close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Der Greenockit ein neues Mineral.

код для вставкиСкачать
2i4
. l h r Greeriockit , cin ncues Mineral;
con J. B r o o k e untl A. C o n n e l l .
D e r Greenockit, so gennnnt nach Lord G r e e n o c k ,
VII.
seinem Entdecker, findet sicli bei Bishopton, in Renfrewstiire, in cinein porlhyrischcn und mandclsteiuartigcn
Trappfcls, der Feldspathkrystnlle, niandelsteiunrtigc Stiickt?
von Kalkspalli, Grunertle u. s. w. riithAt, oft auch Hiihlungen init l’rehiiit, und auf cler traubeiiartigen Obcrflache dieses Miuerals oder zerstreut innerhalb der faserigen Mnsse dcssclbcn konirnt der Greeuockit vor. - Er
ist honiggelb und ornngeroth, selten in’s Grauiie neigend,
hat eincn riithlich ornngcfarbeueii Strich, cinen lebhaften,
harzigeu, ctwas diamantartigcii Glanz, uod ist halb durchscheincnd bis Iialb durchsichtig; Marte =3,5, spec. Gewicht =5,8. Er ist hrystallisirt, in kwzen Gseitigen Prismen init den Flachen zweier Pyraiiiidcn und ciner geraden EndflYche l ) .
In einein Glasrohre erhitzt verknistert e r und nimint cine schiine karminrothe Farbe an,
die er abcr beiin Erkaltcn gcgen seine gelbe wieder vertauscht. Bei Ko~hglufihitze gicbt e r kcinc Feuchtigkeit
aus, schinilzt weder, uocli verfliichtigt er sich. Vor dcm
Liithrohr decrepitirt er ebeiifalls iind liefert die bekannten Rcactionen des Kadmiuins.
Gepiilvert liist er sich
in mariner Salzsarire auf, untcr starker Entwicklung von
Sch~~efelwasserstoff~~s.
B r i Abdainpfung dieser LBsung
e r h d t uinn weifse Krystalle, die nicht zerfliefsen, und, in
W a s s e r geliist, mit kolilcnsauren Alkalien einen, bei Uebers c h u k des Fiillinittels wieder verschwindenden weifsen,
so wie mit Schwefelwasserstoff einen gelben Niederschlag
liefern, Iiach desscn Absonderung, auf Neutralisation d e r
Flussigkeit mit Ammoniak, sich n u r einige leichte Flokk e n POD Eisenoxyd absetzen. Das Mineral besteht also
BUS Kadmiuin und Schwcfel. Eioe Aualyse, bei d e r es
init rauchender SalpetersSure zersetzt, die gebildete Schwefelssure durch Baryt niedergeschlagen, und, nach Entfernung des ijberschussigen naryts, das Kadmiumoxgd durch
Fallen init kohlensaiirein Aiiiinoniak und Gluhcn bestimmt
wurde, gab nuf 3,il (;ran des Minerals 0,835 Gr. Schwefel und 2,868 Gr. Kndmium. Darnach ist es CdS. (Jam e s o n ’ s Journ. VO~.
XXVIII p. 390 und 392.)
1 ) S a c h Forbes ( P h . N,V u l . l i p . 8 ) habcn die Kryst:ille cine optisrhe
-
-
Axe, gcbiiren also zum prismatischen oder rliombo&!drirchm System.
---
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
1
Размер файла
64 Кб
Теги
der, ein, neues, greenockit, mineraly
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа