close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Das Fermentproblem. Von Dr. phil. Dipl.-Chem. Andor Fodor. Zweite vllig umgearbeitete Auflage. 283 u. XI S. Steinkopff Dresden u. Leipzig 1929. Geh. RM. 20 - geb. RM

код для вставкиСкачать
Zeilschr. fur atuew.
Chert&. 43. .I.19301
Neue Biicher
221
kurzen geschichtlichen Angaben die Produktionsverhaltnisse,
das Vorkomrnen und die Ausgangsmaterialien, die fiir die Gewinnung wichtigsten Eigenschaften des betreffenden Metalles
und seiner Verbindungen zu besprechen, ehe a n die eigentlichen Gewinnungsmethoden herangetreten wird. Die Behandlung de r Gewinnungsmetboden ist natiirlich bei den verschiedenen Metallen von Fall zu Fall etwas verschieden, aber die
Unterteilung der Gewinnungsmethoden ist erfreulicherweise
sebr klar und ubersichtlich. Fur den Studierenden, fiir den das
Buch ja in erster Linie bestirnmt iet, ist nach Ansicht des
Berichterstatters gerade die e intc he , klare und ubenichtliehe
Darstellung der Dinge, und zwar sowohl d e r ehemischen wie
der technischen, ein wesentlicher Vorteil vor der alteren grof3en
Hiittenkunde von S c h n a b e 1, welche durch die vielen Zahlenangaben aus einzelnen Betrieben als Lehrbuch kaurn zu brauclien
war. Daniit sol1 nicht gesagt sein, daB in dem T a f e l s c h e n
Buche Zahlenangaben iiber Betriebsergebnisse etwa fehlen, im
Gegenteil, es sind immer so viel Betriebszahlen mitgeteilt, da13
sich von dem Grade bzw. der Vollstandigkeit der Umsetzung
ein anschauliches Bild ergibt. Entsprechend den Fortschritten
der Zeit hat das Buch ein etwas anderes Gesicht bekoninien
als die alteren Huttenkunden, indem zahlreiche Diagranime
(Zustandsdiagramme von Metallen, Oxyden, Schlacken, Loslichkeitsbeeinilussungen usw.) zeigen, dal3 die Bestrebungen, die
Hiittenprozesse mehr und mehr wissenschaftlich zu vertiefen,
Das Fermentprohlein. Von Dr. phil. Dipl.-Cheiii. Andor F o d o r. ziemliche Fortschritte gemacht baben. Der Verfasser hat es
Zweite, vollig umgearbeitete Auflage. 283 u. X I S. Stein- ebenso vermieden, sich auf wissenschaftliche Einzelunterkopff, Dresden u. Leipzig 19'29. Geh. RM. 20,-, geb. RM.E,--.
suchungen zu weit einzulassen, wie andererseits sich in betriebGegeniiber der ersten Auflage dieses Buches ist insofern liche Einzelheiten zu verlieren. Gerade die knappe Beschrankung
eine wesentliche Veranderung eingetreten, als die friiher be- auf die wichtigsten Dinge unter Einhaltung eines handlichen U m handelten Problenie der Kolloidcheniie durch Uberfuhrung in fanges erhoht den Wert de s Buches als Lehrbuch. Dabei ist in
ein besonderes Werk fortfielen; ,,dadurch wurde Rauiii ge- bezug auf apparative Darstellungen so viel zeichnerisches Mawomen, um die KapiteI der deskriptiv-biochemischen Pha- terial in Textabbildungen und Tafeln beigegeben, daij auch der
nomene gegeniiber der ersten Auflage bedeutend zu erweitern".
praktische Hiittenniann sehr gern zu dem Buche greifen wird,
Es ware verlockend, eine gro5ere Anzahl von Au5erungen
zurnal wir weder bei uns noch im Auslande ein ahnliches zusarnties Verf. zur Diskussion zu stellen: sie enthalten zweilellos rnenfassendes modernes Werk iiber die Huttenprozesse besitzen.
vie1 Anregung, besonders fur den, welcher sich schon langere
Was die Behandlung der einzelnen Metalle betrifft, so zeigt
Zeit mit Enzymforschung beschlftigl und mit ihren wichtigsten die Durchsicht, da5 alles technisch Wichtige berucksichtigt ist,
'ratsachen sowie ihren neueren Fortschritten vertraut ist. In
selbstverstandlich auch neuere Verfahren, die sich ja irn Metallniancher Hinsicht stehen die Darstellungen des Verf. abseits huttenfache immer etwas langsam durchringen und die meist
von den gelaufigen Anschauungen der Enzymforschung, und
nicht zahlreich sind. Eine besonders eingehende Behandlunq
deswegen kann man Bedenken tragen, dieses Buch dem Schiiler
hat der Abschnitt Zink erfahren.
als erste Einfuhrung in dieses schwierige Gebiet zu empfehlen,
Einige Kleinigkeiten, die dem Berichterstatter als verbesseum so eher, als fur diesen Zweck bereits treffliche k u m Zu- rungsbediirftig aufgefallen sind, brauchen hier nicht aufsammenfassungen, wie z. B. diejenige von W a 1 d s c h m i d t - gefiihrt zu werden, sie storen den Gesamteindruck in keiner
L e i t z und von G r a 5 m a n n vorliegen.
Weise. Zusaminenfassend kann gesagt werden, daf3 das vorAndererseits ist es aber fur den Fortschritt der Wissenschaft liegende T a f e 1 sche Lehrbuch der Metallhuttenkunde zu den
immer niifzlich, wenn nieht d i e Anschauungen und Darstellungsbesten Biichern gehart, die wir auf diesem Gebiete besitzen.
l'ormen leitender Schulen allzusehr vorherrschen; dadurch wird
B. Neumann. [BB. 286.1
die Entwicklung einer Orthodoxie vermieden, und schon die
Die Korrosion unter Beriicksichtigung des Metallschutzes. Von
Fragestellungen, welche sich ergeben, wenn von verschiedenen
Prof. Dr. 0. K r 6 h n k e , 0b.-Reg-Rat Prof. Dr. E. M a a P
Seiten verwhiedene Tatsachengebiete in den Vordergrund geund Dr. W. B e e k. I. Band, Allgemeiner und theoretischer
stellt werden, wie hier die kolloidchemischen, lronnen auf die
Teil. Mit 43 Abbildungen im Text. Verlag S. Hirzel,
Forschung nicht anders als befruchtend wirken. Auch auf den1
Leipzig 1929. Geh. RM. 16,-, geb. RM. 17,50.
Gebiet der Enzyrrirheinie haben wir jil von der WeiterentaickWenn man statistische Zahlen hest, wie beispielsweise die,
lung der Kolloidforschung wertvolle Hilfe zu erwarten, und
da5 nach Feststellungen des West Scotland Iron and Steel Inder Enzyinforsclier uiid Biwlieniilter wird also - gleichviel ob
stitute jahrlich 21 Mill. t Eisen durch Rost zerstort wurden, oder
er rnit dem Verf. eiiiverstanden ist oder nicht .- die neue Aufda8 die Deutsche Reichsbahn-Gesellschaft jahrlich zur Erhaltung
Iagc des ,,Fcrrnentproblems'* mit Interesse m d Gewinu Iesen.
von 1 t Eisen 32 RM. ausgeben mu5, was die schone Zahl von
H . 2.'. Euler. [BB. 309.3
48 Mill. RM. im Jahre ergibt, dann begreift man die Wichtigkeit
Lehrbuch der BIetollhiittenkunde. Von Dr.-Ing. Victor T a f e I ,
der Forscbungen auf dem Gebiete der Korrosion. Diese ForProfessor der Metallhiittenkunde der Tecbnischen Hochschule
schungsarbeiten sollen Mittel a n die Hand geben, zu verBreslau. Hiittendirektor a. D. Band I1 (Wismut, Blei, Zinn, hindern, da 5 die Verhuttungsprozesse der Metalle wieder riickAntinion, Zink, Quecksilber, Nickel, Aluminium). 669 Seiten laufig werden, wobei nicht nur die angewendete Arbeit und
mit 181 Textabbildungen und 28 Tateln. Verlag S. Hirzel, Brennstoffenergie, sondern zurn Teil auch das wertvolle Materia!
Leipzig 1929. Preis geh. RM. 55,50; geb. RM. 59,-.
selbst verloren geht. Die Verfasser geben in vorliegendem
Ini ersteri Bande der T a f e 1 schen Metallhuttenkunde Buche, das aIs erster Band eines Kompendiums uber Korrosion
w r e n die Metalle Gold, Silber, Platin und Kupfer behandelt,
erschienen ist, zunachst die allgerneinen und theoretischen
hn vorliegenden zweiten Bande sind weiter die Handelsnietalle Grundlagen der Korrosion und des Metallschutzes. Nach DarBlei, Zink. Zinn, Nickel, Aluminium und au5erdem noch Wis- stellung der wichtigsten Theorien der Korrosion, insbesondere
niut. Antiinon, Quecksilber einer eingehenden Betrachtung des Rostprozesses, und nach Besprechung der Passivitat der
unterzogen worden. Bei einzelnen Abschnitten hat der Ver- Metalle gehen die Verfasser auf das spezielle Gebiet uber und
fasser rioch Spezialfachleute herangezogen, z. B. fiir Zinkoxyd behandeln die auBeren Ursachen der Metallkorrosion, wie Gase
(C a s p a r i), Zinkelektrolyse (K ii h 1 e), Elektrolyse anderer und Diimpfe, Salzlosungen und Schinelzen, EinfluB organischer
Metalle (W o h 1 w i I I), Aluminium ( P r i o r). Im gro5en und
Substanzen, der Mikroorganismen und vor allem des elekganzen ist bei den einzelnen Abschnitten das im ersten Bnnde, trischen Stromes. Soclann den Schutz durch metallische und
benutzte Schema beibehalten worden, nanilich nach einigen
riichtnietallisclie Oherziige. Bei letzteren vermiijt man die
Vorkonimen und Geochernie d er inineralischen Rohstolfe. Einfiihrung in die Geochemie und Lagerstattenlehre, besonders
fur Chemiker und Studierende der allgemeinen Naturwissenschaften. Von Prof. Dr. Georg B e r g. 390 S. Mit 67 Abb.
im Text. Akademische Verlagsgesellscbaft m. b. H., Leipzig
1929. Preis geheftet RM. 26,--, geb. RM. 28,-. '
Verf. hat sich die Aufgabe gestellt, die vielfaltigen ZUsaniinenhange der Geochemie und Lagerstattenkunde zu beleuchten und die Geocheinie i n den Dienst der letzteren zu
stellen. Der I. Teil behandelt die Grundlagen der Geochemie
und die geologischen Vorgiinge der Eildung von Lagerstatten:
e r umfalit die Abschnitte uber die Verbreitung der Elemente
in der Erdrinde u n d iin Erdball, uber die Elementwanderungen
in der Silicathiille und uber die Bildung ortlicher Elenientkonzentrationen. Im 11. Teil werden fur jedes einzelne Element
die Gesetze der Vertcilung und Wanderung im Verlauf der
'magiiiatisclien Differentiatioil, der Verwitterung und der Sedimentation besprochen. Es werden das Auftreten und Auffinden
von Lagerstitten, sowie d i e. fur die Weltwirtschaft wichtigsten
Vorkonirnen behandelt, und zwar die Leichtmetalle, die Edelerden, die Eisen- und Stahlmetalle, die Nichteisenmetalle, die
Edelmetalle, die rndioaktiven Elemente, die Nichtrnetalle und
die Edelgase. - Das Buch ist gut ausgestattet und steht auf
wissenschaftlicher HBhe.
Schucht. [BB. 331.1
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
1
Размер файла
190 Кб
Теги
dresden, fodor, zweiter, umgearbeitete, steinkopff, vllig, 283, andor, fermentproblem, phil, chem, geb, leipzig, 1929, geh, das, auflage, von, dipl
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа