close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Der Bleikammerprocess im Lichte der physikalisch-chemischen Theorie.

код для вставкиСкачать
658
Aluminiumdaratellung.
- Blelkammerproccnm. - Sibungmbarichte.
Nach dem Ergebniss von Versuchen, die Herr
Prof. H a b e r und ich im chemisch-technischen
Iostitut der Techn. Hochschule Karlsruhe schon
vor liingerer Zeit ausgefiihrt und im Januar dieses
Jahres in der Zeitschrift fiir Elektrochemie beschrieben haben, ist es iiberaus leicht, in Kohletrogen, die zugleich als Kathoden dienen, nach
dem Vorbilde der technischen Arbeitsweise reines
Aluminium in grossen Klumpen elektrolytisch zu
machen.
Herr Dr. D a n n e e l erwtihnt dies, indem er
hinzufiigt, im Aachener elektrometallurgischen Laboratorium bilde die Aluminiumdarstellung seit
Jahren eine der ersten Uhungsanfgaben junger
Studenten.
Ich kann aus der Iingeren Erfahrnng rls
Assistent am chemisch-technischep Institnt der
Techn. Hochschnle Karlsruhe bestiitigen , daas die
Aluminiumdarstellung eine sehr geeignete Praktikumsanfgnbe ist. Aber ich m6chte bemerken,
dass die Aufgabe, Aluminium im Praktikum darzustellen, nicht mit dem Thema der von Herrn
Prof. H a b e r und mir angestellten Versnche zusammen fiiUt, die iodustrielle Bereitung des Metalls
dnrch Nachhildung des Processes im Eleinen aufzukliren. Ich mijchte ferner darauf hinweisen,
daas die in dem Aaohener Institut befolgte Arbeitsweise bisher nicht veroffentlicht worden ist und
dsss die friiheren Mittheilungen aus dem Arbeita-
r
angewsndte
ZeibchriR Chem,e.
fth
kreise der genannten Anstalt ( B o r c h e r s , Elektrometallurgie 1 8 9 6 , S. 151) den technisch allein
iiblichen und von Herrn Prof. H a b e r und mir im
Kleinen erfolgreich nachgeahmten Weg der Bereitung reinen Aluminiums durch Electrolyse eines
schmelzfliissigen Kryolith-Thonerdebades in Gefksen,
d i e aus K o h l e b e s t e h e n o d e r m i t K o h l e
a u s g e s e t z t s i n d (vgl. H a b e r , Grundriss der
Techn.Elektrochemie 1898, S. 364, und die Elektrochemie ant der Pariser Weltausstellung, diese Zeitschrift 1901, .S. 216), direct als unm6glich beLk.R. Geipert.
zeichnen.
Der Bleikammerprocess im Lichte der
physikalisch-chemischen Theorie.
Von befreundeter Seite bin ich aufgefordert
worden, um Irrthiimer zu vermeiden, festzustellen,
daas mein Citat iiber den Ein5uss der Verdiinnung
auf das Gleichgewicht beim Anhydridverfahren,
das den beriihmten Arbeiten von R. K n i t s c h
entnommen ist, den thatsichlichen Verhiiltnissen
nicht entspricht. Nur die Beimengung cines indifferenten Gases wiirde keinen Einfluss auf das
Gleichgewicht ausiiben , wohl aber geschieht dies,
wenn gleichzeitig eine Verdiinnung erfofgt.
Dr. Haagn.
Sitzungsberichte,
Sitanng der Rnssischen Physikalhch-chemischen
Basellschaft m St. Petersbnrg. Vom 9.122.
Mai 1902.
A. S s a p o s c h n i k o f f berichtet in seinem nnd
R d ul t o w s k y 's Namen iiber die S c h m e l z p un k t e
d e r Gemische von N a p h t a l i n mit P i k r i n s s n r e , bez. T r i n i t r o k r e s o l . Es wurden zwei
ganz ahnliche Curven mit einem Maximum, das
genau einer Verbindung der Formel
c6 IF#
OH . c10 H8
bez. c6 H ( Ha) (NO,), OH. C,, HB
entsprach, erhalten. - Gemeinschaftlich mit Mej i n s k y hat der Verf. die Schmelzpunkte der Gemische von Pikrinsiture mit Nitronaphtalin bastimmt.
Derselbe Forscher hat mit R d u l t o w s k y das
N i t r i r e n d e r B a n m w o l l e in kleinen Quantittiten
im Laufe von 5 Minuten bis 5 Secunden stndirt.
Schon in 1-2 Minuten ist das Nitriren fast volls t h d i g ; das resultirende Product enthitlt schon
80-90 Proc. des StkkstoEa des hijchsten Nitroproductes, welches man mit dem gebrauchten G e
mische der Salpeter- und Schwefelsiure erhalten
kann. Beim Nitriren in
Minute nnd weniger
bleibt die Reaction unvollendet.
N. K u r n a k o f f berichtet in seinem nnd
P o d k o p a e f f ' s Namen iiber die U n t e r s u c h u n g
v o n A s b o l i t (Kobalten) aus Nen-Ealedonien nnd
aus dem Unteren Tagil (Nischny Tagil im Ural).
Die Znsammensetznng dea ersten Minerals kann auf
Grund einer Analyse durch die Formel
n Mn0,
(Co,Ni,) 0 mH,O,
worin n = 46,66 nnd m =3,6, ausgedriickt werden.
Asbolit BUS dem Ural ghnelt der Zasammensetznng
poi)3
+
+
nach sehr dem franz6sischen En. Der Vexf.
halt diese Minoralien f i r hydratirte Kobaltaalze,
in denen Ysnganperoxyd ale Siiure erscheint. K n r n a k o f f berichtet in seinem nnd P. W e i marn'e Namen iiber die g r i i n e n H y d r a t e d e s
M a n g a n o r h o d a n ats. Diaselben wurden duroh
Mischen von Bariumrhodanat und Manganosulfat
und Einengen der erhaltenen schwach rosa gefiirbten L6sung dargestellt.
Dabei kann man
Mu (CNS), 2 8,0 (sechseckige Tafeln, die in der
Richtung der Hauptachee griingelb und in der
perpendicularon bIau erscheinen), Mn (CNS), 3 H, 0
(griingelbe rhombischeTafeln) oder Yn (CNS), . 4 B,O
(hellgriine Kystalle). erhalten; alle Salze verlieren
Wasser boi looo und liefern gelbes wasserfreies
Manganrhodanat.
Auch in diesem Falle fiihrt
also das Hydratiren zur ,,Erh6hnngY des Farbetones (Annahern zum violetten Ende des Spectrums),
wie es der Verf. schon friiher f i r einige Sake der
Schwermetalle bewiesen hat. - Derselbe Forscher
hat in Gemeinschaft rnit S t e p a n o f f die L e g i r n n g e n von Magnesium m i t Zinn, s o w i e
m i t B l e i untersucht; es bilden sich Verbindungen der Formel Mg, Sn, bez. Mg, Pb.
W. K u r b a t o f f berichtet iiber seine B e s t i m m u n g e n d e r latenten WHrme und W k r m e c a p a c i t a t d e s A n i l i n s . Es wurden theils bekannte,
aber modificirte, theils nene (von D. KO n o w a l o f f
angegebene) Methoden angewendet. Die Wiirmecapacitit des Anilins wnrde f i r Temperatoren
7 8 - 180 c = O,5030,fiir137,7 - 20Oc = 0,5232,
fiir 158,8 - 200 c = 0,5186, fiir 171,5 - 200
c = 0,5254 und von 1 8 4 - 200 c = 0,6292 ge-
.
.
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
0
Размер файла
113 Кб
Теги
chemischen, der, theorie, physikalischen, bleikammerprocess, lichte
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа