close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Autoxydation. M5sures de Prvention antioxydants von Maurice Vigneron. Socit d'Editions Pharmaceutiques et Scientifiques Paris 1955. 1. Aufl. 125 S. 5 Abb. 76 Taf. geh. ffrs

код для вставкиСкачать
zwar fur die praktische Einubung einfacher qualitativer Analysen
(nach dem klassischen Gruppentrennungsgang unter Anwendung
spezifisclier Reagenzien innerhalb der einzelnen Gruppen) sehr
brauchbar ist, jedoch fur Unterrichtszwecke auf jeden Fall zuslit,zlichcr Untrrweisung des Studierenden bedarf.
C . Mahr
[NB 3211
Phannacopoea Internationalis, Band I. Deutsche Ubersetzung.
Wissensahaftliche Verlagsgesellschaft mbH., Stuttgart 1955.
1. Aufl., XX, 438 S., geh. DM 34.--.
Nachdem bereits 1951 die englisehe und franzosische und 1954
die spanische Originalausgabe der Pharmacopoea Internationalis
der Weltgesundheits-Organisation erschienen ist, liegt nunmehr
die autorisierte deutsche Ubersetzung des Internationalen Arzneibuches, Band I, vor. Inzwischen ist i m September 1955 bereits
der 2. Band der 1. Ausgabe in englischer u n d franzosischer Sprache
als umfangreicher Nachtrag zum 1. Band erschienen. Der 1. Band
enthalt ein ,,Vorwort zur deutschenubersetzung derPharmacopoea
Internationalis", eine Notiz, betreffend Patente und Warenzeichen,
eine Vorrede, Allgemeine Bestimmungen, 199 Eiuzelart.ike1, 19
Unterartikel, 43 Anlagcn und ein Register. Die Einzelartikel betreffen die wichtigsten Arzneimittel, deren Normung im internationalen Verkehr von Bedeutung ist. Durch das Fehlen einer dem
heutigen Stand der Wissenschaft u n d Therapie entsprechenden
Ausgaoe des Deutschen Arzneibuches (zur Zeit ist die 6. Ausgabe
aus dem Jahre 1926 (!) noch giiltig) h a t die Pharmacopoea Internationalis fur die deutsche Arzneimittelindustrie, die Untersuchungslaboratorien, den Hochschulunterricht u n d die praktischc
Pharmazie eine empfindliche Liicke auszufiillen, d a durch sie einheitliehe Benennnngen der Arzneistoffe und einlieitliche Normen
fur wichtige Arzneimittel in der ganzen Welt geschaffen worden
sind. Das Werk sol1 und kann nicht nationale Pharmakopoen ersetzen, aber es kann wesrntlich zu eiuer Vereinheitlichung der
Arzneibiicher und damit der Arzneimittel in der gauzen Welt beitragen. Der Wissenschaftlichen Verlagsgeselkchaft Stuttgart gebuhrt unser Dank, die deutsche Ubersetzung herausgebracht zu
haben, und csist nur zu wiinschen, daB recht b d d auch der 2. Band
F , Neuwald
lNB3261
in deutscher Ubersetzung erscheint.
Kiinstliche organische Farbstoffe und ihre Anwendungen, von W .
Seidenfaden. (Sammlung chemischer u n d chemisch-techniseher
Beitrage, herausgeg. Y. R. Pumnzerer, Erlangen. Neue Folge
Nr. 55). Ferdinand Enke VerIag, Stuttgart 1957. 1. AUK, VII,
2 5 6 S., geb. DM 44.50.
Naeh den in den letzten Jahrcn erschienenen beiden groWen zusammenfassenden Darstellungen des Farbstoffgebietes von V e n katarurnan und Lubs, von dencn sich ersteres mehr dem Handbuch,
1etzt.eres mehr dem Lehrhuch nahert, liegt uns nun obige Neuerscheinuug vor. Es ist bedauerlich, daB wir immer noch kein
deutschsprac,higes groJ3eres Standardwerk auf diesem Gebiete besitzen, aber zweifellos fdllt auch diese Einfiihrung eine bestehende
Liicke.
,,Aufgabe dieses . . . . . Buches sol1 es sein, nieht mit der Farbstoffeheinie wertraute Gheniiker, Studenten oder chemiseh geniigend vorgebildete Interessenten in die,,Chenaie der synthetischen Farbstoffe einzufiihren und ihnen einen Uberbliek iiber die historische Entwicklung
bis zum heutigen Stande zu geben".
Es ist dem Verfasser weitgehend gelungen, diese i m Vorwort gestellte Aufgabe zu losen. Der Leser bekame ein noch klareres Bild
vom heut,igen Stande, wenn auf manche wirklieh nur den Historiker interessierenden Verfahren (z. B. Indigo aus o-Nitro-phenylpropiolsaure und aus o-Nitro-benzaldehyd) zugunsten der heute
ausgeiihten verzichtet worden ware. AuWerdem enthalt das Buch
einige bedauerliche Mangel, so auf rein chemischem Gebiet die Anfiihrung des Biebricher Scharlachs als sekundaren Disazofarbstoff
vom Typ D + K' -+ KZ, die in der gewahlten Darstellung, beim
nicht init der Sache Vertrauten, den Eindruck hervorruft, als
konute diazotierte p-Sulfanilsaure rnit Anilin-2-sulfosaure in 4Stellung gekuppelt werden. Die beiden auf Seite 178 angegcbenen
Strukturformeln fiir 1:1-Komplcxe lassen keinen Unterschied erkennen. Beide stellen Retain-Formeln dar.
Leider sind geschiehtliche und Prioritatsfragen nicht irnmer ganz
zutreffend dargestellt; vielleicht laJ3t sich dies bei einer Neuauflage riehtigstellen: Indanthrengelb F F R K wurde aicht in Leverkusen, sondcrn in Hochst erfunden, Indanthrengoldorange 3 G ist
dagogen cine Erfindung der Farbenfabriken Bayer und nicht, wie
irrtiimlich angegeben, dcr BASF (S. 85). Die auf S. 242 und
S. 243 erwahnten griinen Phthalocyanine aus 3.4-Dicyandiphenyl
und aus 2.4.5-Diphonyltricarbonsaure wurden in Leverkusen bear beitet.
H . Raab
[NB 3191
Autoxydation. MCsures do P r b e n t i o n antioxydants, von Maurice
Vigneron. SociBtB d'Editions Pharmaceutiques e t Scientifiques,
Paris 1955. 1. Aufi., 125 S., 5 Abh., 76 Taf., geh. Ers. 1200.-.
Behandelt werden i n monographischer Darstellung - an Hand
von 281 Literaturzitaten bis zum Jahre 1955 - die Autoxydation,
ihre Entwicklung und Dynamik, ihre Hemmung durch natiirliche
u n d synthetische Antioxydantien sowie durch Synergisten. Besondere Kapitel befassen sich rnit den Vorgangen der Autoxydation und ihrer Hemmung in der Pharmazie, bei tierischen und
pflanzlichen Produkten (Fetten), bei atherischen Olen, bei Kautschuk, bei Erdolprodukten. Ein Abschnitt ist der Toxizitat bzw.
Vertraglichkeit von Antioxydantieu fur den Menschen sowie der
praktischen Verwendung solcher Stoffe auf dem Lebensmit,telsektor in versehiedenen Landern gewidmet.
Auf 18 Seiten wird ein knapper - vielleicht zu knapp bemessener - Querschnitt duroh die iiberaus reichhaltige Literatur iiber
die theoretischen Vorstellungen iiber die Autoxydation, ihre Analytik usw. gelegt; 76 Tabellen und zahlreiche Reaktionsgleichungen veranschaulichen die Wirkungsweise der Antioxydantien sowie Synergisten und geben einen Uberblick iiher ihren Gebrauch.
E s fallt auf, daO einige Quelleu der neueren Literatur unberiicksichtigt geblichen und daI3 chemischk Formeln wiederholt uneinheitlich, teilweise unkorrekt und mitunter schief gedruckt wiedergegeben sind. I m grol3en und ganzen aber vermittelt der Autor
dem Interessierten und Ratsuchenden einen recht guten Ein- und
uherbliek uher das behandelte theoretisch und praktisch gleich
wichtige Gebiet.
IC. Taufel
[NB 3321
Catalytic Reactions - Photochemical Reactions - Electrolytic
Reactions, van V. J . Komarewslcy u. a. (Technique of Organic
Chemistry, Band 11, herausgeg. von A. Weissberger). Interscience
Publishers, New York 1956. 2. Aufl., I X , 543 S., gob. $11.50.
Der Baud bietet dem praparativ arbeitenden Organiker eine
umfassende Ubersicht iiber katalytische, photochemische und elektrolytische Reaktionen, die rnit brauchbaren Ausheuten verlaufen,
sowie uber die verschiedenen Arten ihrer Ausfiihrung.
Die einfuhrenden theoretischen Betrachtungen sind in den drei
Teilen auf ein notwendiges XndestmaW beschrankt. Es folgt eine
Beschreibung der Katalysatoreu u n d doren Darstellung bzw. der
Lichtquellen u n d der fur Elektrolysen benotigten Gerate. I n den
nachsten Teilen werden die i m Laboratorium bzw. Technikum verwendbaren Apparaturen aufgezeigt, worauf sich eine systematische
Znsammenstellung der Reaktionen anschlieBt.
Auflockerung des Textteils durch Einschiebung von Beispielen.
87 Skizzen und Abbildungen, genaue Ausheuteangaben, die grol3e
Anzahl van Literaturhiuweisen und der Verzicht auf elektronentheoretisehe Betrachtungen verraten die Absicht, vor allem dem
Praktiker in der Industrie ein sehr umfangreiches Tatsachenmaterial i n iibersichtlicher, z. T. tabellarischer Darstellung schnell
zuganglich zu machen.
Durch eine wesentliehe Erweiterung der ersten Auflage diirfte
den Autorpn dieses Ziel gelungen sein. Der fruher rein apparative
1. Teil (katalytischc Reaktionen) wurde durch Hinzunahme der
versohiedenen Gruppen von katalytischen Reaktiouen selbst auf
den dreifachen Umfang p b r a c h t . Ohgleich auch der zweite Teil
weitcr vervollstandigt wurde, ware eine genauere Besehreibung
von Lichtqnellen und vor allem photochemischen Apparaturen
wiinschenswert, zumal bei den liatalytischcn Reaktionen der apparat,ive Teil sehr ausluhrlich gehalten ist. I m dritten Teil ist die
Ubersichtlichkeit durch Aufnahme zahlreicher Tabellen rnit elektrolytischen Reaktionen hedeutend erhoht worden.
Man darf wiinschen, daI3 dieses neu iiberarbeitete Bueh als sehr
niitzliches Nachschlagewerk beim chemischen Arbeiten schnelle
Verbreitung finden wird.
E . Iioch
[NB 3291
~
~
~~~~
~~~
~
~
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen und dgl. i n dieser Zeitschriff berechtigt nicht zu der Annahme
dap solche Narnen ohne weiteres von jederrnann benutzt werden diirfen:
Vielrnehr handelt es sich hdufig urn gesetzlich geschiitzfe eingefragene
Warenzeichen, auch wenn sie nicht eigens rnit t9 gekennzeichnet sind.
Redaktion: (17a) Heidelberg. Ziegelhauser Landstr. 35; Ruf 24975
Fernschreiber 04-61855 Foerst Heidelbg.
0 Verlag Chemie, GmbH. 1957. Printed in Germany.
Aile Rechte vorbehalten insbesondere die der Obersetzung. - Kein
Teil dieser Zeitschrlft daif in irgendeiner Form - durch Photokopie,
Mikrofilm oder irgendein anderes Verfahren - ohne schriftliche Genehmigung des Verlages reproduzlert werden. - All rights reserved
(including those of translations Into foreign languages). No part of
this issue may be reproduced in any form, b y photoprint, microfilm
or any other means, without written permission from the publishers.
Verantwortlich fur den wissenschaftl. Inhalt: DipLChem. F. Boschke, (17a)"Heidelberg; fur den Anzeigenteil: W. Thiel Verlag Chemie GmbH.
(Geschiiftsfiihrer Eduard Kreuzhage), Weinheim/Bergstr., Pappeialiee 3 Fernsprecher 3635 Fernschrefber 0465516 c h e m i e v h wnh;
Druck: Druckerei Winter, Heidelberg
.
65 8
.
Angew. Chem. 69. Jahrg. 1957 / Nr. 20
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
1
Размер файла
198 Кб
Теги
1955, scientifiques, autoxydation, maurice, aufl, taf, edition, antioxydants, prvention, m5sures, ffrs, abb, vigneron, 125, socio, pharmaceutiques, paris, geh, von
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа