close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Der Danburit eine neue Mineralspecies.

код для вставкиСкачать
1 9'2
XIV.
Der Dnnhurit , cine ncue MincwI.~pt~cies;
von C h (I r IL's U p h (1rn SILe p ( I r rl.
Dieses Miiicral findet sirli in den Spalten, und den,
wic es scheint, aus der Zersetzung cincs andern Minerals
eiitstandcnen, prisinatisc:h gestalteten und oft ganz leeren
flijliluiigen eiiies sehr krgstalliriischen und beiiii Reihen
uiit;eincin stinkenden Fcldspaths, tler in dcr Stadt Dartbury in Conmtcficut vorlioiiimt. l)ie selir geringe Menge
cles Minerals erlaubtc n u r folgende Untersuchung.
Gruntlgestalt: schiefcs rltoiiibischcs l%-isma. Spallbarkeit: parallel uiit P diinkel aagedeutet durch Risse. Starkcr Glasglanz. Fnrbe, Iioniggelb. Strich wcifs. I h r c h siclilig. HBrte =7,9. Spec. Gew. =2,83. - Vor dem
Liilhrohr crliitzt, phosphorescirt es, und schniilzt laiigsain,
ohnc Aufbliilieii, zu ciiicin wciL'scti, b l a s i p , durcbscheineiitlcri Glasc. Mit Borax sclirnilzt cs utitcr Aufbrauscn
211 einer durclischcinenden Pcrlc.
Erhitzt iin (Yasrolir
giebt es Feuclitigkcit aus. Iin sehr fein gepiilvertcn Zustaiidc wird eo, docli erst nncli langcr Digestion, von Salzs h r e auf;;enoinmcn. - Z u r Zerlcgung wurdc es, nachdeia cs erliitzt worden und dabei 8 Proc. verlorcn hatte,
init tlein Doppclten an .cvasscrfreicin kolilciisaurein Natron
geschinolzcu, und danii die Massc in Salzsiiurc gelirst.
Nach Abschcidung (lor Kieselerdc untl Fiilluiig der Flus.
sigkeit durch Aiiiinoniak, ward dicscr I'r'iederschlag iiiit
kohlensaureiu Ainiiioiiink bclian(lelt. Das datlurcli Aufgeliiste, (485 Proc., kounte nur rur Yttererde crkarint werden. I)as voin koblensaurcn Aininoniak nicht Geliiste
ward in Kalilauge gelirst; es war Thoiierde. Aus der
zuvor init Aetzainmoiiiak gelillten Fliissigkeit wurde durch
oxalsnures Aininoniak Knlk g e s c h i c & ~ ~iiiid
,
da sic nun,
durcli Prufung iiiit huimoniak wid pliospliorsaurein Natron, sich frei voii Talkcrde und Lithiori crwies, mit Platiiicldorid versctzt und dadurch das bckannte Kali-Doppelsalz
erhalten. O b das Miueral iiebcn clrm Kali noch Natron
enthielt, konntc nicltt crinittelt werdci~,clagegen erwies es
sicli frei voii F l u o r - , lsor- und Phosphors:iore. - Als
Resultat ergnb sicli die Zusammcnsetzung: Kieselerde 56,00,
Kalk 28,33, Thonerde 1,'70, Yttererdc ( ? )O,S5, Kali (vielleicht auch Katron, nebst Verlust) 5,12, Wasser 8,OQ.
Darnach stellt Hr. S h . die Formel auf:
. 10Ca si3 +[K3
+ ( s i t ++ Y ) l S i 3 +Ii.
(Auszug aus Silliman's Journ. Bd. XXV S. 138.)
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
1
Размер файла
67 Кб
Теги
der, danburit, mineralspecies, eine, neues
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа