close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Die Chemie des Kautschuks. Von B. D. W. Luff. Deutsch von F. C. Schmelkes Berlin 1925 J. Springer

код для вставкиСкачать
Rundschau
38. Jahrgang 19251
gleich auch der europaischen Produktion. Vortr. verweist
hier .a=f die Versuche, schon vor dem Krieg ei n Stabe''isenkartell zwammenzubringen und auf d i e Kartellierung fiir
Ferti-gprodukte, Rohren-, Blech- und Stabeilseni. Heute sind
die Preise bei Stabeisen .in Deutschland um 30 yo hober a h die
Weltmarktpreise, auch be.i Pbatinen liegeni d,ie deutschen Preise
iiber dem Weltmarktpreis. Bei Rohaisen :ist infolge d e r Kartellierung die Diff erenz zwischen deutschen und Weltpreisen
im glelichen Ab,stand geblieben wie vor dem Krieg. E s ist unbedingt eine wesentliche Einschrankung der Welteisenerzeugung notig, dariiber sind sich alle Lander klar, abe r keines
will den Anfang machen. Vortr. streift dann d i e Frage der
I'roduktionseinschrankungen lauf dem Wege nationaler Vereinbarungen und d,ie Frage der Bildung e i n a europaixhen EisenItartells oder Welteisenkartells. D,ie Anregung zu!r Griindung
des letzteren i,st von Deutschland ausgegangen. Die Teilkartelle
fiir Schieneii und Panzerplatten haben sich nach dem Kriege
nicht wieder durchsetzen lassen. Vortr. verweist d m n auf de n
Reginn der Mittelewopaischen Teilkartelle, d i e a d Hi. S t i n n e s
zuTuckgehen, aber durch die Ruhrbesetzung vmelitelt wuyden
und auf d,as Luxemburger Abkommen. Bisher hat man noch
nicht die Moglichkeit gefunden, Kartlell'e als Trager d e r Vereinbarxngen aufzwiehen. Endlich verweist d,er VortT. noch auf
den Deutsch-Luxemhurgithen Eisenpakt, d e r f u r d i e e'9isenverarbeitende Industrie aber ungiinstig ist. Nachdem die Versuche d e r privaten Verstandigung fehlgeschlagen sind, stehen
jetzt die deutsch-franzosischen Handelsv,ertragsverhandIuslgen
wieder bevor. Nach Ansicht des Vortr. mufi die Welteisenkrise
iiberwunden werden, auch ohne idernationales KarZell. Man1 hat
als Mittel gegen d i e Schwierigkeiten an die Schlaffing eines
deutschen E.isentm5te.s gedacht.
I m Anschlui3 a n diesen Vortrag machte noch R'egierungsbaumeister a,. D. S a m t e r an Hand van' Lichtbildem &fitteilungen iiber einige bemerkenswerte neuzeitliche Baukonstruktionen.
Rundschau.
Fachkurse fiir die Seifenindusfrie.
Am 4. 1. 1926 beginnen unter der Leitung von Dr. B T ~nu n ,
Leiter der friiheren F a c h l e h r a n s t a l t d e s V e r b a n d e s
d e r S e i f e n f a b r i k a n t e n , Berlin - Wilmersdorf, Molt=
str. 40, neue Fachkurse. In d,en Kursen werden d ie Untersuchungsmethoden der anorganischen und organischen Rohmaterialien, Fentigfabrikate und Nebcnprodukte der Fett-, Olund Seifenindustrie gelehr! und van den Teilnehmern unter
stlndiger Aufsicht fielbstandig ausgefiihrt. D i e Dnper der Kurse
richtet sich nach den Wiinschen des Teilnehmers. Die Kurse
eignen sich auch fur Chemiker. I)as Programm wird auf
Wunsch zugesandt.
-____
Viktor Meyer-Preis.
Das Diplam. zum Viktor Meyer-Preis, wurde fiir folgende
wissen.schnftliche Arbeiten aus dem chemlxhen Laboratoriium
d e r Universitat Heidelberg verliehen:
Dr. W. B e c k e r a u s Darmstadt fur seine Arbeit: ,,uber
.4hI.limmlinge rles Isatins". - Dr. B. J e r e m i a s aus Ingenheini fur seine Arbeit: ,,Uber die Einwirkung won Benzylsulfonarid auf Malonester". - Dr. 0. K i e n i n g e r aue m n n h e i m
fiir mine Arbeit: ,,Erperimcnfelle Beifreqe zur Theorie der
Gasketten". - 1)r. H. M e t z g e r aus Eppingen f ur seine
ArbeiZ: ,,Gber Chforalk~~lsuffoxyde".
- Dr, K. R a S.C h i g aus
Ludwigshafen f u r seine Arbeit: ,,tlber die Einwirkung uon
Benzylacid nrrf Bernsteinsuuteester, Fumnrsaureester und Acetylendicarbonsiiurerster", - Dr. W. W e i z e 1 aus Lauterecken fiir
seine Arbeit: ,,Besfirnmung der inneren Reibung des Schwefelfriox!lds und seiner Gemische mit Wasserstoff'.
Technisches Englisch.
Vortragsreihe des
AuDeninstitutes der Technischen Hoehsehule Berlin
(in GemeinschaR mit dsem
Deutsehen Verhand teehniseh-wissenschaftlicher Vereine e. V.
Vojrtr.: Prof. S i d n e y J . D a v i e s , Durham-UniveTsity.
17. 12. d. J.: ,,The Education and Training of Engineers in
- Neue BIlcher
1177
England". - 5. I. 1926: ,,The Development of E n g h h Raiiways
- the Centenary Celebrations" (mit Lichtbildm). - 7. 1. 1926:
,,The Deuelopment of industrial Research in Enqfand',
Die Vortrage beginnen piinktlich 6 Uhr aknds, dawwn bis
etwa 8 Uhr und werden. im Horsaal E. B. 301 d e r Technischen
Hochschule zu Charlottenburg abgehalten.
Der Eintpiittspreis fiir d i e ganze V d r a g w e i h e betragt
M 3,-; fur Studierende M 1,50; Mr einzelne Vortrage M 1,-;
fur Stuedierende M 0,50.
Der Verkauf der Teilnehrnerkarten findet im Zimmm 137
der Technischen Hoehlschule sowie in der Geschaftsstelle des
Deutschen Verbandes techniwh-wissenschaftlricher Vereine,
Berlin NW 7, Ingenieur-Haus (FriedTich-Ebert-Str. 27) statt.
Wir weisen unsere Mitglieder wiederholt 1) darauf bin,
daB die Biicherei des Reichspatentamtes an a I I e n Wochentagen (auoer Sonnabends) auch in der Zeit von 6-9 Uhr abends
fiir die Besucher geoffnet ist. Diese abendliche dffnvng wurde
von dem Deutlschen Verband Technisch-Wissenmhaftlicher Vereine bai seinen Bemuhungen hinsichtlich Ausgestaltung der
Zechnischen Biicherei des Reichspatentimtes im Interesse der
Allgeineinheit erfolgreich durchgesetzt. Da jedoch die Zahl
der Besucher, die die Biibliothek in den Abendstunden benutzen,
nur sehr niedrig ist, besteht die Gefahr, dlaB die e rreichk Verpiinstigung wieder in Wegfall kommt. Wir bibten deshalb die
Mitglieder in ihrem eigenen Interesse von der Moglichkeit der
abendlichen Benutzung der Ribliothek, nicht iiur der ausgelegten Patente, recht eifrigen Gebrauch zu machea. Es empfiehlt
sich, die Biicher vormiftags zu bestellen; jedoch besteht auch
hohe Wahrscheinlichkeit, erst abends bestellte Biicher sofort
zu erhalten.
Neue Biicher.
Die Chemie des Kautsehuks. T o n B. D. W. L u f f . Deutsch
von F. C . S c h m e 1 lr e s , Berlin 1925, J. Springer. 213 Seiten.
Geb. R.-M. 13,20
J e hoher die Bedeutung eines Rohproduktes ist, dedo grol3er
und umfangre.icher pffegt die Literatur iiber den Stoff, seine
Bearbeitung und Anwendung, zu sein. SchlieBlich wird dann
ein Punltt in d e r Erzeugung neuer Biicher erreicht, bei dem mail
sich fragt, ob eine Neuewcheinung bat,slchl,ich notwendig ist.
Ich mul3 gestehen, daB mjr beim Empiang des Buches diese Gedanken gekommen sind, zumal wir In DeutschIand einige wirklich gute Biicher iiber Kautwhuk besitzen. B d de r Lektiire bin
ich aber aufs angenehniste enttauscht, und stehe nicht an zu
<rklaren, daB das Buch von L u f f wirklich eine Liicke in
unserem Wissen ausfullt. Der einzige Vorwurf, den man Herrn
L u f f machen kann, ist der, dai3 er zu bescheiden gewesen ist.
Er behandelt nicht nur die Chemie des Kautxhuks, sondern
auch in hesonders liebevoller Waise die Physik des KautschukB
und de r Kautschukwaren.
Die ersten sechs Kapitel des Kautschuks handeln vom RohItautschuk, seiner Gewinnung und seinen physikalischen Eigenschaften, wahrend das siebente den chemischen Eigenschaften
sowie seinen Reaktionen gewidmet ist. Die folgenden Kapitel.
etwa die Halfte des Buches, handeln von der Vulkanisation, den
physiliialischen und ch.emischen Eigenschaften de r Vukanisation
und der samttichen Stoffe, die dazu notig sind. Dab& ist das
Kapitel ubeT die Beschleuniger besond'ens heachtenswert. Etwas
mehr anhangsweise werden zum SchIuD die Fabrikationsmethoden, sowie die Analyse der Kiautschukwaren behandelt.
Was das Buch so werivoll mncht, ist die Tatsache, d.aB es
die Hauptsachen klar und kurz wiedergibt und dadurch zum
Nachdenken anregt, was ja wohl d e r Wunsch jedes Autors ist.
Die vosbildliche und resiche Anwendung de r Zitate ermogbicht
ein Zuriickgehen auf die Quelle.
Wenn der Referent zum Schlui3 noch den Wunsch an den
Ubersetzer richtet, bei der nachsten Auflage einige, den Sinn
storende Druckfehler zu beseitigen, so moge d'as nicht aIs eine
Verkennung de r Arbeit des 'Urbersetzers gedeutet werden. Das
Buch als solches, die Obersetzung und dais AuTJere, sind vorziiglich. Man braucht es nicht zu empfe.hlen, da es seinen Weg
___
finden
-wird.
Euers. [BB. 199.1
schon
1)
Vgl. auch Z. :ang. Ch. 38, 334 [1925].
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
1
Размер файла
188 Кб
Теги
springer, die, chemie, luff, schmelkes, des, deutsch, von, kautschuks, 1925, berlin
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа