close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Beobachtungen ber die Temperatur am Grunde des Meeres in der Nhe der Gletscher von Spitzbergen.

код для вставкиСкачать
189
VLII.
Beobachtungen iiber die Temperntur am
Grunde des Meeres in der Nahe der GZetscher von Spitzbergen ; von Ch. M a rt i n s.
(Mitgedreilt vom Hm. Verfasrer
aus
den Compfcs rcndus.)
D i e s e Beobachtungen wurden auf der letzten franzfisischen Expedition nach deln Norden vom 25. Juli bis 4.
Aug. 1838 angestellt. Das Schiff der Expedition, ha Recherche, lag in der Bucht Bellsund unter '77O30'IS.und
12O 23' 0.v. Paris vor Anker, zwischen der Kiiste, von
der es etwa 200 Meter eritfernt war, und einem etwa
2000 Meter enlfernten, ausgedehnten Gletscher, der etwa
4000 Meter breit sein mochte, und sich ins Meer erstreckte,
welches ihn, bei etwa +3O bis + 4 O C. alle Tage am
Fufse abnagte, 60 dafs sich ungeheure StUcke mit Krachen ablbsten und die Bucht mit Eisscbollen bedeckten.
Zu den Beobachtungen dienten flinf W a 1f e r d i n'sche
Therlnomcter , die in folgender Tafel durch Numlnern
unterschieden sind.
Temperatur
dw Meres.
ibstand
No.
vom
der
Tiefe.
H 3
1
2
-
2 +O$8
Mittel +0°,89
I 30 +2,65 +4 ,2DNo. 1 +2O;06
150
26
4
80
1852
2 +2,04
3 +l,M
Mittel +1",97
52 1 00 +4,15 +l ,45 No. 4 +O",IY
36 1 00 +3 ,65+4,85 No. 2 +1°,31
3 +l j32
- 4 +l,39
- 5 +l,31
5
6
80
1852
55 o 35 +2 ,65 +2,05 No. 2 +Ou,12
36 1 4 0 3.1 ,65+2,40 NO. 1 +0",50
- 2 +O,64
-
-
3
-
Mittel
+1°,31-
Mittel +0°,57
190
Aus diesen 6 an verscliiedenen Tagen gemachlen
Beobachtungsreihen geht hervor, dafs die Tcmperaturdiffercnz zwischen oben und unten im Meere, bei gleicher
Tiefe uud gleicliem Abstande vom Gletscher niclit ganz
glcicli ist an verschiedenen Tagen, dafs aber durchsclinittlich e k e Seemeile (Mille = 1852 Meter) vom Hauptgletscher des Bellsundes die Temperatur an der Oberflache
des Meeres +3',50 C., und am Boden +Oo,81 C. war.
IX. Ueber die Depolarisation des Lichts c h c h
Ztbendc Thitre.
D u r c h B r e w s ter's Beobachtungen iiber das DepoIarisationsvermbgen der Fischaugen und anderer tliierisclien
Substanzen veranlafst , hat Hr. J. F. G o d d ar'cl, Lehrer
der Optik an der Royal Gallery of Practical Sciences
iii Loridon, das Verlralten verscliiedener Stoffe gegen polarisirtes Licht gepruft, und dabei gefiintlen, daCs niclrt
n i i r die Oberhaut des Menschen, Schnifte von Menschenziihnen , Fingerniigel, Fischgriilen , ein e oogenn nn t e D epolarisation ausiiben, sondcrn auch s o p i lebende Yl'hicre,
nSinlich die Larye und Puppe einer Muckengattung (Corethrrc plumicornis), die man in grofsen klnrcn Teichen
fiudet, wcnn sie vorkomint, in grolscr Menge, sonet aber
keineswegs hsufig. Uin die Eigenschaft zu bcobachten,
niiifs inan das Thier in Wasser dem polarisirten Licht
ntissetzen. Liegt es mit Kopf und Schwauz in der urgyriitq$rhen Polarjsationsebene oder senkrecht darauf, ist
nicl~lsFU erblicken; macht es aber mit jeuer Ebene einen
Winkel von 45", so wird es auf die glanzendste Weise
el leilclitet und gefarbt , so dafs man die innere Structur
crkcnnen kann. Der Rogen einiger grBfseren Fische und
eiiiipe h l t h darclisiclitige Seefische verlialtcn sicb ebenso
(Phil.Mag. Scr. 111, Vol. XV, p. 192).
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
0
Размер файла
93 Кб
Теги
ber, die, gletscher, der, temperature, meeres, spitzberg, nhe, des, grund, von, beobachtungen
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа