close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Chromatische Polarisation der Hagelkrner.

код для вставкиСкачать
333
XVIII.
Chromatische I’olarisatioa der Hagelkorner; @on .J, i7Iiiller in Freiburp i. B.
A u i 31. August 1871 Nachiuittags 2 Ulir eutlud sich iiber
Frerburg ein Hagelwetter vou einer Hefiigkeit, wie seit
13 Jahren liier nicht iirehr vorgehoinmen war. Die grcifsten
der dichtgefallenen Eissieine hatleu die GrBfse einer welschen
Nufs und wogen 15 bis 111 Gramm. Ich beuutzte diese Gclegealreit , um die Polarisationsverhaltnisse der Hapelkbrner
zu uutersuchen, was meines Wisseus bisher uoch iiicht geschehen ist.
Als ich zunachst 2 bis 3 Millimeter dicke, durch inbglicbst
parallele Flacheu begraiizte durchsicbtige Stiicke von Hagelkiirucrii zwischen die gekreuzten Turinalinplatteu der Norrembergisclieu Zange brachle, erschien das Gesichtsfeld ziemlich gleichfiirmig erhellt, wie man aiich die Platte in dcr
Ebeue ilrrer Oberflache drehen nrochte. Als ich solche
Plattcii auf das mittlere Tischlein des N6rrembergischeii
Polarisatiousapparates legte ( ein Kbrrembergisches Polarisationsmikrosltop war eben nicht zur Hand) und sie dtirch
eineu iyicol belrachtete, dessen Schwingirngsebene rech twinklig zii der des Polarisationsspiegels stand, erschien die ganze
Oberllache gesprenkell, d. h. sie erschien in kleine, unregelinafssig begranzte, schwach aber ungleicli gefarbtc Fleckchen
getheilt. Uas Ausseben der Platte blieb im Wesentlichen
dasselbe, wie man auch den Nicol urn seine Axe oder die
Hagelplatte in ihrer Ebeue drelien mochte. Es fanden dabei an den verschiedenen Stellen der Oberflache iiur unbedeutende Aenderungen der Helligkeit und der Farbung
statt.
Ganz anders verhielten sich diinnere, ohngefahr 4 Milliin.
dicke Platten vom Hageleis. In dieser erscbienen bei gekreuztern Nicol einzelne grbfsere , Iebhafier gefarbte Partien
(Farben 2. uud 3. Ordnung) durch breite dunkle Zwischenraume getrennt, ohne dafs jedoch irgend’ eine scharfe Be-
334
ci %nzung stattgefuntlen hatte.
Die farbigen Partien ver.
hielten sich wie gespaltene Gypsplattcheii, also wie Platten,
welche parallel der Axe gescliniltru sind, wilireud die diiult.
len Zwischenrgiume, soweit icli ermittclii I..onnle, sicli wie
senlirecht zur Axe geschliffene Plat1 rii einaxiger Krystalle
verhielten.
Daraus geht also jedeiifnlls hervor, dafs die Hagelkiirner
Leineswegs aus amorphem Eise besteheii, sondern daEs sic
airs krystallisirten Eisstiicken zusauimengesetzt siud, welche
bunt durcheinander nach den verscliietleusten Richtungen
orientirt sind.
O b sich inittelst des Polarisatiousapparates
eine bestiininle Struclur der Hagelhbrner wird nachweisen
lassen, -mufs sparereu Uiitersuchungen iiberlassen bleiben,
wic ich deiin iibeihaiipt die vorliegende Ilu’otiz nur dcfshalb
verbffentlicht babe, urn die Aufmerl\saml\cit der Physiker
atif diescii Gegenstaud zii leiikeu wid sie aitfzufordern, vorkommenden Falles die Polari~atiousverhal~uisscder Hagelkbrner eingehender zu untersiichen. Zur Eutscliuldigung
der Uuvolls1andigLeit meiner obigen Unlerstichnngen inufs
ich anfuhren, dafs ich in jerler Bcziehung unvorbereitet von
dem Hagelwelter iibcrfallcn wurde, (1. h. ich hatte vorher
weder eiuen Plan zu eiuer derartigen Uiitersuchung ausgeclacht, noch halte ich gleicb die zu einer solchen nathigen
Instrumente zur Hand.
-
XVIII. Ueber die Anmendung cylindrischer Linsen
bei Spectralbeobachtungen; von L . S c Honn.
l ) a es sich bei Speclralbeobacht~ingen immer um Lichtlinien rind zwnr gerade Linien handelt, da auterdem die
auf die Prismen fallenden Strahlen niclit alle linter einander parallel zu seyn brauchen, sontlern nur alle in parallelen
Ebenen liegen miissen, so scheiut es mir weit rortheilhafter,
die Linsen diesem bestimmten Zwecke anzupasseu und sich
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
0
Размер файла
91 Кб
Теги
polarisation, der, hagelkrner, chromatische
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа