close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Deutsche Chemiker in Budapest.

код для вставкиСкачать
524
Ztschr. angew. Chem.
[44.
Jahrg. 1931. Nr.21
Verein deutscher Chemiker
G e s t o r b e n s i n d : J. A r e n d , Seniorchef der Chemikalien-, Drogen- und Farbwaren-Groflhandlung H. W. Wedel,
Berlin, am 12. Mai im Alter von 73 Jahren. - Dr.-Ing. e. b.
E. J a g e n b e r g , Vorsitzender des Aufsichtsrates der Jagenberg-Werke A.-G., Diisseldorf, am 3. Juni im Alter voii
66 Jahren.
Ausland. An der Eidgenossischen Technischen Hochschule
Zurich wurde eine neue Professur fiir Textilmaschinenbau und
Textilindustrie errichtet, der Lehrstuhl wurde Priv.-Doz.
Dr.-Ing. E. H o n e g g e r unter gleichzeitiger Ernennung zum
a. 0. Prof. iibertragen.
V e r l i e h e n w u r d e n von der W'iener Akademie der
Wissenschaften: Dr. E. A. W.. S c h m i d t , Wien, der HaitingerPreie Wr P h p i k fiir seine Untersuchungen u h r die Zertriimmerung des Alwniniume durch a-Strahlen und Prof. Dr. K.
H o f 1e r , Wien; der Ignaz-L.-Lieben-Preis fiir Physiologie auf
Grund seiner Arbeiten uber Plasmolyse unds Permeabilitat des
Protoplasmas.
Prof. Dr. E. P. P i c k , Wien (Pharmakologie), wurde zum
korrespondierenden Mitglied der Akademie der Wissenschaften,
Wien, gewWt.
Generaldirektor Dr. S o n n e n s c h e i n der Witkowitzer
Eisenwerke wurde zum Ehrendoktor der Deutschen Technischen Hochschule Prag promoviert.
VERBIN DEUTSCHER CHEMIKER
Deufsche Cherniker in Budapest.
Im Anschlufl an die Hauptversammlungen des Vereins
deutscher Chemiker und der Deutschen Bunsen-Gesellschaft in
Wien folgten am Sonntag, 31. Mai, etwa 230 Besucher der
Tagungen der Einladung des Vereins Ungarischer Chemiker
nach Budapest.
Um 8 Uhr morgens trat man bei herrlichem Wetter auf
einem Donaudampfer die Fahrt an. An Bord wurden die Teilnehmer durch Abgeordnete des Vereins Ungarischer Chemiker
empfangen. Die Fahrt auf dem uralten Volkerweg der Donau
gab einen unvergedlichen Einblick in das herrliche Land mit
den Weinbergen und den zahlreichen Burgen. Bei der Ankunft
in Budapest um 8 Uhr abends waren die alte Burg, die Fischerbastei, die Donaubriicken und eine Reihe staatlicher Gebaude
zu Ehren der deutschen Chemiker festlich beleuchtet. Der
wundervolle Anblick bildete den Hohepunkt der Fahrt.
Anschliedend fand ein Empfang durch den Verein Ungarischer Chemiker im weltbekannten Hotel des St. GellBrt-Bades
statt. Geheimrat Prof. Dr. P f e i f e r , Budapest, der Prasident
des Vereins Ungarischer Chemiker, bewillkommnete die Gaste,
Dir. Dr. Dr.-Ing. e. h. M. B u c h n e r , Hannover, dankte und
gab der Hoffnung Ausdruck, dad die herzlichen Beziehungen
zwischen Ungarn und Deutschland trotz aller wirtschaftlichen
Ungunst sich in Zukunft noch vertiefen miichten.
Am nachsten Morgen wurden den Gasten unter sachlrundiger Fiihrung auf einer Rundfahrt durch die Stadt die
Sehenswiirdigkeiten gezeigt. Nachmittags begab man sich in
die Staatlichen Weinkellereien nach Budafok, wo ein Vertreter des Ministeriums fur Ackerbau die GriiBe des Ministers
iiberbrachte. Prof. Dr. A. K l a g e s , Berlin, sprach Worte
des Dankes. Daran schlol3 sich eine Besichtigung der umfangreichen Kellereien und eine Kostprobe der im Lande gekelterten Ungarweine. Am 2. Juni, vormittags, wurde die
Rundfahrt durch die Stadt fortgesetzt, dam war Gelegenheit
gegeben, verschiedene wissenschaftliche Institute zu besichtigen, u. a. das Mehllorschungsinstitut und besonders das Kgl.
Ungarische Staatliche Hygienische Institut, das 1927 eroffnet
und mit Hilfe der RockefellerStiftung erbaut und e i q e richtet worden war. Der Direktor des Institutg, Prof. Dr.
B6la J o h a n , empfiQg die Besucher mit einer Ansprache, Dr.
S c h u l e c k iibernahm die F i i h m g durch das Institut, das
besonders auch fiir chemiache Untersuchungen voniiglich eingerichtet ist.
Verlag fir.;;.=,
-
Nach dem Mittagsmahl auf der Margareteninsel fand eine
Abschiedsfeier statt. 0berreg.-Rat Magistratsrat V a j i n a
sprach namens der Haupt- und Residenzstadt Budapest, Prof.
Dr. S c h e n c k , Miinster, antwortete fur den Verein deutscher
Chemiker, und Geheimrat Prof. P f e i f e r , Budapest, sprach
das Schluflwort.
Nachmittags 2.30 Uhr erfolgte die Abreise.
Die auderordentlieh abwechslungsreichen Tage und der
von groi3er Liebenswiirdigk'eit und Gastlichkeit getragene
Empfang bildeten den denkbar schonsten Abschlufl der Hauptversamnilung und werden allen Teilnehmern in dauernder Erinnerung bleiben.
AUS DEN BUIRKSVEREINEN
Bezirksverein Dresden. Sitzung vom 15. April 1931.
Dr. F e i b e 1m a n n , Radebeul: ,,Einige einfache A p p a r d e
fur die analytische Betriebskontrollet)."
Vortr. wies aulf die mangelnde Beriickaichtigung der analytischen Kontrolle in der Chemikalien verbrauchenden Industrie,
insbesondere der ihm nahestehenden Textilindustrie hin, wo
meist iiberhaupt keine analytische Kontrolle oder n w eine
solche d t untauglichen Mitteln geubt wird. Er sieht den Hauptgrund dafiir in dem Fehlen geniigend einfacher Methoden und
fiihrte die von der Chemischen Fabrik Pyrgos G.m. b.H. in
Dresden-Radebeul in den letzten Jahren entwickelten ein'fachen
analytischen Kontrollapparate vor, mit denen Titrationemethoden mit einfachster Apparatur, eineml gradderten Standzylinder,
ausgefiihrt wepden, wobei das Resultat ohne Rechnung an der
Skala abgelesen wird. Solche Methoden sind fiir die Bestimmung von Aktivin, Chlorbleichlaugen, Wawentofkuperoxyd, Perborat und Hydmulfit ausgearbeitet ; die enteprechenden Zylinder habm die Namen ,,Aktivinzylinder", ,,Chlorometer", ,,Oxometer", ,,Hydrosulfometer". Fur die Bestimmung
des Fetbauregehaltes von Seifen und Tiirkischrotiil liegt das
,,Sapmeter" mr, welches auf der Mewung cter Hohe der durch
S Uabgeschiedenen
T~
FettsauTe beruht. Mit dem ,,Kiipometer"
ist eine neue, einfache Methode gegeben, ulml den Reduktionszustand w n Farbekiipen zu bestimmen, eine Aufgabe, die b i e
her iiberhaupt nicht zuverlassig und whnell geliist werden
konnte. Die Methode beruht auf der Messung des Luftvolumens,
das von 10 cmS der Kiipe bei der Oxydatim verbraucht wird.
Dae Kiipometer &ellt also einen Apparat fiir Giaaanalyse in
dlereinfacheter Form dar.
Bezirksverein Pommern. Versammlung am Freitag, den]
8. Mai 193.1, im ,,Verein junger Kaufleute", Politzer Str. 15.
Anwesend: 15 Mitglieder, 11 Gaste.
Dr. W. H ii c k e 1, Greifswald: ,,Katalytische Hydrierung in
Wissenschaft und Technik" (mit Vorfuhrung einiger durch den
Lichtbildapparat vergroderter mikroskopischer Bilder).
Vortr. schilderte die geschichtliche Entwicklung der Methoden
der katalytischen Hydrierung von S a b a t i e r bis zur Jetztzeit ;
insbesondere wuade die Bedeutung technischer Prozesse, a m lich die Fetthartung und die Hydrierung des Naphthalins nach
dem S c h r o e t e r schen Verfahren, naher gewiirdigt. Im
Anschlui3 daran gab Vortr. einen 'Uberblick uber eigene Versuche,
welche darauf hinzielen, die Hydrierungen nach bestimmten
Richtungen zu lenken. Diese Versuche liei3en einen Zusammgnhang der mikroskopischen Beschaffenheit des Katalysatgrs und
seiner Wirkungsweise erkennen. Der Katalysator Yingibt sich
beim Gebrauch mit eineni mikroskopisch Wab,riehmbaren Hautchen, das ein Wegfiihren der Reaktionsprgdukte vom Katalysator verlangsamt, so dafl sich primar gebildete instabile Stoffe
am Katalysator um so weiter In stabilere umlagern konnen, je
haufiger gebraucht der Katalysator, d. h. je dicker das Hautchen
ist. - Es fdgfe eine lebhafte Diskussion fiber die Frage
,,Beeinflussung von Reaktion durch Katalysator und Strahlung",
ferner fiber die ,,theoretiwhen Grundlagen der Katalyse selbst"
(Atomar-Wassentoff, Hydride, Oberflachenbeeinflussung), an
der sich Dr. S i e g l e r , Dr. V o d , Dr. K i n d t und Prof.
Dr. F r i c k e beteiligten. - Nachsitzung mit etwa 20 Teilnehmern bis 24.15 Uhr.
1) Der Vortrag w i d awfiihrlich in der ,$hem.
emheinen.
-
Fabrik"
Verantwortlicber Schriftleiter: Prof. Dr. Dr.-Iw. e. h. A. B i n z , Berlin.
Verantwortlich f6r geschHftliche
Yltteilungen der Vereina: Prof. Dr. A. K 1 a g e I, Berlin.
Druck Maurer & Dimmick G. m. b. H., Berlin SO 18.
G. m. b. H., Berlin W 10.
-
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
4
Размер файла
175 Кб
Теги
budapest, deutsch, chemiker
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа