close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Das Kohlenoxyd seine Bedeutung und Verwendung in der technischen Chemie. Von Dr.-Ing. J. Schmidt. 235 Seiten. Akademische Verlags-Ges. m. b. H. Leipzig 1935. Preis brosch. RM. 15 Ц geb. RM

код для вставкиСкачать
Formelbildee fur Indanthrenrot RK (S. 209), wo an Stelle des
Benzacridonringes richtig der Naphthacridonring stehen miiBte.
Von diesen Einwanden abgesehen, die bei einer neuen Auflage beriicksichtigt werden konnten, stellt das voni Verlag in
gewohnter Weise vorbildlich ausgestattete Buch eine wertvolle
Bereicherung des deutschen Schrifttums iiber Farhtoffchemie
dar, das den auf diesem Gebiet arbeitenden Fachgenossen als
Erganzung der bieher vorliegenden einschlagigen Werke mehr
technologischer Richtung empfohlen werden kann.
A l b . Snndrr [RB. 131.1
Das Kohlenoxyd, seine Bedeutung und Verwendung in
der technischen Chemie. Von Dr.-Tng. J . S c h m i d t .
235 Seiten. Akademische Verlags-Ges. m. b. H., Leipzig 1935.
geb. RM. 16,50.
Preis brosch. RM. 15,-,
Die vielseitige Verwendung des Kohlenoxyds bei groBtechnischen Verfahren und die groBen Zukunftsrnoglichkeiten,
die der chemisch-technischen Synthese auf diesem Gebiete noch
offenstehen, sind im vorliegenden Buch zusammenfassend dargestellt. uber die Bildungsweisen und die technische Herstellung kohlenoxydhaltiger Gase, wie Koksofengas, Generatorgas und Wassergas, sind nur die Grundtatsachen mitgeteilt.
Dagegen ist die Gewinnung hochprozentiger kohlenoxydhaltiger
Gase durch Vergasung fester Brennstoffe mit Sauerstoff und
die Verarbeitung von Kohlenwasserstoffen auf Kohlenoxyd
eingehender beriicksichtigt. Ein besonderes Kapitel ist der
Entfernung des Kohlenoxyds aus technischen Gasen zur
W a s s e r s t of f ge w i n n u n g einerseits und zwecks Reinigung
von Wasserstoff fur Hydrierzwecke und zur Leuchtgasentgiftung andererseits gewidmet . Sehr ubersichtlich sind die
Sj-nthesen mit Kohlenoxyd dargestellt, wobei neben den groBtechnischen Verfahren, wie der Methanolsynthese, auch die
Synthese hoherer Kohlenwasserstoffe (Benzinsynthese), die
Synthese von Alkohol, Essigsaure, Ameisensaure, Blauslure
usw. beschrieben sind. Von weiteren Verwendungszwecken fiir
Kohlenoxyd ist die Erzreduktion, Eisenschwamm- und Eisencarbonylherstellung, Nickelraffination, die Zinkverhiittung, die
Zinnerzreduktion, die Herstellung von RUB aus Kohlenoxyd
und die Herstellung wasserfreier Chloride behandelt. Der
Abschnitt Analyse bringt eine ziemlich vollstiindige Zusammenstellung uber die Methoden zurn Nachweis des Kohlenoxyds
einschl. der Mikromethoden und der automatischen Registrierverfahren. Erfreulicherweise wird auch die physiologische Wirkung des Kohlenoxyds geschildert, so daB man sich schnell iiber
die Giftwirkung dieses Gases und iiber die Gefahren orientieren
kann, denen man beim Arbeiten :nit Kohlenoxyd ausgesetzt
ist. Von der Fachliteratur sind vorzugsweise neuere Arbeiten
beriicksichtigt, die Patentliteratur der wichtigsten Liinder
dagegen sehr vollst..dig. Im ganzen vermittelt das Buch einen
ausgezeichneten Uberblick iiber den gegenwartigen Stand
dieses Zweiges der angewandten Cheniie und cheniischen TechPeters. [BB. 23.)
riologie.
(Redmktlonsschlu8 for ,,Angewandte" Mittwooha,
fur .Cham. Fmbrlk" Sonnabendn.)
Prof. Dr. Dr.-Ing. e. h. P. P f e i f f e r , Bonn, Direktor
des Chemischen Instituts der Universitat. feiert am 21. ADril
seinen 60. Geburtstag.
Dr. ~ h i l .Dr.
. med. h. c. F. S t o l z . 40 Tahre lang bei der
I. G. F&be&dustrie A. G., Werk Hochsl-Main, &tig, zur
Zeit im Ruhestand lebend, feierte am 6. April seinen 75. Geburtstag').
E r n a n n t w u r d e n : Geh. Bergrat Dr. G. B r a u n s , emerit.
Prof., von der Landwirtschaftlichen Fakultat der Universitat
Bonn zum Doktor honoris causa ,,wegen seiner Verdienste
U I die
~
Forderung der Mineralogie als Gxundlage der w h e n schaftlichen Bodenkunde und seiner l a n d M g e n erfolgreichen
Tatigkeit an der Landwirtschaftlichen Hochschule". Dr. t e n B r u g g e n c a t e , Priv.-Doz. an der Universitat Greifswald, zum Hauptobservator und Prof. an dem Astrophysikalischen Observatorium in Potsdam. - Hofrat Dr. H. I m m e n d o r f f , emerit. 0. Prof. an der Universitat Jena, von der
Landwirtschaftlichen Fakultiit der UniversitOt Bonn zuni
Doktor honoris causa ,,wegen seiner Verdienste in Lehre und
Forschung auf dem Gebiete der Agnkulturchemie um die
1)
Vgl. den BegriiBungsaufsatz in dieser Ztschr: 43, 285 [1930].
-
Landmirtschaft als auch wegen der besonderen Verdienste
seiner unermiidlichen und erfolgreichen Bemiihungen auf dem
wichtigen Gebiet der Reinhaltung der deutschen Wasserlaufe
von industriellen Abwassern um die Allgemeinheit und die
Landwirtschaft". - Obermedizinalrat Dr. B. N o c h t , enierit.
0. Prof. fur Tropenhygiene und friiherer Leiter und Griinder
des Hamburgischen Instituts fur Schiffs- und Tropenkranklieiten, von der Medizinischen Fakultat der Tungchi-Universitat
in Schanghai zum ersten Ehrendoktor dieser Fakultat.
Dr. phil. nat. A. B e c k e r , planmaI3iger a. 0. Prof. der
theoretischen Physik an der Universitat Heidelberg, hat einen
Ruf auf den Lehrstuhl Philipp Lenardsz) als 0.Prof. der Physik
und Direktor des Philipp Lenard-Instituts erhalten und angenommen.
Dr. phil. Dr. med. K. F r i c k e , 0. Prof. fur Chemie und
-4bteilun svorstand fur anorganische Chemie an der Universitiit
Greifswafd, wurde zurn 0.Prof. und Direktor des Instituts fur
anor anische Chemie an der Technischen Hochschule Stuttgart
berufen.
Prof. Dr. W. H i e b e r , Stuttgart, hat den Ruf auf das
Ordinariat fur anorganische Chemie. allgemeine Experimentalchemie und analytische Chemie an der Technischen Hochschule
Miinchen zum 1. April 1935 angenommena).
B e a u f t r a g t w u r d e n : Dr. W. Hiickel, 0. Prof. an der
Universitiit Greifswald, an der Universitlt und der Techn. Hochschule Breslau einen freien Lehrstuhl fur organische Chemie vertretungsweise wahrzunehmen.- Priv.-Doz. Dr. E. Rau t e r b e r g ,
Kiel, in der naturwissenschaftlichen Fakultat der Universitat
Halle a. S. im. S.-S. 1935 die Pflanzenernlhrungslehre in Vorlesungen und Ubungen zu vertreten. -Priv.-Doz. Dr. W. S chum a c h e r , Bonn, in der philosophischen Fakultat der Universitlt Bonn die Botanik und Pharmakognosie sowie. Nahrungsniittelbotanik im S.-S. 1935 in Vorlesungen und Ubungen zu
vertreten. - Dr. A. Vol k, Priv.-Doz. an der landwirlschaftlichen Fakultat der Universitat Bonn, in der philosophischen
Fakultit der Universitat Kopigsberg i. Pr. die Pflanzenkrankheiten in Vorlesungen und Ubungen zu vertreten.
Geh. Hofrat Dr. phil. Dr.-Ing. e . h. M. Wien, 0. Prof.
an der UniversitPt Jena, tritt mit Beginn des S.-S. in den
Ruhestand, behalt aber noch fur die Dauer des S.-S. die Leitung des Physikalischen Instituts.
a)
7
Vgl. Chem. Fabrik 4, 36 [1931].
Diese Ztschr. 48, 155 [1935;.
VEREIN DEUTSCHER CHEMIKER
Fachgruppe fur Brennstoff- und MineralBlchernie.
Fur die diesjiihrigen Fachgruppenveranstaltungen ist als
Hauptthema unter Beriicksichtigung des Tagungsortes
,,Fossile Harze und Wachse"
gewahlt worden. Anmeldungen \-on Vortragen (Vortragsdauer
25-30 min) sind auf je drei Vordrucken, die der unterzeichnete
Schriftfiihrer auf Anforderung zusendet, der Geschiiftsstelle
des Vereins, Berlin W 35, Potsdamer Str. 103a, einzureichen.
Die angemeldeten Vortrage werden an Hand der Vordrucke
von der Geschaftsstelle uberpriift und an den Vorsitzenden
der Fachgruppe weitergeleitet, ron dessen Zustimmung die
Aufnahme in den Tagungsplan abhiingig ist. Es ist vorgesehen,
daB zunachst die Vortrage und Besichtigungen zum Hauptthema abgehalten werden, daran anschlieBend andere Vortrage
aus dem Fachgebiet.
AnmeldeschluB: 1. Mai lY35.
F a c h g r u p p e f u r B r e n n s t o f f - u n d M ineralolchemie
i. A. Dr. H . Kiisfer, Schriftfiihrer,
Kaiser Wilheltn-Institut fur Kohlenforschung, Miilheim-Ruhr .
Fachgruppe fur organische Chemie und Biochernie.
Wir machen nochmals darauf aufmerksam, daB der
Termin fur Anmeldungen zu Hauptversammlungsvortragen
an1 1 . Mai abliiuft, und bitten alle Fachgenossen, die beabsichtigen, in Konigsberg zu sprechen, sich umgehend mit dem
Vorsitzenden der Fachgruppe in Verbindung zu setzen.
Prof. Dr. E . We&, GieRen, Rodthohl 3.
Verantwortlicher Redaktenr: Dr. W. Foerst, B e r h W 35.
Verantwortlich fir geschiiftliche Mitteilungen des Vereins: Dr. F. Scharf. Berlin W35. - Verantwortlich fiir
a) Zentralritellennachwe19: I. V.: Dr. F. Scharf, Berlln W35; b) AnzeiRen: Anton Burger, Berlin-Tempelhof.
Verlsg Chemie, GmbH., Berlin W35.
llruck: Mhrkische Druckanstalt GmbH.. Berlin N G .
DA. I. Vj. 1935: 13631. - Zur Zeit iat Anzeigenpreisliate Nr. 3 gbltii.
-
-
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
0
Размер файла
180 Кб
Теги
ges, der, kohlenoxyd, brosch, schmid, und, verwendung, bedeutung, 1935, preis, technischen, chemie, geb, akademische, leipzig, seine, verlag, seiten, das, ing, von, 235
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа