close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Chemistry and Light. Von P. Suppan. Royal Society of Chemistry Cambridge 1994. 295 S. Broschur 19.50

код для вставкиСкачать
BUCHER
siologie und der Computertechnologie ist standige Rezeptoren wird kaum be- werden Photosynthese, Phototaxis, Phoin den letzten Jahren im Bereich der Medi- sprochen. Der Vorgang der Entwicklung toschadigung von Nudeinsluren und
zinischen Chemie eine starke Weiterent- von Enzyminhibitoren ist ohne spezielle Proteinen sowie einige Beispiele aus Phowicklung zu beobachten. Das ist wohl Vorkenntnisse schwierig ndchzuvo~~zie- tomedizin und Biolumineszenz behandelt.
der Anlalj fur die Autoren gewesen, ihr hen. Statt der Fiille der Beispiele, die Den Bezug zur Praxis stellt Kapitel 6 mit
,,Light in Industry" her, in dem photogravor dreizehn Jahren erschienenes Buch zwangslaufig zu einer oberfllchlichen
,,Introductory Medicinal Chemistry" zu Darstellung der Zusammenhange fiihrt, phische Prozesse, Photopolymerisation,
hitten wenige, dafur aber ausfuhrlich be- photochemische Synthesen, Photochroakt ualisieren.
mie und atmospharische Photochemie
Das vorliegende Buch urnfafit funf Ka- schriebene Beispiele genugt.
A fhanassios Giannis diskutiert werden. Wichtig fur den Praktipitel: 1) Introduction, 2) The pharmaceuInstitut fur Orgdnische Chemie ker ist Kapitel 7 mit ausgewahlten experitical phase, 3) The pharmacokinetic phaund Biochemie mentellen Techniken wie Lichtquellen,
se, 4) The pharmacodynamic phase und 5 )
der Universitat Bonn Filter, Laser und Methoden zur LuminesDrug discovery processes. Im ersten Kazenz und Flash-Photolyse. Kapitel 8 bepitel wird die historische Entwicklung der
handelt kurz ,,Frontiers in PhotochemiMedizinischen Chemie anhand von ausstry", unter anderem Kurzzeitphotolyse
gewahlten Wirkstoffen kurz dargestellt.
und -spektroskopie, supramolekulare
Industrielle und kommerzielle Aspekte
der Medikarnentenentwicklung sowie die Chemistry and Light. Von P. Suppun. Photochemie sowie Lochbrennen.
Das Buch ist klar geschrieben, die AbWechselbeziehung zwischen der pharma- Royal Society of Chemistry, Cam1994. 295
Broschur bildungen sind von guter Qualitit, und
zeutischen Industrie und dem Gesetzgeber bridge,
das Manuskript ist sorgsam durchgesehen
werden besprochen. Das zweite Kapitel 19.50 2. - ISBN 0-85186-814-2
und zum Druck iibertragen worden. Das
beschreibt ausfiihrlich die verschiedenen
Wer die Publikationen zum Bereich Buch eignet sich gut als Einfuhrung. KriApplikationsformen und Applikationsarten von Medikamenten. Die Prozesse der Photochemie verfolgt, wird feststellen, tisch anzumerken ist, dalj Photovoltaik,
Absorption, der Verteilung, der Clearance, daR dieses Gebiet in Monographien, Photoelektrochemie, Sensibilisierung an
der Biotransformation und Metabolisie- Ubersichtsartikeln sowie in Originalarbei- Halbleiterelektroden und Halbleiterkolrung von Wirkstoffen einschliel3lich der ten (also in Forschung und Entwicklung) loiden, solare Photochemie, erneuerbare
solare Energiesysteme, photodynamische
physikochemischen und biochemischen eine Renaissance
Krebstherapie und Diagnostik als heute
Grundlagen werden im dritten Kapitel be- durchmacht. Anwichtige Gebiete der Licht-Materiehandelt. Die einfachen anatomischen ders als AbhandWechselwirkung gar nicht oder nur kurz
Zeichnungen zur Orientierung der Leser, lungen uber Teilgeangesprochen werden. Im Appendix findie mit anatomischen Begriffen nicht ver- biete waren aber
det man Bandgaps von Halbleitern, im
traut sind, sind hier besonders hilfreich. bisher aktuelle, umTextteil kann man diese aber nur schwer
Im vierten Kapitel werden nach einer Ein- fassendere Gesamtzuordnen. AuRerdem fehlen Tabellen
fiihrung in die Zell- und Membranstruk- einfuhrungen in die
uber photophysikalische Eigenschaften
tur Rezeptortheorien sowie kinetische Photochemie rar. In
von Sensibilisatoren. Auch die Literaturund thermodynamische Aspekte der Li- diese Lucke stoRt
hinweise sind zu knapp; neuere Monogragand-Rezeptor-Interaktion besprochen. das Buch von Supphien werden nicht erwahnt. Trotzdem
Ein breiter Raum ist allgemein den Enzy- pan, das mit der von
men und ihren verschiedenartigen Inhibi- H. G. 0. Becker herausgegebenen ,,Ein- liefert ,,Chemistry and Light" eine sorgtoren gewidmet. Anhand von Beispielen fuhrung in die Photochemie" (Deutscher faltig aufiereitete Darstellung der Grundwerden eine Reihe von Enzyminhibitoren Verlag der Wissenschaften, 1991) verglei- lagen der Photochemie. Vor die Entscheiund ihre Wirkungsweise kurz prasentiert. chend bewertet werden mu&
dung gestellt, entweder den Suppan oder
Zum Buch von Suppan: Nach einer den vorne erwahnten Becker als EinfuhIm fiinften Kapitel werden der Prozelj der
Wirkstoffentdeckung sowie Grundlagen kurzen Einfiihrung (Kapitel I), in der Re- rung zu wahlen, wiirde ich aber zu Becker
und reprasentative Methoden des Drug aktionen der Photochemie denen unter raten. Letzterer bringt mehr praktische
Designs erortert. SchlieRlich wird die Op- LichtausschluD und bei thermischer Anre- Beispiele von und Daten iiber Verbinduntimierung von Leitstrukturen diskutiert.
gung gegeniibergestellt werden, kommt gen und Reaktionen. Er ist mehr an der
Das Buch wurde hauptsachlich fur Stu- der Autor nach einem kurzen Exkurs in Praxis orientiert und zieht wesentlich
denten der Chemie und der Pharmazie im die Licht-Materie-Wechselwirkung (pho- mehr Primarliteratur heran.
Grundstudium konzipiert. Insgesamt ge- tochemische, photoelektrische und elekDieter Wohrle
sehen ist es gut geschrieben und illustriert. trooptische Phanomene) in Kapitel 3 ausInstitut fur Organische und
Die allgemeinen Prinzipien der Pharma- fuhrlicher zu angeregten Zustanden.
Makromolekulare Chemie
kologie werden gut dargestellt. Es gibt je- Angesprochen werden unter anderem Abder Universitat Bremen
doch Schwachen. So wird die Rolle der sorptions- und Emissionsspektren, PotenOrganischen Chemie zu wenig betont. Bei tial- und Orbitaldiagramme, Ubergange
den chemischen Strukturen wird keine aus angeregten Zustanden, Quenching,
klare, einheitliche Schreibweise verwen- photophysikalische Situation und Umgedet, und die Stereochemie wird haufig bungs(So1vens)-Einflusse. Das umfangmihachtet oder falsch wiedergegeben (vgl. reiche Kapitel 4 ist der Chemie angeregter
z.B. die Formeln von Vitamin C, S. 13, Zustande gewidmet, beriicksichtigt neben
Tetramisol, S. 18, und L-Dopa, S. 19). Die den ,,klassischen" Photoreaktionen auch
Definition der nicht-kompetitiven Ant- anorganische Photochemie, Chemilumiagonisten auf S. 126 ist falsch. Die Ent- neszenz und Photochemie in organisierten
wicklung von Liganden fur membran- Systemen. In Kapitel 5 (,,Light and Life")
s.,
760
g.3
VCH VrrlugsgesrffsrhufimhH, 0-69451 Weirtheim, 1995
0044-X24919Sj0606-0760 8 10.00+ ,2510
Angcw. Chetn. 1995, 107, Nr. 6
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
1
Размер файла
176 Кб
Теги
chemistry, cambridge, 295, society, light, royal, von, 1994, suppan, broschur
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа