close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

arztlicher Fortbildungskurs ber gewerbliche Berufskrankheiten.

код для вставкиСкачать
1168
_.
Vereine uiid Versniiiiiilungeii
_.
-
- Itundschau
____
- Personal- und
_-.
l'iiiiarsiiurc, uiiler deiii EiiifluO soil Salzsiiure iii die u-Abieliiisiiure iibergelieri. Iliese ciilhiilt init Sicherheit zwei Athyleiibiiitluiibeii, wis a u i (jruiid dcr dargestellteii 1)ikiydrodibroniabieliiisiure uiid 'I elraoxyabietiiisiure gefolgert wird.
I) u b o u r g berirlhet eingelieiid iiber ,,Les di.riv6s azot6s
d e s acides r6siiiiques".
Iliese eiitstelien bei der Eiiiwirkung
\-on Siill)eterJiiure iiuf Xbieliiisiiure. Bei Verweiidung voii
Ilaiidclss;ili)etersiur~bildct sicli niit eiiier alkoliolischen oder
Oisessig-l.iisuiig voii Xbicliiisiiure eiiie kristallisierte Verbin(lung der Forillel ~ ~ l ~ l l z s ~ N O , ) ~LWt
~ ~ Oniuii
, ~ l . dagegen Sali'etersiiure ;iul eine Liisung voii A bietiiisiiure in 'I'etrachlorIiielhaii eiiiwirkeu, so erhiilt niiiii 'Triiiilro-abietinsaure.Voii der
1,rsteii Verbindung sind aucli kristallisierle Salze und der
hlethylestrr dargestelll worden. Mit I'hosphorpentaclilorid oder
'I'hioiiylchlorid bildet sich keiii Siurechlorid, woraus gefolgert
wird, diill eiiie der beideii Nilrogruppen der ('arboxylgruppe
beiiaclibart ist. Durcli Reduktioii iiiit Ziiik rind Eisessig eiils:elit eiiie hloiiouiiiidosiiure, ClJIz70,NIl,, die bei Nilrieruuy
\vietlcv iri die dinitrierte Stiure ubergeht. Eiiilrilt einer dritleii
Nilrogruppe erfolgt bei Uehiiiidlurig der 1)iiiilrouiiure niit
rauclieiider Salpetersbure. Sie hat die Foriiiel C'lIH18(N0,),C0,H
iiiid stellt tbiiie Triiiitro-octoliydro-pheiilhreilhreiicarboii~ure dar.
I k r Vorgiiiig wird so erkliirt, dalJ an Stelle der Isopropylgruppe
ciii Silrortxst uuler I3ilduiig von Aceton eiiigelreten id, welches
durcli 0 berfiilirung i i i das eiitspreclieiide Nitrophenylhydrazoa
charaltlrrisiert wurde. Bei der ~alpetersiureeiii\\'irkung wnr
aucli eiiie iieue Alhylenbinduiig entstaiiden. Aus der trinilrierleii
Abbauserbiiidung der Abietiiisiiure eiitsteheii iiiit Natriuni bzw.
N;itriuniiilhylal iri alkoliolischer Losuiig zwei Produkte, ein iii
Alkohol schwer losliches Produkt A, Cl,oH,70,N2, von acetalartigeiii ('haraktcr, welrlies beini Erhitzen niit etwas Schwefelsiiure in eiiie wolil kristallisierte Verbindung C16H17DIN, fibergeht, und ein in Alkohol leicht ldsliches Produkt H, CmH,,OloN,,
welches sidi beiin Kochen i i i i t weiiig Schwefelsilure in eine
Verbiiidung ClnHlsN20, uniwandclt. Diese Verhiiltnisse werdeii
i i i i 1H. Pin 41, 241--24ci [1927] zu erkliireii versucht, scheinen
aber iioch nichl geirugencl durchsichtig zu sciii, uni zu KonsliIutionssehluUfolgeruiigeii,wie Vortr. sie schon ziehen zu konneii
glaubte, benutzt zu werdeii.
Uber ,,Le rktene" sprach I. i - 31 n I I - C h e u n g, wobei zahlreiche iieue Verbindungen dieses zweifellos iii naher struktureller Heziehuug zu den ('oriiIereii-)IarzsBuren stehenden
Kohlenw;issersloffes erwiihnt wurden.
Auf dern Feslbaiikett, welclies die nach jeder Richtung
schon verlaufene iiiternatioiiale Tagung beschloI3, daiikte
c'. 3 e u b e r g in1 Wnnieri der anwesenden deutschen C hemiker..
L--y.
k z t l i c h e r Fortbildungskurs Uber gewerbliche
Berufskrankheiten.
lGii iirzllicher Fortbilduiigskurs iiber gewerbliche Berufskr;riikhttileii liiidet voiii 22. bis 2.5. Oktober 1928 in R o p n
l+rufwkrankheiten findet voni 2'2. biu 25.Oktober 1928. in B o n n
sliitt (unter besonderrr 13eriicksivhligung der Verordnung des
I(eichsiirbeitsiiiinis1ers iiber Ausdehiiung der Unfallversicherung
aiif gewerblirhe 15erufskraiikheileii voiii 12. Mai 1925), veraiistaltet
voh tler Deutschen Gesellschnlt fur Ciewerbehygiene (Frankfurl a. M.) i i i (ieineiiischnft niit dem Zentralkoniitee fur das
iirztliche Forlbildungswesen i n PreuUeii. Vorlragsfolge: 22. 0 k 1 o b e r : hliiiisterialrnt Dr. K r o h ti , I%erlin, Iteichsarbeitstiliiiisleriuni: ,,Einfiihrung in den rechllichen Il'eil der Versirherung gewerblicker Elerujekrniikheilen ituf Grund der Yerordnung dpn Reicknnrheileminielerv iiher Auadehnung der Un1nllcersicltrrtitig auf geicerbliche Herufekrnnkheilen vom 12. Mai
f!L5.*' - (ieh. Hnt Prof. Dr. L e h ni a 11 n, Wiirzburg, Direktor
tles llygieiiisclien liistituts der Llniversilllt : ,,Allgemeine EinIiiltrung in d i e Erforschicng der Rerujnkronkheilen." - Prof.
I)r. F ii 11 II c r , Hoiiri: ,,Die geicerhliche h'oitlenorydt.eryiflung."
,.(;~rc.erbliche Vuecksilber.pergillun!/en." - Geheimrat Prof.
I)r. I<o 111 e r , Borin : ,,G'etrerbliche Augenerkrankungen." 23. 0 k t o b e r : Prof. Dr. S e I t e r , Bonn, Direktor des Hygienischeii Iiistituls der Universitat : ,,Oemerbliche Slnubidmmkunqen." - (iewerbeniedizinulrHI Dr. Ci e r b i s , Berlin:
, , l ) i ~ Begulochlung der gelcerblichen Berufekrankheifen." I)r. inetl. F I o r e t , Elberfeld, Cliefarzt der I. Q. Farbenindustrie
Hochikhulnachrichleii
- _
- Neue
--
_.
Biieher Zeibchr. far anger.
-
-
CYhemie, I t . J. lQlA
___--
A.-(i.: ,,C;eirerbliche Erkrrritkitngen durch Sck~s~elkohlenalojj."
- Hegicrungsrat 1)r. E ii g e 1 , Berlin, Heichsgesrindheitsanit :
,,(;errerblicke Erkrcinkungen durch Blei." - Prof. Dr. H o f f i i i ii ii n , Bonn: ,,Cietrerbliche Haulerkrankungen." - 24. 0 k t o b e r : Prof. Dr. C e e I e 1 1 , Bonn: vPalhologiech-anafomische
J'ragen aua d e m Cebiele der Geioerbekrankheiten." - Minis!erialrat Prof. Dr. K o e I s c h , Miinchen, Buyer. Landesgewerbearzt : ,,Gewerblicke Erkrankungen durch iilzende Gnse." ,,Geicerbliclre Erkrankungen durch I'hoephor." ,,G'euerbliche Erkmnkungen durch Areen." - Prof. Dr. Ci r ii n b e r g , Bonn:
,,(;eicerbliche Erkrankungen des Ohree." - Prof. Dr. C u r s c h iii a 111 1 , Wolfen: ,,Cewerbliche Erkrankunyen durch Benzol."
Jieicerbliche Erkrankungen durch Nitro- und Amidoverbindungen der aromnliechen Heihe:' - Prof. 1)r. Ci r e b e , Bonn:
,,Riinlgenschiidigungen." - 25. 0 k t o b e r : Prof. l)r. R e i n e r M ii 1 1 e r , Kolii: , , A m der Ceschichte der GeLcerbeliygiene." Prof. Dr. D i e t r i c h , Koln: ,,lJulhologiscl~-nn~~lomisclre
Demonelridionen u6er gererbliclte Slauberkrnnkungen." - Prof.
Dr. H e i i i e r - M ii 11 e r , Koln: ,,Neue Mefhnden zur Sfnubund H~tuehmessungin der Oropslrtdl." - I3esichtigung gewerblicher Betriebe.
E. L i n d g e n s , Mitinhaber und Leiter der Firrnn Lindgeris
& Siihne, Koln-Miilheini (Mehllfarbeii und Uleifabrikate), seit
Jahren Vorsitzender der Vereinigung l'eulsclier Meniiige- und
Cilattefabrikanten sowie stellvertreleiider Vorsitzender des
Internationalen Bleiweilverbandes, feierte aiii 7. Oktober seineii
70. Ueburlstag.
E r II a ii n t w u r d e n : Priv.-Doz. Dr. L. E b e r I , Berlin,
Zuni a. 0. Prof. fur physikaliscbe Cheinie a n der Universiliit
Wiirzburg. - Dr. Heinz l i a a s e Zuni Prokuristen der Firiiia
Vaseiiolwerke Dr. Arthur Kopp, Leipzig.
V e r l i e h e n w u r d e : Prof. Dr. 11. F r e u n d l i c l i ,
Berlin, der Laura-Leonard-Preis der Kolloidgeeellschall. Cieh. Reg.-Hat Prof. Dr. A. W o h I , Danzig, von der Technischeii
Hochschule Hannover , , a d Cirund seiuer bedeutsanieii h p e r i nientalarbeiten, besonders auf deui Oebiet der Kohlehydrate,
der Chlorierungen, der Oxydationen und d e i Ciarung, welche
vielfach zu technieehen Fortschrilten gefilhrt habeii", die Wilrde
eines Dr.-lng. E. h.
G e s t o r b e n s i n d : Ci. P e t e r s , in Firma k r g m a n n
& Simona G. ni. b. H., Mitbegrunder dee Vereins Deuteeher
Bleifarbeufabrikanlen, Diieeeldorf, kilnlich in Koln-MUheim. Dr. H. K u n z e , Chefcheniiker uiid Laboratoriumevorstand der
Borsigwerke, b r s i y w e r k O./S., ani 6. September 1928. Direktor C. P o e r s c h , in Firma Berger 8r Wirth, Farbenfabriken, Leipzig, ani 10. Oktober iui Alter von 49 Jabren. Dr. Ci. R a t j e n , frtiher Vorstandsniitglied und zuletzt Mitglied
des Aufsichtsrates der Metallgesellschaft A.-G., Frankfurt a. M.,
;ini 6. Oktober.
Ausland. Ci e s t o r b e n : F. H. H i I I 111 a n , Vizepriisident der Standard Oil Coiiipany of California, am 10. September ini Alter von 66 Jabren in San Francisco. - Dr. V.
C o r d i e r v o u L h w e n h a u p t , 0. Prof. der Cheniie an d e r '
'I'echniscben Hocbschule Graz, uiii 26. August im Altrr voii
54 Jahren in Judendorf.
W I U R BUCHM
Abderhalderi, Qeh. Med.-Rat Prof. Dr. E., Handbuch der biologhchen Arbeitsmethoden. Abt. I I I. Physikalisch-chem isrhc.
Methoden, l'eil A, Heft 7. Lfg. 272. Verlag Urban & Schwnrzenberg, Berlin-Wien 1928.
9,- M.
Bergmaon, J. Ing., Handbueh der Appretur. Erglinzt und hernusgegeben von Prof. Dr.-Ing. M a r s c h i k. Verlag .J. Spriiiger, Berlin 1928. '
Cieb. 36,- M.
Bed, Prof. Dr. E., Briefe von Justus Liebig nach neueii Funden.
Ges. Liebig-M useum, Q ieBen. Liebig-Haus-Stiftung, Dar mat adt .
Biibm, B., Gewerbliche Abwisser, ihre Reinigueg, Beseitigung
und nutzbare Verwendung. Verlag 0. Elsner, Berlin 1928.
Brosch. 15,- M., geb. 17,50 M.
Bredemaon, Prof. Dr. G., Institut fur angewandte Holanik.
Jahresberic-ht 1. Jan. bis 31. Dez. 1927. Hamburg 1928.
Bucbheister, 6. A,, Handbuch der 1)roghlen-Praxis. 15. neubearbeitete u. vermehrte Auflage. G. Ottersbach. Verlag
J. Springer, Berlin 19a8.
Geb. 39, -- M.
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
0
Размер файла
172 Кб
Теги
ber, arztlicher, fortbildungskurs, gewerblichen, berufskrankheiten
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа