close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Die Grundlagen des Luftschutzes. Von J. Meyer. 2. verb. Aufl. 305 S. 91 Abb. S. Hirzel Leipzig 1942. Pr. geh. RM

код для вставкиСкачать
Der Ultraschall und seine Anwendung in Wissenschaft
und Technik. Von I,. B e r g m a n n . 3 . , vollig iiberarb. und
erw. Aufl. 445 S., 269 Abb. VDI-Verlag, Berlin 1942. Pr. geb.
RM. 25,-.
Das Buch umfalit in seiner 3 . Auflage (1942) gegeniiber der
1. (1937) die doppelte Seitenzahl, das Literaturverzeichnis mehr
als die doppelte Zahl von Einzelarbeiten. Man sieht daraus, dali
die lebhafte Entwicklung, in die die Ultraschallforschung seit etwa
11/,Jahrzehnten geraten ist, in den letzten 5 Jahren immer noch
in starker Zunahme begriffen war. Das Buch unterscheidet zich
aber abgesehen von dieser Erweiterung in seiner Anordnung und
Gesamthaltung nicht wesentlich von tien friiheren Auflagen.
Hervorzuheben ist die grolie Klarheit und Verstandlichkeit sowie
der ausgesprochene Sinn fur das Experimentelle. Gerade der
Chemiker, dem die rein akustischen und physikalischen Gedankengange ferner liegen, wird auch ohne derartige Voraussetzungen die
Teile des Buches, die ihn interessieren, mil gutem Verstandnis
lesen konnen. Dabei haben gerade die Teile des Buches, die in1
engeren Sinn fur den Chemiker interessant sind, cine besonders
starke Erweiterung (etwa auf das 4fache gegeniiber der 1. Auflage)
erfahren.
Man wiirde vielleicht wiinschen, daW die iUeUtechnik, z. B.
bei den Schallgeschwindigkeits- und -absorptionsmessungen, von
den MeUergebnissen besser getrennt ware, was die Ubersichtlichkeit und Nachschlagbarkeit erhohen wiirde.
Das Buch ist zur Einfiihrung in Ultraschallfragen, ebenso
wie als Nachschlageu-erk nnd Literaturverzeichnis bestens zu
empfehlen
0. ~%?l?TLid. [BB. 67.1
Die Grundlagen des Luftschutzes. Vou J . X e y e r . 2. verb.
Adfl. 305 S., 91 Abb. S.Hirzel, Leipzig 1942. Pi-. geh. R M . 4,80.
Der Leser, der in der Erwartung ZLI diesem Buch greift, hier
eine vollstandige Einfiihrung in das Gebiet des Luftschutzes auf
Grund neuester Erfahrungen zu finden, wird in mehr als einer
Hinsicht enttauscht. Das Buch halt nicht, was der Titel verspricht.
Die Grsndlagen des deutschen Luftschutzes sind seine gcsetzliche Regelung (einschlielilich aller diesbeziiglichen Verordnungen,
Erlasse usw.) und seine organisatorische Gliederung ; davon enthalt
das Buch jedoch iiberhaupt nichts. - I m dritten Kriegsjahre ist
allgemein bekannt, welche groWe Bedeutung im gegenwartigen
Ringen dem F e u e r a l s K a m p f m i t t e l zukommt. Van den
290 Textseiten des Buches sind diesem zerstorenden Element
jedoch nur 4l/* Seiten eingeraumt, und in diesem engen Rahmen
wird die Brandbekampfung (abendrein unter der nicht zutreffenden
Uberschriit ,,Bekampfung der Brandgefahr") mit einem einzigen
Absatz von ganzen 8 (acht!) Zeilen abgetan. Der vorbeugende
Brandschutz wird in dem Kapitel 1'11, Baulicher Luftschutz, mit
l1iZSeiten Text auch nur sehr unzureichend behandelt.
Den iiberwiegenden Teil des Buches beansprucht die Darstellung der c h e m i s c h e n K a m p E s t o f f e , die im gegenwartigen
Kriege bisher nicht zum Einsatz gelangt sind. Das vom Herausgeber selbst brarbeitete Kapitel IS, Chemische Kampfstoffe, umfaWt iiber 68 Seiten, Kapitel V, Schutz gegen chemische
Kampfstoffe (Bearbctiter : Carlsohn), 72 Seiten, und im Kapitel VI,
Erste Laienhilfe mnd erste arztliche Hilfe, is1 der Hilfe bei Kampfstoffeinwirkung ein Raum von weiteren 15 Seiten zdgestanden.
Mit insgcsamt 155 Seiten nehmen die chemischeu Kampfstoffe
also weit iiber die Halfte des 290 Sriten umfassenden Textteiles
in Anspruch. Denncrch ware es veriehlt, dem Buch nun etwa nur
den geanclerten Titel ,, Grundlagen des Gasschutzes" zu geben,
denn auch an den hierauf beziiglichen Kapiteln ist mancherlei zu
beanstandenl) ,
Die Beispiele mogen geniigen. Einige Kapitel sind, van geringfugigen Beanstandungen abgesehen, ddrchuds gut, so inshesnndere
die von durch hauptamtliche Tatigk-it mit ihrer Materie vertraut.cn Mitarbeitern bear'beiteten Teile iiber den ,,Luftschutz im
Rahmen der Kriegfiihrllng", iiber .,Erste Laienhilfe und erste
arztliche Hilfe" m d ,,Der bauliche Luftschutz". Aber als Games
kann das Buch nicht empfohlen werden.
M e h l . [BB. 75.1
Chemie und Technologie der kiinstlichen Harze. Von
J . S c h e i b e r . 828 S. Wissenschaftl. Verlagsges. m. b. H . , Stuttgart 1943. Pr. geb. RM. 48,--.
Obwohl das deutsche Schrifttum iiber Kunststoffe bereits
iiber eine game Reihe ausgezeichneter Werke iiber spezielle Gebiete verfiigt, fehlte es bisher an einer umfassenden Darstellung
I)
Nur einige wenige Beispiele: Auf S. 68 wird gesagt, drill Lost fast ohi!e amrnrndcs Eemrzeichen sei, auf 5.70 hingegen heiBt es, daU der Qeruch dieses Kanpfstoffcsein deutliches
Wariinngszeichen ist. Das ,,feuchte Tuch vor Nund und Sase" als gutrs Schutzmittel
auf S. $1 -zu beseichnen,
gcgen gewisse Eampfstoffe-so 8 . B. beim~~thylarsindichloriil
geht entschieden z u weit; selbst nls Behelfsmittel bei Lostdiinipfen (S. 72) hat dieses
Schutzmittcl nur recht problematischen Wcrt. Cteraldesu grotink aber wirkt in diesem
im Jahre 1942 erschienenen Buch der Satz (S. W3): Vor allem sirr<ldie kiihlen Tageszeiten von Mitternacht bis in den Vormittag hinein ?iir Luftangriffr mit Kaupfstoffen
geeignet, soweit in dieser unsichtigen Tagesseir. die Flugzeuge ihr Ziel iiberhaupt seheu
ihw Terrorangriffe gegen
und erreichen koimen". DaW die Engldnder und Am
das deutsche Volk fast n u r in diesrn ,,unsichtigeu
ten" fliegeu, scheint dcm
Hcrausgcbrr v6llig cntgangcn I ti sein. - Die Gasmaskn wird abwechselnd rriit ldiescr
ihrer richtigen Bezeichnung augcfiihrt oder als Sc.hutzrnaske odcr Casschutzmaske
bezeichnet, obgleich auf den Seiten 156 und 159 das Nurmhhtt 3140 (C;iasschutzger%te,
Beeeichuung der Einzelteile) abgeilruckt ist.
D i e Chemie
56.Jahrg.1943. Nr.37!38
Durch die neu errichtete
1PElC-h-
-1-
4
-
sollen berufliche und private Verbindungen, die durch
besondere Ereignisse unterbrochen wurden, schnellstens
wieder hergestellt werden.
An alle deutschen Chemiker ergeht daher die dringende
Bitte, wenn sie infolge hoherer Gewalt vorubergehend
oder dauernd ihren Wohnsitz plotzlich verlegen mussen,
ihre neue und ihre bisherige Anschrift unverzuglich dem
V e d e Deuthec Chmdcec, F
V D C h - Anschriften -Vermittlungsstelle
,,Haus der Chemie"
Bochenheimer LandsfraSe 10
w
a. M.
Fernspr. 70201 (Nachtruf 754 601
bekanntzugeben. Sie erhalten dortauch jederzeit weitere
Auskunft.
iiber das Gesamtgebiet der Chemie und Technologie der kiinstlichen Harze, wie sie das amerikanische Schrifttum in Form d t s
Werkes von C . Ellis, ,,The Chemistry of Synthetic Resins" bereits
besitzt. Diese fiihlbare Lucke wird durch das vorliegende Werk
von J . Scheiber geschlossen. Es handelt sich dabei um die Weiterbildung des im Jahre 1929 erschienenen Werkes von Scheibev n .
Siindig, ,,Die kiinstlichen Harze", das eine griindliche Neubearbeilung erfahren hat und den seit 1928 stark angewachsenen Stoif
eingehend beriicksichtigt.
Sowohl die Einteilung des Inhaltes als auch die Darstrllung der
einzelnen Kapitel sind sehr geschickt genahlt. Besonders zu. begriiWen sind die zahlreichen Literaturzitate (iiber 5000). Bei einer
Neuauflage u-aren einige Druckfehler und Liicken zu brstitigen').
I m ganzen gesehen stellt das Seheibersche Buch einc sehr
wertvolle Bereicherung des Schrifttums iiber makromolekulare
Stoffe dar, das bei den Fachgenossen eine begeisterte Xufnahme
finden wird. Druck und Ausstattdng des Buches sind in Anbetracht
der Zeitverhaltnisse vorziiglich.
H . Hopj!. [BB. 69.;
-
p)
Auf Seite 59 ist die Formel des Cyanamids filschlich mit H,O-C=h'
ang~
den PolymerisatioiismethodenSeite 60 vermiUt man eineir Hinwei:; :iuf ,tic V
der stillerr elektrischen Rntladuugen, die bei der Voltolisieruug TOIL Olrii rim: groWe
Rolle spielen, nnd auf Seite 112 bei Polydthylen die Erwdhnung, daU <dieI. 12.
F;trbenindustrie darartige Produkte unkr dem Namen Lupolen im Handel hat. Auf Srite 1x0
ist die Formel des dcenaphthens init der von Acenaphtylen verwechselt.
PERSONAL-UND HOCHSCHULWACHRICHTEW
Kriegsauszeichnungen: Ch. D a v i d s h o f e r , Obermeister
bei der I. G. Parbenindustrie A,-G., erhielt a m 5. Juni das Ritterkreuz des Kriegsverdienstkreuzes. - Rittmeister Dr. K. 1.
S c h r e m p f , Oberchemierat und Abteilungsvorstand a m Chem.
Untersuchungsamt der Stadt Stuttgart, wurde ausgezeichnet mit
Verwundetenabzeichen, bulg. St.-Alexander-Orden mit Schwertern,
ruman. Meddle ,,Kreuzzug gegen den Kommunismus", I d - S t u r m abzeichen in Silber und der Ostmedaillel).
Gefallen: stud. chem. M. D i e h m , Mannheim, als Wachtmeister in einem Art.-Regt. und I n h . des E. K . 2. Kl.. vor kurzem
im Osten irn Alter von 28 Jahren. - W. H a c k e r t , Chemiker der
Deutschen Edelstahlwerke, Werk Bochum, Mitglied rles VDCh,
a m 10. Januar im 30. Lebensjahr. - stud. chem. G. J a g e r , Pirna,
als Gefreiter KOB. a m 1 2 . Juli im Osten im 19. Lebensjahr. -stud.
chem. K. N o p p e r , Mannheim, als Ltn. u. Adjut. in einem Gren.Regt. und Inh. des E. K. 2. K1. und des Verw.-Bbzeichens, vor
kurzem im Osten im Alter von 23 Jahren. - Dip1.-Textilchemiker
H. N o r z, Reutlingen, als Obergefreiter in einer Panzerjagerabteilung am 10. Juli im Osten im Alter von 24 Jahren. - stu(l.
chem. P. M. R u p p , Bonn, am 3 . August im Osten im 23. Lebensjahr. - stud. chem. P. WeiW, Hamburg, als Oberltn. und Ball..
Adjut. in einem Fiisilier-Regt. und Inh. des E. K. 2. K1. und Verw.Abzeichens, a m 20. August im Osten im Alter von 24 Jahren.
Verliehen: Dr. H. A u g e n s t e t t e r erhielt von der Akademie
der Wissenschaften in W e n den Haitinger-Preis fur seine Arbeiten
auf dem Gebiete der Spektroskopie.
Ernannt: Prof. Dr. phil. Dr.-Ing. F. Gieseckez), Direktor
des Instituts fur Pflanzenernahrungslehre und Bodenbialogie der
Universitat Berlin, zum Prasidenten des Deutschen Wissenschaftlichen Instituts Stockholm. - apl.Prof. Dr. J . G a u b e a u , Gottingen, zum ao.Prof. fur Anorgan. Chemie und Tcchnologie. Dr. E. Slohr , Danzig, Wekwirtschaftsfiihrer und Gauwirtschaftsbex-ater, ist mit der komm. Leitung der Reichsstelle fur Leder1)
Vgl. diese Ztschr. 54, 76. 404, 452 r19411.
z,
Vgl. ebenda 56, 252 [1!9$3].
263
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
0
Размер файла
214 Кб
Теги
die, grundlagen, meyer, 305, aufl, 1942, luftschutz, abb, hirzel, verbs, leipzig, geh, des, von
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа