close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Chemische Gasreaktionen. Von Prof. Dr. H. J. Schumacher 468 S. 53 Abbildungen. 125 Tabellen. Verlag Th. Steinkopff Dresden u. Leipzig 1938. Preis geh. RM. 45 Ц geb. RM

код для вставкиСкачать
Personal- u n d HochRchulnachrichten --- V e r e i n Dcutncher C h e m i k e r
mit Hauptvalenzen ist nicht berechtigt. - Diese Bemerkungai
sollen jedoch den Wert des fliissig geschriebenen Buches in
keiner Weise beeintrkhtigen.
Jenckel. [BB. 155.1
Chemische Gasreaktionen.Von Prof. Dr. H. J .Sc h u m a c h er
468 S., 53 Abbildungen u. 125 Tabellen. Verlag Th. Steinkopff, Dresden u. Leipzig 1938'. Preis geh. RM.45.--. geb.
RM.47,-.
Das Buch Schumachers gibt einen umfassenden ttberblick
iiber den detzeitigen Stand der Reaktionskinetik gasformiger
Systeme, namentlich homogener Gasreaktionen. I n einem
vorausgeschickten, 120 Seiten langen theoretischen Abschnitt
werden die zum Verstandnis der Experimente erforderlichen
theoretischen Gedankenghge und Formeln zusammengestellt,
%un abgeleitet, erlautert und plausibel gemacht. Auf eine
systematisch entwickelnde Darstellung der Theorie wurde mit
Rucksicht a d den zur Verfiigung stehenden Raum und die
eigentliche Aufgabe des Buches verzichtet.
Der folgende ausfiihrliche experimentelle Teil ist mit
dem Bestreben abgefaot, knapp das Wesentliche in mijglichster
Vollstihdigkeit zu sagen. In dem umfangreichen Kapitel iiber
unimolekulare Reaktion ist der Abschnitt iiber den Zerfall
anorganischer Molekiile mit seinen schonen klaren Beispielen
zur Reaktionskinetik besonders bemerkenswert.
Es folgt ein Kapitel iiber bimolekulare Reaktion und
eins iiber Reaktionen dritter Ordnung. Zwei weitere Kapitel
Massen sich ausfiihrlicher mit den Reaktionen der Atome
und Radikale entsprechend der groBeren Bedeutung, die
gerade diese Reaktionen in den letzten Jahren gewonnen haben.
Die Kapitel iiber Ortho-Parawasserstoffurnwandlung und
iiber Reaktionen des schweren Wasserstoffes sind wieder etwas
knapper gehalten mit Riicksicht auf die schon existierenden
Spezialdarstellungen. Es folgt schliel3lich noch ein Kapitel
iiber homogene Katdyse und iiber Kettenreaktionen.
Im Vergleich zu friiheren Biichern iiber Reaktionskinetik,
so z. B. van C . N . Hinshelwood oder L . Kassel, stellt man
neben den zahlreichen Spezialkapiteln eine grok Erweiterung
des gesamten Stoffgebietes und eine stiirkere theoretische
Durchdringung fest. Nachdem die Entwicklung der Reaktionskinetik In den letzten Jahren h e r mehr die Mannigfaltigkeit
und Vielfilltigkeit der Erscheinungen hatte hervortreten lassen,
war es im gegenwtirtigen Augenblick eine besonders schwierige
Aufgabe, eine zusammenfassende Darstellung zu schreiben.
Diese Aufgabe erfiillt das vorliegende Werk in ausgezeichneter
Weise dank seiner Systematik und Pr&gnanz.
Sachsse. [BB. 2.1
halogenide, katalytisch angeregter Wasserstoff einerseits, und
unter dem EinfluB thermischer und elektrischer Energie
andererseits unterliegen. Das Bemerkenswerteste aber ist auch
an diesem zweiten Band wieder die absolute Vallstandigkeit
und Zuverlbigkeit, mit der alle Literattu gesammelt und
referiert wurde. Beide BHnde bilden zusammen eine Art
.,Beilstein" fur das Gebiet der Kohlenwasserstoff-Chemieund
der sich auf ihr aufbauenden chemischen Industrie. Sie sind
heute ein unentbehrliches Hilfsmittel fiir jeden Chemiker, Ingenieur oder Patentbearbeiter, der sich auf diesem Gebiet rein
wissenschaftlich oder technisch betatigt. Alles in allem ein
Meisterwerk, das Rat, W f e und Anregung fiir jeden Suchenden
gibt. In Anbetracht der. Tatsache, daB sich bei uns ein gewaltiger Aufbau der Kohlenwaserstoff-Syntbese-Industrie
vollzieht, wird dieses Werk sicherlich in den Biblidheken
unsefer Forschungsststten weitgebend Eingang und Benutzung
finden.
H. Zmn. [BB. 174.1
Major Dr.-Ing. Czimatis, Leiter der Reichsstelle fur
Wirtschaftsausbau, Berlin, ist zum Oberstleutnant bef6rdert
worden.
Ing. Hugo P e t e r s e n , Berlin, der sich besondere Verdienste um die Entwicklung des Schwefelshre-Turmverfahrens
erworben hat, Wtglied des VDCh seit 1907,feierte am 14. Dezember 1938 seinen 75. Geburtstag.
Reg.-Rat i. R. Dr. H. L a m p e , Militarchemiker bei den
ehemaligen militartechnischen Instituten, zuletzt Betriebsdirektor der Staatl. Pulverfabrik bei Plaue (Havel), feierte am
21. Januar sein goldenes Doktorjubilaum im Alter von 74 Jahren. Die Universitat Gijttingen erneuerte ihm das Doktordiplom.
Verliehen: Geh. Reg.-Rat Prof. Dr. Dr. med. h. c. Dr.-Ing.
e. h. R. Schenck, Direktor des Staatl. Forschungsinstituts fiir
Metallchemie, Marburg, von der Universitat Nancy, Frankreich,
die Universitats-Meddle. - Geh. Reg.-Rat Prof. Dr. med. et
vet. h. c. P. U h l e n h u t h , Freiburg, Prof. fiir Hygiene und
Bakteriologie, von der Deutschen Akademie in Miinchen die
Humboldt-Medaille.
Doz.Dr. G. Briegleb, Wiirzburg, wurde unter Ernennung
zum a. 0 . Prof. in der Naturwissenschaftlichen Fakultat der
Universitat Wiirzburg der Lehrstuhl fiir Physikalische Chemie
iibertragenl) .
0berreg.-Chenliker Dr. A. B l e c h s c h m i d t , Staatl.Lebensmitteluntersuchungsanstalt Karlsruhe, wurde wegen ErreiThe Chemistry of Petroleum Derivatives. By Carleton chung der Altersgrenze von amtlichen Verpflichtungen entEllis. Vol. 11. Reinhold Publishing Corp., New York 1937. bunden.
Gestorben: H. K u t s c h k e , langjahriger Direktor und
Preis geb. $ 20,-.
Vorstandsmitglied der ehemaligen Chemischen Fabrik zu
Der vorliegende 2. Band ist eine Fortsetzung des 1934
Heinrichshall A. G. in Heinrichshall bei Bad Kostritz, Mitglied
erschienenen Werkes. Die Stoffeinteilung ist die gleiche
des
VDCh seit 1891. am 15. Januar ini Alter von 83 Jahren.
geblieben. nur einige Kapitel sind neu hinzugekommen. So -~
l) Diese Ztschr. 61, 28 r19381.
ist in einem besonderen Abschnitt die Bedeutung thermodynamischer Messungen und Berechnungen fur die wissenschaftliche und technische Entwicklung der Kohlenwasser- VEREIN DPUTSCHCR CHEMIKER
stoff-(lher.de gewiirdigt worden. Auch der Bedeutung der Synthese von Kohlenwasserstoffen aus Kohlenoxyd und Wasserstoff ist durch Einfiigung eines Abschnittes iiber die Kogasin- Die Dents& Chemieche aesellschaft Rag
Syntbese Rechnung getragen, und endlich ist noch ein Ab- nunmehr im VDCh.
schnitt hinzugekommen, in dem die Moglichkeiten, KohlenDie Deutschen Chemischen Gesellschaften in der Tschechowassetstoffe als Konservierungsmittel zu verwenden. geschil- Slowakei, deren es eine in Prag, die andere in Briinn gab,
dert sind.
werden nunmehr, einem lang gehegten Wunsch entsprechend,
Die Tatsache, daB fiir den kurzen Zeitraum von 1934 in engere Verbindung mit den1 Verein Deutschet Chemiker
bis 1937 ein 1343 Seiten starker Band iiber die Chemie und treten. Es wird ein
chemische Technologie der Kohlenwasserstoffe erscheinen
Bezirksverein der Deutschen Volksgruppe
kann, zeigt deutlich, welch gewaltigen Aufschwung dieses
in der Tschecho-Slowakei
Teilgebiet der Chemie genommen hat. Die vielen Abschnitte gebildet. mit einer Ortsgruppe in Prag. der anderen in Briinn.
AnlBBlich der ersten Sitzung des neuen Bezirksvereins
iiber die Herstellung von Alkoholen, Aldehyden und Siiuren,
im besonderen Fettsiiuren, ferner von Halogen-, Schwefel- wird a m 7. Februar 1939 Prof. Dr. P. A. ThieBen, Kaiser
und Stickstoffverbindungen, aliphatischer und aromatischer Wilhelm-Institut fiir Physikalische Chemie und Elektrochemie.
Art, aus allen Prdukten des Erdols zeigen, daB eine viel- Berlin-Dahlem, einen Vortrag halten iiber ,,Wuhrnehmen und
aeitige und umfangreiche chemische Industrie sich w f den Messen im Bereich der Kolloide".
Kohlenwasserstoffen des Erdols aufgebaut hat und in lebhafter
.We Fachgenossen aus dem Sudetengau und den anWeiterentwicklung begriffen ist. Eingehend wird die Mannig- grenzenden Bezirksvereinen des VDCh sind besonders zur
faltigkeit des chemiscfien Geschehens geschildert, dem alle Teilnahme an dieser Sitzung eingeladen. Wtteilungen an
Arten von Kohlenwasserstoff unter dem EinfluB chemischer Prof. Dr. G. F. Hiittig, Prag VI, HorskA 3, Institut fiir
Reagenzien, wie Schwefel.s&ure,Salpetersilure, Halogene, Metall- anorganische Chemie.
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
2
Размер файла
181 Кб
Теги
dresden, prof, 468, schumacher, steinkopff, chemische, preis, geb, gasreaktionen, 125, tabellen, 1938, leipzig, verlag, geh, von, abbildungen
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа