close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Das Boyle'sche Gesetz. Ein Vorlesungsversuch

код для вставкиСкачать
134
J. L.Andreae.
I n jener hauptsbhlichen und popularen Arbeit, p. 23
(Oeuv. compl. 2.), finden wir wirklich neben einer kurzen Besprechung des Spiegelversuches den Zusatz, dass man mittelst
dieses Versuches die Wellenlange aller Earben des Spectrums
bestimmen kiinnte, und ,,class a b e r d i e s e B e s t i m m u n g
m i t G e n a u i g k e i t (,,avcc soin") n u r m i t r o t h e m homog e n e n L i c h t e g e m a c h t wurde. F i i r d i e W e l l e n l i i n g e
d e r S t r a h l e n d i e s e s L i c h t e s w u r d e g e f u n d e n i l = 658
M i l l i o n t e l Millimeter." Mehr finden wir iiber diesen
Umstand nirgends, weder hier noch anderswo in F r esnel's
Werken. Dieser Ausspruch steht nun, wie wir sehen, im
directen Gegensatze zu dem, was uns F r e s n e l in seinem
Mkmoire sur la diffraction uber seine W ellenlangenbestimmung 1 = 638 Milliontel Millimeter so genau berichtet,
zweitens auch mit dem ausfuhrlichen Berichte iiber seine
Messungen mit dem Spiegelversuche, wovon wir soeben gesprochen haben.
Wir glauben also bestimmt annehmen zu konnen, dass
die Worte F r e s n e l ' s in ,,La Lumikre'g auf einem Versehen
beruhen, hervorgerufen wahrscheinlich durch den Umstand,
dass F r e s n e l anfanglich, wie wir friiher sahen, wirklich den
Spiegelversuch in Wellenlangenmessungen gebrauchen w o 11t e,
und erst nachdem er seine Unbrauchbarkeit dam erkannte,
zu den Diffractionsversuchen griff. Die erste Wellenlangenbestimmung, die wir in der Wissenschaft kennen, war n i c h t
mittels des Spiegelversuches vollfiihrt.
XI. Das Bogle'scize Gesetx.
Ein Vorlesungsversuch; von J. L. A n d r e a e.
(Aierzo Taf. I Fig. 1.)
I n einer oben zugeschmolzenen, unten offenen Glasrohre
von Ill2 bis 2 mm innerem Durchmesser und ca. 1 m Lange
befindet sich ein 250 mm langer Quecksilberfaden. Oberhalb
des Fadens ist ein gewisses Luftquantum abgeschlossen, das
C Kim.
136
in Fig. 1 ein einer Lange von 40 cm entsprechendes Volumen
einnimmt.
Die Rahre wird von einem Stativ getragen, welches auf
weissem Papier eine in Centimeter getheilte Scala triigt und
mit beiden Enden vertical auf den Tisch gestellt werden
kann. 1st H die Lage der Barometerhohe in Rfillimetern, so
ist die Spannung der abgeschlossenen Luft P = H - 250.
Man braucht den Apparat nur umzukehren, dann ist die
Spannung P = IT + 250. Wenn H = 750, wird P = 500 und
P’= 1000, also das Volumen von 40 auf 20 zusammengedriickt.
Der einfache Apparat durfte sick dadurch empfehlen,
dass er jeden Augenblick zum Gebrauche fertig ist und daher
das Eingiessen von Quecksilber , wie bei dem bekannten
heberfhrmigen, unnothig macht.
S n e e k , im Februar 1884.
XII. Ueber &mem auec3cs.2lbe~’u~terBrecher,
Be4 welchem d4e Omydat4m des Queclcs4lbers vermhdem ist; vow CarT E . 2 r m .
(Hlerzu Tsf. 1 Fig. 2-4.)
-
-.
Vor einiger Zeit veroffentlichte Hr. E. B u d d e eine
Notiz uber eine unter W asserstoff arbeitende Wippe I), welche
dauernd in regelmksigem Gange gehalten werden kann, da
eine Bildung von starenden Oxydationsproducten an der
Unterbrechungsstelle ausgeschlossen ist. Auf dem gleichen
Principe beruht ein Quecksilberunterbrecher , welchen ich
mir bereits vor langerer Zeit fur einen kleinen Funkeninductor angefertigt habe. Bekanntlich wirkt bei dem gewtihnlichen Quecksilberinterruptor des Funkeninductors der
Umstand sehr storend, dass schon nach den ersten Unterbrechungen die blanke Oberflache des Quecksilbers verschwindet, und die durch den Funken gebildeten Oxydationsproducte allmahlich dss gleichmiissige Bchliessen und Oeffnen
-
-
1) B u d d e ,
Wied. Ann. 20. p. 167. 1883.
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
0
Размер файла
216 Кб
Теги
vorlesungsversuch, gesetz, das, ein, boyle, schet
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа