close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Die Chemie-Literatur der Amerika-Huser.

код для вставкиСкачать
Die herzwlrksamen Glycoside itus A d e d u m Honghel A. DC., dessen
E x t r a k t in Afrika als Pfeilgift verwendet wird, wurden von A. Hunger
und Th. Reichstein untersucht. Aus 10,655 kg frischem Pflanzen-Xaterial
wurden durch Alkohol-Chloroform-Extraktionund chromatographische
Reinigung krystallisjerende Glycoside gewonnen : 4,15 g Honghelosid A
und 0,624 g Honghelosid C. Ein drittes Glycosid, Honghelosid B, wurde
als Acetat isoliert, das identisch ist mit Digitalinum-verum-hexaacetat.
H o n g h e l o s i d A, C,,HuO,, Fp. 208O, ist das Cymarosid des Oleandrins.
Durch Chromatographie mit Al,O, wird es grOOtenteils in Des-acetylanhydro-Honghelosid A umgewandelt. H o n g h e l o s i d C, CIHSSOl4,
Fp. 155", ]Hot sich durch ein in Adenium-Samen enthaltenes Ferment in
Honghelosid A und &Glucose spalten. Daneben entsteht Des-acetylanhydro-Honghelosid A. Diese Reaktion dient als Konstitutionsbeweis.
Ob Honghelosid B mit Digitalinum-verum identisch ist, oder ein teilweise
acetyliertes Derivat ist noch nicht geklart.
/0L o
A
-I
I
0
0/
@
\/
H\/
( J . Amer. Chem. SOC.72, 55/59 [1950]). - J.
p"i
1
1
CH,
0
__
CH9
Honghelosid A
CH3
des-Acetyl-anhydro-HonghelosidA
0
/ L o
I
/
"
I
HC-LH2
b
O
I
r'PAoH
N
H
Cymarose- Glucose
CH,
Digitalinium-vemtn
Honghelosid C
(904)
Dle Isolierung elnes Blotin-Kompleres, des Blocytlns, gelang den vereinigten wissenschaft.lichen Arbeitskreisen von Sharp und Dohme und von
Merck u. Co. Aus 10 t (!) Hefe erhielten die Aut,oren einige mg einer krystallisierten Substanz, die nur unter gronen Verlusten umkrystallisierbar
war. Das reinste Krystallisat enthielt etwa 40% Biotin, das durch Hydrolyse mit 3n HCI bei 120° C freigelegt und mikrobiologisch bestimmt
wurde. Biocjrtin ist bei neutraler Reaktion hitzebestandig, nicht s p a k b a r
durch Pepsin, Trypsin, Papain, Takadiastase und ahnl. Fermeute, leicht
dialysabel und noch befshigt, sich mit Avidin zu verbinden. E E ersetzt
Biotin als Wuchsstoff bei Lactobacillus casei, L,. Delbriickii LD 5, L . acis
dophilus, Streptococcus faecalis R, N~urosporaerassa und Saccharomyees
carlsbergensis, nicht bei L . arabinosus, L . penfosus und Leuconostoc mesenteroides P-60.Nach Lichstein und Mitarb. ist es in suboptimalen Konzentrationen f u r das Wachstum von 2 Hefe-Stammen sogar etwas wirksamer als aquivalente Mengen Biotin, aber nicht identisch mit der Asparaginsiure-Kodesaminase aus B. cadaveris. (J. Amer. Chem. SOC. 72,
1048 [1950]; J. Bacteriol. 59, 113 C19501). -Mb.
(947)
HC-
I
I
/\/"Ha
I
'
COOH
I
?-,I=-
1
CHn
CH-
(O\,=O
0A
(
$
&
\
O
A
C/
H
H c-
Cularin, C,,B,,O,N, 1st ein Alkalold, das aus Corydalis claviculala
(Lerchensporn) und verschiedenen Dicentra-Arten isoliert worden ist.
Seine Struktur wurde von R. H. Maizske untersucht und darin der erste
Repraeentant, einer neuen Gruppe von Isochinolin- Alkaloiden rnit Diphenylither-Brucke gefunden, die in biogenelischer Beziehung zu den
Benzylisochinolinen stehen. Oxydafion ergab ein Derivat des Diphenylathers, Spaltung rnit Natriuni ein Benzyl-isochinolin-Derivat, aus dem
nach Methylierung 4-Methoxy-phthalsaure und Asaronsiure (11) erhalten
wurden. A U E den Reaktionen folgt fur das Alkaloid die Formel ( I ) .
Die dosis letalis der Hongheloside betragt in mg/kg Katze
Honghelosid A ........ 0,38 & 0,02
Honghelosid C ........ 0,36 & 0,02
Digitalinum-verum ..... 0,38 f 0,03
[Oleandrin ............. 0,19 f 0,011.
AuRer den definierten Substanzen wurden 3 weitere Hongheloside
D, E und F erhalten, iiber die sich noch nichts aussageii 1aRt. (Helv. Chim.
(828)
Acta 33, 76/99 [1950]). -J.
Analysen-Kontrollproben oder sog. ,,Normalstahl" wurde durch die
Materialpriifungslimtcr in Berlin-Dahlem und Dortmund gemeinsam rnit
dem Max-Planck-Institut f u r Eisenforschung i n Diisaeldorf und dem ChemikerausschuO des Vereins Deutscher Eisenhiittenleute neu e r s t e l k E E
kOnnen geliefert werden: Analysen-Kontrollprobe C 1 rnit 0,64% C,
C 2 rnit 0,175% C, Si 1 rnit 0,59% Si, Mn 1 rnit 0,81% Mn, Nu 2 rnit
1,11%Mn, S 1 rnit 0,028% S, S 2 mit 0,195% S. Die Proben werden in
100 g-Packungen versandt; der Preis betragt DM 21.- je 100 g-Probe.
B e s t e l l u n g en nehmen entgegen: Materialpriifungsamt Berlin, (1)Berlin-Dalilem, Unter den Eichen 86/87, Staatl. Materialpriifungsamt Nordrhein-Westfalen, (31b) Dortmund, Alte Rad-StraOe 15, Max-PlanckInstitut f u r Eisenforschung (2%) Diisseldorf, August-Thyssen-StraOe 1.
Das MaterialpriifungBamt Berlin liefert auPerdem Analysen-Kontrouproben It. besonderer Liste, auch Nichteisenmetalle
(967)
Llteratur
Die Chernie-Literatur der Arnerika-Hauser
In der US-Zone gibt es verschiedene grone Amerika-Hauser, die zum
Teil recht beachtliche Auslands-Li teraturbestiinde aus dem Gebiet der
Chemie und der Nachbargebiete enthalten. So bestehen Amerika-HBuser
Wiesbaden, Wilhelmstr. 1 5
in Berlin-Schbnebeig, Einemstr. 1
Marburg, Ketzerbach
Frankfurt,, Taunus-Anlage 12
Wiirzburg, Sanderring
Miinchen, Arcisstr. 12
GieOen, Ludwigstr. 34
Bremen, Contrescarpe 19
Mannheim, Am oberen LuisenStuttgart, Stafflenbergstr. 44
park 5.
---5
E
2 ;
Q
*
.2
3 ---x
x
Y
I-
E
W
M
m
S
W
U
m
u
1
fA
Analyt. Chem. .........
Arch. Blochem. ........
Biochemlc J . ..........
Brit. Abstracts . . . . . . . . .
Chem. Engng. . . . . . . . . .
Chem. Abstracts .......
Chem. Engng. Progress .
Chem. Industries .......
Chem. Reviews ........
Ind. Engn Chem. .....
J. Amer. hem. Soc. . . .
J . Chem. SOC.[London]
J. Chem. Educat. ......
J. Chem. Physics ......
J . org. Chemistry ......
J. physical colloid Chem.
J . Amer. Pharmac. Assoc.
J. biol. Chemistry . . . . . .
Trans. Faraday SOC. . . .
Helv. Chim. Acta
......
420
X
X
x
x
x
x
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
x
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
X
x
x
x
x
x
x
x
x
Buchbesprechungen
X
x
x
X
X
X
X
X
Jeder kann kostenlos lesen und entleiben. Die Leihfristen betragen
fur Biicher 2 bis 3 Wochen, fur Zeitschriften sind die Fristen o f t etwas
knapper, doch werden fur wissenschaftliche Literatur meist ohne Schwierigkeiten auch langere Leihfristen eingerlumt.
Der Buchbestand schwankt im Durchschnitt zwischen 50 bis 200 BHnden. Dabci handelt es sich zumeist u m Werke, die erst in den letzten
Jahren erschienen sind, also die neuesten Ergebnisse vermitteln. Auch
wird dabei offensichtlich besonders Wert auf groOere zusammenfassende
Nachschlagewerke gelegt, so daO ein breiter Leserkreis Auskunft erhalten
kann. Besonders groR ist die Zahl der vorhandenen Zeitschriften, doch
sind manchmal die Jahrgange njcht ganz vollstHndig (meist sind etwa
die Jahrgange seit 1946 vorhanden).
AuDerdem sind vorhanden: Bull. Johns Hopkins Hosp: Stuttgart u.
Marburg; Ceram. Ind.: Stuttgart u. Wiirzburg; Mod. Plastics: Stuttgart
u. Wiirzburg. Nature [London]: Stuttgart u. Marburg; Paper Trade J.:
Stuttgart u. 'Wiirzburg. Rubber Age: Stuttgart u. Wiirzburg. Rayon
Synth. Textiles: S t u t t i a r t u. Wiirzburg; Physic. Rev.: Miinch'cn. Experientia: Marburg; Arch. of Chem.: Wiirzburg; Electronics: Wiiriburg;
Amer.Paint J.: Stuttgart u.Wiirzburg; Textile World: Stuttgart u.Wiirzburg.
Zweifellos werden vielfach Kollegen mit gutem ErfolE sich der Bi-Bo.
[NB 2751
bliotheken der Amerika-Hauser bedieneii kbnnen.
X
x
x
x
x
X
Chymla. Annual Studies in t h e Historyof Chemistry. Vol. 2. University o f
Pennsylvania Press. Philadelphia. 1949. X, 145 S., zahlr. Abb., S 4.Der zweite Band der Chymial) ist dem Andenken des erfahrenen und
kritischen Betreuers dieses vorziiglichen Jahrbuchee, Teiincy L. Davis,
gewidmet. E r h a t ihn noch selbst redigiert und einen ausgeeeichneten
Beitrag ,,Pulvis Fulrninans" beigesteuert. Auch die iibrigen Beitrage sind
wert, gelesen und durchdacht zu werden: The Beginnings of Laboratory
1)
Besprechung Bd. 1 vgl. diese Ztschr.
6 0 , 139 [19481.
Attgew. Chem. 1 62. Jahrg. 1950 Nr. 17
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
1
Размер файла
149 Кб
Теги
ameriki, die, literatury, der, chemie, huse
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа