close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Chemie fr den Gerber. Eine Anleitung zum Verstndnis der chemischen Vorgnge in der Gerberei von G. Mauthe. Wissenschaftliche Verlag gesellschaft m. b. H. Stuttgart 1949. 196 S. 1 Abb. DM 8

код для вставкиСкачать
ware zweckmlBig, die auf S. 452 im Verzeichnis ,,Neucres Schriftturn"
ziticrten Arbcitcn voii Jendrassik und Mitarbb. d r r Durehfiihrungsvorschrift zu Gruiidc zu lcgrn.
Sehr bcgriiWenswert ist die Aiifiigung diescr genanntcn Literaturzusammenstellung. I-Iier ware auch ohne bcsoiidcrc Erwciterung dcs Buchumfangs die Moglichkeit gegebcn, durch Erganzung und Hcranzichung
neucrer Arbciten (die Zitate gcheii nicht iiber 1939 hinaus) eine gcwisse
Vcrvollstandigung zu errcichen. Z. B. solltcn wenigstens hicr Brstimmungsmethoden fur ciiiige Hormone i m Zitat angegcbcn werdcn, die gegeniibrr
den Vitaminen zu stiefmiitterlich behandelt werden, weiter die in den lctzten Jahrcn wieder haufigcr herangezogencn Arbeiten von Schmitz und
Wullcow zur EiwciCdifferenzierung. Fur die auf 9 Seiten gegebrnen Erklarungcn mcdiziniscli-chemisclier Fschausdriickc werden alle die nicht
mcdizinisch vorgcbildcten Clicmikcr ebenso wie die niit der tcchnischen
Durchfiihrung der Operationen bctrautcn Hilfskraftc dankbar sein; und
ebenso niitzlich sind die, auffallend auf rotcm Papicr gcdruektcn, Zusammenstcllungcn der Normalwerte wichtiger Stoffc in Korperflussigkeiten
sowie versLhiedcner Reagcnzicn.
Wcnn dalier einige Erganzungen angcbracht erscheinen, die das Erselicinungsjahr 1948 bcsser rcchtfcrtigen, so sol1 dadurch dem Wcrt des
Buclies fur chemisch-medizinische Arbeitcn nicht zu stark Abbruch getan
werden. Im ganz,n wird sich das Bueh zwcifcllos wciter als praktischer und
zuverlassiger Fuhrer fur alle mediziniscli-chemisehen Laboratoriumsarbciten gut bcwiihren. Das gilt, wie nochmals bemcrkt sei, auch ganz besonders
fur die Darstellung der mikroskopischen und anderer rein klinischcr Untersuchungsmathoden, die mit vielcn guten Abbildungcn, z. T. farbig, gegeben
wird. Die Ausstattiing des Werkes la5t nichts zu wiinschen iibrig.
U. Westphal.
[NB 641
Zur Kenntnis dcr Kontakt-Insektizide I, von Doz. Dr. R. Riemschneider.
2. Bcihcft/l. Erganzungsband zur Pharmazie. Vcrlag W. Saengrr, Berlin, 1948, 2. Auflage. 98 Seiten, 3 Abb. DM 8.- (Ost).
Die zwcite Auflage, die gegeniibcr der 1947 erschicnrnen crstcn Auflagc
nur geringe Andcruugcn aufweist, gibt zunachst einc Ubersicht iiber die
Kontaktinsektizide auf Halogen-Kohlenwasserstoffbasis, das Dichlor-diphenyl-trichlormethyl-methan (DDT), Dichlor-diphenyl-dichlormcthyl-methan (DDD), Hexaohlorcyclohexan (666) und Difluor-diphenyl-triclilormethyl-methan. Sodann wird ausfiilirlich iiber Konstitution und Wirkung
von Insektizidcn berichtet. 142 Halogcnkohlenwasscrstoffc definierter
Rcinhcit und Konstitution, davon ctwa 70 DDT- und DDD-Korper, wurden auf ilire kontakt-insektizide Wirksamkeit gepriift, daruuter ungefahr
30 neue Vcrbindungen. Die benutzte Kontaktgift-Testapparatur wird
ausfiihrlich beschrieben.
Es ware zu begriiWen, wenn bci einer Ncuauflage die inzwischcn vielfach publizicrten Fortschritte mit bcriicksiclitigt wcrden konnten.
Boschke.
[NB 1131
Einfiilirnng in die prnktischo Bekampfnng der Hans- und Gesundheitsscliacllinge von F. Steiniger. Verlag M. & H. Scliaper, Hannover, 1948. 175 Sciten, 46 Abb., DM 6.-.
Das Buch bchandclt nur die wiclitigstcn hygicnischcn und Haus-Schadlinge und ist aiis cincm 30-stiindigrn Lclirgaiig licrvorgcgangen, der sich
sciiicrzrit haupt.siclilich mit Entlausung befaWtc. Das ist wolil auch der
Grund, weshalb das Kapitcl iiber die Lause uiid iibcr EntlausungsmalJnahmen so eingchend und derart ausfiilirlicli ist, daW es fast die I-Ialfte des
Wcrkes ausfiillt. Dirsist zu bedaucrn, da andcrc Themcn, die heutc wichtiger ersclicincn, dadurch ctwas zu kurz gcratcn odcr iibcrhaupt nicht crwahnt sind, z. B. die Bekampfung dcr Klriderinotten, Milbcii und Ameiscn.
Der iibermaBig breite Raum, den die Entlausung einnimmt, stcht auch im
Widerspruch mit dcr i m Vorwort drs Verfassers aufgcstcllten Bchauptung,
die Entlausung gehore in den Bcrcich der Seuchenbekampfung und damit
in das Arbeitsgebiet dcs Dcsinfcktors.
Der Abschnitt iiber Wanzen ist g u t und anschaulich dargestellt. Besondcrs instruktiv wird im AnschluD daran einc Schwefcldioxyd-Durchgasung in allcn ihrcn Einzelhciten bchandclt. Wcnn auch ganz richtig betont wird, daW die Anwcndung dcs ,,Schwefclns" als veraltet zu gcltcn hat
und cigcntlich aus maneherlei Griindcn niclit cmpfohlen wcrden kann, ja
in abschbarcr Zeit wohl ganz vcrschwindcn wird - worm dcr Referent
zwar nicht glaubt -, so ist die Darstellung doch als Muster- und Lehrbeispiel einer Bcgasung iibcrhaupt aufzufassen, und als solche von grundsatzlicher Bcdcutung.
Es folgt cin zusamniciifassender Uberblick iiber die sogcnanntcii hochwirksamcn Gase, dercn Anwcndung dcm erfahrenen ScliBdlingsbekampfer
vorbehalten blcibt. Immcrliin ist die kurze Skizzierung der verschicdcneii
Gasverfahren zur Oricntierung ausreichend uiid mu0 den Wunsch erwecken,
mchr dariiber zu erfahrcn. Leider enthalt aber das zum SchluD dcs Buches
gegcbene Vcrzeichnis der Herstellerfirmen von Schadliugsbekampfungsmitteln, das sonst a110 wesentlichen Fabrikate und Adrcssen auffiihrt, gcrade
d i m hochwirksamen Gase und ihre Lieferfirmen nicht.
Das kleine Wcrk behandelt auch die Flolie, Schaben, Flicgen, Miicken
und ziim Schlu5 die Nagcr: Rattcn und Mause. 1st schon das Kapitel
Fliegen und Miickcu mit eiiicr fur eincn Anfangcr vollauf geniigenden Ausfiihrlichkeit behandelt, so bringt der Abschnitt ,,Ratten" ziemlich alles
p r a k t i s c h Wissenswertc f u r die Bckampfuug diescr sehadlichen Nager.
Nur bci dcr cingchendcn Schilderung der versehiedenen Arten der Giftkoder wird beim Bariumcarbonat dessen Zersetdichkeit nicht ganz zutrrffriid erkllrt. Es haiidelt sich uin die Rcaktion dcs Carbonates mit eincr
in ticrisclicn oder pflaiizlichcn Substanzcn stets auftrctenden Garungssaure.
Die Barium-Verbindung wird liierbei nicht ,,entgiftct", wie der Vcrfassm
meint, sonderii nimnit als jctzt leicht wasscrloslich einen derartig bitterrn
Gesehmack an, daD die Ratte diesen Koder ablehnt.
Amgew. Chem. 1 61. Jahrg. I949 1 Nr. 10
Zusammenfassend lalJt sich sagen, daB das Buc,h dem A n f L n g e r in
der ScliBdlingsbrltampfung Gin sehr niitzlichcs, grundlcgendes und richtungweisendcs Lchrbuch srin kann, das ihm den AnschlulJ an unsere gro5cn bekanntcn und bewahrten Wcrkc iibcr Schadlingsbckampfung gibt.
TY. Ganter.
[NB 861
lWtercrlIiilosc, ilirc Gcwiniiung uuil Vervvertung. Eiii Riickblick und Ausbliclt. Von Dr. Olto Engels. Vcrlag 1. chcm. Industric 11. Ziolkowsky
KG., Augsburg 1945. 112 S., DM 5.90.
Zur Milderung dcr deutsclicn Futtcrmittelnot cmpfichlt drr Vcrf. die
Wicdrraufnahmc drr Vcrfahrcn zur Vcrbesserurig des Futterwerts gcringwcrtigrn Pflnnzciimatcrials wie Stroh, Kartoffclkraut und Holz durcli Entfcriiung des die wcrtvollc Cellulose einsehlieflcndrn Lignins. Nach Iiurzrr
Eiiilcitung iibrr Zusammensetzung, Vcrdauung und Bcwertung der Futtrrmittel bcsehrcibt cr die vcrschicdcncn AufscliluWvcrfahren niit Saureii,
Alltalicn, gespanntcm Wasserdampf usw., die seit den neunziger Jahrcn
bcsondcrs im rrstcii Wrltkricge entwickplt wurdcn, und zwar sowohl dio
cinfachcn Iandwirtschaftlichcn als auch die industricllen einschlieWlich drr
iiblichrn Zellst.off-Fabrikation und d r r Holzvcrzuckcrung. Die niit drn
Produktcn angcstrlltcn Fiitterungsversuche werden zicmlich ringrhend bcsproclicn. Obglcieh die Erhohung dcs Futterwcrts auch bei den improvisicrtrii Vcrfahrcn rccht brachtlich war, ist es nicbt zu allgcmcincr Anwrndung gekommcn.
Die Anrcgung, die das Buch vcrmittrlt, ist zweifellos sehr verdicnstiich, doch wird der an dem Problem ernstlich intcressierte Landwirt bzw.
Chrmikcr brdaucrn, daW die fur cine Wiederaufnahme cntscheidenden Gesichtspunktr, wie z. B. das auf Grund dcr vcrfiigbaren Rohstoffbasis mogliehe AusmaW, dcr Futterfchlbcdarf fur die eiiizeliien Tierarten, dic rolkswirtschaftlichc Brdeutung, die Einpassung in den Futtcrplan drs Hofcs
und vor allrm die Wirtschaftlichkrit sowie die diese bestimmenden Faktoren
Ii. Schoenenaann.
[NB l l G ]
nicht hcrausgrarheitct sind.
Problcme der Bodcnbearbeitung von I<. Opitz und I'roblemc der Humuswirtscliaft von S. Gerielce. Aus der Rrilic ,,Problemc der Wisscnschaft in
Vcrgangcnheit und Grgenwart", hcrausgegeben von Dr. G. Kropp;
Band 6, Berlin 1948. Wisscnschaftliche Editionsgcsellschaft m. h. H.
192 Scitcn, 34 Abb., DM 10.50.
Ii. Opitz behandelt die P r o b l c n i r d c r B o d c n b e a r b c i t u n g in der
Wcisc, da5 cr zunachst altere und neucrc Anschauungcn iiber die Bodenstruktur und Bodengarc bringt uud deren Beeinflussung durch Bodcnbearbcitung bcspricht, worauf cr den jetzigen Stand dcr Ticf- und Untrrgrundkultur rrortert.
S. Gericke bespricht die P r o b l e m c d e r H u m u s w i r t s c h a f t und
schildrrt die Humuswirtschaft anl3crlialb des Bodens (Wirtschaftscigene
Diingrmittcl, Stallmist, Torf, Kompost) sowic die Humuswirtschaft ini
Boden (Griindungung, Erntcriickstande), die Wirkuug der Humuswirtschaft auf Boden und Pflanzr, die Anreiclierung dcs Bodens mit Humusstoffrn, die Gcwinnung von stabilcii Humusformen und die Huniusbilanz
der dcutsclicn Boden. Dcr Nalirhumus h a t die Aufgabe, dic Bodcngare zu
bildcn, dcr Daucrhumus, sic zu crhaltrn. Das Problem dcr Humnswirtschaft ist cin solchrs des Abbaurs dcr organisclien Stoffc. Leistung uiid
Wirkung des Humus im Boden ist i n crstrr Liiiic rinc Frage dcr biologischen
Zcrsctzung drs Humus. Handclsdiingrr vcrmogen den Humus nicht zu
ersctzcn, diescr ist viclmchr cine wichtige Voraussrtzuog fur die volle Auswirkung drr iiiinrralischcii Dungung. Der Boden muW in seinrn Strukturund Wasserverhaltnisscn und in seiiirr Biologic durch den Humus in einen
gunstigen Zustand gcbraclit werden, dsmit die IIaiideljdiingrr-Nahrstoffe
ihrc ertragsstrigcrndcn Wirkungcn cntfaltcn konnrn. Fordrruug des Wurzclwachstums dcr Kulturpflanzcn sowic vernichrtc Erzrugung von oberirdiselicii Pflanzcntcilcn bei Griindtingung und Zwisclici~fruclitbaudurch
bcssrrc Ernahrung mittrls Handclsdiingcr bilden cine wielitigc Grundlage
f u r die Aufrcchtcrhaltung dcs HumusliaushaltDs. Im deutschen Ackrrbau
entfallrn GO % dcr Humuszufuhr auf die Erntcriickstande.
Das Buch ist fliissig uiid aiirrgend geschriebcn und stellt cine wertvolle
Bcreichcrung uiiscres acltrrbaulichen bzw. agrikulturclicmischen Schrifttums dar. Es gehort nicht nur in die Bibliothck d r r einschllgigcn wissenschaftliclirn Iiistitutc und Versuchsanstaltcn, soiidcrii auch in die Hand
jcdcs Diplom-Landwirtcs, Diplom- Gartners, Biologcii und fortschrittliehrn
Praktikcrs; ebciiso wird d c r Biochrmikcr und Chcmikcr rciche Anrcgung
bci srincin Studium gewinnen.
K . Scharrer.
[NB 1091
Chemie fur den Gerber. Eine Anleitung zum Vcrstandnis der chcmischen
Vorgange in dcr Gerberci von G. Illnuthe. Wisseuscliaftlichc Verlagsgcscllschaft m. b. 11. Stuttgart 1949. 196 S.,1 Abb. DM 8.50.
Dcr bckanntc Gcrbercichcmikcr Dr. Mautlie, Leverhscn, untcrnimml
cs, den chemisch wenig oder gar nicht vorgebildeten Gcrbcr in die heutc
unbcdingt notwcndigen chemischen Kcnntnissr cinzufiihren. Leieht verstandlich macht er ihn mit dcn Grundbcgriffcn dcr anorganischen und organischrn Chcmie und mit den speziell fur die Gcrbcrci notwendigen Chemikalirn vertraut. Er gibt bci den einzelncn Arbeitsgangon w i e Wciche,
Asehcr usw. die notwendigc Aufklarung iibcr die benotigtcn Vcrbindungcn
uiid die physikalischen uiid chcmischen Vorgangc, so daO sich grradr dadurch dcm Gcrber das Wcscntliche und Wisscmwertc besonders cinpriigt.
Das umfangreiche Gebiet d r r natiirlichrn uiid syntlictischen Gcrbstoffc sowic der fur die Lcdrrfabrikation notwrndigrii Farbstoffr wird kurz
aber hinreichend dargcstellt. Besondere Kapitcl iibrr das Wasscr sowic
iibcr die chcmischrn Aufbaustoffr der tierischrn IIaut vrrvollstaudigen
das Buch. Es kann allcn Gcrbcru, die sich in die Chcinie cinarbeitcn wollcn,
auf das Warmste empfohlrn werden, wie cs auch den Kollcgcn, dic sich dieAusbildung junger Grrbrr in ibrrm Bctrieb angrlcgen seiu lassen, ein will[NB 1181
kommener Leitfaden fur ihrcn Untrrricht sein wird. Panzer.
427
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
1
Размер файла
230 Кб
Теги
chemischen, verstndnis, der, zum, gerberei, 1949, den, eine, 196, mauthe, vorgnge, stuttgart, chemie, abb, anleitung, verlag, gesellschaft, von, gerber, wissenschaftlicher
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа