close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Bemerkungen zu einer Arbeit der Herren Callendar und Barnes ber Clark-Elemente.

код для вставкиСкачать
7. Bernerkumgern
eirner Arheit der
Herwrn Callewndar w n d Barutes uber C l a r k E l m m t e ; vorn K . Kahle.
Die Herren C a l l e n d a r und B a r n e s l) haben eine Untersuchung iiber C l a r k -Elemente veroffentlicht, auf die ich wegen
ihrer engen Beziehung zu alteren Arbeiten von mir2) iiber
denselben Gegenstand hier n5iher eingehen mochte.
Die Herren gehen bei ihrer Untersuchung von der sogenannten Board of Trade-Zelle aus und besfatigen die Erfahrung 7, dass derartige Elemelite der Temperatur schlecht
folgen. Sie finden (9 2) unter Elementen von gleicher Temperatur
Untersohiede bis zu 3 Millivolt (M. V.) und beanstanden (0 6),
dass ich unter ahnlichen Verhaltnissen Unterschiede bis 5 M. V.
beobachtete. Ich sehe nicht ein, weshalb sich diese beiden
Ergebnisse ausschliessen sollen, und halte es fur die Beurtheilung der Giite der Elemente fur gleichgultig, ob diese
Differenzen 3 oder 5 M. V. betragen.
Ich habe bereits als einen der Grunde fur diese Unregelmassigkeiten den Umstand bezeichnet 4), dass sich bei der
iiblichen Anordnung der Board of Trade-Zelle nicht alle Theile
des Zinkstabes in gesattigter Losung befinden. Die Herren
1) C a l l e n d a r u. B a r n e s , Proc. Roy. SOC. 62. p. 117- 152.
- Bemerkung bei der Correctur: Auf einen von mir dem ,,Electrician"
eingesandten Prioritltsanspruch hin , eine Modification der Board of
Trade-Zelle betreffend, hat wahrend der Drucklegung dieser Notiz Hr.
C a l l e n d a r irn Electrician 40. p. 165. meine Untersuchungen iiber das
Clark-Element einer Kritik unterzogen. Die wesentlichen Punkte derselben finden sich, soweit sie Sachliches betreffen, schon in der vorliegenden Notiz behandelt, und ich kann daher von einer Entgegnung im
,,EleetriciaiP absehen.
2) K. K a h l e , Zeitschr. f. Instrumentenk. 12. p. 117. 1892; 13.
p. 191 u. 293. 1893; Wied. Ann. 61. p. 147 u. 203. 1894. Im Folgenden
ist stets die letzte Verijffentlichung gemeint, wenn nur die Seitenzahl angegeben wird.
3) 1. c. p. 194; A y r t o n u. C o o p e r , Electrician 38. p. 299. 1897.
4) 1. c. p. 193.
93
Clark-Bement.
C a l l e n d a r und B a r n e s kommen zu demselben Schlusse und
beseitigen diesen Uebelstand, indem sie das ganze Gefass des
Elementes mit Zinksulfatkrystallen fullen. Fur dieses abgeiinderte Element nehmen sie eine sehr hohe Genauigkeit in
Anspruch. Nachdem sie es fur wunschenswerth bezeichnet
M. V. durchzufuhren,
haben (8 4), die Messungen bis auf
sagen sie unmittelbar darauf wortlich: From the results of
our experiments, we have reason to conclude that the Clark
cell, under suitable conditions, permits the attainment of this
order of accuracy, and is far superior to the silver voltameter for accurate determinations. Ich habe seiner Zeit auch
schon in Erwagung gestellt l), ob sich nicht das Clark-Element
besser als das Silbervoltameter zur Fixirung der Stromeinheit
eigene, einen so hohen Grad fur seine Genauigkeit konnte ich
jedoch nicht verburgen. Nicht ganz in Einklang zu bringen
mit der eben citirten und ganz allgemein gehaltenen Bemerkung ist ubrigens der Schluss der Abhandlung, wo die Herren
C a l l e n d a r und B a r n e s die Fehlergrenze auf 3/100, 6/100 und
M. V. erweitern (8 25) und damit den Betrag erreichen,
den auch ich seiner Zeit fiir miiglich bezeichnet habe.
Besondere Aufmerksamkeit haben die Herren der Bestimmung des Temperaturcoefficienten des C1ark-Elementes geschenkt. Nach ihren Messungen, die sich von 0 bis 30° erstrecken, ergiebt sich (0 15)
'Il,
Bt = ElS - 0,001200 (t - 15) - 0,0000062 (t - 15)2.
Ich fand seiner Zeit z, fur das Interval1 10 bis 30° die Formel
Xt = El, - 0,001 16 (t - 15) - 0,00001 (t - 15)',
deren Werthe sich zwischen 10 und 30° von der ersteren hochstens
um 0,3 M. V. unterscheiden. I n meiner Ableitung des eigentlichen
Temperaturcoefficienten aus dieser Formel stellen die Herren
einen mir bereits bekannten Rechenfehler s, fest und vermissen
ferner die ausfuhrlichen Angaben der Beobachtungsdaten fur obige
1) 1. c. p. 201.
2) 1. c. p. 197.
3) Der Temperaturcoefficient wird - 0,000810 0,000014 (t-15)
ststt, wie von mir angegeben, -0,000814-0,000007
(t-15).
4) Zeitschr. f. Inetrumentenk. 13. p. 306 u. 307. 1893.
-
K. Kahle.
94
Clark-Element.
Formel. Diese finden sich aber schon in meiner Abhandlung 4,
in der Zeitschrift fur Instrumentenkunde, aus der die Abhandlung in diesen Annalen zusammengestellt wurde, wie dort zu
Anfang in einer Fussnote ausdrucklich bemerkt ist. Das daselbvt ausfuhrlich mitgetheilte Zahlenmaterial enthiilt die
Thermometerablesungen auf l/looo und die Messungen der electro
motorischen Kraft auf */loo M. V. Ich schreibe jedoch der
letzten Stelle keine reelle Existenz zu und gehe nicht soweit
zu behaupten, dass sich auf Grund dieser Messungen der
thatsachliche Werth der electromotorischen Kraft fiir eine bestimmte Temperatur auf l/loo M. V. angeben liesse.
Gar nicht zu verwundern ist ferner, dass die Extrapolation
der Spannung bei Oo aus meiner fiir 10-30° geltenden Formel
einen um 1,5 M. V. anderen Werth liefert, wie die directe Messung
(§ 16). Auch die Formel der Herren C a l l e n d a r und B a r n e s
ergiebt nach ihren eigenen Messungen (Tabelle in 8 14) bei
40O einen um 1 M. V. vom beobachteten abweichenden Werth.
Mit Hulfe der direct gemessenen Differenz zwischen 0 und
150 haben ubrigens Hr. W. J a e g e r und ich aus meiner
Temperaturformel eine neue fur das Interval1 von 0 bis 30°
abgeleitet und bereits vor den Herren C a l l e n d a r und B a r n e s
im Thiitigkeitsbericht der Reichsanstalt fur das J a h r 1896 l)
veroflentlicht. Sie lautet
Zt = EIs - 0,00119 ( t - 15)- 0,000007 ( t - 15)2
und wird durch die hiermit so gut wie identische Formel der
Herren C a l l e n d a r und B a r n e s in erfreulicher Weise bestatigt. Die Verwendung des Clark-Elements zu genauen Messungen hat durch diese Uebereinstimmung eine erhohte Sicherheit gewonnen.
C h a r l o tt e n b u r g , Physik.-Techn. Reichsanst., Nov. 1897.
-
-.
1) Zeitschr. f. Instrumentenk. 17. p. 143. 1897; Electrot. Zeitschr.
18. p. 351. 1897.
(Eingegangen 26. November 1897.)
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
1
Размер файла
158 Кб
Теги
ber, clarke, elements, arbeits, callendar, der, bemerkungen, eine, barnes, herren, und
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа