close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

1983.Начальный курс грамматики немецкого языка Методические указания

код для вставкиСкачать
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Министерство образования и науки Российской Федерации
Федеральное агентство по образованию
Ярославский государственный университет им. П.Г. Демидова
Кафедра иностранных языков
НАЧАЛЬНЫЙ КУРС
ГРАММАТИКИ
НЕМЕЦКОГО ЯЗЫКА
Методические указания
Рекомендовано
Научно-методическим советом университета
для студентов экономического факультета
Ярославль, 2005
1
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
УДК 81'36
ББК Ш 143.24я73
Н 36
Рекомендовано
Редакционно-издательским советом университета
в качестве учебного издания. План 2005 года
Рецензенты:
доцент кафедры иностранных языков Ярославского военного
финансово-экономического института Н.Ю. Шестакова;
кафедра иностранных языков ЯГПУ им. К.Д. Ушинского
Составители: Т.Н. Фомина, Т.Г. Зеленова, Е.А. Зеленкова
Н 36
Начальный курс грамматики немецкого языка: Метод. указания / Сост. Т.Н. Фомина, Т.Г. Зеленова, Е.А. Зеленкова ; Яросл.
гос. ун-т. - Ярославль: ЯрГУ, 2005. - 48 с.
Представлены оригинальные тексты по экономике, что дает
возможность студентам университета расширять профессиональный кругозор на занятиях по иностранному языку, вырабатывать
навыки диалогической и монологической устной речи.
Курс состоит из пяти уроков, каждый из которых включает
анализ одной или двух сложных конструкций и упражнения на перевод текста экономической тематики.
Методические указания предназначены для студентов экономического факультета, изучающих немецкий язык как второй иностранный, и ставят своей целью формирование у обучаемого знаний грамматики немецкого языка и умение переводить тексты по
специальности. Дисциплина «Немецкий язык», блок ОПД.
Методические указания могут быть использованы как при аудиторной работе (под руководством преподавателя), так и при самостоятельной подготовке студентов.
УДК 81'36
ББК Ш 143.24я73
© Ярославский государственный университет, 2005
© Т.Н. Фомина, Т.Г. Зеленова, Е.А. Зеленкова, 2005
2
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Урок 1
Части речи (Основные сведения)
Существительное
1. В предложении существительное может быть подлежащим,
неизменяемой частью именного составного сказуемого, любым
второстепенным членом. Имеет 3 рода: мужской (m), средний (n) и
женский (f); 4 падежа: Nominativ, Genitiv, Dativ и Akkusativ; два
числа: единственное (Sg) и множественное (PI).
2. Падежи. Вопросы падежей. Склонение существительных.
По сильному склонению склоняются все существительные
среднего рода, кроме das Herz и большинство существительных
мужского рода.
N
G
D
A
wer? was?
Wessen?
wem?
wen? was?
der ein Mann
des eines Mannes
dem einem Mann
den einen Mann
das ein Buch
des eines Buches
dem einem Buch
das ein Buch
Примечание. Заимствованные существительные на –us, -os, ismus, не принимают окончания в родительном падеже: der Rhythmus - des Rhythmus
По слабому склонению склоняются
– одушевленные существительные мужского рода на –е
– существительные иностранного происхождения на –ent, and, -ist, -at, -nom, -et, -log,-soph, -graf;
– der Bär, der Christ, der Mensch, der Held, der Herr, der Prinz.
N
der ein Student
G
des eines Studenten
D
dem einem Studenten
A
den einen Studenten
По женскому склонению склоняются все существительные
женского рода:
N
die eine Frau
G
der einer Frau
D
der einer Frau
A
die eine Frau
3
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Склонение существительных во множественном числе:
все существительные множественного числа склоняются одинаково:
Падеж
N
G
D
A
Артикль
die
der
den
die
Мужской род
Männer
Männer
Männern
Männer
Женский род
Frauen
Frauen
Frauen
Frauen
Средний род
Kinder
Kinder
Kindern
Kinder
3. Основные типы образования множественного числа:
– (умляут) + -е: существительные мужского рода, группа существительных среднего рода, небольшая группа существительных женского рода:
der Tisch - die Tische; das Jahr – die Jahre;die Wand - die
Wände;
– -en: существительные мужского рода слабого склонения,
большинство существительных женского рода:
der Junge - die Jungen; die Frau - die Frauen.
– умляут + -еr: (большинство существительных среднего рода):
das Buch - die Bücher.
– умляут без суффикса (существительные мужского и среднего рода на -en,-el,-er ):
der Vater - die Väter,
das Messer- die Messer.
– -s (мужской и средний род):
das Auto - die Autos.
Примечание. Иноязычные существительные-термины следует
запоминать в единственном и множественном числе:
das Volumen - die Volumina.
4. Заменяя существительное личным местоимением, нельзя
путать род немецкого и русского существительного:
в немецком тексте:
перевод:
die Sonne
- sie (солнце) - ОНО
die Stunde
- sie (урок) - ОН
4
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Глагол (личные формы)
1. В предложении глагол является сказуемым. Позиции - см. в
ур. 2. Имеет три лица, два числа (Sg, Pl), временную форму
(Präsens - настоящее время, Imperfekt, Perfekt, Plusquamperfekt прошедшее время, Futurum - будущее время), два залога (Aktiv,
Passiv ), три наклонения (Indikativ, Konjunktiv, Imperativ).
Ich lese - 1л., ед. ч., наст. вр., актив, индикатив;
wir möchten - 1л., мн. ч., имперфект, актив, конъюнктив.
2. Из различных типов классификаций глаголов особо выделим глаголы: смысловые (полнозначные), модальные, вспомогательные (hаbеn, sein, werden); связочные (sein,werden,heissen). Различают глаголы слабые (machen – machte – gemacht), сильные (fahren – fuhr – gefahren), неправильные (stehen – stand – gestanden) и
другие, например, безличные (еs regnet), возвратные (sich erholen)
и т.д. и т.п.
3. Необходимо уметь образовывать три основные формы
глаголов:
Infinitiv (неопределенная форма),
Imperfekt (прошедшее повествовательное время),
Partizip II (причастие II).
Infinitiv
Слабые глаголы stellen
Сильные глаголы ziehen
Глаголы с отде- abstellen
ляемой пристав- ausziehen
кой
Глаголы с неотде- bestellen
ляемой приставкой
Глаголы с суф- demonstrieren
фиксом -ier
5
Imperfekt
Partizip II
stellte
zog
stellte ab
zog aus
gestellt
gezogen
abgestellt
gezogen
bestellte
bestellt
demonstrierte
demonstriert
aus-
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Неличные формы глагола.
1. Infinitiv I употребляется в сложных временных формах,
сложных глагольных сказуемых, служит базой для инфинитивных
оборотов и групп.
Es besteht eine Möglichkeit, diese Fahrkarte im voraus zu lösen.
2. Infinitiv II образуется:
причастие II смыслового глагола + неопред.форма глагола haben или sein: gelesen haben gekommen sein
3. Образование причастий.
Partizip I (причастие настоящего времени) образуется от всех
глаголов одинаково:
корень неопределенной формы + суффикс end
machen + end = machend lesen + end = lesend
sich waschen + end = sich waschend
Партицип I, относящийся к глаголу, употребляется как обстоятельство. На русский язык переводится, как правило, деепричастием действительного залога несовершенного вида (реже существительным с предлогом).
Das Kind sitzt zeichend am Tisch. - Ребёнок сидит, рисуя,за
столом.
Партицип I, относящийся к существительному, употребляется
как определение. Склоняется как прилагательное и переводится на
руский язык причастием действительного залога настоящего времени или, в зависимости от контекста, прошедшего времени. Das
zeichnеnde Kind - Рисующий / рисовавший ребёнок
Partizip II (причастие прошедшего времени)= третья основная
форма глагола. Его используют при образовании сложных глагольных форм. В этом случае он является неизменяемой частью
сказуемого и его перевод зависит от временной формы.
Passiv - Deine E-mail ist angekommen. Пришло твоё электронное письмо.
Plusquamperfekt - Petja hatte ihre SMS gelesen. Петя прочитал
её SMS.
Passiv - Die Aufgaben werden gelöst. Задания решаются.
Партицип II, относящийся к существительному, является определением и склоняется как прилагательное. На русский язык переводтися следующим образом:
6
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Партицип II непереходных глаголов – причастием действительного залога совершенного вида прошедшего времени:
Die angekommenen Gäste - Прибывшие гости
Партицип переходных глаголов в большинстве случаев переводится причастием страдательного залога прошедшего времени:
Die gelösten Aufgaben - Решённые задачи
Прилагательное
1. В предложении может стоять в краткой и склоняемой форме, имеет три степени сравнения (Positiv - положительная, Komparativ- сравнительная, Superlativ - превосходная).
2. Образование степеней сравнения
Positiv
Komparativ
(См. в словаре, Корень (умляут) + er
краткая форма)
alt
älter
klar
Klarer
Superlativ
am+корень+ sten
артикль существ.+корень+ ste
am ältesten
der älteste Mann
am klarsten
das klarste Wasser
3. Особые случаи образования степеней сравнения прилагательных (и наречий)
Positiv
Komparativ
Superlativ
gut
hoch
nah
gern
viel
wenig
besser
höher
näher
lieber
mehr
weniger
minder
am besten
am höchsten
am nächsten
am liebsten
am meisten
am wenigsten
am mindesten
4. Усиление сравнения происходит при помощи следующих
слов и компонентов:
weit(aus), bei weitem, noch, aller-, immer.
7
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Числительное
1. Количественные числительные
простые (корневые):
1 - 12
с суффиксом -zehn:
13 - 19
с суффиксом -zig.:
20, 40 - 90, 30 (dreissig)
из 2 позиций:
27 siebenundzwanzig
100 – das Hundert
1000 – das Tausend
1000 000 - die Million (en), и т.д.
2. Простые дроби
Дробные числительные образуются от порядковых числительных путём прибавления суффикса –el, -stel (после 20):3/4 – drei
Viertel, 1/3 - ein Drittel.
Исключения: 1/2 - einhalb, 1 1/2 – anderhalb, 2 1/2 – zweieinhalb,
и т.д.
3. Десятичные дроби
3,24 - drei Komma vierundzwanzig;
2,127486 - zwei Komma eins zwei sieben vier acht sechs.
4. Порядковые числительные (пишутся с точкой, употребляются как определение, склоняются как прилагательное), образуются:
2 - 19: количественное числительное+суффикс –te;
от 20: количественное числительное+суффикс –ste;
Примечание. Запомните числительные: der erste Mai; das dritte
Buch.
5. Год в немецком языке является количественньм числительным и читается следующим образом:
im Jahre 1940 - im Jahre neunzehnhundertvierzig;
2005 – zweitausendfünf.
6. При перечислении пользуемся словами, образованными от
количественных числительных+суф.-ens: 1) erstens, 2) zweitens,
3) drittens.
8
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Наречие – Das Adverb (adv)
Наречие по форме может быть похоже на прилагательное в
краткой форме. Никогда не бывает определением. Чаще всего наречие - это: обстоятельство места (dort), времени (damals), причины (folglich), и т.п.
Er braucht dringend Hilfe. (adv)
Er braucht eine dringende Hilfe.(adj)
1. Местоименные наречия
darauf hierauf worauf
daran hieran woran
daraus hieraus woraus и т.д.
2. Вопросительные наречия
Wo? Wann? Wie? Warum? Wieviel? и т.д.
Местоимения
Личные (ich, du,...), безличное (еs), неопределенно-личное
(man), указательные (dieser, das, derselbe...), отрицательные
(niemand, niemals), и т.д. Местоимения могут быть подлежащим и
второстепенными членами.
1. Склонение личных местоимений
N
D
A
ich
mir
mich
du
dir
dich
er
ihm
ihn
es
ihm
es
sie
ihr
sie
wir
uns
uns
ihr
euch
euch
sie
ihnen
sie
Sie
Ihnen
Sie
2. Притяжательные местоимения употребляются в качестве определений, склоняются как неопределенный артикль (в ед.ч.),
как определенный во мн.ч.
mein Freund, meine Frau, mein Buch
mit seinem Freund, mit unserer Schwester, mit deinen Kollegen
3. Словом "свой" притяжательное местоимение переводится
при его логическом совпадении с личным местоимением
Ich nehme meine Lehrbücher. - Я беру свои учебники.
Ich nehme seine Lehrbücher. – Я беру его учебники.
Er nimmt seine Lehrbücher. – Он берёт свои учебники.
9
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Предлоги
1.Большинство предлогов имеет не одно, а несколько значений (часть не совпадают с русскими). Предлоги управляют (т.е.
требуют) одним или (реже) двумя падежами.
Всегда:
Akkusativ
bis, durch, für, gegen,
je, оhnе, per, pro, um,
wider
Dativ
aus, bei, binnen, entgegen, gegenüber, gemäβ,
laut, mit, nach, seit,
von, zu, zuliebe, ab,
auβer
Genetiv
Auβerhalb,
diesseits,wegen, trotz, statt,
anstelle, während, halber, infolge, jenseits,
oberhalb, seitens, ungeachtet,
innerhalb,
unweit, unfern, zugunsten, längs, anlässlich
2. Двух падежей требуют (необходимо ставить вопрос) Dativ wo?; Akkusativ - wohin?
an, auf, hinter, in, neben, unter, vor, zwischen, über.
Союзы
Сочинительные и подчинительные союзы соединяют отдельные члены предложения и целые предложения.
Частицы
В отличие от наречий, частицы употребляются только с другими словами и не могут существовать без них:
Ziemlich gut hat er die Prüfung bestanden.(Partikel) Diesmal hat
er die Prüfung gut bestanden. (Adv.
Семантическая классификация частиц:
1. Подтверждение:
also, auch, denn, doch, eben, gerade, ja, nun, schon, zwar.
2. Ограничение:
aber, allein, beinahe, bloβ, erst, etwa, fast, ganz, ja, nahezu, noch,
nur, selbst, ziemlich.
3. Усиление:
aber, auch, bereits, besonders...
10
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Модальные слова
Модальные слова (~40 слов) выражают отношение к содержанию высказывания:
1. Подтверждение или усиление:
anscheinend, offenbar, scheinbar...
2. Ограничение:
allerdings, freilich...
3. Предположение:
anscheinend, offensichtlich...
Отрицание
Отрицания: nicht, nichts, nie, niemals, niemand, nirgends, nirgendwo, nirgendwohin, nirgendwoher, kein, keinesfalls, keineswegs,
nein, weder...noch.
1. Отрицание kein(keine) употребляется перед существительным-подлежащим и дополнением в Akkusativ:
Wir kaufen keine Wurst.
Keine Lebensmittel werden hier verkauft.
2. Отрицание nicht к глаголу-сказуемому стоит в конце предложения (но перед неизменяемой частью сказуемого):
Wir gehen heute ins Lebensmittelgeschäft nicht. Ich habe Brot
nicht gekauft.
3. Отрицание nicht стоит перед тем членом предложения (словом), который отрицается:
Er arbeitet heute in diesem Auditorium nicht (не работает).
Nicht er arbeitet heute in diesen Auditorium (не он).
Er arbeitet nicht heute in diesem Auditorium (не сегодня).
Er arbeitet heute nicht in diesem Auditorium (не в этой аудитории).
Эквиваленты целого предложения
1. Междометия
радости heisa, hurra, juchhe
гадливости äks, pfui, puh
страха uh, hu(hu)
боли au(o), (o) weh
насмешки ätsch
11
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
удивления:
hoho, nanu
многозначные: ach (согласие, боль, удивление)
ah (удивление, радость)
hm (сомнение, раздумье, согласие)
2. Слова: Ja, nein, doch
Hast du alles gemacht? - Ja. (Ich habe alles gemacht.)
-Nein, (Ich habe nicht alles gemacht.)
Hast du keine Aufgabe? - Doch. (Ich habe eine Aufgabe.)
3. Формулы типа: Bitte. Danke.
Ich danke Ihnen für Ihre Bemühungen.
- Bitte. (Gern geschehen.)
Упражнения
1. Найдите в следующих диалогах различные части речи:
An einem Souvenierstand
- Bitte, Sie wünschen?
- Zeigen Sie mir bitte diesen Bären.
- Das ist der Berliner Bär.
- Den möchte ich unbedingt haben. Was kostet der?
- 5 Euro. Haben Sie noch irgendwelchen Wunsch?
- Vielleicht einen Wandteller noch.
Dieser Teller ist besonders schön. Gefällt er Ihnen? Das sind die
Berliner Sichten - das Rote Rathaus, der Fernsehturm.
- Den nehme ich auch. Was macht das zusammen?
- 15,50 Euro.
- Guten Tag. Ich möchte fragen, ob Sie Party-Grills führen?
- Party-Grills?
- Ich habe ein solches Gerät im Schaufenster gesehen.
- Ja, die führen wir.
- Sagen Sie bitte, ist die Gebrauchsanleitung drin?
- Aber gewiβ. Sie zahlen an der Kaase und bekommen die Ware
an der Ausgabe.
- Schön.
- Guten Morgen.
- Guten Morgen. Sie wünschen?
- Ich möchte eine Brille bestellen.
12
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
- Haben Sie ein Rezept dazu?
- Ja, hier ist es. Können Sie mir eine moderne Fassung empfehlen?
- Hier in der Auslage haben wir einige. Wählen Sie selbst aus.
Hier haben Sie den Spiegel, Sie können anprobieren.
- Danke. Ich glaube, ich nehme die Schwarze, sie gefällt mir am
besten und steht mir gut.
- Natürlich.
-Also diese schwarze Fassung und diese Gläser, wenn Sie
Zeiβgläser möchten.
- Ja. Wann bekomme ich die fertige Brille?
- In zwei Tagen.
- Schön. Mu jetzt zahlen?
- Ja. Hier haben Sie die Quittung. Gegen diese Quittung bekommen Sie die fertige Brille. Vielen Dank.
In der Kaufhalle
- Der nächste, bitte. Sie wünschen?
- Bitte schön, 200 Gramm Jagdwurst.
- Auβerdem?
- 5 Scheiben Bierschinken und 5 Bockwürste.
- Auβerdem?
- Eine Büchse Würstchen dazu. Das wäre alles .
- Hier bitte Ihre Ware.
- Danke.
2. Прочитайте и переведите текст на русский язык.
Die staatliche Demidov-universität Jaroslavl
Die Staatliche Demidov-Universität Jaroslavl ist eine der grössten
Lehranstalten in der Region Jaroslavl. Sie beginnt ihre Geschichte seit
1803. In diesem Jahr hat Pavel Demidov die Berufsschule für höhere
Wissenschaften in Jaroslavl gegründet. Als ihr Nachfolger gilt unsere
Universität, die in der Sowjetzeit 1970 wiedergegründet wurde. Seit
1995 trägt die Universität den Namen von P.G.Demidov.
Von Anfang an hat sich die Demidov-Universität der Herausforderung gestellt, ihre innovativen Kräfte für die wirtschaftliche und die
technologische Entwicklung der Region einzusetzen. Zahlreiche Kooperationen mit Wirtschaftsunternehmen, Institutionen und regionalen
13
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Regierung sind Ergebnis dieser Bemühungen. Universitätsdiplome haben in der Region Jaroslavl einen guten Ruf.
Die Universität hat 9 Fakultäten und 43 Lehrstühle. Zum Studienangebot gehören Recht, Wirtschaft, Mathematik, Informatik, Psychologie, Biologie, Physik, Geschichte, sozial-politische Wissenschaften.
Die Universitätsbibliothek mit einigen Lesesälen steht den Studenten
und Universitätsmitarbeitern zur Verfügung. Sie hat einen Bestand von
rund 650 000 Büchern.
An der Spitze der Universität stehen der Rektor und der Senat.
Jede Fakultät leitet der Dekan. Die Universität ist in die historische
Stadt hineingewachsen. Die meisten Fakultäten liegen in der Altstadt.
An der Universität sind derzeit rund 5000 Studierende eingeschrieben. Das Studium dauert im Durchschnitt 5 Jahre. Jedes Studienjahr
besteht aus 2 Semestern: dem Herbstsemester und dem Frühjahrssemester. Nach jedem Semester legen die Studenten Vorprüfungen und
Prüfungen ab. Nach den Prüfungen haben sie Ferien.
Die Universität hat auch Studiengänge mit den Abschlüssen Bachelor und Master. Sie sind in Mathematik eingerichtet worden.
Vorlesungen, Übungen und Laborarbeiten werden von berufserfahrenen Professoren und Lehrbeauftragten durchgeführt. Sie bearbeiten
aktuelle wissenschaftliche Themen und leiten Jahres- und Diplomarbeiten von Studenten. Studenten der höheren Studienjahren haben Praktika. Pflichtpraktika ermöglichen schon während des Studiums die ersten
Einblicke in das spätere Berufsfeld. Mit der Umsetzung moderner Studienkonzepte eröffnet die Demidov-Universität ihren Absolventen neue
Berufsperspektiven.
Die Demidov-Universität unterhält vertraglich besiegelte Partnerschaften zu vielen Hochschulen im Ausland. Sie ist Mitglied einiger internationalen Organisationen und Unionen. Darüber hinaus unterhalten
die fachbereiche Kontakte zu einer Vielzahl wissenschaftlicher Institutionen im Ausland. Wichtiger Bestandteil der Zusammenarbeit ist neben
der Durchführung gemeinsamer Forschungsvorhaben der Austausch
von Wissenschaftlern und Studierenden.
Hohe Standarts in der Forschung, ein innovatives Studienangebot
und vielfältige Reformanstrengungen prägen das heutige Gesicht der
Demidov-Universität.
14
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
3. Beantworten Sie folgende Fragen:
Seit wann beginnt die Universitätsgeschichte?
Über welche Fakultäten verfügt die Universität?
Wer leitet die Universität?
Zu welchem Zweck werden Praktika organisiert?
Was prägt das heutige Gesicht der Universität?
Welche Universitäten liegen noch in Jaroslavl?
4. Stellen Sie eine Frage zu jedem Satzglied in folgenden Sätzen
nach dem Muster: Universitätsdiplome haben in der Region Jaroslavl
einen guten Ruf.
Was hat in der Region Jaroslavl einen guten Ruf?
Welche Diplome haben in der Region Jaroslavl einen guten Ruf?
Wo haben Universitätsdiplome einen guten Ruf?
Welchen Ruf haben Universitätsdiplome in der Region Jaroslavl ?
A. Mit der Umsetzung moderner Studienkonzepte eröffnet die
Demidov-Universität ihren Absolventen neue Berufsperspektiven.
B.Vorlesungen, Übungen und Laborarbeiten werden von berufserfahrenen Professoren und Lehrbeauftragten durchgeführt.
C. Nach jedem Semester legen die Studenten Vorprüfungen und
Prüfungen ab.
5. Stellen Sie Fragen zu jeder Passage des Textes.
6. Schreiben Sie alle Verben aus und bilden Sie ihre Grundformen.
7. Bestimmen Sie das Geschlecht, den Kasus, die Zahl der Substantive im Text.
8. Erzählen Sie den Text nach.
15
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Урок 2
Порядок слов в простом предложении.
Повествовательное предложение
П (подлежащее) + Си (изменяемая часть сказуемого, т.е. согласованная с подлежащим в лице и числе) + В (второстепенный
член предложения) + Сн (неизменяемая часть сказуемого)
1. Прямой порядок слов: П +__С.и + В + С.
Пример: Kollege N.ist in der Vereinigung "...export" angestellt.
2. Обратный порядок слов:В(1) + С.и + П + В + С.н
Пример: Oft fahren sie im dienstlichen Auftrag nach Berlin.
Вопросительное предложение
1. ВС (вопросительное слово)+ С.и + П + В + С.н ?
Пример:Wo befindet sich die Wechselstelle?
2. С.и + П + В + С.н ?
Пример: Möchten Sie auch das Geld wechseln?
Побудительное (восклицательное) предложение
С.и + (П)+ В + С.н!
Пример: Stellen Sie sich bitte vor!
Порядок слов в типичном придаточном
предложении
Главное предложение, союз + П + В + С.н + С.и
Пример: Was die Geschäfte betrifft, könnten Sie schon morgen
anfangen.
В нормативном предложении всегда есть П и обе части речи
сказуемого (С.и и С.н), которые могут отсутствовать в живой речи.
16
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Упражнения
1. Ознакомьтесь с лексикой к тексту «Mein Studium». Прочитайте текст и подчеркните подлежащее и сказуемое в каждом
предложении.
Das Studium –s; только ед.ч.
1) учёба, учение
Das Studium an der Universität auf- поступить в университет
nehmen 2) изучение чего-либо (von + D.)
Das Studium –s; ...dien
3) (научное) исследование
an der Universität studieren
учиться в университете
(-te; -t)
eine Universität (eine Schule) been- закончить университет
den (-te; -t)
abschlieβen (o; o)
(школу)
Die Prüfung -; -en
экзамен
Die Vorprüfung -; -en
зачёт
eine Prüfung (eine Vorprüfung) able- сдавать экзамен (зачёт)
gen (-te; -t)
eine Prüfung (eine Vorprüfung) bes- выдержать экзамен (зачёт)
tehen (a; a)
Das Fach –es; die Fächer
предмет (учебный)
Das Fach fällt mir schwer
предмет мне даётся тяжело
Das Fach fällt mir leicht
предмет мне даётся легко
Der Unterricht –s; только ед.ч.
занятия
Die Vorlesung -; -en
лекция
Vorlesungеn halten (ie; a)
читать лекции
Eine Stunde versäumen (-te, -t)
пропустить урок
Die Doppelstunde -, -n
два академич. часа (пара)
selbständig
самостоятельно
sich vorbereiten (-te; -t) auf Akk.
готовиться к чему-либо
dauern (-te; -t) продолжаться,
длиться
Mein Studium
Ich bin Studentin. Ich studiere Wirtschaft an der staatlichen Demidov-Universität Jaroslavl. Um an der Uni zu studieren, braucht man alle
Aufnahmeprüfungen erfolgreich abzulegen. Es ist mir gelungen und ich
wurde immatrikuliert. Ich bin jetzt im ersten Semester. In meinem
Stundenplan stehen viele Fächer: Englisch, Deutsch, Philosophie, Sport,
17
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Konzeption der gegenwärtigen Naturwissenschaft und andere. Nicht
alle Fächer fallen mir leicht, aber ich erfahre jeden Tag viel Neues.
Der Unterricht beginnt um halb neun. Jeden Tag haben wir Vorlesungen, Übungen und Seminare. Professoren und Dozenten halten Vorlesungen und leiten Seminare. Wir haben täglich drei oder vier Doppelstunden. Sonntags haben wir frei.
Nach dem Unterricht arbeite ich selbständig im Lesesaal oder im
Computerraum. Ich bereite mich auf die Seminare vor. Ich habe immer
viel zu tun. Ich will alle Vorprüfungen und Prüfungen erfolgreich bestehen. Die Prüfungszeit beginnt im Januar und dauert drei Wochen.
2. Задайте следующие вопросы Вашему собеседнику.
1) Welche Aufnahmeprüfungen haben Sie abgelegt?
2) An welcher Fakultät studieren Sie?
3) In welchem Semester sind Sie?
4) Welche Fächer haben Sie im Stundenplan?
5) Welches Fach fällt Ihnen besonders schwer?
6) Welches Fach fällt Ihnen leicht?
7) Wie heiβt Ihr Lieblingsfach?
8) Haben Sie jeden Tag Vorlesungen?
9) Wie viele Stunden Deutsch haben Sie in der Woche?
10) Gefällt Ihnen Deutsch?
11) Wer hält Vorlesungen in der Philosophie?
12) Wer leitet Seminare?
13) Was machen Sie nach dem Unterricht?
14) Wo bereiten Sie sich auf die Seminare vor?
15) Welche Vorprüfungen und Prüfungen müssen Sie in diesem
Semester bestehen?
3. Опишите один из Ваших учебных дней. Расскажите о Вашей учёбе.
4. Заучите следующие выражения:
Guten Tag.
Здравствуйте.
Guten Abend.
Guten Morgen.
Grüβ Gott.
Willkommen in Berlin. Добро пожаловать в Берлин.
Danke (schön). (Большое) спасибо.
18
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Ich danke Ihnen für die Mühe. Благодарю Вас за помощь.
Ist was? Что-нибудь случилось?
Wenn es Ihnen nichts ausmacht. Если Вам не трудно.
Na und? Erledigt? Ну (и)? Ну как? Сделали?
Nichts zu danken. Не стоит благодарности.
Gern geschehen. Рад(а) был(а) услужить.
Tatsächlich? Действительно?
Abgemacht. Договорились.
Ich bin Ihnen sehr verbunden. Я Вам очень обязан.
Er hat sich so viel Mühe gegeben. Он приложил столько усилий.
Sie haben Recht. Вы правы.
Das kann ich Ihnen glauben. Охотно верю.
Словообразование
Суффиксы существительных
По суффиксу можно определить род существительных
Примечание: во второй части таблицы ( под пунктиром ) даны
заимствованные из других языков существительные, соответственно в первой части – слова немецкого происхождения.
Мужской род (m)
Женский род (f)
Средний род (n)
-er
-ler
-nеr
-ling
-e
- el
-en
-in
-ung
-heit
-keit
-ei
-e
-igkeit
-schaft
-chen
-turn
--------eur
-är
-ist
-at
-ant
-ent
-ismus
-ier
-or
der Lehrer
der Tischler
der Amerikaner
der Lehrling
der Junge
der Flügel
der Garten
------------------der Ingenieur
der Funktionär
der Optimist
der Kandidat
der Aspirant
der Student
der Kapitalismus
der Offizier
der Doktor
---------ie
-anz
-enz
-tion
-ion
-ik
-tur
-tät
die Dozentin
die Bewegung
die Kindheit
die Tapferkeit
die Malerei
die Probe
die Fertigkeit
die Freundschaft
------------------die Studie
die Toleranz
die Differenz
die Funktion
die Union
die Physik
die Kultur
die Fakultät
19
-lein
-sel
-nis
-sal
--------ett
-um
-at
-ent
-al
-fon
-skop
das Tischchen
das Heldentum
(но:der Reichtum)
das Büchlein
das Rätsel
das Hindernis
(но: die Kenntnis
die Erlaubnis)
das Schicksal
-----------------das Etikett
das Museum
das Dekanat
das Dokument
(но: der Kontinent)
das Lineal
das Telefon
das Mikroskop
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Немецкие приставки существительных
Ge - (собирательное значение)
Ur - (исходность, первоначальность)
Un - (отрицание, реже: большое количество)
Miβ - (отрицание, неудача)
Упражнения
1. Определите род существительных. Существительные переведите, выучите их.
Erledigung, Formalität, Vereinigung, Abfertigungsgebäude, Vertretung, Wechselstelle, Nachfrage, Kollege, Vertreter, Maschine, Hotel,
Kontor, Gesellschaft, Geschäft, Grenzpolizist, Doktor, Koffer, Unfall,
Reise, Reisetasche, Himmel, Miβglück, Lösung, Unfall, Unmenge, Eigentum,Flughafen, Firmenvertretung, Mühe
2. Переведите текст “Wirtschaftssystem und Wirtschaftsordnung”.
Erläuterungen zum Text:
Die Wirtschaftsordnung – экономический строй
Die Eigentumsverfassung- закон о собственности
Die Eigentumsregelung –положение о собственности
Die Mitspracheverhältnisse – право участия в управлении предприятием
Der Spielraum - свобода действий
Die Unternehmensleitung – руководствo предприятия
Die Besteuerung – налогообложение Die Lenkung – управление
Das Einkommen - доход Die Umleitung - направление
in Widerspruch treten – вступать в противоречие
Die Herrschaftsregelung – регулирование власти
Die Leitvorstellung zur Verteilung Eigentumsverhältnisse – участие руководства в распределении
Wirtschaftssystem und Wirtschaftsordnung
Die Begriffe Wirtschaftssystem und Wirtschaftsordnung kann man
folgendermaßen abgrenzen: Wirtschaftssysteme beschreibt man u.a.
durch die Eigentumsverfassung. Mit den Eigentumsregelungen sind die
20
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Unternehmensverfassungen verbunden, aus denen sich Mitspracheverhältnisse der Arbeitenden, Spielräume der Unternehmensleitung bei
Entscheidungen usw. ergeben.
Die Wirtschaftsordnung umschreibt, auf welche Weise und durch
welche Regelungen die am Wirtschaftsprozeß beteiligten Einheiten aufeinander abgestimmt werden, wie also z.B. Unternehmen, Haushalte
und Staat zusammenwirken (Beispiel: die direkte Besteuerung von Einkommen und die Umleitung dieser Gelder als Investitionshilfen in bestimmten Wirtschaftszweigen). – Die Wirtschaftsordnung soll die im
Gesellschaftssystem gesetzten politischen Ziele verwirklichen und darf
nicht in Widerspruch zum Wirtschaftssystem treten.
Ausgehend von diesen Definitionen kann man die drei Begriffe
folgendermaßen erläutern: Gesellschaftssystem: Herrschaftsregelung,
Klassenstruktur, Rechtssystem, Ideologie, Leitvorstellung zur Verteilung
Wirtschaftssystem: Eigentumsverhältniss - privatwirtschaftlich,
genossenschaftlich, staatswirtschaftlich; festgelegte Regelung der Verteilungsstruktur, Wirtschaftsordnung, die Eigentumsverfassung, Eigentumsregelung, Mitspracheverhältnisse, Spielräume der Unternehmensleitung, Besteuerung, Einkommen, die Umleitung, in Widerspruch treten, Machtverhältnisse, Herrschaftsregelung, Leitvorstellung, zur
Verteilung
Wirtschaftsordnung: Lenkung durch Markt, Lenkung durch Plan
3. Найдите подлежащее и сказуемое в каждом предложении.
Определите порядок слов. Найдите в тексте причастие I и II.
4. Ответьте на вопросы к тексту.
1) Worum geht es im Text?
2) Was versteht man unter Wirtschaftssystem? Wirtschaftsordnung?
3) Womit sind Unternehmensverfassungen verbunden?
4) Durch welche Begriffe wird Gesellschaftssystem (Wirtschaftssystem, Wirtschaftsordnung) erläutert?
5. Используя составленные вопросы, перескажите текст.
21
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Урок 3
Подлежащее
Место подлежащего в предложении (см. схему урока 1).
Все части речи, придаточное предложение и инфинитивная
группа могут быть подлежащим (кроме существительного с предлогом).
Чаще всего им является существительное и личное местоимение в Nominativ.
Gegenstände fremder Personen zu beförden ist verboten.
Herr A. zeigt dem Grenzpolizisten seinen Reisepaβ vor.
Er weiβ nicht, wo er sein Geld wechseln kann.
Da drüben steht unsere Aeroflott-Maschine.
Группа подлежащего может быть выражена большим количеством взаимосвязанных слов (см. позицию Си).
Слова ich, er, wir, du, man всегда являются подлежащим.
Wir lassen imser Gepäck nicht beaufsichtigt.
Medikamente, Fotoapparate und Filme will ich in meinem Handgepäck mitnehmen.
Если подлежащим является местоимение еs (безличные предложения) или man (неопределенно-личные предложения), то сказуемое (Си) стоит в третьем лице единственного числа.
Es hat heute stark geregnet.
In den Flughafen kann man mit dem Taxi fahren.
Упражнения
1. Подчеркните П (подлежащее) в следующих выражениях и
коротких диалогах, где оно есть.
Sie wünschen? - Что вы желаете?
Einen Augenblick bitte. - Подождите, пожалуйста, минуточку.
Ja, es stimmt. - Да, это так.
Es steht alles drauf. - Там все написано.
Ich rufe Sie an. - Я Вам позвоню,
Können Sie mir bitte sagen? - He могли бы Вы мне сказать?
22
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Auf wieviel Uhr können wir uns verabreden? -На который час
мы договоримся?
Müssen wir etwas zahlen? - Должны ли мы платить?
Sie brauchen nichts zu zahlen. - Вам не нужно ничего платить.
Darf ich fragen...? - Можно спросить...?
Haben Sie im Hotel eine(n)... - Есть ли в гостинице...?
Wann hat der Salon auf? - Когда салон открывается?
Iclh möchte meine Hemden waschen lassen.. - Я хотел бы отдать
в стирку рубашки.
Womit kann ich dienen? - Чем я могу Вам быть полезен?
Наb’ ich richtig verstanden? - Я Вас правильно понял?
Können Sie uns morgen früh (um 7 Uhr) wecken? - He могли бы
Вы разбудить нас утром (в 7 часов)?
Wir haben keinen Wecker mit. - Мы не взяли с собой будильник.
Das Frühstück ist im Preis inbegriffen. - Завтрак входит в плату.
Sie zeigen nur die Hotelkarte vor. – Предъявите Ваш пропуск в
гостиницу.
Сложные существительные
Все части речи могут состоять из 2-3 и более корней.
Dreiundvierzig, hellgrau, fernsehen, bisher, die Hotelhalle, der
Flughafen
Наибольшую трудность представляет собой анализ и перевод
сложных существительных. Запомните:
1. Основное слово (чаще всего) стоит на последнем месте, оно
определяет род всего существительного.
(das) Hotel + der Gast = der Hotelgast.
zwei + das Zimmer + die Wohnung = die Zweizimmerwohnung.
2. Соединительные компоненты -er,-en,-s - читаются с предыдущим корнем. die Empfangs/halle, der Empfangs/chef, das Empfangs/büro.
3. Сильное ударение ставится на первом слове корня, которое является определением ко второму слову, имеющему слабое
ударение: der Magnetstrom - магнитный ток,
das Strommagnet - электрический магнит.
23
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
4. Часто в состав сложного существительного входят сокращения der S-Bahnhof, die S-Bahn, die U-Bahn, die BRDRegierung.
5. Общий корень в двух сложных словах, стоящих рядом, не
повторяется.
die Ein- und Ausreise,
das Hin- und Zurückreisen.
6. Существительные, образованные от глагольной основы.
1) Путем усечения неопределенной формы (возможно изменение корневого гласного).
gehen - der Gang
ausdrücken - der Ausdruck
können
- die Kunst
fahren
- die Fahrt
2) Путем перевода инфинитивной формы в разряд существительных без изменения.
1esen - das Lesen
sprechen- das Sprechen
Упражнения
1. Определите состав сложных существительных. Выучите
эти слова:.
die Luftverkehrsgesellscliaft, die Gepäckaufbewahrung, die Sicherheiitskontrolle, das Handgepäck, die Hotelkarte, der Zimmerschlüssel, die Firmenvertretung, das Erdgeschoss, der
Frühstückraum, der Frisiersalon.
2. Прочитайте и переведите текст. Выпишите из текста и
переведите сложные слова.
Wirtschaftszweige
Unter der Wirtschaft eines Landes (Volkswirtschaft, Nationalökonomie) versteht man die Gesamtheit aller Maßnahmen zur Befriedigung
der materiellen und ideellen Bedürfnisse der Einwohner. Nach Art und
Verwendung der Güter und Dienstleistungen wird die Wirtschaft in verschiedene Branchen eingeteilt. Die wichtigsten sind:
die Rohstoffgewinnung der Handel
24
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
die Verarbeitung der Rohstoffe und die Erzeugung von Handelsgütern (Produktionsbereich, Industrie)
der Dienstleistungsbereich das Bauwesen
Handwerksbetriebe können sowohl dem Produktions- als auch
dem Dienstleistungsbereich zugeordnet werden. Zur Rohstoffgewinnung gehören einerseits die Land- und Forstwirtschaft sowie die Fischereiwirtschaft und andererseits Kohle-, Erz- und Kalibergbau sowie die
Erdölförderung. Eng verbunden mit der Rohstoffgewinnung ist die
Energiegewinnung (Gas, Elektrizität). Die Industrie gliedert sich wiederum in drei große Teilbereiche:
Konsumgüterindustrie (Bekleidungs-, Porzellan-, Möbelindustrie
sowie Nahrungs- und Genussmittelindustrie usw.)
Investitionsgüterindustrie (Maschinenbau, Fahrzeugbau, Schiffsbau, Elektrotechnik, Elektronik, Optik, Metallwarenindustrie usw.).
Grundstoff- und Produktionsgüterindustrie (eisenschaffende Industrie, Stahl- und Walzwerke, Kraftwerke usw.).
Der Handel gliedert sich traditionell in Großhandel und Einzelhandel. Große Ladenketten und Versandhäuser stehen außerhalb dieser
Gliederung. Im Rahmen der Volkswirtschaft sind auch Binnenhandel
und Außenhandel (Import und Export) zu unterscheiden. Wichtige
Wirtschaftszweige im Dienstleistungsbereich sind:
das Finanz- und Kreditwesen (Banken)
die Medien (Zeitungen, Rundfunk, Fernsehen)
das Verkehrswesen (Eisenbahn, Bus, Straßenbahn, Flugzeug,
Schiff)
der Tourismus und die Gastronomie (Hotels, Gaststätten, Reiseveranstalter)
3. Переведите текст.
4. Составьте вопросы к тексту.
5. Перескажите текст, используя составленные вопросы.
25
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Урок 4
Сказуемое
1. Изменяемая часть сказуемого (личная форма) – С.и
С.и - всегда глагол (смысловой, вспомогательный, связочный,
модальный) в форме Präsens или Imperfekt.
С.и согласуется с П. в лице и числе.
Sie kommen mit der Rolltreppe nach oben.
Für wieviel Tage habt ihr die Hotelzimmer vorbestellt?
Das Auto hält vor dem Hotel.
Ich begab mich zum Empfangsbüro.
2. Präsens - настоящее время
1.
Основа
+ личное окончание
мн.ч.
ед.ч.
= корень неопреwir – en
ich – e
делённой формы
1 л.
ihr – (e)t
du – st
глагола
2 л.
sie - en
er – t
3 л.
Sie - en
sie – t
es – t
Kollege N. füllt das Formular aus.
Примечание: Ряд глаголов (так называемые сильные глаголы)
во 2 и 3 лице единственного числа изменяют корневую гласную:
e – i.
В тексте стоит
birgst
läuft
fährst
В словаре ищем
bergen
laufen
fahren
Спряжение возвратных глаголов в настоящем времени.
ich interessiere mich
wir interessieren uns
du interessierst dich
ihr interessiert euch
er interessiert sich
sie interessieren sich
26
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
3. Imperfekt (Präteritum) – прошедшее повествовательное
время
Слабые глаголы
Слабые глаголы образуют эту форму при помощи суффикса –
te и личного окончания глагола. Глаголы в первом и третьем лице
единственного числа не имеют личного окончания.
Пример: Ich lernte Deutsch.
Wir lernten Deutsch.
Du lerntest Deutsch.
Ihr lerntet Deutsch.
Er lernte Deutsch
Sie lernten Deutsch.
Сильные глаголы
У сильных те же личные окончания, что и у слабых глаголов.
Форму сильных глаголов следует запомнить. Сильные глаголы в
Imperfekt имеют короткую форму, Infinitiv нужно искать по специальной таблице сильных глаголов
В тексте
В таблице и далее в словаре
las
zog
lesen
ziehen
Ihrer Zimmerschlüssel bekam еr nach dem Vorzeigen seiner Hotelkarte.
Спряжение глаголов haben (иметь), sein (быть), werden
(стать, становиться) В Präsens и Imperfekt.
Единственное число
Ich
habe
hatte
bin
war
werde
wurde
Du
er
sie
es
hast
hattest
bist
warst
wirst
wurdest
hat
hatte
ist
war
wird
wurde
Множественное число
Wir
Ihr
Haben
habt
hatten
hattet
sind
seid
waren
wart
werden
werdet
wurden
wurdet
Sie
haben
hatten
sind
waren
werden
wurden
27
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
4. Модальные глаголы
Спряжение модальных глаголов в Präsens.
Единственное число
Ich
kann
darf
will
mag
Du
kannst
darfst
willst
magst
Er, sie, es kann
darf
will
mag
soll
sollst
soll
muβ
muβt
Muβ
Множественное число
Wir
können dürfen
Ihr
könnt
dürf
Sie, sie
können dürfen
sollen
sollt
sollen
müssen
müsst
müssen
wollen
wollt
wollen
mögen
mögt
mögen
Модальные глаголы, как правило, употребляются с неопределенной формой смыслового глагола СН. Последняя стоит в конце
предложения.
Darf ich Sie fragen?
Müssen wir etwas zahlen?
В разговорной практике очень употребительны конъюнктивные формы модальных глаголов.
Ich. möchte mich verabschieden.
Ich möchte meinen Zimmerschlüssel bekommen.
Неизменяемая часть сказуемого – Сн.
Сн в предложении - это:
1. Отделяемая приставка
Der Verkäufer legte die Dokumente für die gelieferte Ware vor.
2. Неопределенная форма глагола
Wir können das Sofortbezahlungsverfahren vorschlagen.
3. Причастие II
Haben Sie die Beschlüsse dieser Konferenz berücksichtiget?
4. Существительное
Herr A. ist Vertreter unserer Firma in Deutschland.
5. Прилагательное
Diese Preise sind wirklich billig.
6. Существительное (с предлогом) в сочетании с полнозначным глаголом в качестве Си.
Im kommenden Jahr wird dieses Kraftwerk schon in Betrieb gesetzt.
28
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Словообразование
1. Выучите неотделяемые (безударные) глагольные приставки:
be-, ge-, er-, ver-, zer-, ent- , emp-, miβ, de(s)-, dis-, in-, re- и др.
2. Большинство остальных приставок будут отделяемыми
(ударными), т.е. в предложении являются Сн.
teil-, an-, ein-, vor-, fort-, и т.д.
3. Часть приставок может быть как (ударной) отделяемой, так
и неотделяемой (безударной). Это меняет смысл глагола:
durch-, hinter-, über-, um-, unter-, wider-.
Der Schiffer hat die Leute übergesetzt.
Der Student hat den Text übersetzt.
Примечание: Отделяемые приставки стоят в конце предложения.
Пример: Der Student legte die Prüfung gut ab.
Три основные формы глагола (Infinitiv, Imperfekt, Partizip II)
образуются следующим образом:
Infinitiv
Imperfekt
Partizip II
machen
machte
gemacht
С отделяемой приставкой
abmachen
machte . . . ab
abgemacht
С неотделяемой приставкой
vermachen
vermachte
vermacht
fallen
fiel
gefallen
С отделяемой приставкой
abfallen
fiel. . .ab
abgefallen
С неотделяемой приставкой
entfallen
entfiel
entfallen
marschieren
marschierte
marschiert
Слабые глаголы
сильные глаголы
Глаголы с –ier
Упражнения
1. Образуйте три основные формы от следующих глаголов.
Глаголы заучите. Пользуйтесь таблицей сильных глаголов:
stehen, benutzen, beitragen, aufnehmen, miβglücken, abschlieβen,
unterzeichnen, betragen, sich vorbereiten, aufbewahren, unterziehen,
29
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
ausfüllen, sich treffen, reichen, mitnehrnen, schneiden, lassen, bestellen,
stellen, ablehnen, durchführen
2. Переведите текст на русский язык.
Unternehmensformen
Jedes Wirtschaftsunternehmen besteht in einer bestimmten Rechtsform. Man unterscheidet zwischen Einzelunternehmen und Gesellschaften. Bei Einzelunternehmen betreibt eine einzelne Person ein Unternehmen.
Bei Gesellschaften unterscheidet man zwischen Personengesellschaften und Kapitalgesellschaften. In beiden Fällen schließen sich mehrere Personen zusammen, um ein Unternehmen zu betreiben. Diese
Personen nennt man „Gesellschafter“. Es ist auch möglich, dass eine
Gesellschaft nur einen Gesellschafter hat.
Die klassische Form einer Personengesellschaft ist die OHG (Offene Handelsgesellschaft). Bei Personengesellschaften haften die Gesellschafter persönlich mit ihrem gesamten Vermögen.
Zu den bekanntesten Kapitalgesellschaften gehören die AG (Aktiengesellschaft) und die GmbH (Gesellschaft mit beschränkter Haftung). Bei Kapitalgesellschaften haften die Gesellschafter nur mit dem
eingesetzten Kapital.
Mischformen sind die „Stille Gesellschaft“ und die KG (Kommanditgesellschaft). Bei diesen Gesellschaften haftet mindestens ein
Gesellschafter persönlich und mindestens ein weiterer nur mit dem eingesetzten Kapital. Der persönlich haftende Gesellschafter ist in der Regel auch der Geschäftsführer.
Eine weitere häufige Unternehmensform ist die eG (eingetragene
Genossenschaft); die Mitglieder („Genossen“) haften nur mit ihrer Einlage. Die Höhe der Einlage ist begrenzt.
Schließlich kann auch ein e. V. (eingetragener Verein) wirtschaftlich tätig sein und Dienstleistungen (u. a. im sozialen Bereich) anbieten. Der Verein ist ein Zusammenschluss von Personen für ideelle
Zwecke (d. h. ohne Gewinnabsicht); die Mitglieder haben keinen Anteil
am Vereinsvermögen.
Zu den Merkmalen der einzelnen Unternehmensformen:
Die Unternehmung (häufig auch „das Unternehmen“ genannt)
umfasst das gesamte finanzielle und rechtliche Gefüge, das sich aus der
erwerbswirtschaftlichen Zielsetzung und aus dem Organisationswillen
30
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
des Unternehmers bzw. Kapitalgebers ergibt. Sie ist damit mehr als nur
der Betrieb als organisatorisch-technische Wirtschaftseinheit, in der die
Produktion stattfindet. Die Firma ist lediglich der Name der Unternehmung. Der Betrieb ist ein unselbständiger Teil der selbständigen Unternehmung (im Sprachgebrauch der Praxis – sogar auch in der Fachsprache – wird dieser Unterschied oft vernachlässigt, da man um den
theoretischen Hintergrund weiß).
Im wesentlichen gibt es zwei Arten der Firma: die Personenfirma
und die Sachfirma.
Die Personenfirma enthält mindestens einen bürgerlichen Namen
eines vollhaftenden Gesellschafters. Personengesellschaften haben immer Personenfirmen.
Die Sachfirma beinhaltet den Gegenstand der Unternehmung, also
das, womit sich die Unternehmung beschäftigt.
Die Unternehmensform ist eine Rechtsform, eine Art „Verfassung“ der Unternehmung.
Die Unternehmung ist in der Wahl ihrer Rechtsform grundsätzlich
frei. Der Gesetzgeber stellt mehrere Rechtsformen zur Verfügung. Eine
endgültige Entscheidung hängt von mehreren Umständen ab, u. a. von
den Eigentumsverhältnissen (Zahl der Gesellschafter, die
Verfügungsberechtigung, die Entscheidungsbefugnisse),
der Haftung (Umfang bzw. Begrenzung der Haftung für Verluste),
der Finanzierung (Art der Kapitalbeschaffung, z.B. über die Gesellschafter, Aktionäre),
der Kreditwürdigkeit (d. h. Bereitschaft der Kreditinstitute, dem
Unternehmen Fremdkapital zu geben),
Gewinnabschöpfung,
steuerliche Überlegungen (z.B. die Möglichkeit der Gewinnversteuerung oder Absetzung von Verlusten bei den Gesellschaftern).
3. Finden Sie im Text Äquivalente zu folgenden Wörtern:
Частное предприятие, зарегистрированное товарищество,
коммандитное общество, акционерное общество, учредитель, общество с персональной имущественной ответственностью, открытое торговое общество, негласное общество, общество с имущественной ответственностью в рамках внесённого капитала, открытое
торговое общество, общество с ограниченной ответственностью.
31
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Урок 5
Сложные временные формы
(Pеrfekt, Plusquamperfekt, Futurum)
Все времена страдательного залога образуются как составные
из:
1. Си (тот или иной вспомоательный глагол в форме Präsens
или Imperfekt) + Сн (Infinitiv, Partizip II, Partizip II + werden, Partizip
II + werden, группа существительного (с предлогом) и т.д.).
Wir haben gestern das Regierungsabkommen noch einmal
gründlich durchgesehen.
Das Projektierungsdokumentation muβ in demselben Umfang
erarbeitet werden.2. Употребление глаголов haben и sein при образовании форм
Pеrfekt, Plusquamperfekt, Infinitiv I , II.
Haben
а) переходные глаголы
Wir haben den Beschluβ durchgeführt.
б) глаголы длительного состояния
Er hat viel gearbeitet.
в) безличные глаголы
Es hat heute geregnet.
г) возвратные глаголы
Habt ihr euch dafür interessiert?
д) глагол haben, модальные глаголы, beginnen
Ich habe viel Zeit gehabt.
32
Sein
а) глаголы движения
Er ist nach Paris abgefahren.
б) перемены состояния
Bist du heute früh aufgestanden?
в) глаголы sein, werden, bleiben,
folgen, begegnen, geschehen,
passieren, gelingen, miβlingen
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Упражнения
1. Прочитайте текст и переведите его.
Unternehmensstruktur
Jeder Betrieb hat eine bestimmte Infrastruktur, durch die die betrieblichen Abläufe geregelt und die Mitarbeiter bestimmten Betriebsabteilungen zugeordnet sind. Zwar kann jeder Betrieb seine Infrastruktur
selbst regeln – und sie sind je nach Größe, Standort, Produktpalette und
Fertigungsmethoden unterschiedlich geregelt –, doch weisen alle Betriebsstrukturen gewisse Ähnlichkeiten auf und spiegeln verschiedene
grundsätzliche Aufgaben (Grundfunktionen) wider, die der Betrieb
erfüllen muss, wenn er seine Ziele erfolgreich erreichen will.
Im Mittelpunkt steht die Geschäftsleitung. Sie plant, organisiert,
entscheidet, ordnet an und kontrolliert. Sie verbindet so die anderen
Teile des Betriebs miteinander und ermöglicht die Leistungserstellung;
dafür steht ihr eine Verwaltung zur Verfügung.
Unterhalb der Geschäftsleitung stehen zwei wichtige betriebliche
Grundfunktionen:
die Beschaffungsfunktion (im Wesentlichen der Einkauf) und
die Absatzfunktion (im Wesentlichen der Verkauf)
Letztere hat die Aufgabe, die vom Unternehmen angebotenen
Leistungen und Güter auf den Absatzmärkten zu vertreiben. Zum Vertrieb gehören auch das Marketing, die Werbung und der Außendienst. Aus dem Verkauf der Güter fließen den Unternehmen Erlöse
(Einnahmen) zu. Bei der ersten Funktion geht es um die Beschaffung
von Arbeitskräften, von Betriebsmitteln, von Rohmaterialien und von
Kapital. Dafür muss das Unternehmen Kosten (Ausgaben) aufwenden.
Zur Beschaffungsfunktion gehören auch das Bestellwesen, die Rechnungsprüfung und die Reklamation. Aufgaben, die oft auch von der allgemeinen Verwaltung übernommen werden. Die Beschaffung von Arbeitskräften wird in der Regel von der Personalabteilung übernommen;
die Beschaffung von Kapital von der Finanzabteilung.
Zwischen Beschaffung und Absatz liegen zwei weitere wichtige
Funktionen, nämlich die Fertigung (Produktion) und die Lagerung (der
für die Fertigung benötigten Materialien und der gefertigten Güter).
Die Lagerung ist meist aufgeteilt: Die Lagerung von Fertigprodukten gehört zum Vertrieb, die Lagerung von Rohmaterialien und Halbfertigprodukten zur Fertigung. Die Fertigung umfasst so neben der Pro33
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
duktion auch den Bereich Materialwirtschaft und den Bereich Forschung und Entwicklung.
Zur Verwaltung gehören die Registratur, die Buchhaltung und die
Kassenverwaltung sowie die technische Verwaltung mit Hausverwaltung, Verwaltung des Fuhrparks und die technische Werkstatt.
Zwei Kernbereiche der Verwaltung, nämlich die Abteilungen für
Personalwesen und Finanzwesen, sind häufig auch unmittelbar an die
Geschäftsleitung angebunden, ebenso wie die Abteilungen für Recht,
Planung, Kontrolle und Organisation (einschließlich EDV).
Aus dem Absatz ergeben sich Erlöse (Einnahmen), durch die die
Kosten (Ausgaben) für die Beschaffung gedeckt werden.
Der Fertigung zugeordnet ist der Bereich Forschung und Entwicklung. Unterhalb der Fertigung steht die eigentliche Produktion. Zum
Vertrieb gehören neben Marketing und Werbung sowie Außendienst
der Versand der Fertigwaren.
Ferner sind angegeben die Verwaltung mit den beiden Kernbereichen Personalwesen und Finanzwesen sowie die technische Abteilung
(Haus- und Sachverwaltung) und die kaufmännische Abteilung (Registratur, Buchhaltung und Kassenverwaltung).
2. Заполните следующую таблицу, выписывая глаголы из текста.
Im Text
ist
Infinitiv
sein
Präteritum
war
Partizip 2
gewesen
Űbersetzung
быть
3. Запомните наиболее употребительные сочетания глаголов
с существительными.
Сочетание
Возможный
синоним
ausdrücken
zum Ausdruck bringen
auf einen Gedanken
bringen
zum Halten bringen
anhalten
ans Licht bringen
in Ordnung bringen
zum Schluß bringen
zur Sprache bringen
zum Stehen bringen
in Verbindung bringen
Перевод
выразить
натолкуть (навести на мысль)
остановить, задержать
разоблачить, предать гласности
привести в порядок
закончить
поставить на обсуждение
связать
cвязать
ordnen
schließen
besprechen
34
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Vervollkommung
erfahren
Vereinfachung erfahren
Veränderung erfahren
Verbesserung erfahren
Anerkennung finden
Anwendung finden
vervollkommnet
werden
vereinfacht werden
verändert werden
verbessert werden
anerkannt werden
angewendet werden
fin- berücksichtigt
werden
erklärt werden
усовершенствоваться
Berücksichtigung
den
Erklärung finden
приниматься во внимание,
учитываться
объясниться, найти объяснение
найти поддержку
доказывать
заканчивать
разговаривать
бороться
отвечать
Unterstützung finden
Bewies führen
zu Ende führen
Gespräch führen
Kampf führen
Antwort geben (erteilen)
Auftrag geben (erteilen)
unterstützt werden
beweisen
beenden
sprechen
kämpfen
antworten
auftragen,
beauftragen
Befehl geben (arteilen) befehlen
Zusicherung geben
zusichern
Erlaubnis geben (ertei- erlauben
len)
Versprechen geben
Versprechen
Unterricht geben (ertei- Unterrichten
len)
sich Mühe geben
sich bemühen
Anteil haben
teilnehmen
in Betracht kommen
betrachten
zur Folge haben
in Gebrauch kommen
in Frage kommen
zum Ausdruck kommen
zum Einsatz kommen
zum Schluß kommen
Wart legen
Dienst leisten
Ersatz leisten
Hilfe leisten
Verzicht leisten
folgern
gebraucht werden
schließen
ersetzen
helfen
verzichten
35
упроститься
измениться
улучшиться
найти признание
найти применение
поручать
отдать приказ, приказывать
заверить
дать разрешение
обещать
преподавать
стараться
принимать участие
принимать во внимание, учитывать
иметь следствием
войти в употребление
принимать в расчет
выражаться, проявляться
применяться
прийти к выводу
придавать значение
оказывать услугу
замещать, возмещать
помогать
отказываться
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Andautung machen
Gebrauch machen
Mitteilung machen
in Anspruch nehmen
andeuten
gebrauchen
mitteilen
beanspruchen
Einsicht nehmen
Verlauf nehman
im Besitz sein
im Betrieb sein
von Bedeutung sein
sich in Dewegung setzen
im Kenntnis setzen
außer Kraft setzen
in die Lage setzen
Anspruch stellen
unter Beweis stellen
im Dienst stellen
Forderung stellen
zur Verfügung stellen
zur Verfügung stehen
in Rechnung stellen
Naßnahmen treffen
Vereinbarung treffen
einsehen
verlaufen
besitzen
arbeiten
bedeuten
Vorbereitung treffen
Wahl treffen
Bescheid wissen
Im Betracht ziehen
beanspruchen
beweisen
fordern
verfügen
berechnen
vereinbaren
vorbereiten
wählen
wissen
In Rechnung ziehen
36
намекать, указывать
употреблять
сообщать, делать сообщение
требовать, занимать, поглощать
просматривать, ознакомиться
протекать, развиваться
иметь в распоряжении
действовать, работать
иметь значение
приходить в движение, трогаться
ставить в известность
отменять, аннулировать
дать возможность
требовать, претендовать
доказывать
ставить на службу, посвятить
требовать
предоставить в распоряжение
быть в распоряжении
защищать
принимать меры
солгасовать, прийти к соглашению
делать приготовления
сделать выбор
знать, быть осведомленным
принимать во внимание,
учитывать
принимать во внимание, учитывать
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Тексты для чтения
Die wichtigsten Wirtschaftssektoren
Wie in anderen Ländern hat sich auch in Deutschland in den vergangenen Jahren die Bedeutung der Wirtschaftssektoren verschoben.
Das Gewicht des Dienstleistungssektors erhöhte sich erheblich und hat
mittlerweile nahezu die Rolle der Industrie erreicht. Eine internationale
Spitzenposition nimmt die deutsche Informations- und Biotechnologie
ein, ferner die Technologien zur Nutzung erneuerbarer Energien und die
Umweltschutztechnik. Eine deutsche Besonderheit bleibt das Handwerk, das auch in Zukunft traditionelles Herzstück des Wirtschaftslebens in Deutschland bleiben wird.
Industri
Die Industrie bleibt das Rückgrat der deutschen Wirtschaft, sie ist
die „Drehscheibe“ für das Wirtschaftsgeschehen. Ihr Anteil an der gesamtwirtschaftlichen Produktion ist im Vergleich zu anderen Staaten
der Europäischen Union und zu den USA relativ groß. Im Jahr 2001
beschäftigten die rund 49.000 Industriebetriebe fast 6,4 Millionen Mitarbeiter. Sie erzielten einen Umsatz von knapp 1,35 Billionen Euro.
Mehr als ein Drittel der erzeugten Produkte gehen in den Export. Fast
98 Prozent aller Unternehmen beschäftigten weniger als 500 Mitarbeiter
und zählten damit zum Mittelstand. Er stellt rund 40 Prozent der industriellen Arbeitsplätze bereit und erwirtschaftet 33 Prozent des Industrieumsatzes.
Das industrielle Gewicht in der Volkswirtschaft hat sich in den
vergangenen Jahren deutlich verringert. Als Folge des langfristigen
Strukturwandels ist der Anteil der Industrie an der Bruttowertschöpfung
aller Wirtschaftsbereiche zwischen 1970 (westdeutsche Länder) und
2001 von 51,7 auf 23,8 Prozent zurückgegangen. Dagegen stieg der Anteil der öffentlichen und privaten Dienstleistungsbereiche an der wirtschaftlichen Gesamtleistung stark an. Öffentliche und private Dienstleister erwirtschafteten 2001 20,2 Prozent der Bruttowertschöpfung.
Handel, Gastgewerbe und Verkehr kommen auf einen Anteil von 18,7
Prozent. Finanzierung, Vermietung und Unternehmensdienstleister haben einen Anteil von 31 Prozent. In der Industrie konnten stark expandierende Wirtschaftszweige wie die Informations- und Kommunika37
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
tionstechnik oder Branchen wie die Luft- und Raumfahrtindustrie die
Schrumpfung traditioneller Industriezweige wie Textil- oder Stahlindustrie nicht wettmachen.
2,6 Millionen aller Industriebeschäftigten arbeiten in Deutschland
in Großbetrieben mit mehr als 1.000 Menschen. Insgesamt entfallen auf
die kleine Gruppe der Großunternehmen rund 51 Prozent des Gesamtumsatzes der Industrie. Weltbekannt und oft auch weltweit mit Niederlassungen, Produktions- oder Forschungsanlagen präsent sind Firmen
wie die Autohersteller Volkswagen, BMW und Daimler-Chrysler, die
Chemiekonzerne Aventis, Bayer und BASF, der Elektrokonzern Siemens AG, die Energiekonzerne e.on und RWE oder die Bosch-Gruppe.
Informationswirtschaf
Die Liberalisierung des Telekommunikationsmarkts und die damit
einhergehende beschleunigte Technologieentwicklung hat binnen weniger Jahre die Ausgangsposition Deutschlands für den Wettbewerb mit
anderen Industrienationen erheblich verbessert. Der Beitrag der Informationswirtschaft und insbesondere der Telekommunikation zur gesamtwirtschaftlichen Wertschöpfung wächst gegenüber den anderen
Sektoren überdurchschnittlich. Gleichzeitig werden in Deutschland eine
hochmoderne Infrastruktur, weit reichende Preissenkungen, neue Dienstleistungen und damit erheblich verbesserte Arbeits- und Lebensbedingungen geboten. Das sind gute Voraussetzungen dafür, dass Deutschland im Rahmen der Globalisierung seine Standortvorteile ausbaut.
Telekommunikation
Schon heute ist Deutschland europaweit der größte und am
schnellsten wachsende Mobilfunk- und Onlinemarkt. Insgesamt stieg
der Umsatz der Unternehmen mit Telekommunikationsdienstleistungen
zwischen 1998 und 2003 von rund 44,2 auf 63.4 Milliarden Euro. Gegenüber 2002 war dies eine Zunahme von drei Prozent. Die Zahl der
Anbieter dieser Dienstleistungen nahm seit 1998 von 1.066 auf über
2.000 zu.
Im Telekommunikationsbereich wurden 2003 rund fünf Milliarden
Euro investiert. Die Zahl der Anschlüsse stieg von 1998 bis 2003 von
46,5 Millionen auf 54,4 Millionen. Im Mobilfunk stieg das in Minuten
berechnete Volumen der Verbindungen um 17 Prozent auf 34 Milliarden Minuten. Fünf Millionen neue Kunden wurden im Jahr 2003 im
Mobilfunkbereich registriert. Die Zahl der Mobilfunkteilnehmer stieg
38
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
damit auf 64,8 Millionen. Berechnet auf die Zahl der Einwohner Deutschlands hatten damit 78,3 Prozent einen Mobilfunkanschluss.
Die Möglichkeiten zur mobilen Online-Kommunikation werden
zurzeit ausgebaut. In sogenannten Hot Spots können Kunden unabhängig von einer festen Kabelanbindung mit ihrem Notebook oder
Personal Digital Assistant (PDA) an ausgewählten öffentlichen Standorten im Internet surfen. Hot Spots werden an stark frequentierten Orten
wie Flughäfen, Bahnhöfen, Hotels oder Cafés errichtet. Derzeit gibt es
etwa 1200 öffentlich zugängliche Hot Spots – vorwiegend in Ballungsgebieten. Bis zum Jahresende 2004 sollen nach Auskunft der Anbieter über 10000 kommerzielle mobile Internet-Surfplätze verfügbar
sein.
Bis 1996 war der Telefonbetrieb in Deutschland ausschließlich in
den Händen der Deutschen Bundespost beziehungsweise der Deutschen
Telekom AG. Erst mit dem Telekommunikationsgesetz wurden die
Rahmenbedingungen für die Liberalisierung des Telefonmarkts zum 1.
Januar 1998 geschaffen. In Deutschland wurde nach Auflösung des
Bundesministeriums für Post und Telekommunikation die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post im Verantwortungsbereich des Bundesministeriums für Wirtschaft eingerichtet.
Zentrale Aufgabe der Regulierungsbehörde ist es, die marktbeherrschende Stellung der ehemaligen Monopolunternehmen Deutsche
Telekom AG und Deutsche Post AG zu kontrollieren und den neuen
Wettbewerbern dieser beiden Unternehmen Chancengleichheit zu verschaffen. Sie vergibt zudem die Lizenzen für den Telekommunikationsund Postmarkt und verwaltet Lizenzen und Rufnummern.
Deutsche Telekom
Die Deutsche Telekom AG ist der größte Telekommunikationsanbieter Europas und drittgrößte Anbieter weltweit. Von den 53,7 Millionen Telefonanschlüssen zählten 2002 noch 51,4 Millionen zu ihrem
Bestand. Die Deutsche Telekom wurde zum 1. Januar 1995 in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Im November 1996 folgte der Gang an
die Börse. Hauptaktionär ist nach wie vor die Bundesrepublik Deutschland.
Zunehmend wird die Deutsche Telekom auch im Ausland tätig.
Mit eigenen Auslandsgesellschaften und Büros in Brüssel, Paris, London, New York, Moskau, Jakarta, Peking und Singapur ist sie in den
großen Metropolen der Welt vertreten. Darüber hinaus wurde 1999 die
39
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Expansion in Europa stark vorangetrieben. So wurden das britische
Mobilfunkunternehmen One2One und die französische Festnetzgesellschaft Siris erworben und die Beteiligung an dem österreichischen Mobilfunkunternehmen max.mobil auf 100 Prozent erhöht. Beteiligungen
gibt es auch in Osteuropa.
Inzwischen sind bei der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post rund 1.300 weitere Unternehmen registriert, denen alle
Bereiche der Telekommunikation offen stehen. Besonders die Liberalisierung des Telefonmarkts hat eine große Zahl von Wettbewerbern auf
den Plan gerufen, die entweder bundesweit, regional oder nur im Bereich einer Stadt ihre Dienste anbieten. Vor allem in den großen Städten
werden ISDN-Anschlüsse von den großen Anbietern wie Mannesmann
Arcor oder Otelo angeboten. Darüber hinaus gibt es immer mehr regionale oder lokale Wettbewerber.
Mit der Öffnung der Telekommunikation zum freien Markt ist ein
heftiger, aufgrund der vielen unterschiedlichen Tarife für den Telefonkunden nicht immer leicht zu durchschauender Konkurrenzkampf der
zahlreichen neuen Anbieter vor allem auf dem Sektor der Ferngespräche entstanden. Für 2003 wird ein ähnlicher Konkurrenzkampf
auch für den Ortsbereich erwartet, da hier wie im Bereich der Ferngespräche ebenfalls die Möglichkeit des „call by call“ eingeführt wird
und dann bei jedem Gespräch der günstigste Anbieter gewählt werden
kann. Von mehreren großen Anbietern wie T-Mobile, Vodafone, VIAG
oder VEBA umworben ist auch der Mobilfunkmarkt. Dieser Wettbewerb in der Telekommunikationsbranche hat für die Kunden immense
Vorteile mit sich gebracht. Die Preise für Mobilfunk, Internetzugang
und Ferngespräche sind seit Ende 1997 massiv gesunken und zählen im
europaweiten Vergleich zu den niedrigsten.
Internet
In Deutschland gibt es ein breit gefächertes Spektrum elektronischer Informationsangebote. Das Internet beeinflusst mittlerweile fast
alle Bereiche des Privatlebens und nahezu die gesamte Arbeitswelt. Informationen können im Internet schnell, kostengünstig und weltweit
transportiert werden. Inzwischen können nicht nur Bücher, Filme und
CDs im Internet bestellt werden. Durch das Internet können heute auch
Ausschreibungen, Bestellungen, Abrechnungen oder bargeldlose Finanzdienstleistungen abgewickelt werden. Das Internet wird zunehmend ein bedeutsames Instrument unternehmerischen Handelns.
40
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Mehr als die Hälfte der deutschen Bevölkerung über 14 Jahren
nutzt das Internet – beruflich oder privat. Nach Schätzungen der Regulierungsbehörde war Ende 2002 mit 35 Millionen Deutschen über 14
Jahren etwa die Hälfte dieser Altersgruppe im Netz – ob zu Hause, am
Arbeitsplatz, im Internetcafé oder bei Freunden. Begünstigt wurde diese
umfangreiche Nutzung durch erheblich gesunkene Zugangskosten.
Gleichzeitig ist Deutschland mit einem E-Commerce- Umsatz von
fast 50 Milliarden Euro europäischer Spitzenreiter im elektronischen
Geschäftsverkehr. Der deutsche Markt für Informationstechnik und Telekommunikation ist in den letzten Jahren im Vergleich zur gesamtwirtschaftlichen Entwicklung überproportional gewachsen. Der Anteil des
Umsatzes mit Informationstechnik und Telekommunikation am Bruttoinlandsprodukt (BIP) lag 2002 bei 6,4 Prozent. Die Branche liegt damit nach Umsatzanteilen auf Rang drei nach dem Straßenfahrzeugbau
und der Elektrotechnik. In Europa erreichte Deutschland im Jahr 2002
einen Anteil an diesem Markt von 21,1 Prozent (136 Milliarden Euro)
und ist damit Marktführer vor Großbritannien mit einem Marktanteil
von 20,6 Prozent. Die Zahl der Beschäftigten wuchs von 710.000 in
1998 auf 784.000 im Jahr 2002 – und dies trotz der allgemeinen Konjunktureintrübung, die in den Jahren 2001 und 2002 auch an der Informationstechnik und Telekommunikation nicht spurlos vorübergegangen
ist.
Banken, Börsen und Versicherunge
Das Finanzgewerbe in Deutschland ist äußerst vielfältig. Neben
den Großbanken wie Deutsche Bank, Dresdner Bank, Commerzbank
und HypoVereinsbank gibt es die überwiegend öffentlich-rechtlichen
Sparkassen und Landesbanken (Girozentralen), die genossenschaftlichen Volksbanken und Raiffeisenbanken, private Geldinstitute, Bausparkassen, Hypothekenbanken, Wertpapiersammelbanken und Kapitalanlagegesellschaften. Insgesamt befindet sich das Bankwesen seit Jahren in einem starken Konzentrationsprozess. Gab es in den
Fünfzigerjahren noch knapp 14.000 selbstständige Kreditinstitute, so
hat sich die Zahl bis zum Jahr 2001 auf 2.695 verringert.
Großbanken
Im Hinblick auf das Geschäftsvolumen behaupten die vier
Großbanken klar die Spitzenplätze aller deutschen Institute. Nach der
41
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Statistik der Bundesbank halten Deutsche Bank, HypoVereinsbank,
Dresdner Bank und Commerzbank – gemessen an der Bilanzsumme per
Jahresende 2001 – gemeinsam einen Marktanteil am gesamten Kreditgewerbe von 16 Prozent. Die Landesbanken und Sparkassen kommen
zusammen auf 36, die Genossenschaftsbanken auf zwölf Prozent.
Die deutsche Bankenlandschaft befand sich 2003 in einem tief
greifenden Veränderungsprozess, nachdem sich die Ertragslage im
Bankgeschäft drastisch verschlechtert hatte. Die Dresdner Bank war bereits 2002 vom Versicherungskonzern Allianz AG übernommen worden. Der Bundesverband Deutscher Banken ging Anfang 2003 davon
aus, dass sich innerhalb von fünf bis zehn Jahren die Zahl der Bankfilialen in Deutschland um rund die Hälfte verringert haben wird. Die Zahl
würde dann dem Filialnetz in den Nachbarstaaten entsprechen.
Die Tätigkeit aller Kreditinstitute in der Bundesrepublik wird von
der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht in Bonn und Frankfurt. Wenn ein Kreditinstitut in finanzielle Schwierigkeiten gerät und
Sparer Verluste erleiden, gibt es für ihre Entschädigung gesetzliche
Vorkehrungen und vom Kreditgewerbe selbst getragene Einrichtungen,
die für die Sicherheit der Spareinlagen sorgen.
Kartenzahlung
Kartenzahlung: Heute verfügt jeder deutsche Arbeitnehmer über
ein Giro- oder Gehaltskonto. Zudem wurden 2001 in Deutschland mehr
als 52 Millionen Eurocheque- oder Maestro-Karten ausgegeben. Zunehmend beliebter wird auch die Kreditkarte. 1980 zählte die Bundesrepublik 580.000 Kreditkarteninhaber, 2001 waren rund 19 Millionen
Kreditkarten im Umlauf. Seit mehr als 20 Jahren gibt es Bargeld aus
dem Geldautomaten. Moderne Geräte akzeptieren heute eine Vielzahl
in- und ausländischer Scheck- und Kreditkarten. Auf den Flughäfen und
wichtigen Bahnhöfen gibt es elektronische Wechselautomaten, die internationale Währungen in Euro wechseln. Das 1990 eingeführte System zur bargeldlosen Zahlung in Verbindung mit der Scheckkarte und
der persönlichen Geheimzahl, „electronic-cash“ genannt, gewinnt vor
allem im Einzelhandel und an Tankstellen immer mehr an Bedeutung.
2001 wurde dieses Zahlungsmittel 489 Millionen Mal benutzt, mehr als
doppelt so häufig wie noch 1997.
Kaum ein Bereich der deutschen Wirtschaft ist in den vergangenen
Jahren so dynamisch gewachsen wie der Sektor der finanziellen Dienstleistungen. Das Geschäftsvolumen der deutschen Banken hat von
42
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
knapp zwei Billionen Euro Ende 1988 auf 6,38 Billionen Euro Ende
2002 zugenommen. Ob Spareinlagen, Wertpapierbestände, Kreditvergaben oder bargeldloser Zahlungsverkehr – im vergangenen Jahrzehnt
sind alle Maßgrößen der deutschen Finanzmärkte sprunghaft angestiegen.
Börsen
An den deutschen Börsen wurde 2002 ein Umsatz von 4,4 Billionen Euro erzielt. An der Terminbörse, die seit ihrer Eröffnung 1990
kräftig gewachsen ist, wurden 2002 Kontrakte im Volumen von etwa 56
Billionen Euro umgesetzt. Damit behauptete sich der Terminmarkt
EUREX als größte Terminbörse der Welt.
Der Handel mit Wertpapieren wird in Deutschland über acht
Börsenplätze (Berlin, Bremen, Düsseldorf, Frankfurt/Main, Hamburg,
Hannover, München und Stuttgart) und im elektronischen Handelssystem Xetra abgewickelt. Der größte Teil des Börsenumsatzes erfolgt in
Frankfurt und über Xetra. Ein bedeutender Anteil des Wertpapierhandels findet außerbörslich per Telefon und zunehmend auch in
außerbörslichen elektronischen Handelssystemen statt.
Die 1993 gegründete Deutsche Börse AG ist heute einer der wesentlichen Anbieter von Börsen- oder Wertpapierdienstleistungen weltweit und steht damit im Wettbewerb mit anderen bedeutenden Anbietern unter anderem in London, Paris und den USA.
Versicherungen
Wichtiger Bestandteil des Finanzplatzes Deutschland ist das Versicherungswesen. Auch für die Versicherungen war 2002 die wirtschaftliche und politische Großwetterlage rauer geworden. Doch trotz aller
Widrigkeiten konnte die Branche auf Wachstumskurs bleiben. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft rechnete mit einem Beitragswachstum um 4,1 Prozent auf mehr als 141 Milliarden Euro. 2001 waren die Beiträge um 2,7 Prozent auf 135,4 Milliarden Euro
gestiegen. Für Schadensfälle mussten 2002 mehr als 158 Milliarden Euro ausgegeben werden, was einem Anstieg von 6,2 Prozent entsprach.
Im Jahr zuvor waren diese Ausgaben um 2,4 Prozent zurückgegangen.
Die Versicherungsbeiträge machten 2001 über zehn Prozent des
verfügbaren Einkommens der Deutschen aus.
In Deutschland sind mehr als 430 Versicherungen registriert, darunter 40 Zweigniederlassungen ausländischer Unternehmen. Die Ver43
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
sicherungsunternehmen beschäftigten rund 245.000 Mitarbeiter. Zu den
größten der Branchen zählen die Allianz, die Aachener und Münchener
Lebensversicherung, der AXA-Konzern, die Münchner Rück, der
Deutsche Herold und der Deutsche Ring.
Handel
Der Handel gehört mit 730.000 Unternehmen und 4,4 Millionen
Beschäftigten zu den Wirtschaftsbereichen in Deutschland, in denen im
Verhältnis die meisten Personen beschäftigt sind. Fast 13 Prozent aller
Beschäftigten sind in diesem Bereich tätig. Ungeachtet der erheblichen
Tendenzen zur Konzentration ist der Handel nach wie vor stark mittelständisch geprägt. In sieben von zehn Unternehmen arbeiten weniger
als sechs Personen.
Der Umsatz im Handel liegt bei über einer Billion Euro. Die
Branche trägt mit einem Anteil zwischen neun und zehn Prozent zur
Bruttowertschöpfung in Deutschland bei. Betrachtet man die
Wertschöpfung durch den gesamten Handel in der Europäischen Union,
dann liegt der Anteil deutscher Handelsunternehmen bei rund 20 Prozent.
Messen
Die Messewirtschaft gehört zu den führenden Dienstleistungsbranchen der deutschen Wirtschaft. In der Durchführung internationaler Messen ist der Messeplatz Deutschland weltweit die Nummer
eins. Von den global führenden Messen der einzelnen Branchen finden
rund zwei Drittel in Deutschland statt.
Fünf der zehn umsatzmäßig größten Messeveranstalter der Welt
haben ihren Sitz in Deutschland. Aussteller und Besucher geben für ihr
Messeengagement pro Jahr rund zehn Milliarden Euro aus. Die gesamten volkswirtschaftlichen Produktionseffekte erreichen 23 Milliarden
Euro. Rund 250.000 Arbeitsplätze werden dadurch gesichert.
Pro Jahr werden etwa 140 überregionale Messen und Ausstellungen mit 160.000 Ausstellern auf einer Standfläche von 6,5 Millionen
Quadratmetern und neun bis zehn Millionen Besuchern durchgeführt.
Der wichtigste Pluspunkt der deutschen Messen im weltweiten
Wettbewerb ist ihre Internationalität. Fast 50 Prozent der Aussteller
kommen aus dem Ausland, davon ein Drittel aus den Ländern außerhalb Europas.
44
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Von den Besuchern der internationalen Messen reist knapp ein
Fünftel aus dem Ausland an, davon wiederum rund 20 Prozent aus
Übersee.
Öffentliche Dienstleistungen
Einer der größten Arbeitgeber in Deutschland ist nach wie vor der
öffentliche Dienst. Nach deutschem Recht werden hoheitliche Aufgaben bei Bund, Ländern und Gemeinden beispielsweise bei der Polizei,
der Finanzverwaltung, in der Justiz und im Schulwesen Beamten übertragen. Ihre Pflichten und Rechte werden durch Gesetz bestimmt. Auch
Richter und Soldaten stehen in einem öffentlich-rechtlichen Dienstverhältnis. Außerhalb dieser Bereiche beschäftigen Bund, Länder
und Gemeinden darüber hinaus eine Vielzahl von Mitarbeitern, die in
einem normalen Angestelltenverhältnis stehen. Viele von ihnen arbeiten
in Gesundheits- und Sozialeinrichtungen. Mitte 2001 waren bei Bund,
Ländern und Gemeinden rund 4,8 Millionen Personen beschäftigt. Damit war die Zahl der Mitarbeiter im öffentlichen Dienst innerhalb weniger Jahre drastisch geschrumpft. 1991 arbeiteten in diesem Bereich
noch 5,6 Millionen Personen. Nahezu die Hälfte aller Mitarbeiter sind
Angestellte, der Anteil der Beamten liegt knapp unter 40 Prozent.
Tourismus
Der Tourismus ist nach dem Handel der zweitgrößte Dienstleistungssektor in Deutschland und trägt acht Prozent zum Bruttoinlandsprodukt bei. Die Branche bietet direkt und indirekt fast drei Millionen Menschen Arbeit. Zugleich bildet sie etwa 100.000 Personen
aus. Kernstück ist das Gastgewerbe mit mehr als 50.000 Hotels und
Pensionen sowie 180.000 Restaurants und Gaststätten. Hinzu kommen
unter anderem 18.000 Reiseveranstalter und Reisevermittler, 5.500 Busunternehmen mit 50.000 Bussen und 3.000 Campingplätze.
2002 übernachteten in den Hotels, Pensionen und Campingplätzen
mit über acht Schlafstätten mehr als 110 Millionen Gäste. Das war gegenüber dem Vorjahr ein leichter Rückgang um zwei Prozent. Insgesamt wurden 339 Millionen Übernachtungen registriert, was einem
Rückgang von drei Prozent entspricht.
45
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Содержание
Урок 1 .................................................................................................... 3
Части речи (Основные сведения) .................................................. 3
Существительное ........................................................................... 3
Глагол (личные формы)................................................................... 5
Неличные формы глагола. .............................................................. 6
Прилагательное............................................................................... 7
Числительное .................................................................................. 8
Наречие – Das Adverb (adv) ............................................................ 9
Местоимения ................................................................................... 9
Предлоги ......................................................................................... 10
Союзы ............................................................................................. 10
Частицы......................................................................................... 10
Модальные слова ........................................................................... 11
Отрицание ..................................................................................... 11
Эквиваленты целого предложения .............................................. 11
Упражнения ................................................................................... 12
Урок 2 .................................................................................................. 16
Порядок слов в простом предложении.
Повествовательное предложение ........................................ 16
Вопросительное предложение ..................................................... 16
Побудительное (восклицательное) предложение...................... 16
Порядок слов в типичном придаточном предложении............. 16
Упражнения ................................................................................... 17
Словообразование ......................................................................... 19
Упражнения ................................................................................... 20
Урок 3 .................................................................................................. 22
46
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Подлежащее .................................................................................. 22
Упражнения ................................................................................... 22
Сложные существительные ........................................................ 23
Урок 4 .................................................................................................. 26
Сказуемое ....................................................................................... 26
Упражнения ................................................................................... 29
Урок 5 .................................................................................................. 32
Сложные временные формы
(Pеrfekt, Plusquamperfekt, Futurum) ....................................... 32
Упражнения ................................................................................... 33
Тексты для чтения............................................................................ 37
47
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
Учебное издание
НАЧАЛЬНЫЙ КУРС
ГРАММАТИКИ
НЕМЕЦКОГО ЯЗЫКА
Составители: Фомина Тамара Николаевна
Зеленова Татьяна Георгиевна
Зеленкова Елена Анатольевна
Редактор, корректор А.А. Антонова
Компьютерная верстка И.Н. Ивановой
Подписано в печать 16.12.2005 г. Формат 80×64/16.
Бумага тип. Усл. печ. л. 2,79. Уч.-изд. л.1,9.
Тираж 75 экз. Заказ
.
Оригинал-макет подготовлен
в редакционно-издательском отделе ЯрГУ.
Отпечатано на ризографе
Ярославский государственный университет
150 000 Ярославль, ул. Советская, 14
48
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
49
Copyright ОАО «ЦКБ «БИБКОМ» & ООО «Aгентство Kнига-Cервис»
НАЧАЛЬНЫЙ КУРС
ГРАММАТИКИ
НЕМЕЦКОГО ЯЗЫКА
50
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
75
Размер файла
520 Кб
Теги
грамматике, указания, начальных, язык, 1983, методические, немецкого, курс
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа