close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Biochemisches Praktikum. Von Prof. Dr. A. Bertho und Prof. Dr. W. Gramann. 261 S. Verlag Walter de Gruyter & Co. Berlin u. Leipzig 1936. Preis geb. RM

код для вставкиСкачать
116
Neue iliicher
~
~~~~~
~~~
~
~~~~~~~~
~
~
~
.
.
--
?ersonal-
~~
~~
schlieBlich auf dem langsamen Zerfall des Kohlenoxydhamoglobins, die Bildungsgeschwindigkeiten sind fiir beide Verbindungen ungefahr gleich. Die Zerlallsgeschwindigkeit von
Kohlenoxydhamoglobin ist so gering, da8 wahrend des kurzen
Aufenthaltes in den Lungencapillaren eine nennenswerte ?rIenge
Kohlenoxyd an die Atmungsluft nicht abgegeben wird. Vortr. venveist auf dic groljen Bildungsgesch\?iiiidigkeiten von
Oxymyoglobin, den1 Sauerstoffspeicher cles Muskels, und
der oxydierten Stufe des Cytochronls sowie des sauerstoffiibertragenden Ferments der Atmung. Auch auf die groBe
Reaktionsgeschwindigkeit der Wasserstoffsuperoxydspaltung
durch Katalase d r d hingewiesen. Demgegeniiber sind die
Reaktionsgeschwindigkeiten der Verdauungsfermente wesentlich geringer. Wahend das sauerstoffiibertragende Ferment
der Atniung ein SIolekiil Sauerstoff in rmitl 1 0 - 7 see unisetzt,
benotigt 'l'rypsiri fur den Abbau ekes EiweiWniolekiils griiBenordnungsmaaig 1 sec (Zimmertemperatur). - Zum Schlu8
weist Vortr. auf die von Roughton auf Grund von Geschwindigkeitsmessungen entdeckte Carboanhydrase hin, die H eCO, in
TVasser und Kahlendioxyd spaltet. Nur mit Hilfe dieses Fermentes kann die Freisetzung von Kohlendioxyd aus den1 Blut
in den 1,nngencapillaren so schntll erfolgcn, daB der Gasaustausch tler Atrnung eriii6glicht wird.
Entwicklungsphysiologie.
J . N eetlliaiii, Cambridge: .,Cheinischc..s U ~ P Y Ovgcliz~s~cLoren."
Durch die Versuche von Spemann und Mangold an Arnphibien-Embryonen ist nachgewiesen, daB einzelne Zellgruppen
,,Organisatoren" bilden, die die Weiterentwicklung der Vmgebung bestimmen. Die ,,chemische Substanz"-Natur dieser
Organisatoren ist in einigen Fallen durch Versuche des Vortr.
und Mitarbeitern, sowie von Holtfreter erwiesen. Diese Orgatiisatoren sind lipoidliislich, in der unverscifbarrn Praktion
enthalten und digitoninfallbar. In Fortsetzung der Versuche
wurde festgestellt, daIj iiberall im Ekto- und Endoderm
der Blastula der Organisator in Bindung an einen unwirksanien Glykogen-Eiweil3-Komplex vorhanden ist. Dieser
Komplex wird am dorsalen Ende der Blastophore gespalten
untl setzt so den wirksanien Organisator frei. Rs scheint, daB
die Spaltung des Komplexes auf geste:gertv Stoffwechseltatigkeit des Gewebes zuruckzufuhren ist. Es gelang, durch
Zusatz von Atniungsbeschleunigern, wie Methylenblau und
Dinitrophenol, in anderen Gewebeteileii den Organisator freizusetzen.
Allgemeiner Stoffwechsel und Ernahrung.
G. v. W e n d t , Helsingfors : ,,Hnr.tstierernahrung u n d Volksgesundheit.' '
Es wird auf die grol3e Bedeutung des Vitaiiiingehaltes der
Milch fur die Entwicklung der Kinder hingewiesen. Der Vitanlingehalt der Milch ist von der Ernahrung der Milchtiere abhangig. I n der sauren Ensilage nach Virtanen wurde ein Verfahren gefuiiden, daB den Vitaniingehalt des Viehfutters untl
damit der 1Llilch im Winter in wirtschaftlicher Weise hebt.
NEUE BUCHLR
Biochemisches Praktikum. Von Prof. Dr. A . R e r t h o untl
Prof. Dr. W. (>raBmann. 261 S. \'erlag Walter de Gruytcr
Cyr Co., Berlin u. Leipzig 1936. Preis geb. KM. 8,80.
Im Anschlu8 an den Gatterinann-Wieland ist das Buch
bestimmt, einem Biochemischen Praktikum von Chemikern
oder Medizinern als Unterstiitzung zu dienen. Der Abschnitt I
bringt die a l l g e m e i n e Methodik. Bau eines geeigneten
Thermostaten, Theorie und Praxis der Wasserstoffionenkonzentration und allgemeine Reinigungsmethoden - ein besonders
wertvolles Kapitel -- werden beschrieben.
Der Abschnitt I1 gibt zunachst (A) eine kurie cherilische
Beschreibung der wichtigsten S u b s t r a t k l a s s e n , der EiweiBk o r p e r , der K o h l e n h y d r a t e , der Nuclei n v e r b i n d u n g e n
und der Lipoide. Schon in diesen Kapiteln sind einzelne
~
praktische Aufgaben und ihre Losung gegeben. Im Teil B
werden Xufgaben aus den Gebieten der P r o t e a s e n , der
C a r b o h y d r a s e n und der E s t e r a s e n behandelt. Ein sehr
uinfangreicher Teil C (fast die Halfte des Buches) behandelt
A t m u n g u n d G a r u n g in drei Teilen, iiber die biologische
Wass e r s t of f ak t i v i e r u n g , iibcr schwernietalllialtigc 0 x y tl t i o n s f e r m e n t c u r i t l iiber G 1 y k o l y s e.
Uas Eucli ist aus dein bioclierrlischen Yraktikuni heraus
entstanden, das seit Jahren an der Cniversitat Miinchen fur
Cherniker und physiologisch-chemisch interessierte Mediziner
abgehalten wird. Es ist einfach und klar geschrieben, trotzdem
sehr reichhaltig im Stoff und bis zu den jeweils neusten Ergebnissen durchgefuhrt. Fur den Unterricht in biochemischer
Iiichtung kann es die gleiche wertvolle Rolle spielen, mie der
(htterinann-Wieland fur den allgeinein-organisch-chernischen
Uiiterriclit. Dariiber hinaus wircl es sich zum Selbststudium
eignen und Grundlage der ersten Orientierung und Forschung
sein konnen fur viele, die sich auf biochemischem Gebiet
betatigen wollen, denen aber eine moderne theoretische und
praktische Grundlage dazu noch fehlt. Bei dem groBen Interesse
fur Biochemie, bei den vielen ungelosten wichtigen Aufgaben
dieses Gebiets wird nian dem Ruch eine rasche Verbreitung
wiinschen und voraussagen konnen. Wenn eine spiitere Auflage
nocli reichliclier als die vorliegende Literaturiitatc bringt,
wird das Buch an Wert, besonders fur den Fortgeschrittenen,
B . Helferich. LBB. 5.1
noch gewinnen konnen .
PERSONAL- UND HOCHSCHULNACHRICHTEN
(RedaktionsschluB fllr ,,Angewandte" Mittwochs,
for .Chem. Fabrik" Sonnabends.)
Dr. Fr. H e u s l e r , Direktor der Isabeuenhiitte Dillenburg,
Hessen, langjahriges Mitglied des V. d. Ch., Entdecker der nach
ihm benannten ferroniagnetischen Manganlegierungen, die in
den letzten J ahren besonderes wissenschaftliches Interesse fanden, feiert am 1. Februar seinen 70. Geburtstag. Der V. d. Ch.
iibersandte dem Jubilar ein BegriiWungstelegramm.
Ernannt: Dr. W. B r a u n b e k , nichtbeamteter a. 0 . Prof.,
Stuttgart, z u n a. 0. Prof. fur theoretische Physik an dcr IJnivvrsitiit Tiibingcn.
Dr. K. N e h r j n g , nichtbeamteter a. 0 . Prof. fur Agrikulturcheniie, Jena, wurde beauftragt, dortselbst in der mathematisch-natunvissenschaftlichen Fakultat im W.-S. 1935/36
die Vertretung der frei gewordenen Professur fur Landwirtschaftscheniie sls Nnchfolger von Prof. Dr. Wiessmannl) zu
ii1)vriiehmen
Gestorben: Dr. P. B r e u l l , Essen, langjahriges Mitglied
- 1ng.-Chem. F. C. H e i n t z e , Fabrikbesitzer
und Seniorchef der Cheinischen Fabrik Gossnitz Schanze
& Heintze, am S. Januar jm Alter von 6s Jahren. - Dr. phil.
l>r.-Ing. e. h. M. H o f f m a n n , ehemaliger langjahriger technisclicr Direktor des jetzt zur I. G . I'arbenindustrie A. G. gehorenden Werkes Leopold Cassella tG Co., am 21. Januar im
Alter von S2 Jahren.-Dr. G . K a p p e l l e r , Direktor der Chemischen Lebensmitteluntersuchungsanstalt,Magdeburg, am 14. Januar in1 -Alter von 6 2 Jahren. - 0berreg.-Rat i. R. Prof. Dr.
E. Ma a 13, Berlin-Halensee, von 1920-1934 Abteilungsvorstand der Abteilnng fur Metallchemie und Metallschutz der
Clieiiiiscli-'l'eeliriisclicn Keichsanstalt, Ehrenvorsitzender des
,,Reichsausschusses fur Metallschutz" und Herausgeber der
Zeitschrift des Ausschusses, ,,Korrosion und Metallschutz",
am 17. Januar im Alter von 66 Jahren.
tles V. d. Ch.
Ausland.
Gestorben: Prof. Dr. P. D i t t r i c h , emer. Ordinarius
tler gerichtlichcn Medizin an der Deutschen Univcrsitiit in
Prag, in1 Alter von 76 Jahren.
I)
Diese Ztschr. 49, 44 [1936].
~
~
~~~
Verantworthher Redakteur: Dr. W. Foent, Berlin W 35. - Verantwortlich fur geachiftliche Yitteilungen des Vereins: Dr. F. Scharf, Berlin W 35. - Verantwortlich
fur a) Reichsstellennachweis: I. V.: Dr. F. Gcharf, Berlin W 35; b Anzeigen: Anton Burger, Berlin-Tempelhof. - Verlag Ohemie, OmbH., Berlin W 35
Zurzeit bt An!&enpreieliSte Nr. 4 @I@.
Druck: Miirkkche Druckanstalt QmbH., Berlin N 65.
DB. 4. Vj. 1035: 13361; rorl. Nr. 13600.
-
-
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
0
Размер файла
183 Кб
Теги
gramann, prof, bertho, gruyter, biochemisches, walter, und, praktiku, preis, geb, 1936, leipzig, verlag, von, berlin, 261
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа