close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Aufspaltung von Spektrallinien bei Streuung in Flssigkeiten.

код для вставкиСкачать
S. 31.Mitra u. S . Mehta. Aufspaltung von Spektrallinien usw.
311
Aufspaltumg vom Spektrnllin4e.n bed Streuurng
4% Pliisa6ykelte.n
Von 8. M . X6tru und 8. H e h t a
Vor einiger Zeit berichteten C a b a n n e s l ) , sowie C a b a n n e s
und S a l v a i r e z, iiber eine schwache Spektrallinienverschiebung
nach Rot durch Streuung in Fliissigkeiten und Gasen. Diese Verschiebung ist van Flussigkeit zu Fliissigkeit verschieden und betragt
etwa 0,05 AE. Bei ihrer Untersuchung bedienten sie sich eines
Fabry-Perot-Interferometers. G r o s s3) untersuchte spater die Streustrahlung mittels eines Stufengitters und fand, daB nicht eine Linienverschiebung auftritt , sondern daB neben den unverschobenen gestreuten Linien neue Linien auftreten, die zu jenen symmetrisch liegen.
Xr nahm an, daB die beobachtete Aufspaltung von den elastischen
Schwingungen herriihre, wie sie von D e b ye 4, in seiner Theorie
der spezifischen Warme fester Korper angenommen wurden. Diese
elastischen Wellen durcheilen das Medium mit einer Geschwindigkeit, die gleich der des Schalles in diesem Medium ist, und erzeugen
eine periodische Amplitudenanderung des gestreuten Lichts. Hierdurch bewirken sie die Entstehung zweier neuer Frequenzen
v
.
0
v = v , , + 2 v o - s ci n - - 2 '
wo vo die Frequenz des auffallenden Lichts ist, v die Schallgeschwindigkeit im Medium und G die Lichtgeschwindigkeit , 0
der Winkel zwischen den Richtungen des auffallenden und gestreuten Lichts. Beilaufig sei bier daran erinnert, daB ein ahnlicher Ausdruck von Brillouin5) und von M a n d e l s t a m 6 ) aus
anderen nberlegungen abgeleitet wurde.
Eine ahnliche Untersuchung wurde von Vacher') mittels eines
Fabrj-Perot-Interferometers ausgefuhrt. Er konnte jedoch die von
Gross beobachtete Aufspaltung nicht bestatigen. Er fand nur die
Verbreiterung und Rotverschiebung der urspriinglichen Linie, be1) J. Cabannes, Trans. Far. SOC.26. S. 813. 1929.
2) J. Cabannes u. P. Salvaire, Compt. rend. 188. S. 907. 1929.
3) E. Gross, Ztschr. f. Phys. 63. S. 685. 1930; Nature 126. S. 209, 400,
603. 1930; 129. S. 722. 1932.
4) P. D e b y e , Ann. d. Phys. [5] 39. S. 789. 1912.
5) L. Brillouin, Ann. de phys. 17. S. 88. 1922.
6) L. Mandelstam,'Journ. Russ. Phys..Chem. Ges. 6% S. 831. 1926.
7) M. Vacher, Compt. rend. 191. 8. 1121. 1930.
312
Annabn der Physik. 5. Folge. Band 22. 1935
statigte also Cabannes' Beobachtungen. R a f a l o w s k i l) konnte mit
einer Lummer-Gehrcke-Platte weder die Aufspaltung noch die Rotverschiebung finden. R a m m 2, indessen hat kiirzlich die Beobachtungen von G r o s s bestatigt.
In Anbetracht der widersprechenden Ergebnisse verschiedener
Autoren auf diesem Gebiete schien es erwiinscht, das fragliche
Phanomen nochmals zu untersuchen.
Wir verwendeten ein Fabry-Perot-Interferometer und einen
Glasspektrograph, der speziell fur diesen Zweck gebaut war. Beobachtet wurde in drei Richtungen, namlich unter 45, 90 und 135O
gegen das einfallende Licht der Hg-Linie 4358 AE. Das streuende
Medium war Schwefelkohlenstoff und Benzol. Die mikrophotometrischen Aufnahmen der Spektrogramme wurden in ublicher Weise
gemacht und die Av daraus wie ublich abgeleitet. Die erhaltenen
Werte finden sich in der Tabelle, die fur G) = 90° berechneten Av
stehen in Spalte 5.
Tabelle
Streuendes Medium
Schwefelkohlenstoff
Benzol
I
I
Aufspaltung Av
450
0,025
0,024
I
dvber. fur 0 = 900
900
I
135"
0,047
0,045
I
0,064
0,063
1
0,042
0,039
Unsere Mikrophotometeraufnahmen zeigten nichts von der
Existenz hoherer Komponenten, wie sie G r o s s beobachtet hat. Die
yon G r o s s zuerst gefundene Aufspaltung von Spektrallinien durch
Streuung in Fliissigkeiten wurde aber bestatigt. Die beobachteten
Werte sind in jedem Falle hoher als die aus der Grossschen
Formel berechneten.
Zum SchluB danken die Verff. den Herren B. N. M i t r a und
B. X. D a t t a fur die mikrophotometrischen Registrierungen und
Herrn Prof. S. N. B o s e fiir die Anregung zu dieser Arbeit.
1) S. R a f a l o w s k i , Nature 128. S. 495. 1931.
2) W . R a m m , Phys. Ztschr. I. S. 111. 1934.
D a c c a , Bengal. India, 2. Dezember 1934 und
L o n don , England.
(Eingegangen 23. Dezember 1934)
V e r r n t w o r t l i c h : fiir die Redaktion: Prof. Dr. E. Griineisen, &rburg/L.; fiir Anzeigen:
Bernhard v. Ammon. Leipzig. Anzeigenannahme: Leiprig C1, Salomonstr. 18B, TeL 70861.
Verlag: Johrnn Ambrosius Barth. Druck: Metsger & Wittig, Leipzig C1. DA. 1 1 0 0 IV.Vj.1934.Printed in Germany.
--
-
-
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
0
Размер файла
123 Кб
Теги
bei, spektrallinien, streuung, flssigkeiten, von, aufspaltung
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа