close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Anrostatische Wage zur Bestimmung der specifischen Gewichte der Gase.

код для вставкиСкачать
144
E. Loinmel.
IX. AZn*ostntische Wage x u Bestirmnzcng
~
der
specifischen Gewichte den- Gase; u r n E. L o m r n e l .
'
Unter der einen kiirzer aufgehangten, und unten mit einem
Hakclien versehenen Schale einer Wage h5ingt an einem feinen
Draht ein zugeschmolzener Glasballon herab in ein untergestelltes Glasgefass , dessen eben geschliffener Rand mil.
einer Glasplatte bedeckt ist , die den Aufhangungsdraht
durch ein kleines Bohrloch in ihrer Mitte frei hindurchgehen
lksst. In das Gefass miindet unten seitlich eine mit Hahn
verschliessbare Rohre. Man tarirt den Ballon, wahrend im
Gefass sich Luft befindet. Lksst man nun durch die Rijhre
irgend ein anderes Gas in das Gefass einstromen, welches
die Luft v e r d r h g t , so senkt sich der Glasballon oder er
steigt, je nachdem dlts Gas specifisch leichter oder schwerer
ist, als Luft, weil der Auftrieb, den er durch das umgebende
Gas erleidet, in jenem Falle kleiner, in diesem grosser ist,
als der Auftrieb durch die atmospharische Luft. Durch
Auflegen von Gewichten auf die jenseitige oder auf die
diesseitige Wagschale kann man das Gleichgewicht wieder
herstellen, und erfahrt dadurch, um wieviel ein dem Ballon
gleiches Volumen des Gases weniger oder mehr wiegt, als
das namliche Volumen Luft von gleicher Temperntur und
gleichem Druck. Dn das Volumen des Glasballons durch
Wagen unter Wasser leicht zu ermitteln und das Gewicht
eines Cubikcentimeters Luft bekannt ist, so ergibt sich hieraus
sofort das specifische Gewicht des Gases auf Luft bezogen.
Ich beschreibe dieses Verfahren hies zunachst als Vorlesungsversuch, durch welchen es gelingt, die Unterschiede
der specifischen Gewichte der Gase in einfacher und frappanter Weise zu demonstriren, und dieselben sogar angenahert zu bestimmen. Schon ein Glasballon von 150 bis
500 ccm Inhalt ist zu diesem Zwecke ausreichend. Man
sieht aber leicht ein, dass das Verfahren auch grosserer Genauigkeit fahig ist, und die Gasdichten mit den einfachsten
Hiilfsmitteln und namentlich ohne Anwendung der Luftpumpe zu ermitteln gestattet.
Cruek von Y e t z g e r & W i t t i g in Laiprig.
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
2
Размер файла
66 Кб
Теги
gases, gewichte, bestimmung, der, zur, specifischen, anrostatische, wages
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа