close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Chemie der Enzyme. Von Hans v. Euler. III. Auflage. Verlag von I. F. Bergmannn Mnchen 1925. I

код для вставкиСкачать
566
Personalnachrichten
des Kalkstickstofs 11; das Dissoziationsgfeichgewichf in dem
System CaCz 4- N,%CaCN, 4- C". -- E g g e r t , B,erlin-Friedenau:
,,vber die Vorgange bei der Belichtung der Silberhalogenide". R e i s , Karlsruihe: ,,Erschtiefiung der chemischen Konstitution
a m R6ntyerrinterferenzversuchen". - V. A n t r o p o f f , Kiarlsruhe: ,,Die Stellring des Siliciirms irn periodischen System und
seine physikalischen und ehemischen Eigenschaften". - G r u b 8 ,
Stuttgart : ,.Die elektrolytische Darstellung und das elekironiotorische Verhalten der komplexen Cyanide des einiuertigen
Nickers und Kobalts". - S k a u p y und H 8 1 b l i n g , Berlin: ,,#ber flerstellung und einige Eigenschaften von reinem
mefnllischen Siliciztni". - B o n h o e f ,f e r und K a m i n s k y ,
Berlin-Diahllem : , , t f b e r die Natur des aktiven Slicksfoffed'. S t e i n e r . Bierlin: ,,,4bsorptionsspektrum V O R J o d w a s s e r s t o f f .
I Personal- und Hochschulnachrickten. I
Ch,emiker Dr. A. K a i s e r feierte am 22. Miirz sein 40 jahr,ige,s Gleschaftsjubilaum ,be'i dmer I. G. Fiarbeninjdustri'e A.-G.
Dr. A. B a u r , G'ernroide, der Erfinder des synthetischen
Moschus, m r d e aus Anliaf3 nseinles 70. G,eburtstages am 13. April
von der Stadt Gmernrode zum Ehrenburger gewahlt.
Dip1.-Ing. K. V i g'e n e r , beratender Ingenieur V. B. I.,
Ilall,e a. ,d. Saale, wurde rnit dem 1. April 1926 num Direktor
und Ges'ohaftsfiihrer d,es Zentralverbanldes d'er PreuDischm
Damp,fkes'sel-Oberwachungsvereinle gewiihlt.
Diie AbteilungsBeiter Dr. P. B o r , i n s k i und Dr. W. S t ii b 'e r vom Hauptgesun~heits,amlt Berlin wurden fur d'ie Stiellie
des Direktors der Clremischm Abteilung im Hauptgesmdh,eikemt Rierlin von der D,eput,ation fur das Gesuntdh'e'itswesen vorgeschlagen.
Dfirektor a. D. Dr. Fr. D a n n e m a n n wurde d.er Lehrcluftrag fur das Fach Entwieklung und Zusamm,enhang d'er
Naturwissenschaftlen an dter Universitat Bonn erteilt. Es hat
damit eine bisher an d'en preuDischen Ho&schul,en feh1end.e
gru.ndlegen,de VorEesung ihren Platz g e f u d e n .
@berreg.-Rat E. M ii 3 1 e r hat einen Lehnauftwg fur pharmazeuti,sche G~e~setzeskundean der Technisohen Hoch'schdle
Stuttgart erhalten.
Dsr. E. W a te t z m a 4 n , a. 0. Prof. unid Abtailungsvorsteher
am physikalisehen Institvt d,er Universitat Breslau, hat diem Ruf
auf den an der Technischen Hochschulleneuerrichttden Lehrstuhl
der Physik angenommen und bereits s e h e Erniennung zum
Q. Prof. erbalten.
Dr. A. R 8 h 1 i n g wurde zurn Dinektor des Nah,rungsmittelUnt'ersuchungwmtles des Kneises Kreuznach ernannt.
G e s t o r b e n : Geh. Hotrat Dr. K. Th. L i n t n e r , a. Prof.
der angewanmdten Ch,emie, insb.esondere der Garungsch,emije, an
der Techmischen Hochschule Miinchen, im Alter von 71 J a h e n
am 9. April.
Ausland. G 'e s t o r b e n : Chemik,er N. C. Kobke B u c h ,
seit 35 Jahren Labowtoriumsvorst,eher d e r Aalbwg Portland
Cementfabrik in Aalborg (Danemark), im Al.ter von 61 Jahren
am 17. Februar. - Dr. R o e s s 1'e r , Vor#sitnende,r ,des Direktorenrates der Rolessler & Hasslacher Chemical Co., New York,
im Alter von 69 Jahren am 24. Marz.
Neue Bucher.
-
Chemie der Enzyme. Von H a n s v. E u 1 e r. 111. Auflage. VeTlag von I. F. Bergmann, Munchen 1925. I. Te1i.I: A l l g e m e i n e Chemie d e r Enzyme.
Geb. M 28,-, brosch. M 26,80
Nachdem vor kurzem erst die 11. Auflage der Allgemeeinen
Enzym-Cbemie erechienm ist, hat die schnelle Entwicklung der
l+'ermentchmemie einerseits und der groi3e didaktische WeTt des
Eulerschen Lehrburhes andererseits eine 111. Auflage notig
gemacht. Die besondere Beherrschung der physikalischen Chemie
und die iauf seigene rastlose Forschlertatigkeit gegriindiete hervorragende und bedeutende Sachkenntnis E u 1 e r s setaen ihn wie
wenige in den Stand, eine souverane Darstellung des schwierigen und in stiindigem Forlschritt befindlichen Gebietes zu
liefern. Die in den Originalarbeiten E u 1 e r s sich in so ansgesprochener Weise geltend machende Befahigung der prazisen
- Neue
Bticher
[
Zeitschrift fur
angewandte Chemie
Begriffsdefinition und H,erausarbeitung der Probleme driickt ouch
seinem Buche ein unvergleichliches Geprage auf. Ohnle daD
auf Einmlbeiten eingegangen werden kann, sol1 eine k u n e
Obersicht iiber den Inhalt gegeben werden.
Allgemeines iiber di'e Damtellung, Reinigung und Aufbewahrung von Enzympraparaten und iiber ihre Charakt'erisierung.
-- Di,e Enzyme als Elektrolyte. - Die Enzyme als Kolloid'e. Allgemeine chemiscbe Kinetik d e r Enzymreaktionen. - Aktivatoren und Paralysatoren (Gifte)'; Co-Enzym, Enzym-Deslruktoren. - Einflul3 der Temperatur und Strahlung auf enzymatische Rfeaktionen. - Gleichgewichte und Endzustinde bei
enzymatischen Reaktionea Enzymatische Synthesen,. - WarmetKnung und Energieumwandlung bei enzymatisch,en Vorgiingen.
- Spezifische Wirkungen von Enzymen in vitro. - Enzymbildung in d,er Zell,a
Weit h'erausgehend' iiber einme trockene B'eschreibung des
Sto'ffes enthalt das Werk vielerlei Anregungen hinsichtlich neuer
Probleme und bild'et zugleich wegen dser reichhaltigen Literaturnachweise ein Quellen- und Nachschlagewerk ersten Ranges. Es
ist unnotig, zu bemerken, daD die Literatur bis in die aeueste
Z.eit hinein verfolgt und gewiirdigt w i d . Die Verbreitung und
das hiiufige Erscbeinen &es Buch,es geben Zengnk von seinem
Wert.
Neu berg. [BB. 259.1
Dss Rraunkohlenarchiv. Mit,teilungen aus dem BraunkohIenfo~rschungsinstitutFmiberg i. Sa. Herausgegeben von Prof.
Dr. R. FrhT. v. W a 1t h te r , Prof. K. K e g e 1 und Prof. D'ipl.Ing. F. Ste i d,en B c h n u r. Heft 5/6. 11 bzw. 48 Seiten Text
mit 23 Tafeln; Hett 7 : 34 Seilten Text; Hjeft 8: 90 Seiten Text.
Vmlag W. Knapp. Halle a. d. Saale 1923 l).
D.ie v o r k g e n d e n Hefte 5, 6, 7 und 8 des BTaunkohlenarchivs bringen in Farisehung der ersten vier Heft'e weikyre
i i n Freiwertvollme i? rbeiten dies Braunkoh1enforsGhungis'ins~ituter;l
berg i. Sa. Der Behan,dlung und Aufarbeitung des Braunkahlenupteeres sind einme R,eiihe inheressanter Abhandlungen gewidmet.
So zeigen S ' e i d e n s c h n u r und S c h m i d t in ihrer Arbeit:
,.Diie Entkreosotienmg von Bramkohlemrteer und seinen
Deistilkiten". d!aD man mit Hilfe d n e s Benzol-Alkohol-Gemiisches
zuniichslt olfiei'es Paraffin abscheiden und darauf, nachdem ah
Teil des Losmgsm+ttels abgetrieben ist, d.ie tiefutockenden 61e
in P h e n o b und Neuitralol zerlegen k a m ,,Diie Studien uber diie
Anfarbeitung des Braunkoh1,enurteeres ohne Destillation" lassen
erlennen, welch biefgehende Veranderuug die einzelnen Urteerantleite erl'eiden, wenn man den Uvteer der direkten Destillation o h l e Waslswdampf oder Vakuum un'terwirft ; werden
doch bierbsei ;in qualitativer HinsicM zurn Teil die Wirkungen
der schonienden Entgasungsmethden wied,er aufgehoben. Vwsuche, urm eBn gernchfreies Braunkoh1,enteerpaTaffin zu erhalten,
sind in der Arbeit ,,B'ehandlung des Paraffins mbt Wasserdampf" (Heft 7 ) zusamrnengea1tell.t; mit Hilfe der Wame4r&mpfbehandlmg gelingt es, zu einem Paraffin zu gelangen, aus dem
die Geruchs- und. Geschmackstrager abgetriieben sind. Off enbaT simd es dile stark riechend,en, leiicht fluchkigen Schwefelverbindungen, die den typischen, unangenehmen Geruch des
Handelspzraffiins bedingen.
Weibere A r k i t e n bringen neu,es Material uber das Verhalten des Kohlenstaubes be'i der Verbrennung und uber
Selb,stentzundung und Selbsten,tzunillichkeit d'er Kohle (Heft 8).
D,er Untersuchung von Grubenwettern un'd Girubenbrandgasen
widmen W a 1 t h e r und B 'ie 1 e n b e 1' g eiine Abhandlung
(Heft 7 ) . Welchse Bedeu,tung d e r Wasser-, Asche- und Teergehalt auf die Feotigkeit d m Braunkohlenbriketts hat, ist aus
dem Beitrag ,,B'riket~ie~gsverauch,e
rnit .einer mitkeldeutsch,en
Braunkohlie" erdchtliich (Hieft 8).
Rlit Interecse liest man die Beschreibung der Ednrlichtung
unld d e r Arbeitsweilse der Versuchsanllagie auf d,er Reiche-Zeche
be'i F'reliberg, i n dser die Abfschwelung der Braunkohlse mit
inlert'en Galsen nach d,em Verfahren von S,e i d e n s c h n u r ausgearbeitet un'd dwchgefuhrt wird (Heflt 7 ) . Zwei weitere Aufs5tze beschaftisen sich mlit dter ,,AusweTtung der Abbauverluste im Braunkoh1,entiefbau" (Heft 7 ) und dem ,,EinfluD van
A,rb,eitsdaueT, Arbelitsstundenertrag und Schich,tzahl auf d,ie
Wirtsrhaftlichkeit der umtentlgigen BetriebBe im Stt&nkohlen-,
Braunkohlen- und Kalib,ergbau" (Heft 6).
~I)
VeTspatet bei der Redaktion eingeganen.
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
1
Размер файла
193 Кб
Теги
hans, mnchen, der, enzymes, chemie, verlag, euler, auflage, bergmann, von, iii, 1925
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа