close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Das Beton-ABC. Schwerbeton und Leichtbeton. Von Dr.-Ing. A. Hummel. Zweite Auflage. 187 Seiten mit 49 Abb. Verlag Chemisches Laboratorium fr Tonindustrie und Tonindustrie-Zeitung Berlin NW 21 1937. Preis geb. RM

код для вставкиСкачать
Neur Bikahes
-
Elektrotechnische Isolierstoffe. EntWicklung
Gestaltung
- Verwendung. Herausgegeben von R. Vieweg. VortrlQe
vonH. Burmeister, W. Bitel, W. Estorff, W. Fischer.
K.Franz, G. Pfestorf, R. Vieweg u. W. Weicker. Mit
235 Textabbildungen und 2 Tafeln. Verlag Julius SPainger,
Berlin 1937. Preis geh. RM. 18,30, geb. RM. 19,80.
Das Werk e n U t eine Reihe von AufstLtzen aus der Hand
nainhafter Pachleute, die die Verfasser als Vortr&geim R.ahmen
eiiirr Vortragsreihe des VDE und des Aul3eninsttutes der
.'l' H. Berlin im Winter 1936/37 gehalten haben. In den
ersten vier Vortrtigen werden die Eigenschaften. der p h y w scle Aufbau sowie die Mifung der wichtigsten anq-a
iincl organkchen Isolierstoffe behandelt, wahrend die ngchsten
vier Vortrfige sich mit der Anwendung der Isolierstoffe in der
lioch- und Niederfrequenztechnik,der Fernmelde- und lilektrowiirmetechnik beschsftigen.
Die Herausgabe dieser Vortrgge in Buchfom ist schon
deshalb zu begriiDen, weil dadurch das mit vieleni PleiB zusammengetragene Material weiteren Kreisen zugbflch gemacht wird. Wenn auch in erster Linie der K o m h k t m r
elektrischer Gerlite und Anlagen d
i
m Buch Iputzen wird,
um sich iiber die Eigenschsrten und Verarbeitungsm6glkhkeiten der ihm zur Verftigung stehenden Baustoffe Rat und
Awkunft zu holen, so bietet do& diese Zusammemtellung
auch allen anderen, die auf deni Gebiete der Isolacubeiten. einen guten tfberblick iiber den gegenwMgen Stand.
Da die Zahl der natiirlich vorkommenden und direkt in der
Isolationstechnitr verwendeten Rohstoffe S u l k s t klein ist
gegenuber den Umwandlungsprodukten dieser Kohstoffe und
den kiinstlich erzeugten Stoffen, so ist ohne weiteres klar,
daU auch dcr Chemiker, zu dessen Aufgaben d i e stoffliche
Umwandlung in ester Linie gehiirt, aus diesen AufsAtzen
manche Anregung entnehmen kann, in welcher Richtung er
seine Forschungen vorzutragen hat.
Abgesehen von einigen schiinheitsfehlern (falsche schreibVOIL Athylen und Butylen, Druckdehnung etatt Br~chdehnung) ist nur weniges zll bemsngeln. Was ist in der Tabelle
S. 104 unter Methylester zu veratehen? A d S. 195 ist der
Ausdruck , , p o l y Olefinen"
~ ~
unrichtig, es muB
,,polysulfidierten Olefinen" heiBen.
Diesem Werk kann man nur weiteste ,Verbreitung
wiinschen, da es einen eingehenden uberblick vermittelt iiber
daa Gebiet der elektrokhnw
' hen Isolkrstoffe, auf dem
zurzeit, nicht nur mit Kiicksicht auf den Vierjahresplan, eine
plndlegende Umwandlung vor sich geht, deren EndergeMsse
P.NowaR [BB. 128.1
noch nicht abzusehen sind.
Ober den Zerfall bitumintiser StraDenbau-Emulsimem.
Veriiffentlichung Nr. 10 des iisterr. Petroleum-Institub,
Wien. Bearbeiter: Ing. 0. Jekel. 118 Seiten. 37 Tabellen,
44 Bilder (Scliaulinien) Koin.-Verlag : Verlag f iir Fachliteratur Ges. m. b. H., Wien 1938. Preis geh. 8. S. 10,- =
RM. 5,-.
Zur Beatimmung der Zerfalls-liigenschaften bituminkr
Strakbau-Emulsionen wurdai bis jetzt verschiedene
Methoden angewandt, die nach Amgabe des Verfawrs uud
teilweise auch nach den Erfahrungen des Unterzeichneten iii
der einen oder anderen Richtung nicht vollauf befriedigtai.
Verf. bespricht nun kritisch an Hand eines umfangreichen
Versuchsmaterials die einzel~ien Methoden, und zwar
1. die Zerfallswertbestimmung nach Wbsr und BschlGr,
2. die Mineralkthdigkeit uacli Iilinkmann, 3. die Entetllulgierungsprobe nach Myers, 4. die Brechbarkeit nach
CurossZii, 5. die engliache Labilitiltspriifung. Er fiihrt dann
eine neue Methode an,n&mlich die Bestimmung des sogenannten
Mischwertes; dabei werden vor allem 4 Punkte beriicksichtigt.: 1. die Aktivit&tdes Cesteins, 2. die GriiBe der aktiven
Oberngche des Gesteins, 3. die Stabilitat der Emulsion und
des Gesteins zu ver4. die fiir die Einheit der Obe-e
wendende Emulsionsmen~.
Unter dem Mischwert versteht man die Anzahl Hundertteile des in einer Emulsion enWtenen Gesamtbitumens. die
unter dem Einflul3 der 4 obengenannten Paktoren abgeschieden
werden. Zum Beispiel gibt ,,Mischwert 2, Emulsion Sweidlinger Granulit" die Hundertstel des in 2 g der Emulsion S vorhandenen Bitumens an, die durch l o g Meidlinger Granulit
einer gewissen KorngriiBe innerhalb einer Stunde g e f a t werden.
Es diirfte dem Verfasser gelungen sein, eine weseutliche
IU&ung des behandelten Gebietes erreicht zu haben. Das
Werkchen, dessen grok Anzahl Schaubilder und Tabellen
noch besonders hervorgehobenwerden soll, ist den Interessenten
zu empfehlen.
H.Wagner. [RB.4.]
.
Das Beton-ABC.
Schwerbeton und Leichtbeton. Von
Dr.-Ing. A.Humme1. Zweite Auflage. 187 %ten
mit
49 Abb. Verlag: Chembches Laboratoriwii fiir ToninduaMe
und Tonindustrie-Zeitung, Berlin NW 21, 1937. Pr& geb.
RM. 8,-.
Die Neuauflage dieses ,.I,eitfadens fur die zielsichere
Herstellung und die wirksame Uberwachung von Beton" ist
gegeniiber der ersten') nicht unwesentlich erweitert. Inzwischen
neu erschienene oder gebderte NormbUtter und d g e
Vorschriften sind beriicksichtigt. Neuere Forschungsergebnke,
wie 2. B. iiber das Kriechen und Schwinden von Beton, haben
Motortreibmittel. Von Dr.-Ing. C. Walther. Bd. 41 der Aufnahme gefunden. Vermehrt worden ist auch die Zahl
,,Te~hnisclieiiFortschritbberichte." Mit 19 Abb. h Text. der Kurvenbilder, die die Zusammenhihge zwischen den
Verlag Th.Steinkopff, Dresden und Ldpzig 1937. Preis Mgenschaften von Beton und &en Aufbaustoffenanschaulich
geh. RM. 6.-, geb. RM. 7,-.
machen und einen so wesentlichen Bestandteil dieses Werkes
C. Walther gibt als Seitenstiick zu &em bekannten Buch darstellen. Im Zusammenhang mit den Baustofffragen des
iiber Schniiernlittel in derselben Reihe nunmehr ein Buch Vierjahresplanes bilden die beiden neu hinzugekommenen
iikr Motortreibmittel heraus, das das auf dem Gebiet der Kapitel iiber Leichtbeton eine k n d e r s wertvolle Be'l'reibstoffe (besondersder Synthese) Erdchte zwammenfassen reicherung des Buches. Die Zusammenstellungvon Zusammenund Wiobegierigezu ausfiihrlicheren Quellen hinfiihrensoll. - setzung und Eigenschaften von 11 verschiedenen Leichtbehsei
Wer h e W c h sorgfiiltige Zusammenstellung erwartet, arten ist als e r s h d i g zu bezeichnen. Besonders erw-t
wie sie daq Buch uber Schdermittel darstellt, wird erheblich als eine neuartige Schtipfung der ,,Einkornbeton", der mit
enttiluscht werden. Schon die Einteilung des Buchea zeigt, nur einer Kornstufe des jeweiligen Zudhgstoffes (2.B.
da8 es eigentlich besser ,,Herstellung der MotortreibmitW8 1-3mm) hergestellt wird. Gegenuber der 1.Auflage ist
h&n m a t e , denn die Fragen der praktbchen Verwendung bereits an vielen Stellen statt der Bezeichnung ,,Betonwerden nicht eingehend, die der Analyse uberhaupt nicht zusch18g" .,Betonzuschlagstoff" gesetzt worden. Fiir ehe
besprochen. Uei &er M c h t entsprechend der iiber die sicher bald folgende weitere Auflage witre zu wiiischen, da8
Schmiermittel witre auf die tatsiichliche Bedeutung der ein- diese Bezeichnung durchghgig im Text angewandt wM.
zelnen Verfahren mehr einzugehen, wozu aber die Einleitung Ferner wird der bereits bei Besprechung der 1. Auflage geauch einen systematkcheren Aufbau aufweisen miUte, statt SUDerte Wunsch wiederholt, die Vorschriften fur die Bntnahme
nur aiif das Motorverhalten und Klopfen (in recht summarkher von Wasser- und Bodenpmben aufzunehmen, die weiten
Kreiaen no& nicht bekannt sind.
Weise) eiuzugehen.
Die 2.Auflage des Werkes wird ohne Zweifel eine noch
Wertvoll ist iii dan Buch die Zusammenstellung eines
recht umfangreichen, wenn auch nicht bis in die letzte Zeit g r i i k e Verbreitung finden ats die erste. Sie kann wegen der
reichenden Materials iiber die Herstellnngsverfahren; wer neu hinzugekommenen Abschnitte und Erghzungen auch
also nur auf diese *age Gewicht legt. wird von dem Buch denjenigen, die die 1. Auflage bereits besitzen, warm empfohten
(;O'?tGl/. [BR. 16.1
Aiiregung erhalten, das im ubrigen noch recht iiberarbeitet werden.
w r c l a i miiotc. tin1 cletn kabsichtigten Zweck zu dienen.
KJ. Philippovich.
[BB. 12.1
1) Vgl. Chem. Fabrik 8, $31 [1935].
Angrvondlr
Cbcnlc
S l.Julrg.193Y. S r . l I
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
2
Размер файла
192 Кб
Теги
187, chemisches, hummer, zeitung, zweiter, mit, beton, und, 1937, abc, leichtbeton, schwerbeton, preis, geb, abb, verlag, seiten, tonindustrie, das, laboratorija, ing, auflage, von, berlin
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа