close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Die Farbfibel. Von W. Ostwald. Zweite verbesserte Auflage mit 10 Zeichnungen und 252 Farben. Leipzig 1925. Verlag Unesma G. m. b

код для вставкиСкачать
898
.-~
... .
-
Neue BUcher
~-
.~
liche der Farbenlehre zur Darstellung und stellt insbesondere
in der Hand des Lehrers einen ausgezeichneten Behelf dar.
Wenn auch die Widerstande, d,ie sich gegm die 0 s t w a 1 d sche Farbenlehre verschiedentlich erheben, noch immer
nicht ubcrwunden sind, so steht doch fesf daB kein anderer
eine bessere Farbenlehre bisher zu bringen vermochte. Moge
das rorliegende Buch dazu beitragen, die Kenntnis der O s t w a 1 d schen Farbenlehre in immer weitere Kreise zu tragen
Fischer. [BB. 156.1
und zu vertiefen.
Die Farbfibel. Von W. 0 s t w a 1 d. Zweite verbesserte Auflage, mit 10 Zeichnungen und 252 Farben. Leipzig 1925.
Geb. M 10.Verlag Unesma G. m. b. H.
Es spricht fur daa weitgehendste Interesse, welches die
0 s t w a 1 d sche Farbenlehre allenthalben findet, dai3 sich
binnen Jahresfrist eine Neuauflage, und zwar die elfle w it dem
Jnhre 1916, erforderlich gemacht hat.
Inhaltlich hat diese neue Auflage gegeniiber d er vorhergehenden keine weitere Anderung erfahren, ale die, der vereinfachten Farbentonbezifferung ron 1-24 (statt 00-96).
Die Austattung, auch dieser Auflage, ist als erstklassig zu
bmeichnen, und verdient der Verlag Unesma hierfiir ein besonderes Lob.
Fischer. [BB. 157.1
__
[
-
. .. .
...
. ..
-
..
-
Zelbchrlft fur
anaerandte Chemir
.
-~
Handbuch der biologischen Arbeitemethoden, Lfg. 158, Abt. IV,
Teil 10, Heft 4: Quantitative Bestimmung des Glutstoffwechsels. Herausgegeb. von Geh. Med.-Rat Prof. Dr. E.
Abderhalden.
R.-M. 5,70
In der 158. L i e f e m g findet die Schilderung der quantitativen Methodik des Energiewechsels eine Vervollstandigung
durch besondere Methoden, die von Spezialforschern a d diesen
Gebieten geschildert werden. K 1 e i n und S t e u b e r beschreiben die im Zuntzschen Institut entwickelte Methodik des Gaswechselversuches an groi3en Tieren.
P. H a r i , Budapest,
bringt die nach den Ideen Tangls ausgebaute Kompensationscalorimetrie. 0. M e y e r h of , Berlin-Dahlem, schildert die
Mikrokalorimetrie, die ihm so schone Erfolge gebracht hat.
W. C a p s t i k , Cambridge, endlich beschreibt das groDe Tiercalorimeter seines Instituts, wow das einzige, welches gegenwartig fiir Versuche an groi3en Tieren in Gang befindlich ist.
Die Lieferung mui3 mit ihren im besten Sinne des Wortes
,,Originalartikeln" als ganz besonders gelungen bezeichnet
Scheunerf. [BB. 165.1
werden.
Thomw, Dr. Hermann, Geh. Regierungsrat, Prof., Direktor des
Pharmazeutischen Instituts in Berlin. H a n d b u c h d e r
praktischen und wissenschaftlichen Pharm a z i e. Wien und Berlin 1924 und 1925. Verlag von Urban
wnd Schwanenberg. Lfg. 4-7 u. 9, je M lo,-; Lfg. 8 M 14.Ober die Disposition des Gesamtwerkes und seine Tendenz
Handbuch der biologisrhcn Arbeitsmethoden. Herausgegeben
von E. A b d e r h a 1 d e n . Abt. IV, Teil 1. Heft 2 (154. ist bereits in Nr. 52 des Jahrganges 1924 berichtet worden.
Lieferung).
M 4,80 Ebenda haben auch die drei ersten Lieferungen eine Besprechung gefunden. Seitdem sind in erfreulich rascher Fake
Von dem Werk, das im VerLTg von Urban und Schwanensechs neue Lieferungen erschiemn.
berg erscheint, bringt die angezeigte Lieferung Beitriige zur
Dwch die Lieferungen 2, 5 und 8 hat de r zweite Band
Fermentforschung.
seinen AbschluD erreicht, de r Hypothesen und Theorien auf
Ihs erste Kapitel handelt von der Z y m o t h e r m i k , die
physikalischem und chemischem Gebiete und daran a n d l i e f i e n d
A. T s c h e r m a k , Prag, bearbeitet hat. Der Verfasser stellt physikalische Methoden und Apparate zur U n t e m h u n g von
zusammen, was iiber die Warmetonung fermentativer Prozesse
Naturprodukten und Anneistoffen behandelt (2. Lieferung).
bekannt ist, und beschreibt sorgfaltig und kritisch die anzu- Hieran schliei3en sich jetzt in der 5. und 8. Lieferung die qualiwendenden Apparaturen. Der Autor beriicksichtigt wohl mit
tative chemische Analyse von K. W. R o s e n m u n d, die in den
Absicht die vorwiegend rein enzymatischen Vorgange, denn
Hauptziigen der bewahrten ,,Anleitug zur quabitativen Anaes ware sonst unverstandlich, daB die Verhaltnisse beispielslyse" von E. S c h m i d t folgt, ferner die quantitative Gewichtsx e is e beim Ab- und Aufbau des Glykogens im Muskel nicht analyse von demselben Urheber und die MaBanalpse von Th.
eingehend gen-iirdigt worden sind.
S a b a 1 i t s c h k a , wo den Mei3geraten eine durchaus d n Das zweite Kapitel hat J. G r i i B den Methoden zur Er- schenswerte eingehende Behandlung zuteil wird. Weiter
k m n u n g d e r C y t a s e gewidmet. Bei dem Interesse, das werden behandelt : Wasserstoffionenkonzentration und ihre Bedie Frage nach der fermentativen Auflosbarkeit der Zellwand- stimmung - Th. S a b a l i t s c h k a ; Gasanalyse - K. M'.
bestandteile besitzt, ist eine gute Zusammenstellung der R o s e n m u n d ; Elementaranalyse - C. M a n n i c h ; ElektroLiteratur und Beschreibung d er einschlagigen Methoden sehr 211 chemische Analyse - K. A r n d t ; Nachweis von GiRen - Th.
begriif3en. Instruktire Abbildungen illustrieren die Einwirkung S a b a 1 i t s c h k a ; Stochiometrisches Rechnen und Katalyse -der Cytase auf die Zellwandbestandteile.
K. W. R o s e n m u n d ; Kolloide - Wo. P a u 1 i ; Mikrochemie
Der dritte Abschnitt enthalt die Verfahren zur Gewinnung - A. M a y r h o f e r ; Photochemie und Beeinflussuog von A n von S a c c h a r a s e p r a p a r a t e n. 0. S v a n b e r g schildert neimitteln durch das Licht - J. 11 e r z o g ; Grundlagen der
in klarer leichtverstiindlicher Weise die Darstellung von Invertin- chemischen Priifung der Arzneimittel - F. D i e t z e . Von bepraparaten aus Autolysensaft von Hefe (S a 1k o w s k i), dann sonderem Interesse ist das Kapitel ,,Grundlagen der Wertbedie Reinigung des Fermentes durch Adsorption nach den
stimmung von Arzneimitteln auf biologischem Wege" - R. W a Methoden von R i 1 1 s t a t t e r s o a i e E u 1 e r. Die Schrift
s i c k y , aus dem die Digitalisstoffe, Mutterkorn, Saponindrogeii
enthiilt weiter Angaben iiber die Gewinnung von Saccharase- und organotherapeutische Praparate hervorgehoben werden
prapnraten aus getrockneter und mazerierter Hefe sowie sollen.
uber die moderne Definition der Wirksamkeit von SaccharascDen Kapiteln, die die wichtigsten Pflanzenstoffe (Alkaloide
praparaten. Bemerkungen iiber die Inversion von Rohnucker
- J. G a d a m e r ; Glucoside - M. S i d o ; Atherische Ole - 0.
durch lebende Hefe sowie allgemeine Ausfiihrungen iiber die S i m o n ; Pflanzensauren - H. G o e b e 1 ; Starke und GlyHandhabung Yon Saccharasepraparaten bilden den SchluB der kogen - H. P r i n g s h e i m ; Pflanzliche Fette - F. B e n z ;
vortrefflichen Abhandlung.
Neuberg. [BB. 100.1
Raflination der Fette und Fetthartung - V. S c h w a r z k o p f :
Wachs - P. B o h r i s c h ; H a m usw. - A. T s c h i r c h ; GerbHandbuch der biologischen Arbeitnmethoden, Lfg. 157, Abt. IV, stoffe - L. 0 r t h n e r ; Pflanzelastoffe verschiedenen CharakTeil 9, Heft 4: Stoffwechsel. Herausgegeb. von Geh. Med.-Rat
ters .- H. T h o r n s ) behandeln, geht eine Abhandlung von
Prof. Dr. E. Abderhalden.
R.-M. 11,40 G. K n o p f e r iiber ,,Methoden zur Fesbsbllung der KonstituI11 der vorliegenden Lieferung findet der Band ,,Methoden
tion organisch-chemischer Verbindungen" voraus.
zur quantitativen Bestimmung des Stoffwechsels des GesamtAuf die Lieferungen 4, 6 und 9, die iiber Nahrungs- und
organismus von Organen und von Zellen eine Fortsetzung.
GenuBmittel berichten, und Lieferung 7 ,,Normale und patholoW. V e i 1 , Miinchen, behandelt die quantitative Bestimmung gische Physiologie" wird zweckmai3ig erst eingegangen werden,
des Kochsalzstoffwechsels, W.J a n s e n, Miinchen, die des Phos- wenn die betreffenden R h d e zum Abschlusse gediehen sind.
phor- und Kalkstoffwechsels. Weitere wertvolle Beitrage haben
Der fertig vorliegende 2. Band des Werkes erfullt alle Er0. K e u b a u e r , Miinchen. iiber die Untersuchung des inter- wartungen, die man auf ihn setzen konnte. Dai3 die Bearbcimediaren Stoffwechsels und 0. L e s s e r , Mannheim, uber die tungsweise de r einzelnen Kapitel nicht gleichartig ausfallen
anoxybiotischen Versuche an mehrzelligen Tierarten und pflanz- wiirde, wurde schon in der elsten Besprechung vermutet. Trotzlichen Organismen geliefert. Auch durch diese Lieferung er- dem oder vielleicht gerade deshalb bietet das Studium dieses
fahrt das Gesamtwerk eine weitere Abrundung und Steigerung Bandes ungemein vie1 A nre gm g und Bebhrung.
seiner Verwendungsfahigkeit.
Scheunert. [BB. 164.1
Godarner. [BB. 332, 358, 131, 163, 238 u. 24G.l
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
2
Размер файла
170 Кб
Теги
farbfibel, die, verbesserte, zweiter, zeichnungen, mit, unesma, und, ostwald, 252, farber, leipzig, verlag, auflage, von, 1925
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа