close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Beschreibung eines Hagelwetters auf der Orkadischen Insel Stronsa am 24 Juli 1818.

код для вставкиСкачать
I 316 I
&jorSenx den 2 4 Jdi 1818war das Wetter auf den
Orkadil'chen InCeln lie11 nnd warn1 u n d e$ gins etw a s L,LI&, in1 Ganzdii a m Stiden. GeSen Mittag bezog Gcli dcr Hininielj u n d ::wifclien 1 2 uiid 1 Uhr Sng
es a11 ZLI blitzen iind Z U dotinern. Naclidetn diefes mit
*
wenig Ubiterbrechiingth ungefiihr 14 Stund.cn gedaiiert
Iiatte, benierhte Hr. T a y l 8 r , Ceililiclier auf Stronfa,
eirie I'elir diclite, kohlfchwarze W o l k e , dem Anfclieine nacli ans deni Meere, etwa 5 bis 'ti eng1. Meilen von
der lnl'el hervor k o m m e n ) die imnier gr&Cser wiirde, j c d i e r fie mit ziifiiehmender Gel'cliwindi~~keit
von
Sctdeii Segen die Mitte der Inre1 heranzog. Ilir AnfeJIcn wurdc f~irchterlich fie verbreitete Dnnkelheit es
blftzte lieftiger und die Donnerfchl~gewurdcn gewaltiger. Eiii Blitz, heller als alle andrc, fchicn 1 - h Taylor die Wolke fiir eineri Ai~genblickwic aiis einander
zll Cpalten, lo daCs er von der Iiifel Stronfa aus dic
,
,
*) Xach einem Auszuge in Dr. B re w Rer' s phyfikal. Zeitfchrift
aus den Sch.iften der kSn. GeC der WiK 211 Edinburg Th. 9,
( i n welchen eine Landkarte den Bericlit erlgutert), frei iibt-rtragen von
Gilb.
c
517 3
Haiiptinfel der Orliney'~( Po1no1~n)&hen komite. Dcr
darauf folgeiide Donnerfclrlag l'chien auf die Oberflaclie des Wall'crs i i i der Biicht von Stronfa wie ein fefier Kiirper, der in das Meer fidlt, zii wirken.
Der Befitzer des Pachtsgits Hiinday aiif der 1nfc.I
Stronfa, R i c l i a r d C a i t l i n c l ' s , dcr eben Kelp an d-er
Kiifir: maclile, fall kaiim die W o l k e fchnell anf fcin
Paclitpiit losziclien, als er eiligfi nach Haide lief. Der
W i i ~ dei~hobl k h ) die See gerieth i n Aufriilir, mid
~i~clitliclie
Finl~ernXsdrohte einzubrechen. Gerade
er k i n H n u s erreichte, iiberholte ilin die W o k e .
Den Bliizen folgte jetzt uiiinittclbar ein Getcfe, als
wiirden iii S l r o n h Caves Knnonen absefetiert u11d
I l a g d von j p i i z i i n ~ ~ \ ~ 6 1 i n l i c G
h cdr s e begann Iicrab
zii fallen. Das e r h g o l s e Hag~elkorn, das Caitlinek
fall, kain durcli eine der Fenrtcrl'cheiben u n d l'clilng
lieftig gegen dcn P'iil'rboden : es war nncli ihm ro
grok als ein Giinl'e -Ei. Binnen 2 bia 3 Minuten wiiclis
nun der W i n d bis zu einem Orkan, iind Ratt gow-1
o Inliclier Hagelkiirncr k i r z t e n ,,Stiicke Eis" von faR al]en Gefialten nwt dcr Siifserficn Heftigkeit hernnter.
111 ktirzer Zeit waren alle E'enficrl'clieiben des EIaiifeF,
die nach Siiden zii lagen, ( i n H r n Taylor's Haus aiiclr
die liolzerncn Kaliinen ) zerl'clrlagen, nnd die grorsen
niid fiarken Kolrlpflanzen in dem Garten wie a b p I'clinitten a m Roden iimlier zerlircnt. Fnrchtbar war
das Rallkln niit den] der Hagel aiif das Meer f c h l u ~ ,
~ A c l l e sgleicldani zii koclien fcliien und fich mit weiCsem Scliaiini bedeckte, iind wieclerholt Cali ,der Erziililer (Caitlinefs) Hlitze in das Rfcer fallen, iind das Wacfcr zn eiiies MaRbawrns Mlihe rrnfiylirts fc'chlendern. Dio
,
-
,
,
I:
318
1
Blitze waren niclit gefclilXngeh oder im Zickzack, fandern nieltr Balle oder Malfen von E'euer.
Sturni iind Hagel daiierten nicht volle
MimiAlle
Fclder urn h e n PaclitIiof waren verwiirtet und dick mit
EisEiicken bedeckt j diere liatten Gcli auf dem iimziiunten l'achtliofe :1 Furs hoch aiif&iuft; aiif freieiii Felde niochten fie aber niir lialb Ib hoch liegen. Hr.
Cnithnel's wollte ficli nacli dcm fiircl~terlichbriilk.nden
I h d v i o h , das ini Freien Seweidct Iiatte, umlehen, die
loren EisRiicke aber, durch die cr liindurcliwaten wollte, und die ilin Sleiten nnd fiolpern machten, zerichnitten ilim niit ilireii I ' c h a r f ~liiindern
~
die Beinc Ib,
dafs er davon abfielien mulste, bis der Bode11 ztini
VorCchein kitni. Uie nieltrfieii diel'er Eisfiiicke waren,
ihm ZLL Foige, rund wie Eier, andre flach, dickeii Aufierfclialen riicht un&nlicli, einige an der Oberfliiclie
glatt, andre linorrig mid zackig ; alle von griinlicfi
w e i l k Farbe; die rchwerfien I'chienen ilim $ bis H
Pfund zu wiegen. Ancli Hr. Taylor bernerkt, dal's einige HagelRiicke lo kchiin polirt als Marmor, andre
aber unregelni~fsigund offenbai aus Eisfiiicken zufaninieiigebacken waren; die iriifsten, die er fand, liatten etwa 6 Zoll im Urnfang.
Bei der Hitze der
Jalirszeit Ichndzten die Eisrtiicke fclinell weg in weniger Zeit als einer Stunde. Melirere der zuerfi fallenden Hagelfiiicke waren 3 bis 4 Zoll tief ins Ackerlarid
eingedrungen nnd l'elbli aiif altem Weideboden liatten Ge 2 2011 tiefe Locher gerriacht, i n .welclien die
10
ten *I, urid darauf kllirte Gch der Hinimel auf.
-
,
,
*) Hr. Taylor, der die Dauer des Sturms nach feiaer Uhr beobacb
tot hatte, fetzte fie auf winlg iiber 8 Minutem,,
c
319 3
,
Flegelfificko nocli Rerailme Zeil naclidenr die andern
we~~el'ilimelzt
warm lag. Auch IIr. Taylor bcrnerl;t,
da6 der Boden rund urn kin Haus mehrere Tage Ian6
ubcrall voll L6cher war.
,
Dos Rilidvicli und die Pfcrde, welclre im Freien
gcwelen warell, fand der I'acliter allc melir oder wcniljcr vcrwii~idet iiiid Lliiteiid; die J W i e lintten ails
Sclirecken die Milch verloren kind ~.olltenGcli iiiclit
inelir melken lalreii. Von oirier IIccrde GanL, die lid1
ii;iweit des i'aclithofcs befarideri , waren dic nielirlien
crrcIiIrpen oder verfiiiaimclt ; das Meer iricL erfchlagene Viigel herb4 iind als dcr Hagel \ve&hmelzte,
fand fcll cine Menye kleinercr, VQeI, die am Lande
erl'cl~lagenwaren. Die Mcnrclien Iikten alle Zeit geliabt ficlt in die Hiiiil'er mi fliichten iiiir eiii einziger
KilrLe wurde VOII einem Eisftiickc a m Nackcii.verwundct , lb hoftip d& or iiacli rnelirereir Moiiaten no&
Iiicht llergcliellt war. Der Sewaltigs Stiirm hztte die
Ha&lTtiicke ziemlich rcllief Jierrt gctrieben Ib dark lie
Sachcii in den Stiiben zerl'cliliigen, die voii den Fenfiern eniferiit ftondcn. Auf den WeiihplB!pn w a r
Gras an ciiiigeii Stellen enifarbt iind \vie verl'engt,
fo aucli vicle von den zerkiiickte~iHdmeii der a b p
Iclllageiicn Acliren w e i t scfgrbt diircli das Feuer,
PIS waren fie plitzlicli reif geworden." Das Vidi vermied die& verl'engten Plrtae his fie fich nacli wioderliolten RegengiKen neti bcgrarteir. Hr. Taylor war in
dar Freie heratisgetreten fo bald die Wolke voriiber
war; es rocli lo nark nacli Scliwefel, d a b cr bei der
Hiickkehr W a i T o r riali:n rim die iiliaiigenchme lhm
phlldung in dern Hdle loo zu werden.
,
,
~
,
,,
,
Der dick liegjende Hagel bildete cine,n ziei11licli
I'charf begrhizten Giirtel, der von S S W nacli NNO
qner durcli die I d e l S i q unh nngef311r 1 fchottikhe
(nalle 15en_~lifche)Meilen breit war; zii beiden Seiten waren die Eisfiiicke mehr ehizeln iiber den 3oden
verbreitet. W i e ganz Grtlicli diefer Hageli'chauer war)
bemeifi Gch dadurcli, dafs zwei Leute, die am Vorgebirge
Hotliiesholrn, etwas iiber 2 en& Meilen in gernder Liirio wefiwiirts yon Caithnefs I-Iairl'c, Torf fiaclien, niclits
voin EIagel,verlpiirtc~~,
nur Nacliinittags eine felir dikke fclirvarze W o l k e iiber die Iiohen Felfen des.Vorgebirges wcgziehen u n d liark blitzen fahen, iind lanten
Donner horten. Aiicli auf deni Pachtgute Cleat, das
iiiir 1% engl. Meilen wefilicli VOII jencm FIaufe liegi,
haite man kaum etwa6 von dem Ilagel gefpiirt. Selbfi
nach Siiden zn, wolier die W o k e kam, waren die
G r ~ n z e n ,innerlialb welclien der Orkan geiviithet Iiatte,
liiclit weit entfernt. Gerade in diefer Richtung liegt
die HalOinzd DzertzeJs auf Pomona, 7 bis 8 engl. Mei]en SSWlich von Stronla entfernt; inid fie blieb gaiiz
z1iiberii)rt. Einige Bewohner Jerhlben liatten den
Tag'uber bei dein Vorgebirge M o d gefifcht und cr&]ten Hrrr Caithneb, fie liatten die Wolke fich verdicken u n d I'chv8rzen fellen, walirend fie nacli Stron-
,
Ih zog.
Es Icheint hiernach,
daCs die Iicli aiihanfende
electrii'clie Materie iiber den1 Meere, iiur 3 bis 4 engl.
Meilen SSW- licli von Sfronfa ziiin Ausbruch kam.
Die W o l k e fireifte an der Buclit von Rotliiesliolin bin,
und ging iiber die Ini'el in der vorhin aiigegebenen
Riclitnng fort. Als fie beilialie ei.foh6pft war erreichte
lie nocli das NO-liche Ende der Z q e l Sanda, und zer-
[
i
511
fcliliig hirr vielr FenfierfclteiLen i n H r n Smith’= Ilaus
Lolmel‘s. Wslireiid die W o l k e iiLer das H ~ Uweg
S
zog wurdc Jarin der Stand des Barometers beobachtet;
betriig 2 j ? 7 6 erg]. Zoll. Nach dem meteorologililien Taqeb~tche,das anf dem n u r 1 engl. Meile yon
1 ,ol>rieh elitferntell Leuchthiiriiie n i i f CStnrt Yoiut gefiilirt wird, iiand dds Baronieter. Morselis n m 8 Ulir
auf .g,M eiigl. Zollen. Es war allb Lcinalie urn 2 ens].
Zoll pcfallett. Ein Hr. Liiidfay dcr Gottesgelahrtlieit
)3~cIIillL.ner,der Slcidi nnclidem die Wblke vallig vorzii
,
iiher gegangerr w a r , i n deli Gartcn zu Lopnelb
gins,
h i d dic Kolilk6pf‘e wie von E’liiiienkugeln durcli1;ichert , uiid tioch 1 Stiinde nacliher ungoLJiriielzte Hagelkijriier iin Kolile, dermI)itrclitnelrer er von i& Zoll
fand. Die rnelirfien waren fpIi~roidiTc11,und litttteii ei-
n e n dcni gewolit~licl~en
Hagel al.ixiliclien Kern.; der etu a ein Drittcl des Durclimeflers Letrug, mid von einer
h p e d i i r c h k h t i g e n Eil‘es unigeben war. &mike H a gelliiicke W B ~ C - I iiidefs
I
voii unregelinYl’si~erGellait, iiiid
wic kryfiilllifirt.
XII.
Ilogel ufin auJserordentLicsher Grofie, und ein Iieifier.
tl’dtender M irtd: tvnlirgeiaommun iia N o d - Ameribn;
aus einern Briefe des Dr. W. C r o o h F h a n k , ao den Dr. P.
\Vilfon, vom Columbia- Collegium.
Am 4 Juni 1814~gegcnMittag. erliob fich am hdwefil i c h n Horizont t i n dunkIes G e w d k , das clas AnkI_
I
-
h e n einer gc\Y6~J,l?liC~ie~l
Gewiitcr Wolke hatte
Aiirr.11. tl. I’liylik. R. 68. St. 3. J. 1821.51.
;.
x
mit
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
0
Размер файла
226 Кб
Теги
hagelwetters, 1818, insee, orkadischen, der, stronsa, auf, eine, julia, beschreibung
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа