close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Dasselbe. Lieferung 186 Abt. XI Methoden zur Erforschung der Leistungen des Pflanzenorganismus Teil 3 Heft 4. Urban u

код для вставкиСкачать
Neue Bticher
895
_ - -____
4 Abbildungen.
H a r p ,ud e r , Wi,esbsden: Bestimmung Die Nahrungs- und GenuSmittel und ihre Beurteilung. Von
der Abkommlinge des Purinstoffwechsels im Blute. - R o n 0
Prof. Dr. A d o l f J o l l e s , Hononardozent an der Hochu. B 1 o c h , Berlin: B'estimmung des Blutzuckem. Mit 4 Abschule fur W'elthandel tin Wien. Zweite, vollstanidig umgebilduolgen. - S t e p p , J m a : Dle Metihodik der B,astimmrung
arbeitete und vermehrte Auflage. Mit 29 in den Text ged,es Acetaldehyds im Blute und in sertisen Korperfliissigdruckten Abbiltdungen, 10 Tab,ellen und einem farbigen Pdlzkeiten. - W e i f3 e , Hamburg: Nachweis und Bestimmung des
blatt. XV und 463 Seit'en. Verlag Franz Deutick'e, Leipzig
Glycerins im Blute. Mit 1 Abb'ildung. - H i j m a n 8 v a n
und Wien 1926.
M. 20,d e n B ser g h u. M u 11 e r , Utrecht: Nachweis d e r GallenfarbD.as vor1iegend.e Buch h'at gegenuber tder ersten Anflsage,
stoffe im Blute. - W a r b u r g , Kopenhagen: Methoden zur
die im J a h r e 1909 unter dem Tit.el ,,Die Nahrungs- unrd Genui3Bestimmung der Reaktion d,es Blutes. Mit 5 AbbiMungen. - mittel, ihre Herstellung und Verfalschung" epschi,en, eine vollE. R e i f3 (T), Frankfurt la. M.: Die refraktometrisehe Unter- standige Umarbdtung und wesentliche Vermehrung erfahren.
suchung von Exsudaten und glhnIichen Korperflu#ssigk,eiten.
Wie im Vorwort angegeben, ist es im wesentlichen aus den
Dasselbe. Lieferung 186, Abt. XI, Method'en zur Erfomchung Vorlesungen unmd praktisch'en Kursen h,ervorgegangen, d i e d e r
d e r Leistungen .des Pflanzenorgranismus, Teil 3, H,eft 4.
Verfasser seit dem Jahre 1918 an der Hochschule fur W,eltUrban u. Schwarzenberg, Berlin.
handel in W,ien abhalt. Es wunde berei&ert durch die PielM 4,80
L ii e r s , Miinchen: Die B'estimmung d e r Titrationsaci- fachen Erfahrungen wahrend seiner 1,angjahrigen Tatiglieit als
gerichtlicher Sachverstaadiger.
ditat in Pflanzenextrakten und ahnliehen gefarbtsen FlussigD'as Buch riohtet sich nicht Ian den Lebensmittelchemiker,
keiten. Mit 5 Abblilclungen. Die Ble,stimmung des fiormolsondern
in erster Linie a n die Kreisse, d i e sich mit der Ertitrierbaren Stickstoffes in Pflanzenextrakten und iihnlichen
zeugung vm Lebemmittdln umd d'emn H a d e l blefa,sm, sowie
gefarbten Fliissigheiben. Die B'estimmung praexistierenider
Subslanzgruppen (Siure, formoltitrierbarer Stick'stoff, Kohlse- an ,diejenigen, ,die sich diesem Berufe nu widmen geldenken.
hydnate usw.) in Pflanzen. - K o c h , Gottingen: NachweEs Dariiber hinaus will es denen, d i e keine Spezialbildung auf
d.er Assimilation des Luftstickstoffes. - K o t t e , Freiburg i. diesem Gebiete haben, am Verkehr rnit Leb'ensmitteln aber
Br. : Methoden zur Bestimmung d e r Aufnahm,e organiwh'er interessiert sind, wie Arzte, Tierlrzt,e, Apotheker, Chemiker
Stoffe durch die h6her.e Pfianze. - S c h r o,ed e r , Stuttgart : usw., ein Wegweiser fur die rasche Unterrichtung uber G,ewinnung, Haltbarmachung, Zulbereitung, Untersuchung unld BeMethoden zur Bestimmung ,der Assimilation d e r Kohlensaure
gutachtung sein.
au's der Luft untd aus dem Wasser. Mit 10 Abbildungen.
B'ei der Betrachtung 'd,er einzelnen Lebensmittel wenden zuDie neuen Li'derungen bringen mit ihrem reichhaltigen
h h a l t .aus der F.eder von Spezialforschern auf den abge- nlchst die Methoden der G.ewinnung, dann die Zusammensetwng
handelten Geb'ieten weitere wertvolle Beitrage zu dem g o o - und der ernahrungsphysiologis~e W!ert besprochen. Anschlieangelegten Werke. Sie werden sehr gute Dienste bei den Bend wenden die Merkmale Nder Venderbnis unjd die ublichen
Verfllschungen b e h a d e l i un,d ejnfache chemische Reaktionen
einschliigen Laboratoriumsarbeiten Imeisten.
und Verfahren zum Rachweis derselben angegeben. Im Anhang
Scheunert. [BB. 384, 385 u. 33.1
d w Buches beschhrreibt ,der Verfasser dik Ibei seimn pnaktischen
Analpse der Fette und Waehse. I. B,and: Methoden.. Von Dr.
fbungen benutzten Apparate uncd Instrument<e sowie deren
A. G P u n. Verlag Springer, Berlin 1925.
Geb. M 36,Hanldhabung und stellt die fur die U,ntersuchung und B'eurteilung
Nachdmem iein,e Neuauflage des alten trefflichen Werkes notwendigen Tabellen zusammen. Im Hinblick auf ,d'ie Bedeutung d.es HandeLs m,it MineraIwa,ssern und rnit Ruck,sicht darauf,
von B e n e d i k t - U 1z e r nicht erfolgt war, bestand f u r den
die beteiligten Kreise mit den dies'eu Wlssern meist beiFettchemiker l'ange Zeit ein'e empEdlich,e Lucke durah dias
gegebenen ehemischen Analysenbefmd~en v,ertraut zu mach'en,
Fehden eines neuzeitlichen Analysenwerkes. D.er Verlag
sind eine Reihe von Analysen der bekannteren H,eil- und Tafelkounte keiaen glucklieheren Griff tun, als !die Belschaftuag
eines Ersatzwerkes ,dem Verfasser zu ubertragen. In der Ein- wiisser d e r friiheren Donaumonarchie angefugt. D.ie wichtigste'n
den Verkehr rnit Lebensmitteln betreffen.d,en Gesetze anfd Verteilung seines Werkes lehnt sich \der Verfmser im wesentordrnungen des alten Ustemeich-Ungarns und Deutwh-Qsterlichen a n das alte Werk von B e n e d i k t an; er behandelt im
reichg beschliei3en das Buch. Ein ausfuhrliches Sachregister erkiimeren ersten Teile die B.estandteile, au,s denen Fette und
leichterf d i e Orientierung.
Ole aufgebaut sind, bespricht im zweiten Teil'e d i e in ,der F d t Seinem Zwecke ent,sprechend ist das Ruch in gemehverchemie gebriiuchlichen uad VorgeschLagenen n'eueren und
stakdlicher und leicht faJ3licher Form unter Verzicht auf die
alteren Untersuchungsmethoden und stellt sie in trefflich
sichtender und kritisierender Weise nebeneinander. Veraltete Forderung beson)derer Vorkenntnisse abgefaJ3t. Ohne auf Vollstandigkeit Anspruch zu erheben, behandelt der Verfasser auf
Methoden sind ausgemmzt. Der tdritte Teil ist der Untersuchung d w teohnischen FRtte unld d e r Retteneugnisse gewidm\et, 305 Seiten in ksurzer, das Wichtigste hervorhebender Art unld
Weise unsere Lebensmittel, wobei auch den Nahrpraparaten
wiihrend ,die Besprechung der Fette und Wachse eelb'st einem
noeh 5n Arbieit ibefindl.ichen zweiten Bantde vorbehlalten i d . und den in d e r KriegsEeit sauf 'dem Markte ersehieneneu Ersatzstoffen Aufmerksamkeit geschenkt ist. Das Buch diirrt'e fur die
Im dritten Teil'e sind wohl alle irgenidwie in B,etracht kommenKreise, an die es sich richtet, ein praktischer und wertvoller
d,en teohnischen FettproaluMe wie - um nur .eiaige willkiirTdufel. [BB. 5.1
Ratgeber s i n .
Iich h'erauszugreiten - Speisefett,e, gehartete Bette, OIfarben,
Kemen, Schmiermittel usw. bebandelt, und zwar durchweg in Einfiihrung in das Studium der organischen Chemie fur Stud,iiejedem Einzelfall in zw,ei TeSlen. Im 'ersten wer,den di,e Zuren,de der Chemie, Medizin, Pbarmazie, Natunvissenscihaft,
Forstwimenmhaft u'sw. Von Dr. E. W e d e k l n d , 0. Prof.
sammensetzung und die Eigenschaften ,d,es betreffenden Stoffes
mder Cihemie und Direktor 'des chemiisohen Institurtete.sd e r forstbesprwhen, im zweiten seine Untersuchung, die vielfiaoh durch
lichen Eochschule in Hanm-Munden. Zweide, gandich umgeAusfiihmngsbeispie1,e erlautert wird.
arbeitete und erweit.erte Auflage d,er ,,organkchen Clhemk''.
Der ganze umfangreiche Stoff ist vom Verfasser in geStuttgart 1926. F. Enke.
redezu glidnzendler W'eise bebandelt und gemeistert w o d e n .
Dieses Buch wird jedem willkomm~en tsein, der &ah als
Man empfindset beim Benutaen 'des Werkes, diaS alles, was
darin ni,adergelegt ist, auch rnit Sorgfalt und Gewissenhlaftig- Lehrer odeT L'ernender mit organilschler Chemime zu beschaftigen
keit iiberpriift w o d e n i.st. Ich bdrachte ,di.eses Werk als ein hat. Es eign.et sich fur den wendenden Chemiker, der im er,stlen
Parallelwerk zu H o 1d e s ,,Untersuohun'g d e r Kohlenwasser- Teil d'es ,,VerbandsexlamleDs" steht, und es ist b,esonders dem
stetig groBer werdenden Kreis 'derjenigen Studieren,d,en m
stoffe". Wie dieses letzt'ere fir d i e Mineralolchemie, wird jenM
fiir die Chemie dler Fette un:d Ule fur Iange Zeit fuhrend und
empfehlen, die als Niuht&emiker siah Einblicke und merausschllaggebend und fur jeden, cler sich rnit d e r Chemie der blicke ver.&ffen wollen. D,as ,,usw." im Titel i'st berechtigt,
d,enn auiSer d,en vom V'erfasser genannten Interessent'en gibt
Fette b,eschiiftigt, unentbeihrlich sein.
es no& v.iel,e andere, wie z. B. Landwirte, Ti,erarzte, NationalAuf einlen zurallig gehnd,en.en Druckfehler sei hingewiesm, weil e r unter Umstaruden zu unriohtigen B ' e r e c h n u n p okonomen und Juristen. In klarer Weise und mit vortreffAnlaS geben k6nnZe: S. 179, FuBnot'e, muf3 es heifien: ,,= licher, woh1,durchdnchter Auswahl de.s S t o f h hat d e r Verfasser &as Wicht.igste didiaktisah .durchgearbeitet und dargrest,el&t.
w e r d m 0,2 g (nicht 0,5) Jod frai".
Normann. [BB. 244.1
Die E i n k i l m g weieht, dbenso wie in v. B r a u n s kumlich er39.
Jabrgang 19261
__..
-
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
0
Размер файла
203 Кб
Теги
heft, der, zur, methodes, leistungen, erforschung, teil, pflanzenorganismus, dasselbe, urban, des, lieferung, 186, ABT
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа