close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Der HH. Desormes und Clement Gedanken und Versuche ber die Bildung der Schwefelsure durch Verbrennen des Schwefels mit Salpeter

код для вставкиСкачать
IV.
Der HH. D e s o r m e s und C l e m e n t
Gedanken rind verfuche Gber die Bildurzg der
A’chweftyiirwe &rch Verbrenuerr des SchwefeL
mit Sdp etet;
Lura dntgcrtellt vou CiIbcrt.
D i e beiden in der Ueberfchrift genannten Chemiker haben, geleitet durch ihre Erfalirungen im
GroTsen, fchon im Jahre 1806, als man noclipicht
ahnete, dafs das Salpetergas in hohen T e m p e r o h ren in lslpetrige SPure und Sauerltotfgas verwandelt
wird, (wie ern jetzt H e r r Goy-Luffac gezeigt hat)
vie1 Richtiges iiber den chemifchen Hergang in dem
Po,rikatioo.q-Procen’e der fogenanliten englil’cheu
Schwefelfhire, und ii ber die Rolle, welche dobei
die falpctrige Siurc fpieIt, gel’agt (Ann.cle Cliimie
t.59.), welches meinen Lefern atigenelirn feyn wird,
hier kurz zurammengedringt zu finden,
,,Sclimefel, dcr allein verbrennt, I;lbR in fehr
erhiiflcter ‘femperatur z. B. yon 1000~c. erzeugt
nur fchweilige Saurc ohne Spur von SchwefelGur e ; “ eine Ausfage, welche den Verruchen Uavy’o
zu Folge, iadefs nur unter der Einl‘chrinkung gilt
,
Ea
I 68
3
dars das Verbrenneti i n vollig trockencr Laft ge.
rchieht. ,,In den Fabriken dcr rogcnnnnten ellglifchen SchwefelGure verruengt man den Schwefel
m i t 8 (hiichRens 3) feines Gewichts Solpeter u n d
mit angefeuclitetcrn 'I'hon. Dah dierer Znratz von
SaJpeter der fchwefligeu S u r e drii Sauerltoff, welchen fie bedarf, uni eu SchwefelGure zu w e d e n ,
nicht herzugebeti verrnag, zeigt eine Bereclinuiig,
welche ich liicr nach bell'ern Ucltis herrctze, a h
I I e r r n Desorines Tor 1 3 Johren zu Gebot lionden. Es entiialtcii r SS Gewicbts~heile Srrlpeter 100
Gewichtstheile SalpeterCiure uud dicfe 73 Gewiclitstlieile Sauerlloll; wurden nlfo nucIi ioo Gewichtsitieile Salpeter in d e r Gluhhitze voflfiindig i n f i a l i ,
StickRoff und SauerliofE' zerfitzt, To gibexi lie docli
nur 383 Gewichtstlieile Sauerliutt' her. Folglich kijnnen I I GewictiL4ieile Sidpeter ( lo vie1 man
i n den Fabriken 100 Gewichtstheilea Schwefel zitfetzl) nicht mehr PIS I~ciclifiens 4 GemichLstheiIe
SauerRofF dem Schwcfel iiberlaren. W cnn nber
100 Gewichtstheile Scliwefel verbrrnnen
To verwnndeln fie h h i n 200 tiewichtstheile fchweflige
SSiire, und diefe bediirfen 50 C;c\vichtstlieile Sauerrtoff, urn zu Schwefelliure zu werden. Alfo konn
die Verwandlung des rchmefligl'auren Cafes i n
SchwefelTdure in diefen F a h i k e n niir suf Koften des
Sauerffoff.d e r s t m o ~ ~ h E r i r c h e n 1 , ugefchehen;
ft
dafs
lie aher wirtlich Statt findet, dovon uberzeugt man
ficfi leicht, weiin man das Product des Verbrennens
Ton Schwefel mil 5 Solpeler i n einen groLen Ballon
,
r
69
3
voll atmofphiril'cher Luft liinein leitet. EeiR d r o d i e
l-rsge : Welchen Nutzen denn der menige Salpeter
h a t , den m e n dcm zu verbrenneoden Schwefel himengt ?
H e r r Dcaormer h a t bcobachtct, dafs aua dein
Schwefelofeu (worin man das Gemenge van Schwefcl mit 1 Sslpeter und mil gralltrn 'I'hon von aufjen
erhitzt, .,is es Gcb eritflamwt uod verbrennt) zugteicli mit dem fchwefligTauren Gas und dern W'aG
I'erdampfe eine Menge Lalpetrige Siure heraustritt
und i n die Bleikammer iibevlieigt ; fie rerr5t.h lich
d u r c h . die rothliche J"orbs des Dnmpfs, und die
'I'haUache lifst daher keitien Zweilet zu," fagt H e r r
Desorrnes. In der T h a t konn es aucli nicht iwders
feyn, bei der von Herrn Gay- LulTac entdeckten
Zerfetztiarkeit des Sdlpetergafes i n der Gliihhitze.
N u n aber fand Herr.Desormes, itidern e r dariiber
einen Vdrrucli anliellte, dars "cli\relliglBures Gas und
Ialpetrigl'aurer Dampf nicht rnit einnnder hefteheu,
fondern d a h i n der Ueruhrung beidtr mit einaoder
der letztere zerktzt wird, iind das eriiere lich in
Schwef'elfiure verwandelt. Uieres murs a l l l auch,
Ichliel'st er, beim Eiiitreten beider 3'1s dem Schwefclofen in die Rleikammer geTcliclien. Uer hier
lich verdichteride WaITerdampf rcliliirft die Gch bildende Schmefelfiurc ein und trsufeit niit ihr hera b , uiid i n die dadurch entlieliende Leere ltiirzcn
lich die elafiil'chen FliilTigkeiten AUS dern Scliwefelol'en wirbelnd liineiti, uiid vcrmengcii lid: dadurch
out' eiue das Spiel ihrer VerwoudtTclictlieo befir-
,,
,
I: 70
1
derndeWeile. Nacli dierek erIien,Bildung von Scli COPfelriure mufs folglich, l'cl~lief~ter,Salpe~ergns,fch~vctligfaures G a s und'otrnofpharifche Luft, die eines Antheils ihres Sauerlioflj: hernubt ili, zutucli bleitieii ;
auf Koften dicfey letztern verwandclt Gch fehr bald
des Salpetergas wieder in lilpetrigeSiure, uad miltelfi diefer mul's null eiri neuer Antlieil fchwefligraur e n Gafes zu Schwefelfiiure werden.
Ue r wohrc
Hergang ilk alfo liocli ilim, folgender: das Salpetergas c n t r e i k der atmofphs'rifchen L u f t den
Sauerltoft, urn ilin dem fchwefligTcluren Gar i n t i neiii demrelben cufagendcn Zul'tand darzureichen.
Eine'l'heoric, welche aus der durch die Leiden vorfietienden Aull'a'tze u n s bell'er b e ~ a i i i i t ~ ~ e r d e n Naden
t u r Jer h lp etn g en S5ore vielleicht uoch einige auE
PIiireode Zuritze el hilt.
Drrs einzige was hierbei zweifelhaft kheinerr
konnte, filirt H e r r Uesormes fort, ilt, d a k ich annchine, die Luft enthalte, nochdeni tie iiber den
brenneatlen Schwefel hinweggegangen i R , nocli
ireien SauerRotS; man wird indelb ouhhijreh,. diefes fur ameifelhal't zu helteii, weiin Verfuche uns
bclehren, dnfs i n diereem Procell'e elles To hergeht, wie ich es unter diefer Vorausfetzung errathen habe. Verinengt man n h l i c h m i t einandcr in einem durchlichtigen GeKifse die verl'chiedemen Kiirper, welche wir a h merentlich nothwendig
I.U dem Erfolge betrachtet haben, To Id s t lich beobochten ob die Erfcheinungen rd aufeinsnder fob
gen, wic wir es UIIS gedacht haben.
D i e h be-
,,
,
I
71
I
w&rt fich, wenn man i n einen Glasballon Ichweffiigrsures G a s , ntrnofpharifrhe L u t t , nnd fehr wehigSalpetergas (etwa aJ des Gewichts des fchwefligfadren Gales) mil einonder in Beriihrung bringt.
Man Geht dar Siilpetergas fich riillien, kind i n den
ganzen Rnum lich verbreiten; und dnrnttf eincn
Geifsen Duiifi .wolkenortig licli duicli den Ballon
w%Ized, und fich *a den W a n d e n in gIiiuzend6,
I\eroftirmige .K~;Y$?ddk-anfetzen,bis nuf dicl'en dichten Wirbet Yon Schwefetfitire vcllige Kfnrheit
fbigt.. W e n n man in dielein Augenblicke t i n wenig Wafler zul'etzt, fo fchmelzen die S5ure-Kryltalle untcr vicl ~ ~ ' a r r n e - E ~ i L b i u d u n das
g , Salpca
rwgas wird wieder frei, ond verwandelt fich aufs
neue in rothliche fnlpctrige Saure, und die rorigen
Erlckernungen fanged von vorne wiedcr an, his aller Sauerlloff der etmdphiirifelie~~
Luft VerbrRucht,
oder olle TcllwefligeSdure vrrhronrit iR 3." L)aCsdie
Garorten zuruckbleibec, welchelJi= Desormes vwmuthat hattt, L'chlieGt er daraus, weil die Ialpetcige
t
73
3
Sinre f d t ibre erlie, Lebbaftigkeit t1er Farbe bat,
uad nech rollendeter Operatiou tein Gernch nach
lchweiliger Siiure, wohli nber vie1 Slickgas, und an
den Wiinden des Ihdloos Scliwefciliiurc vorhandcn
find.
l l i e Erfahrung lehrt, dirk man bei dem
Verbr ennuagn-Proreb die'i'eiuperatur l'ebr niedrig
erhalleu mufs, durch eioe gehiirjge blenge Feucktigkeit. 5 e i Gegetiwart von zu vielem W'alIer entfieht abtr troptbar-flufige Salpeterfiure, die nur
wenig aut das zu qerbcennende [ zu oxygenirende 1
Schwefligl'aure Goe einwirkt, daher donn die Opet
ration fehr lengfarn und unvollliPndig von liatteu
geht
niefer V e r h c h , der einzige lhiiier Art, (Figt
Herr Desormee hinzu) Lrst an unferer%heorie,der
Fabrikation der Scliwefelkiure keiaeo Zweifel. Sie
ilt eine bloEe Entwickeluog der ThatSocken, 'c
-
,,
fioffgrr und 'Salpafcrgar eoiReht, keine no\hweodigs Bedinfey.
Dip hier qrwilantcu Eyfialle find der faRe Kiirper dcr Herren Dcrorrnei onrl Clemrnt, y o n wclchem in
den bcitlen ~orliergcltcnclen Aulritzcn d i e Rtde i R j dicfr
Chemikir fchcincn Gc fir Vcrbinduogen Ton Sdpetergar mit
SchweCcIEinre gcbnlien zu habeu ; ilia If A. Cay -LulIac untl
D~ilduog arttiran f a dagegea fur ZuGmmedcttuog.o
Schwcfelfiuro mit rdpetrigcr Siare.
Ciib.
pug
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
0
Размер файла
196 Кб
Теги
ber, die, desormes, salpeter, der, durch, gedanken, versuch, mit, schwefels, bildung, und, schwefelsure, clement, verbrennen, des
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа