close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Die Grundlagen der deutschen Volksernhrung. Von Reg.-Rat Dr. H. Ertel. Zugleich ein berblick ber Tagesfragen der Ernhrung. Mit 7 Abbildungen. Verlag J. A. Barth Leipzig 1938. Preis geh. RM. 4 20 geb. RM

код для вставкиСкачать
Ncus Baehcr - P e r s o n a l - u n d Hochachulnachricktett
W W I
WQlm
Im Zeitalter der Kunstatodle. Von K u r t Brandenburger.
Mit 72 A W u n g e n . V e r b I. F. Lehmann,Miinchen und
Berlin 1938. Preis br. RM. 3.60.
Der Verfasser flihrt den Leser auf 90 Seiten in frischem
Plauderton durch ein weaentliches Gebiet der organbchen
synthetischen Werkstoffe. VorziigUcher fehlerfreier Druck und
ausgezeichnete Wiedergabe von guten Photos trijsten uber
-&
-el
der Darstellung. Angenehm beriihrt auch die
klare Hervorhebung der besonderen Bedeutung. die den
Kunststoffen bei der Befreiung unserer Wirtschaft von devisenbedingten Rohstoffen zukommt.
Nicht unwidersprochen kann aber die einleitende Darstellung bldben. in welcher zum Ausdruck gebracht wird.
da13 die ptastischen Massen erst durch die Anforderungen der
&kbteh&
nach geeigneten leicht formbaren Nichtleitern
den entscheidenden AnstoB zu ihrer Entwicklung erhalten
h~tten. Dies trifft nur fiir die eigentlichen PreBmassen zu.
wie sie heute v d e g e n d durch den Typ S der deutschen
Normung repr-tiert
werden.
Ganz unabhaagig hiervon und zu einem viel friiheren
Zeitpunkt begam die Entwicklung der Celluloidindustrie,
deren Weltemmgung bereits im Jahre 1913 wenigstens 40000 t
betrug. €$hen lehrreichen Einblick in die Bedeutung dieser
Industrie gewahren die deutschen Exportzahlen in I'llmanns
Enzpklopiidie der technischen Chemie, 2.Auflage. Bd. 3. S. 143.
Es sei erwahnt, dal) der nahe verwandte Photofilm noch heute
in grol3erer Menge produziert wird als Edelkunstharz auf
Phenolharzbasis.
Bei einer historischen Betrachtung der Entwicklung sollte
besser mit den Kunststoffen begonnen werden, die durch
chemische Umformung von natiirlichen Hochpolymeren gewomen werden, also Hartgnmmi. Celluloid. Cellon und Galalith.
Diesen GroDproduMen gegenuber nimmt der Schellack
mit seiner Ceschichte einen viel zu grokn Raum ein, insbes.
erscheint die in diesem Zusammenhang vorgenommene postmortale Beforderung Alexanders von Mazedonien zum Kaiser
uberfliissig (Seite 9).
Schmerzlich beriihren auch einige Behauptungen uber die
Bedeutung des Teers, aus dem angeblich auf einem a u k ordentlich langen Wege Chloroform gewonnen werden soll.
Ein solcher Weg ist bis heute noch nicht bekannt und auch
vollig tiberflussig. Die Herstellung von Methylalkohol durch
Holzde&illation Mtt h a t e stark d c k gegenuber der Herstellung durch Hydriernng von Kohhoxyd (Seite 18).
Falach ist die Angabe, dal) zum Verkleben von Furnieren
in der Mobelindustrie fast ausschliel3lich Tegofilm Yerwendet
wird (Seite31).
Ebeaso sind die Angaben uber das Vorkommen von
Harnstoff falsch (Seite 50). Der Harnstoff kommt tatsachlich
im Hsrn vor. und zwar im Ham der Pflanzenfresser. wahrend
die in diesem Zusammenhang behandelte H a a u r e im Ham
der Flei4chfreseer festzustel&n ist.
Die ausfiihrlichen Angaben uber die Ausgangsstoffe bzw.
Zwischenprodukte der Aminoplaste und Phenoplaste stehen im
Widerspmch zu der aukrordentlicb mageren und unsystematischen Behandlung der entsprechenden Stoffe bei den Polymerisationsprodukten.
E h e bessere Gestaltung dieser Zusammenhiinge. iiber die
in Ansstellungen und Zeitschriften ausfiihrlich und in allgemeinverst&ndlicher Form berichtet worden ist. wiirde das
Buchlein auch fur den naturwissenschaftl!
'ch Interessierten zu
h e r nutzbringenden Lektiire gemacht haben.
A . Weihe. [BB.71.j
Die Grundlaeen der deutechem VolkmrnBhrung. Von
Reg.-Rat Dr. H. Ertel. Zugldch ein k b l i c k iiber Tagesfragen der EmBhrrmg. Mit 7 Abbilduugen. Verlag
J . A. Barth, Lei&
1938. Freb geh. RM.4,20, geb. RM. 5.20.
In kurz zusammengedr&ngter Form gibt das Werkchen
einen h b l i c k uber die gegaw&tig im Vordergrund des
Interesses stehenden Fragen der deutschen VolksernBhrung.
Hierbei wird von den w
c
ih
w physiologischen Grundlagen,
der Bedeutung der NBhrstoffe und Nehrungsmittel und dem
N k e r t derselbat nech den modemen Anschauungen ausgegangen. Zu den e4nzelnen EmBhrungsformen wird kritisch,
manchmal in drastischer Weise, Stellung genommen. Wichtig
ist, dal3 das Buch dann auch auf die wirtschaftlichen Grundlagen der Emahrung, die gesetzlichen Bestimmungen und die
Verbrauchslenkung eingeht, die als eine der wichtigsten
Errungenschaften einer zum Wohle der Allgemeinheit zielbewul)ten Ernahrungsfiihrung anzusehen ist. Die Mdnahmen
zur Haltbarmachung der Lebensmittel und schlieBlich auch
die so wichtige Organisation der Belehrung in Ernahrungsfragen
finden eingehende Behandlung.
Es ist in dem Biichlein viel auf engen Raum zusammengedrhgt und somit eine recht ubersichtliche Darstellung
entstanden. die geeignet ist, das Verstandnis fur eine richtige,
allen Anforderungen geniigende Ernahrung zu fordern und in
weite Kreise zu tragen. Das empfehlenswerte Buchlein stellt
eine Bereicherung des Schrifttums auf diesem wichtigen Cebiete dar.
Scheuwl. [BB. 70.1
Die reichsrechtllchen Bestimmungen iiber Herstellung
und Vertrieb von Anneimitteln. Von Dr. jur. H. Belz,
Dr. jur. K. Bachmann u. 0. RoBler. 215 Seiten. Hippohates-Verlag Marquardt u. Cie., Stuttgart u. Leipzig 1938.
Preis geb. RM. 7.50.
Das Buch e n W t eine Zusammenfassung der mannigfachen reichsrechtlichen Bestimmungen. die Herstellung und
Vertrieb von Anneimitteln beriihren. in Gesetzen und Verordnungen verschiedenen Charakters verstreut und deshalb
nicht immer leicht zur Hand sind. Erhuterungw sowie Hinweise auf die Rechtsprechung erghzen die angefiihrten Vorschriften. Die Wiedergabe des Arzneimittelgesetzentwurfes
von 1931 hatte sich allerdings eriibrigt, weil sich inzwischen
der Stand derselben verhdert hat. Im ganzen betrachtet
diirfte aber die Zusammenstellung als Nachschlagewerk ein
wertvolles Wfsmittel bieten und auch nach dem Inkrafttreten
des geplanten Annei,mittelgesetzes zunhchst wenig an Wert
verlieren. da die Neuregelung des gesamten Arzneimittelwesens sich nur allmahlich vollziehen kann und die zurzeit
giiltigen Verordnungen offenbar erst nach und nach durch
andere zu ersetzen sind.
E. Merres [BB. 72.'
,,~lbewirt~Caaihmg.~~
Betriebsanweisungfiir Priifung, uberwachung und Pflege der im eleMrischen Betrieb verwendeten
ole. Zweite Auflage. Herausgegeben von der W i r k h d b gruppe EleMrizitatsversorgung (WEV) in Zwammemubeit
mit dem Verein deutscher Eisenhuttenleute (VdEh) und
dem Verband Deutscher Elektrotechniker. Valagsbuchhandlung J. Springer, Berlin 1937. Preis geb. RM. 8.--.
Die in Zusammenarbeit mit dem Verein deutscher EIsenhiittenleute und dem Verband Deutscher Elektmtechniker
ron der WIrtschaftsgrtlppe ElektrizitMsvemorgung herausgegebene 2. Auflage der ,, olbewirtschaftung" ubermittelt
Stand
einen umfassenden Uberblick iik den gegenw-en
der Pflege von Olen im Betrieb. Das Buch SOU ein kNachschlagewerk und ein Leitfaden fur den Betriebschemiker
und Betriebsiugenieur sein, der sich uber im BeMeb auftretende Fragen schnell und sicher orientieren will.
Von diesem Cesichtspunkt aus ist es auch zu verstehen.
daB die neuesten Erkenntnisse a d dem Gebiete der Mineralolchemie, wie 2.B. die Erfassung der gesamtverhderten
Produkte, noch nicht Aufnahme gefunden haben, da sich solche
neuen Erkenntnisse erst iiberall durchgesetzt haben m b n ,
bevor sie in einer Betriebsanweisung,die dieses Buch darstellen
soll, Aufnahme finden.
K. 0. Mul1r.r [BB. 45.1
(RodaktlonsaohluO far ,,Ang.*nndte" Mitlwoohm,
fur .Cbom. F M k Y Sonnebendr)
Dr. K. Krekeler, Koh-Mulheim. Mitglied des Aufsichtsrates der I. G . Farbenindustrie A.-G., der u. a. durch seine
Pionierarbeiten auf dem Gebiet der EchtfArberei von Wolle
bekannt geworden ist, feierte am 8. Juli sein 50jahriges Menstjubiliium.
VonamtlichenVerpflichtungenentbunden:Dr.K. Fries,
0 . Prof. fiir organische Cheqie in der Abteilung Chemie der
T. H. Braunschweig auf Antrag.
Gestorben: Dip1.-1%. P. g a p p e l , Budenhdm, Mitglied
des VDCh. am 3. JuU. - Dip1.-Ing. 0.Meister, LdpzigLeutzsch, Mitglied des VDCh, am 3. JuU.
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
1
Размер файла
180 Кб
Теги
ber, deutsche, die, tagesfragen, der, grundlagen, barth, ertel, rat, mit, ein, ernhrung, reg, volksernhrung, preis, geb, 1938, leipzig, berblick, verlag, zugleich, geh, von, abbildungen
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа