close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

BG-Kalender fr Unfallverhtung 1939 (ДAusgabe ChemieФ). Herausgegeben im Auftrag des Reichsverbandes der gewerblichen Berufsgenossenschaften E. V. Berlin. Verlag Spamer Leipzig 1938. Preis geh. RM

код для вставкиСкачать
die grundsatzlich wichtigen Arbeiten mehr wissenschaftlichen
Charakters; auch die ,,Molekulardestillation" ist dabei nicht vergessen. Der Anteil zitierter deutscher Autoren ist nicht nur
in diesem Kapitel, sondern auch bei ,,Biiden und Diinger", bei
,,Zucker und Starke" und noch verschiedenen anderen sehr
beachtlich.
Das sehr empfehlenswerte Buch zeichnet sich auch durch
ungewohnlich niedrigen Preis aus.
0 . Fuchs. [RR. 137 ]
Tabellen der Reagenzien fur anorganische Analyse.
Erster Bericht der ,,Internationalen I<ominission fur neue
analytische Reaktionen und Reagenzien" der ,,Union internationale de Chimie". C . J . v a n Xieuwenburg, W . B o t t g e r , F. F e i g l , A. S. K o m a r o v s k y , N. S t r a f f o r d . 402 S.
Akadeinische Verlagsgesellschaft m. b. H., 1,eipzig 1938.
Preis geb. RM. 36,-, brosch. RM. 34,--.
Das in englisc.her, deutscher und franziisischer Sprache
zum ersteiinlal erschienene Werk ist von den oben Genaniiteii
als veraiitwortliche Herausgeber an erster Stelle gezeichnet
worden. Im Vorwort des Buches wird danii noch elf Mitarbeiterii, uiiterstiitzt von einem Stab von Assistenten, fiir ihre
Hilfilfc eiri Dank ausgesprochen (S. XII). Den1 auf die %ah1
der Herausgeber bezuglichen Satz des Vorworts (S.XI) : ,,Dieser
ITmstand bringt ganz naturgemaW eineii gewisseii Mangel an
Izinheitlichkeit mit sich" kann der 1 Tnterzeichnete voll und
ganz zustiinmen.
DaW e x p e r i m e n t e l l e Uritersuchurigeu iiber hesonders ,,wich t ig e K e a g e nz i en" in Zukunft durchgefidut
werden, ist zu begriioen, da sich hiermit eine wertvolle neue
Bereicherung des Gebietes der analytischen Nachweisreaktionen
ergibt.
Der Bitte des Komn~ssionsvorstandes(S. XII), eventuelle
Maiigel des vorliegenden Buches Fachgenosscn nicht vorzuenthalten, wird ini vorliegendeii Referat entsprochen, und zwar
in folgender Fragestellung: 1. Warum ist die Reihenfolge der
Kationen nicht im Sinne des Periodischen Systems aufgestellt,
sondern z. T. willkiirlich und z. T. nach der ,,Bunsenschen
Einteiluiig" des klassischen Trennungsganges? 2 . Nach welchen
Richtlinien ist die Einteilung der Anionen geordnet? (Uiese
ist weder nach der Bunsenschen no& anderen dern Ref. bekannten hordnungen eingeteilt.) 3. Wanim ist neben dem
ausfiihrlichen Register der Gebrauchsreagenzien kein Sachregister und Namenverzeichnis in alphabetischer Reihenfolge
vorhandeii? 4. 1st es unbedingt erforderlich, dafi die in deni
Buche angegebenen Bezeichnungen (z. B. Sterne, Kreise,
Quadrate, Ffeile u. a . ni.) benutzt werden? Sie kiinnten
durch andere verstandlichere Zeichen ersetzt werden. Dieses
Verzeichnis der L4bkiirzungen miilJte allerdings besonders
hervorgehoben werden, u m den I,eser darauf aufmerksam zu
machen.
Nach der Durchsicht des Vorwortes hat der Leser den
Eindruck, als ob die angegebenen Nachweisreaktionen einer
kritischen Xachprufung unterzogen worden sind und diese
als spezifisch bzw. selektiv anzuwenden wiiren. Hier trifft
ihn eine Enttauschung. Das Werk enthtilt eine statistische
und nahezu erschopfende Zusammenstellung von Reagenzien,
die jedoch nicht immer die oben genannte Bezeichnung verdienen. Als Beispiel soll aus dem Inhalt folgendes herausgegriffen xerden. Bs ist z. B. unverstandlich, warum
,,Chinosol'' fur Blei und Barium als spezifisclies organisches
Keagens bezeichnet wird. Die Fallung beruht in diesem
Falle lediglich auf der Bildung von Blei- bzw. Bariumsulfat.
( N .Sckoorl [1915] benutzte dieses Reagens, das er fiilschlicherweise als eine Sulfosaure auffalJte; in Wirklichkeit ist es
eine Anlagerungsverbindung der organischen Base an Kaliumbisulfat). Weiterhin: Der Aluminiunmachweis ist vonJ. W .A tuck
im Jahre 1915 zuerst mit Hilfe von Alizarin ( P s ) gefiihrt
worden. Diese Reaktion, auf die sich andere Forscher beziehen und die als spezifisch gilt, wird ohne Namensnennung
des Entdeckers angefiihrt.
Fur einen Fachgeiiossen, d s sich beim Arbeiten an Ilamd
dieses Werkes der Miihe des Lesens der Symbole, Abkiirzungen
und der Anordnung der Elemente unterzogen hat, kann dieses
Buch von Bedeutung werden, da er darin zum erstenmal
eine Zusammenfassung nahezu s h t l i c h e r auf dem Gebiete
der qualitativen Analyse vorhandenen Nachweisreaktionen
und -reagemien findet. Wenn man die Anzahl der Mitarbeiter
48
beriicksichtigt, so ist der I'reis des Ruches als durchaus angeinessen zu bezeichnen.
R. Berg. [BB. 120.1
BG-Kalender fur Unfallverhutung 1939
(,.Ausgabe
Cheniie") . Herausgegeben im Auftrag dcs Reichsverbandes
der gewerblichen Berufsgenossenschaften F:. V. Berlin.
Verlag Spamer, Leipzig 1938. Preis geh. RM. --,12.
Der ,,BG-Kalender fur Unfallverhiitung 1939" ist nicht
iiur ein Merkbuch fur den Chemiewerker, sondern auch
sein guter Freuiid, der ihn iiber besondere Unfallgefahren
dieses Berufszweiges aufklaren will So bringt er u. a.
beachtenswerte Winke zur Brand- und Explosionsgefahr
uiid eine wertvolle Tabelle, die die Explosionsgrenzen
der verschiedensten Stoffe so darstellt, daB man den Grad
dieser Gefahr deutlich vor sich sieht. Eine andere Tafel zeigt,
was alles ein IJnfall im Gefolge hat, woruber nur wenige nachdenken, und cin Preisausschreiben bietet die Xoglichkeit,
zwischen RM. 10,- und RPII. 1130,~-zu gewiniien, weim man
bereit ist, der Iirifallverhutung einige Zeit zu widmen.
Hheiylfels. [RE. 163.1
(RednktlonsschluB filr Angewandte" Mittwwho,
fur &hem. Fadhk" Sonnnbendr)
Generalirispektor Prof, I)r.-Ing, P'. 'l'odt wurde Toni Beauftragten fiir den Vierjahresplan, Ministerprasident Generalfeldmarschall Goring, zum Generalbevollmachtigten fur die
Kegelung der Bauwirtschaft ernannt. Am 13. Dezember 1938
wurde ihm im Werner-Siemens-Haus, Berlin, der Siemens-Ring
uberreicht, der ihm bereits 1937 verlieheii worden war1). Prof.
Dr. J. Stark, der Vorsitzende der Siemens-Ring-Stiftung,
erirmerte bei der Ubergaberede an die Denkwiirdigkeit des Cberreichungstages, welcher der 122. Geburtstag von Werner
v. Siemens und gleichzeitig der Vorabend der Einweihung des
3000. Kilometers der Reichsautobahnen sei.
Prof. Dr. H. K a p p e n , Ordinarius des agrikulturchemischen Instituts, Ordinarius der 1,andm.irtschaftlichen Chemie,
Bonn, feierte am 26. Dezember 1938 seinen 60. Geburtstag.
Ur. M.Pfliicke, Hauptredakteur des Chemischen Zentralblattes, Berlin, feierte am 3. Januar sein 25jahriges Dienstj ubilaum.
Verliehen: Prof. Dr. A. W i n d a u s , Direktor cles Allgenieinen Cheniischen Instituts der Universitat Gottingeii,
anlaBlich zweier Vortrage, die er in I'aris hielt, die I'nsteurMedaille.
Ernannt: Doz. Dr. phil. et nied. habil. F. Tiinm, Leipzig,
zurn 0. Prof. an der Universitat Jena; gleichzeitig wurde ihm
die Lehrstelle fur gerichtliche Medizin uiid Naturwissenschaftliche Kriiiiinalistik als Nachfolger von Prof. Buhtz2)ubertragen.
- Ministerialriirektor a. D. Prof. Dr. Th. V a h l e n , Berlin,
zum kommissarischen Prasidenten der PreulJischen Akademie
der Wissenschaften, Berlin3). - Doz. Dr. habil. H. W a t t e n b e r g , Kiel, unter Berufung in das Beamtenverhaltnis zum
a. 0. Prof., zum Abteilungsleiter mi Institut fur Meereskunde
und zum a. 0. Prof. an cler Universitat Kiel, um dort in Vorlesungen und Ubungen die Hydrographie und Chemie des
Meeres zu vertreten.
Gestorben : Dr. G. F o t h , Berlin, friiherer langjahriger
Abteilungsvorsteher am Institut fur Ghingsgewerbe, .Berlin,
Mitglied des VDCh seit 1899, am 21. Dezember 1938 im Alter
von 77 Jahren4). - Dr.-Ing. W. K o h l h a u s , Inhaber einer
Lackfabrik, Bschaffenburg, Mitglied des VDCh seit 190S, im
Alter von 56 Jahren. - Dr. phil. H. L e y , emerit. a. 0. Prof.
der Chemie, Miinster i. Wr.5), am 25. Dezember 1938 im Alter
von 67 Jahren. - Geh. Reg.-Rat Prof. Dr. phil. l)r. Ing. e. 11.
Dr. rer. techn. h. c . C . Tammarin, langjahriger friiherer
Ordinarius der physikalischen Chemie an der Universitat
Gottingen, Inhaber der Liebig-Denkmiinze des VDCh (1925),
der Begriinder und Altmeister der Metallchemie, am 17. Dezember 1938 im 78. Lebensjahr6).
Diese Ztschr. 60, 966 [1937].
Ebenda 51, 274, 546 [ 1 9 3 8 ] .
3, Ebenda 50, 96 j1437j.
7 Ebenda 50, 754 j19371.
3, Ebenda 50, 604 11937j.
'J) Vgl. die Ausfiilirungen anllBlich der Verleihung des Adlerschildes des Deutscheii Reiches, diese Ztschr. 49, 313 [1936].
l)
2,
Ver&ntwortlicherRedakteur: Dr. T. Foemt, Berlin W 35. Cermtwortllch fur geechiiitllche Mitbfiungen dee Vercins: Dr. F. Scharf, Berlin W 35.
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
0
Размер файла
193 Кб
Теги
1939, auftrag, der, дausgabe, spamer, herausgegeben, preis, kalender, chemieф, 1938, leipzig, berufsgenossenschaften, verlag, reichsverbandes, geh, unfallverhtung, des, gewerblichen, berlin
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа