close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Anweisung wie sich die oxygenirte Chlorinsure in grsserer Menge darstellen lsst.

код для вставкиСкачать
VIII.
‘IIIA
von
FRIBDRXCXX
Grafen ton STADION
in W ien.
(Ein ZoLiu zu Giner Abhaadluug im vorigeo Stiicke S. 197.)
t.
I c h ktzte 8 Loth fein eerriebenes und trockenes
chlorinfaures Kali ( uberoxygenirt falz faures Kali), tilhiihlig i n Mengen von IObis 15 Gran, zu
16 Loth Schwe€elfaure vom fpecif. Gewichto 1,s.
Nachdem alles Sab eingelragen uod die MalTe dunkel eraagen gelb and breiartig geworden war,
iiberlieli ich fie 14 Stunden der Kuhe, mfihrend
melcher %it fie aftera umgeriihrt murde; dnbei entwichen hdufige Dampfe von golber Parbe und eid
nem eigenthumliclwn widrigen Geruch. Oas G h
mifch wur& darouf im Wall'erbade der Siedehitze
oasgeretzt und Lo lang darin erhalten, bis Parbe
und Geruch verfchwunden waren. Ich fetzte nun
fo Pie1 W a & r Binzu, als nothig war, die freie
Schmefclfiiure hiolanglich zu verdunnen 9 dafs lie
YP
-
-
-
E 340 J
das Eiltrum, auf welches die ganzc MaEe gebroch t
wurde, nicht angriff, und gols So laage kaltes W a l l
Ter in kleinen Portionen nnch, als die abtrijpfelride
Flufigkeit h u e r khrneckte. A u f dem Filtro blieb
ein pulverartiges fchwer auflosliches Snla *(oxyge-
,
,
nirt- chlorinl'aures Kali) zuriick welches nilclidem es auf dem Stubenofen getrocknet worden war.
22 L o t h wog.
9.
Diefes Salz wurde i n eiricr tubulirtcn Ketorte
rnit 14Loth Schwefellhre vom rpec. GewichLe I,85,
die mit 3 Loth W d e r verdunnt waren, iibergoll'en,
und, nach angefugter Vorlage im Sandbad, bei einer 'remperotur von ungefihr 1 1 0 R. ermirmt.
Anfangs ging blokes Wairer iiber, dann aber zeigten Gch weiSse Dimpfe, welche Iich in der Vorlage
zu einer IauernFliinigkeit verdichteten. A19 nichls
mehr uberging, wurde das Feuer verfilrkt. Jlie
weifsen DEmpfe errchienen zwor wiedcr zuglcicli
aber verbreitete lich ein Rarker Geruch nach Chloririe, weshalb ich die Operation unterbrach. N a c b
dem ich der riickREndigen SaIzmalTe noch & Loth
Schwefelriure zugefetzt hatte, fulir ich init der Oehillation fort; die weifsen Dirnpfe zeigten Iich mieder, und fpiiter bei verftarktem Feuer auch der Geruch dcr Chlorine; worauf ich den ProzeG beendigte.
Die in die Vorlagc ubergegangeue hare Fliilligkeit (oxygenirte Chlorinfiure 1 wurde von dec
,
c
I
341
S ch m e f e l h re und der Salzfaure, die fie verlzx 3.nigten, darch Baryt- WalTer urid Silberoxy... 3,.
freiet und zuletet durch gelindes Erwiirmm 2 : -.
centrirt.
nab der zweite'l'heil des fo ehen bcfc!lrit.3a.:;-~,,
<.:::.-* .L: ,.?
Prozeflesdemjenigeii ihnlich ill, welchci*Stet~
wenn man die SalpeterGure durch Sc~z.:.?.?ietl.;,..-..
aus dem Salpeter abfcheidet, braticlie ic!r,
i,.
r-.
bemerken. Nur mufs in dem vorliega?i;:-:-. :.'
die Temperatur mit grorserer VorGcht reg;':. :. . den ; denn die oxygenirte Chlorinfiure zerl'v:? . I . ( .
i n der Hike leichter und if3 weniger fliiclitig ii:,: 1 .':
'Salpeterfiiure. Wendet man hierauf nicht die ': .
forderliche Aufmerkfamkeit lo milslingt der V t i : , .
h c h und man erhslt liatt einer S k e ein GemXc'cii
ous Chlorine und SauerRoff.
>
'I
,
,
,-
1
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
1
Размер файла
108 Кб
Теги
wie, oxygenirte, darstellen, die, menger, lsst, sich, anweisung, chlorinsure, grsserer
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа