close

Вход

Забыли?

вход по аккаунту

?

Die Grundlagen unserer Ernhrung und unseres Stoffwechsels. 4. Aufl. Von E. Abderhalden. 193 S. J. Springer Berlin 1939. Preis geh. RM

код для вставкиСкачать
solche his ins einzelne gehende .4rbeitsvorschriften ZII finden.) Das C h i t i n und seine Spaltprodukte (S. 212-247) werden von
Cechmeister u . Tdth besprochen. Nehen Vorkommen und physikalischem Verhalten (riintgenographische Untersuchung) finden
sich vor allem der chemische -4bbau mit seinen Zwischen- und
Endstufen (Glucosanlin) und das enzymatische Verhalten. - Es
folgt (S. 248-300) eine ausfiihrliche Gesamtdarstellung der Chemie
der T a b a k a l k a l o i d e durch Spiith u. Kuffner. Sie faDt die zahlreichen Ergehnisse aus der Chemie des Nicotins und seiner Nehenalkaloide zusanlmen und bringt erganzende Abschnitte iiber den
Tahakrauch und die Biochemie des Tabaks. Tahelleii geben die
liierher gehoreiiden Alkaloide und Basen :nit ihreu Dnten wieder.
Uieser Beitrag iiber die Tabakalkaloide aus der Hand des berufenen
Forschers ist ehenso wie die schon genannten iiber das Lipnin und
die Flechtenstoffe besonders zu begriiI3en. weil auf diesen Gebieten
Zusammenfassungen dieser Art iiber den Stand der neneren Forschung iiberhaupt fehlen oder zu weit ( L i p i n ) zuriickliegen. - Den
ReschluD ( S . 301-341) bildet ein Beitrag von Ch. Dhdrd iiber die
Verwendung der F l u o r e s c e n z s p e k t r oc h e m i e beiiu Studium
biologischer Produkte. Nach einer einleitenden Schilderung der
MeDrnethodik und der Apparaturen werden die Fluorescenzspektren
der wichtigsten Naturstoffgruppen, besonders eingehend die der
Chlorophylle und der Porphyrine, besprochen. Allen Beitragen des
Ruches ist ein ausfuhrliches Literaturverzeichnis beigegeben : ferner
finden sirh eingehende Autoren- und Sachregister a m Schlul3 des
Bandes.
Illicheel. [BB. 143.1
Ergebnisse d e r Enzymforschung. Bearbeitet von I<. A m m o n ,
S. R. B o s e , E. C h y t r e k , Malcolm D i x o n , Ren6 J. D u b o s ,
N. Y., F. G. F i s c h e r , C. M a r t i u s , F. F. N o r d , N. Y., R o s e
S c o t t - M o n c r i e f f . 0. M. M e a r e s , H. J . V o n k , P. TV. W i l s o n ,
R a l p h W. C . Wyckoff.
Herausg. von F. F. N o r d u.
R . W e i d e n h a p e n . 8. Band. Mit 71 Abb. Akadem. Verlagsges.
m. h. H . , Leipzig 1939. Preis geh. RBI. 2h,-, geb. RM. 28,-.
Die ,.Ergebnisse der Enzymforschung" sind fur den Biochemiker ein mertvolles literarisches Hilfsmittel geworden, deren
Erscheinen er nlit Spannung erwartet. Auch der 8. Band setzt nach
Auswahl und Behandlung des Stoffes die gute Tradition der bisher
erschienenen Bande fort. Der besondere Wert dieses 1Verkes liegt
mit darin begriindet, daD nicht nur die reine Enzymforschung, sondern
auch deren Nachhargebiete mit ihren aktuellsten Problemen Beriicksichtigung findeti ; dadurch wird der Bedeutung Rcchnung getragen, welche die Fermente und die Methoden ihrer Erforschung
fiir fast alle Zweige der Biologie gewonnen haben.
So finden wir in dem neuesten Band ein Rapitel iiber ,,Purified
Viruses and Virus Proteins" von R . TV. 0. Wyckoff, Pearl River,
N. Y., der ,,Mechanism of S y m b i o t i c N i t r o g e n F i x a t i o n "
wird von P. W . Wilson, Madison, ,.Die b i o l o g i s c h e E e d e u t u n g
des pn-Optimums der Verdanungsenzyme bei den Verteb r a t e n " von H . J . Bonk, Utrecht, behandelt. Fiir den Mediziner
wird das Kapitel..Die B e d e u t u n g d e r E n z y m e i n d e r k l i n i s c h e n
D i a g n o s t i k " von R . dmmon und E . Chytrek, Breslau, von Interesse sein, fiir den Serologeu und Mikrobiologen die ,.E:nzymatic
A n a l y s i s of t h e A n t i g e n i c S t r u c t u r e of P n e u m o c o c c i " von
R. J . Dubos, New York, N. Y.. F . F . Nord, Berlin, zurzeft NewYork,
N. Y., gibt in einem Aufsatz , . E n z y m a t i s c h e U m s e t z u n g e n
d u r c h F u s a r i e n : B e i t r a g zum M e c h a n i s m u s d e r a l k o h o l i s c h e n Garung" einen zusammenfassenden Bericht uber seine
Arbeiten auf diesem Gebiet. Die neuesten Ergebnisse der Erforschung der beiden Codehydrasen. der prosthetischen Gruppen
der gelben Fermente sowie der anderen , , N i e d e r m o l e k u l a r e n
U b e r t r a g e r biologischer O x y d o - R e d u k t i o n e n u n d i h r e
P o t e n t i a l e " bringt der Beitrag von F . a. Fischer. Wiirzburg, der
auch eine ausfiihrliche Tabelle der Redox-Potentialwerte enthalt.
C . M ~ r t i tTiihingen.
~,
gibt einen flberblick uber die Theorien, welche
,,Die t i e r i s c h e G e w e b s a t m u n g " zu erkllren versuchvn. Im Abschnitt ,,Aldehyde M u t a s e " zeigt M.Dixon, Cambridge, welches
T,icht die Arbeiten der letzten Jahre auf dieses Kapitel tler Enzymchemie geworfen hahen. Ein Aufsatz von S. R . Bose, Calcutta, iiber
, , E n z y m e s of W o o d - r o t t i n g Fungi" und von R . Scoti-hloncrieff,
Cawnpore, Indien, iiber ,,The G e n e t i c s a n d B i o c h e m i s t r y of
F l o w e r Colour V a r i a t i o n " bilden den SchluI3.
Eine hesondere Empfehlung des Buches eriibrigt sich: Die
grol3e hlannigfaltigkeit des Stoffes sowie dessen Bearbei-tung durch
bekannte Fachleute bieten die Gewahr dafiir, da8 die verschiedensten Interessenrichtungen befriedigt werden.
T h . Wagner-Jaw.regg. [IjB. 124.1
-
Chemische Vitamin-Bestinunungsmethoden fiir d a s c h e
mische, physiologische u n d klinische Laboratorium. Von
F. G s t i r n e r , mit 22 Abb. und 36 Tab. im Text, 138 S.
F. Enke, Stuttgart 1939. Pr. kart. RM. 10.50, geb. RM. 12,--.
Bei den noch stetig wachsenden Erkenntllissen iiher die Bedeutung der Vitamine a d den verschiedensten Gebieten tritt die
Aufgabe, Vitamin-Gehalts-Bestimmungen durchzufiihrm, imuer
haufiger an den Praktiker, sei :es Kliniker oder Nahrungsmittelchemiker, heran, ohne daD dieser in der Lage ist, sich durch die
Unzahl der in den letzten Jahrzehnten erschieneneri Arbeiten
22
hindurchzuarbeiten. Man wird imnier bestrebt sein, lange wahrende
hiolo~gische Testmethoden durch schneller arbeitende chemische
Bestimmungen zu ersetzen, zumal diese auch haufig geringere Mengen
zu erfassen gestatten. Aus diesen Griinden wird die vorliegende
Zusammenstellung der chemischen Bestimmungsniethoden in einer
Auswahl derjenigen Methoden, die nach den bisherigen Erfahrnngcn
hrauchbare Ergebnisse gezeitigt habeu, von vielen Seiten grol3tem
Interesse begegnen. Der Verfasser gibt fiir jedes Vitamin einen
kurzen ffberblick iiber die mBglichen Durchfiihrungsformen der
Bestimmungen, um daun die einzelnen Vorschriften der verschiedenen Autoren in kurzen und klaren Ausziigen moglichst in der
Originalform selbst wiederzugeben. Wichtig sind stets die kritischen
Releuchtungen der Genauigkeit und Spezifitat der Methoden.
denn nicht initner ist die Ubereinstimmung zwischen chemischer
nnd hiologischer Methodik befriedigend. Oft ist eine Methode in
eineni Falle hrauchbar, utn hei Auswertung bei einem anderen
Organ oder Nahrungsstoff, bedingt durch die Anwesenheit VOII
Regleitstoffen, zu versagen. Daher ist die groI3e Zahl der Beispiele
von Bestinirnuugen an wichtigen Nahrungsmitteln hesonders wertvoll. Die kurzgefal3te Form des Biichleins wie auch dcr giinstige
Preis wird seine weite Verhreitung sehr begiinstigen.
W.John. [RB. 167.)
Die Grundlagen u n s e r e r E r n l h r u n g und unseres Stoffwechsels.
4. AufL Von E. A b d e r h a l d e n . 193 S. J . Springer, !Berlin
1939. Preis geh. RM. 6,-.
Emil Abderhalden ist auf den Gebieten der Ernahrungslehre
eine so anerkannte Autoritat, da5 es sich eriibrigt, die durchdringende
Sachkenntnis, die auch in diesem Buch zum ilusdruck kommt, zu
hetonen. Der Urnstand, da13 hier die 4. Auflage der ,,Grundlagen"
ange2ei.e werden kann, zeigt weiterhin, dal3 der Autor Geleaenheit
gehabt hat, ilusmahl und Anordnung seines Stoffes in verschiedenen
Perioden zu iiberpriifen. Es sind also viele Voraussetzungen gegeben,
daB auch die vorliegende, vollstandig neu verfa5te Auflage einem
gro8en Leserkreis eine wertvolle Bereicherung der Renntnisse und
Einsichten zu bringen vermag, die perade jetzt von hesonderer
Wichtigkeit sind.
Nehen der in einem Buch Abderhnfdens zu erwaitenden Exaktheit der tatsachlichen Mitteilungen und der daraus gezogenen
Schliisse und neben der lehhaften und klaren Darstellung der wichtigsten Fragen der Ernahrungslehre mu13 noch ein weiterer Vorzug
des kleinen \\'erkes besonders betont werden: Der Vf. vermeidet in
gliicklicher Weise eine trockene und lehrhafte U'iedergabe eines iiberpol3en Tatsachenmaterials, er versteht aber andererseits, trotz
Verzichts auf chemische und mathematische Formeln, eine gewisse
Scharfe und Klarheit der Darstellung zu bewahren, die man in
vielen ,,popular-wissenschaftlichen" Biichern vermiDt.
DaI3 dbderhaldens Buch dem gebildeten Leser ein so gntes und
vollstandiges Bild der modernen Ernahrnngslehre vermittelt, beruht nicht nur auf dem padagodschen Talent dieses Autors, sondern
zurn gro8en Teil auch auf dem Umstand, daD er nicht nur die Nahrungsphysiologie. sondern auch die Chemie so vollkomrnen beherrscht, wie dies nur durch eigene umfangreiche Forschertatigkeit
moglich ist. AbderhaEden ist ja n. a. sehr wesentlich an der Entwicklung der Vitaminforschung beteiligt, ganz besonders haben
unsere Kenntnisse von der Physiologie und Biochemie der VitaminB-Gruppe in seinem Institut bedeutende Forderung erfahren,
und so scheinen dem Referenten die Kapitel iiber Vitamine besonders gelungen zu sein.
Alles in diesem Buch ist lesens- und wissenswert; wenn ich die
Abschnitte : .,Die Brotfrage", ferner ,,Die fur bestimmte Muskelleistungen erforderlichen Energiemengen" und schliel3lich ,,Die Bedeutung der quantitativen Stoffwechselforschung fur die Gestaltung
der Arbeit" hervorhebe, BO peschieht dies deswegen, weil auch der
mit den Grundziigen der Emahmngslehre schon Vertraute besonders diese an Anregungen reiche Darstellung mit GenuB lesen
wird.
. Man kann erwarten, da8 diese neue Auflage gerade jetzt, wo
die rationelle Ernahrung noch mehr als sonst in Deutschland von
grBBter volkswirtschaftlicher Bedeutung ist, schnelle und weite Verbreitung finden und iiberall Nutzen stiften wird.
H . v. Euler. [BB. 157.1
Gasanalyse. Neuere Methoden der Arbeitspraxis unter Beriicksichtigung der physiologischen Wirkungen der Gase. Van
F r i t z B a y e r . Mit 41 Abb. D i e c h e m i s c h e Analyse, herausg.
v. Wilh. B o t t g e r . XXXIX. Bd. Ferd. Enke, Stuttgart 1938.
Preis geh. RM. 15,-,
geb. RM. 16,60.
Der vorliegende Band X X X I X der Sammlung von Einzeldarstellungen auf dem Gebiete der chemischen,technisch-chemischen
und physikalisch-chemischen' Analyse setzt beim Leser die Kenntnis
der klassischen Gasanalyse, die mit den Namen CZ. Winkler, W .Hempel
und K . Bunte verkniipft ist, als bekannt voraus. Dem Verfasser ist es
dadurch moglich, auf kleinem Raumeine gro5e Anzahl neuerer Arbeitsweisen und Apparate zu beschreiben, die den steigenden Anforderungen der technischen Chemie an Schneugkeit und Genauigkeit
gasanalytischer Untersuchungen Rechnung tragen. Leider sind
dabei aber auch verschiedene Methoden, die in der Technik hente
A n g s w u i i d l 6 U h e m ir
53.Jahrq.IQdO.h-r. 112
Документ
Категория
Без категории
Просмотров
0
Размер файла
212 Кб
Теги
1939, 193, die, grundlagen, aufl, und, ernhrung, abderhalden, springer, preis, unseres, geh, von, berlin, stoffwechsel
1/--страниц
Пожаловаться на содержимое документа