close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Beschreibung eines Horchrohrs (Acroama) das besonders zum Kriegsgebrauche eingerichtet ist.

код для вставкиСкачать
1v.
B&ueilu~g einar Hotohrohm (.4croama)
de
bflosdar zum Kriegsgpbrauche eingerichtec t/r(
v 0 0
C . F. A.
P A A ~ T O R ~ V S ,
Prrm. Licuteo. nu Dresden.'
N o c h ill die Idee , fo vie1 ich noili , von nienillul
aurgefiin worden,. ein kdrument anzugeben, welchu eines untJknrsnSchal1 niihet briqt und d e u t
Iicher hiiren macht Die bisberigen Horrohts dienten blor auar deudichero Hiirea fiii Harthiirjge in
der Nihe, und verhslten Clch dahcr zu eineob folchen Idrurnenu), wie dar Mikroskop zu $em TcIerkop. Ein Horcbrohr dieler Art wiirda voraiiglich dem Militair vpn vielem Nunen feyn, urn auf
Vorpolten die nachtliche Annaherung der Feindes,
und bey Bhlagerungen die Arbeit der Sappeutr
und Mioeurs zu entdecken; und diel'es hat niich
benirnmt zu verfuclien, es austufiihren.
Es ifi eioe bekannte Erfahrung, dak Gch der
Schall in harten Kiirpern weitet und fchoeller fortpflana, als in freyer Luft. So erzahlt Hube (Unterricht in der Naturlehre 1801. B. I . S. 388.), er
habe bey der Belagerund von Murder, an eineni
[
151
J
6bcr a0 Mcilen drron mtfernten One, die Schne
der Batterien lehr. deudich gehtirt, wc~uler dds
Ollr ruf die Etde legte * uogeschtet er in der Luft,
bey dcr grofrten Aufmerkfamkat, aicbu davon
hatte nabrnehmen kanoen. lab MbCt h t b e die Erfshmng gemr&t :' drli ich dar Stampfen einer Odilmiihld bcy 4000 Schritt Entfernung noch dcutlicb
hone, meon ich cia eihmcr Grrbfcbeit, mit der
flachea Scita gcgeti den Ort gericbtet, in die Erde
I&kte und mcio Ohr an d o Stielr Eode legte;
hinsegen nichu rernrbm , wenn ich drr Grabfcheir
mit d u K m t e nrcb der Miihle bin ncbtete. In dieTer h g e mUf8te ieb mfch ihr bir d r&n) Schritt
nlhcrn , ehe ich du Sumpfen bone * ton dem ich
durcb die freyc' Luft such in diefem AbCtsnde
nichu, und nicht eher rls bey toooschritt Enderouog etwrr reracrhm. 60 untollkommen diercr
h d h m e o t w e r , To brrchte es do& den Schsll t u
ciner vierfrchen Aooaheruog. Darsu lilit Gch folgem, drfs dutch kine gefcliicktc und den Gclettcn
der Akultik mehr entfprechendo Einricbtung , der
Schsll wohl miigc bis zur zehnfachen Annaheruog
lunneo gebracht werden.
Nun hiirt m e n , bcy eioer wiodffillen und ger h k h b l k o Recht * in freyer Luft , drr Marl'chireo
einer Compsgnie aul fefiem Dodeo, ohncschritt, aut'
fi+o Furs. und im Schritt a u f 2000 Furs Weite;
cine Escsdroo Csvrllerie im Scliritt s u f r8no F u l i
und im ' b p p oder Calopp ouf aciolb FuG w e l t ; und
das Fahren des Gelcliiittes ioi Schritr auf iGoo Furs
c
15a
3
und im Tropp auf 4 0 0 Fds weit. 4 h m t man dafur im Durchfchnitt u)o FuG zur Weite an; To
wiirde wan vermitteUi cines Cobhen Horchrohm die
AooSherung 4es Feindes auf a m F A , oder a d
3 Meilen Entferoung deutlich nrhmehmeo. Ein
Hefultat.. welches zu Verfufien nicht weoig.-rut
muntern mulste.
Ich habe in dem folgeoden EntvrurE deb Ipltmmenu voquglich mit darauf gefehen, d& el, sufser
der AnuaheruogAes SchaUs , auch denen Ridtuog
mit aoteiger) miige. Das lnnrumeot beffehet aus
vier Haupttheilea, welche man auf Taf. I. abgebildet lieht: I ) der Trommel a d e h Fig. I , 3 uod 5 ;
a) der Kummct i k l m n o p q Fig. 3 uod 5 ; 3) der
Leirrohre h i Fig I. Wd 4 ) dem Olrrfick i k Fig.
I. 7 und 8.
Trommel, Kammcr und Leitrohre werdqn von
weifsem Blpch, das Ohrrtiidc aber von MelTng
gemacht.
Bey der Trommel ill des Cylinders c d e f
DurchmcFer xo Zoll, Hiihe 1 2Z., des KegelTtiick*
b c f g HGhe G Z . , und daHaK& a b g h Hiihe 12.
u. DurchmeITer 3 2011.
Bey der Kammer Xt des Cylinders 1 m n o
DuhmeTTer gf und Hilie I I 2011, des Kegelllucks
k l o p Hiiha 6, und des Halfes i k p q Hiihe 3 Z
untl tles letqrero DurchmelTer a t 2011.
bcy r Fig. 5 und 5 ift eioe Meffiogplatte mit einem Zapfen ao rn 0 , und bey s eine Korkfcheibe
mit einem Zapfenlodtc an i e befefiigt. Die in-
I
153
3
nem Seitc du HrU'es a b g h der Trommel if€ mit
i ZoH firtkem Filz ausgelegt, in welchem fich der
Hats i k p q der Kammer mit einct geriogtn Reibung drehen kann.
& dm Gchdl in der Kammer N fangen, u n d
durch die Leitrohre fortzupflanzen , hat jene einc
Oeffnung t u t w Fig. 5, welche 3 vorn Urnheis des
Cyiindm und delTen grnze Hohe betrigt , wie ToL
d~esruch die Linie a b in Fig. 4 und 6 zeigt.
Ad den Hab i k p q der Kammer wird die conifchs LcitrG'hre gefiteckt, welche a w 3 Stucken, jeder 1612011 b o g , bey 1 1 Fig. I. zufammengefetzt
Xi, +.mar To, dab jedamd clar oberc Stiick dar
unter&ibergreik
Bey i .iR dar Ohrfiiick i k F i g I. mit feiner
Miindun8 k der KammerXnung entgegen aufgefetzt, *welchuin Fig. 7 und 8 in &em viermal griiIsem. Mafibbe rorgeltrllt Ik Die Rohre ia k Fig.
7. Xt gebogen, und hat bey k eine f Zoll weite
Oeffnuog. Rar Stuck a k , f0.o 2011 h o g ill, ilt
cylindrifch uod auf der iiufsern FIache mit einem
Schraubeogewmde verlehen, worruf die hohle Halbkugel b'c VOD I: Zolt D u r c h m e k gefchraubt wird.
Diere Vorrichtung ifi zum feioen Hbren rehr nothwendig, indem'vor j d e m Ohre fich in einem
I i a u m c von r 2011 Abltand eine g e d e Stele belindet , bey welcher, nach dem Baue des Ohrer
in )-Lnficiit feiner eufsern Gchorgange, der Schall
in die Gchtiraxc f,illi, und von da weiter zap
Tronmelhaut gcleitet wird.
c
156
3
Fig. s ill die obere Anlichtoan der Trornmel,
A B den Durchfdioitt von Fig. 3 und C D von
Fig. 5 so=+
Fig. 4 und 6 h d die Gnmdfchaitte
HO
Fig. 3 uod 5.
Sol1 drs LnIirumeot gebtaacht werden, l9 mul6
zuvor der Beobachter d u d Yerfuche die S t d l u ~ g
der Hohkugel des Ohrfiiick, bellimmt habeo, wefches auP folgeode M'eife am b d e o zu bewerkflelligeo iQ: Man lteUt dsr Inltrument auf hartem Boden, Iegt lbdann cine Tdchenuhr nebeo daffelbe, und fucht durch Vor- uod HiickwiirtsL'chraubeo der Hohlkugel, den Staod zu finden,
in welchem das Prcken der bhlr am dentlichlten govon
hwrt wird.
Wean oun das I o h m e o t To vorgerichtct ilk,
wird es bir an die Link cf in. hartem Boded eiop$abeo, und der iibrigeRaum zwifchen derTrom
niel und dem Erdbodeo mit lockerer Erde a u s g ~
Iiillt, und pach uod'nach gleichmdsig fell$eltampft;
fadann dmht der Beobachter mit lteu angelegtcm
Ohre die Leitriihre langfarn im Krcife herum , und
merkt Gch h e Hichtuog, in watcher er einen belindern Schall am deutlichlten gehiirt hat. In dieItr Richtuog h c h t er ounmehr zu erforfchen, ob
gehaJrt, gefcholTen , gefahren , geritteo oder 5eg a g e n wird; ob Pferde wiehero, Hunde belle0
oder Meolchen khreyeo, und To weiter. Von
allem diefen murs er lucheo aus der Stirke des
SchaIls die Entferoung zu befiimrneo, welche Fer-
tigktit or Gch rber tnvor dureh mehr Vufnche und
Erfrbuqen muG errvorben h
b ').
3 I& brbr
is diefrs drral. N. F. B. 7. S . 6 V ~ ~ f u c im
hr
Grolrca iikr dir Widunn m h o a H o r c h b n r r r r p r ~ ~ b;. ~
fir ~1 g k , l&r icb nicb r k r a u k S u o d r , d r drr Inh m m t oi&t m&
io moioee Hindrs &, dad wabdcbein-
Ecb u o t u ibolicbro Dinpn ruf aioor B.d.atrmmrr rubb
wo viellriebc oinmrhl jemrod umlonQ w i d u8rGbcL wol100. w a ~
&r fGr oh Din8 fey. AM. mdrrn s m i p o Verfucboo im K 1 . i o o agirbt Gcb : dab m a r drr LnItrumcot
drsScbdl brirubtlicb ~erflktr, jodoch die Ricbtuag der
Scbdb oicbt im guiogRro a&&
r a wrlchrm Zweclr do&
dir iosrre fimicbtoog mit der K r m m a p ~ r o f f r nwar. Ich
batto p8lrmbt. drr im but00
fongepfluma Sebrll
huu rim& Ibi;l fobcr h q m s g d.r h um8ebrod.n
Lulifcbicbt mittbril.o, uod To. voo d.r IClmcorr rufgrf.agoo. rtrtrcb die t e i r u o g r r u h No)O b n @ihn wrrdm;
alloh d i d gdcbrb 'sicbt , drr ScbU ging dwcb den Fb
irn
&r Loitrobre fort. S* Tima d a HJr d a
Trornmel mit SFbdpel. aur und l.ou daa Zrpfm rut &
klcioer PodrrLillco, um die P o n l d t ~ 8in drm BI&r u1
hemmoo; a k r drdurcb rrrlor man lllv UI d a Stirk. dco
ScbrU1, obuc rtwrr fiir die Belbonmg d a l i c h t p o ~drffelbeo JU p i o n e o . Eioc deicbr B m ~ d t s i Gbrtu u mir
dam ObrItGcte : bielt man r i m Trfcbrouhr r n drr B l e d ,
lo war bey jeder Sulluog drr H o ~ k o p ld u Picken WOO'
gleichcr S t u b au birco; birlt mro r b dh T r f c b r o u b
frci in die Oeffouog Jer Kammcr, lo p 8 m r Lch dw E&Jl
in der t u f t fort, und jetzi zcigie die rrrfcbiedeor Sulloog
drr Hrlbkuad eioen Uotufcbicd.
Prarceriu
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
2
Размер файла
190 Кб
Теги
zum, acroama, kriegsgebrauche, eingerichtet, eine, das, horchrohrs, ist, besonderer, beschreibung
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа