close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Atmospheric chemistry. Von J. Heicklen. Academic Press London-New York 1976. 1. Aufl. XIV 406 S. zahlr. Abb. und Tab. geb. 27

код для вставкиСкачать
NEUE BUCHER
Chronologie Chemie 1800-1970. Von S. Neufeldt. Verlag Chemie GmbH, Weinheim-New York 1977. 1. Aufl., VII, 359
S., 19 Abb., 4 Tab., Ln. DM 78.-.
Von Chemikern und Wissenschaftshistorikern gleichermaBen begriiBt, legt Neufeldt rnit seiner ,,Chronologie Chemie
1800-1970" ein kompendioses Hilfsmittel vor, das eine Mittelstellung zwischen einer chemiegeschichtlichen Darstellung und
einer chronologischen Tabelle der Erfindungen und Entdekkungen einnimmt. Das Buch gehort in jede Schulbibliothek,
in die Bibliothek eines jeden chemischen Hochschul- oder Forschungsinstituts und auf den Schreibtisch des Wissenschaftshistorikers und des Hochschullehrers chemischer und angrenzender Fachrichtungen.
Leitsystem fur die Anordnung der wichtigsten Entdeckungen, Theorien, Synthesen,Verfahren und Apparate (sowie gelegentlich wichtiger Institutionen) sind die Jahreszahlen, die
auch als Querverweise dienen. Unter den Jahreszahlen wurden
die Abschnitte unter dem oder den Namen der Innovatoren als
herausgehobenem Stichwort angeordnet. Die Innovation selber wird durch einen Text von 3-18 Zeilen vorgestellt
und als Stichwort durch Kursivsatz hervorgehoben. Die
beschriebenen Ereignisse sind ,,ihrem Inhalt und Wesen nach
charakterisiert worden, sie wurden rnit Hinweisen auf ihre
Vorgeschichte und ihre Bedeutung versehen, Gesetze und Regeln wurden formuliert, Formeln und Gleichungen wurden
moglichst ausgeschrieben und Synthesewegewurden angedeutet" (Seite V). Es folgen knappe bibliographische Angaben
zu den Originalpublikationen, den im Text erwahnten Vorlaufern sowie zu direkt abhangigen Folgeinnovationen und Weiterfuhrungen. Nur selten sind dagegen historische Arbeiten
genannt. Achtzehn ,,highlights" wurden aus der chronologischen Anordnung herausgenommen und im Anhang I ,,Busfuhrlicher beschrieben und mit einer Abbildung versehen".
,,Wichtige Schritte in der Entwicklung der chemischen Nomenklatur" sind im Anhang IV dargestellt (warum fehlt hier unter
,,I 860 Karlsruher Chemiker-KongreB" der Name Cannizzaro?), unterteilt in Anorganische und Organische Chemie, wodurch dann auch die Moglichkeit gegeben war, Lavoisiers
Leistungen unter 1787 und 1789 aufzufuhren, wahrend das
Datum 1800 als Anfangspunkt fur die Chemie selber ziemlich
willkiirlich gewahlt erscheint.
Weitere Anhange enthalten: die Namen der Nobelpreistrager fur Physik, Chemie und Physiologie oder Medizin (jeweils
bis 1975) und die Leistungen, fur die die Preise vergeben
wurden; die Namen der Natunvissenschaftler, die Trager des
Ordens ,,Pour le merite fur Wissenschaft und Kiinste" waren
und sind; die Chemischen Gesellschaften; ein ,,Chronologisches Verzeichnis einer Auswahl der altesten naturwissenschaftlichen Zeitschriften (bis 1900)" sowie eine ,,Auswahl chemiegeschichtlicher Literatur" (bis 1974).
Jedes lexikalische Prinzip hat seine Tucken, weil sich ihm
nicht das ganze Material unterordnen 1aBt. Etwas irrefuhrend
ist, daB als Stichworter unter einer Jahreszahl haufig die Namen mehrerer Personen gemeinsam genannt sind, die entweder
unterschiedliche Beitrage lieferten (z. B. 1800: Ritter, Cruickshank; elektrolytische Zerlegungdes Wassers bzw. kathodische
Abscheidung der Metalle) oder nach und nach erganzende
Erkenntnisse brachten (z. B. 1934: Butenandt, Marker [1940],
Pincus [1956]; kristalline Isolierung des Progesteron, Uberfuhrung von Sapogeninen in Progesteron bzw. Reihenversuche
zur oralen Konzeptionsverhiitung). Anderes straubt sich gegen
dieses System, wie die Konstituierung wichtiger Institutionen,
so etwa ,,1911: A. u. Harnack [als erster Prasident] und 0.
Hahn [als erster Nachkriegsprasident nach der UmbenenAngew. Chem. 89 (1977) N r . 10
nung]" als Leitwort fur die Konstituierung der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft (Max-Planck-Gesellschaft).
Datiert wird in der Regel nach dem Erscheinungsdatum
der Erstpublikation. Auch hier gab es aber Entscheidungen,
die zur Einfuhrung neuer Daten und damit zur Venvirrung
fuhren konnen. Die Rontgenstrahlen etwa wurden im Dezember 1895 entdeckt, Rontgen reichte die Arbeit (Vorlaufige Mitteilung) am 28. Dezember ein, sie wurde noch in den Jahrgang
1895 der Sitzungsberichte der Physikalisch-MedizinischenGesellschaft in Wiirzburg aufgenommen, der allerdings erst im
Januar 1896 erschien (eingeordnet unter 1895);am 19. November 1807 trug Davy die Entdeckung von Kalium und Natrium
vor der Royal Society vor. Der Vortrag erschien 1808 als
erster Beitrag der Philosophical Transactions (eingeordnet unter 1808). Im Dezember 1938 entdeckten 0. Hahn und F.
Strapmann (warum wird letzterer nicht mitgenannt, obgleich
doch gerade ihm der analytische Nachweis gelang?) die Kernspaltung des Urans, die erste Arbeit dariiber erschien am
6. Januar 1939 (eingeordnet 1939). Wird hier die Arbeit von
I . Noddack aus dem Jahre 1934 aufgefuhrt und als erster
Hinweis gedeutet, so sollte auch die Anmerkung der Redaktion
in Natunvissenschaften 27 (Heft 13) 1939 zu ihrem Anspruch
ebendort und natiirlich dieser selber genannt werden.
Aber das sind nur Kleinigkeiten, die den vorziiglichen Gesamteindruck dieses Nachschlagewerkes, dessen Inhalt durch
ein Autoren- und ein Sachwortregister erschlossen wird, nicht
beeintrachtigen konnen.
Fritz Kraflt [NB 3821
Atmospheric Chemistry. Von J . Heicklen. Academic Press,
London-New York 1976. 1. Aufl., XIV, 406 S., zahlr. Abb.
und Tab., geb. L 27.00.
Dieses Buch versucht, die chemischen Vorgange in der oberen und der unteren Atmosphare zusammenfassend darzustellen.
Im einleitenden Kapitel werden zunachst die Struktur der
Atmosphare, die chemische Zusammensetzung in einzelnen
Hohenbereichen und photochemische Primarprozesse behandelt. Die nachsten beiden Kapitel beschaftigen sich rnit den
chemischen Reaktionen in der oberen Atmosphare, d. h. der
Stratosphare, der Mesosphare und der Ionosphare. Die Darstellung folgt hier im wesentlichen der Sicht des Briisseler
Aeronomen M . Nicolet, rnit dem der Autor durch langjahrige
Zusammenarbeit verbunden ist. Leider wird dabei die Theorie
sehr betont, auf die MeBergebnisse aber wenig Bezug genommen, so dal3 der Eindruck einer wenig kritischen Verarbeitung
des Stoffes entsteht.
Die restlichen zwei Drittel des Buches behandeln Probleme
der Luftverschmutzung.Nach einem Kapitel iiber die Quellen
und Auswirkungen atmospharischer Schadstoffe folgt zunachst ein Abschnitt iiber die chemischen Vorgange bei der
Oxidation von Kohlenwasserstoffen. Drei Kapitel uber die
Chemie des chemischen Smogs, iiber Reaktionen von Ozon
und Singulett-Sauerstoffsowie iiber die homogene Oxidation
von SchwefeldioxidschlieBen sich an. Zwei SchluDkapitel behandeln sehr kurz mogliche Prozesse der Aerosolbildung und
Maanahmen zur Begrenzung von Schadstoffemissionen.
Bei der Gesamtdarstellung dieses Stoffes nimmt Heicklen
iibenviegend den Standpunkt des Reaktionskinetikers ein.
Dies hat den Vorteil, daI3 Reaktionsmechanismen im Detail
besprochen werden. Dagegen kommen eine Reihe anderer
wichtiger Aspekte zu kurz. Die biochemischen Quellen atmospharischer Spurengase, der Transport von Spurenstoffen in
771
7671770-Anzeige
der Troposphare, die Verteilung und chemische Zusammensetzung des atmospharischen Aerosols, um nur einige Themenbereiche zu nennen, werden nicht behandelt. AuDerdem kann
man Heicklen den Vorwurf nicht ersparen, teilweise veraltetes
Material zu verwenden. Hinsichtlich der Verteilung von CO
mit der geographischen Breite liegen heute umfangreichere
und gesicherte Daten vor; die (unveroffentlichten) ersten Ergebnisse aus dem Jahr 1969, die auf Seite 161 wiedergegeben
sind, sind damit uberholt.
Das Buch enthalt bemerkenswert wenig Druckfehler und
kann all denjenigen empfohlen werden, die sich uber atmospharische Gasreaktionen im Detail informieren mochten. Der
Preis ist angemessen.
Peter Warneck [NB 3801
Gas Kinetics and Energy Transfer, Vol. 2. Senior Reporters:
P . G . Ashmore und R. J . Donovan. The Chemical Society,
London 1977. XII, 392 S., geb. DM 122.40. - Ein Band der
Reihe ,,Specialist Periodical Reports" - ISBN 0-85186-766-9
Organic Chemistry. Von D. C. Neckers und M . P . Doyle.
John Wiley & Sons, New York 1977. XXXVI, 1147 S.,
geb. $27.90. - ISBN 0-471-63091-8
The Uncertainty Principle and Foundations of Quantum
Mechanics. Herausgegeben von W C. Price und S. S . Chissick. John Wiley & Sons, London 1977. XVII, 572 S., geb.
E 19.50. - ISBN 0-471-99414-6
IIC Studies. Studies in Industrial Property and Copyright
Law. Vol. 1:Standards of Patentability for European Inventions. Von H . Ullrich. Herausgegeben vom Max-Planck-Institut fur auslandisches und internationales Patent-, Urheber- und Wettbewerbsrecht, Munchen. Verlag Chemie,
Weinheim 1977. XXI, 116 S., geh. DM 58.-. - ISBN 3-52725695-4
Semimetals & Narrow-Bandgap Semiconductors. Von D. R.
Louett. Vol. 10 der Reihe ,,Applied Physics Series". Herausgegeben von H . J . Goldsmith und D. W G . Ballentyne. Pion
Ltd., London 1977. VIII, 256 S., geb. E 8.50. - ISBN
0-85086-060-1
Anatomie und Physiologie des Menschen, Band 1: Die Zelle.
15 Lehrprogramme. Von D. F . Culclasure. Verlag Chemie,
Weinheim 1977.2., verbesserte Aufl., XXI, 131 S., geh. DM
15.50(Einzelpreis);DM 12.10pro Band bei Gesamtabnahme
der Reihe (15 Bande). - ISBN 3-527-25711-X
Temperature Part I: Arts and Concepts. Herausgegeben von
Th. H . Benzinger. Vol. 9 der Reihe ,,Benchmark Papers
in Human Physiology". Herausgegeben von L. L. Langley.
Dowden, Hutchinson & Ross, Stroudsburg 1977. XIII, 353
S., geb. $ 37.50. - ISBN 0-470-99067-8
Three-Dimensional Nets and Polyhedra. Von A . F. Wells. Ein
Band der Reihe ,,Wiley Monographs in Crystallography".
John Wiley & Sons, New York 1977. XII, 268 S., geb.
$ 36.00. - ISBN 0-471-02151-2
Tables of Wavenumbers for the Calibration of Infrared Spectrometers. Von A . R. H . Cole. Herausgegeben von der IUPAC
Commission on Molecular Structure and Spectroscopy. Pergamon Press, Oxford 1977.2.Aufl., IX, 219 S.,geb. DM 63.-.
- ISBN 0-08-021247-6
Gmelin Handbuch der Anorganischen Chemie. Titan-Organische Verbindungen. Teil 1 : Einkernige Verbindungen 1.
Springer-Verlag, Berlin 1977. 8. Aufl., XIV, 212 S., geb.
DM 481.--. - ISBN 3-540-93334-4
Index of Reviews in Organic Chemistry - 2nd Cumulative
Edition 1976. Zusammengestellt von D. A. Lewis und P .
Charnock. The Chemical Society, London 1977. 308 S., geh.
DM 33.20. - ISBN 0-85186-539-9
Topics in Phosphorus Chemistry, Vol. 9. Herausgegeben von
E. J . Griffith und M . Grayson. John Wiley & Sons, New
York 1977. V, 516 S., geb. $ 32.65. - ISBN 0-471-327824
Alicyclic Chemistry, Vol. 5. Senior Reporter: W Parker. The
Chemical Society, London 1977. IX, 439 S., geb. DM 142.80
- Ein Band der Reihe ,,Specialist Periodical Reports" ISBN 0-85186-612-3
Macromolecular Chemistry - 11 (Jerusalem, 1975). Herausgegeben von H . Eisenberg. IUPAC Macromolecular Division.
Pergamon Press, Oxford 1977. S. 91-253, geb. $ 35.00. ISBN 0-08-020975-0
Angewandte Chemie, Fortsetzung der Zeitschrift ,,Die Chemie"
Die Wiedergnbe von Gebrnuchsnnmen, Hnndelsnnmen, Wnrenbezeichnungen und dgl. in dieser Zeirschri/r berechrigr nichr zu der Annnhme, dnJ sokhe Nnmen ohne weireres uon jedermnnn benurir
werden diirfen. Vielmehr handelr es sich haufig urn geserzlich geschiitzre eingerrngene Wnrenzeichen, auch wenn sie nichr eigem nls solche gekennzeichner sind.
Redaktion: BoschstraBe 12, D-6940Weinheim; Telefoa (06201) 14036. Telex 465516 vchwh d.
0 Verlag Chemie, GmbH, D-6940 Weinheim, 1977. Printed in West Germany.
Alle Rcchte, insbesondere die dcr Ubersetzung in frcmdc Sprachen, vorbehalten. Kein Teil dieser Zeitschrift darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form - durch
Photokopie, Mikrofilm oder irgendein anderes Verfahren - reproduziert oder in eine von Maschinen, insbesondere von Datenverarbeitungsmaschinen verwendbare Sprache iibertragen oder
iibersetzt werden. All rights reserved (including those of translation into foreign languages). No part of this issue may bc reproduced in any form - by photoprint, microfilm, or any other
means - nor transmitted or translated into a machine language without the permission in writing of the publishers. - Von einzelnen Beitragen oder Teilen von ihnen diirfen nur einzelne Vervielfiltigungsstiicke fiir den personlichen und sonstigen eigenen Gebrauch hergestellt werden. Jede im Bereich eines gewcrblichen Unternehmens hergestellte oder benutzte Kopie dient gewerblichen
Zwecken gem. 8 54 (2) UrhG und verpflichtet zur Gebiihrenzahlung a n die VG Wissenschaft GmbH, GroOer Hirschgraben 17/21, Frankfurt a. M. 1. yonder die einzelnen Zahlungsmodalitaten
zu erfragen sind. Die Weitergabe von Vervielfaltigungen, gleichgiiltig zu welchem Zweck sie hergestelit werden, ist eine Urheberrechtsverletzung.
Verantwortlich fur den wissenschaftlichen Inhalt: D r . Helmur Grijnewnld. Weinheim. - Anzeigenleitung: H . Both, verantwortlich fur den Anzeigenteil: R . J. Rorh. Weinheim. Verlag Chemie,
GmbH (Geschaftsfiihrer Jiirgen Kreuzhnge und H n m Schermer), Pappelallee 3, D-6940 Weinheim. Telefon (06201) 14031, Telex 465516 vchwh d. Satz, Druck und Bindung: Zechnersche
Buchdruckerei, Speyer/Rhein.
~
~
Beilagenhinweis: Dieser Ausgabe liegen Prospekte der Firmen BIO-RAD Laboratories, Miinchen, und Oriel GmbH, Darmstadt, bei
772
Angew. Chem. 89 (1977) Nr. 10
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
0
Размер файла
279 Кб
Теги
london, 1976, zahlr, academic, aufl, new, und, chemistry, heicklen, york, xiv, geb, 406, abb, tab, atmosphere, pres, von
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа