close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Davy's neues Eudiometer und Versuche damit.

код для вставкиСкачать
c
394
3
111.
D A V Y 'nSe u e s E u d i o i n e t c r , u n d S e r Juche d u m i t .
D i e r e Behauptungen rt e TvIa r t i ' s iiber den Sauerftoffgehalt der atrnofphiirifchen Luft wurden bald,
nachdein fie durch das Journal dc Phj$que bekannt e r ge\vorden. waren, von D a v y in London, in
feinem Account OJ a new Eudioineter in d e n Journals of the R o y Iilftit.y , 180I , p. 45 , bertatigt.
D a v y hgtte , wegeii der UnzuverlPlXgkeit des Fontana'fchen Salpetergas - Eudiometers , die auch er
anerltennt, verfucht, Auflol'ungen von gruizem
J~!z
fauren oder fihweJelJauren EiJen die er z w o r
mit Salpetergas gefiittigt hatte , als eudiornetrifche
Subftanz zu gebrauchen, und glaubt fie in diefer Hinficht iehr empfehlenswerth gefunden zu haben, weil
fie das Sauerftoffgas der Luft fchnell abforbiren, ohlie auf das Stickgas zu wirken, und nur eines fehr
einfachen Apparats bedilrfen.
E r 13fst durch eine gefattigte Auflofung des granen falzfauren ader fchwefelfauren Eifens Salpetergas fteigen ;diefes wircl,abforbirt, und-rnacht die Farbe tief olivenbraun. Nach volliger Ssttigung ift die
FliifGglceit f d t undurchfichtig und Seinahe fchwarz.
Das Salpetergas wird nicht zerfetzt, fondern durch
mifchentle VervvandtTchaft gebunden; unter der
Luftpurnpe entweicht es wieder als Gas und liifst die
f
395
3
Fliiffigkejt , 'in iler es condenfirt war, in3hrem aafiingiichen ZuCtande unveriindart zurilck.
D a vy
-
follt eiiw klein-e in I O Q T h e i l e getheilte Glasrijhre
mit der zii unterfiichendea Luft, Yetzt fie.in ein Gefafs voll jener .FlirTGgkeit., und.neigt fie lalighm iin.eier tiefer, In wenigen Minuten wird 'unter diefen
U~nftinclenalles Sauerftoffgas der Luft verfchluckt,
u n d das Schwarz d e r FlitfGgkeit macht, dafs man
die Griifse der Ablorption rnit grofser Gensui,okeit
ineflen kann, Hierbei ift, nach D a v y , blofs da's
in der F h f f g k e i t condenfirte Salpetergas, welches
fich in Ealpetrige S u r e umwmcleh, clas Agens, fo
dafs tliefes Etidioineter einieer Mafsen fiir ein Salpetergus-Eudioineter von ganz neuer Art zu nehmen ift.
Bei allen eurliometrirchen Prozefl'en mit ange[chwiiogertea Flilffigkeiten m uIs man
fhgt D a v y , ,,genau auf deri Zeitpiinlit Apht haberi , wenn
die Abforption vollendct i f t ; denn k u r z d a r l u f
w j r d d a s I'olurnen des Gas wieder etwas verrnehrt,
ilnd nach einigen Stunclen ltann cliefe Verrnehrung
m e h r e r e Hundertheile betragen. Sie riihrt von d e r
allmabligen Zerfetzung (ler durch A bfQrption ent.handenen fafpetrigen Sailre, cirrrch tlas grtine Eifenoxyrl h e r , wodurch c t w a s ' Gas, ( meift Salpetergas mit ein wenis o#ytlirtein Stickgas ocler mit
Stickgas vermifeht,) rlas z i ~ n rothen
i
Eifenosyd kein e Verwautltfchaft liat, enthuntlen wird. D i e angekhwangerte AufJijfun,a cles grnnen falzfauren Eifens wirkt. fchncller 41s die des grilnen fchwefelfau¶
,
'
I:
396
3
r c n Eifeas; dafs beide chemilch rein find, ih gerJde nicht notliig, und iiian kann in1 Nathfalle f ~ c hdes
gewohnlichen Eifenvitriols bedienen. Em ICubiK2011 der mafsig ftark iniprsgnirtep AuflliSfung kann
5 bis 6 Kubilrzoll Sauerftoffgas abforbiren ; nie aber
darf cliefelbe Quantitit zu mehr als Einem Verfuche
geebrduch t werden. "
,,Vergleichende Verfuche, die ich im Julius, AUS d t unct septeniber'18oo bei den warmen Biidern
von Briftol, iiber die Beftantltheile der Atmofphiir e , mit Phosphor,: fliiffigen Schwefelalkalien, (die
einzigen zuveriaffigen unter den bisherigen eudiometrifchefi Subftanzen ,) und mit angefchwsngerten
Auflafungen angeftellt babe, bewiefen die Genauigke i t , welche die letztern, wenn man fie gehorig
anwendet, gewshren. D i e Schwefeldkalien gaben
immer eine etwas p iifsere Abforption als die beiclen
andern, welches nicht fchwierig z u erltlaren itt. M e
€and icli hier in z o o Tlieilen atmofphgrifcher Luft
m e hr als 2 1 Th eile Sauerltoffgss, und die Verichiedenheit war bei verfcliiedenen \Vinclen , T e m peraturen, Feuchtigkeitszuftt;nclen, u. i. w,,
au klein
und zu aufallig, urn i n Anfchldg zu komnien. "
,,Auch bei meinep Analyfen der atmofpharii'chen Luft a n verfchiedenen Orten mit gefchwangerten Aufliifungen, hahe icli nie irgend einen Unterfchiecl i n den Yleftandtheilen clerlelbell gefunden.
LUFKan1 3ten October 1800 auf der See, an d e r
hitintlung der Severri, bei ftarkem iVeftwinde gefchiipft. ( di e folglich fiber das atlantifche &leer
c
397
3
htrkdin ,) h i e k 0~2r:Saue'rfthffgas;und gerade Eo viel Luft von der-Kiifte vori Guinea, welche
Dr. B ecl d o e s von- zwei. I;iv.erpooler Chirmgbir
&t
wgefchickt erhalten h a t t a ''
,,Vergleichen wir diefe Refultnte mit denen,
melche vor, rnehr als 9 0 Jahrerr. C a v e n d i f h : ' a u s
feinen Andyfea. der. Luft in E o n d u i a n d in Kcnfingtan gezogen hat mit den BertholI~c'Jchen.Ad)rfen
der Luft:zu Cairo .and in Pruris, , uod mit .denen' d e
M a r t i 's i n S p n i e n ;10 haben wir alle Urlache, su
fchlieben, dds die Atmoiphare an allen Orten ,welcHe den Windemausgefetzt find Sauerftoffgas und
StrckSos k h r .mahe in denielben Verhdtnifkn 'enthilt. Und das. ilt ein Umltand von grolser Wichtigkeit , indenimir hieraus fehen, c l d s es nicht vOn
den Verhdtniffen , worin die Luft diefe beiden Beftandtheile enthalt , fonclern von fremdartigen fchiidlichen Stoff'en, die in ihr aufgeliift odcr fchwebend
fipd, herriihrt, wenn fie cler Gefundheit nachtheilig ift ; unit wahrlcheinlich diirfte einc genauere
Iienutnifs d i e f a Stoffe und ihrer Eigenfchaften uns
hlittel an dieHand geben, ihre fchadlichen Wirkungen zu.zerftijren oder uns gegen fie zu Echiltzen,''.
Noch fiigt D i v y i n einer fpltern N o c c , (Sic h o l l o n . ' ~JournuI, 1802, Febr., p. 107,) folgcnde Erliuterungen hinzu ; ,,Auflijhngen von
fchwefelfaurem ocier ialzlaurem Eiren, dic mit Salpetergas gefchwiingcrt find, fcheirien i n Iiicdern
' r e ~ n p e r a t u r e n , w e n i i lie V O J der Beri~hrungder
Luft Refichert- f i n d , lieirie Veriiridernng 211 leiden;
<,
abhrbiren aber, f;rrd:fie.nntcier Luft .in%erahrung,
as.ihr..fchnell S a u e r h f f , entfirbeu tichi und \ver-
+.IL.i;luer von
Gsfclimaek-; ixidem das SaIpeter-
gas fich in Ialpetrjge S i b r e .verwandelt;:
Hierbef
wi.td,.dasgriiiie Eifedoxyd zurn .rotheh .Crxtd, und
e;S.;bildet fich eine geriilge Metige -Ammoniak;. ein
Zeichen., dais: ein T h e i l der Ialpetrigen Sabre. und
r(es W d e r s vom griiiren Oxyd Perfetzt wird. Und
ts,rcler L'ttftpumpa eiitweicht. das, Salpetergas allnjihlig!, und bei einet Queckfilberhiihe .van f:' 2011
fa; gut..alu..gatrz. Ueber. einer Wejdgeiftlatnpe erv+arnit, geliert die grfchwangerten Aufliifungen Salpe,tergas von k h ? 9 a f s e r . R e i n h e i t . h e r j wobei.etw a s g.dbesEifeno?cyd niederGllt , untl: fie enthaiten
d a m etwas Ammoniak, abet nur Srunes Eiferioxyd
nach wic vor ; ein Beweis clafs aucli i n diefern Fallei etivas S n l p e t e r p s uncl WafIer. von ctivas griinern .Eilenosycl zerletzt .wird, Dni's ,Auflofungefl,
die: Eilenoxyd i i i i AIiiiimo der Oxydirung enthalten;
Salpetergas in cler gewijhnlichen Teiuperatut abforbicen ,,. lcheixit auf einer. eiafnchen .Verbinding des
G.as,mit .der Flufliglreit zu -beruhen welche durch
dieheronclers modificirte Verivancltfchaft des gvilnen
Eifmoxyds zurn Sauerftoffe bewlrkt wird; dend
rothes Ichwefelfaures. uncl lalaiaures: Eiferi habed
keine Verwantltfchnft z u . Salpetergas.."
,,Dafs Salpetergas :vo~i Auflijiungea gewohnlichen EiCetivitriols aLCorbirt w i d , hat P r i e f . t l e y
enttleckt. Herr v o n H i i rn b o l c l t griindete clarauf ein Nittel, den Gehalt von Salpetergas an Stick-
,
,
,
~
L
gas zu ,beftimrntn;
399
3
Er und V a II q u c 1i R
gllaubten;
die AbCorption werde vermittelft einer Zcrretzung
des Salpetergas durch das Waffer cler Auflijrung bewirkt , unci es entltehe fdpeterlaures. Avimoniak.
( A m . de CAiinie, t. 28.) J3 e r t h o l I e t dagegen
halt es, < d a J , Vol. 39,) fiir wahrfccheinlich, dafs
iich wahrend der Abforption ein Thcil des Gas in
Stickgas, der ilbrige i n Calyetrige SPure verwandk;
erhielt aber doch durch Erw3rmung aus der gefchwiingerten FliifGgkcit Salpetergas ,und fragt defshalb, ob nicht viel'leiclit ein Theil des Salpetergas
b j o k abfocbirt, ein anderer z e r f e m werde.
Diefe Cheiniker fcheinen in .iLren Verluchen datlurcb
irre geleitet zu feyn, dafs Ge fie iiber Waffer, alfo
uster Einflltk cler atmofpbirifchen Luft, angeltellt
haben. Meine Verfuche itber die Abfory!ion des
angefteilt ; suf
Sdlpetergas wurden fiber Oueckfilber
fie konnte folglich die atmofphiirifche Luft keinen
ftdrenden Einfluls haben. hlari finclet iir fchon in
meinen Refiarches chirnicctl mid philoj'ophicn1, concerniitg -Nitrous Oxide, welche irn Jnnius 1800 herb
aus gekomrnen find."
-
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
1
Размер файла
210 Кб
Теги
damir, davyd, versuch, eudiometer, neues, und
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа