close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Auszug aus einer Arbeit ber die bei der Verbrennung entwickelte Wrme.

код для вставкиСкачать
519
folg1:cli nim~ntdas Volinnen in dein Verhtiltnisse (l+.@):1
zu. Diefs Hesultat ist indefs schwieriger als das vorhergehende durch einen Versuch zu bestatigen.
XXI. Armug aus einer Arbeit iiber die bei tier
tl'erbrennrmg entwickelte Wr&me;
von Hrn. C. D e s p r e t z .
(Annuirs
de chirnie et de physique XXXVII. p. 180.)
D i e s c Arbeit hat die Verbrennung des Kohlenstoffs,
Wasserstoffs, Phosphors, niehrere Metalle u, s. w. z~nn
Gegenstand. Der zu diesen Versnchen angewandte Caloriineter hat den Vonug, dafs mittelst seiner die W;iniie,
die bei der Verbrennimg eines jeden Kiirpers, selbst bei
der Verpuffung von Schiefspulver eiitw iclielt wird , geinessen werden kann. Er ist voiziiglicher als der YOU
R 11 in f o r d, der ZII keirier genaueii Messung taiiglich war,
mid worin seibst R uinford niemals Kohle verbrennen
konnte, geschweigk deiin, daL er hbtte Metalle verbrennen kannen. I)iefs ist, wie ich glaube, das erste Mal,
dafs inan die bei der Verbrennung der Metalle entwikkelte Wiirine d s t .
Es geht aus dieser Arbeit hervor, dafs fiir ein Gramm
Sauerstoff
der Wasserstoff entwickelt 2578"
der Kohlenstoff
- - 2967
das Eiseii
5323.
Phosphor, Zink und Zinn entwickeln W;.innemensen, die wenig von der voiu Eisen entwickelten abwei
chen. Die Zalilen sollen niiher angegebcn erden, sobald
alle Versnche genugsain wiederholt wortlen sind, dafs
mail ihre Genauigkeit nicht niehr bezw eifeln kann.
Unter allen Korpern ist also der Wasserstoff derjenigc , v elclier bei gleicher Menge r o n absorbirtem
- -
520
Sailerstoff die wenigste WHnne entwickelt. Die Metalle
entwickeln dagegen am meisten.
Es ist merkwiirdig, d a t der Kohlenstoff, welclier
das Volimen des Snuerstoffs ungerndert l&t, eine WBrmemenge entwickelt , die 2;. von der ausmacht , welche
das Eisen und tiberhaupt die Metalle entwickeln.
XXII. Uebcr die Verbrennung unter vtrschitdenem Drucke; von Hm. C. B e s p r e t z .
(Ann. de elrim. et de phys. XXXYII. p . 182.)
n
f i s geht aus dieser Arbeit hervor, dafs die WBrmeinenge, welche ein Karper entwickelt, der das Voluineii
des Sauerstoffgases nicht andert , bei jeder Dichte dicscs
Gases die nhdichc ist.
Diefs Resultat ist bis jetzt nur mit dein Kohlenstoff
erhalten, aber es ist ungemein wahrscheinlicli, dnls dcr
Schmefel und die Karper, welche das Volunien des verbrennenden Gases nicht Hndern, das niiinliche Resultat
geben merden.
Ieh glaube, dn€s die Warmeinenge, welche ein K6rper entwickelt, der den gesammten Sauerstoff in den Zustand der Starrheit versetzt, iim so geringer ist, je gr6Ler der Druck ist, und dafs der Unterscliied die WHnne
vorstellt, 17 elche der Saucrstoff bei seiner Voluinensverringerung verloren hat. Man hat also hiedurcli ein Mittel, dicse M‘arme kennen z i ~lernen. Durch andenvcitige Versuche, bci denen Wasserstoff, Kohlenoxyd untl
Kohlensaure eine Rolle spielen, mird es miiglich zii .crkennen, ob alle Gase bei gleicher Volumensverr~igcruii~
dieselbe M’&rmemenge abgeben oder nicht,
Aos den Versucben, die init Kohlenstoff unter verschiedenein Drucke angestellt sind, kann man nocli eine
sehr wichtige Folgerung ziehen, nlmlicli die: dafs, unter
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
1
Размер файла
93 Кб
Теги
ber, auszug, bei, die, arbeits, der, wrme, aus, entwickelte, eine, verbrennung
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа