close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Das ultraviolette Funkenspektrum des Selen.

код для вставкиСкачать
1115
12. Das ultraviolette Zunkenspektrurn des Selelz;
von Q. Bernndt.
Der sichtbare Teil des Selenspektrums ist beobachtet
worden von S a l e t l) (Banden- und Linienspektrum), P l i i c k e r
und H i t t o r f 2 ) , d e G r a m o n t g (Linienspektrum), und R u n g e
und Paschen4) (Bandenspektrum). E x n e r und H a s c h e k 6,
haben mit einem Hochspannungstransformator keine Funken
zwischen Selenelektroden erhalten konnen. Der ultraviolette
Teil ist bis jetzt nicht Gegenstand der Beobachtung gewesen.
E s handelte sich bei vorliegender Untersuchung hauptsachlich darum , die im kauflichen Selen vorkommenden Verunreinigungen festzustellen. Jklan erhalt nun das Linienspektrum des Selen, indem man entweder Flaschenentladungen
durch eine mit Selendampfen beschickte Geisslerrohre (eine
Metbode, die fur obigen Zweck nicht geeignet ist), oder indem
man stark kondensierte Entladungen zwischen Platindrahten
iibergehen laBt, auf welche Selen aufgeschmolzen ist. Es ist
hierbei zu beachten, da6 man die Platindrahte von geeigneter
Starke wahlt; zu dunne DriZhte erhitzen sich zu stark, und
das Selen schmilzt sofort ah; zu starke werden nicht warm
genug, und es bildet sich kein Selendampf. Am geeigneteten
fand ich Platindrahte von 1,2 mni Durchmesser bei einem
Induktionsapparat, welcher , mit dem Strom von 5 Akkumulatoren gespeist, etwa 20 cm Funken gibt, und einer parallel
geschalteten Kapazitkt von ungefahr 0,013 Mikrof.
Die photographischen Aufnahmen erfolgten mit einem
gro6en Quarzspektrograph, der mir von Hm. H a u s w a l d t 1) S a l e t , Ann. d e chim. et phye. (4) 28. p. 47. 1873.
2) P l u c k e r u. W. H i t t o r f , Phil. Trans. lbii. p. 5. 1865.
3) 8.d e Gramont, Compt. rend. 120. p. 7 i 8 . 1895; 127. p. 866.1898.
4) C. R u n g e u. F. P s s c h e n , Wied. Ann. 61. p. 641. 1897.
5) F. Exner u. E. H a s c h e k , Sitzungsber. d. k. Akad. d. Wissensch.
zu Wien 110. p. 964. 1901.
G. Bmndt.
1116
Nagdeburg in liebenswurdigster Weise zur Verfugung gestellt
war. Es sei mir gestattet, ihm auch an dieser Stelle meinen
verbindlichsten Dank dafur auszusprechen. Das Selen war
als chemisch rein in Stangen von Merck bezogen urid enthielt nur Spuren von den gewohnlich im Selen vorkommenden
Verunreinigungen , die ich hoffe, samtlich aus der folgenden
Tabelle ausgemerzt zu haben. (Fiir Schwefel liegen noch keine
Wellenlangenbestimmungen im Ultraviolett vor, so daB hier eine
Cergleichung nicht moglich war.) Wo mir Bedenken aufstiegen, habe ich es in der letzten Kolumne bemerkt.
Mit einem Prismenapparat ist naturlich eine sehr genaue
Wellenlangenbestimmung nicht maglich. Im augersten Ultraviolett durfte der Fehler 0,l bis 0,2 A.-E., im sichtbaren
Spektrum bis zu 0,5 8.-E. betragen (es kommen hier auf
0,Ol mm 0,4 A.-E.). Die Wellenlangen der Selenlinien wurden
durch die Cornuschel) Formel, die immer nur in Intervallen
von 50 bie hochstens 250 A.-E. benutzt wurde, an die
von K a y s e r 7 gemessenen Platinlinien angeschlossen, die
man stets mit den ersteren zusammen auf den Photogrammen
erhalt.
Wenn ich trotz der nicht allzu groBen Genauigkeit die
Wellenlangen hier mitteile, so geschieht dies, um spsteren
Bearbeitern einen Anhalt zu geben, und ferner aus dem Grunde,
weil sich die Genauigkeit bei den Selenlinien nicht allzu weit
wird steigern lassen, da sie meist ein unscharf diffuses Aussehen haben.
In der folgenden Tabelle gebe ich in der ersten Kolumne
die Intensitaten, geschatzt von 6 bis 1 (6 die starkste) und
den Charakter der Linien (r umgekehrt, u unscharf, u R unscharf hauptsachlich nach der Seite der griiBeren, u P nach
der der kleineren Wellenlangen), in der zweiten die Wellenlangen in A.-E., in der dritten die von d e G r a m o n t und
anderen beobachteten; ersterer hat seine Messungen an die
von T h a l 6 n angeschlossen, was die Differenzen zwischen den
Beobachtungen erklart.
~
~
1) H. K s y s e r , Hanndbucli der Spektroskopie 1. p. 327. 1901.
2) H. K s y s e r , Sitzungsber. d. k. Akad. d. Wissensch. zu Berlin
1697.
Ultraviolettes Funkcnspekirum des Selen.
1117
4 2881,8
4 1 2880,2
i
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
1
Размер файла
150 Кб
Теги
selena, ultraviolet, das, funkenspektrum, des
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа