close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Analysen von Roheisen bei heisser und bei kalter Luft erblasen.

код для вставкиСкачать
485
XI.
Annlysen von Hohehen, bei hpgser und hei
kalter Luft erblnsen ;
von T h . B o d e m n n n in CfnusthaZ.
D i e Eisenhohiifen der hanniiversclien Hiittenwcrke Kiinigshutte mid Lerbach geben beiru gewiihulichen Uctriebc
mit beiter Luft. Vor eiiiiger Zeit wurde letztere f h
etma 1 Woche auf beiden Hiitten mit kalter Liift vertauscbt, alle ubrigen VerhBltnisse aber lniigliclist gleicli
bcibehalten..
Das in dieser Zeit bei kalter GeblSscluft gefallenc
Robeisen wurde zu dcn nachfolgcndcli hnalysen benutzt.
Das zur Analyse genommene, init licifser Luft erblasenc
Rohcisen war k u n vor dem Betriebe wit kalter Luft
oder eiuige Zeit nachber gefallen.
Das Resnltat der Analgsen selbst mar folgendes :
Poggendodl’s i\nnol. Ed. LV.
32
1,99
2,7R
4.77
0,7 I
I
U I I ~IArrbaclr vcrsclmelzcn
6;71
93,29-'100.00
7,430
I
1
I
I
I
-100.00
7,166
~
2,7 1
1,l.L4,lb
3;2 1
0
uiideutlichc
Spuren
schrrache Snur
selir deutlicLe
Snur
1.!22
H,58
91.42
eikem V'inde.
90' R.
0,95
4,43
1,91
sehr deutliclie
Spur
4,33
sehr dciitliclic
Spur
7,081
7 , ( J 7 7
1(10,011
9 1,YN
8,I)B
schwaclic S p r
schr dciitliclic
Spur
1,68
0
0
schwacbe Spur
sehr deutliclie
Q
0
0,79
3,48
0,18
-
Sehr graues l\ulreiren.
3,85
~~~
haltern M'indc. Selrr
grauu Noheisen.
Lerbacher Rolreiscn , erblasen bei fielitenen
Ilolrkolrlm und bri
mit kalter Lult irt aufscrdcm noclr eiac deutliche Spur Clirom oder Vanadin; Klinigslriitte
nirlrt diesclbeu Eircnstcina.
1 ) In tlrni Rolieisrii vnn Kiinigrliiitte
....
.... ..
Sumlna freiiide Ktirper I
Bleibt fur Eiscn
I
Suiniiia
., . I
Spec. Gew. bci 13" I\. I
. . .1 . . ...
. . . . ,.. .
Spuren
. . . . . . . . . scbwaclrc Spur \
I sclir Sllur
deutlidhc 1'
Schwefcl . . . . . . . .
PIwspIior . . . . . . . . I
1:23
I
Aluiniiiiuiii
Calcium
Magnesium
nlangarl
-
..
. .
.. . . ...
,. ., . ..
Graphit od. freie Kolile
Gebuudene Kolile.
Kolilc in Suuiiiia
,
Siliciuiii ,
kaltem Wiiiclc Iialbirtes l d s e m Winde. 200° R
Rolirisen.
Gaares graues Rolreisen
I
Klinigslriitter Rolreisen I ) , erblasen bei bucliener
lIulzkolilen und bci
m
e,
P
487
Die Bestimmung des Gesamintkohlengehalh geschalh
mittelst iiberschiissigen Kupferchlorids, dem nach vollstlndiger Zersetzung zur Auflirsung des Kupferchloriirs
etwas Salzsaure zugegeben wurde. Der Gewichtsverliist,
welchen der getrocknete Ruckstand im Platintiegel unter
der Probirmuffel erlitt, wurde als Suinme dcs Kohlengchalts geoonimen. Die Differenz zwischen dein auf gewiibnlichern Wege bestimmten Graphitgehalte wurde als
gebundene Kohle berechnet. Aus dcn von B c r z e l i u s
eriirterten Grunden mag der Kohlengehalt um ein Wenigcs zu geringe angegeben seyn, da man aber diesen Fchler bei allen Analpsen anniihernd als gleich anneliinen
kann, so miichte er die Vergleichung der Roheisensorten nur sehr wcnig beeintrlchtigen. Die Ermittluiig dcr
iibrigen Bcstandtheilc geschah auf den fur Roheiscn gewiihnlichen Wegen. Zur Bestimmung des Phosphorgehalts wurden etwa 3 Gnn. genoimnen, zu den iibrigcn
Bestimmungen etwa 5 Grm. Der Gchalt au. reinein Eisen murde nur durch die Differenz berechnet. Der angcgebene Siliciumgehalt ist stets das RIittel wenigstens
zweicr Bestiinmungen.
Die Annlysen ergaben nun als wesentlichen Unterschied, dafs das mit heifser Luft erhaltene Roheisen rnelir
Silicium enthdt, als das, unter sonst mirglichst gleiclien
Uinstanden, init kalter Luft erblascne, und zwar zeigt
sich die Differenz im Siliciumgehnlte um so griifser, je
haher die Luft erhilzt war und je schwerer verbrennliche Kohlen angewendet wurden.
Da B e r t h i e r ’ s Versuche 1 ) zu dem Resultate gefubrt haben, d a b beim Eisenhohofknbetriebe der Phosphorgehalt der Beschickung
iiicht, wie dieses beim Schwefel der Fall ist, theilweise
in die Schlacken gefiihrt wird, SO lie& sicli envarten, was
obige Analysen im Allgemeinen bestatigen, dafs heifser
und kalter Wind auf den Phosphorgehalt des Roheisens
-
1)
Annofcs des Jlines,
T.XI7 (117.fivr. de 1 8 3 ) p . 113 seq.
82
*
488
keinen Einflub habe. - T h o m s o n iind T e n n e n t ' )
kamen zu dem Resultate, dafs das spec. Gemicht von
Gufseisen, bei kaltem Windc erblnsen, gcringcr sey, als
das von Gufseisen bei hcil'scm W-indc. Die ohen nngegebencn spec. Gewiclite widersprechen dicsein und bcststigen nur die allgeineine Annahme, dafs graacs 12ohcisen specifiscli leichter sey, als tvveifscs und lialbirtcs.
T h i r r i a * ) kam durcli seine Analysen zu der Folgerung, dnfs heifs erblasencs Rolicisen melir Grapliit enthalte, als kalt erblascnes, menn bcidc cin gleiches iiufieres Ansehen haben. Die obigen Rcsultntc sind dieser Folgerung direct widersprechend; je grnuer die obigen Roheiseiinrten sich dem Anselien uach zeigen, jc
inelir Grapliit ergab die Analpse, dagegcn hestiitigcn sic
T h i r r i a's Folgerung, dafs bei Holzkolilen heifs crblnsenes Roheisen mehr Siliciuineiscn enthalte, als kalt crblasenes von demelhcn aufseren Ansehen.
Von dcn
Roheisenanalgsen, melche Hr. K a r s t e n in der' ncueii
Auflage seiner Eisenhuttenkunde nnfiihrt, lassen nur zwei 3)
eine hierher passende Vergleichung zu, und diese spricht
fur die von niir gefi~ndenenlbultatc. Dafs nur wcnige
Analyseu bis jetzt bckannt gewordcn sind , welclie cine
genauere Verglcichung des lieifs und kalt erblasenen Hoheisens erlaiiben, miigc die Mittheilung obiger Analj-sen
entschuldigen und gcstatten.
-
-
1) R e p o r t of !he set-enfh 1Wectinr
OJ fhr British Assacintion f u r
fhe advancement of science held at Liverpool 1&3i, p . 117 s e I / .
Die lrier m i t g e h A e n Rnhcisenanalywn stellen ebenl'alls
Resultaten sehr
2 ) Annalcs
ilia
des J l in es,
T.S V l I I
(Zy. Iicr. de 1840) p. 195 s p ~ .
3) 3. hufl. 1841, nd. I S. 592, die beidcn
Roheisen
von Vietz.
niit ruciiiein
Widerspl.ucire.
Kumrncrn 12 1tnd
I.?
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
1
Размер файла
136 Кб
Теги
bei, luft, erblasen, roheisen, kalter, von, analyse, und, heissen
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа