close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Dechema-Monographie. 11 Vortr1ge zum chemischen Apparatewesen. 112 Seiten mit 49 Abb. im Text und auf Tafeln sowie 3 Tabellen. Verlag Chemie G. m. b. H. Berlin 1930. Preis geh. RM

код для вставкиСкачать
cs sehr zu wunschen, daD die ini lnstitul ermitteltcn Heinentarzusnnimensetzungen vou Brennstoffen niitgetcilt wurden, da
dieselben sicher groDes lnteresse in Fachkreisen findeti werden.
Fiirlk. [ BB. 117.1
l'orikologie und Hygiene des Kraftfahrwesem (Auspttffgase
itnd Benzine). Von Prof. Dr. wed. E. K e e s e r , Direktor des
I)hnrtii4kologischen Instituts der Universitat Hostock, friiherein Regicrungsrat irn Reichsgesundhcitsamt. uiid anderen.
Scliriften nus deni Gesarntgebiet der Gewerbehygiene, Heft 29.
106 Seitcii t i i i t 23 Abbildungen ini Text und 1 Tafel. Verlag
,Julius Gpringer, Ilerlin 1930. I'reis geh. RM. 10,s.
I n dein vorliegenden Randchen ist das Ergebnis uinf;issciider Untersuchuiigen niedergelegt, die gemeinsam von Mit.:liedern des Keichsgcsundheitsariitcs und der 1. G. Farlwnindustrie Alitienpesellsch;ift, von Xrzten. Cheniikrrn und l i t geiiieuren ausgeliihrt wurdcn.
Fur die Ausfiihrung der experiincntellen Arheiteii stnnden
(lie Lal)oratorieri der I . G . Farbrnindustrie z u r Verfugung. Es
\\-urdcti vcrschirdene Iiandelsubliche Benzine (auch solche niit
Zusntz von .,Motyl") und Benzol z u r Untersuchung hcrxiigezogen, und die Abgnse gepruft, ;lie I)ci ihrer Verbreiinunq
in eiticni Gi".i-PS-..Atll~r"-Krnft\v~i~~ntiiotor
erzeugt wurderi.
Fur Brennstoffbcschnffenheit und Arbeitsbediiigungen sind alle
not\vendigen Daten angegeben. Die Abgase wurden zur Cntersuchung fralitionicrt kondensiert. und die einzelnen Koiidensate nach deni S t o c k schen Hochvakuutiiverfahrerl'), die riicht
liondeniierbarcn Aiiteile nach d r n iihlichen gasxnnlytischen
Methoden malysicrt.
Die Giftigkeit von BetriebsslorfdHui1)fen wurdc tlurch
Iiihnlntionsversuchc nti Mcorschweinchen und wciBeii Niiuscw
cepruft, und nuch niit Auspufljiasen und den bei verschieden
starker Abkiihlimg pewonneiien Kondensatcn wurtlen Ticrversuclie ;ingestellt. Ferncr wurden Kohlenoxydbesti~~itii~~ngeti
in
der Lult des Hamburyer Elbtunnels und i t i ei1iigt.n verkehrsreicheri StraBcn Bcrlins ausgefiihrt.
Die Unlersuchungen ergabcn. daO der eirizigc nkut
schiidicpide Ikstaiidteil der Auspuffgase das Kohleriosytl ist,
(la13 a b p r in freicr Luft eine geffihrliche Anreirherung dieses
Ci;ises nicht vorkoiiitiit. Die. Kohlenoxvtlkonzc.iitration drr
StrnWenluft iibersteigt nur in Ausnahntefallen O,W!%. Gesundheitsschldigungen durch unverbrannte netriebssto1fdatiil)fe sind
wenig wihrsrheinlich, hingegen ist die Frnpc der chronisehen
Schadigung - insbesondere Lungreiischiitligung - durch die iii
den Abgascn enthnltenrn kondctisierharen Anteile vorl8ufig
noch ganzlirh unjiekliirt.
w.L i P S P ! / f l ? l R . [ I W . 211.1
'IIEREIN DEUTSCHER CHEMIKER
Orlsgruppe Cheinuitz. S i t z u n g ii rii 15. S c p t e 111 b e r
1930, abends 6 Uhr, itu g r o t h i Hiirsaal der Akadetiiie fiir
l'echnik. Vorsitzetider: Prof. Dr. H o t h c r. - Anwosed
60 I'ersoneii.
Die Wintervortrsge erijtl'nete der Vorsitzetide t t i i t detii
'I'he~iia:,,Chemie utid moderne I l o l ~ ~ i ~ r i i ~ e r l i r n ~ / . "
Snch eineiii Oberbliclt iiber die ,wirtsrhai'tliche IJedeutuiig,
die Arintoiiiie iuid I'liysiologie dcs Ilolzes \\.ur.de sein cheiiiisclies
iiild
physikalisches Verhnlleii dargestell!. vor alleiii beim
Trockeri- und ReikprozelJ. Die Pilzschlden und ihre Abwci>r
w i d e n an deli Beispielen tlcr 13laufiiule und des IIattssrh\v;iniins niit vielen I3ildern i i i i s der Praxis behandelt, ;insrhlid.kmJ der Oberfliicheri- uiitl Tiefenscliutz (K y a n ,
II o u r h t' I' i e , 1%e t h c 1 1 , It ii p i II g).
Von Hiilzern niit
natiirlicllcr cheiiiisciier Widerstcltids1~1'aft etiipfahl Vortr. beS O I I ~ P I .t ~l m ;inierikatiische Redwood.
Den chemisehen Abbau
tlrs Holzcs crliitilerten die Iiidustrieii der Verkohlurlg (hktivkolile), tier ( 'elltilose und dcrcw \Vritcrver;irbeitutig, xobei die
wirtsdinflliche Vt.rivcrtutig tlcr IIol~iibliille (Futterzuckcr nach
i{ c I' g i u 2 , Fnseriiiattrial nach >[ n s o n ) iiii Vordergrund
st:iridcn. Ilesonders interc!ss;:int wireti die Ausfiilirungcv iiber
lIolzfiir.butig, Sletnllhol~, Lignoslonr usw. untl tlie :\uslaiitl~aufnaliineti d e Vortr. - G u t besuchte Xachsitzung im Hotel
C'orititient:il. S i I z u ti g ii iii 13. 0 k t o b e r 1990, abentls 8 IJhr, in der
Sta;itl. AJindCttlie fiir 'Techrtik, llorsaal 253. Voraitrcnder: Prof.
Dr. H o 1 h c r. -- Anivescrid 49 Personeti.
Dr. 11 ;I e 11 (I e I e r vom ('hcninitzer I)iunI)fliessel-~berwachungsverciti: .,Noderne Ressi.lic.crsserreininullg durtft X f I lriuni~~~~os~~li~l.~'
Vortr. weist eirileitend iiuf die durch die erhiihten Dampfspannurigen i m Kesselnesen gesteigcrlen Anforderungen an die
13eschaffenlieit des Kcsselspeiseanssers hin. Ilieselben haben
i n den letzten Jnhrzehntcn ihren husdruck i n Malhahnien zur
Erzielung einwatidfreien Speise\v;issers unter dern Regrilf
,,~pe ise w a ~e rpfle ge gefunden,
"
iius welcheni sich drci Leitpiriilite besoriders heruorheberi:
'I.Z\vecliniiiDigc und \virtschaftliche Anpassung der Speisewassc,rnufbercitungs-Appaiaturen iiti die gegeberien betrieblichen Vcrhlltnisse und nusreichcntfe Diitiensionierung diescar
Anliigen.
2. Festlegung voii (~renmihlettin bezufi auf tlie Resc-haffeil1. DECHEIIA-~Iouogrnplti~. 11 Vortrlge zum cheniiwhe?
heit von gercinigteni Wasser., Koiiclensit untl Kesselinhalt, uiicl
Apparatewesen. 11'2 Seiten mil 49 Abb. im Text untl auf
3 . (lie Erfordcrriis einer ~)r;iktischeii betric?blichen SpeiscTnIclti wwie 3 Tabelleu. Verlag Chemie, G. rn. b. lI., Herliii wnsseriibcrwachung.
19dO. Picis geh. H M . 8..-.
Eiricr in apparativer IIinsiclit beobnchteteii Etit\vicklulig der
D i e vorliegeiide crste Monographie cler DECHESIA
~~)cise\vnsscrxufber~itung
sucht nian aurh a u f cheitiischeni Wegc
(Ikutsrho Gesellwh:ift fur chemiwhes Apparatewescn e. V.)
Pijrderiiiig :ingcdeihen zu Inssen. In den Phosphaten scheint
e11tIiii11d i e auf ihrer Haiiplver.sanimlung in Breslau ini Jahrc
m:in ein Nitlcl gefunden zu hnbcn. dns befahid ist. die Bc1'3-9 gehalteneri VortrHge, tiio den verwhiedensleii Frageli
schnffenheit der SpeiscwZsser SO zu beeinflussen, daO in bezug
gnlteti. So behandelt Prof. 1)r.-Ing. H e i ti e 1 die Zusanimeri- ;iuf (Ins M'osser ein storungsfreier Kesselbetrieb moglich ist.
zirbeii tlcs Cheniikers init ilem Mulaschineiiingcnieur i m Ayparnte- I t 1 den weiteren Ausfiihriingen gcht Vortr. auf die Wirkung
bau, drei weitere Arbeiten von Direktor A. T r a u b , Direktor
und Wirtschdtlichkeit tier I'hosphale ein und Pal31 die bisherige
F. P 1 i n k e und, Dr. E h r h a r d I haben Frageii der Sormutig aiis der Litcratur crkennb;irc l3curteilung der Anwendung von
m n Gegenstnnd, Dr. R. K u m rn e r schildert ein neues Ver- Batriumphosphnlen z u r Kesselspeiscwasscraufbercitung dahinfahren zur xhnumlosen Vnkuumdestillation ini Laboratorium, gchend zusalnrnen, dn8 ihre Einwirkung cine dreifqche ist. Sie
Ilr. W n g n e r verweist auf die Voixiige der refrnkto- sol1 it) 13eseitigung der Restharte atis deni Kesselwasser bziv.
nietri.c.cheli Untersuchung als zeitsparender Arbeitsniethc~ie, restlose Steiuverhiiturig, b) Schutzwirkung gegen Anfrcssung~ri
I)r.-Ing. K r a 11 z bespricht die Fortschritte der Heizwert- und gegeii Laugenbriichigkeit bzw. RiDbilduiig in genieteteri
bestimmung von Gasen, DipLItig. Q u i n c k e neue GroB- Kesseln, c) Entfernung voii vorhandenem Kesselstein bewirkcii.
brecherankgeti fiir Erze und Kalkstein und 0. N e u s s AteinWegen tler z. %t. noch hohen Preise fiir die Phosphate
whutzgeriite und Gasmasken fur chernische Betriebe.
Den
durften
sie die bislang zur Enthartung des Rohwnssers be.%hluB des 13uches bilden zwei Abhandlungen aus dem Gebiete
der feverfesten bzw. saurefesten Werkdoffe vo~i Dr. W. nutztcn wohlfeilen Reagenzien, wie Kalk, Soda und Atznatroii,
G r o o t h o f f bzw'. 1)r. Z i m m c r m a n n . Samtliche Abhand- allgerneiii nicht verdrangett, erhohte k d e u t u n g aber als Erluugen sind xnit zahlreichen guten Abbildungen versehen, wie ghzurigsreagens, wie unter a, b, c aufgefiihrt, bekommcn. Urn
iiberhaupt die druckteohnische Ausstattung des Hcftes hohes Abschlieliendes uber die Verwenduiig von Pliosphaten sagen
zu konnen, bedarf es norh ihrer weiteren Erprobung in d w
Lob verdierit. Das Studium dieser Moiiographie kann wegen
Praxis. ihres reichhaltigen und gediegeuen Inhalts allen technischeii
Dern Vortrag folgtc eine lebhafte Diskussion, an der sich
Chemikern bestens empfohlen werden.
Sander. [RB.145.1
____
Prof. G o l d b e r g , P r o f . R o t h e r , Dr. S c h u s t e r u n d V o r t r .
beteiligten. - Kachsitzung in1 Hotel Continental.
I ) Chem. Fabrik 3, 341 [1930].
-.- -- - - - - - - - .- _ _ _..-.
. -.
- - - - - - .Verlag Chemie, G. m. b. H., Berlin W 10. - Veranlworllicher Schriftleiler: Prof. Dr. Dr.-Ing. e. h. A. B i n z , Berlin. - Verantworllich IBr gesch&ltlicbc
Milleilungen dcs Vereins: Prof. Dr. A. K I a g e s , Berlin. - Druck: Maurcr & Dimmick G . m. b. H., Berlin SO 16.
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
1
Размер файла
173 Кб
Теги
apparatewesen, chemischen, 112, zum, sowie, vortr1ge, auf, mit, tafeln, text, und, preis, chemie, abb, dechema, tabellen, verlag, seiten, geh, 1930, berlin, monograph
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа