close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Anleitung zur Kenntniss der Krystallgestalten.

код для вставкиСкачать
A rz z e i g e.
Aiileituiig mi* Keiiiitiiiss der Kry stallgestalten, von Dr. Carl 1171%. Naumaiiii.
In diesem Werlie, welches nicht nnr fiir den Selhstunterricht,
sondern auch dafiir berechnet ist, a h Leitfaden bei Vorlesungen
zu dienen, werden die wichtigsten Lehren der Krystallographie
nach der vou dem Verfasser bereits friiher in der Isis iind in seiner
Dissertation de hexagonali crystallinarum formarum systemate versuchten Methode vollItPndig und systematisch entviclrelt, so dass
der Leser nicht nitr eine Aufzahlung aller einzelnen Arten von
Gestalten und der dieselben beherr~cliendeti Verhaltnisse , sondern
aiich eine griindliche Darstellang der sieben verschiedenen KrystallSysteme erhllt , mie solche in der Natur vorliegen. Alle zur Berechnung der Gestalten erforderlichen mathematischen Entwicklungen sind in eigene Kapitel abgesondert; weshalb auch diejeniget], welchen es nicllr sowohl u ~ i idas Detail der Berechnung, als
U I ~ IUebersicht der Manliic1lfaltigi:eit und Einsicht in den Zusamtiienhnag der yersc!Iiedeneli Icrystaligestalten zu thon ist, durch
das Stndium der iibrigen liapitel ilire Absicht voliltommen errei&en werden , ohne sich von 11latliematischen Formeln aufgehalten
zu sehen. Sotiaclt diirfte dimes Werlc geeignet seyn, nicht nur
Miiieraln&!ell u n d P h y s i l w n , soudern auch Pharmaceuten urtd Chcliiikern eine biindige und volistlitldige Kenritniss von der allgemeilien Forinenleiire der Mineralien und Salze z u verschaffen.
Ich besorge den Drnck anf giitem weissen Druckpapiere im
Forillate der dmiahz der l’hysik und Chernie und Iloffe, die Erscheinung zitr bevorfiehenden Michaelismesse gewiss zusagen zu k6nn e n , nicht zweifelnd, dass die in nnsern Tagen so ungemein zalilreichen Freunde der Natnrwissenschafteti, die ich auf diese interessallte Arbeit vorliiufig aufnierksani zu iiiachen fur meine Pflicht
halte, dieselbe beiLllig anfnehmen und mir ihre Bestellungen darauf unniittelbar oder durch die ihnen niichstgelegene Buchbandlllng recht bald znhomnicn lassen werden.
Leipzig in1 August I S S ~ .
NTETEOROLOGTSCHES TAGEBUCH DER STERNWAATIG ZU HALLE,
~ i j nD E S
M O N A T
J U N I
1829;
~
E
F
~
~
HV R
O MT
O B G E R V A T O I I
I a.1
-
1
Zcit Barom. Tllerm. Ham
dcr
bei
Resum. Hygr
3eoL. +loo
freiirn b e i W i n d
I St. m rRi a. c r lSohatt/+;:j
8 538. "71i+
38.
1 38.
6 58.
10
38.
11
7.03'67.'8
75
67
39
51.
1 1 . g 50.
lo. 7 46.
7. 7 76.
10. 9
66
8 38. 69
57. 9 9
10
trtrb
6&
Zeit
der
Wetter
Te
St. n a r i ~ r
Wotte
,
1
,___A
Barom. iRTherm.
e;/;;i
Haer
Creiim b r i Wind
Schattn +lo6
Beob. +loo
Wette
Fg SI. pariqer
I
1
s triib
1
a trtib
3
3 vr A b r t h
g NO. 1 s c h n
8 V.
I 50. I wnw I 1 ~ l 1 M g r l 1
13. 6 is. I Lw. 1 vrrm
14. 7 4%. g saw. 1 i s i m
15. 7 36. 6 SIW. I c h A b r t }
9. 1 75. 4 S.
I llritr
37. 67
56.
o N.
5 N.
%
$10.
1.1
1
r'.
1 I yI i j"..J+;"i 1
Barom. Therrn.'Haar
Reaum. Hygrl
Ecoh +loo
Crci im bei Wind
&it
W I N C K L E R .
DR.
4
8 33.
48
35. 33
a 53. 95
G 3 4 . 18
10 54.
68
11
5
6
SIB.
5 61.
I SSW. 3 verm
P verm
o 59. 5 WSW. 3 v r Gew I
15. I 83. g w n w . i sch Re(
10. I 90. 6 S.
P triib
so, P 58. 4 SW.
Po.
7
8
9
I0
I,
I1
6 41. 5 S.
1 s r h Mgrt
16. 8 44. 6 IIW+ 5 t c h b n
1 8 . 0 '40. 3 5.
3 ichSn
1;. 9 5 8 . 5 $30. 1 achAbrtl
13. 4 7 0 . 4 810. 1 ~ c h d n
81 35. 4 9 + I I .
73
51. 34
51.
i
8
31.
IS
51.
¶
50.
6
10
1;
8
6
n
11
9
6
10
fi
8
o 72. 9 W.
$12.
06
Xg
5u. 54
30. 17
3
trctwRg
15. 5 50. 8 SW. 3 verm
15. 5 48. 0 6W.4 vrrm
13. I 6%. o W I W . ~ v r s t w R I
8. 8 86. y 8. 3 t r b Rg
lbwn
98. 10 $11.
9 70. 5 S W . 3 vert;
18.
1 8 . 47
151 . 13.
12. 3
8 6 6 . 51SJV.2
65. 6 IIWY. s v r e t w R
58. g V S W . 3 v r B b r t h
y . 3,80. 3 S .
5 verm
1 8 . 98
ag. 61
11. P
14
15
16
1 035.
os
11. 3180.
.
8 35. 35 +IS. I
11 54. 49
19. o
P 34.
19 1 9 5
6 35. 59 14. 3
1%7
10 5 s . 88
14
4-14.
36
48
61
11.
91
11.
9.
9.
5 W.
.
2
trhb
.
47. 6 SW. I triib
'7
18
'9
43. g
PO
40. 4 sao.
P I
IIW.
I triih
I trub
$9. g S.
I iriib
gg. 3 s a w . 2 trb Rg
Rgacb
7 88. 1 S W . 3 triib
7 89. 7 S\Y.3 trb R g
5 81. 5 sw. 5 t r e z Rgtl
5 91. 6 W. 1 trhCtRgt
g,8g. 3 8%'. P nchdn
.
I
11
13
24
95
16
17
28
29
30
ma
34.
55.
35.
35.
35.
I,;,
8
1'1
96
1.5
56.
36.
35.
35
35.
94+
23
9%
40
G6
11
o*
gn
77
88
7 . 5 ?4.
3 51.
IS. 0 54.
10. 6
67.
8. 7 90.
10.
+lo.
I
5 71. g S.
5 91.
14. 7 / 7 5 .
16. s 58.
10. 5 8 9
11.
I vsrm
5 N W . 1 triib
4 W. I Term
7 isw. P schAbrGu
7 SWv.1 ichnn
Yom
1 &is 8 Juni.
Am I. friih, 514 nach Mitternacht der Vollmond, deg mlr elner
geringen, hier Gchtharen, Verfinfierung verbuiiden ifi ; erfi Nchmittgs fondert fich
wolk. Bed. i n W u. S ; SpIt-Abds ifi nur NO his SO nnten noch bed., fonrt
heitr. Am 2. Morg. ifi der Horiz. bel., oben hritr, Tags bed. Cum. MaKen meiA,
Abds zeigt Gch auf heit. G r d e Jberall Cirrus-Spur und Spit-Abds ifi es beiter.
A m 9. bei meifi bel. Horiz. auf heit. Grde mehr odor weniger, kl. aerfirente Cirr.
Str. Am 4. bei wolk. Bed., um 8 U. Morg. etwas Reg., Tags unten Cum., ohen
iiber Cirrus lreretzten Griind Cirr. Str., letztere haben lich k b d s vermehrt und
bilden Spt-Abds gleiclre fiarke Decke j von 8 ab bis in die Nacht gel. Reg. Am 5.
Cirr. Str. bed. oben meifi, unten fiehen darauf Cum., Eisweil. oben offne Stellen;
vor 2 wenig Reg. A m 6. wolk. Bed. hat fich n u r Abds oben in grorse Cirr. Str.
MaKeu gelpalten und am Horiz. treten kl. Cum. auf; Vormittgs einz. gel. Regkh.
A m 7. ftets wolkig bed., friih ettvas Reg. A m 8. wolk. Decke die Morg. ums
Zenith fich auflijfen w i l l , wird bald dichter j urn I I bis I etws Reg. Nchrnittp
wahrend in NO U. SO Gewttformat. enilieht, wechbln oben Cirr. Str. nnd heitie
Stelleu. Gegen 5 herrfcht wolk. Decke und gegen 6 i n S W fiark, i n NO fchwach
Douner, doch bleiben die Gewittr fern. Spt-Abds fehr beiter, o u r hie und da kl.
Cirr. Str. 3 U. 13l Abds das letzte Monds-Viertel, auch Behes heute der Mond
i n feiner Erdferne.
Vom g bis 16. A m 9. Cnm. unten, Cirr. Str. oben , die oft bed., gehen, nachdem
fich Ahds oben Jberall dunner Schleier verbreitet, Spt-Abds i n wolk. Bed. iiber.
Am 10. bis Mittg hat diere Decke Gch obeu in Cirr. Str. gefond. a n d unten zcigen
Gch Cum. Ncbmittgs bed. Gch die S-Halfte mehr nnd Spt-Ahds ifi es uben heitr.
Am 11. Morg. NW frei, fonfi viel'Cirr.Str., Tags 61. Cum. a m Horiz. nnd einige
geriuge Cirr. Sir., Spat-Abds heiter. Am 12. bin Abds heiter, daun bel. Iich die
S-Halfte des Horia. leicht. Am 13. friill wie gefiern Abds, Tagr heiter und nur
Miltgs in S kaum Gclitbare Cirr. Sir. und Cum. Am 14. Morg. 0. Abds heitrr,
Tags uben z e r h e u t e , geringe Cirr. Sir., unten geringe Cum. Am 15. fruh WHalfte unten von Cirr. Str. bed., die nach oben in Cirr. Cum. auslaufeu, Mittgs
erfiere Sering our in NW und dann heiter. A m 16. nach Mittag a m NW-Horiz.
fcbwache Cirr. Str. u u d a m 0-Horiz. kl. getrenote Cum., fonh heiter mit n u r
geriug hie U. da bel. Horiz. I U. 1.5' Abdr der Neumond, der eine, hier nnbchtbare, SonnenGmliernifs bringt.
Vom 17 his 25. Am 17. Cirrus-Schleia friih, ifi Mittags zu wolk. Bed. geworden,
nach Mitt6 Iiehen auf Schleicrdecke nuten Cirr. Str,; Abds grolbe Cirr. Str. MaKen
-
KrunEheits Gang (vom Hru. Dr. W e b er).
n o d fpPter wolk. Decke. A m 18 u. 19. wolkig bed. A m PO. Morg. he& unten
Cirr' Str., die nach oben in Cirrus iibergeheii iind ums Zenith offen la&, Mittgs
oben Cirr. Sir., bald aber wolk. Decke gegm G u. yon 8 Abds ab gel. Reg. A m
21. Nachtr noch Reg., Vormittgs einz. Tropfen ; Vormittgs in S hohe Cirr. Str.
fonR grofse Cum., oben nber Cirrus beretztem Grund lockere Cirr. Str. Flacben ;
gegen Mittg bildet Gch wolk. Decke die bleibt. Die Sonne t r i l l , 7 U. 414 Abda
in den Krebs, daher hat die Sommer-Sonnenwende Statt. Am 32. Vorrnittgs wie
gefiern, doch ohne Reg.; Tags Jber Cirr. Str. MalTen iiber otfnern G r n n d u. unten
Cum., Spt-Abdr wolkig bed., von 3 bis 3 Iiark Heg., Nchmittgs einz. Tropfeu.
Heme fiehet der Mond in feiner Erdnahe. Am 23. wolk. Bed., die Tags bisweil.
Iich ijffnet, fondert Gch Abds; Spat-Abds bis auf geringe Streifen i n W, heiter.
71 nach Mittg das erfie Montls-Viertel,
Vom 26 bis 30. Am 26. Morg. hei bel. NW-Roriz. heiter, Mittgs rings hohe Cum.,
obeu Cirr. Slr. MaKen, Nacbmittgs bed. letztere meiA, fiehen AbdR einz. auf heit.
Grunde nnd Spt-Abds f n R heitr. Am 35. fruh heitr, Tags kl. Cirr. Str. zerfireat,
diere nehmen zu nnd Spt-Abdr herrfcht dhnue Decke. Am 26. Vormittgs Cirr.
Str. anf beit. Grde Mittgs treten unten Cum. zu, urn 2 in S W bis S u. W Gewitterformat. und dort fchwach Donuer, nachher etws Rei;.; Abds Cirr. Str. einz.
oben, holie Cum. uuteu ; gegen 8 zieht Gch wolk. Decke zulamruen, ein kurzer
doch fiarker Regfch. fallt und wolk. Decke bleibt. Am 27. friih verwafch. Cirr.
Str. bilden bald wolk. Decke, die von Abds ab fiarker wird ; urn 12 Bpriihreg.
Aiu 28, Cirrus-Spur auf heit. Grde, rnodlf. licb in Cirr. Str., und diefe in wolk.
Decke, die Mittgs gleichf. ifi and fortbefieliet; von 5 bib nach 8 Abds gelind Reg.
A m 29. gleiche, h r k e Decke lblt fich erA Abds auf und Spt-Ahtls Aehen lockere
kl. Cirr. Str. einz. auf heit. Grunde. Ganz fruh Reg., Vormittgs lein und uuterbiochen, nacb Mittg in eiuz. Tropfen u n d nach 5 ein heftiger Schauer. Am 30.
Morg. SO-Halfte b i s oben bed., f?nfi auf heit. Gruude Cirrus-Spur; Mittgs heitr,
rings &I. Ctim., Nchmittgs wechreln rerwarcli. Cirr. Str. und heitre Stellen, SptAbde nur W olfeu, fonb wolkig bed. Heuta ftJiL, 93' uacb Mitternacht, wieder
~
Volhond,
Charakterijik des Monats: wechfelnd, Cchihe und triihe Tage, warm i n Mitten;
maffiige nijrdliche land wefilichc Windc Iierrichten uocl mi1 ihncn kamen oft StrichRegen, Barometer&and im Ganzen ausgezeicbueh hoch.
Bei der Fortdauer der katarrhalilch- rhenmatifchen Kran1rheit.s- Confiitutiou hatte Gch der fchon im vorigen Monate Lernerkbar gewelkne gafirikh biliofe CLarakter irnmer nielir eirtwiokelt u n d allgemeiner verbreitet. Es erfcbienen Sahurralfieber, Galleufieher, gallichte Durcbfalle mit Erbrechen , Ielbfi rnlirAucli die nicbt Iklteii biliBfen Anginen uod NtITclartige. Bei allen diefen Krankheiten wurile die Teiidenz zmn NerviiLeu, zumal bei Kindern, i m m e r mebr vorherrfcheiid.
frielal gehijreu bieher.
Dabei machte die befi&odig wechfelnde T e m p e m t w Erkiiltungeu und &re XranklieiteP, Hukeii und Schnupfen , fehr allgemein. Keiohhurten seigto
Gch wieder.
-
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
1
Размер файла
380 Кб
Теги
kenntniss, krystallgestalten, der, zur, anleitung
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа