close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Braunschweiger Kondenstopf. B. K. T

код для вставкиСкачать
c
64
Winkler : Vorrichtung zur Gawntwicklung. - Braunschweiger Kondenstopf.
___-___
B. K. T.
e,m:;cYd:::wa
schicdene deutsche Reichqmtcnte gcaschiitzten, von der Julius
Pmtsch Akt.-Grs. in Frankfurt a. hl. auf den Markt gcbrachten
Von L. W. WINKLER,Budapest.
Braunschweigcr Kondenstopf B. K. T. in nachstehendem zu- be(Elngeg. 8./12. 191i.)
sprcchen, dn er infolgc seiner iiberaus cinfachcn Konstruktion ganz
Zur Dantellung klcincrer Mengen S c h w e f c I w a s H c r - wcsentlichc Vorteile gegeniiber nllen bisher bekannten Kondenss t o f f - , K o h 1 c n d i o x y d - oder R a s s c r s t o f f g n s 1%s topfkonst.ruktionen bcsitzt.
crnpfiehlt Verfmser f i i r d m Laboratorium folgende Vorrichtung :
Die Abbildung eeigt den Bondcnstopf im Schnitt und liiDt
Das Gasentwicklungsgefafl (sitshe Zeichniing) fa& fiir gewohnlich erkennen, daB das Wescntlichc dcs Kondenstopfes in cinem
annahernd 100 oder 200 ccm. Zu unterst wcrden einige Pomllan- Schwinimcr und zwci von diesem betatigten Kugclvcntilen besteht.
scherben gcgcbcn, d a m das Gef aB mit grobkornigcm Schwefclcisen Es ist also jedc Hebcliibertragung, dic Verwendung einer Dlembran
odcr Marmor oder mit gekornteni odcr sonstiger Hilfsmittel, die zu standigen Betriebsstiirungen VerZink fast gefiillt. Der Hahn wird mit anlassung gebcn, vermicden. Zwci Bronze- oder Stahlkugeln schlieBen
gut.haftendem Hahnfett cingcdichtet
im Ruhriustand die Vcntiloffnungcn ab. Sammelt sich im Kondensund zur Vonicht mit einem Binhfaden topf Kondenswamer an, so hebt sich allmahlich der Schwimmer, und
so niedcrgebunden, daBer uilgehindt.rt ciii an den1 Schwimmer in der Form cines Trompetenmundstuckee
iirngedreht wcrden kann. Die gaiizr ausgcbildetes Organ schiebt. dk heiden 8ta hl- odor Bronzekugeln
Vorrichtung pa& in eincn mit Blei bciseitc und macht auf
[:!
hschwcrten HolzfuB, welchcr scitlich diese li'cisc die Ventiloff__
cinen Ausschnitt hat, iihnlich wie dcr nungrn frci. Die Kugeln
Ful) einer Gay-Lufisao-Burette. -41s Iaufen an einer schiefeii
Entwicklungssaurc wird anniiherntl I.:l)rnr hoch und sind in
..
10o/oigc Salzsaure genommcn. 1st nncli ihrcv Scitwartsbewcgung
langercni Gebruucli die GRsentwick- eliwh ciiic Kugelkappc
lung triigc gcwordeii, RO dreht iiinn
iiiiisrhlossen. Sowie der
tlcn Hahniirn iinil liiBt diet nusgeiiutztr. Srhwiinmcr nach Ablauf
Saure ditrch einr arigeschaltetc gel^)- tles Kondenswassers sich
gene Glasriihre nusflieBen; in das wnkt, korumen die Kugeln
there GefaB wird d a m S u r e Iiach- voti eler schiefen Ebent.
gefiillt. Es kann also im Entwicklungs- aicdw iiuf die Ventiloff,
gcfiiB die S h r e erneucrt werden, ohtic, iiiiiigw zuriick. Durch die -3:;
da13 mail die Verbindung mit dem
Iicsontlerc Form des troni'
WawhgcfaiB IIW. zu unterbrechen
lietenruiindstiickartigen Or.
... .. .
I ' I I
hucht.
gaiix ist es moglich, selbst a
--:.
.
Ii .
In dulr \Vaschgc.f&ifl gilit iiiun
tiri den hochsten Drucken
lxi der SchwcfelwasserJtoffdar~tellung die: Kugeln durch die geringe Auftriebskraft dt.8 Schwimlnc.1-a beiseite
Nttriumsulfidlosung d e r stark ver- n i schiebcn, wcil bei der orstcn dbhebung der Kugeln rnit einer
diinnte Xatronlauge; in die o h r c schr giinstigen Keilwirkung gearbeitet werden kann. Dadurch ist
Offnung dcr Vorrichtung w i d niit
rs nioglicli. den Kondenstopf mit auflerordentlich groDen Ventilt - i i i t m Korhtiipsel cin Kohlenstiickiiffnungcn X I I versehen, und infolgederrsen vcrmag deraelhe hci deli
clien enthaltendes GlasgefaB eingc- klrinsten Dinierlsionen sehr vie1 zii Ieisten, d. h. g r o k lMcngen
pa&, urn a u k r Gebrauch der Vor- Kondenswasser abzufiihren.
richtung von SchwcfelwaseerstoffgeBekanntlich ist cin Haupterfordernis eines Kondenstopfes, dal)
ruch nicht beliistigt zu werden. l k i dcr tlieser zur Abfiihrung von Unreinigkeitcn odcr Schlamm rnit FriRchetwa
nat. Or6Oe.
Kohlendioxydentwicklung fiillt man darnpf durchgrhlasen werden kann. D a m sind bei vielen Konin das WaschgefliB Kaliumbicarbonatlbung, die mit einigen Tropfen struktioncn besondere Umghngc erfordcrlich, die den Kondenstopf
,%ignettesalz. und Kupfcrvitriollosung versetzt ist, urn etwa zur sehr vertcuem nnd das Gcwicht dcsselben vergrtjBcrn. Auch dieses
Entwicklung gelangte Schwefelwaesewtoffspuren zuriickzuhalten.
Haupterfordeniis ist beim Braunschwciger Kondenstopf glanzencl
Wird Waaseratoffgas dargestellt, so benutzt man zwci Waschgcfak; gelijst. Tkr ini Oberteil des Kondenstopfee eingcschraubto Ent in dau c i ~ t ewird Jodjodkaliumliisung, in das zweite mit verdunnter lliftungshahn niinmt den obcren Zapfen des Schwimmem zur FiihNatronlauge bereitcte Natriunithiosulfatliung gcgeben, wodurch, rung ziemlich schlieBcnd a d . offnet man niin den Entliiftungshahn,
nuch hi Anwcndnng gcwiihn1irlic.n Zinks, das Wnwerstoffgas fast so wird dcr Schwimmer vom im Kondenstopf herrschenden Druck
griuchlox geniacht wirtl.
cin.wit,igcntlastct, iind die Folge devon ist, daI3 dersclhc, auch wcnn
Es t.nipfiehlt sich fer1ic.r hi der Dai~tA.lliinggeriaiinter Gase, :ibsolut ktsiii Kondcnswa.wr in1 Kondciixtopf vorhundrn ist, in dit:
clas n i i k clem WnschgcfaB entstrijrncndc (.;its auch iioch durch cine.
Hiihe schiiellt u ~ i c l , (1s der obero Zapfcii tlrx Schwiniiiirrs ventilkleinc~,niit Watte gcfiillte U-Riihw zti leiten, i i n i die &aiil)fCirmigcii wtig ausge1ildc.t ist, HO langc in t k r tilirrsten Stc4iing blei\)t, wit.
l.'lianiKkeitstriipfclit.ti, wrlrhe dnq (:as trotz tlcs Wnsclieiis rnit sich dcr Entliiftungshahn geiiffnrt is!. 1h.I I:risclitlalnpf kaiin nun d w ~ h
fiilirt, zuruclv.uha1tt.n.
tlen Kontlenstopf untl (lurch dic VentiliJffnungen utigrhiiidert hitiDie Vorrichtung Iwcnutzt Verfaswr sehon wit Jahrcn; s i c s hat tlurchstreichen und allc im Hondciistopf nngesaminelten Schlniiinisich gut Iwwiihrt.. - €kzitgxquelle: A. Hiiber, Budapefit, VII1. otlw sonstigen Riickstande rnit sich fortrcilkn
Eszterhbzg-Str. 9.
[A. 132.1
SchlicOlich darf noch ale beso1iderc.r Voorzug des Brau~ischwe.iger
Kondenstopfes angefiihrt werden, daB die Vcntilbohrungrn sich im
tirfnten Tril drsselhen befiiiden, drr Kontlriist.opf also iiiinicr ~ 0 1 1 stiindig nusliiuft, uiitl eludurch Rostbilcliiiigw clnrcli i i n Koritlcnstopf
Rraunschweiger Kondenstopf. B. K.. T.
zitriickb1ribc.tidIc.s Kontlenswutwcr nicllt tniiglich siiid.
(Elngeg. 21./12. 1917.)
1 ) t i auRertleni dcr Braiinschwt,iger Koritlc,iistopf in I3cztig aui
Obwohl (.in(-groDe Zahl Kondenstopfe der verdiictlcmstcw Kon- clrn I'rcis bri st.inen iiiil3en~rtlciitlich groBoi Vorziigrn tiicht tc.iiwr
o ~ i cr
r ~ zweifellos
~.
in
struktionen, die mehr oder weniger gut ihrm Zwcck crfiilliw. I J ~ -iqt als die iibrigcm bt.kanlitcm I ~ o ~ i ~ t r ~ k t iwirtl
f.4. ISS.]
knnnt ist, dtirfte eR doch nicht unangcbracht ncin, d ~ n
elirrch vrr- n l l t ~ n Retrir.hen sicli Eingang vrrsc-haffc.n.
Vorrichtung zur Gasentwicklung.
I
+
c
Verlag
POD
0 t t o S p a m e r , Lelpzig.
,-
I
11
9
'""
- Verantwortllclier Redakteur
Prof. Dr. R n n n 0 w , Lelpzig.
- Bpamemche Buchdruckerei in
--
Lelpzig.
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
1
Размер файла
154 Кб
Теги
kondenstopf, braunschweiger
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа