizenmehl gebacken wird. Allein in deutschen
Sprachraum werden über 600 verschiedene Schwarz-, Grau- und Weißbrotsorten
angeboten. Dabei werden die Bezeichnungen „Schwarzbrot“ und „Vollkornbrot“
häufig synonym verwendet.
In den Bäckereien wird es mehrmals täglich gebacken, da Weißbrot nicht
lange frisch bleibt. Brot muss trocken und möglichst zugfrei gelagert werden.
Hohe Feuchtigkeit fördert den Schimmelbefall, geringe - das Austrocknen. Gut
kann das Brot in verschlossenen Dosen oder Plastiktüten aufbewahrt werden. Eine
Lagerung im Kühlschrank ist ungeeignet, da es bei diesen Temperaturen dreimal
schneller altert. Für eine längere Lagerung bietet sich der Gefrierschrank an, wobei
das Brot bei -18 °C optimal gelagert wird. Dabei bietet sich die Portionierung in
Beutel an. Es sollte aber nicht zu lange gefroren bleiben, weil es auch hier Wasser
verliert (Gefriertrocknung).
Das Brot aus Deutschland wurde weltweit berühmt, auch in Russland. Im
19. Jahrhundert waren alle Bäcker in Sankt-Petersburg Deutsche. Sie waren die
Besten im Brotbacken. Die Bäcker verkauften das Brot durch ein kleines
Klappenfenster. Da sie Deutsch sprachen, nannten die Bewohner von SanktPetersburg dieses Fenster „Wasisdas“. Brot wurde nachts gebacken und
frühmorgens musste das ofenfrische Brot in die Läden gebracht oder an die
Händler abgegeben werden.
21
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
3.4 Übungen zum Text
Übung 1 Lesen Sie die internationalen Wörter. Wie spricht man sie auf
Russisch aus?
Kohlenhydraten, Proteinen, Vitaminen, Magnesium, Eisen, Komponenten
Produktionszyklen,
Qualifikation,
Kreativität,
Temperatur,
Portionierung,
international, traditionell.
Übung 2 Suchen Sie im Text die Sätze mit dem Pronomen es heraus.
Erklären Sie, ob es in allen Fällen übersetzt wird.
Übung 3 Bilden Sie die Fragesätze mit Pronominaladverbien.
1) Brot versorgt den Körper mit komplexen Kohlenhydraten, Proteinen,
Vitaminen, Magnesium, Eisen.
2) Für eine längere Lagerung bietet sich der Gefrierschrank an.
3) Die Qualität des Brotes hängt von den Eigenschaften des Mehles ab.
4) Die Produktion von Brot ist mit verschiedenen Technologien verbunden.
5) Gesäuertes Brot bekommt eine lockere Konsistenz durch die Triebmittel.
Übung 4 Finden Sie im Text Synonyme zu den folgenden Wörter heraus
Die Lebensmittel, enthalten, hart, die Herstellung, die Aufbewahrung,
weltweit, die Brotarten, knapp, der Bäcker, aufnehmen, das Schwarzbrot.
Übung 5 Beantworten Sie die Fragen zum Text
1) Gehört das Brot zu den wichtigsten Produkten der täglichen Ernährung?
2) Welche Zutaten enthalten den Teig für Brotbacken?
3) Wie heißen das feste, dunkle Äußere und das weiche Innere des Brotes?
4) Wovon hängt die Qualität des Brotes ab?
5) Welche Grundarten unterscheidet man in der Brotherstellung?
6) Gilt Deutschland international als das Land, in dem die meisten
22
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Brotsorten gebacken werden?
7) Welche Gründe gibt es dafür?
8) Wie wird das Mischbrot gebacken?
9) Wie viel Brotsorten werden allein in deutschen Sprachraum angeboten?
10) Wie muss Brot gelagert werden?
Bild 3 - Roggenmischbrot
Bild 4 - Fladenbrot
Bild 5 - Weißbrot
Bild 6 - Knäckebrot
4 Feinen Backwaren
4.1 Der aktive Wortschatz
Feinen Backwaren – хлебобулочные кондитерские изделия
sachgemäß – надлежащий, соответствующий
kleberschwach – с низким содержанием клейковины
das Kneten – замешивание
das Aufschlagen – сбивание
die Lockerung – разрыхление
ablaufen – протекать (напр. о реакции, технологическом процессе)
23
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
der Knetvorgang – процесс замешивания
die Quellung – набухание
zäh – вязкий, тягучий
dehnbar – упругий
der Kleber - клейковина
genießbar – съедобный, пригодный к употреблению в пищу
die Ausdehnung – растягивание, расширение
das Backtriebmittel – разрыхлитель теста
das Gashaltevermögen – газоудерживающая способность
die Stärke – крахмал
stattfinden – состояться, происходить
die Kokosmakrone – кокосовое миндальное пирожное
die Nelke – гвоздика
der Zimt – корица
orientalisch – восточный
4.2 Vorübungen zum Text
Übung 1 Bilden Sie von den Verben die Substantive mit dem Suffix –ung.
Übersetzen Sie
Legern, verpacken, herstellen, lockern, bereiten, einwirken, quellen, lösen,
erwärmen, ausdehnen, verdampfen, verkleistern, denaturieren, erhöhen, verändern.
Übung 2 Nennen Sie das zusammenfassenden Wort. Übersetzen Sie
1) Zwieback, Torten, Feinen Backwaren, Kringel, Kekse, Plätzchen;
2) Zucker, Butter, Fett, Backpulver, Salz, Zutaten, Mehl;
3) Zimt, Gewürze, Kardamon, Nelke, Koriander, Muskat;
4) rühren, aufschlagen, mischen, lockern, kneten, teigbereiten;
Übung 3 Finden Sie im Satz das erweiterte Attribut heraus. Unterstreichen
Sie es und übersetzen Sie diesen Satz
24
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Die zunehmende Erwärmung des Teigstücks im Backofen führt zur
Ausdehnung des aus dem Backtriebmittel stammenden Kohlendioxids.
Übung 4 Wählen Sie aus der linken Spalte russische Übersetzungen der
Wörter
1) der Blätterkuchen
1) пряник
2) der Quarkkuchen
2) бисквитный рулет
3) der Pfefferkuchen
3) морковный пирог
4) der Sandkuchen
4) печенье к чаю
5) der Mohnkuchen
5) пирог из слоеного теста
6) das Teegebäck
6) пирог с маком, маковник
7) der Zwieback
7) ватрушка, пирог с творогом
8) der Kringel
8) пирожное из песочного теста
9) die Biskuitrolle
9) пряник
10) die Karottentorte
10) крендель, баранка
Übung 5 Lesen Sie und übersetzen Sie den Text
4.3 Text
Feinen Backwaren oder Dauerbackwaren unterscheiden sich von Brot
dadurch, dass sie mehr Zucker, Fett und meist noch weitere Zutaten enthalten. Bei
sachgemäßer Lagerung und Verpackung behalten sie längere Zeit ihre spezifischen
Eigenschaften.
Für die Herstellung verwendet man überwiegend kleberschwaches bzw.
kleberarmes Weizenmehl, das mit den weiteren festen und flüssigen Zutaten durch
Kneten zu mehr oder weniger
plastischen Teigen oder durch Rühren und
Aufschlagen zu viskos-flüssigen Massen verarbeitet wird. Zur Lockerung der
Gebäcke wird Teigen und Massen in der Regel Backpulver zugesetzt.
Bei der Teigbereitung laufen unter der Einwirkung von Wasser und der
mechanischen Arbeit des Knetvorgangs zwischen den Bestandteilen des Mehls
25
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
komplizierte physikalische Prozesse ab. Unter Quellung und teilweise Lösung von
Proteinen und Kohlenhydraten bildet schließlich das unlösliche Mehlprotein eine
zähe, dehnbare, elastische Substanz, den Kleber. Um den Teig genießbar zu
machen, muss er gebacken werden. Die zunehmende Erwärmung des Teigstücks
im Backofen führt zur Ausdehnung des aus dem Backtriebmittel stammenden
Kohlendioxids und bei weiter steigenden Temperaturen zur Verdampfung von
Wasser. Aufgrund seines Gashaltevermögens nimmt dabei das Teigstück an
Volumen zu. Gleichzeitig finden Verkleisterung der Stärke und Denaturierung des
Klebers statt und schließlich, in der letzten Phase des Backprozesses, stabilisiert
sich die Struktur des Gebäcks unter Volumenkontraktion. Die Temperaturerhöhung
bewirkt auch chemische Veränderungen, die zur Ausbildung von gebäcktypischen
Aromastoffen führen.
Feinen Backwaren sind in Deutschland während der kirchlichen Festen, z.B.
Weihnachten und Ostern, sehr populär. Die Christen feiern an Weihnachten die
Geburt von Jesus Christus. Rund um das Fest gibt es viele Traditionen und
leckeres Essen. Besonders beliebt sind Plätzchen. Das sind kleine süße Keksen.
Aber für die Deutschen gibt es einen Unterschied zwischen Plätzchen und Keksen.
Kekse gibt es das ganze Jahr über, Plätzchen – nur an Weihnachten. Kekse sind
süß oder salzig, Plätzchen sind immer süß, sie schmecken nach den besonderen
Zutaten und sind oft nach entsprechenden Zutaten benannt, z.B. Zimtsterne,
Vanillekipferl oder Kokosmakronen.
Das Backen von Plätzchen hat in Deutschland eine lange Tradition. Schon
die alten Germanen backten im Winter nur Brote für ihre Götter. Seit dem 14.
Jahrhundert gibt es den Christstollen. Das ist ein Kuchen mit viel Butter, Zucker
und trockenen Früchten. Den Christstollen haben zuerst nur Mönche gebacken. Sie
hatten genug Geld für die Zutaten. Gewürze wie Zimt, Kardamon oder Nelke
waren früher in Deutschland teuer. Die einfachen Leute hatten nicht so viel Geld,
aber sie wollten auch etwas Besonderes für Weihnachten vorbereiten. Deshalb
backten sie die Plätzchen. Das Wort kommt vom lateinischen „plazenta“ und
bedeutet „kleiner Kuchen“.
26
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Die Deutschen essen an Weihnachten auch Lebkuchen und Spekulatius. In
diesen Gebäcken gehören viele orientalische Gewürze wie Zimt, Nelke, Koriander
und Muskat. Besonders bekannt sind Nürnberger Lebkuchen und Aachener
Printen. Spekulatius backt man in besonderen Holzformen mit kunstvollen Bildern.
Am Ostersonntag isst man in Deutschland ein Osterbrot. Das Brot besteht
aus dem Hefeteig und wird nach dem Backen mit Zucker bestreuet. Manchmal
enthält es auch Rosinen oder kleine Mandelstücke. Die Form des Osterbrots kann
unterschiedlich sein: mal ist es ein Zopf, mal eine Tierform. Es wird pur oder mit
Butter und Marmelade gegessen. Zum Nachmittag isst man oft eine Rüblitorte.
Dieser Kuchen kommt aus der Schweiz und wird auch Karottentorte genannt. Er
enthält geriebene Karotten und wird zudem mit Karotten aus Marzipan verziert.
4.4 Übungen zum Text
Übung 1 Finden Sie im Text Antonyme zu den folgenden Wörter heraus
Kleberstarkes Mehl, weich, die Handarbeit, löslich, ungenießbar, abnehmen,
die reichen Leute, die Lockerung.
Übung 2 Suchen Sie im Hauptsatz das Wort heraus, zu welchem der
Attributsatz gehört.
1) Für die Herstellung von Dauerbackwaren verwendet man überwiegend
kleberschwaches Weizenmehl, das mit den weiteren festen und flüssigen Zutaten
durch Kneten zu mehr oder weniger plastischen Teigen oder durch Rühren und
Aufschlagen zu viskos-flüssigen Massen verarbeitet wird.
2) Durch Rühren und Schlagen wird Luft in den Teig gebracht, die sich dann
in der Backhitze ausdehnt.
3) Der Dampf, der sich in der Backhitze aus der Feuchtigkeit des Teiges
entwickelt, lockert das Gebäck ebenfalls.
4) Gebäck, das besonders zart und bekömmlich sein soll, wird gern aus
Biskuitmasse bereitet.
27
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
5) Die Temperaturerhöhung bewirkt auch chemische Veränderungen, die zur
Ausbildung von gebäcktypischen Aromastoffen führen.
Übung 3 Finden Sie im Text Partizip I und Partizip II, nennen Sie den
Infinitiv der Verben, von denen diese Partizipien gebildet sind
Übung 4 Welche Sätze entsprechen dem Inhalt des Textes?
1) Feinen Backwaren enthalten im Vergleich zum Brot mehr Zucker, Fett
und verschiedene andere Zutaten.
2) Für die Herstellung von Feinen Backwaren verwendet man überwiegend
kleberreiches Weizenmehl.
3) Zur Verkleisterung der Gebäcke wird Teigen und Massen in der Regel
Backpulver zugesetzt.
4) Unter Quellung und teilweise Lösung von Proteinen und Kohlenhydraten
bildet schließlich das unlösliche Mehlprotein den Kleber.
5) Aufgrund seines Gashaltevermögens nimmt dabei das Teigstück an
Volumen ab.
6) Die Temperaturerhöhung führt zur Ausbildung von gebäcktypischen
Aromastoffen.
7) Der Christstollen ist ein Kuchen mit viel Butter, Zucker, trockenen
Früchten und Gewürzen wie Zimt, Kardamon oder Nelke.
8) Plätzchen sind süße oder salzige Kekse.
9) Der Lebkuchen wird überhaupt ohne Gewürze gebacken.
10) Das Osterbrot besteht aus dem Hefeteig, wird nach dem Backen mit
Zucker bestreuet und enthält Rosinen oder kleine Mandelstücke.
Übung 5 Beantworten Sie die Fragen zum Text
1) Wodurch unterscheiden sich Feinen Backwaren von Brot?
2)
Welche
Mehlsorte
verwendet
Dauerbackwaren?
28
man
für
die
Herstellung
von
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
3) Was für eine Zutat wird zur Lockerung der Gebäcke zugesetzt?
4) Bildet das unlösliche Mehlprotein unter Quellung und teilweise Lösung
von Kohlenhydraten eine zähe, dehnbare, elastische Substanz, den Kleber?
5) Welche Prozesse führen zur Ausdehnung des aus dem Backtriebmittel
stammenden Kohlendioxids und zur Verdampfung von Wasser?
6) Nimmt aufgrund seines Gashaltevermögens das Teigstück an Volumen
zu?
7) Welche Veränderungen des Teigs finden in der letzten Phase des
Backprozesses statt?
8) Wie heißen die beliebtesten Weihnachtsgebäcke in Deutschland und wie
werden sie vorbereitet?
9) Isst man am Ostersonntag in Deutschland ein Osterbrot?
10) Was bedeutet den Begriff „Rüblitorte“?
Bild 7 - Lebkuchenherzen
Bild 8 - Hartkekse
Bild 10 - Schwarzwälder Kirschtorte
Bild 9 - Schlesischer Apfel- und MohnStreuselkuchen
29
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
5 Obst und Obsterzeugnisse
5.1 Der aktive Wortschatz
die saftig-fleischige Früchte – cочные-мясистые плоды, фрукты
die Scheinfrucht – ложный плод
der Fruchtstand – соплодие
der Samenkern – ядро семени
der Ballaststoff – балластное вещество, пищевое волокно
der Stoffwechsel – обмен веществ
energiearm – низкокалорийный
das Beerenobst – садово-ягодные культуры
das Kernobst – семечковые плоды
der Kelch – чашечка цветка, венчик
die Rosazeen – розоцветные
die Blütenachse – цветоложе
das Kerngehäuse – семенное гнездо плода
das Schalenobst – орехоплодные
die Schale – скорлупа
das Steinobst – косточковые плоды
baumartig – древовидный, деревообразный
die Außenschale – наружная оболочка
die Innenschale – внутренняя оболочка
das Fruchtfleisch – мякоть плода
das Halberzeugnis – полуфабрикат
die Obstpulpe – плодово-ягодная пульпа (мякоть)
das Obstmark – плодово-ягодное пюре
das Obstkraut – высококонцентрированный яблочный или грушевый
сок, сироп
garfähig – готовый к употреблению
gegoren – сброженный, перебродивший
erfolgen – достигать, осуществлять
30
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
die Eindampfung – испарение
die Gefrierkonzentration – морозильная концентрация
strecken – добавлять ч.-л.
rühren – мешать, перемешивать
das Geliermittel – желирующее вещество, желеобразователь
der Stärkesirup – крахмальная патока
das Auskristallisieren – выкристаллизовывание
verhindern – предотвращать, препятствовать
der geklärten Saft – осветленный сок
der Auszüg – экстракт, вытяжка
die Saftausbeute – выход сока, количество вытекающего сока
der Brotaufstrich – продукт, намазываемый на хлеб (джем, варенье)
eindicken – уваривать, густеть, загустевать
5.2 Vorübungen zum Text
Übung 1 Wählen Sie die Synonyme aus der B-Gruppe zu den Wörtern aus
der A-Gruppe
A) essbar, das Fruchtfleisch, die Ernährung, roh, besitzen, das Obst,
erzeugen, verdünnen, energiearm, die Schale;
B) die Früchte, die Kost, kalorienarm, genießbar, herstellen, klären,
ungegart, die Hülle, enthalten, die Obstpulpe.
Übung 2 Setzen Sie fehlende Verben ins Präsens ein
1) Das Obst ... in der Ernährung des Menschen eine wichtige Rolle.
2) Bananen ... bei Zimmertemperatur reif.
3) Zu den Fertigerzeugnissen ... Konfitüren, Marmelade, Obstgelees, Mus
und Obstkraut.
4) Diese Wassermelone ... mir unreif.
5)
Fruchtsäfte
...
garfähige,
aber
Obsterzeugnisse.
31
nicht
gegorene,
unverdünnte
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
6) Zur Herstellung von Konfitüren ... man Obst bzw. entsprechende
Halbfabrikate unter Zuckerzusatz.
7) Dieses Hartschalenobst ... Haselnuss.
Sein, spielen, werden, heißen, kochen, gehören, werden
Übung 3 Wählen Sie aus der linken Spalte russische Übersetzungen der
Wörter
1) die Johannisbeere
1) айва
2) die Stachelbeere
2) персик
3) die Brombeere
3) клюква
4) die Erdbeere
4) облепиха
5) die Himbeere
5) инжир
6) die Quitte
6) брусника
7) die Erdnuss
7) слива
8) die Haselnuss
8) пиниоли (орех итальянской сосны – пинии)
9) die Walnuss
9) cмородина
10) die Pignolien
10) грецкий орех
11) die Pistazie
11) ежевика
12) die Kirsche
12) арахис, земляной орех
13) die Pflaume
13) крыжовник
14) der Pfirsich
14) клубника, земляника
15) die Feige
15) черника, голубика
16) die Heidelbeere
16) малина
17) die Preiselbeere
17) фундук, лесной орех
18) die Moosbeere
18) фисташка
19) die Sanddornbeere
19) вишня
Übung 4 Nennen Sie das zusammenfassenden Wort. Übersetzen Sie
1) die Obstpulpe, das Obstmark, das Halberzeugnis, der Obstsaft, der
Obstnektar;
32
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
2) das Schalenobst, Edelkastanien, Mandeln, Pignolien, Pistazien;
3) zerkleinern, abpressen, filtrieren, pasteurisieren, garen.
4) der Mineralstoff, der Wirkstoff, das Spurenelement, der Sauerstoff, der
Wasserstoff;
5) Heidelbeeren, Preiselbeeren, Moosbeeren, Wildfrüchte, Sanddornbeeren.
Übung 5 Lesen Sie und übersetzen Sie den Text
5.3 Text
Als Obst werden eine Reihe essbarer, zumeist saftig-fleischiger Früchte
mehrjähriger Pflanzen bezeichnet. Dabei ist das Wort Früchte nicht im botanischen
Sinne zu verstehen, sondern es umfasst z.B. auch Scheinfrüchte, Fruchtstände und
Samenkerne. Das Obst speilt in der Ernährung des Menschen eine wichtige Rolle,
vor allem als Träger von bestimmten Vitaminen, Mineral- und Ballaststoffen sowie
den
Stoffwechsel anregenden Geschmacks- und Aromastoffen.
Da der
Wassergehalt im allgemeinen 80-90 % (Ausnahme Schalenobst) beträgt, zählt Obst
zu den energiearmen Lebensmitteln. Alle Obstarten (außer Quitten) kann man roh
gegessen werden.
Die zahlreichen Obstarten werden meist in folgenden 6 Hauptgruppen
unterteilt:
1 Beerenobst. Beerenobst umfasst echte Beeren (vielsamige und einsamige)
und Scheinfrüchte. Hauptsächliche Vertreter sind die Johanis-, Stachel- und
Weinbeeren, die Brom-, Erd- und Himbeeren.
2 Kernobst. Kernobst ist die vom Kelch gekrönt Scheinfrucht verschiedener
Rosazeen. Die dickfleischige Blütenachse ist hier mit dem Kerngehäuse
verwachsen. Hauptvertreter sind Äpfel, Birnen, Quitten und Pflaumen.
3 Schalenobst. Schalenobst besitzt einen in einer festen Schale liegenden
genießbaren Samenkern. Hierzu zählen Cashew-, Cocos-, Erd-, Hasel- und
Walnüsse sowie Edelkastanien, Mandeln, Pignolien und Pistazien.
33
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
4 Steinobst. Steinobst sind die echten Steinfrüchte einiger baumartige
Vertreter. Der den Samen umschließende Steinkern besitzt eine fleischige Hülle.
Zu dieser Gruppe gehören Aprikosen, Kirschen, Pflaumen und Pfirsiche.
5 Südfrüchte. Zu den Südfrüchten zählen die sog. Citrusfrüchte wie z.B.
Citronen, Grapefruits, Mandarinen, Orangen. Charakteristisch für diese Gruppe
sind die dicke, ätherische Öle enthaltende Außenschale, die weiße und häutige
Innenschale sowie das Fruchtfleisch mit einer wechselnden Zahl von Samenkerne.
Weitere Vertreter der Südfrüchte bzw. Exoten sind Ananas, Avocadobirnen,
Bananen, Feigen, Granatäpfel, Kiwi und Mangofrüchte.
6 Wildfrüchte. Wildfrüchte ist die Sammelbezeichnung der in Mitteleuropa
und in Russland wildwachsenden Kern-, Stein- und Beerenobstarten, von denen
auch einige kultiviert werden. Hierzu gehören Heidel-, Preisel-, Moos- und
Sanddornbeeren.
Als Obsterzeugnisse werden Halb- und Fertigerzeugnisse aus verschiedenen
Obstarten und Obstqualitäten bezeichnet. Zu den Halberzeugnissen zählen
Obstpulpe und Obstmark. Während Obstpulpe stückige, unzerteilte Früchte enthält,
besteht Obstmark aus fein zerkleinertem Obst (z.B. Fruchtsaft und Fruchtnektar).
Zu den Fertigerzeugnissen gehören Konfitüren, Marmelade, Obstgelees, Mus und
Obstkraut.
Fruchtsäfte
sind
garfähige,
aber
nicht
gegorene,
unverdünnte
Obsterzeugnisse. Der Fruchtanteil beträgt 100 %. Für die Gewinnung wird das
Obst zerkleinert, abgepresst, meist filtriert und bei 82°-90° pasteurisiert. Die
Konzentrierung der Fruchtsäfte erfolgt entweder durch Eindampfung oder
Gefrierkonzentration. Man unterscheidet: Fruchtsaftkonzentrate, Fruchtsirupe und
Fruchtpulver. Fruchtnektare sind heute praktisch mit Zuckerwasser gestreckte
Fruchtsäfte mit oder ohne Zusatz von Obstmark. Die Mindestfruchtanteile liegen
bei 25 % oder 50 %.
Zur Herstellung von Konfitüren kocht man Obst bzw. entsprechende
Halbfabrikate unter Zuckerzusatz und dampft unter ständigem Rühren im Vakuum
ein bis der erforderliche Extraktgehalt erreicht ist. Kurz vor diesem Zeitpunkt gibt
34
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
man entsprechende Geliermittel, Säure, Farbstoffe sowie meist Stärkesirup, um die
Süße zu vermindern, die Konsistenz zu verbessern und das Auskristallisieren von
Zucker zu verhindern.
Die Bezeichnung „Marmelade“ gilt seit 1982 nur noch für eine englische
Spezialität aus Citrusfrüchten (Fruchtanteil 20%, einschließlich der in Streifen
geschnittenen Schalen).
Obstgelees sind gelierte Zubereitungen, die man durch Einkochen von
geklärten Obstsäften bzw. wässrigen Auszügen von Früchten und Pulpen unter
Zuckerzusatz erhält. Zur Erhöhung der Saftausbeute werden die Früchte vor dem
Abpressen meist gekocht.
Mus, meist Pflaumenmus, wird aus frischen oder getrockneten und
zerkleinerten Früchten mit oder ohne Zusatz von Zucker und Gewürzen durch
Einkochen hergestellt.
Obstkraut, meist Apfelkraut, ist ein besonders im Rheinland beliebter
Brotaufstrich. Zur Herstellung wird das säurearme Obst weichgekocht, der Saft
abgepresst, filtriert und unter Rühren und Zuckerzusatz bis zur zähflüssigen
Konsistenz eingedickt.
5.4 Übungen zum Text
Übung 1 Suchen Sie im Text Infinitiv und Infinitivgruppen und erklären Sie
den Gebrauch der Partikel zu
Übung 2 Setzen Sie statt der Punkte die Verben haben oder sein ein
1) Das Wort „Früchte“ ... nicht nur im botanischen Sinne zu verstehen,
sondern es umfasst z.B. auch Scheinfrüchte, Fruchtstände und Samenkerne.
2) Obst ... so oft wie möglich in der Kost zu verwenden.
3) Zerplatztes und zerdrücktes Obst ... man zu Saft, Mus oder Konfitüre zu
verwenden, auf keinen Fall nicht wegzuwerfen.
4) Die notwendige Vitaminmenge ... durch 200-300 g Obst täglich zu
decken.
35
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
5) Obststerilkonserven ... in luftdicht verschlossenen Behältnissen
aufzubewahren.
Übung 3 Entsprechen die folgenden Sätze dem Inhalt des Textes?
1) Als Obst werden eine Reihe essbarer Früchte mehrjähriger Pflanzen
bezeichnet.
2) Das Obst zählt zu den kalorienreichen Lebensmitteln.
3) Die zahlreichen Obstarten werden meist in 3 Hauptgruppen unterteilt.
4) Hauptvertreter des Steinobsts sind Aprikosen, Kirschen, Pflaumen und
Pfirsiche.
5)
Als
Obsterzeugnisse werden Halb- und
Fertigerzeugnisse aus
verschiedenen Obstarten und Obstqualitäten bezeichnet.
6) Fruchtsäfte sind garfähige, gegorene, verdünnte Obsterzeugnisse.
7) Der Fruchtanteil der Nektare beträgt 100%.
8) Zur Herstellung von Konfitüren kocht man Obst bzw. entsprechende
Halbfabrikate unter Zuckerzusatz und dampft unter ständigem Rühren im Vakuum.
9) Obstkraut, meist Apfelkraut, ist ein besonders im Rheinland beliebter
Brotaufstrich.
10) Zu den Fertigerzeugnissen gehören Obstpulpe und Obstmark.
Übung 4 Ergänzen Sie die Tabelle 1 laut dem Inhalt des Textes und nennen
Sie zusätzliche Obstarten
Tabelle 2
Beerenobst Kernobst
Erdbeeren
Äpfel
Schalenobst Steinobst
Südfrüchte Wildfrüchte
Mandeln
Zitronen
Pfirsiche
36
Preiselbeeren
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Übung 5 Erzählen Sie von den Obstarten und ihren Obsterzeugnissen nach
dem folgenden Plan
1) Obst und seine Rolle im Leben des Menschen;
2) Hauptgruppen der Obstarte;
3) die Herstellung der Halberzeugnissen (Fruchtsäfte und Fruchtnektare);
4) die Herstellung der Fertigerzeugnissen (Konfitüre, Obstgelees, Mus).
Bild 11 - Obst aller Arten auf einem Obstmarkt in Berlin
6 Gemüseerzeugnisse
6.1 Der aktive Wortschatz
genießbar – съедобный
verzehren – потреблять, поедать
das Blattgemüse – листовые овощи
das Blütengemüse – овощные соцветия
das Fruchtgemüse – плодовые овощи
das Samengemüse – семенные овощи
das Stengel- und Sproßgemüse – стеблевые и побеговые овощи
das Wurzel- und Knollengemüse – корнеплодные и клубнеплодные
овощи
das Zwiebelgemüse – луковые овощи
37
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
der Farbstoff – окрашивающее вещество, краситель
das Enzym – фермент, энзим
die Anregung – стимуляция
das Verdauungssystem – система пищеварения
das Einsäuern - маринование
eignen sich – быть пригодным, годиться
dünsten – тушить
undurchlässig – непроницаемый, герметичный
roh – сырой, неприготовленный
haltbar machen – консервировать, сохранять
die Milchsäuregärung – молочнокислое брожение
das Sauerkraut – кислая, квашенная капуста
die Essigsäure – уксусная кислота
еrnten – собирать плоды, убирать урожай
die Keimreduktion – уменьшение количества микроорганизмов
überlassen – происходить, передавать
das Eisbein – тушеная свиная ножка
abfüllen – наполнять
das Zellgewebe – клетчатка, клеточная ткань
der Aufschluss – расщепление, растворение
6.2 Vorübungen zum Text
Übung 1 Lesen Sie die internationalen Wörter. Wie spricht man sie auf
Russisch aus?
Salat, Spinat,
Artischocken, Brokkoli, Tomaten, Paprika,
Spargel,
Kartoffeln, Porree, Topinambur, Vitamin, Cellulose, Pektine, Sterilkonserven,
Verpackungsmaterial, mikrobiell,
Infektion, organisch, sortieren, blanchieren,
fermentieren, pasteurisieren, Präparat.
Übung 2 Bilden Sie von den Verben die Substantive mit dem Suffix –ung.
38
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Übersetzen Sie
Anregen,
trocknen,
säuern,
herstellen,
entfernen,
gären,
bedeuten,
verpacken, zerkleinern, einsalzen.
Übung 3 Wählen Sie aus der linken Spalte russische Übersetzungen der
Wörter
1) der Weißkohl
1) лук репчатый
2) der Blumenkohl
2) баклажан
3) die Aubergine
3) чеснок
4) der Kürbis
4) ревень
5) die Melone
5) сельдерей
6) die Bohne
6) белокочанная капуста
7) die Erbse
7) горох
8) der Zuckermais
8) одуванчик
9) der Rhabarber
9) огурец
10) der Spargel
10) тыква
11) der Rettich
11) крапива
12) die Rübe
12) щавель
13) der Knoblauch
13) цветная капуста
14) die Zwiebel
14) арбуз, дыня
15) die Brennnessel
15) спаржа
16) der Löwenzahn
16) репа
17) der Sauerampfer
17) кукуруза
18) der Sellerie
18 )редька
19) die Gurke
19) бобы
Übung 4 Bilden Sie das Partizip II von den angegebenen Verben
verzehren, einteilen, dünsten, eignen, ernten, sortieren, waschen, putzen,
zerkleinern, blanchieren, schneiden, mitbringen, abfüllen, gewinnen, herstellen.
39
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Übung 5 Lesen Sie und übersetzen Sie den Text
6.3 Text
Unter dem Begriff Gemüse werden alle genießbarer Pflanzen oder
Pflanzenteile verstanden, die nicht zu Obst, Getreide, Pilzen oder Gewürzen zählen
und im rohen oder zubereiteten Zustand vom Menschen verzehrt werden.
Hauptsächlich werden die Gemüse folgenderweise eingeteilt:
1 Blattgemüse – Grün-, Rot- und Weißkohl, Salat, Spinat;
2 Blütengemüse – Artischocken, Blumenkohl, Brokkoli;
3 Fruchtgemüse – Auberginen, Gurken, Kürbisse, Melonen, Tomaten,
Paprika;
4 Samengemüse – Bohnen, Erbsen, Zuckermais;
5 Stengel- und Sproßgemüse – Kohlrabi, Rhabarber, Spargel;
6 Wurzel- und Knollengemüse – Kartoffeln, Rettiche, Rüben, Sellerie;
7 Zwiebelgemüse – Knoblauch, Porree, Zwiebeln;
8 Wildgemüse – Brennessel, Löwenzahn, Sauerampfer.
Gemüse zählen ebenso wie Obst zu den energiearmen Lebensmittel. Eine
Ausnahme machen einige Wurzel- und Knollengemüse, die relativ viele
Kohlenhydrate enthalten, wie z.B. Kartoffeln, Topinambur, grüne Erbsen. Man
schätzt Gemüse wegen seines Gehalt an Provitamin A und Vitamin C,
Mineralstoffen, Ballaststoffen (Cellulose, Pektine), organische Säuren, Farbstoffen
und Enzymen, die für die Anregung des Verdauungssystem wichtig sind.
Gemüse werden überwiegend durch Erhitzen (Sterilkonserven) und
Gefrieren (Gefriergemüse), daneben aber auch durch Trocknung (Trockengemüse)
sowie durch Einsäuern und Einsalzen (Rohkonserven) haltbar gemacht.
Zum Gefrieren eignen sich alle Gemüse, die im gekochten bzw. gedünsteten
Zustand verzehrt werden; weniger geeignet sind die Gemüse, die roh gegessen
werden (Radieschen, Tomaten, Gurken). Tiefgefrorene Lebensmittel kommen nur
im verpackten Zustand in den Handel. Da Verpackungsmaterial muss möglichst
undurchlässig gegenüber Luft und Wasserdampf sein und eine mikrobielle
40
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Infektion von außen ausschließen. Die Lagerdauer von tiefgefrorenem Gemüse im
Durchschnitt 10 Monate.
Das Haltbarmachen von Gemüse durch Säurerung ist eine der ältesten
Konservierungsmethoden. Sie ist auf zwei verschiedenen Wegen möglich: durch
natürliche Säurerung (Milchsäuregärung), wie z.B. bei der Herstellung von
Sauerkraut und sauren Gurken, oder durch direkten Zusatz einer organischen Säure
(zumeist Essigsäure) zu Gemüse (Essiggurken, Essigzwiebeln). Die möglichst
frisch geerntete Gemüse wird zunächst sortiert (z.B. nach Qualität und Größe),
dann gewaschen (Schmutzentfernung und Keimreduktion), geputzt (Entfernung
nicht zum Verzehr geeigneter Teile), zerkleinert sowie blanchiert.
Bei der Herstellung von Sauerkraut wird der in Streifen geschnittene
Weißkohl unter Zusatz von Kochsalz einer spontaner fermentativen Gärung (3-6
Wochen) überlassen. Sauerkraut enthält relativ viel Vitamin C, der Gehalt an
anderen Vitaminen ist ohne wesentliche Bedeutung. Neben Würstchen, Eisbein
zählt
das
Sauerkraut
zu
deutschen
Nationalgerichten.
Wandernde
Mongolenstämme haben das Rezept für den vergorenen Weißkohl einst bis nach
Europa mitgebracht. Im 13. Jahrhundert griff es dann die Deutsche auf.
Für die Herstellung von Essiggemüse werden grüne Bohnen, Kürbis,
Tomaten, Spargel, Zwiebeln einzeln oder gemischt unter Zusatz von Essig sowie
Kochsalz und verschiedenen Gewürzen in Gläser abgefüllt und zumeist
pasteurisiert.
Gemüsesaft wird durch Abpressen von Frischgemüse gewonnen und durch
Hitzesterilisierung haltbar gemacht. Da das Zellgewebe gegenüber den meisten
Obstarten wesentlich fester ist, wird heute ein Aufschluss mit Enzympräparaten
durchgeführt. Bekanntestes Produkt ist der Tomatensaft, von untergeordneter
Bedeutung sind die Säfte von Möhren, Rhabarber, Sauerkraut, Sellerie und Rote
Bete. Gemüsetrunk wird durch Verdünnen von Gemüsesaft hergestellt.
41
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
6.4 Übungen zum Text
Übung 1 Finden Sie im Text die Satzgefügen und bestimmen Sie die
Wortfolge und die Art jedes Nebensatzes
Übung 2 Ergänzen Sie die Tabelle laut dem Inhalt des Textes und nennen
Sie zusätzliche Gemüsearten
Tabelle 3
BlattBlüten- Fruchtgemüse
gemüse gemüse
Weißkohl Brokkoli Gurken
Samegemüse Stengelgemüse
Erbsen
Spargel
Knollen- Zwiebelgemüse
gemüse
Kartoffeln Porree
Übung 3 Setzen Sie die Sätze in alle Zeitformen Passiv ein
1) Gemüsesaft wird durch Abpressen von Frischgemüse gewonnen.
2) Gemüsetrunk wird durch Verdünnen von Gemüsesaft hergestellt.
Übung 4 Setzen Sie die eingeklammerten Wörter in den Genitiv ein.
Übersetzen Sie
1) Starkes Wässern führt bei allen Gemüsen zu den Verlusten (die
wasserlösliche Vitamine und Geschmacksstoffe).
2) Bei vielen Frischgemüsearten ist der Frischzustand für die Erhaltung (der
ernährungsphysiologische Wert) entscheidend.
3) Die stärkste Einbuße während (der Transport) und (die Lagerung) der
Gemüse erleidet das Vitamin C.
4) Gemüsesäfte wirken infolge (ihr hoher Gehalt) an Mineralstoffen und
Säuren appetitanregend.
Übung 5 Beantworten Sie die Fragen zum Text
1) Was versteht man unter dem Begriff «Gemüse»?
42
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
2) Wie werden die Gemüse eingeteilt?
3) Zählen Gemüse ebenso wie Obst zu den energiearmen Lebensmittel?
4) Welche Vitamine und Mineralstoffe enthalten die Gemüse?
5) Wie werden sie haltbar gemacht?
6) Welche Gemüsearten eignen sich zum Gefrieren?
7) Wie verläuft die Säuerung von Gemüsen?
8) Zählt das Sauerkraut neben Würstchen, Eisbein zu deutschen
Nationalgerichten?
9) Wie werden die Essiggemüse hergestellt?
10) Wodurch unterscheiden sich Gemüsesaft und Gemüsetrunk?
Bild 12 – Gemüsekorb
7 Kartoffel
7.1 Der aktive Wortschatz
die Stärke – крахмал
die Schale – кожура
anreichern – концентрировать
die Festigkeit – прочность
aufweisen – выявлять, обладать
die Vegetationsdauer – вегетационный период
43
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
die Ernte – уборка урожая
lagerfähig – пригодный для хранения
gelangen – прибывать, попадать к.-л.
bahnen sich – прокладывать путь
zur List greifen – пойти на хитрость, на уловку
kostbar – ценный, драгоценный
hereinfallen – попасться (на удочку)
anbauen sich – выращивать, возделывать
die Inkas – инки (индейское племя в Перу)
die Knolle – клубень
das Beiname – прозвище
ableiten – заимствовать
verzehren – потреблять
das Futtermittel – фураж, комбикорм
einsetzen – применять, использовать
der Schälverlust – потери при очистке картофеля
der Kartoffelpuffer – картофельные оладьи, драники
7.2 Vorübungen zum Text
Übung 1 Erklären Sie die Unterschiede beim Gebrauch der Partikel zu.
Übersetzen Sie
1) Kartoffel gehört zu dem Hauptnahrungsmittel Europas.
2) Politiker der Vereinter Nationen hofften mit Hilfe der Kartoffel das
Ernährungsproblem in Entwicklungsländer lösen zu können.
3) Bei den Vitaminen sind besonders die Ascorbinsäure zu erwähnen.
4) Der König Friedrich der Große hat zu einer List gegriffen.
5) Die Soldaten hatten den Befehl, nicht sehr aufmerksam zu sein.
6) Die deutsche Küche verarbeitet die Kartoffeln zu vielen verschiedenen
Gerichten.
44
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Übung 2 Setzen Sie fehlende Wörter ein
1) Die Zeit der Kartoffellagerung ... 6-7 Monate.
2) In dieser Zeit bleibt ... lebendig, schwitzt und gibt die Wärme an.
3) Abgesehen von den verschiedenen Sorten ...
man zwischen
Frühkartoffeln und Spätkartoffeln.
4) Kartoffeln ... ursprünglich aus den Peruanischen Anden.
5) Etwa 20 % der Kartoffelernte werden direkt als Lebensmittel ... .
6) Kartoffeln für Industrie und Gaststätten werden meist maschinell ... .
7) Nass gewordene Kartoffeln müssen flach ausgebreitet und ... .
8) Bei langen ... der Kartoffeln entstehen große Verluste an Vitamin C.
Kommen, Kartoffeln, betragen, austrocknen, verzehren, Wässern, schälen,
unterscheiden.
Übung 3 Nennen Sie das zusammenfassenden Wort. Übersetzen Sie
1)Bratkartoffeln,
Salzkartoffeln,
Kartoffelpuffer,
Kartoffelnspeise,
Kartoffelsalat;
2) kochen, garen, braten, rösten, dämpfen;
3) Enzymen, Amylopectin, Amylose, Chlorophylle, Carotenoide;
4) der Erdapfel, der Herdapfel, die Erdbirne, der Tartufel, die Kartoffeln.
5) schälen, schneiden, verarbeiten, pulvern, abreiben.
Übung 4 Übersetzen Sie die Sätze. Achten Sie auf die Übersetzung des Verbs
(sich) lassen
1) Das Vitamin C lässt sich im Wasser lösen.
2) Anfangs ließen sich die preußischen Bauern schwer vom Anbau der
Kartoffeln überzeugen.
3) Der preußische König Friedrich der Große ließ rund um Berlin
Kartoffelfelder anlegen.
4) Die Köchin lasst sich Kartoffelsalat nicht versalzen.
5) Kartoffeln lassen sich auch maschinell schälen.
45
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Übung 5 Lesen Sie und übersetzen Sie den Text
7.3 Text
Seit etwa 200 Jahren gehört Kartoffel mit ihrem hohen Stärke-Vitamin Cund Mineralstoffgehalt
zu dem Hauptnahrungsmittel Europas. Nicht umsonst
wurde das Jahr 2008 als das Internationale Jahr der Kartoffel deklariert. Politiker
der Vereinter Nationen hofften mit Hilfe der Kartoffel das Ernährungsproblem in
Entwicklungsländer lösen zu können und ihre Hoffnungen waren nicht
unberechtigt. Der tägliche Pro-Kopf-Verbrauch liegt bei etwa 0,2 kg.
Bei den Vitaminen sind besonders die Ascorbinsäure zu erwähnen. Die
Kartoffel ist im Winter und im Frühjahr eine der wichtigsten Vitamin-C-Quellen
für den Menschen. Die Vitamine und Mineralstoffe sind unter der Schale
angereichert. Bei der Stärke der Kartoffeln entfallen 80 % auf Amylopectin und
20% auf Amylose. Die Festigkeit ist vom Verhältnis Stärke zu Protein abhängig.
Mehlige Sorten weisen einen hohen Stärke- und niedrigen Proteingehalt auf. Die
Farbe wird durch Chlorophylle, Carotenoide und Flavanoide bestimmt. Abgesehen
von den verschiedenen Sorten unterscheidet man zwischen Frühkartoffeln
(Vegetationsdauer etwa 75 Tage, Ernte bis Mitte August, schlecht lagerfähig) und
Spätkartoffeln (Vegetationsdauer etwa 150 Tage, Ernte ab Mitte September, gut
lagerfähig). Weltweit existieren mehr als 5000 Sorten.
Kartoffel kam ursprünglich aus den Peruanischen Anden und gelangte im
16. Jahrhundert durch spanische Seefahrer nach Europa. Ganz allmählich bahnte
sie ihren Weg in fast alle Länder dieser Welt und in die Küchen aller
gesellschaftlichen Schichten. Der preußische König Friedrich der Große hatte
Mitte des 18. Jahrhunderts die Bedeutung der Kartoffel für die Ernährung der
Bevölkerung erkannt. Anfangs ließen sich die preußischen Bauern nur schwer vom
Anbau des «Erdapfels» überzeugen. Darum soll Friedrich der Große zu einer List
gegriffen haben: Rund um Berlin ließ er Kartoffelfelder anlegen. Er stellte
Soldaten an den Feldern auf, als wäre die Frucht besonders kostbar. Die Soldaten
hatten den Befehl, nicht sehr aufmerksam zu sein. Die Bauern fielen darauf herein,
46
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
stahlen die Kartoffeln von den Feldern und bauten sie bei sich selbst an.
Aber woher kommt ihr Name? Ihre wissenschaftliche Bezeichnung ist
«solanum tuberosum». Die Inkas, die sie als Nahrungsmittel entdeckten, nannten
sie aber einfach „papas“, was bedeutet „Knollen“. In Europa erhielt die Kartoffel
den Beinamen «Trüffel», abgeleitet vom italienischen «tartufoli». Daraus
entwickelte sich die deutsche Bezeichnung – über «Tartuffel, Artuffel, Artoffel»
entstand schließlich das Wort «Kartoffel».
Etwa 20 % der Kartoffelernte werden direkt als Lebensmittel verzehrt, 20 %
werden industriell weiterverarbeitet und 60 % als Futtermittel eingesetzt.
Kartoffeln für Industrie und Gaststätten werden meist maschinell geschält, wobei
mechanische,
thermische
und
chemische
Verfahren
eingesetzt
werden
(Schälverluste zwischen 10 und 50 %!). Je höher die Schälverluste sind, desto
größer sind auch die Vitaminverluste. Die deutsche Küche
verarbeitet die
Kartoffeln zu vielen verschiedenen Gerichten wie zum Beispiel Bratkartoffeln,
Salzkartoffeln, Kartoffelpuffer, Kartoffelklößen oder Kartoffelsalat. Es wird zum
Teil auch zu Stärkeprodukten sowie zu Ethanol verarbeitet.
7.4 Übungen zum Text
Übung 1 Setzen Sie die passenden Doppelkonjunktionen ein. Übersetzen Sie
1) ... Kartoffeln ... Gemüse können eine hohe Temperaturlagerung ertragen.
2) ... beim dicken Schälen ... beim längeren Wässern der geschälten
Kartoffeln gehen Vitamine und Mineralstoffe verloren.
3) Kartoffeln dienen ... als Sättigungsbeilage ... als Einlage für Eintöpfe.
4) ... Kartoffeln ... Gemüse enthalten viel Wasser.
5) ... mehr man der Kartoffeleintopf kocht ... dicker er wird.
Entweder... oder, nicht nur... sondern auch, sowohl ... als auch, je... desto
Übung 2 Suchen Sie im Text die Sätze mit Doppelkonjunktionen heraus
47
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Übung 3 Erzählen Sie laut der Tabelle über die Zusammensetzung von
Kartoffeln
Tabelle 4
Bestandteil
%
Wasser
72-80
Stärke
15-20
Stickstoffsubstanzen
1,5-2,5
Mineralstoffe
0,6-1,2
Rohfaser
0,5-1
Pectine
0,4
Saccharose
0,2
Lipide
0,2
Glucose
0,1
Fructose
0,1
Übung 4 Wählen Sie den entsprechenden Titel für jeden Teil des Textes
1) Die Entstehung des Name «Kartoffeln»
2) Die Verarbeitung der Kartoffeln
3) Die Bedeutung der Kartoffeln für die menschlichen Ernährung
4) Die Geschichte des Kartoffelanbaus
5) Die Zusammensetzung von Kartoffeln
Übung 5 Beantworten Sie die Fragen zum Text
1) Seit wann gehört Kartoffel zu dem Hauptnahrungsmittel Europas?
2) Warum wurde das Jahr 2008 als das Internationale Jahr der Kartoffel
deklariert?
3) Welche Vitamine und Mineralstoffen enthalten die Kartoffeln?
4) Welche Unterschiede gibt es zwischen Frühkartoffeln und Spätkartoffeln?
5) Woraus kam ursprünglich Kartoffeln?
48
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
6) Wie und wann gelangten Kartoffeln nach Europa?
7) Wer entdeckte in Preußen (Deutschland) die Bedeutung der Kartoffeln
für die Ernährung der Bevölkerung?
8) Wie entstand den Name «Kartoffeln»?
9) Wie viel Prozenten wird als Lebensmittel, industriell und als Futtermittel
verarbeitet?
10) Welche Kartoffelgerichten gibt es in der deutschen Küche?
Bild 13 - Blüte der Kartoffel
Bild 14 - Unterer Teil einer Pflanze.
(Solanum tuberosum)
Die Mutterknolle ist dunkel
gezeichnet
8 Zuckerwaren
8.1 Der aktive Wortschatz
wasserlöslich – растворимый в воде
der Invertzucker – инвертный сахар
der Isomerаse – изомераза (хим. вещество)
das Teilhydrolysate – частичный гидролизат (крахмала)
die Überernährung - переедание
der Kornduchrmesser – диаметр частиц (зерна)
die Fraktionsreinheit – фракционная единица
der Hartzucker – твердый сахар (с крупными кристаллами)
49
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
mitbestimmen - определять
der Zusatz - добавка
die Füllung – начинка, начиночная масса
der Überzug – глазурь
darüber hinaus – кроме того, сверх этого
die Verzierung – украшение
das Gummibonbon – желейная конфета
die Lakritzwaren – продукты из лакритцы (солодки)
der Kaugummi – жевательная резинка
kandieren – засахаривать, кондировать
das Eiskonfekt - леденец
gebrannte Mandeln – миндаль, жаренный в сахаре
8.2 Vorübungen zum Text
Übung 1 Lesen Sie die internationalen Wörter. Wie spricht man sie auf
Russisch aus?
Saccharose,
Isomerose,
Glucose,
Maltose,
Laktose,
Konzentration,
Raffinade, Kristallmasse, Homogenität, Aroma, Konsistenz, Gelee, Lakritz,
Dragee, Glasur, Konfektmassen.
Übung 2 Bilden Sie das Partizip II von den folgenden Verben
Handeln, anbieten, einteilen, herstellen, erzeugen, verwenden, verbreiten,
füllen, kandieren, brennen.
Übung 3 Gebrauchen Sie die Verben im Partizip II aus der Übung 3 als
Attribut zu den angeführten Substantiven. Übersetzen Sie
Die
Zuckerwaren,
die
Sorten,
die
Produkte,
die
Kristallmasse,
der Hartzucker, die Weichkaramelle, die Früchte, die Mandeln, die Süßigkeiten,
der Puderzucker.
50
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Übung 4 Bilden Sie zusammengesetzte Wörter, die entweder mit dem Wort
Zucker- beginnen oder mit dem Wort –zucker beenden. Bestimmen Sie den
richtigen Kasus
Dose, Büchse, Gehalt, Puder, Kand, Zusatz, Saft, Trauben, Frucht, Kristall.
Übung 5 Lesen Sie und übersetzen Sie den Text
8.3 Text
Generell
bezeichnet
man
alle
süß
schmeckenden,
wasserlöslichen
Kohlenhydrate als Zucker, während sich Zucker als Handelsbegriff nur auf das
Disaccharid Saccharose bezieht. Saccharose – überwiegend aus Zuckerrohr oder
Zuckerrüben gewonnen – dient dem Menschen als Süßmittel und ist in der
Nahrung nach der Stärke der wichtigste Kohlenhydratlieferant. Neben Saccharose
sind vor allem noch Invertzucker, Isomerаse, Glucose, Maltose, Laktose und
Teilhydrolysate der Stärke von Bedeutung.
Reine Saccharose ist farb- und geruchslos, gut löslich in Wasser und
schmeckt in wässriger Lösung schon ab Konzentrationen von 2 % süß. Ein zu
hoher Verbrauch kann erheblich zur individuellen Überernährung beitragen;
außerdem gehört Saccharose zu den Zuckern, die Kariesbildung am stärksten
fördern. Trotzdem bleibt Saccharose eine wesentliche stoffliche Grundlage und ein
wichtiger Bestandteil zahlreicher Lebensmittel und ist infolge seiner verschiedenen
wertvollen funktionellen Eigenschaften nur teilweise austauschbar. In den meisten
Ländern mit hoher Lebensstandart hat der Verzehr von leicht absorbierbaren
Zuckern,
insbesondere
von
Saccharose
als
Bestandteil
von
Süß-
und
Feinbackwaren und Getränken.
Saccharose wird in verschiedenen Sorten gehandelt, die sich hinsichtlich
Reinheit und Angebotsform unterscheiden. Die hauptsächlich angebotenen
Produkte sind Weißzucker oder Raffinade. Sie werden nach dem Kornduchrmesser
eingeteilt, wobei die Fraktionsreinheit mindestens 75 % betragen soll. „Puder“Erzeugnisse werden durch Feinvermahlung von Raffinade oder Weißzucker
51
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
hergestellt, Hartzucker, d.h. Saccharose in kompakter Form wird durch
Formpressen einer Kristallmasse mit 1 % bis 2 % Wassergehalt erzeugt.
Unter Zuckerwaren versteht man eine Vielzahl von Erzeugnissen, die als
Süßigkeiten von unterschiedlicher Zusammensetzung, Härte, Homogenität und
Gestalt auf der Grundlage von Zuckern hergestellt werden. Zumeist enthalten sie
dabei Zusätze, Füllungen und Überzüge von Einzelsubstanzen, speziellen
Zubereitungen oder anderen Lebensmitteln wie Milch-, Obst-, Kakaoerzeugnisse.
Dadurch werden der typische Geschmack, das Aroma, die Konsistenz, das
Aussehen oft entscheidend mitbestimmt. Darüber hinaus werden Zuckerwaren
auch selbst zu Füllungen, Überzügen und Verzierungen verwendet, hauptsächlich
bei bestimmten Fein- und Dauerbackwaren. Zu den verbreitesten Zuckerwaren
gehören
Hartkaramellen,
Gummibonbons,
gefüllte
Fruchtpasten,
Hartkaramellen,
Gelee-Erzeugnisse,
Weichkaramellen,
Lakritzwaren,
Dragees,
Trüffeln und Kaugummi. Weitere Zuckerwarenarten sind kandierte Früchte,
Eiskonfekt, Limonaden- und Getränkepulver, gebrannte Mandeln, Füllungs-,
Glasur- sowie Konfektmassen.
8.4 Übungen zum Text
Übung 1 Bestimmen die Funktion der Partikel als in folgenden Sätzen.
Übersetzen Sie
1) Alle süß schmeckenden, wasserlöslichen Kohlenhydrate bezeichnet man
Generell als Zucker.
2) Zucker als Handelsbegriff bezieht sich
nur auf das Disaccharid
Saccharose.
3) Man gebraucht häufiger der Kristallzucker als der Würfelzucker.
4) Saccharose dienen dem Menschen in erster Linie als Süßmittel.
5) Als der Zucker im Wasser löst, entsteht man eine wässrige Lösung ab
Konzentrationen von 2 % süß.
52
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Übung 2 Erzählen Sie über die Herstellung von Gelee-und GummiZuckerwaren laut dem folgendem Schema
Zucker,Glukosesir
up
Agar / Pektin u.a.
Bund-/Irommeltrockner
Stärke
Pumpe
Ruhrwerk:
Losen bzw.
Dispergiere
n
Pumpe
Kochmaschi
ne
oder
Druckkocher
Trennung
Giessmaschi
ne
Auspuder –
Irommel
Fertigware
Puderkasten
Kühlschrank
oder
Trockenkamme
r
Wasser
Verpackung
Bild 15
Übung 3 Setzen Sie die eingeklammerten Verben in allen Zeitformen Passiv
ein. Übersetzen Sie
1) Die Beeren ... vom Mädchen mit Zucker (bestreuen).
2) Zucker ... im Wasser (lösen).
3) Die Teigplatte ... mit Zuckerwasser (bestreichen).
4) Süße Soßen ... kalt und warm (servieren).
5)Saccharose ... überwiegend aus Zuckerrohr oder Zuckerrüben (gewinnen).
Übung 4 Suchen Sie im Text die Satzgefüge mit Attributsätzen heraus und
bestimmen Sie die Relativpronomen, die die Attributsätze einleiten. Bestimmen Sie
den Hauptsatz und den Nebensatz.
Übung 5 Erzählen Sie über die Bedeutung des Zuckers in der
Lebensmittelindustrie nach dem folgenden Plan
1) Zucker als Handelsbegriff für Disaccharid Saccharose;
2) die Eigenschaften von Zucker;
53
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
3) die Herstellung von Weißzucker oder Raffinade;
4) die verbreitesten Zuckerwaren.
Bild 16
An Zucker sparen, grundverkehrt! Der Körper braucht ihn, Zucker nährt! (Zuckerreklame
in Brühl, Rheinland)
9 Getränke
9.1 Der aktive Wortschatz
befassen sich mit+Dat
заниматься ч.-л.
der Vorgang
процесс
die Vermarktung
подготовка товара к продаже (напр. сортировка,
упаковка, маркировка)
in der Regel
как правило
gartenbaulich
садоводческий, огороднический
der Rohstoff
сырьё
die Gärung
брожение
die Veredelung
переработка (сырья)
die Spirituosen
спиртные напитки
das Brennen
дистилляция
54
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
weitaus
намного, гораздо
die Gewinnung
производство, получение
die Distributierung
дистрибуция, распространение
der Süßmost
натуральный плодово-ягодный сок
die Brause
безалкогольный газированный напиток (на
натуральной или синтетической эссенции с
частичной или полной заменой сахара сахарином)
die Verfahrenstechnik
химическая технология
mitunter
иногда, иной раз
das Maischen
переработка плодов, ягод или овощей в мезгу
die Gerinnung
свёртывание
die Weinsteinabscheidung выпадение винного камня
der Traubenmost
виноградный сок, виноградное сусло
der Schaumwein
игристое вино, шипучее вино, шампанское
die Starterkultur
исходная культура (напр. дрожжи, молочнокислая
закваска)
die Reinzuchthefe
дрожжи чистой культуры
9.2 Vorübungen zum Text
Übung 1 Lesen Sie die internationalen Wörter. Wie spricht man sie auf
Russisch aus?
Biotechnologisch, physikalisch, chemisch, biologisch, technisch, ökonomisch,
ökologisch, sozial, das Ziel, der Standard, die Distributierung, die Limonade, die
Biochemie, die Mikrobiologie, die Produktion, die Spezialisierung.
Übung 2 Wählen Sie die Synonyme aus der B-Gruppe zu den Wörtern aus
der A-Gruppe
A) der Sekt, beschäftigen sich, der Vorgang, die Erzeugung, der
Weintraubensaft, die Fermentation, kaufmännisch, im Laufe, die Anforderung;
B) das Verfahren, die Beanspruchung, der Traubenmost, die Gärung, die
55
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Herstellung, der Schaumwein, kommerziell, im Zuge, befassen sich.
Übung 3 Bilden Sie die Steigerungsstufen von folgenden Adjektiven und
Adverbien. Übersetzen Sie
Alt, spät, bekannt, jung, gut, häufig, neu, frisch, hoch, gern.
Übung 4 Bilden Sie das Partizip II von den angegebenen Verben und
gebrauchen Sie es als Attribut zu den angeführten Substantiven. Übersetzen Sie
Muster: die Organismen benutzen - die benutzten Organismen
(использовать организмы) (использованные организмы)
die Rohstoffe erzeugen, die Substrate aufbereiten, die Mikroorganismen zusetzen,
die Stoffe wünschen, die Organismen verwenden, die Organismen verändern.
Übung 5 Lesen Sie und übersetzen Sie den Text
9.3 Text
Die Getränketechnologie ist eine technische Wissenschaftsdisziplin und
Spezialgebiet
der
Produktionsprozessen
biotechnologischer,
Gesamtprozess
der
Lebensmitteltechnologie.
von
Getränken
physikalischer,
Verarbeitung
Sie
sowie
chemischer
und
befasst
den
und
Vermarktung
sich
stofflichen
mit
Vorgängen
biologischer
auf
der
den
Art
im
Grundlage
naturwissenschaftlicher, technischer, ökonomischer, ökologischer und sozialer
Gesetzmäßigkeiten.
Ziel ist die optimale Nutzung der in der Regel landwirtschaftlich oder
gartenbaulich erzeugten Rohstoffe bei deren Verarbeitung zu Getränken mit hohen
Qualitätsstandards auf der Basis technologischer Entwicklung.
Die ältesten Anwendungen der Getränketechnologie sind schon seit 5.000
Jahren bekannt: die Herstellung von Wein oder Bier mit Hilfe von Hefen
(alkoholische Gärung) und später deren Veredelung zu Spirituosen mittels
Brennen.
56
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Die kommerzielle Herstellung von alkoholfreien Getränken ist weitaus
jüngeren Datums. Sie beginnt mit der Gewinnung und Distributierung von
Mineralwasser über die Herstellung von Süßmosten, Limonaden und Brausen, den
sogenannten Erfrischungsgetränken, bis zu neueren Produkten wie zum Beispiel
Wein- und Biermischgetränken.
Die Getränketechnologie nutzt Erkenntnisse aus Biochemie, Mikrobiologie
und Verfahrenstechnik für die Herstellung ihrer Produkte. Im Zuge der
Entwicklung neuer Produktionsmethoden befasst man sich mit verschiedenen
Techniken, die vorher ausschließlich in der biochemischen oder mikrobiologischen
Forschung bekannt waren. So können die benutzten Organismen zunächst
analysiert und mitunter so modifiziert werden, dass sie den Anforderungen im
Großmaßstab besser gerecht wurden. Folgende Prozesse kommen in der
Getränkeproduktion zum Einsatz:

Mechanische Prozesse wie beispielsweise das Zerkleinern, das
Maischen, das Pressen und das Mischen

Thermische Verfahren, zum Beispiel das Erhitzen und das Kühlen

Biologische Verfahren wie beispielsweise die alkoholische Gärung
und die Anwendung von Bakterien und Pilzen

Chemische Verfahren, zum Beispiel die Gerinnung von Proteinen

Physikalische Verfahren, zum Beispiel die Kristallisation zur
Weinsteinabscheidung und Rektifikation bei der Erzeugung von TraubenmostKonzentrat
Zur Produktion von Bier, Wein und Schaumwein werden die aufbereiteten
Substrate mit natürlichen oder zugesetzten Mikroorganismen in Bioreaktor oder
auch Flaschen kultiviert, in denen genau die Bedingungen herrschen, bei denen die
Organismen die gewünschten Stoffe bilden. Die Stoffumsetzung kann durch
verschiedene Parameter, wie Temperatur, Zuckergehalt oder Zugabe von
Starterkulturen wie Reinzuchthefen oder Milchsäurebakterien geregelt werden.
In der modernen Getränketechnologie werden sowohl Bakterien als auch
Pilze verwendet. Häufig verwendete Organismen sind oft bereits genau erforscht.
57
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Der
Einsatz
gentechnisch
veränderter
Organismen
ist
noch
auf
den
Forschungsbereich beschränkt.
Seit den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts wird Getränketechnologie als ein
eigenständiges Studium in der Bundesrepublik Deutschland angeboten. Das
Studium der Getränketechnologie ist interdisziplinär aufgebaut und basiert auf
verschiedenen klassischen Naturwissenschaften, den Ingenieurwissenschaften und
den Wirtschaftswissenschaften. Verschiedene spezifische Fachwissenschaften
führen zur Spezialisierung und Vertiefung. Der Grad der Einbeziehung der
verschiedenen Disziplinen variiert je nach Hochschule.
9.4 Übungen zum Text
Übung 1 Schreiben
Sie aus dem Text die Verben mit trennbaren und
untrennbaren Präfixen aus und nennen Sie ihre Grundformen.
Übung 2 Finden Sie im Text die Sätze im Passiv. Erklären Sie die Zeitformen
des Passivs.
Übung 3 Was verbinden Sie mit dem Begriff „die Getränketechnologie“?
Notieren Sie es in Stichworten
Übung 4 Nennen Sie ein zusammenfassendes Wort
A) der Weinbrand, die Spirituosen, das Bier, der Wein, der Sekt, der
Whiskey, der Likör, das Brandwasser;
B) das Mineralwasser, der Saft, die Limo, der Cola, die alkoholfreien
Getränke, der Süßmost, die Brause.
Übung 5 Beantworten Sie die Fragen zum Text
1) Womit befasst sich die Getränketechnologie als eine technische
Wissenschaftsdisziplin und Spezialgebiet der Lebensmitteltechnologie?
2) Welche Rohstoffe benutzt man bei der Verarbeitung zu Getränken?
58
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
3) Seit wann begann die Herstellung von Wein und Bier?
4) Womit beginnt die kommerzielle Herstellung von alkoholfreien
Getränken?
5) Welche Prozesse kommen in der Getränkeproduktion zum Einsatz?
6) Wo werden die aufbereiteten Substrate zur Produktion von Bier, Wein
und Schaumwein kultiviert?
7) Durch welche Parameter kann die Stoffumsetzung geregelt werden?
8) Werden in der modernen Getränketechnologie nur Bakterien verwendet?
9) Seit wann wurde Getränketechnologie als ein eigenständiges Studium in
der Bundesrepublik Deutschland angeboten?
10) Worauf basiert das Studium der Getränketechnologie?
Bild 17 - Tomatensaft ist der beliebteste
Gemüsesaft
Bild 18 - Apfelsaft ist der beliebteste
Fruchtsaft
10 Aus der Geschichte der Brauerei
10.1 Der aktive Wortschatz
brauen
варить пиво
das Kloster
монастырь
der Mönch
монах
die Gerste
ячмень
die Fastenzeit
пост
haltbar sein
быть пригодным, сохранять срок годности
59
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
begehrt sein
пользоваться спросом
aufsteigen
зд. относиться, считаться
der Hopfen
хмель
herb
терпкий, горьковатый
erlassen
издавать законы
das Reinheitsgebot
указ (закон) о чистоте приготовления пива
die Verordnung
постановление, предписание
der Siegeszug
победное шествие
die Kastanie
каштан
spenden
раскидывать
der Bierausschank
продажа пива в разлив
der Biergarten
биргартен, кафе под открытым небом
ein frisch gezapftes Bier
свежее светлое пиво
der Höhepunkt
главное место
10.2 Vorübungen zum Text
Übung 1 Teilen Sie die zusammengesetzten Wörter in einzelne Wörter.
Übersetzen Sie
Muster: Klostermauern
Kloster – Mauern
Bierbrauen,
nährstoffreich,
Fastenzeit,
Nahrungsmittel,
Qualitätsstandart,
Exportschlager,
Lebensmittelverordnung,
Bauernhof,
Sommermonate,
Biergarten, Bierausschank.
Übung 2 Nennen Sie die Grundformen der folgenden Verben. Übersetzen Sie
Werden, brauen, kennen, beginnen, entwickeln, begehren, aufsteigen,
erlassen, festlegen, antreten, verlangen, ermöglichen, entstehen, ziehen, erlassen,
treffen.
60
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Übung 3 Bilden Sie das Partizip I und das Partizip II von den angegebenen
Verben und gebrauchen Sie es als Attribut zu den angeführten Substantiven.
Übersetzen Sie
1) die Speisen mitbringen 2) die Kartoffeln braten 3) das Bier brauen 4) die
Bäume spenden 5) die Butter erhitzen
Übung 4 Übersetzen Sie die Sätze mit der Präposition von. Achten Sie auf
das Unterschied beim Gebrauch von dieser Präposition
1) Sie pflückt Beeren vom Strauch.
2) Die ersten dem Bier ähnlichen Getränke wurden schon von den Ägyptern
vor 5.000 Jahren gebraut.
3) Für die Herstellung von Bier benutzt man nur Gerste, Hopfen und reines
Wasser.
4) In Bayern feiern die Menschen in Biergärten regelmäßig große Feste, von
denen das Oktoberfest das berühmteste ist.
5) Der Lehrer erzählt von der Bedeutung der regelmäßigen Ernährung.
Übung 5 Lesen Sie und übersetzen Sie den Text
10.3 Text
Die ersten dem Bier ähnlichen Getränke wurden schon von den Ägyptern
vor 5.000 Jahren gebraut. Auch die Germanen kannten Bier. Aber erst in den
deutschen Klöstern begann vor etwa 1.000 Jahren die wirkliche Kunst des
Bierbrauens. Die Mönche entwickelten damals ein nährstoffreiches Getränk aus
Gerste und Wasser für die Fastenzeit. Dieses neue Bier war lange haltbar und war
schnell über die Klostermauern hinaus begehrt. Im Mittelalter stieg Bier neben
Fleisch und Brot zum wichtigsten Nahrungsmittel auf. Fast jeder Bauernhof braute
sein eigenes Bier.
Um 1.500 entdeckte man, dass Bier durch Hopfen einen herben Geschmack
bekam. Um die Qualität der Biere kontrollieren zu können, erließ der bayerische
61
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Herzog Wilhelm IV. 1516 «Das Reinheitsgebot» für das Bierbrauen. Durch diesen
Erlass wurde erstmalig festgelegt, dass für die Herstellung von Bier nur Gerste,
Hopfen und reines Wasser benutzt werden durfte. Mit dieser Qualitätsstandart
wurde deutsches Bier zum Exportschlager. Das deutsche Reinheitsgebot ist bis
heute die älteste – noch gültige – Lebensmittelverordnung der Welt.
Während der Industrialisierung Ende des 19. Jahrhunderts trat das Bier
schließlich seinen Siegeszug um die Welt an. Die Großstädte verlangten nach Bier
in großen Mengen. Dies ermöglichte Carl von Linde, der die künstliche Kühlung
erfand. Nun konnte Bier auch während der Sommermonate gebraut werden. In
dieser Zeit entstanden auch die Biergärten. Um die Kühlung steigern zu können,
pflanzten die Brauer über den Bierkellern Kastanien an. Schnell merkten sie, dass
unter den Schatten spendenden Bäumen ein idealer Ort für Bierausschank war.
Damals zogen tausende Menschen nach der Arbeit und den ganzen Sonntag über in
die Biergärten. Dort aßen sie ihre mitgebrachten Speisen und tranken frisch
gezapftes Bier. Die Biergärten waren gesellschaftliche Höhepunkte, dort trafen
Menschen aller sozialen Schichten aufeinander. In Bayern feiern die Menschen in
Biergärten regelmäßig große Feste, von denen das Oktoberfest das berühmteste ist.
Bild 19
62
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
10.4 Übungen zum Text
Übung 1 Finden Sie im Text 1 Sätze mit Infinitiv und Infinitivgruppen
Übung 2 Entsprechen die folgenden Sätze dem Inhalt des Textes?
1) In den deutschen Klöstern begann vor etwa 5.000 Jahren die wirkliche
Kunst des Bierbrauens.
2) Fast jeder Bauernhof braute sein eigenes Bier.
3) Der bayerische Herzog Wilhelm IV. erließ im Jahre 1516 «Das
Reinheitsgebot» für das Bierbrauen.
4) Um 1.500 entdeckte man, dass Bier durch Hopfen einen süßen
Geschmack bekam.
5) Am Ende des 19. Jahrhunderts entstanden in Deutschland die ersten
Biergärten.
6) In Deutschland feiert man das Oktoberfest in allen Bundesländern außer
Bayern.
Übung 3 Erzählen Sie von der Geschichte der deutschen Brauerei nach
dem folgenden Plan
1) Ein nährstoffreiches Getränk für die Fastenzeit aus den deutschen
Klöstern.
2) «Das Reinheitsgebot» 1516 für das Bierbrauen.
3) Die Entstehung der Biergärten.
4) Der Siegeszug des Bieres um die Welt.
5) Das Oktoberfest
Übung 4 Betiteln Sie die folgende Aussage
«Gott fürchten macht selig, Bier trinken macht fröhlich.
Drum fürchte Gott und trinke Bier, so bleibst Du fröhlich und selig all hier»
1) die Hymne der gegenwärtigen deutschen Bierbrauer;
63
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
2) das Rezept für Bierbrauen;
3) der alte Brauerspruch.
Übung 5 Nennen Sie das entsprechenden russischen Sprichwort (sehen Sie
Üb.4)
11 Bierherstellung
11.1 Der aktive Wortschatz
gären
бродить, сбраживать
gemälztes Getreide
соложённое зерновое сырьё
das Malz
солод
der Hopfen
хмель
die Rohfrucht
несоложёные материалы, непроросшие зёрна
unvergoren
несброженный
der Bitterstoff
горькое вещество
das Vollbier
цельное пиво, нормальное пиво (содержание
алкоголя около 3,5 %
die Gerste
ячмень
zweizeilige Sommergerste
яровой ячмень двухрядный
die Stärke
крахмал
die Keimfähigkeit
всхожесть (растения)
die Keimenergie
активность прорастания
der Ertrag
урожайность
die Standfestigkeit
живучесть, устойчивость
die Resistenz
сопротивляемость
der Fruchtstand
соплодие
schaumbeeinflussend
влияющий на пенообразование
64
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
das Hopfenharz
хмелевая смола, горькие вещества хмеля
der Gerbstoff
дубильное вещество
obergärig
верховое брожение
untergärig
низовое брожение
11.2 Vorübungen zum Text
Übung 1 Wählen Sie die Synonyme aus der B-Gruppe zu den Wörtern aus
der A-Gruppe
A) das Hopfenharz, produzieren, das Eiweiß, hüten, der Mineralstoff,
zusetzen, knapp, die Pflanze, rein, die Zusammensetzung, die Bierherstellung;
B) das Brauen, der Salzstoff, der Hopfenbitterstoff, herstellen, wachen, rund,
das Gewächs, sauber, der Bestand, beilegen, das Eiklar.
Übung 2 Bilden Sie Antonyme zu den folgenden Adjektiven und Adverbien.
Übersetzen Sie
Vergoren, gemälzt, gut, gering, hoch, getrocknet, reif, weiblich, bitterlich,
obergärig, wichtig, alteingesessen.
Übung 3 Übersetzen Sie den folgenden Satz. Finden Sie im Satz das
erweiterte Attribut heraus und unterstreichen Sie
Bier ist ein gegorenes, auf der Grundlage von gemälzten Getreide, Hopfen,
Hefe und Wasser hergestelltes Getränk.
Übung 4 Nennen Sie die Grundformen der folgenden Verben. Achten Sie auf
die trennbare und untrennbare Präfixe. Übersetzen Sie
Mälzen, herstellen, ersetzen, erlassen, zusetzen, einsetzen, stellen, nennen,
verwenden, hüten.
65
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Übung 5 Lesen Sie und übersetzen Sie den Text
11.3 Text
Bier ist ein gegorenes, auf der Grundlage von gemälzten Getreide, Hopfen,
Hefe und Wasser hergestelltes Getränk, wobei Malz teilweise durch Rohfrucht
oder Zucker ersetzt werden kann. Es enthält neben Ethanol, Wasser und
Kohlendioxid unvergorene Stoffe, vor allem Eiweiß-, Färb-, Bitter- und
Mineralstoffe. Bier enthält auch wasserlösliche Vitamine (insbesondere der BGruppe). Der Alkoholgehalt des Bieres ist relativ gering (2-5 %). 1L Vollbier
einen Energiegehalt von etwa 1.880kcal, davon entfällt etwa die Hälfte auf
Alkohol.
Nach dem 1516 in Bayern erlassenen «Reinheitsgebot» darf Bier nur unter
Verwendung von Gerste, Hopfen, und Wasser hergestellt werden. Seit 19.
Jahrhundert wird auch Hefe zugesetzt.
Gerste ist der Hauptrohstoff für die Bierherstellung, wobei zweizeilige
Sommergerste Verwendung findet. Sie wird als gemälzte Gerste (Malz) und als
Rohfrucht (ungemälztes Getreide) eingesetzt. An eine gute Braugerste werden
folgende Anforderungen gestellt: hoher Stärkegehalt, geringer Eiweißgehalt, gute
Keimfähigkeit, große Keimenergie, hoher Ertrag und große Standfestigkeit sowie
Resistenz der Pflanze gegenüber Krankheiten.
Hopfen für Brauzwecke sind getrocknete reife Fruchtstände der weiblichen
Hopfenpflanze, die dem Bier beim Brauprozess bitternde, aromatische,
schaumbeeinflussende und konservierende Bestandteile zuführen.
Wertbestimmende Inhaltsstoffe der Hopfen sind die Hopfenharze, auch
Hopfenbitterstoffe genannt, die im Wesentlichen für den Bittergeschmack
verantwortlich sind, außerdem Gerbstoffe sowie ätherische Öle.
In der Brauerei werden als Bierhefe ausschließlich Saccharomyces-Arten
verwendet. Man unterteilt obergärige Hefen (Gärdauer 3-6 Tage bei 10-25 °C)
und untergärige Hefen (Gärdauer 6-14 Tage bei 5-9 °C).
66
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
An Brauwasser werden die gleichen Anforderungen gestellt wie an
Trinkwasser, wobei insbesondere eine Zusammensetzung wichtig ist. Typ und
Qualität der Biere werden vom Mineralstoffgehalt des Wassers mitbestimmt.
Knapp 1.300 Brauereien produzieren das größte Biersortiment der Welt. In
vielen Kleinstädten, sogar auch Dörfern gibt es alteingesessene Brauereien, die ihr
Bier nach alten Rezepten brauen, die nicht selten wie Staatsgeheimnisse gehütet
werden. Deutsche Marken wie Holsten, Augustiner, Warsteiner, Löwenbräu,
Becks usw. sind in fast allen Ländern erhältlich, denn sie stehen für Geschmack
und Qualität.
11.4 Übungen zum Text
Übung 1 Finden Sie im Text deutsche Äquivalenten der russischen Aussagen
Предъявлять требования, растворимые в воде, основное сырье, высокая
устойчивость растений к болезням, высокое содержание крахмала, влияющие
на пену компоненты, хороший ячмень, применяемый в пивоварении,
качественные ингредиенты.
Übung 2 Schreiben Sie aus dem Text die Sätze mit Infinitiv Passiv heraus
Übung 3 Welche Fragen kann man laut dem Inhalt des Textes beantworten?
1) Wodurch kann das Malz teilweise im Bier ersetzt werden?
2) Enthält das Bier Ethanol, Wasser, und Kohlendioxid und verschiedene
unvergorene Stoffe?
3) Im welchem Jahre wurde das Reinheitsgebot erlassen?
4) Wie viel Liter Bier wird jährlich in Deutschland getrunken?
5) Ist die Gerste der Hauptrohstoff für die Bierherstellung?
6) Wo befunden sich die meisten Brauereien?
7) Was für ein Stoff führt dem Bier beim Brauprozess bitternde,
aromatische, schaumbeeinflussende und konservierende Bestandteile zu?
8) In welche Länder exportiert Deutschland ihr Bier?
67
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Übung 4 Erzählen Sie über die Stationen der Bierherstellung laut dem
folgendem Schema
Bild 20
Übung 5
In Deutschland gibt es viele Biersorten, und sie schmecken alle
verschieden. Die meisten Biertrinker haben ihre Lieblingssorte und ihre
Lieblingsmarke. Kennen Sie die wichtige Biersorte und ihre Unterschiede? Nein?
Dann lesen Sie dieser Bierlexikon.
1) Altbier ist dunkel und schmeckt etwas bitter. Man trinkt es vor allem in
Düsseldorf.
2) Berliner Weiße mischt man oft mit Himbeer- oder Waldmeistersaft. Sie ist
dann rot oder grün. Berliner Weiße ist ein Leichtbier und schmeckt süß.
3) Das Bockbier ist ein Starkbier mit 5,6 % Alkohol. Normal sind 4,7%.
Viele Bockbierarten schmecken leicht süß.
4) Export ist hell und schmeckt sehr mild. Diese Biersorte gibt es in ganz
Deutschland.
68
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
5) Kölsch kommt aus dem Köln-Bonner-Raum, und man trinkt es auch nur
dort. Es ist hell und leicht (nur 3,7% Alkohol). Kölsch-Gläser erkennt man sofort.
Sie sind hoch und schlank.
6) Münchener ist vor allem in Bayern beliebt. Es schmeckt ähnlich wie
Export, aber es ist nicht so herb und nicht so stark. In Bayern trinkt man das
Münchener aus 1-Liter, aber auch aus ½ -Liter-Gläsern.
7) Pils ist eine Biersorte aus der Tschechischen Republik, aber die
Deutschen mögen sie besonders gern. Man bekommt es überall. Typische
Biergläser haben einen Bauch und sind oben eng.
8) Weizenbier, auch Weißbier, kommt vorwiegend aus Bayern, doch es hat
auch in Nord-, West- und Ostdeutschland viele Freunde. Weizenbiergläser sind
sehr groß. Sie sind unten eng und haben oben einen Bauch.
12 Wein. Allgemeines
12.1 Der aktive Wortschatz
vergären
перебродить, выбраживать
das Genussmittel
зд. возбуждающее средство (вследствие алкоголя)
die Ausbaumethode
метод выдержки вина
reifen
созревать
der Schaumwein = der Perlwein игристое вино, шампанское
schäumen
пениться
zusetzen
добавлять
die Edle Weinrebe
«благородная виноградная лоза» (сорт винограда)
das Volumenprozent объёмный процент (при указании концентрации ч.-л.)
der verstärkte Wein
вино с повышенным содержанием алкоголя
der Weinbrand
коньяк (изготавливаемый в немецкоязычных странах)
die Aufspritung
крепление вина, спиртование
die Restsüße
остаточные сахара
69
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
der Druck
давление
in der Regel
как правило
stärkehaltig
крахмалосодержащий
umwandeln
превращать, преобразовывать
der Stiel
стебель
der zusammenziehende Geschmack вяжущий вкус
die Rebsorte
сорт винограда
die Lagerung
хранение
der Traubenmost
виноградный сок
die Maische
плодово-ягодная мезга
das Kulturgut
культурное достояние
die Entfaltung
развитие букета вина
die Mündung
горло сосуда
die Wahrnehmung
ощущение, восприятие
steuern
зд. распределять
die Eiseinlage
кусочки льда
die Verdunstungskälte
охлаждение в результате испарения
die gehobene Gastronomie высокое кулинарное искусство
12.2 Vorübungen zum Text
Übung 1 Aus welchen Wörtern bestehen folgende Zusammensetzungen? Wie
übersetzt man jedes Wort und die Zusammensetzung? Antworten Sie
Das Genussmittel, die Ausbaumethode, der Reifeprozess, die Kohlensäure,
die Weinrebe, die Handelsbezeichnung, die Gesetzgebung, das Volumenprozent,
der Weinbrand, die Restsüße, der Schaumwein, das Kohlendioxidgas, der
Grundstoff, die Weintraube, das Grundbestandteil, der Restzucker, das
Qualitätskriterium,
das
Weinaroma,
die
Weißweinherstellung,
die
Rotweinherstellung, die Maischegärung, die Geschmackswahrnehmung, die
Verdunstungskälte.
70
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Übung 2 Bilden Sie zusammengesetzte Wörter, die entweder mit dem Wort
Wein beginnen oder mit dem Wort – weint beenden. Bestimmen Sie den richtigen
Kasus
Rebe, Rot, Weiß, Rose, Schaum, Perle, Brand, Obst, Trauben, Reis, Aroma,
Herstellung, Genuss, Flasche, Glas.
Übung 3 Wählen Sie die Verben mit trennbaren und untrennbaren Präfixen.
Übersetzen Sie
Vergären, erreichen, entstehen, bezeichnen, zusetzen, enthalten, absterben,
verstärken, herstellen, umfassen, zusammensetzen, aufnehmen, unterstützen.
Übung 4 Bilden Sie das Partizip I und das Partizip II von den Verben aus
der Übung 3
Übung 5 Lesen Sie und übersetzen Sie den Text
12.3 Text
Wein ist ein alkoholisches Getränk aus dem vergorenen Saft der Beeren der
Weinrebe.
Wein
ist
ein
Genussmittel.
Durch
spezifische
önologische
Ausbaumethoden kommt es bei der Lagerung zu zahlreichen biochemischen
Reifeprozessen, die eine hohe Komplexität erreichen können und auch dazu
führen, dass manche Weine Jahrzehnte lang reifen und haltbar sind.
Die häufigsten Weine sind Rot- und Weißweine sowie Roséweine.
Schaumwein (Sekt, Cava, Champagner) entsteht aus Wein während einer zweiten
Gärung. Gering schäumende Weine werden als Perlweine bezeichnet. Dabei wird
in der Regel dem Wein die Kohlensäure technisch zugesetzt.
Nur ein Getränk, das von Früchten der Edlen Weinrebe stammt, darf die
Handelsbezeichnung „Wein“ (ohne weitere Erklärung) tragen. Laut der
Gesetzgebung in der EU muss ein Wein mindestens 8,5 Volumenprozent Alkohol
enthalten.
71
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Als Weine im weiteren Sinne werden auch bezeichnet:
1) Likörweine oder verstärkte Weine: Bei verstärkten Weinen wird der
Alkoholgehalt in der Regel durch eine Zugabe von Weinbrand (Aufspritung)
erhöht. Da die Hefen bei 17,5 Volumenprozent Alkohol absterben, kann die
Gärung gestoppt werden und die Restsüße bleibt erhalten. Zu den verstärkten
Weinen zählen u. a. Madeira, Marsala, Sherry, Portwein und der Schweizer
Gletscherwein.
2) Schaumweine: Als Schaumweine – wegen des Gehaltes an perlendem
Kohlendioxidgas mit einem Druck von mehr als 3 bar – gelten der französische
Crémant und Champagner, der deutsche Sekt und der Winzersekt, der spanische
Cava sowie der italienische Spumante.
3) Nicht ausgegorener Wein: Wein, der noch während der Gärungsphase getrunken
wird, ist unter dem Oberbegriff Neuer Wein im Handel.
Weinähnliche Getränke sind solche, die nicht aus dem Saft der Beeren der
Weinrebe hergestellt werden, sondern aus dem fruchtzuckerhaltigen Saft anderer
Früchte oder aus sonstigen zuckerhaltigen Grundstoffen, wie Obstwein, Met (aus
Honig). Weine aus anderen Früchten als Weintrauben müssen immer den Namen
der vergorenen Frucht enthalten (beispielsweise Wein aus Äpfeln = Apfelwein).
Vergorene Erzeugnisse aus stärkehaltigen Grundstoffen wie Reiswein, werden
nicht als weinähnliche Getränke bezeichnet.
Jeder Wein verfügt über folgende Grundbestandteile: Wasser, Säure und
Zucker. Sie sind im Saft der Traube enthalten. Der Zucker wird bei der Gärung in
Alkohol umgewandelt. Ein Teil davon kann aber als Restzucker erhalten bleiben –
eine große Menge Restzucker ergibt süßen, eine geringe Menge trockenen Wein.
Die Phenole (Farbstoffe) im Wein umfassen eine Gruppe einiger hundert
chemischer Substanzen aus der Stoffgruppe der Polyphenole. Die Phenole
beeinflussen im Wesentlichen die Farbe, den Geruch, den Geschmack sowie die
Textur des Weins. Sie sind verantwortlich für den Unterschied zwischen Weißund Rotwein. Tannine (Gerbstoffe) befinden sich in der Schale, den Stilen und den
Kernen der Traube. Sie verursachen den bitteren Geschmack und können im Mund
72
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
ein zusammenziehender Geschmack hinterlassen. Die richtige Menge jedoch
kann die Textur und den Geschmack eines Weins enorm verbessern.
Tannine und Säure haben darüber hinaus die positive Eigenschaft, konservierend
zu wirken.
Der Alkoholgehalt ist ein wichtiges Qualitätskriterium und ist ein wichtiger
Träger der Weinaromen, mildert die Säuren und intensiviert den Geschmack. Wein
enthält verschiedene Alkohole. Neben Wasser ist Ethanol (Ethylalkohol) der
Hauptbestandteil. Wein enthält in der Regel zwischen 9 und 13 Volumenprozent
Alkohol. Der Alkoholgehalt wird mit Hilfe eines Önometers bestimmt.
Das Weinaroma setzt sich nach derzeitigen Erkenntnissen aus fast 1000
verschiedenen Komponenten zusammen. Die geschmacksbildenden Stoffe im
Wein sind in erster Linie von der Rebsorte abhängig. Die Standortfaktoren
beeinflussen die Aromenbildung in den Beeren in der Reifephase. Andere Aromen
werden erst durch die Beerenverarbeitung, die Gärung, den Ausbau und die
Lagerung des fertigen Weins gebildet.
Der größte Anteil von Weiß- und Rotweintrauben wird zu Wein (und
weiteren Produkten daraus) verarbeitet. Bei der Weinherstellung werden
physiologisch reife Trauben verwendet. Bei der Weißweinherstellung werden die
Trauben gepresst, anschließend wird der Saft (Traubenmost) zu Weißwein
vergoren. Bei der Rotweinherstellung
wird die Maische während der
Maischegärung zu Rotwein vergoren.
Wein zählt zu den ältesten Kulturgütern der Menschheit. Sowohl die Kunst
der Weinbereitung als auch die Kultur des Weingenusses ist über Jahrtausende
hinweg bis heute immer fortentwickelt worden.
Wein wird aus Weingläsern genossen, von denen es je nach Art des Weines
spezielle Formen und Größen gibt. Die unterschiedlichen Glasformen dienen zwei
Zwecken: Zum Ersten soll die Gesamtform eines Glases die Entfaltung der mit der
Nase aufgenommenen Aromen unterstützen. Zum Zweiten soll durch Art der
Mündung die Kopfhaltung beim Trinken beeinflusst und die Wahrnehmung durch
die Zunge gesteuert werden (Gläser für Süßweine bedingen zum Beispiel durch
73
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
ihre
Form
eine
Haltung,
die
beim
Trinken
dafür
sorgt,
dass
die
Geschmackswahrnehmung „süß“ in den Hintergrund tritt).
Während Weißweine gekühlt (8 °C bis 12 °C) serviert werden, werden
Rotweine bei 14 °C bis 18 °C getrunken. Zur Kühlung bei Tisch werden meist
Weinkühler verwendet, vasenähnliche Behälter, die entweder durch Isolation,
Eiseinlage oder durch Verdunstungskälte wirken. In der gehobenen Gastronomie
ist es üblich, Weinflaschen erst am Tisch zu öffnen und den Gast zunächst
degustieren zu lassen.
12.4 Übungen zum Text
Übung 1 Bilden Sie die Fragesätze mit den Pronomenaladverbien
1) Durch spezifische önologische Ausbaumethoden kommt der Wein bei der
Lagerung zu zahlreichen biochemischen Reifeprozessen.
2) Jeder Wein verfügt über folgende Grundbestandteile: Wasser, Säure und
Zucker.
3) Der Zucker wird bei der Gärung in Alkohol umgewandelt.
4) Die Phenole sind verantwortlich für den Unterschied zwischen Weiß- und
Rotwein.
5) Die geschmacksbildenden Stoffe im Wein sind in erster Linie von der
Rebsorte abhängig.
Übung 2 Wählen Sie die Synonyme aus der B-Gruppe zu den Wörtern aus
der A-Gruppe
A) vergären, häufig, der Schaumwein, der Weinbrand, der Grundbestandteil,
die Phenole, die Tannine, das Gut, ausgären, der Traubenmost
B) ausgären, oft, der Perlwein, die Aufspritung, der Hauptbestandteil, die
Farbstoffe, die Gerbstoffe, die Ware, vergären, der Weinbeersaft
Übung 3 Suchen Sie im Text die Satzgefüge mit Attributsätze heraus und
bestimmen Sie die Relativpronomen, die die Attributsätze einleiten.
74
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Übung 4 Welche Arten der Weinen kennen Sie? Ergänzen Sie die Tabelle 1
laut dem Inhalt des Textes
Tabelle 5
Likörweine
Schaumweine Nicht ausgegorener Weinähnliche Getränke
Wein
Madeira
Champagner
Neuer Wein
Apfelwein
Übung 5 Sprechen Sie zum Thema „Wein“ nach dem folgenden Plan
1) der Wein ist ein Genussmittel;
2) die Arten der Weinen;
3) weinähnliche Getränke;
4) die Grundbestandteile des Weines;
5) die Rolle der Farb- und Gerbstoffen in Weinherstellung;
6) der Alkoholgehalt und das Weinaroma;
7) die Weintrinkentradition.
75
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
13 Тексты для самостоятельного чтения
Text 1 Verschiedene Küchen der Welt
Jedes Land hat seine Traditionen und seine Küchen. Die deutsche Küche
unterscheidet sich der Verschiedenartig der Gerichte aus verschiedenen Gemüse,
Schweinfleisch, Vogel, Wildbret und Fisch. Man verbraucht viel Gemüse, die
abgekocht sind, als Beilage – Blumenkohl, Bohnenhülse, Karotte. Besonders
populär sind die Stullen mit verschiedenen Produkten. Das sind Butter, Käse,
Wurst, Fisch usw. Der andere Zug der deutschen Küche ist der Gebrauch für die
zweiten Gerichte des natürlichen Fleisches. Zu den süßen Gerichten gehören die
Obstsalate, die man mit Obstsoßen mischt. Das nationale deutsche Getränk ist
Bier. Es gibt sogar das Fest, das diesem Getränk gewidmet ist, das Oktoberfest.
Zu den Besonderheiten der russischen Küche kann man sich das erste
Gericht – die Suppe oder der Bortsh – verhalten. Dabei sind die Suppen in
Russland sehr dick und kräftig. Andere Besonderheit der russischen Küche ist die
Grütze, die man aus verschiedenen Graupen macht, und verschiedene Gerichte aus
der Kartoffel. Es gibt auch ein interessantes und süßes Gericht – Kissel. Das ist
kein Getränk und kein Essen, aber etwas, das mit dem Gelee verbunden ist. Das
nationale russische Getränk ist der Kwaß. Man macht ihn mit dem besonderen
Verfahren und Kwaß kann den Durst löschen.
Die Besonderheit der französischen Küche ist der Überfluss der Gemüse und
Wurzelfrüchte. Im Vergleich zu anderen Ländern Europas benutzt man in der
französischen Küche weniger Milchlebensmittel. Für den französischen Tisch sind
Omeletten typisch, die man mit verschiedenen Zutaten kocht. Sehr populär sind
auch Gerichte aus dem Meer- und Süßwasserfischen. Zu den beliebtesten
Getränken gehört man der Kaffee.
Die japanische Küche unterscheidet sich nicht nur von der europäischen
Küche, sondern auch von der asiatischen. Die große Anzahl der Gerichte aus
verschiedenen Meerprodukten haben die japanische Küche sehr populär gemacht.
Der Reis ist sehr wichtiges Produkt für den Japaner. Die Fischgerichte erstaunen
76
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
der Verschiedenartigkeit und des ungewöhnlichen Geschmack. In Japan gibt es
viele Fischgeschäfte und Restaurants. Die verbreitesten Restaurants sind SushiEssbar.
Text 2 Getreideverarbeitung
Trocknung
Seit dem Neolithikum wissen die Menschen, dass Getreide für eine
dauerhafte, schadensfreie Lagerung getrocknet werden muss. Da Getreide erst ab
14,5 % Feuchte sicher lagerfähig ist, je nach Witterung aber auch mit einer
höheren Feuchte gedroschen wird, muss die Feuchte durch Trocknen entzogen
werden. Würde die Lagerung zu feucht erfolgen, wäre Pilzbefall die Folge.
Getreidetrocknung ist sehr energieaufwändig. Da während der Ernte nicht immer
das gesamte angenommene Getreide gleich getrocknet werden kann, werden in
vielen Mühlen Getreidepartien vorübergehend auf +7 °C gekühlt, bis sie ebenfalls
getrocknet werden können.
Für die Vermahlung sind 14 % Feuchte allerdings zu wenig. Da die trockene
Schale bei der Vermahlung zu sehr splittern würde und eine Trennung zwischen
Kleie und Mehl schwieriger wird, muss das Getreide vor der Vermahlung, in
Abhängigkeit von der „Glasigkeit“ des Korns, wieder auf 16–17 % Feuchte
„aufgenetzt“ (angefeuchtet) werden.
Lagerung
Üblich sind heute Silos zur Einlagerung von Getreide, sogenannte Flachund Hochsilos. Die Überwachung und Pflege des Getreides im Lager sind
unbedingt
erforderlich.
Getreide
atmet:
Das
heißt,
es
findet
eine
Feuchtigkeitsumverteilung im Getreidekorn statt und zum Teil auch Wasseraustritt
– das Getreide „schwitzt“. Dies begünstigt das Wachstum von Mikroorganismen.
Der Luftzustand dieser Hohlräume bestimmt das „Klima“ der Schüttung. Daher ist
eine ständige Überwachung von Feuchtigkeit und Temperatur erforderlich. Zu den
Grundregeln der Lagerhaltung gehören die Reinigung des Getreides vor der
Einlagerung und von Zeit zu Zeit ein Luftaustausch im Silo. Getreide gilt unter
77
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
folgenden Bedingungen als lagerfest: Feuchtigkeit unter 14 %, Temperatur unter
20 °C (am günstigsten sind Temperaturen von 5–8 °C).
Verunreinigungen
Auf Getreidefeldern wachsen neben erwünschten Getreidesorten auch
andere Pflanzen, die nicht angebaut wurden, aber durch wandernde Samen oder
durch Verunreinigungen im Saatgut eingetragen wurden. Es handelt sich meist um
Anteile anderer Getreidesorten oder weiterer, nicht essbarer Pflanzen. Diese
können die Qualität des Mehls, den Ertrag oder die Qualität des Saatgutes für die
nächste Periode mindern. Der Anteil des Verunreinigens im Getreide soll deshalb
gering gehalten werden.
Die meisten Unkräuter, die in Getreidefeldern wachsen, haben Samen, die
sich von den Getreidekörnern stark unterscheiden und deshalb technisch entfernt
werden können. Heute wird durch Siebungen und Luftstromtransport bereits im
Mähdrescher ein Großteil der Verunreinigungen abgetrennt.
Getreidereinigung
In der Getreidemühle wird das angelieferte Getreide vor der Annahme auf
Verunreinigungen geprüft. Das vom Landwirt in der Mühle angelieferte
Rohmaterial ist in aller Regel kein reines Getreide, sondern mit Unkrautsamen,
Steinen, Erdklumpen, Metallteilen, Insekten, Fremdgetreide und vielem mehr
verunreinigt. Alle Verunreinigungen zusammen nennt der Müller „Besatz“. Ist der
Besatzanteil zu hoch, oder befinden sich gar lebende Schädlinge in der Partie, so
wird der Müller deren Abnahme verweigern. Der genaue Besatzanteil kann im
Mühlenlabor durch eine „Besatzanalyse“ ermittelt werden. Bevor Getreide in der
Mühle
eingelagert
wird,
durchläuft
es
die
sogenannte
„Silo-
oder
Schwarzreinigung“. Man unterscheidet gewöhnlich zwischen „Fremdbesatz
(Schwarzbesatz)“ und „Kornbesatz“.
Die Reinigung erfolgt stufenweise durch verschiedenste Trennmethoden in
folgenden Maschinen:

Siebmaschine

Dauermagnete
78
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»

Aspirateur (Luftsichter)

Steinausleser

Trieure

Scheuermaschine

Farbsortierer

Rotationsworfelmaschine.
Speisegetreide, das die Mühle verlässt, hat heute einen nie zuvor gekannten
Reinheitsgrad.
Vermahlung, Siebung
Die Zerkleinerung erfolgt heute mit der wichtigsten und verbreitetesten
Maschine: dem Walzenstuhl. In den Walzenstühlen sind üblicherweise zwei oder
vier Walzenpaare untergebracht, die sich gegenläufig mit unterschiedlicher
Umfangsgeschwindigkeit drehen. Sie sind entweder als Riffel- oder Glattwalzen
ausgeführt. Das bei einem Walzendurchgang entstehende „Haufwerk“ wird durch
den Plansichter und je nach Granulation unterschiedlich weitergeleitet. Alle
kleinen Mehlpartikel werden sofort als Mehl abgezogen. Das grobe Schrot wird
dagegen auf einen weiteren Walzenstuhl geleitet, wo sich der Vorgang wiederholt.
Den Durchgang durch einen Walzenstuhl und einen Plansichter nennt man
„Passage“.
Mischen, Verladen, Absacken
Durch das Mischen in Mischmaschinen kann der Müller verschiedene
Passagenmehle zu einem Typenmehl zusammenmischen. Dabei können auch
unterschiedliche Backqualitäten ausgeglichen werden. Die heutigen Mehlsilozellen
sind elektronisch durch Füllstandmelder überwacht. Die fertigen Mehle kommen in
ein Lose-Verladesystem. Die übliche Form der Auslieferung ist die SilowagenBefüllung. Bei Großbäckereien und Backfabriken wird das Mehl aus dem
Silowagen mit Druckluft in die Mehlsilozellen geblasen. Nur noch Spezialprodukte
oder Mehle für kleine Bäckereien werden in Säcke abgepackt. Viele Großmühlen
verfügen heute auch über Kleinpackungsanlagen, auf denen 1- bis 5-kg-Packungen
abgepackt und für den Einzelhandel fertig palettiert werden.
79
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Text 3 Kochen und Backen
Die Küche ist einer der Lieblingsräume praktisch in jeder Familie, in jedem
Haus. Die Küche ist üblicherweise ein Raum, wo sich alle Familienangehörigen
zum Frühstück, zum Teetrinken versammeln.
Aber jede Küche ist in erster Linie für Kochen und Braten bestimmt. Aus
diesem Grund ist sie immer mit den notwendigen Sachen – einem Waschbecken,
einem Herd, einem Kühlschrank, einem Tisch ausgerüstet. Wir alle haben in
unsren Küchen auch andere kleine und große Küchenhelfer. Das können
Mikrowellen, Halogenöfen, Kaffemaschinen, Wasserkocher, Küchenmaschinen,
Eierkocher,
Allesschneider,
Toaster,
Geschirrspülmaschinen
und
andere
Küchengeräte sein.
Verschiedene Produkte können auf verschiedene Weise zubereitet werden.
Wenn wir beispielweise Gemüse nehmen, kann es gekocht, gebraten, gedünstet
oder überbacken werden; man kann auch Püree, Boeletten und andere leckere
Gerichte machen. Viele Gemüsesorten isst man auch roh. Fisch, Fleisch, Geflügel
und Wildbret können gebraten, gekocht, überbacken, gegrillt werden. Für diverse
Salate schneidet man und vermischt verschiedene Produkte und bereitet man
entsprechende Soßen dazu.
Sehr beliebt sind auch Kuchen, Torten und Plätzchen. Um diese Gerichte
zuzubereiten, muss man zuerst den entsprechenden Teig einkneten. Danach teilt
man den Teig in gewünschten Teile und bäckt. Einige Teigwaren werden sofort
mit der Füllung gebacken, die anderen beschmiert man mit Marmelade, wenn sie
schon gebacken sind. Oft verziert man sie mit Creme, Schokolade, geriebenem
Kokosnuss oder Kräutern, Käse, Gemüse, wenn die Kuchen nicht süß sind. Bei der
Zubereitung vom Gebäck kann man immer phantasieren.
Text 4 Pommes frites – der Fastfood Star und ihre knusprige Verwandte –
die Kartoffelchips
Neben den traditionellen deutschen Kartoffelgerichten gibt es auch die
beliebtesten Beilagen wie Pommes frites und die Kartoffelchips. Die Idee,
80
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Kartoffeln in Öl goldgelb zu backen, entstand vermutlich in Belgien.
Normalerweise war es zuerst der Fisch, den die Belgier gerne in reichlich Fett
frittierten. In Zeiten schlechten Fischfang aber, heißt es in den Erzählungen,
nahmen sie stattdessen Kartoffeln, die sie in fischförmige Streifen schnitten. So
begründeten die Belgier, ohne es zu ahnen, schon im 1680 das moderne Fastfood.
In Deutschland macht heute jede siebte frisch geerntete Kartoffel eine Karriere als
„Fritte“.
Erfinder der Kartoffelchips soll der Amerikaner George Crum gewesen sein.
In einem Hotel in Saratoga Sprins, New York, bereitete er im Jahre 1853 Pommes
frites zu, die bei Amerikanern schon damals beliebt waren. Ein Gast von ihm
beschwerte darüber, dass die Kartoffeln zu dick geschnitten waren. Crum bereitete
eine neue Portion dünner geschnittener Pommes. Aber auch die waren dem Gast zu
dick. Aus Ärger schnitt Crum die nächste Portion so dünn und frittierte so
knusprig, dass man sie nicht mehr mit der Gabel essen konnte. Doch statt sich zu
beschweren, war der Gast jetzt begeistert. Die „Saratoge Chips“ waren bald der
große Renner und sind noch heute auf traditionellen amerikanischen Speisekarten
zu finden.
Den Massenmarkt konnten sich die Kartoffelchips jedoch erst in der ersten
Hälfte des 20. Jahrhunderts erobern. Die Erfindung mechanischer Kartoffelschäler
machte es möglich, die dünnen Scheiben in großen Mengen zu produzieren. Und
noch viel später begann man, Chips auch zu würzen. Die ersten gewürzten
Kartoffelchips der Welt – „Cheese and Onion“ (Käse und Zwiebel) und „Salt
Vinegar“ (Salz und Essig) – wurden nach 1940 in Irland hergestellt.
Text 5 Nationalgetränk. Die Deutschen und ihr Bier
Bier wird in der ganzen Welt getrunken. Deutschland hat eine über tausend
Jahre alte Biertradition. Biertrinken gehört landesweit zum Lebensstil dazu. Fest
steht, der Konsum von Bier ist weit bedeutender als der von Milch und Saft. Und
Bier
ist
das
am
meisten
verbreitete
alkoholische
Getränk
in
allen
Gesellschaftsschichten. Ob Politiker, Student, Manager oder Arbeiter, das Volk der
81
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
„Dichter und Denker“ hat noch nie einen Hehl aus seinem Bierdurst gemacht. „Mit
Vergnügen trinke ich Bier“, sagte Friedrich Schiller einst. Thomas Mann gefiel am
Bier das „Lehnstuhlbehagen“. Und Altkanzler Gerhard Schröder forderte: „Hol mir
mal ein Bier, sonst streik ich hier“. Bier ist in Deutschland nicht nur Kulturgut, es
ist auch einfach Durstlöscher sowie ein traditioneller Begleiter zum Abendessen
und bei Feiern.
Die Deutschen trinken sich zu, indem sie die Biergläser aneinander schlagen
und dabei „Prost!“ sagen. Das Wort kommt von „Prosit!“, ist lateinisch und
bedeutet: „Es möge nutzen!“. Beim Biertrinken entstanden auch die Stammtische.
Jeder fünfte deutsche Mann ist regelmäßig Mitglied einer Stammtisch-Runde.
In der letzten Zeit ändern sich die Trinkgewohnheiten in Deutschland. BierMixgetränke liegen bei Jugendlichen voll im Trend. Bier-Cola Mix ist beliebt, weil
er erfrischend ist und das Bier nicht mehr so herb. Bier-Mix ist kommunikativ und
der geringere Alkoholgehalt erlaubt es, bei Partys und in der Disco länger fit zu
bleiben.
Ursprünglich mal für Autofahrer entwickelt, werden alkoholfreie Biere bei
jungen Erwachsenen immer populärer. Es ist inzwischen geschmacklich kaum
noch
von
„echtem“
zu
unterscheiden.
Eine
echte
Alternative
für
Gesundheitsbewusste.
Text 6 Lieblingswein der Deutsche: Riesling
Fruchtig, frisch, leicht – dieser Dreiklang zeichnet den deutschen Riesling
aus und macht den Weißwein heute zum Export-Schlager unter den deutschen
Weinen. Der Riesling zählt zu den Cépages nobles, den besten unter den etwa
zehntausend auf der Welt bekannten Rebsorten. Vermutlich wurden die ersten
Rieslingreben im Mittelalter im deutschen Rheintal kultiviert. Von dort verbreitete
sich die Sorte im 12. Und 13. Jahrhundert in ganz Deutschland. Sie wird weltweit
angebaut auf 50 000 Hektar. Die Deutschen bearbeiten mit 21 500 Hektar den
Löwenteil. Nirgendwo sonst findet der Riesling Bedingungen, die ihm so optimal
82
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
entsprechen. Das milde deutsche Klima sorgt für lange Reifephasen bis in den
November.
Man kann die Einzigartigkeit und Tiefe, die so entsteht, mit jedem Glas
verkosten. Nachdem lange nur trockene Rieslinge gekauft wurden, fragt man heute
gern halbtrockener Sorten nach, die noch mit kräftigem Fleisch oder Fisch
mithalten können. Das Zusammenwirken von Weinlandschaft und Winzer hat man
in letzter Zeit „Terroir“ genannt. Der Begriff ist Schlagwort, sein Inhalt ist eine
Alternative zur Globalisierung, das bedeutet auch für die Weinwirtschaft
Standardisierung. Derzeit ist überall das Design eines Weltweingeschmacks im
Entstehen. Er schmeckt sicher gut, aber auch überall gleich. Deswegen ist es
angenehm zu wissen, dass uns der goldgelb und grün oszillierender Riesling bleibt
mit seinem Duft und seinem Zusammenspiel von Säure, Frucht, in dem sich der
Teil der Welt spiegelt, die den Riesling zu dem werden lässt, was er ist. Immer
wieder anders und doch einzig in seiner Art.
Text 7 Gesundheitsrisiko Alkohol
Wer jahrelang jeden Tag mehr als zwei Gläser Alkohol trinkt, lagert
offenbar mehr Fett im Bauchraum ein und hat dadurch einen größeren
Taillenumfang. Dieser Effekt ist gerade bei Frauen ausgeprägt, lassen Ergebnisse
der Potsdamer EPIC (European Prospective Investigation into Cancer and
Nutrition)-Studio vermuten. Das Bauchfett ist besonders schädlich für die
Gesundheit. Es produziert Botenstoffe, die Entzündungsprozesse im Körper
begünstigen und dadurch das Risiko für Diabetes und Herz-KreislaufErkrankungen erhöhen können.
Wissenschaftler des Deutschen Instituts für Ernährungsforschung (DIfE)
hatten die Daten von mehr als 250.000 Männern und Frauen ausgewertet. Die
Probanden gaben Auskunft zu ihren lebenslangen Trinkgewohnheiten und ließen
ihre Körpermaße bestimmen. Männer, die jahrelang jeden Tag mehr als zwei
Gläser Alkohol tranken, hatten um 1,1 cm größeren Bauchumfang als Männer mit
83
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
einem geringen Konsum. Bei Frauen mit einem hohen Alkoholverzehr war der
Taillenumfang sogar um etwa 1,5 cm.
In Deutschland sind über 3 Millionen Menschen alkoholabhängig. Bei
regelmäßigem
Bierkonsum
Krebskrankheiten
drastisch
steigt
an.
das
Risiko
Biertrinker
für
sind
Leberzirrhose
besonders
und
gefährdet,
alkoholabhängig zu werden. Denn ein kühles, frisches Pils ist eben süffiger als
Schnaps und Wein und verleitet wegen des gefühlten „niedrigen“ Alkoholgehalts
dazu, zu viel davon zu trinken. Biertrinken sollte deshalb gelernt werden. Die
deutschen Brauereien werden ab 2007 für einen verantwortungsvollen Umgang mit
Bier werben. Auf den Bierlaschen wird künftig das Logo „Bier bewusst genießen –
Die deutschen Brauer“ zu lesen sein.
Text 8 Essgewohnheiten und gesunde Lebensweise
„Gesundheit ist der größte Reichtum“ – so lautet ein Sprichwort. Unsere
Umwelt ist nicht mehr gesund, besonders in den Großstädten. Es ist nicht leicht in
der Stadt, wo es Lärm, Schmutz und Hektik gibt, gesund zu leben. Wegen der
schlechten ökologischen Situation und des alltäglichen Stress entwickeln sich bei
manchen Menschen sehr schwere Krankheiten. Man greift nach chemischen
Medikamenten, die meisten nicht helfen können. Chemische Arzneimittel sind
deswegen nicht so gut, weil chemische Stoffe gesunde Organe belasten können. In
dieser Situation legen die Menschen immer mehr Wert auf gesunde Lebensweise.
Gesundheit können wir nicht kaufen, wir müssen auf sie täglich achten. Eine
der wichtigsten Grundlagen für die Gesundheit des Menschen ist die richtige
Ernährung. Der Mensch soll mit seiner Nahrung alle benötigen Nähr- und
Wirkstoffe in der richtigen Menge, zur rechten Zeit und mit vernünftigen
Essgewohnheiten zu sich nehmen. Der erste Faktor ist der reichliche Verzehr
fettarmer und wenig bearbeiteter Lebensmittel wie Frischmilch, Joghurt,
Magerkäse. Man muss Zucker oder cholesterinarme Speise zubereiten, viel Obst
und Gemüse essen. Dazu kommen natürlich weniger Salz, Würzen und viel
Trinken. Man darf nicht Tonnen von Hamburger essen und Hunderte Liter von
84
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Coca-Cola trinken. Der zweite wichtige Faktor einer gesunden Ernährung ist die
Art der Zubereitung der Nahrungsmittel und ihrer Garmethoden. Der dritte Faktor
betrifft die tägliche Verteilung der Nahrungsaufnahme. Der vierte wichtige Faktor
betrifft das Wie der täglichen Nahrungsaufnahme. Ein zu schnell verzehrtes Essen
beeinflüsst negativ die Verdauungsvorgänge. Aber viele Menschen unterschätzen
die Bedeutung der Ernährung. Manche essen, wann und wie es gerade kommt. Das
ist sehr ungesund für die Gesundheit.
14 Ролевые игры
14.1 Ролевая игра „Im Restaurant“
Концепция игры
Закрепление навыков говорения по определенной тематике, а именно:
общение с официантом, заказ еды в ресторане, кафе, и др. пунктах
общественного питания, в которых отсутствует самообслуживание. Изучение
общепринятого порядка заказа еды в Германии, наименования напитков и
блюд согласно импровизированному меню, а также определенных цен
(чаевых), закрепление употребления модального глагола вежливой формы
möchten.
В ролевой игре принимают участие официант и 2 посетителя
ресторана.
3 Роли
- Rolle 1 Ober: Guten Tag! Hier ist die Speiseharte, bitte! Was möchten Sie
trinken?
- Rolle 2 Der 1. Gast: Ich möchte einen/eine/ein…..
- Rolle 1 Ober: Und Sie? Was möchten Sie trinken?
- Rolle 3 Der 2. Gast: Ich auch….
Der Ober bringt die Getränke.
- Rolle 1 Ober: Haben Sie schon gewällt? Was möchten Sie essen?
- Rolle 2 Der 1. Gast: Ich möchte einen/eine/ ein….
- Rolle 3 Der 2. Gast: Aber ich möchte einen/eine/ ein….
85
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Der Ober bringt die Gerichte.
-Rolle 1 Ober: Hier, bitte sehr. Das macht …€.
Speisekarte
Frühstuck
Speisen
7:00 – 11:00 Uhr
11:00 – 22:00 Uhr
Toast 0,60 €
Salat 2,80€
Brötchen 0,70 €
Käsebrötchen 2,20 €
Brot 0,60 €
Hamburger 1,80 €
Ei 0,90 €
Pizza 6,10 €
Käse 1,30 €
Fisch mit Reis 8,50 €
Wurst 1,30 €
Hähnchen mit Pommes Frites 7,90 €
Müsli 1,50 €
Eier mit Kartoffeln und Spinat 5,20 €
Kuchen 1,80 €
Pommes Frites 3,60 €
Joghurt 0,90 €
Eis 2,90 €
Marmelade 0,40 €
Honig 0,40 €
Getränke
7:00 – 23:00 Uhr
Kaffee 1,50 €
Tee 1,20 €
Kakao 1,50 €
Milch 0,90 €
Mineralwasser 1,60 €
Cola 1,80 €
Orangensaft 1,80 €
Eistee 1,70 €
86
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
14.2 Ролевая игра „Lebensmittel einkaufen“
Концепция игры
Закрепление навыков говорения по теме «Продукты питания» и
вариантов вопросительных предложений. Представьте, что у Вас в
ближайшие выходные намечается вечеринка. Вы идете в продовольственный
магазин и закупаете все необходимые продукты и напитки. Используйте
предлагаемые клише и выражения.
2 Роли
продавец (der Verkäufer), покупатель (der Kunde).
Der Verkäufer:
- Was darf es sein?
- Sie wünschen bitte?
- Bitte schön?
- Noch etwas?
- Darf es sonst noch etwas sein?
- 100 g kosten …
- Das macht zusammen ….
Der Kunde:
- Ich hätte gern …
- Geben Sie mir bitte …
- Ich möchte …
- Ich nehme …
- Ein Kilo / einen Liter …, bitte.
- Haben Sie …? Gibt es heute …?
- Danke, das ist alles.
- Was kostet … / Wie viel kosten …?
- Was macht das?
87
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
14.3 Ролевая игра „In der Bäckerei“
Концепция игры
Закрепление навыков говорения по теме «Хлеб и хлебобулочные
изделия». Представьте, что Вам надо купить продукты питания на завтрак и
на ужин. Вы идете в булочную, т.к. там всегда свежая выпечка и покупаете
там всё необходимое. Используйте предлагаемые клише и выражения.
2 Роли
продавщица (die Verkäuferin), покупательница (die Einkäuferin)
die Einkäuferin:
- Guten Tag! Ist das Weißbrot frisch?
- Und das Vollkornbrot?
- Geben Sie mir bitte ein Weißbrot und ein halbes Vollkornbrot.
- Bitte, zwei helle und zwei braune knusprige Brötchen.
- Sind diese Kringel nicht hart?
- Haben Sie Vanille-Zwieback?
- Geben Sie mir bitte 500 Gramm Kringel und Vanille-Zwieback.
- Ich möchte etwas Kuchen kaufen. Wozu raten Sie mir, zu Apfelkuchen oder
zu Quarkkuchen?
- Dann nehme ich zwei Stück Quarkkuchen. Danke schön.
die Verkäuferin:
- Das Weißbrot ist ganz frisch. Es ist noch warm.
- Das Vollkornbrot hat man eben gebracht, es ist auch noch warm.
- Und was wünschen Sie noch?
- Möchten Sie noch etwas?
- Nein, sie sind ziemlich weich.
- Ich würde Quarkkuchen nehmen.
- Bitte sehr. Danke gleichfalls.
88
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
14.4 Ролевая игра „Im Gemüseladen “
Концепция игры
Закрепление навыков говорения по теме «Виды овощей и фруктов».
Представьте, что к
Вам на выходные приезжают ваши друзья -
вегетарианцы. Вы идете в овощной магазин и закупаете все необходимые
продукты. Используйте предлагаемые клише и выражения.
2 Роли
продавщица (die Verkäuferin), покупатель (der Kunde).
Kunde: Guten Tag! Haben Sie frischen Salat und Blumenkohl?
Verkäuferin: Salat haben wir wohl, aber Blumenkohl nicht.
Kunde:
- Geben Sie mir bitte 300 Gramm Salat, außerdem einen mittelgroßen
Weißkohlkopf.
- Haben Sie Radieschen?
- Sind die Gurken frisch?
- Wiegen Sie mir bitte ein Paar Gurken ab, nicht so große, diese grüne,
bitte.
- Haben Sie neue Kartoffeln?
- Ist es eine mehlige Sorte? Dann geben Sie mir bitte zwei Kilo Kartoffeln
und wiegen noch diese Melone.
- Was macht das alles?
Verkäuferin:
- Sonst ein Wunsch?
- Leider sind die Radieschen welk geworden.
- Die Gurken sind ganz frisch. Wir haben sie erst heute bekommen.
- Außerdem?
- Nein. Wir haben heute alle neuen Kartoffeln verkauft. Aber wir haben
sehr gute vorjährige Kartoffeln.
- Ja, sehr mehlige.
- Genau ... €.
89
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
14.5 Ролевая игра „Aperitif anbieten “
Концепция игры
Закрепление
навыков
говорения
по
теме
«Алкогольные
и
безалкогольные напитки». Представьте, что Вы заключили выгодную сделку.
По завершении переговоров Вы пригласили Ваших деловых партнеров на
ужин и перед ужином предлагаете им аперитив. Используйте данные клише
и выражения.
4 Роли
Gastgeber:
- Möchten Sie was trinken? Wasser, Saft, Bier, Wein?
- Welchen Wein ziehen Sie vor? Rot- oder Weißwein? Wir haben sehr gute
französische, spanische und auch deutsche Weine.
- Wir haben halbsüßen Sekt.
- Welches Bier ziehen Sie vor: helles oder dunkles?
- Dann nehmen Sie ... Bier. Es ist das stärkste.
- Ich kann Ihnen Mineralwasser, Apfelsaft und Orangensaft anbieten.
- Darf ich Ihnen einschenken?
1. Geschäftspartner:
- Ich trinke lieber weißen Wein.
- Haben Sie süßen Sekt?
- Bitte, einmal weißen Dessertwein und ein Glas Sekt.
- Prost!
2. Geschäftspartner:
- Ich möchte eine Flasche Bier.
- Welches Bier ist bei Ihnen am stärksten? Ich mag starkes Bier.
- Zum Wohl!
3. Geschäftspartner:
- Und ich trinke kein Alkohol. Welche alkoholfreie Getränke haben Sie?
- Dann ich nehme einen Apfelsaft, bitte.
90
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
15 Грамматический справочник
15.1 Пассив (страдательный залог)
В немецком языке глагол имеет два залога: действительный и
страдательный. Действительный залог указывает на то, что действие исходит
от подлежащего, которое является субъектом (носителем) действия. В
предложениях с глаголом действительного залога главное внимание
сосредоточено на том, кто действует:
Die Deutschen essen an Weihnachten Lebkuchen und Spekulatius.
Cтрадательный залог (пассив) показывает, что лицо или предмет,
выступающие в предложении в роли подлежащего, не производят действия
(не является субъектом действия), а испытывают на себе чьё-либо действие
(являются его объектом). На первый план в таких предложениях выступает
само действие:
Als Obsterzeugnisse werden Halb- und Fertigerzeugnisse aus verschiedenen
Obstarten und Obstqualitäten bezeichnet.
В коммуникативном плане в предложениях с глаголом в пассиве
носитель действия часто неважен, неизвестен, поэтому в большинстве
случаев он опускается:
Das Brot wurde geschnitten.
Пассив образуется, как правило, от переходных глаголов. Временные
формы образуются из вспомогательного глагола wеrden в соответствующем
времени и причастия II (Partizip II) основного глагола.
Образование пассива
Passiv = werden + Partizip II
Präsens: Das Brot wird gebacken.
Präteritum: Das Brot wurde gebacken.
Perfekt: Das Brot ist gebacken worden.
Plusquamperfekt: Das Brot war gebacken worden.
Futurum I: Das Brot wird gebacken werden.
91
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Futurum II: Das Brot wird gebacken werden sein.
При образовании
перфекта, плюсквамперфекта и футурума
II
употребляется особая форма причастия II вспомогательного глагола worden
без приставки ge- (исторические изменения).
Глаголы в пассиве на русский язык могут переводиться:
1) соответствующим глаголом с частицей –ся
Die zahlreichen Obstarten werden meist in folgenden 6 Hauptgruppen
unterteilt. – Многочисленные виды фруктов подразделяются в большинстве
случаев на 6 основных групп;
2) cочетанием глагола «быть» с краткой формой страдательного
причастия основного глагола
Diese Gaststätte ist renoviert worden.
– Этот ресторан был
отремонтирован.
Diese Gaststätte wird renoviert werden. – Этот ресторан будет
отремонтирован;
3) действительной формой глагола, т.к. страдательная форма глагола в
русском языке употребляется реже
Die Zuckerwaren wurden von der Mutter gekauft. – Мама купила
сладости.
Ели в предложении указано действующее лицо (носитель действия), то
оно выражается существительным или местоимением со следующими
предлогами:
1) von (для обозначения лица или коллектива лиц)
Von dem Mädchen - девочкой, von den Studenten – студентами
2) durch (для обозначения причины действия, действующей силы)
3) mit (для обозначения предмета, инструмента)
Mit dem Messer - ножом, mit dem Schlüssel – ключом
Пассив с модальными глаголами (Infinitiv Passiv)
Инфинитив пассив образуется модальных глаголов, причастия II
спрягаемого глагола и инфинитива глагола werden. Инфинитив пассив
92
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
употребляется с модальными глаголами и только в двух временах: в
настоящем (Präsens) и в прошедшем (Präteritum)
Die Beeren müssen mit Zucker bestreut werden. Ягоды надо посыпать
сахаром.
Die Beeren mussten mit Zucker bestreut werden. Ягоды надо было
посыпать сахаром.
Пассив состояния (Zustandspassiv)
Он образуется из глагола sein в соответствующей временной форме и
причастия II переходного глагола. Эта разновидность действия обозначает
состояние, которое является результатом или следствием предшествующего
действия:
Образование пассива состояния
Zustandspassiv =sein + Partizip II
Präsens: Die Apfelsine ist zerteilt. Апельсин поделен на дольки.
Präteritum: Die Apfelsine war zerteilt. Апельсин был поделен на дольки.
Perfekt: Die Apfelsine ist zerteilt gewesen. Апельсин был поделен на
дольки.
Plusquamperfekt: Die Apfelsine war zerteilt gewesen. Апельсин был
поделен на дольки.
Futurum I: Die Apfelsine wird zerteilt sein. Апельсин будет поделен на
дольки.
Безличный пассив (Subjektloses Passiv)
Он подчеркивает процесс действия и употребляется в предложениях, в
которых нет ни подлежащего (объекта действия), ни предложного
дополнения (действующего лица или предмета). Такой пассив называется
безличным. Он образуется как от переходных, так и непереходных глаголов.
Пассив состояния переводится на русский язык активной формой
93
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Hier darf nicht geraucht werden! Здесь нельзя курить!
Hier wird nicht gebadet! Здесь нельзя купаться!
При прямом порядке слов в качестве формального подлежащего
употребляется местоимение es
Es wird sonntags nicht gearbeitet! По воскресениям не работают!
15.2 Сложносочиненное предложение
Оно
состоит
из
двух
или
более
простых
самостоятельных
предложений, связанных между собой интонационно, без союза, либо при
помощи
сочинительных
союзов
или
союзных
слов.
К
наиболее
употребительным сочинительным союзам относятся:
Und – и, а; aber - но; oder - или; sondern - а; denn – так как, потому что.
Они не влияют на порядок слов в предложении
Die einfachen Leute hatten nicht so viel Geld, aber sie wollten auch etwas
Besonderes für Weihnachten vorbereiten. У простых людей не было много
денег, но они также хотели на Рождество приготовить что-то особенное.
Союзы-наречия: also- итак; dann - затем, тогда; darum, deshalb,
deswegen – поэтому; trotzdem – несмотря на это; und zwar – а именно; dennoch
– и всё же, однако; folglich – следовательно, поэтому; sonst – иначе; außerdem
– кроме того влияют на порядок слов, после них сразу же стоит изменяемая
часть сказуемого
Meine
Freundin
will
Technologin
werden,
deshalb
studiert
sie
Lebensmitteltechnologie. Моя подруга хочет стать технологом, поэтому она
изучает технологию продуктов питания.
Кроме того, предложения могут соединяться парными союзами:
Sowohl…als auch – как... так и; nicht nur... sondern auch – не только... но
и; weder... noch – ни... ни; bald... bald – то... то; teils... teils – частично;
entweder... oder – или... или.
Bald muss er im Büro arbeiten, bald muss er Geschäftsreisen machen. То он
должен работать в бюро, то ездить в командировки.
94
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Парные союзы чаще всего соединяют однородные члены предложения
Morgens trinke ich entweder Kaffee oder Tee. По утрам я пью или кофе
или чай.
Nicht nur Kartoffeln, sondern auch andere Gemüse enthalten viel Wasser.
Не только картофель, но и другие овощи содержат много воды.
15.3 Cложноподчиненное предложение
Оно состоит из главного предложения и одного или нескольких
придаточных предложений. Придаточные предложения соединяются с
главным и между собой при помощи подчинительных союзов, союзных слов,
относительных местоимений и вопросительных слов.
Порядок слов в придаточном предложении:
союз + подлежащее + второстепенные члены предложения + сказуемое
Если сказуемое содержит 2 и более глаголов, то на последнем месте в
придаточном
предложении
находится
изменяемая
часть
сказуемого
(вспомогательный глагол, модальный глагол).
Ich sage dir, dass du am Frühstück mehr essen sollst. Я говорю тебе, что
ты должен больше есть на завтрак.
Отделяемые приставки в придаточных предложениях от глаголов не
отделяются: Die Mutter war sehr überrascht, als ihr siebenjдhriger Sohn selbst
das Abendbrot vorbereitet hat. Мама была очень удивлена, когда её семилетний
сын сам приготовил ужин.
Придаточное предложение может стоять перед главным, после
главного и даже в середине главного предложения. Если придаточное
предложение стоит после главного, то порядок слов в главном предложении
не меняется: Die Kuchen beschmiert man mit Marmelade, wenn sie schon
gebacken sind. Пироги смазывают вареньем, когда они уже готовы
(испечены).
Если придаточное предложение стоит перед главным, то главное
предложение начинается с изменяемой части сказуемого:
95
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Wenn die Kuchen schon gebacken sind, beschmiert man sie mit Marmelade.
Когда пироги уже готовы (испечены), их смазывают вареньем.
Если придаточное стоит в середине главного, то оно следует сразу
после подлежащего, уточняет его.
Die Kuchen, die schon gebacken sind, beschmiert man mit Marmelade.
Пироги, которые уже готовы (испечены), смазывают вареньем.
На письме придаточные предложения выделяются запятыми.
Виды придаточных предложений
В зависимости от союза либо союзного слова различают следующие
виды придаточных предложений:
1) Дополнительные придаточные предложения. Они выполняют
функцию дополнения и отвечают на вопросы всех падежей, кроме
именительного: wen? (кого), was? (что), wem? (кому). Они вводятся
следующими союзами и союзными словами:
Tabelle 6
Cоюзы и союзные
Примеры
слова
dass(что, чтобы)
Die Mutter empfiehlt mir, dass ich Kaffee mit Sahne trinke.
Мама советует мне, чтобы я пил кофе со сливками.
ob (ли)
Ob Gemüse und Obst Frisch sind, muss man am besten die
Verkäuferin fragen. Свежие ли овощи и фрукты, надо
лучше всего спросить у продавца.
wer (кто)
Alle wissen, wer ihm beim Brotbacken geholfen hat. Все
знают, кто ему помог испечь хлеб.
was (что)
Der Chefkoch ahnte, was die Gäste bestellen werden. Шефповар предполагал, что закажут гости.
warum (почему)
Ich verstehe nicht, warum dieses Bier so bitter ist. Я не
понимаю, почему это пиво такое горькое.
96
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
2) Придаточные предложения времени. Они выполняют функцию
обстоятельства времени и отвечают на вопросы wann? (когда), wie lange? (как
долго), wie oft? (как часто), seit wann? (с каких пор), bis wann? (до каких пор).
Tabelle 7
Союзы и союзные
Примеры
слова
wenn (когда)
Wenn wir die Zwiebelsuppe kochen, nehmen wir nur frische
Gemüse. Когда мы готовим луковый суп, мы берем
всегда только свежие овощи.
als (когда)
Als ein Apfel auf den Kopf von Newton gefallen war,
entwickelte er das Anziehungsgesetz. Когда яблоко упало
на голову Ньютона, он открыл закон притяжения.
während
время как)
(в
то Während meine Mutter Fleisch brät, schäle ich Kartoffeln.
В то время, как моя мама жарит мясо, я чищу
картошку.
nachdem
того как)
(после Nachdem der Kellner alle Getränke gebracht hatte,
bestellten die Gäste Hauptgerichte. После того, как
официант принес все напитки, гости заказали основное
блюдо.
bis (до)
Es vergeht viel Zeit, bis du das Kochbuch schreibst.
Пройдет много времени, пока ты напишешь кулинарную
книгу.
bevor
чем)
(прежде Bevor ich mein Essen bestelle, schaue ich sehr aufmerksam
die Speisekarte an. Прежде чем заказать еду, я
внимательно изучаю меню.
Союз als употребляется для выражения однократного действия в
прошлом, а союз wenn употребляется для выражения многократного
действия в настоящем, прошлом и будущем временах.
3) Придаточные предложения причины. Они отвечают на вопросы
97
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
warum? (почему), aus welchem Grunde? (по какой причине) и вводятся
союзами:
Tabelle 8
Союзы и союзные
Примеры
слова
(так
weil
как, Wir räumen selbst das Geschirr nach dem Essen ab, weil in
потому что)
unsere Mensa Selbstbedienung ist. Мы сами убираем
посуду, потому что в нашей студенческой столовой
самообслуживание.
da ( так как)
Da in unserer Gaststätte eine günstige Kost ist, essen die
Studenten hier gern. Так как в нашей столовой дешёвая
еда, студенты едят здесь с удовольствием.
Придаточные предложения с союзом da обычно предшествуют
главному, а придаточные предложения с союзом weil стоят после главного.
4) Придаточные предложения условия. Они отвечают на вопрос unter
welcher Bedingung? (при каком условии) и вводятся союзами:
Tabelle 9
Союзы и союзные
Примеры
слова
wenn (если)
Wenn das Brot mit Hilfe von Triebmitteln (Sauerteig oder
Hefe) hergestellt wird, bekommt man gesäuertes Brot. Если
хлеб приготовляют с помощью разрыхлителей (кислое
тесто или дрожжей), то получается кислый хлеб.
falls (в случае если) Falls das Brot ohne Hefe gebacken wird, bekommt man
ungesäuertes Brot. В случае, если хлеб пекут без
дрожжей, то получается пресный хлеб.
Условное придаточное предложение может быть и бессоюзным.
98
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Данное предложение представлено повествовательным предложением,
которое начинается с глагола и перевод его следует начинать со слова «если».
Мischt man das Bier mit Himbeer- oder Waldmeistersaft, bekommt man
Berliner Weiße. Если смешивают пиво с малиновым сиропом или соком
ясменника, то получают сорт пива «Берлинское Белое».
5) Определительные придаточные предложения. Они отвечают на
вопросы welcher? (какой), was für ein? (что за) и вводятся относительными
местоимениями der, die, das и реже welcher (welches, welche). Относительные
местоимения согласуются с определяемым словом в главном предложении в
роде и числе. При этом они могут употребляться как с предлогами, так и без
них. Относительное местоимение в родительном падеже стоит перед
существительным, к которому оно относится, а переводится на русский язык
после него.
Tabelle 10
Союзы и союзные
Примеры
слова
der (который)
Frischkostsalat ist ein Salat, der aus frischem Gemüse
vorbereitet wird. Свежий салат – это салат, который
приготавливают из свежих овощей.
die
(которая, Der Begriff „Butterbrot“ für eine Scheibe Brot, die mit
которые)
Wurst und Käse belegt ist. Понятие «бутерброт»
означает кусочек хлеба, на который кладут колбасу или
сыр.
Die roten Rüben, die im Korb liegen, sind schon welk
geworden. Красная свекла, которая лежит в корзине,
уже завяла.
das (которое)
Das Mädchen, das so gut kocht, ist meine Schwester.
Девушка, которая так хорошо готовит, моя сестра.
6) Придаточные предложения цели. Они отвечают на вопросы wozu?
(для чего), zu welchem Zweck? (с какой целью) и вводятся союзом damit
99
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
(чтобы): Ich trinke Kaffee mit Milch und Zucker, damit er nicht so stark ist. Я пью
кофе с молоком и сахаром, чтобы он был не такой крепкий.
7) Придаточные предложения места. Они отвечают на вопросы wo?
(где), wohin? (куда) и вводятся аналогичными союзными словами:
Tabelle 11
союзы и союзные
примеры
слова
wo (где)
Die Systemen, wo der Transport des Getreides erfolgt,
heißen
die
mechanischen
Fördersystemen.
Системы,
und
где
pneumatischen
осуществляется
транспортировка зерна, называются механическими и
пневматическими системами подачи.
woher (откуда)
Das Land, woher Kartoffel ursprünglich nach Europa kam,
ist
Amerika.
Страна,
откуда
изначально
прибыл
картофель, является Америка.
8) Придаточные предложения уступки. Они отвечают на вопрос как,
обозначают какое-либо действие, происходящее вопреки ожиданию, и
вводятся союзными словами:
Tabelle 12
союзы и союзные
примеры
слова
Obwohl (хотя)
Ich mag auch Orangensaft, obwohl ich lieber Apfelsaft
trinke. Мне также нравится апельсиновый сок, хотя я
больше люблю яблочный.
Trotzdem
Pommes frites entstand in Belgien, trotzdem gilt diese
(несмотря на ч.-л.) Beilage als amerikanisches Gericht. Картофель – фри
появился в Бельгии, но, несмотря на это, данный гарнир
считается американским блюдом.
100
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
15.4 Распространенное определение
Распространенное
определение
состоит
из
причастия
(реже
прилагательного) в полной форме и поясняющих его слов и находится между
артиклем (или его заменителем) и определяемым существительным.
На русский язык они переводятся причастными оборотами или
определительными придаточными предложениями. Обратите внимание на
порядок перевода распространенного определения: Das¹ vom Landwirt³
angeliefertes² Rohmaterial¹ ist kein reines Getreide, sondern mit vielen
Verunreinigungen. Cырье, поставляемое фермером, это не очищенное зерно,
а со многими загрязнителями.
Если существительное, кроме причастия или прилагательного с
поясняющими
словами,
имеет
и
другие
определения,
относящиеся
непосредственно к нему, то перевод следует начинать с этих определений и
существительного, а затем уже переводить распространенное определение.
Список использованных источников
1 Жебит, Л.И. Немецкий язык для пищевых и торговых специальностей
средних специальных учебных заведений: учебн. пособие/ Л.И. Жебит. – 2-е
изд., испр. и доп. – М.: Высш.шк., 2003. – 254с. – ISBN 5-06-003819-X.
2 Кравченко, А.П. Немецкий язык для бакалавров: учебное пособие/
А.П. Кравченко. – М.: Изд-во «Феникс», 2013. – 413 с. – ISBN: 978-5-22220808-3.
3 Тищенко, И.А. Немецкий язык для технических вузов: учебное
пособие/ И.А. Тищенко. – М.: Изд-во «Феникс», 2013. – 248с. – ISBN: 978-5222-17190-5.
4 Ачкасова, Н.Г. Немецкий язык для бакалавров: учебник для
студентов неязыковых вузов. Гриф УМЦ "Профессиональный учебник"/Н.Г.
Ачкасова. – М.: Издательство: «Юнити - Дана», 2014. – 312 с. – ISBN: 978-5238-02557-5.
101
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
5 Михайлова, О.Э. Справочник по грамматике немецкого языка/ О.Э.
Михайлова, Е.С. Шендельс. – М.: Изд-во РИФ "Сказ",1995. – 272 с. – ISBN
985-400-017-6.
6 Ханке, К. Немецкий язык для инженеров /К. Ханке, Е.Д. Семенова. –
Издательство: МГТУ им. Н.Э. Баумана, 2010. – 320 с. ISBN – 978-5-70383387-2.
7 Головчук, И.П. Немецкий язык: методические указания для студентов
II курса специальности технология бродильных производств и виноделия /
И.П. Головчук. – Оренбург: ГОУ ОГУ, 2003. – 33 с.
8 Немецкий язык для технических вузов. Deutsch für technische
Hochschulen : учебник для студентов вузов, обучающихся по техническим
направлениям подготовки (степень "бакалавр") по дисциплине "Немецкий
язык" / Н. В. Басова, [и др.] – 12-е изд., перераб. и доп. – Москва : КНОРУС,
2015. –510 с. –ISBN 978-5-406-04242-7.
9 Franzke, C. Allgemeines Lehrbuch der Lebensmittelchemie/ Claus
Franzke. – Hamburg : Behr, 1998. – 730 S. : ill - ISBN 3-86022-234-1.
10
Heiss,
R.
Lebensmitteltechnologie:
Biotechnologie,
chemische,
mechanische und thermische Verfahren der Lebensmittelverarbeitung / Rudolf
Heiss. – 5. Aufl. – Berlin : Springer, 2002. - 473 S. : ill. - На нем. яз. – ISBN 3540-60111-2.
11
Becker, Norbert Alltag, Beruf & Co. 2 Kursbuch+Arbeitsbuch mit
Audio-CD [Комплект] : Niveau A1/2 / Norbert Becker, Joerg Braunert .- 1. Aufl. Ismaning : Hueber, 2009. - 120 S. : ill. + 1 Audio-CD прилагается. - (Deutsch als
Fremsprache). - На нем. яз. - Glossar: S. 111-115. - ISBN 978-3-19-201590-8.
12 Becker, Norbert Alltag, Beruf & Co. 1 Kursbuch+Arbeitsbuch mit
Audio-CD [Комплект] : Niveau A1/1 / Norbert Becker, Joerg Braunert .- 1 Aufl. Ismaning : Hueber, 2009. - 120 S. : ill. + 1 Audio-CD прилагается. - (Deutsch als
Fremdsprache). - На нем. яз. - Glossar: S. 111-120. - ISBN 978-3-19-101590-9.
102
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
13 Schmidt, Christine Und jetzt ihr! Basisgrammatik fur Jugendliche.
Lehrbuch / Christine Schmidt, Marion Kerner. - Ismaning : Hueber, 2008. - 186 S.
: ill. - (Deutsch als Fremdsprache). - Register: S. 188. - ISBN 978-3-19-007338-2.
14 Becker, Norbert Alltag, Beruf & Co. 1 Lehrerhandbuch: Niveau A1/1 /
Norbert Becker, Joerg Braunert .- 1. Aufl.. - Ismaning : Hueber, 2009. - 93 p. (Deutsch als Fremdsprache). - Loesungen: S. 93. - ISBN 978-3-19-141590-7.
15 Becker, Norbert Alltag, Beruf & Co. Worterlernheft 2: Niveau A1/2 /
Norbert Becker, Joerg Braunert . - Ismaning : Hueber, 2009. - 48 S. : ill. - (Deutsch
als Fremdsprache). - ISBN 978-3-19-251590-3.
16 Becker, Norbert Alltag, Beruf & Co. Worterlernheft 1 : Niveau A1/1 /
Norbert Becker, Joerg Braunert. - Ismaning : Hueber, 2009. - 42 S. : ill. - (Deutsch
als Fremdsprache). - ISBN 978-3-19-151590-4.
17 Troost, G. Technologie des Weines [Электронный ресурс] / G. Troost. –
6. Auflage.
Eugen
Ulmer,
Stuttgart,
1988.
–
Режим
доступа:
http://de.wikipedia.org/wiki/Getränketechnologie.
18 Troost, G. Sekt, Schaumwein, Perlwein [Электронный ресурс] / G.
Troost, H. P. Bach, O. H. Rhein. – 2. Auflage. Eugen Ulmer, Stuttgart 1995. –
Режим доступа: http://de.wikipedia.org/wiki/Wein.
19 Hering, E. Grundwissen des Ingenieurs / E. Hering, K.H. Modler. –
Fachbuchverlag Leipzig, 2002. – 1196 S. – ISBN: 3-446-21443-7
20 Zettl, E. Aus moderner Technik und Naturwissenschaft: Ein Lese- und
Übungsbuch für Deutsch als Fremdsprache / E. Zettl, J. Janssen, H. Müller. –
Ismaning: Max Hueber Verlag, 2006. – 168 S. – ISBN: 3-19 0016-29-1.
21 Pigott, S. Planet Riesling. Weißwein der Spitzenklasse / S. Pigott. – Tre
Torri Verlag, Wiesbaden 2014. – 96 S. – ISBN 978-3-944-62841-7.
103
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Учебное пособие
Ирина Александровна Шидловская
Ольга Петровна Симутова
DEUTSCH IM BEREICH
DER LEBENSMITTELTECHNOLOGIE
104
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
407
Размер файла
1 226 Кб
Теги
bereich, der, 6270, lebensmitteltechnologie, deutsch
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа