close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Chemische Fundgrube. Von Dr. H. Rmpp. Eine Auslese von ber 250 unbekannten chemischen Patenten und Erfindungen aus allen Lndern. 193 Seiten. Franckh'sche Verlagsbuchhandlung Stuttgart 1938. Preis in Leinen geb. RM

код для вставкиСкачать
Vomtdungen iiber das Pehdische System, die chedsche
Bindung, den Bau der Molekiile, die gtietatlstnrlttur und den
Atomkern, die in der vergmgenen zeitspanne selt der letzten
.Quflage eine ungemein starke Enveiterung erfahren h a h .
.hd berilcksichtigt and ih klarer und leichtverstlbdlicher
Weise in die entsprdenden Kapitel eiugearbeitet.
Die eben -ten
K a tel machen den SchluDteil dea
Buches aus. Durch diese
teilung erreichen die Autoren
zwderlei, namlich erstem die Darstellung allgemeiner Erkenntnisse durch in sich geschlossene Kapitel und zweifeas
die Verlegung schwiedgerer, an dasverstandnisein- Anfengers
beaondera hohe Anfordmmgen stellender Kapitel der theoretischen ChemIe an das Ende der LeMiire. Sie begeben sich
alldamit der Ildiiglichkeit, das innere Wesen chemischer
Reaktionen auf modemer GNndlage von vornhereiu veratandlich zu machen und die Gmppen der homolugen Elemente
Unter einem gemeinsamen Gesichtspunkt darzustellen. wenn
man freilich bededct, daB die ersten Kapitel iiber die Nichtmetnlle, insbesondere iiber Saueratoff undwaserstdf, mit den
pallegenden und bekanntermakn dem Anfhger gmlk
Schwierigkeiten bereitenden Kapiteh iiber die allgemeine
Chemie dumhsetd sind, so wird man in drier dchen BeschrWcung eine wohldurchdachte didaktische Mahahme mi
erblicken haben, die dem Charakter des Werkes insofan anerscheint, als in ihm trdtz aller Wirdigung der
Theode besondetet Wert auf die Vermittlung der rein stofflichen Kenntnbe gelegt w i d .
Einer besonderen Empfehlung bedarf das altbew1,ehrbuch wohl hum. Ea ist sicher, daS es sich auch in seiner
neuen Auflage als ein zuverladges und eindrucksvolles UnterR. Schwars. IBB. 11.1
richtsmittel e r w b wird.
8
M o l U e und Kx%talle. Von Prof. Enrico Fermi. Autoridate
von Dr. M. Sch6n und Dr.R. Birus.
VII, 234 S. mit 55 Abb. im Text. Verlag J. A. Barth,
IApzig 1938, gr. 80. Preis geh. RM.18,SO. geb. RM. 20,-.
Das Buch von F e m i behadelt im ersten Teile die Molekiile
lllit den Kapiteln chemiache Bindung, Spektren der Patomigen
Molelde, thermiaehe Eigenschaften der 2atomigen MoleMUe,
mehratomige MohMle, im zweiten Teile die Kristalle mit den
Kapiteh GeOmeMe der gnistallgitter, phydkalkhe Eig;enschaften der Krlatsllgtter nnd im dritten Teile Statistik und
Qnantentheorie mit den Kapiteln Statistkhes Gleichgewicht
zwkhen Qnantenzust&ulen und Qmtenstatistik der Gase.
Van den angeMMen Kapiteln sind einige durch die Arbeiten
des g r o h italienischen Physikers & gef&dert worden
so z. B. die QuantemtatistIk&ch die Femi-Statistik. Da
der Aubr es fanet wrsteht, diebdsweilen schwierigenProbleme
plestiach und im Rahmen des MtigUchen leicht veratandllchzu
machen, so bedeutet ea einen g r o k GenuI3, in dieaem Buch zu
leaen. Die Obersehung aus dem ~talienischenist sorgfaftig
dmchgeJiihrt, an ebdgla Stellen haben die Ubemher vorwiegend w-ell
l 3 q h Z q p elngeffigt.
P. Ho*tccR. [BB. 10.1
-
Chemi8che Fundgrube. Von Dr. H. R6mpp. Eine A d von iiber 250 unbekannten chemkhen Patenten und Erfinduqgen aus allen TAnrlpm. 193 Seiten. Franckh'sche
Verla&bu&hmdlung, Stuttgart 1938. Preis in Leinen geb.
RM.4.20.
.
In flPlauderton, der auch dem unbefangeiwteii
Laia verstsnduch bt, gibt Dr. H u t w a m R h p P in seiner
,,Chemischen Fundgrube" eine Datstellung der verschiedensten
in- und ad&&chen Patente, ihrer Nutz-ung
und
Verwendung. T3r aehitdert die Wege,die ein Exfinder zu gehen
Fort.chritte der Chemie organiecher Natumtoffe. l3ne hat, die Iastanzen, die eine EtfIndong durchlaufen mu& ehe
Sammlung von zusammenfassenden Berichten. Unter Mit- Cie patentiert wird. In aehr unterhaltsamer Form werden die
wirkuag von A. Butenandt, F. Kogl, W. N. Haworth, Einrichtungen Qe Reichspatentamtes, von denen sich nur
B. Spath herausgegeben von L.Zechmeiater. I. Band: weaige eine genaue Vorstellung machen Irzlnnen, gezeigt. Mit
Bearbeitet von H. Bredereck, H. v. Euler, I. M. Heil- Sropem FldD sind eine Reihe von chemischen Erfindungen
bron, T.P.Hilditch, 0.Kratky. H.Mark, F.Schlenk, und ihre Zuaammemehqem auagesacht worden; jedem gibt
P. S. Spring, A. Stoll, €4. Wiedemann, G. Zemplen. das Buch etwas, der Hausfran gibt es manchen guten Hinweis,
371 Seiten mit 41 AbbMungen im Text. Verlag Julius es nutzt dem Landwirt und dem Mechaailret, es hilft dem
Spring;er, Wien 19.38. prdp geh. RM. 28,-.
Schuler. Beachtenswert ist die Kleinarbeit, mit der das
ist. Nicht zuletzt wird clas
In den letzten Jahren hat es sich mehr und mehr als Material
zwes-B
erwiesen, die Forschungsergebniase auf den ver- Werkchen von R h p P manchem, der sich ah Winder ansieht.
schiedenen Ilahmbmmhmchen Gebieten in zwammen- den richtigen Weg weisen oder ihn von seinem Vorhaben
fameademBerichtenejnembreiterenIntereseenh.eiazuguglich abbringen, denn die Schwierigkeiten und die vielen MUzu machen. Die vorliegeaden neuen FortscMttbe~ichte
ftillen ekfolge, die jedem Erfiader im Wege M e n , sind derin &eine L&ke aus; aie erghzen in wertvgller Weise die auf gelest und klar -et.
andern Gebieten
wie 2. B. der Biochemie. der Physiologic
Im gTopen und ganzen ist das Buch von
ein unterader der phydkdkhd Chemie
seit langem iiblichen, haltsamer Beitrag zur Kenntnis der Patente, der bestmders
jahtfich e l w h e b d e ! l l Z ~ ~ .
einen 1,aien fesseln kann.
F. R a w . [RB.3.1
Der etste Band e n W t
immer in der Sprache des Korro~ionmtaEe&kn metallkher Werkstoffe, 8eOrdnet
Autms - Aufs&tzeiiber die verachiedensten Sachgebiete, die
nach a
n
Stoffem. Von Dr.-Ing. Franz Ritter.
fiir den Nichffachmann sonst nicht leicht zu itbersehea sind.
V
e
r
l
a
g
Julius
S
p
r
i
n
g
e
r, Wien 1937. Preia geb. RM. 19.80.
So berichtet G. Zm$Zh aber die neueren Richder
Dieae
-bellem
sind eine sehr fleUige Arbeit.
GlyLoesdsynthese und T. P. Hilditch iiber die Glyceride aus
H u n d m von Korroaiansdatetl
pfianzlichen Fetten. - I. M.Heizbron bringt in konze!ntderter ScJmn diegU
Form die ausgedehnte1,iteratur;die 8lch mit den Umfonnungen auf die gleic4e EWteit ist mahevctll peaen. Die Muhe komiiit
der S
s befaSt. - V~rmF. S C h W und q. V. Euts* M e t d w Benatzer wte,d a ein achneller Verglekh der einzelnen
sich ein leicht verstandliehet Altikel iiber Funwon und gon- Werkstoffe m6glich ist. Nicht e$nvemtanden ist der Ref. mit
stitation der Cozymase.
H. Br&eck gibt eine gute zu- der vom Vf. aufgestellten ,,Angriffszshl", diealsderdekasammenfasseade DarswUng seines Hauptarbeibgebietes, der dische Logatithmaa der in tanseudstel mm/Jahr umggrechneten
h'ucleinS8uren. AStoZZund E.Wisdrmann berichten Ober das gorroaionsangaben defhiert WM. Es ist nicht elmusehen,
chlorophyll, dessen Erforschung vorwiegend an den Namen warum man nicht bd der AMragung in mm/Jahr bleiben sou,
H. Fisher gekaiipft ist.. Die Autoren
mit Re&, ,,daB die .sofort einen lumkreten Eindruck dea Augriffes vermittelt.
E. Rabald. [BB. 153.1
die Komplizktheit diesea Gebiets (424 Literatmmgah!)
ein Referat rechtfertigt, das dem AuJ3enstehenden eine thw- Toxiltolo$ie und HyQiene der techni.chenIR)cnmgsmittel.
dcht g e w m will".
In einem let2ten Aufaatz bespreehen
Herausgegeh von K.B. Lehmann u. F. Flury im Auf0. Kratky und H.Mark kritisch die phpikaliden Methoden.
trage den k t l i c h e n A d u s s e s der Jkutschen Ckselldie g#%act sind zur Bestimmung von Farm und GrbDe der
schrrtt fiir kbeitsschutz mter Mitarbeit v m H.Engel, W.
Einzetmoletille.z. B. die OBmofioCheMethde, die Kryoskopie,
Estler. W. Frieboes, E. GroB, 0.Jordan, 0.Klemdie I?Itrazentrifugierungund die rontgenographische Methode.
mer. H.Prillwitz. W. Schulze, H.H.Weber, mit &em
Ge!leitwortvon Prof. Dr.H.Reiter . Verlag Julius Springer.
Alle AutaatZe aind so gehalten, daB der Nichffacbmann
Bcrh 1938.295 S. Preisgeh. RM. 26,40, geb. RM.29'40.
dch ldcht einen guten Oberblick itber die ehzehea Gebiete
verschaffen kann; aber auch der SpezisuPt wird gem die recht
Dae vorliegeade Buch wdet das medizidache Gegenstiick
voIWhdigen UteratmegMer beniben.
m Joxdan, Chemiache Technologie der LtisungsElisabcth Dame. PB. 7.1
mittel. Fs 1st aber keineswega nut far den Medizins ge-
-
-
-
-
-
-
.Ir#rwardlr Cbcnlc
5?.Jnh?p.l$SO. Xr.7
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
0
Размер файла
198 Кб
Теги
ber, 193, allen, patenten, aus, eine, chemische, unbekannte, verlagsbuchhandlung, stuttgart, seiten, chemischen, erfindungen, leinen, franckh, und, 250, fundgrube, auslese, preis, geb, lndern, 1938, rmpp, von, schet
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа