close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Die Chemie der Bau- und Betriebsstoffe des Dampfkesselwesens. Von Dipl.-Ing. R. Stumper Berlin. Verlag J. Springer

код для вставкиСкачать
Zeilsrhr. fllr angew.
Chemie, 41.- J, 19'281
~- ..
-_-
Vereine und Versammlungen
I'flarizen, drreri Nahrurig von Bor oder von Zink oder von
beiden absolul frei war, nur einen Teil des normalen Wachstunis erreichte oder iiberhaupt riicht iiber das Setzlingstatlium
Iiiriausliam. (Scicrice News Lett. 11, XI.. 380, 35.)
(82)
Ein neuer Sprengstoff wird von der amerikanischen
Arnieo gopriift. Ini ('alil'orniit Institute of Technology zu
1'ns;iclena hat der arrierikanische Oberstleutnnnt L. N. A d H m s
I
ririeri nruen Sprerigstoff mit dent Eu'nmert K a t l i u ni n t o n i i t geI'riift untl seinen Ilericht den zustandigen 13ehorden ubersandt.
Es h:indclt sich um ein hellgrunes, trocknes sehr feines Pulver,
dessen Zusammerisetzurig noch nicht bekanntgegeben ist. Bei
den Vergleirhsur~tersuchungen wurde eine Urtze Sprengstoff
riiit drei Urizen Sand iiberdeckt, in einen Bleizylinder mit einer
Ilijhlung von 911, inches Tiefe und I*/, inches Durchmesser
eingefiillt. Jeder Bleizylinder war 14*/2 inches hoch, hatte
121/8 inches Durchmesser urid wog etwa 700 Pfund. Vor der Explosion hatten din Ilohlungen einen Fassungsraum von 125 ccm,
der durch TNT (Trinitrotoluol) auf 1002 ccm, durch Dynamit
auf 1255 und durch Radiurnatornit auf 1370 ccm erweitert
wurtle. Die Fortpflanzungsgesch\vindigkeit der Explosion betragt bei TNT 16082 Fu13 in der Sekunde, bei GO%igem Dynamit
8300 und bei Ratliuniatornit 10 721. Iler Erfinder, der fruhere
Hauptmann H. R. Z i m m e r von Los Angeles, gibt an, dalJ
Iladiuniatomit fur die Hiilfte der Kosten vori TNT hergestellt
nerden korinte urid gegenuber TNT noch weilere Vorteile, wie
z. B. groBere Stabilitllt, habe. Ob der neue Sprengstoff eingefiihrt werden w i d , is1 noch nicht bekannt. (Science News
Lett. 13, Nr. 377, 402.)
Verein Deutscher Kalkwerke E. V.
Kalkvurtriige am hlontag, dem 15. Oktober 1928, vorm. 9.15 Uhr,
in Heidelberg, Stadthalle.
Kittergutsbesitzer F. voit L o c h o w , Pelkus: ,,Die Kalkung
der [eichlen Iliiden." - Prof. Dr. K o r f f , Vorstand de r
Pllnnzenschutzabteilung an der Landesanstalt fur Pflanzenbau
und Pflarizcwscliutz. Murichen : ,,Knlk in der Schadlingsbekampfung." - Filmvorfuhrungeri.
fng.-Chemiker L. W i c k o p , friiher Abteilungsleiter bei
der (lo Hacri A . 4 . in Hannover-Seelze, feiert am 15. Oktober
seirieri 70. Cieburtstag.
Dr. h. c. v o n u n d z u L o e w e n s t e i n feierte am
1. Oktober seiri 2Sjiihriges Jubillum als (ieschiiftsfuhrer beini
I(ergb;iu-Vereiri hzw. Zechenverband Essen.
Dr. K. I< o t 11, Frankfurt a. M., wurde in Anerkennung
seiner Verdienste um die QuellenerschlieUung und Quellenvcrivertung des IIeilbades Soden von diesem das Ehreribiirgerrecht verliehen.
Generaltlirektor Dr.-Ing. E. h. W. E i 1 e n d e r , KrefeldWillich, wurde Zuni 0. Prof. der Eisenhuttenkunde und Leiter
des Eisenhuttenrniinnischeri Instituts der Technischen Hochschule Aachen berufen.
Prof. Dr. F. W i r t h I e , 2. Direktor der Untersuchungsanstalt fur Nahrungs- und GenuBmittel, Wiirzburg, tritt am
1. November wegeri Erreichung der Altersgrenze in den Ruhestand.
( i e s t o r b e n s i n d : E. E. G o t z e , Direktor des
stiidtisrhcn Wasseriverkes Nremen, am 14. September im
63. 1.ebensjnhre. - I,. H a a s , Vorsitzender des Vorstandes der
1,. IIans A.-G., Magdeburg, Geschaftsfiihrer der Zuckerfabrik
Kreuzburg ( 0 . - S ) . G. ni. b. H., ini Alter von 66 Jahren a m
28. September in Breslau. - ('heniiker Dr. F. hl e h n s ,
Rraunsc.h\veig. -- Geh. Reg.-Rat Obermedizinalrat Dr. phil.
e t med. Th. P a u l , 0. Prof. fur Pharmazie und angewandte Chemie, Vorstiind des pharmazeutischen Instituts und
Laboratoriurns fur angewaridte ('hemie an der Universitiit
Miinchen, 1. Direktor der Untersuchungsanstalt fur Nahrungsund GenuBniittel und Direktor der Deutschen Forschungsanstalt
fur Lebensiiiittelchemie, im Alter von 66 Jahren am 30. Sep-
- Neue
-
1151
Biicher
I
_
_
-
~
~
tember. - Chemiker Dr. J. S c h i e l e , Miinchen. - Dr.
phil. Dr. jur. I?. S c h n e i d e r , technisch-wissenschaftlicher
Sachvcrstiiridiger in Kolri, im Alter von 55 Jahren am 1. Oktober.
- Direktor A. W i n d e , stellverlretendes Mitglied des Vorstaritles der Perniutit A.-G., Berlin, aui 8. Oktober.
.4a~land. Oberst F. S c h o e 1 1 h o r n , Winterthur, Priisident tles Vcnvaltungsrates der Brauerei llaldengut, von tier
Eitlxeikksischen 'I'echnisrheii Hoehsrhule Zurich, wurde anIiiBlich des Jubiliiutiis seiner 4Ojiihrigen Tiitigkcit als I,c.iter
dieser Ifochschule die Wurde eiites Doktors der technisi.hen
Wissenschaften ehrenhalber verliehen.
G e s t o r b e n : Dr. A. B a y e r , Leiter der Aniriioniakfabrik des stiidtischen Gaswerkes I<riinn, am 21. Septeriiber im
80. Lebensjahre. - Dr. L. D e u t s c h , techriischer Direktor
der Hungaria, Kuristdungerfabriks-A.-G., a m 19. September. Ing. F. L e g e r e r , stiidtischer Oberbaurat und Direktor des
Gaswerkes, Stockeriiu, a111 29. Septeriiber.
NEUE BUCHER
(Zu beziehen, soweit im Buehhandel erschienen, dlrreh
Verlng Chemio, 0. m.b. H., Berlin W 10, Corncliusstr. 3.)
Tabellarische Ubersieht der Naphthalinderivate. Vori E. J.
v a n d e r K a m (Amsterdam).
Erster Teil: Tabellen.
Zweiter Teil: Literatur. Verlng Martinus Nijhoff, Haag 19'27.
Brosch. 35,- fl., geb. 40,- Cl.
Dieses Werk, das als Weiterfiihrung der von F. I< e v e r d i n und E. N o e l t i n g (1880, 1888) und von F. R e v e r d i r i
uncl H. F u 1 d a (1891) verfatlten Monographien iiber Naphthalin
und Naphlhiilinderivate gedaclit ist, hringt in1 ersten Halid i n
tabellarischer Form eine fast liickenlose Zusnmnienstellurig cler
heute bekannten einfachen Naphthaliuderivate, ihrer h r stellungsweisen und Schnielzpunkte; der zweite Rand erithiilt
die fur jede einzelne Verbindung matlgebenden Literaturstellen
und Autornamen.
Kine grolle Fulle zum Teil in Zeitschriften u n d Patenten
weit zerstreuten Materials, das rund 2000 verschiedene Nnphthnlinderivate umfafJt, ist hier in sehr ubersichllicher und ltlnrer
Weise zusammengestellt, so daB eine genaue Orientierung iiber
jede Verbindung in kurzester Zeit ntoglich wirtl. Es braucht
kaum besoriders hervorgelioben zu werderi, da13 dns v a n d e r
K a ni sche Werk dadurcli allen, die sich voni ~~,issenschaftliclien
oder technischen Standpunkt aus mit den Naphthnlinvfrbinduiigen befassen, eiri fast unenlbehrlicher Fuhrer und Brrnter
wird. Fur eine spiitere Auflnge wurde es sich vielleicht empfehlen, dem Buch auch ein alphabetisches Sachnanienregister
beizugeben, das das Nachschlagen weiter erleichtern und vereinfachen konnte.
Einleitend orientiert der Autor iiber GesetzniBBigkeiten bei
der Substitution und der Azofarbstoffkupplung, die bei Naphthalinderivaten beobachtet worden sind.
Das I3uch erfiillt die Aufgabe, die es sich stellt, niirnlich
Ubersicht und Studium der Naphthalinchemie zu erleichtern, in
vorziiglicher Weise. Druek und Ausstattung sinti einwandfrei,
der Preis dem Urnfang angeniessen.
1'. Karrer. [BB. 348.1
Dio Chemie der Bau- und Betriebsstoffe des Dampfliesselwesens.
Von Dipl.-lng. R. S t'u rn p e r , Berlin. Verlag J. Springer.
1928.
Dns S t u m p e r sche Buch ist 'gegliedert in mehrere Abschnitte, denen eine Eitileitung und Cirundbegriffe vorgestellt
sirid. Die Baustoffe, die Betriebsstoffe, das Verhnltert dcr Betriebsstoffe im Dampfkessel, das Verhalten der Kesselbaustoffe
im Betriebe und die Aufbereitung des Speisewassers bilderi (lie
Hauptabschriitte. Die Darstellung ist bis in die jungste Zeit
gefiihrt und zeigt eine auBerordentlic*heingehende Beherrschurig
des gesamteri, recht vielflltig zusiininienaewurfelten Gegenstandes. Sowohl im Hinblick auf die Materialprufung, als
auch in physikalischer und ~)hysikaliscli-chemischer Hinsicht
ist die Darstellung als durchaus hochwertig zu bezeichnen. Deni
so wichtigen Korrosionsproblem ist eingehendste Aufmerksamkeit geschenkt. Das Werk kann allen Interessenten auf das
angelegentlichste empfohlen werden.
Bed. [ BB. 92. J
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
0
Размер файла
169 Кб
Теги
bau, die, der, und, springer, stumper, dampfkesselwesens, chemie, betriebsstoffe, verlag, des, ing, von, dipl, berlin
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа